ARTE
ARTE Do. 06.12.
Doku

Paléo Festival 2016

Paléo Festival 2016 ARTE

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Dokumentation F 2016, 89:50 - mit Jain, Hyphen Hyphen, Les Insus, Tiken Jah Fakoly, The Shoes, Rover, Lilly Wood & The Prick

Inhalt

Das Paléo Festival ist seit langem fester Programmpunkt im ARTE-Festivalsommer. 1976 wurde das erste Paléo Festival Nyon noch unter dem Namen „First Folk Festival” veranstaltet. Mittlerweile hat es sich zu einem europäischen Musik-Event mit mehr als 250 Konzerten und Performances gemausert.Auch die 41. Ausgabe des Paléo Festivals hat wieder einiges zu bieten: Reggae von Afrikas Elfenbeinküste mit Tiken Jah Fakoly, melancholischen Pop mit Aaron, feine Klänge der Folk-Band The Lumineers, die hippen Franzosen Lilly Wood & The Prick, den Chansonnier Stephan Eicher und noch viele andere. Das Paléo Festival bietet die einzigartige Gelegenheit, bekannte Weltstars zu erleben und gleichzeitig Nachwuchsmusiker zu entdecken, von denen man ansonsten vielleicht nie gehört hätte. Fernab vom Rampenlicht bereiten zahlreiche Mitarbeiter des Festivals das Gelände vor, bauen Logen und Bühnen auf, betreuen die Künstler und tun alles, damit das Publikum, das schon seit Jahren treu und zahlreich kommt, auf seine Kosten kommt. Und genau um sie geht es hier: die Männer und Frauen im Hintergrund, die Regisseure, Ehrenamtlichen, Roadies, Caterer ... sie sind die Protagonisten der Dokumentation zum 41. Paléo Festival, die einen Blick hinter die Kulissen wirft.

Hintergrund

Das Paléo Festival ist seit langem fester Programmpunkt im ARTE-Festivalsommer. 1976 wurde das erste Paléo Festival Nyon noch unter dem Namen "First Folk Festival" veranstaltet. Mittlerweile hat es sich zu einem europäischen Musik-Event mit mehr als 250 Konzerten und Performances gemausert. Auch die 41. Ausgabe des Paléo Festivals hat wieder einiges zu bieten: Reggae von Afrikas Elfenbeinküste mit Tiken Jah Fakoly, melancholischen Pop mit Aaron, feine Klänge der Folk-Band The Lumineers, die hippen Franzosen Lilly Wood & The Prick, den Chansonnier Stephan Eicher und noch viele andere. Das Paléo Festival bietet die einzigartige Gelegenheit, bekannte Weltstars zu erleben und gleichzeitig Nachwuchsmusiker zu entdecken, von denen man ansonsten vielleicht nie gehört hätte. Fernab vom Rampenlicht bereiten zahlreiche Mitarbeiter des Festivals das Gelände vor, bauen Logen und Bühnen auf, betreuen die Künstler und tun alles, damit das Publikum, das schon seit Jahren treu und zahlreich kommt, auf seine Kosten kommt. Und genau um sie geht es hier: die Männer und Frauen im Hintergrund, die Regisseure, Ehrenamtlichen, Roadies, Caterer ... sie sind die Protagonisten der Dokumentation zum 41. Paléo Festival, die einen Blick hinter die Kulissen wirft.

Sendungsinfos

Mitwirkende: Jain, Hyphen Hyphen, Les Insus, Tiken Jah Fakoly, The Shoes, Rover, Lilly Wood & The Prick, Vianney, Stephan Eicher, Aaron, We are match, 3Somesisters, The Avener Regie: Thierry Teston
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN