ARTE
ARTE Mi. 16.05.
Film

Mustang

Im Uhrzeigersinn: Die fünf Schwestern Selma (Tugba Sunguroglu), Nur (Doga Zeynep Doguslu), Sonay (Ilayda Akdogan), Lale (Günes Sensoy), Ece (Elit Iscan) zum letzten Mal vereint ZDF
Sonay (Ilayda Akdogan) hat Glück und darf den jungen Mann heiraten, den sie liebt. ZDF
Erol (Ayberg Pekcan) will seinen Nichten Zucht und Ordnung beibringen. ZDF
v.l.: Die fünf rebellischen Schwestern Selma (Tugba Sunguroglu), Nur (Doga Zeynep Doguslu), Ece (Elit Iscan), Sonay (Ilayda Akdogan) und Lale (Günes Sensoy) ZDF
Lale (Günes Sensoy) schneidet sich die Haare ab. ZDF

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Drama D, F 2014, 91′ - mit Doga Zeynep Doguslu, Ilayda Akdogan, Tugba Sunguroglu, Günes Sensoy, Elit Iscan, Nihal G. Koldas, Ayberk Pekcan

Kurzbeschreibung

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Gefängnis. Doch die fünf Schwestern - allesamt von großem Freiheitsdrang erfüllt - beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen.

Inhalt

Ein kleines Dorf an der türkischen Schwarzmeerküste. Von hier aus sind es mehr als tausend Kilometer bis nach Istanbul. Indes noch viel weiter entfernt ist dieser Ort mit seinen überkommenen Moralvorstellungen von der Gedankenwelt eines modernen Landes. Dies müssen fünf übermütige junge Mädchen schmerzlich erfahren. Als sie während eines Spiels mit Jungen in ihren Schuluniformen im Meer herumtollen, werden sie von einer Nachbarin beobachtet. Von nun an sehen sich die fünf Schwestern einer unerbittlichen Folge von Sanktionen ausgesetzt, wobei die härteste darin besteht, die Mädchen eins nach dem anderen unter die Haube zu bringen. Diese vitalen, quicklebendigen Mädchen, die eigentlich das Alter hätten, sich kopfüber ins pralle Leben zu stürzen, werden in eine strenge und abgeschlossene Welt gezwungen, die neben religiöser Unterweisung lediglich Lektionen in Haushalt und Suppekochen zu bieten hat. Während sie nach und nach das Haus verlassen, wird offensichtlich, dass ausgerechnet der schärfste Wächter über die Keuschheit, ihr Onkel, die Mädchen über Jahre missbraucht hat. Die beiden noch im Haus verbliebenen jüngsten Schwestern werden alles unternehmen, diesem bigotten und verlogenen Universum zu entrinnen ...

Hintergrund

Der vielfach ausgezeichnete Debütfilm der jungen türkisch-französischen Regisseurin Deniz Gamze Ergüven wurde für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert. Einfühlsam und kraftvoll zugleich setzt die junge Regisseurin Deniz Gamze Ergüven die unbezähmbare Lebenslust der fünf Schwestern in Szene, die sich in einer von Männern geprägten Gesellschaft ihr Recht auf Selbstbestimmung erkämpfen. Mit lichtdurchfluteten Bildern und jungen Schauspielerinnen, die als Glücksfall gelten dürfen, trotzt der Film dem dramatischen Geschehen und setzt der Brutalität zarte Sinnlichkeit und jugendliches Aufbegehren entgegen, die den Zuschauer tief berühren und zugleich mit Hoffnung erfüllen. "Mustang" erhielt mehr als 40 Filmpreise.

Sendungsinfos

Darsteller: Doga Zeynep Doguslu, Ilayda Akdogan, Tugba Sunguroglu, Günes Sensoy, Elit Iscan, Nihal G. Koldas, Ayberk Pekcan, Bahar Kerimoglu Regie: Deniz Gamze Ergüven Drehbuch: Deniz Gamze Ergüven, Alice Winocour Produzent: Charles Gillibert Untertitel, Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN