TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

ARTE Sa, 13.10.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE
Stadt Land Kunst Spezial MAGAZIN, F 2018
(1): Das Brüssel des belgischen Comiczeichners Hergé (2): Brüssel, die Jugendstil-Schönheit (3): Das absolute Muss: Das Herz von Brüssel - Grand-Place, Manneken Pis und die Ladenpassage Galeries Royales Saint-Hubert
20.10.
Stadt Land Kunst Spezial MAGAZIN, F 2018
ARTE Doku
ARTE Reportage REPORTAGE, F 2018
(1): Syrien: Bomben auf Krankenhäuser (2): Brasilien: An der Grenze
19.10.
ARTE Reportage REPORTAGE, F 2018
ARTE Show
Mit offenen Karten INFOMAGAZIN, F 2018
Das einzigartige Magazin kombiniert wirtschaftliche, politische und historische Gesichtspunkte mit Geografie: Geschichtliche und aktuelle Entwicklungen werden dabei anhand von geographischen Karten erläutert.
ARTE Doku
360° Geo Reportage REPORTAGE Gitarren und Flamenco in Granada, D 2018
Gitarrenmusik, Instrumentenbau und Flamenco sind bedeutende Bestandteile der andalusischen Kultur. So wie die 12-jährige Claudia Calle, möchten viele junge Menschen im Süden Spaniens durch die Musik berühmt werden: Als Tänzer, Musiker oder Instrumentenbauer. Das Zentrum des handwerklichen Gitarrenbaus weltweit ist Granada. Und der dienstälteste von rund 40 Gitarrenbauern in der Stadt ist Francisco Manuel Díaz. In seiner Werkstatt unterhalb der Alhambra baut und repariert der 76-Jährige die wertvollen Instrumente.
20.10.
360° Geo Reportage REPORTAGE Gitarren und Flamenco in Granada, D 2018
ARTE
ARTE Journal NACHRICHTEN, D, F 2018
Die auf vielen Sendern vorgenommene strikte Trennung von Politik- und Kulturnachrichten wird hier aufgehoben. Es werden Schnittpunkte aus beiden Bereichen präsentiert und Zusammenhänge dargestellt.
ARTE Doku
Die gefährlichsten Schulwege der Welt DOKUMENTATION Mongolei/Arkhangai Aimak: Auf dem Pferderücken durch das Eis, D 2014
Mächtige Bergmassive und die Weite der Taiga prägen die beeindruckende Natur im Norden der Mongolei. Weit abgelegen, in einem verlassenen Winkel des Landes, lebt eines der letzten echten Nomadenvölker. Viele Nomaden würden ihre Kinder gerne zu Hause behalten, denn bei der Versorgung ihrer Pferde und Rentiere wird jede Hand gebraucht. Doch es besteht Schulpflicht, und die Nomaden wissen, dass Bildung für ihre Kinder wichtig ist. Jeden Tag bangen sie darum, dass ihr Nachwuchs wieder sicher zu Hause ankommt, denn der Weg zur Schule ist weit und gefährlich. Obwohl die Nomaden während der Wintermonate mit ihren Tieren näher an die Städte heranrücken, um ihr Überleben zu sichern, müssen die Schüler zehn Kilometer und mehr bei eisiger Kälte zurücklegen. Manche sind zu Fuß unterwegs, andere auf dem Rücken eines Reittiers. Ihr beschwerlicher Weg führt über endlos erscheinende Schneedecken und zugefrorene Seen. Temperaturen von bis zu minus 36 Grad Celsius machen die Wanderung zur Tortur. Eltern, die es sich leisten können, bringen ihre Kinder mit dem Motorrad über Schnee und Eis zur Schule. Diese Bedingungen sind alles andere als ungefährlich und doch wahrer Luxus im Vergleich zum Schulweg der ärmeren Kinder. Allein in der Einöde sind sie den sogenannten Dzuds, plötzlich auftretenden Schneestürmen, schutzlos ausgeliefert. Hinzu kommt die Angst vor wilden Tieren wie Wölfen und Bären, die im Winter hungrig durch die Taiga streifen.
21.10.
Die gefährlichsten Schulwege der Welt DOKUMENTATION Mongolei/Arkhangai Aimak: Auf dem Pferderücken durch das Eis, D 2014
ARTE Doku
Die Eiserne Zeit - Lieben und Töten im Dreißigjährigen Krieg GESCHICHTE Chaos 1618 - 1621 (Folge: 1), D 2018
Die erste Episode wird mit einem Einzelschicksal eröffnet: Friedrich V. und seine Frau Elisabeth Stuart gehen als Winterkönig und Winterkönigin in die Geschichte ein.Der Hauptcharakter trägt den Namen Peter Hagendorf - sein Tagebuch liefert einen einzigartigen Einblick in das Leben eines Söldners.Die spanische Königin Isabella beauftragt den Maler Peter Paul Rubens mit einer geheimen Mission: Er soll als Spion für sie arbeiten.
ARTE Doku
Die Eiserne Zeit - Lieben und Töten im Dreißigjährigen Krieg GESCHICHTE Gott 1626 - 1630 (Folge: 2), D 2018
Der Söldner Peter Hagendorf lebt für und mit dem Krieg: Tod, Hunger, Angst als ständige Begleiter. In der zweiten Folge trifft er Anna Stadler, seine erste Frau. Sie zieht mit ihm in den Krieg - um unter anderem gegen die Dänen zu kämpfen.Maler Rubens reist nach Paris, um als Spion die Politik der spanischen Königin Isabella zu vertreten. Dort trifft er auf Père Joseph. Der Kapuzinermönch ist der Berater und die "rechte Hand" von Kardinal Richelieu - dem mächtigsten Mann Frankreichs.
ARTE Doku
Die Eiserne Zeit - Lieben und Töten im Dreißigjährigen Krieg GESCHICHTE Macht 1630 - 1632 (Folge: 3), D 2018
In der dritten Episode ist Söldner Peter Hagendorf in der Nähe von Magdeburg stationiert. Seine Frau Anna bekommt ihr erstes Kind. Die Zustände im Lager sind furchtbar. Annas und Peters Tochter kämpft mit dem Tod ... Bei der Schlacht in Magdeburg 1631 wird Hagendorf schwer verletzt, doch wie durch ein Wunder überlebt er.Die ganze Familie der achtjährigen Anna-Margaretha von Haugwitz wird bei einem Massaker im protestantischen Calbe ausgelöscht. Anna flieht in ein Kloster, wo sie unter der Obhut katholischer Nonnen aufwächst.
ARTE Doku
Immer vernetzt DOKUMENTATION Wenn das Gehirn überfordert ist, F 2016
Smartphones, Computer, Tablets - digitale Geräte durchdringen heute alle Lebensbereiche des modernen Menschen. Diese permanente Informationsüberflutung gilt besonders in der Arbeitswelt als ein Auslöser für mentale Erschöpfung und Stress. Häufig sind sogar gravierende Erkrankungen wie Depressionen und Burnouts die Folge. Welche Auswirkungen bringt diese zunehmende Digitalisierung mit sich? Wie kann sich der Mensch an die Komplexität dieser neuen Realität anpassen? Basierend auf unterschiedlichen Untersuchungen beleuchtet die Dokumentation die Risiken der digitalen Vernetzung.
16.10.
Immer vernetzt DOKUMENTATION Wenn das Gehirn überfordert ist, F 2016
ARTE
Philosophie PHILOSOPHIE Gibt es den Himmel und die Hölle?, F 2018
In dieser Folge "Philosophie" sind folgende Fragen von zentraler Bedeutung: Was soll man von jemandem halten, der sich nur deshalb gut benimmt, weil ihm das Paradies versprochen oder mit der Hölle gedroht wird? Was ist Tugend wert, wenn sie belohnt wird? Kann der Glaube ans Paradies gar ein Zeichen der Gottlosigkeit sein? Dazu lieferte bereits Montaigne in seinen "Essais" (1580) einige Gedanken: "Wenn Mohammed seinem Volk ein mit Gold und Edelsteinen geschmücktes Paradies verheißt, mit wunderschönen jungen Mädchen, mit Weinen und seltenen Speisen, so sehe ich, dass er ein Spötter ist, der sich unserer Dummheit beugt, um uns zu besänftigen und uns durch diese Meinungen und Hoffnungen anzulocken, die unserem Appetit als Sterbliche entsprechen".
ARTE
Square für Künstler MAGAZIN Carte Blanche für Yvan Le Bolloc'h, F 2018
Vom Generalsekretär der Gewerkschaft CGT kennt man die Überzeugungen, die Motzereien und den Schnautzer. Aber wer versteckt sich hinter dieser öffentlichen Person? Yvan Le Bolloc'h ist mit seinem Gewerkschaftskollegen Philippe Martinez befreundet und teilt seit Jahren dessen Engagement. Er durfte ihn während des Konflikts bei der französischen Bahn SNCF begleiten. Durch die Vertrautheit der beiden Männern entstand nach und nach ein intimes Porträt, das den Alltag des unermüdlich-kämpfenden Gewerkschaftsführers zeigt.
ARTE
Kurzschluss - Das Magazin MAGAZIN, F 2018
ARTE Film
Welch himmlischer Kuchen! KURZFILM, B, F, NL 2017
Ende des 19. Jahrhunderts erreicht der belgische König endlich sein Ziel, eine eigene Kolonie in Afrika zu besitzen. Sie wird langsam von Belgiern bevölkert, die hauptsächlich in einem Hotel wohnen, in dem ein kleinwüchsiger Afrikaner als einziger seines Stamms arbeitet. Die Kolonie eröffnet auch neue Möglichkeiten für Betrüger, wie den Besitzer der berühmten Van-Molle-Bäckerei, der seinen Bruder bestiehlt, nach Afrika flüchtet und der Alptraum seiner Sklaven wird. Der Deserteur Louis will sein Glück in einem neuen Unternehmen finden und verliert sich dabei fast selbst. Fünf verschiedene, aber dennoch miteinander verwobene Schicksale erzählt durch Stop-Motion Animation.
ARTE Serien
Das Team KRIMISERIE (Folge: 1), B, DK, D 2015
Kurz hintereinander werden in Berlin, in Antwerpen und in Kopenhagen Prostituierte ermordet. Der Täter geht immer gleich und sehr brutal vor: Er schießt den Frauen ins linke Auge und schneidet ihnen einen Finger ab. Um die mysteriösen Morde aufzuklären, stellt Europol eine Sondereinheit zusammen, ein Joint Investigation Team, kurz JIT genannt. Hauptkommissar Harald Bjørn aus Dänemark übernimmt die Leitung des Teams und ermittelt gemeinsam mit der Berliner Hauptkommissarin Jackie Mueller und der jungen belgischen Kommissarin Alicia Verbeek.
ARTE Serien
Das Team KRIMISERIE (Folge: 2), B, DK, D 2015
Die Verbindung der drei Morde an Prostituierten in Berlin, Antwerpen und Kopenhagen zu einem Mordfall in Cannes, der bereits sechs Jahre zurückliegt, führt die Ermittler auf die Spur des belgischen Journalisten Jean-Louis Poquelin, der nun für das Team zum Hauptverdächtigen wird. Sie können ihm bis in die österreichischen Alpen folgen. Allem Anschein nach plant er dort einen weiteren Mord. Doch das Team kommt zu spät und steht plötzlich vor einer unerwarteten Situation.
ARTE Doku
Farah Diba Pahlavi (Wh.) PORTRÄT Die letzte Kaiserin, D 2018
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN