3SAT Fr, 13.07.

ZDF ARTE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
3SAT Doku
Wale und wilde Inseln LAND UND LEUTE Segeln an Kanadas Pazifikküste
Die kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska ist eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele. Der Schoner "Maple Leaf" segelt durch das Labyrinth aus Inseln und Fjorden. Nur eine Handvoll Gäste nimmt er mit in die geheimnisvolle Meeresregion. Auf ihrer magischen Reise erleben sie eine grandiose Natur - und das unvergessliche Fauchen der Buckelwale. Buckelwale kommen im Sommer zum Fressen in die kühlen Gewässer der "Inside Passage". Um das Naturparadies tobt ein Streit, denn eine 1000 Kilometer lange Pipeline soll Öl aus den Athabasca-Ölsanden im Norden zum Hafen Kitimat an der Westküste bringen, damit es in großen Mengen nach Asien verschifft werden kann. Die Tanker müssten dann genau durch den "Great Bear Rainforest", den letzten Regenwald auf der Nordhalbkugel, dieses unberührte Archipel aus Inseln und Fjorden. Für die wenigen Menschen, die hier leben, eine beängstigende Vorstellung. Die "Maple Leaf" will diese grandiose Landschaft erlebbar machen, aber nicht stören. Ihre Fahrten sind so umweltschonend und spurenlos, wie das nur möglich ist. Reisende lieben es, den Fisch, den sie auf dieser Tour essen wollen, selbst zu angeln. Landgänge führen in menschenleere Buchten ebenso wie in eine kleine Indianer-Siedlung - Orte, die nur über das Meer erreichbar sind. Oder zu einem Walforscher, dem Deutschen Hermann, der schon als Neunjähriger in Westfalen von Walen träumte und jetzt mit seiner Frau, einer kanadischen Biologin, am einsamen "Whale Point" jenseits jeglicher Zivilisation die Wale beobachtet und erforscht. Ein so spektakulärer Spot, dass mancher gern noch ein wenig bleiben würde. Die Überraschungen auf dieser Tour entschädigen für schmale Kojen - hier zählt das Abenteuer. Und die Faszination, in stillen Buchten zu ankern und an wilden Stränden anzulegen, die Touristen sonst niemals sehen würden.
3SAT Doku
Amerikas Westküste LANDSCHAFTSBILD Washington
Die Westküste Amerikas ist für Einwanderer und Reisende gleichermaßen ein Traumziel. Sie steht für die Verbindung von atemberaubender Natur und menschlicher Kreativität. Filmemacher Jörg Daniel Hissen trifft auf der Reise entlang der Westküste außergewöhnliche Menschen, erzählt ihre Geschichten und fängt das Lebensgefühls der "Westcoast" ein. Die Reise beginnt an der Grenze zu Kanada im US-Bundesstaat Washington. Entlang der Westküste im Nordwesten der USA trifft er auf Menschen, die für das Lebensgefühl im pazifischen Nordwesten stehen. Unter anderem begleitet er den Walforscher Ken Balcomb auf seinen Touren im Wasserflugzeug und mit dem Boot zu den Killerwalen im Pazifik. In Seattle erfährt er alles über das erfolgreiche Kaffeeunternehmen Starbucks. Mit dem Ranger Jon Preston geht es anschließend in einen der schönsten Nationalparks der USA, den Olympic-Nationalpark. Das Film-Team begleitet den professionellen Angler Jack Glass auf den Columbia River auf Fischfang und fliegt mit dem Geologen Jon Major in den Krater des Vulkanes Mount St. Helens. Der Film lädt zu einer Entdeckungsreise von der Grenze Kanadas durch den Bundesstaat Washington ein. Zahlreiche spektakuläre Luftaufnahmen eröffnen neue Sichtweisen auf den pazifischen Nordwesten der USA.
3SAT
Kulturzeit kompakt KUNST UND KULTUR
3SAT
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
Die schönsten Städte und Gemeinden der deutschsprachigen Alpenländer werden mit der Kamera eingefangen. Dazu gibt es Informationen über die Wetterverhältnisse vor Ort.
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT
Kulturzeit kompakt KUNST UND KULTUR
3SAT Doku
Pfefferminz und Ziegenmilch AUSLANDSREPORTAGE Urban Farming in Kairo
Man könnte meinen, das Einzige, was in Kairo wächst, seien die Satellitenschüsseln auf den Dächern. Doch neuerdings macht sich dort ein neuer Trend bemerkbar: "Urban Farming". Das hat in der Hauptstadt von Ägypten allerdings wenig mit bunten Blumenrabatten zu tun. Es dient vielmehr dem Überleben, denn Inflation, schwindende Anbauflächen und immer mehr Zuwanderer machen die Versorgung mit Obst und Gemüse zunehmend schwierig. Also bauen die Bewohner auf den Hausterrassen vor allem Kräuter, Salat und Tomaten an, einige Familien halten sogar Vieh auf dem Dach. Vor den Toren der Metropole macht sich ein zusätzlicher Trend bemerkbar: Innovative Bauern versuchen sich an ökologischem Gemüseanbau. Der entspricht zwar noch nicht europäischen Standards, aber die Ware lässt sich verkaufen. Unterstützt werden diese Eigeninitiativen bis dato wenig. Im Gegenteil, mit vielen Vorschriften legen die Behörden ihnen Steine in den Weg. Die Dokumentation "Pfefferminz und Ziegenmilch" stellt "Urban Farming" in Kairo vor.
3SAT Doku
Wildes Überleben TIERE Geborene Jäger
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - zum Beispiel als Jäger. Jäger gibt es in der freien Wildbahn in allen Größen und Formen, vom Insekt bis zum Schwertwal. Die Techniken, Beute zu machen, sind dabei vielseitig und einfallsreich und von vielen Faktoren abhängig, besonders von den physischen Eigenschaften der Jäger und Gejagten. Der Film stellt in spektakulären Aufnahmen einige dieser Beutemacher vor wie Chamäleons, Riffhaie, Komodowarane, Geparde, Brillenkaimane und Steinadler.
3SAT
Markus Lanz DISKUSSION
In dieser Diskussionsrunde geht es meist nicht so gesittet zu wie bei der Konkurrenz. Der Moderator bringt seine prominenten Gäste mit Zitaten und Filmausschnitten schnell in Fahrt.
3SAT Show
Vera. Das kommt in den besten Familien vor GESPRÄCH
Die Liebe endete nicht mit seinem Tod - Susanne Juhnke, die Witwe des großen Harald Juhnke erzählt, elf Jahre nach seinem Tod, über ihre Erinnerungen an den beliebten Schauspieler. Sie erzählt aber auch von den schweren Jahren, als ihr Mann durch die Folgen seiner Alkoholsucht und einer Demenzerkrankung ein anderer Mensch wurde. Lange habe sie mit sich gehadert, "wie viele Details ich preisgeben möchte, ohne seine Würde zu verletzen". Aber es geht ihr auch darum, anderen Betroffenen Mut zu machen. Schicksal als Chance - Horst Joachimbauer erkrankte mit 29 Jahren an Morbus Hodgkin, und die Prognose war äußerst schlecht. Monatelange musste er Chemotherapien, eine Knochenmark-Stammzelltransplantation sowie Strahlentherapien über sich ergehen lassen. Der Tumor war im höchsten Stadium, auch die Lunge war bereits befallen. Doch seit 2003 ist er gesund. "Ich bin ein Beispiel dafür, dass man wieder aufstehen kann." Er erzählt, wie er danach Extremsportler wurde, welche spannenden Berufe er seitdem ausübt. Das Wunder Liebe - 50 Jahre lang sehnte sich Ingrid Wamprechtshammer nach ihrer Jugendliebe Peter Mairinger. Zufällig trifft sie ihn wieder. Das Protokoll einer Frau, deren Träume wahr geworden sind. Sie hatten ein erfülltes Leben und jeweils drei Ehen hinter sich, doch beide hörten nie auf, den gemeinsamen Traum zu träumen, dass sie irgendwann einmal vereint sein werden.
3SAT Doku
Besonders normal MENSCHEN Networker
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT Doku
Rhein, Wein und harte Arbeit REPORTAGE Alltag auf Deutschlands längstem Fluss
Er ist "unser" längster Strom: Über 800 Kilometer fließt der Rhein durch Deutschland. Weinberge und Burgen machen ihn zur Touristenattraktion, aber er ist auch ein bedeutender Handelsweg. Auf dem Rhein haben Menschen ihren Traumjob gefunden oder suchen als Urlauber Erholung und die berühmte Romantik. Ob Kreuzfahrer oder Binnenschiffer, Hafenarbeiter oder Fluss-Matrosen, Fischer oder Schwimmer - sie alle tummeln sich in "ihrem" Rheinrevier. Mit 22 Jahren ist Svenja Bade eine der jüngsten Schiffsführerinnen Deutschlands. Vor einem Jahr machte sie das große Rhein-Patent, den Führerschein für Binnenschiffer. In einem Männer-dominierten Beruf oft nicht leicht, aber die junge Frau hat gelernt, sich zu behaupten. Zwei Wochen an Bord, zwei Wochen zu Hause - Svenja hat sich mit ihrem Leben auf dem Fluss arrangiert - nicht leicht, wenn der Freund und die Familie an Land bleiben. Doch Svenja hat ihren Traumberuf gefunden. Am Rheinufer, in den Steilhängen über Rüdesheim, befindet sich die Weinlage "Berg Roseneck". Auf 220 Meter Höhe hat die Lese der Riesling-Trauben begonnen. Alles in Handarbeit. Ganz vorne mit dabei: Weingutbesitzerin Therese Breuer. Die Arbeit im Weinberg mit einer Neigung von 60 Grad ist ein echter Knochenjob. Dennoch, die junge Winzerin packt gern mit an: "Ich will meine Hände dranhaben, weil am Ende ist es mein Name, der auf der Flasche steht." Das Weingut führt Therese seit 2004. Damals war ihr Vater unerwartet gestorben: "Ich hatte damals gerade mein Abi, aber noch null Wissen und Ideen." Jetzt leitet sie ihre Saisonarbeiter an. Alle Reben werden sorgfältig "gelesen", angepickte Trauben aussortiert. Deshalb werde hier auch niemand nach Kilogramm oder Schnelligkeit bezahlt, erklärt Therese. Alle Arbeiter erhalten den landwirtschaftlichen Mindestlohn. Nur wenige Rheinkilometer abwärts in Kaub sind Silke und Marion derweil auf dem Weg zu einem Abenteuer der ganz besonderen Art. Sie wollen den Rhein heute aus einer Perspektive kennenlernen, die kaum noch jemand erlebt: aus dem Wasser. Von dem mulmigen Gefühl zu Beginn lassen die beiden sich nicht abhalten. Zusammen mit etwa 20 anderen Teilnehmern der "Stromschwimmschule" von Dirk Melzer wagen sie ein Bad im Fluss. Abseits der Fahrrinne und gut bewacht von Rettungsschwimmern der DLRG lassen sie sich drei Kilometer von der Kraft des Rheins forttragen. Sogar Fischer im Vollerwerb gibt es noch auf dem Rhein: Gemeinsam mit seinen Söhnen Lars und Hannes fährt Götz Kuhn frühmorgens zum Fischfang auf den Strom, irgendwann wollen die Söhne den Betrieb übernehmen. Sie fischen vor allem Zander, Hecht, Barsch oder Wels, ihre Reviere sind die Alt-Arme des Rheins. Während der Fangzeit holen die Kuhns bis zu 300 Kilogramm Rheinfisch aus dem Netz. Dennoch - mit seinem Fischerboot ist Kuhn mittlerweile ein echter Exot - und mit Rheinromantik hat sein Job wahrlich nicht viel gemein. Die erleben die Kreuzfahrer im Mittelrheintal - zwischen Bingen und Bonn. Vorbei an romantischen Burgen und der sagenumwobenen Loreley verläuft das Flussbett durch den Rheingraben. Nicht umsonst zählt dieser Abschnitt zum UNESCO-Welterbe. An der Reling eines Flussdampfers genießt eine Touristenrunde um Anton Teckert die grandiose Aussicht. Gemeinsam mit seinen alten Studienfreunden hat der Hannoveraner eine mehrtägige Kreuzfahrt gebucht. Das Schiff bringt sie von Koblenz bis nach Rüdesheim. Natürlich mit dem obligatorischen Besuch in der Drosselgasse.
3SAT Doku
Grenzflüsse REPORTAGEREIHE Der Pruth - Von den Karpaten bis zur Donau (Folge: 1)
Seit Jahrhunderten trennen und verbinden Grenzflüsse Menschen und Kulturen an ihren Ufern. Die Reihe entdeckt drei Grenzflüsse in Europa. Diesmal geht es um den Pruth. Im Schatten des größten Bergs der Ukraine, des Howerla, entspringt der Pruth. Eine schwer zugängliche, mythische Landschaft, mit den weltweit letzten Rotbuchen-Urwäldern. Seit 2007 ist der Fluss Weltnaturerbe der UNESCO. Von den Waldkarpaten schlängelt sich der Pruth hinunter ins Tal. Natur im Urzustand - Menschen verirren sich so gut wie nie hierher ins Quellgebiet des mit 953 Kilometern zweitlängsten Nebenflusses der Donau. Nach 100 Flusskilometern erreicht der Pruth dann Czernowitz, die alte Hauptstadt der Bukowina. Jahrzehntelang hinter dem Eisernen Vorhang vergessen und in beiden Weltkriegen kaum zerstört, wirkt das von der österreichischen Architektur geprägte Stadtbild heute wie ein Abbild längst vergangener Zeiten. Nach Czernowitz ist der Pruth fast 700 Kilometer lang der Grenzfluss zwischen Rumänien und der Republik Moldau. Mit 1380 verschiedenen Pflanzen-, 34 Fisch - und 239 Vogelarten hat der Pruth in seinen Schwemmgebieten im Lauf der Jahrtausende eine außerordentliche Artenvielfalt entwickelt. Wenn das Leben irgendwo ein langer ruhiger Fluss ist, dann hier am Pruth und besonders in Moldau, dem am seltensten bereisten Land in Europa. Viele Menschen in den kleinen Dörfern am Fluss leben im Rhythmus ihrer Vorfahren und haben ihr Heimatdorf bis heute nie verlassen. In dieser Abgeschiedenheit entstand am Fluss ein Naturparadies, das seinesgleichen sucht. Und das hat auch viel mit der Grenze zu tun, denn jahrzehntelang durften sich nur wenige Einheimische im Grenzland am Pruth aufhalten.
3SAT Doku
Grenzflüsse REPORTAGEREIHE Der Tana - Naturparadies am Polarkreis (Folge: 2)
Ganz im Norden Europas teilt der Tana die Nachbarländer Finnland und Norwegen voneinander. Das entlegene Naturparadies ist acht Monate des Jahres unter Eis und Schnee bedeckt. In dem gewaltigen Mündungsdelta konkurrieren Robben und seltene Vogelarten im Sommer um die besten Plätze auf den Sandbänken. Die Mündung in die Barentssee ist eines der größten unberührten Delta-Gebiete Europas und die nördlichste Flussmündung des Kontinents. 33 Quadratkilometer des Mündungsgebiets sind heute als Nationalpark geschützt, um die zerbrechliche Natur am Rand des Eismeers zu bewahren. Der Tana ist ein Fluss mit zwei Gesichtern: mal lieblich mit bis zu 20 Meter weiten Sandstränden an seinen Ufern, dann wieder dramatisch mit reißenden Stromschnellen. Sein Flussbett hat sich über Millionen von Jahren gebildet und ist bis heute noch fast im Urzustand erhalten. Im Winter ist die Grenze zwischen Finnland und Norwegen gar nicht mehr sichtbar, sogar Autos fahren dann auf Eispisten über den zugefrorenen Tana. Hundeschlittengespanne sind auf dem tief verschneiten und zugefrorenen Tana beim 1000 Kilometer langen Finnmarksløpet unterwegs. Erst im Mai erwacht dann das Leben wieder für einen kurzen Sommer am Fluss. Bekannt ist der Tana vor allem als Norwegens und Europas größter und wichtigster Lachsfluss. Auf 256 seiner 348 Flusskilometer markiert er die Grenze zwischen Finnland und Norwegen. In keinem Fluss in Europa schwimmen mehr wilde Lachse als dort. Seit jeher hat der Lachs den Tana geprägt und den Menschen an seinen Ufern das Überleben gesichert. Aber die Fischerei wird mittlerweile so intensiv betrieben, dass die Bestände gefährdet sind. Besonders in Norwegen sorgt man sich um die Zukunft des "großen Flusses", wie die hier seit Jahrtausenden siedelnden Samen den Tana nennen. Dennoch gleicht die Natur am Tana vielerorts noch einem unberührten Paradies.
3SAT Doku
Grenzflüsse REPORTAGEREIHE Die Oder - Von der Quelle bis zur Mündung (Folge: 3)
Der Film bereist die Oder von der Quelle bis zur Mündung. Der Strom ist einer der letzten vielerorts noch frei fließenden, naturnahen Flüsse im Herzen des Kontinents. An den Mäandern ihres Oberlaufs bildet die Oder für gerade mal sieben Kilometer die Grenze zwischen Polen und Tschechien, weiter flussabwärts ist sie für mehr als 160 Flusskilometer die Grenze zwischen Polen und Deutschland. Schlösser und Burgruinen an ihren Ufern zeugen von vergangenen Blütezeiten im Herzen Europas. Die Oder macht es ihren Uferanwohnern nicht leicht. Im Winter oft tief zugefroren, sorgt sie mit ihren Hochwassern nach der Schneeschmelze im Frühjahr regelmäßig für Angst und Schrecken. Im Sommer hingegen ist sie vielerorts nicht einmal mehr einen Meter tief und nur noch mit einem Floß befahrbar. Jahrzehntelang war die Oder vor allem Zankapfel zwischen Deutschen und Polen, ein Fluss am Kartenrand, obwohl mitten in Europa. Umso faszinierender ist es, die Wiedergeburt der Oder zu beobachten. Überall wenden sich die Städte wieder ihrem Fluss und seinen Ufern zu, als gelte es, eine über Jahrzehnte gewahrte Distanz zu überwinden. Auf der Oderinsel in Breslau werden Uferwege und Fußgängerbrücken neu gebaut. In Lubiaz hat man mit der Renovierung des prächtigen Zisterzienserklosters begonnen. Und auch in Frankfurt, das sich nach dem Krieg quasi um die eigene Achse gedreht und dem Fluss wie dem polnischen Slubice den Rücken zugewandt hatte, kann man wieder am Oder-Ufer promenieren. Auch Umwelt - und Naturschützer sind vielerorts am Fluss aktiv. "Zeit für die Oder" heißt ein Bündnis, in dem sich mehr als 30 Initiativen in Tschechien, Polen und Deutschland zusammengetan haben. Ihr Ziel ist es, die Oder als einen der letzten vielerorts noch frei fließenden, naturnahen großen Flüsse Europas zu bewahren.
3SAT Doku
Die Mosel LANDSCHAFTSBILD Von der Quelle bis nach Metz (Folge: 1)
Die Mosel entspringt als kleiner Gebirgsbach in den Vogesen, wächst auf ihrem Weg ins lothringische Tal an und schlängelt sich durch einige der schönsten Landschaften Mitteleuropas. Die dreiteilige Reisedokumentation folgt dem Lauf des Flusses von der Quelle bis nach Koblenz. Die erste Etappe beginnt in den Vogesen, im malerisch gelegenen Örtchen Bussang, wo ein Freilufttheater jedes Jahr unzählige Sommergäste anzieht. Weiter geht es über Épinal zur farbenprächtigen Ballon-Weltmeisterschaft in Chambley. Die Reise endet in Metz, wo ein nächtlicher Lichter-Spaziergang zum Entdecken architektonischer Meisterwerke einlädt.
3SAT Doku
Die Mosel LANDSCHAFTSBILD Drei Länder, ein Fluss (Folge: 2)
In Luxemburg zeigt sich die Mosel von ihrer genussreichen und exotischen Seite: Es steht ein Besuch in einem Weinberg an. Begünstigt durch das außergewöhnlich milde Klima zählen Mosel-Rieslinge heute unter Kennern zu den besten Weinen der Welt.
3SAT Doku
Die Mosel LANDSCHAFTSBILD Von Trier bis nach Koblenz (Folge: 3)
Die Mosel, die so wenig begradigt ist wie kein anderer deutscher Fluss, mäandert in Schleifenform durch klassische Sehnsuchtslandschaften. Von Trier geht es ins einstige Jugendstil-Mekka Traben-Trarbach und von dort aus zu den besten Jung-Winzern ihres Fachs. Das Ende der Reise wartet mit der typischen Burgenromantik der Mosel auf: Burg Eltz gilt als eine der schönsten Höhenburgen des Mittelalters.
3SAT Doku
Magisches Deutschland DOKUMENTATION
Die Natur war unseren Ahnen heilig. Ihre Kulte vollzogen sie an besonderen Orten unter freiem Himmel. Spuren dieser vor - und frühgeschichtlichen Kulte sind in ganz Deutschland zu finden. Die heiligen Haine der Kelten und Germanen liegen inmitten dichter Wälder, auf hohen Felsen oder am Rand von Flüssen und Mooren. Oft wurden sie mit christlichen Gebäuden überbaut. Wissenschaftler sind diesen heiligen Plätzen mit modernster Technik auf der Spur. Zu allen Zeiten haben die Menschen höheren Wesen Opfer dargebracht, als Dank oder als Bitte. Man gab Geschenke und erwartete eine Gegenleistung. Je größer die Bitte oder der Dank, desto größer auch das Opfer. Bei seiner Reise durch Deutschland findet der Schleswiger Archäologe Dr. Timo Ibsen selbst Spuren von Menschenopfern und Kannibalismus. Viele der uralten, heiligen Stätten werden auch heute wieder als "Kraftorte" aufgesucht: von den Opfermooren Norddeutschlands zu den Felsturmheiligtümern des Altmühltals, von den Kannibalenhöhlen des Kyffhäusergebirges bis zu den heiligen Quellen der Kelten und Römer in der Pfalz und den Vogesen. Es ist eine Reise durch die Jahrtausende, von der Steinzeit bis zum Beginn der Christianisierung. Eine Reise zu unseren Ursprüngen, mit denen sich heute immer mehr Menschen beschäftigen.
3SAT
heute NACHRICHTEN
Das informative Magazin versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport.
3SAT
3sat-Wetter WETTERBERICHT
Immer eine spannende Frage: Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Gezeigt werden Temperaturentwicklung, Windströmungen und weitere Trends anhand verständlicher Grafiken.
3SAT
Kulturzeit kompakt KUNST UND KULTUR
3SAT Doku
Wildes Überleben TIERE Rastlose Wanderer
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - zum Beispiel als Wanderer. Ob mit Flügeln, Flossen oder Hufen: Viele Tiere unternehmen unglaubliche Wanderungen, manche, um zu Brutgebieten zu gelangen, andere um zum Überwintern oder um neue Nahrungsgebiete zu finden. Dabei lauern viele Gefahren, die den Erfolg der Reise infrage stellen. Der Film stellt in spektakulären Aufnahmen einige dieser tierischen Reisenden vor wie Lachse, Buckelwale, Schwarzkäfer, japanische Singschwäne, den Monarchfalter und die großen Herdentiere der afrikanischen Savannen.
3SAT Doku
Münchens grüne Lungen STADTBILD
München gilt als grüne Weltstadt mit Herz - und dieser Ruf kommt nicht von ungefähr. Die Stadt bietet wichtige Lebensräume für viele, auch sehr selten gewordene Tiere und Pflanzen. Kulturelle Juwelen wie der Schlosspark Nymphenburg, einst Geburtsort des bayerischen Märchenkönigs Ludwigs II., der Englische Garten, der riesige Waldfriedhof oder die Fröttmaninger Heide sind gleichzeitig Münchens grüne Lungen.
3SAT Show
Klassik am Odeonsplatz TALK UND MUSIK
Mit Werken von: Leonard Bernstein: "Candide"-Ouvertüre Jules Massenet: "Suis je gentille ainsi? Je marche sur tous les chemins ..." aus der Oper "Manon" Jules Massenet: "Thaïs: Méditation" Erik Satie: Gymnopédies Nr. 1 und 3 (Orchester-Fassung von Debussy) Charles Gounod: "Un bouquet ... Ah, je ris de ..." - Juwelenarie aus der Oper "Faust" Antonin Dvorák: Symphonie Nr. 9 e-Moll, op. 95, "Aus der neuen Welt"
3SAT Film
Julia's Eyes HORRORFILM, E, USA 2010
Nach dem mysteriösen Suizid ihrer blinden Schwester beginnt Julia eigene Nachforschungen anzustellen. Dabei gerät sie in tödliche Gefahr.
3SAT Serien
Trautmann KRIMIREIHE Lebenslänglich, A 2003
Professor Krupnik, ein bekannter Urologe, wird von zahlreichen Messerstichen tödlich getroffen aufgefunden. Einen Raubmord schließen Trautmann und seine Kollegen Tränkler und Dolezal aus. Die psychisch labile Hausmeisterin Smeibidlo, die Trautmann aus früheren Zeiten kennt, soll in den Mord verwickelt sein. Obwohl ausreichend Beweise und sogar ein Geständnis der Frau vorliegen, zweifelt Inspektor Trautmann an ihrer Schuld.
3SAT
10 vor 10 NACHRICHTEN
Anhand von Hintergrundberichten und Interviews informiert die seit 1990 bestehende Sendung über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland. Gespräche werden teils auf Schweizerdeutsch aufgezeichnet.
3SAT Show
Joesi Prokopetz: Übrigens! Aber das nur nebenbei! KABARETTSHOW
Joesi Prokopetz präsentiert sein Kabarettprogramm. Er erzählt Geschichten und G'schichterln, die wie Perlen auf einer Kette aufgereiht sind. Warum er anfangs gar nicht weiß, ob er bis zum Schluss bleiben kann, warum er auf Äußerungen seiner Frau zunächst immer nur: "Was?" sagt, und wie die beiden Spießgesellen von Kater Karlo heißen, das alles erfährt man an diesem Abend. Um das österreichische Idiom, das die österreichische Seele, ja, die österreichische Tragödie widerspiegelt, wird es sicher auch gehen.
3SAT Show
Was gibt es Neues? SHOW
Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß
3SAT Show
Was gibt es Neues? SHOW
Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß
3SAT Show
Was gibt es Neues? SHOW
Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß
3SAT Show
Was gibt es Neues? SHOW
Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN