EURO So, 14.01.

Sport1 KIKA
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
EURO Sport
Motorsport MOTORSPORT FIA Formel E 2017/18 in Marrakesch(MAR)
Am 2. Dezember begann in Hongkong die vierte Saison der FIA Formel E Weltmeisterschaft 2017/18. Sie endet am 29. Juli 2018 in Montreal. Neu im Kalender sind in diesem Jahr der Rom E-Prix, der Santiago E-Prix, der São Paulo E-Prix und der Zürich E-Prix. Dafür entfallen der Buenos Aires E-Prix und der Monaco E-Prix. Außerdem wird im Rahmen des Berlin E-Prix im Gegensatz zur Vorsaison nur ein Rennen ausgetragen, stattdessen gibt es beim Hongkong E-Prix zwei Wettfahrten. Damit umfasst diese Saison 14 Rennen. An den Start gehen insgesamt 10 Teams, besetzt mit den vier Deutschen Daniel Abt , Nick Heidfeld , André Lotterer und Maro Engel .
EURO Sport
Wintersport MAGAZIN Destination PyeongChang
In der Sendung "Destination Peyongchang" werden alle Höhepunkte und Medaillenentscheidungen der aktuellen Wintersport-Events zusammengefasst. So verpassen die Wintersportfans keine Minute der Highlights der Wintersportsaison und begleiten die Topathleten der Wintersport-Szene auf ihrem Weg zu den Olympischen Winterspiele in PyeongChang.
EURO Sport
Ski Alpin SKI ALPIN FIS Weltcup 2017/18 in Wengen(SUI)
Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Nach dem Saison-Auftakt im November stehen für die Athleten im Januar mehrere Wettkämpfe auf dem Programm. Los geht es am 1. Januar mit dem City Event in Oslo . Danach folgt der Weltcup in Wengen vom 9. bis 14. Januar. Highlight bei den Frauen wird der Wettkampf in Cortina d'Ampezzo vom 18. bis 21. Januar sein. Bei den Männern geht die Ski Alpin-Elite in Kitzbühel (16. bis 21. Januar) und in Garmisch-Partenkirchen (25. bis 28. Januar) an den Start. Die Rennen im Januar sind Teil einer langen Saison und dienen als Vorbereitung für die Olmpischen Winterspiele in PyeongChang, die vom 9. bis 25. Februar 2018 stattfinden werden. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Ski Alpin SKI ALPIN FIS Weltcup 2017/18 in Wengen(SUI)
Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Nach dem Saison-Auftakt im November stehen für die Athleten im Januar mehrere Wettkämpfe auf dem Programm. Los geht es am 1. Januar mit dem City Event in Oslo . Danach folgt der Weltcup in Wengen vom 9. bis 14. Januar. Highlight bei den Frauen wird der Wettkampf in Cortina d'Ampezzo vom 18. bis 21. Januar sein. Bei den Männern geht die Ski Alpin-Elite in Kitzbühel (16. bis 21. Januar) und in Garmisch-Partenkirchen (25. bis 28. Januar) an den Start. Die Rennen im Januar sind Teil einer langen Saison und dienen als Vorbereitung für die Olmpischen Winterspiele in PyeongChang, die vom 9. bis 25. Februar 2018 stattfinden werden. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Biathlon BIATHLON IBU Weltcup 2017/18 in Ruhpolding
Eurosport ist auch in der Saison 2017/18 wieder bei allen Biathlon-Veranstaltungen live dabei. Wie gewohnt werden die Weltcuprennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel und Massenstart ausgetragen. Im Januar können die Biathleten bei drei Wettkämpfen wichtige Weltcup-Punkte sammeln. Los geht es vom 5. bis 8. Januar in Oberhof . Danach folgen die Rennen in Ruhpolding vom 11. bis 15. Januar und in Antholz vom 19. bis 22. Januar. Das Saisonfinale steigt in diesem Jahr in Tjumen vom 19. bis 25. März. Auch in dieser Saison zählen Martin Fourcarde und Laura Dahlmeier zu den großen Favoriten den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden. Bei den Männern ruhen die deutschen Hoffnungen auf Simon Schempp und Arnd Peiffer. Das Rennen in Östersund ist der Auftakt einer langen Saison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Biathlon BIATHLON IBU Weltcup 2017/18 in Ruhpolding
Eurosport ist auch in der Saison 2017/18 wieder bei allen Biathlon-Veranstaltungen live dabei. Wie gewohnt werden die Weltcuprennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel und Massenstart ausgetragen. Im Januar können die Biathleten bei drei Wettkämpfen wichtige Weltcup-Punkte sammeln. Los geht es vom 5. bis 8. Januar in Oberhof . Danach folgen die Rennen in Ruhpolding vom 11. bis 15. Januar und in Antholz vom 19. bis 22. Januar. Das Saisonfinale steigt in diesem Jahr in Tjumen vom 19. bis 25. März. Auch in dieser Saison zählen Martin Fourcarde und Laura Dahlmeier zu den großen Favoriten den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden. Bei den Männern ruhen die deutschen Hoffnungen auf Simon Schempp und Arnd Peiffer. Das Rennen in Östersund ist der Auftakt einer langen Saison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Ski Alpin SKI ALPIN FIS Weltcup 2017/18 in Wengen(SUI)
Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Nach dem Saison-Auftakt im November stehen für die Athleten im Januar mehrere Wettkämpfe auf dem Programm. Los geht es am 1. Januar mit dem City Event in Oslo . Danach folgt der Weltcup in Wengen vom 9. bis 14. Januar. Highlight bei den Frauen wird der Wettkampf in Cortina d'Ampezzo vom 18. bis 21. Januar sein. Bei den Männern geht die Ski Alpin-Elite in Kitzbühel (16. bis 21. Januar) und in Garmisch-Partenkirchen (25. bis 28. Januar) an den Start. Die Rennen im Januar sind Teil einer langen Saison und dienen als Vorbereitung für die Olmpischen Winterspiele in PyeongChang, die vom 9. bis 25. Februar 2018 stattfinden werden. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN FIS Weltcup 2017/18 in Tauplitz-Bad Mitterndorf(AUT)
Nachdem die Weltcup-Saison 2017/2018 im Skispringen seinen Auftakt im November hatte, folgen im Januar zwei weitere Wettkämpfe. Los geht es vom 13. bis 14. Januar in Bad Mitterndorf . Nach der Skiflug-WM geht es vom 27. bis 28. Januar in Zakopane weiter. In der letzten Saison war Stefan Kraft der dominierende Springer und gewann neben der Vierschanzentournee auch den Gesamtweltcup. Zudem hollte sich der Österreicher bei der Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 zweimal Gold auf der Normalschanze und Großschanze. Erfolgreichster deutscher Springer war in der letzten Saison Andreas Wellinger. Beim Springen in Willingen gewann er nach 2014 sein zweites Weltcupspringen. In dieser Saison liegen die deutschen Hoffnungen auf einen Gesamtweltcupsieg erneut auf Wellinger. Gute Chancen ein Weltcupspringen zu gewinnen haben zudem Markus Eisenbichler und Richard Freitag. Die Wettkämpfe im November sind der Auftakt einer langen Skisprungsaison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Olympische Winterspiele OLYMPISCHE WINTERSPIELE TeamD Spezial
Berichte und Interviews von Team Deutschland
EURO Sport
Biathlon BIATHLON IBU Weltcup 2017/18 in Ruhpolding
Eurosport ist auch in der Saison 2017/18 wieder bei allen Biathlon-Veranstaltungen live dabei. Wie gewohnt werden die Weltcuprennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel und Massenstart ausgetragen. Im Januar können die Biathleten bei drei Wettkämpfen wichtige Weltcup-Punkte sammeln. Los geht es vom 5. bis 8. Januar in Oberhof . Danach folgen die Rennen in Ruhpolding vom 11. bis 15. Januar und in Antholz vom 19. bis 22. Januar. Das Saisonfinale steigt in diesem Jahr in Tjumen vom 19. bis 25. März. Auch in dieser Saison zählen Martin Fourcarde und Laura Dahlmeier zu den großen Favoriten den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden. Bei den Männern ruhen die deutschen Hoffnungen auf Simon Schempp und Arnd Peiffer. Das Rennen in Östersund ist der Auftakt einer langen Saison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Biathlon BIATHLON IBU Weltcup 2017/18 in Ruhpolding
Eurosport ist auch in der Saison 2017/18 wieder bei allen Biathlon-Veranstaltungen live dabei. Wie gewohnt werden die Weltcuprennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel und Massenstart ausgetragen. Im Januar können die Biathleten bei drei Wettkämpfen wichtige Weltcup-Punkte sammeln. Los geht es vom 5. bis 8. Januar in Oberhof . Danach folgen die Rennen in Ruhpolding vom 11. bis 15. Januar und in Antholz vom 19. bis 22. Januar. Das Saisonfinale steigt in diesem Jahr in Tjumen vom 19. bis 25. März. Auch in dieser Saison zählen Martin Fourcarde und Laura Dahlmeier zu den großen Favoriten den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden. Bei den Männern ruhen die deutschen Hoffnungen auf Simon Schempp und Arnd Peiffer. Das Rennen in Östersund ist der Auftakt einer langen Saison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN FIS Weltcup 2017/18 in Tauplitz/Bad Mitterndorf(AUT)
Nachdem die Weltcup-Saison 2017/2018 im Skispringen seinen Auftakt im November hatte, folgen im Januar zwei weitere Wettkämpfe. Los geht es vom 13. bis 14. Januar in Bad Mitterndorf . Nach der Skiflug-WM geht es vom 27. bis 28. Januar in Zakopane weiter. In der letzten Saison war Stefan Kraft der dominierende Springer und gewann neben der Vierschanzentournee auch den Gesamtweltcup. Zudem hollte sich der Österreicher bei der Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 zweimal Gold auf der Normalschanze und Großschanze. Erfolgreichster deutscher Springer war in der letzten Saison Andreas Wellinger. Beim Springen in Willingen gewann er nach 2014 sein zweites Weltcupspringen. In dieser Saison liegen die deutschen Hoffnungen auf einen Gesamtweltcupsieg erneut auf Wellinger. Gute Chancen ein Weltcupspringen zu gewinnen haben zudem Markus Eisenbichler und Richard Freitag. Die Wettkämpfe im November sind der Auftakt einer langen Skisprungsaison, die während der Olmpischen Winterspiele in PyeongChang vom 9. bis 25. Februar 2018 pausiert. Eurosport ist die ganze Saison an allen Weltcuporten live dabei.
EURO Sport
Skilanglauf LANGLAUF FIS Weltcup 2017/18 in Dresden(GER)
Teamsprint der Frauen und Männer
EURO Sport
Olympische Winterspiele OLYMPISCHE WINTERSPIELE TeamD Spezial
Berichte und Interviews von Team Deutschland
EURO Sport
Wintersport MAGAZIN Destination PyeongChang
In der Sendung "Destination Peyongchang" werden alle Höhepunkte und Medaillenentscheidungen der aktuellen Wintersport-Events zusammengefasst. So verpassen die Wintersportfans keine Minute der Highlights der Wintersportsaison und begleiten die Topathleten der Wintersport-Szene auf ihrem Weg zu den Olympischen Winterspiele in PyeongChang.
EURO
Nachrichten NACHRICHTEN Eurosport News
Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews
EURO Sport
Olympische Spiele OLYMPISCHE SPIELE Olympic Spirit
EURO Sport
Snooker SNOOKER The Masters in London
Für die Snooker-Elite geht es vom 14. bis 21. Januar zum Masters in London. Das alljährlich stattfindende Snookerturnier gehört aufgrund seines hohen Ansehens und Preisgeldes (£ 600.000) nicht umsonst zu den Triple Crown Events, den drei prestigeträchtigsten Turnieren in der Snookerwelt. Obwohl das Turnier keine Punkte für die Weltrangliste bringt, wird so auch in diesem Jahr die absolute Weltspitze vertreten sein. Zu dem Einladungsturnier werden die 16 besten Spieler der Welt eingeladen. Seit 1975 wird das Masters ausgetragen und ist fester Bestandteil der Main Tour.
EURO
Nachrichten NACHRICHTEN Eurosport News
Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews
EURO Sport
Motorsport RALLEY 40. Rallye Dakar 2018 in Südamerika
Die berühmteste Langstrecken-Wüstenrallye der Welt, die Rallye Dakar, eröffnet traditionell das Motorsport-Jahr. Im Januar 2018 führt die Route der 40. Rallye Dakar die Teilnehmer durch insgesamt drei Länder in Südamerika: Argentien, Bolivian und Peru, wo in der Hauptstadt Lima am 6. Januar der Startschuss der Rallye fällt. Insgesamt müssen die Teilnehmer rund 9.000 Kilometer und dabei zwölf Etappen zurücklegen. In Córdoba endet die Rallye schließlich am 20. Januar. Im Vorjahr gewann zum 13. Mal in Folge der Franzose Stéphane Peterhansel.
EURO Sport
Motorsport RALLEY 10. Langstreckenrallye Africa Eco Race 2018
Am 31. Dezember startet in Monaco die zehnte Auflage des Africa Eco Race, das als Nachfolger der verlegten Rallye Dakar gilt. Bis zum 14. Januar legen die Fahrer in Autos, LKWs, auf Quads und Motorrädern auf ihrem Weg 6.500 Kilometer zurück und erreichen schließlich das Ziel in Dakar. Zuvor führt die Strecke durch Marokko, Mauretanien und Senegal. Im letzten Jahr siegten in der Katgorie PKW die Russen Wladimir Wasiljew und Konstantin Schiltsow, in der Kategorie Motorräder Gev Sella und in der Kategorie LKW Andrej Karginow, Andrej Mokejew und Dimitri Nikitin .
EURO Sport
Tennis TENNIS Grand Slam 2017 - US Open in New York Flushing Meadows
Vom 28. August bis 10. September findet mit den US Open das letzte Grand Slam des Jahres statt. Traditionsgemäß wird im USTA Billie Jean King National Tennis Center in Flushing Meadows gespielt. Besonders den deutschen Fans ist das Frauenfinale aus dem letzten Jahr in guter Erinnerung geblieben. 2016 besiegte die deutsche Nr.1 und zweifache Grand Slam Siegerin Angelique Kerber die Tschechien Karolína Plíšková in drei Sätzen mit 6:3/4:6/6:4. Kerber feierte nicht nur ihren zweiten Grand Slam-Titel, sondern wurde nach den US Open zum ersten Mal in ihrer Karriere als Nr. 1 der Welt in der WTA-Weltrangliste aufgeführt. Bei den Männern siegte der Schweizer Stan Wawrinka in einem packenenden Vier-Satz-Match gegen Novak Djokovic . Für Wawrinka war es bereits der dritte Grand Slam-Titel, nachdem er bei den Australian Open (2014) und French Open (2015) erfolgreich war. In diesem Jahr liegen die deutschen Hoffnungen bei den Frauen auf Titelverteidigerin Kerber und bei den Männern auf Alexander Zverev.
EURO Sport
Tennis TENNIS Grand Slam 2018 - Australian Open
Vom 15. bis zum 28. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres rechnen sich einige Spieler gute Chancen auf den Titelgewinn aus. Im letzten Jahr feierte Roger Federer sein Comeback beim Happy Slam und gewann direkt seinen 18. Grand Slam-Titel. Federer war aufgrund einer Verletzungspause nur an Position 17 gesetzt. Jedoch setzte er sich im Finale gegen seinen Dauerrivalen Rafael Nadal in fünf Sätzen mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3 durch. Bei den Frauen kam es im Finale zum Schwester-Duell zwischen den beiden US-Amerikanerinnen Serena und Venus Williams. Serena gewann das Finale knapp in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4. Mit diesem Sieg holte sich Serena Williams ihren 23. Grand Slam Titel. In diesem Jahr liegen die deustchen Hoffnungen erneut auf Alexander Zverev, der 2017 eine überragende Saison spielte und sich in den Top 10 etablieren konnte. Bei den Frauen liegt der Fokus auf Angelique Kerber, die sich 2016 zur Siegerin in Melbourne krönte.
EURO Sport
Tennis TENNIS Grand Slam 2018 - Australian Open
Vom 15. bis zum 28. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres rechnen sich einige Spieler gute Chancen auf den Titelgewinn aus. Im letzten Jahr feierte Roger Federer sein Comeback beim Happy Slam und gewann direkt seinen 18. Grand Slam-Titel. Federer war aufgrund einer Verletzungspause nur an Position 17 gesetzt. Jedoch setzte er sich im Finale gegen seinen Dauerrivalen Rafael Nadal in fünf Sätzen mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3 durch. Bei den Frauen kam es im Finale zum Schwester-Duell zwischen den beiden US-Amerikanerinnen Serena und Venus Williams. Serena gewann das Finale knapp in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4. Mit diesem Sieg holte sich Serena Williams ihren 23. Grand Slam Titel. In diesem Jahr liegen die deustchen Hoffnungen erneut auf Alexander Zverev, der 2017 eine überragende Saison spielte und sich in den Top 10 etablieren konnte. Bei den Frauen liegt der Fokus auf Angelique Kerber, die sich 2016 zur Siegerin in Melbourne krönte.
EURO Sport
Tennis TENNIS Grand Slam 2018 - Australian Open
Vom 15. bis zum 28. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres rechnen sich einige Spieler gute Chancen auf den Titelgewinn aus. Im letzten Jahr feierte Roger Federer sein Comeback beim Happy Slam und gewann direkt seinen 18. Grand Slam-Titel. Federer war aufgrund einer Verletzungspause nur an Position 17 gesetzt. Jedoch setzte er sich im Finale gegen seinen Dauerrivalen Rafael Nadal in fünf Sätzen mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3 durch. Bei den Frauen kam es im Finale zum Schwester-Duell zwischen den beiden US-Amerikanerinnen Serena und Venus Williams. Serena gewann das Finale knapp in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4. Mit diesem Sieg holte sich Serena Williams ihren 23. Grand Slam Titel. In diesem Jahr liegen die deustchen Hoffnungen erneut auf Alexander Zverev, der 2017 eine überragende Saison spielte und sich in den Top 10 etablieren konnte. Bei den Frauen liegt der Fokus auf Angelique Kerber, die sich 2016 zur Siegerin in Melbourne krönte.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN