ARTE
ARTE Mi. 17.04.
Film

Magical Mystery oder Die Rückkehr des Karl Schmidt

Seit seinem Nervenzusammenbruch nach einem Partyrausch vor fünf Jahren lebt Charly (Charly Hübner) in einer Entzugs-WG in Hamburg. Die ständige Kontrolle des Sozialarbeiters Werner, der ihm sogar das gelegentliche Eis verbieten will, nervt ihn gewaltig DCM/Gordon Timpen/SMPSP Foto: WDR
Anja (Sarah Bauerett, li.), Dubi (Leon Ullrich, Mi.) und Sigi (Sarah Viktoria Frick, re.) feiern ausgelassen mit Partydrogen. WDR
Unter dem verheißungsvollen Namen "Magical Mystery" geht das Berliner Techno-Label BummBumm Records auf Rave-Tournee. WDR
Seit seinem Nervenzusammenbruch nach einem Partyrausch vor fünf Jahren lebt Charly (Charly Hübner) in einer Entzugs-WG in Hamburg. Die ständige Kontrolle des Sozialarbeiters Werner, der ihm sogar das gelegentliche Eis verbieten will, nervt ihn gewaltig. WDR

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Komödie D 2016, 103′ - mit Charly Hübner, Detlev Buck, Bjarne Mädel, Annika Meier, Marc Hosemann, Michael Brandt,

Kurzbeschreibung

Unter dem verheißungsvollen Namen "Magical Mystery" will das Berliner Techno-Label BummBumm Records auf Rave-Tournee gehen. Karl Schmidt alias Charly war einmal selbst ein aufstrebender Künstler der Szene, bis er sich nach einem Nervenzusammenbruch vor fünf Jahren daraus zurückzog. Seither lebt er in einer betreuten Entzugs-WG in Hamburg. Nun wird er als Fahrer und Aufpasser für die feierfreudigen DJs und ihre Produzenten ein Teil von "Magical Mystery" und versucht so, nach Jahren voller Bevormundung und gut gemeinter Ratschläge, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Inhalt

"Wie bei den Beatles - nur auf Rave." So erklären es Ferdi und Raimund ihrem alten Kumpel Charly. In Anlehnung an die "Magical Mystery Tour" ihrer Vorbilder planen die beiden für ihr Berliner Techno-Label BummBumm Records eine Bus-Tour quer durch Deutschland. Eine Kampfansage an die zunehmende Kommerzialisierung ihrer Musik. Charly soll als Fahrer und für die Organisation mitkommen, doch er ist skeptisch. "Ist das nicht irgendwie in die Hose gegangen bei den Beatles?" Zumal es hier ja nicht um eine Pop-Band geht. Die Raves, die Ziel der "Magical Mystery"-Crew sind, leben von durchfeierten Nächten, Alkohol und Drogen. Und das jeden Abend aufs Neue? Charly kennt die Schattenseiten der Berliner Techno-Szene nur zu gut. Seit er vor fünf Jahren nach einem Partyrausch wegen eines Nervenzusammenbruchs in der Psychiatrie landete, lebt er zurückgezogen in einer Entzugs-WG in Hamburg. Dort gibt es für ihn nur noch Kaffee und Zigaretten und Sozialarbeiter Werner guckt ihn schon schief an, wenn er sich mal einen großen Eisbecher gönnt. Charly hat die Eintönigkeit und Überwachung satt. Weil er endlich wieder selbst die Verantwortung für sein Leben übernehmen will, willigt er schließlich doch ein, ein Teil von "Magical Mystery" zu werden. So begibt er sich zurück in die Techno-Szene, an der er schon einmal fast zugrunde gegangen wäre. Hat er sich selbst wirklich im Griff? Zum Glück ist da auch die verständnisvolle DJane Rosa, die ihm zur Seite steht.

Hintergrund

Ein Techno-Roadmovie, das humorvoll vom schwierigen Neuanfang nach einer Lebenskrise erzählt und dabei eine kleine Zeitreise in die 90er Jahre vollzieht. "Magical Mystery" ist die Geschichte einer Rückkehr, die zum Neuanfang wird. Einfühlsam und humorvoll zeigt der Film die Schwierigkeiten seines Protagonisten, nach einer Lebenskrise wieder Fuß zu fassen. In den 90er Jahren spielend, zeichnet er dabei ein teils nostalgisches, jedoch nicht unkritisches Porträt der Blütezeit des deutschen Techno. Der Film basiert auf Sven Regeners Roman "Magical Mystery oder Die Rückkehr des Karl Schmidt" (2013). Es ist eine Quasi-Fortsetzung von Regeners Debütroman "Herr Lehmann", der unmittelbar vor dem Mauerfall spielt. In dieser Zeit erleidet Herr Lehmanns bester Freund Karl Schmidt einen Zusammenbruch. In der Verfilmung von "Herr Lehmann" (2003) wurde Karl Schmidt von Detlev Buck gespielt, nun übernimmt Charly Hübner diese Rolle, die zur Hauptfigur wird. Doch auch mit Detlev Buck gibt es ein Wiedersehen, er spielt die Rolle des alternden Techno-Stars und Produzenten Ferdi.

Sendungsinfos

Darsteller: Charly Hübner, Detlev Buck, Bjarne Mädel, Annika Meier, Marc Hosemann, Michael Brandt Regie: Arne Feldhusen Drehbuch: Sven Regener Musik: Deichkind, Carsten Meyer, Modeselektor, Patrick Reising, Westbam, Francesco Wilking Kamera: Lutz Reitemeier Produzent: Gerhard Meixner, Roman Paul Hörfilm, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN