3SAT
3SAT Fr. 07.12.

makro

Eva Schmidt ZDF/Jana Kay
Eva Schmidt ZDF/Jana Kay
Eva Schmidt ZDF/Jana Kay
Eva Schmidt ZDF/Jana Kay
Eva Schmidt ZDF/Jana Kay
Eva Schmidt ZDF/Jana Kay

Wirtschaft und Konsum 30′

Kurzbeschreibung

Wirtschaft in 3sat

Inhalt

Die Weiten des Ozeans sind ein Niemandsland. Doch wenn es darum geht, das Meer wirtschaftlich zu nutzen, ist es ein "Jedermannsland". Durch diese Inanspruchnahme steigen die Konflikte. Waren aus Übersee kommen zu 95 Prozent auf dem Seeweg bei uns an. Zudem gewinnt das Meer als Lieferant von Rohstoffen an Bedeutung. Es dient dem Fischfang - und nicht zuletzt auch der Abfallentsorgung. Aber das Meer ist auch ein touristischer Sehnsuchtsort. Allein jeden Dritten der international Reisenden zieht es ans Mittelmeer. "Mare nostrum", "unser Meer", nannten die Römer das Mittelmeer, das viele Jahrhunderte unter ihrer Herrschaft stand. Heute sind die politischen Verhältnisse kleinteiliger und komplizierter. Weil das Mittelmeer so viele Anrainer hat, birgt dort die Suche nach Rohstoffen viel Konfliktpotenzial. Aber nicht nur die Schätze unter dem Meeresboden erzeugen Spannung. Auf der Wasseroberfläche verändert der durch Donald Trump ausgelöste Handelsstreit den internationalen Warenverkehr. Die deutsche Schifffahrtsbranche sieht darin ein konkretes Risiko für ihr Geschäft. Und die maritime Wirtschaft ist ein nicht unerheblicher Faktor, denn die deutsche Handelsflotte ist die viertgrößte der Welt.

Themen


Wem gehört das Meer?: Die Weiten des Ozeans sind ein Niemandsland. Doch wenn es darum geht, das Meer wirtschaftlich zu nutzen, ist es ein "Jedermannsland". Durch diese Inanspruchnahme steigen die Konflikte. Waren aus Übersee kommen zu 95 Prozent auf dem Seeweg bei uns an. Zudem gewinnt das Meer als Lieferant von Rohstoffen an Bedeutung. Es dient dem Fischfang - und nicht zuletzt auch der Abfallentsorgung. Aber das Meer ist auch ein touristischer Sehnsuchtsort. Allein jeden Dritten der international Reisenden zieht es ans Mittelmeer. "Mare nostrum", "unser Meer", nannten die Römer das Mittelmeer, das viele Jahrhunderte unter ihrer Herrschaft stand. Heute sind die politischen Verhältnisse kleinteiliger und komplizierter. Weil das Mittelmeer so viele Anrainer hat, birgt dort die Suche nach Rohstoffen viel Konfliktpotenzial. Aber nicht nur die Schätze unter dem Meeresboden erzeugen Spannung. Auf der Wasseroberfläche verändert der durch Donald Trump ausgelöste Handelsstreit den internationalen Warenverkehr. Die deutsche Schifffahrtsbranche sieht darin ein konkretes Risiko für ihr Geschäft. Und die maritime Wirtschaft ist ein nicht unerheblicher Faktor, denn die deutsche Handelsflotte ist die viertgrößte der Welt.

Sendungsinfos

Moderator: Eva Schmidt Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN