Das beste TV-Programm

Sa 06:00

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Doku
Vom Ahorn bis zur Zwiebel DOKUMENTATION Der Farn
Der Farn ist ein erdgeschichtliches Relikt. Und so alt er ist, so spannend ist er auch: Seine Biologie ist so außergewöhnlich, dass man ihn mit keiner anderen Pflanze vergleichen kann.
Extra English ENGLISCH Every Dog has its Day (Folge: 20)
N24 Doku
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 1), GB 2015
Statistisch gesehen ist Fallschirmspringen relativ sicher. Doch wenn etwas schief geht, stürzen die Überlebenschancen ins Bodenlose. "Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle" analysiert Videoaufnahmen eines Fallschirmsprungs, der fatal hätte enden können, und erklärt, was beim Skydiving beachtet werden muss, um das Verletzungsrisiko möglichst gering zu halten. Außerdem in dieser Folge: Welche Gefahren fliegen beim Bungeespringen mit? Und was macht Offroad-Rennen so gefährlich?
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 2), GB 2015
NTV Doku
Top Gear (Wh.) VERKEHR
In dieser Folge bekommt Matt LeBlanc den neuen Porsche 911 R in die Hände, während Chris Harris den neugestalteten NSX Honda auf Herz und Nieren prüfen darf. Chris Evans entdeckt den altmodischen Charme des neuen MGB Roadster und Rory Reid fährt mit dem ersten Ford Mustang mit Rechtslenkung nach Schottland. 'Greys Anatomy'-Star Patrick Dempsey und Comedian Greg Davies sind die heutigen Stars in einem Rallycross-Wagen.
Nachrichten NACHRICHTEN
ZDFneo Doku
Zugvögel TIERE Kundschafter in fernen Welten (Folge: 1), D 2016
Die Dokumentation begleitet unsere Zugvögel in alle Welt - mit atemberaubenden Luftbildern von den Reisen derer, die die "Vogelperspektive" erfunden haben. Wir begleiten Gänseküken beim Abenteuer des Fliegenlernens. Und der Kamera-Helikopter überquert mit unseren Störchen die gefährliche Straße von Gibraltar und fliegt mit ihnen bis in ihr Winterquartier in Tansania und Kenia. Ende August werden die Störche im rheinland-pfälzischen Bornheim langsam unruhig. Der Nachwuchs unternimmt immer weitere Ausflüge rund ums elterliche Nest. Und eines Tages sind alle Storchenkinder plötzlich verschwunden. "Terra X - Zugvögel" begleitet Jungstorch Borni auf seiner ersten langen Reise nach Afrika. Allein - lange vor seinen Eltern - zieht Borni mit seinen drei Geschwistern Richtung Süden. Eine gefährliche Reise mit zahlreichen mörderischen Etappen. Den Flug mit Tausenden anderer Störche über die Straße von Gibraltar wurde dabei erstmals mit einer gyrostabilisierten Helikopter-Kamera begleitet. Wenn ein Storch aus Erschöpfung im Wasser notlanden muss, ist er dem Tod geweiht. Selbst Vogelforscher waren erstaunt, dass nicht nur Borni sich auf dieser Horror-Etappe in der Luft übergeben hat. Vor 150 Jahren mussten Vogelkundler noch Pfeilspitzen analysieren, mit denen Störche aus Afrika nach Europa zurückkehrten - um herauszufinden, wo sie den Winter verbracht hatten. Inzwischen zeichnen möglichst kleine, möglichst leichte Hightech-Sender jede Flugbewegung eines Vogels als GPS-Koordinaten auf - und melden dazu Flughöhe und -geschwindigkeit, Luftwiderstand und Energieverbrauch. Künftig sollen diese Sender live per Satellit auszulesen sein - von der Sahara bis nach Sibirien. Für Martin Wikelski, Leiter des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Radolfzell, beginnt damit eine neue Ära. "Über das Flugverhalten der Vögel können wir dann herausfinden, wie die Welt sich an diesem Fleck gerade verändert." Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Mit Graugansküken, die sich - wie man seit Konrad Lorenz weiß - leicht auf Menschen prägen lassen, wird gerade die erste Sender-Generation in mühevoller Kleinarbeit kalibriert. Denn nur, wenn die Sender präzise und konstant messen, wird man in Zukunft Erstaunliches per Vogelzug erfassen und vorhersagen können - von lokalen Windverhältnissen bis zu Unwettern, drohenden Erdbeben oder Riesenheuschrecken-Plagen. Denn wenn Vögel ihre Flugroute ändern, hat das immer einen Grund. Mauersegler etwa können Unwetter erspüren, die noch 600 Kilometer entfernt sind. Sie können auch während des Fluges schlafen - und so Tage oder Wochen in der Luft verbringen. Die aufwendig produzierte "Terra X"-Dokumentation fliegt mit umfangreichen CGI-Animationen und atemberaubenden Luftbildern mit unseren Zugvögeln bis nach Afrika. Sie begleitet die Graugansküken-Trainingsgruppe beim großen Abenteuer des Fliegenlernens - im Dienste der Wissenschaft. Denn trotz aller bahnbrechender Erkenntnisse der vergangenen Jahre: Selbst wie Vögel navigieren, ist noch immer nicht restlos erforscht. "Es gibt schon noch ein paar Fragen, die uns absolut unter den Nägeln brennen", meint Vogelforscher Peter Berthold, Wikelskis Vorgänger in Radolfzell. "Vielleicht gibt es dafür irgendwann den Nobelpreis."
Zugvögel TIERE Der Kampf ums Überleben (Folge: 2), D 2016
ServusTV Doku
Brain Games DOKUMENTATION Der sechste Sinn, GB 2015
Das menschliche Gehirn ähnelt in gewisser Weise einer großen Stadt. In beiden Fällen gibt es unterschiedlichste Regionen und Viertel, die alle über ein dichtes Netz spezieller Kommunikationsstrukturen miteinander verbunden sind. Moderator Jason Silva begibt sich auf eine höchst spannende Tour zu den verborgenen Geheimnissen unserer grauen Zellen.
Moderne Wunder DOKUMENTATION Schwimmender Luxus - Das Super-Schiff -(1/2), GB 2016
PHOENIX Doku
Expedition ins ewige Eis DOKUMENTATION Alfred Wegener, D 2012
Heute ist es kaum noch vorstellbar, dass es vor hundert Jahren noch weiße Flecken auf der Landkarte gab. Ziele, die heute nur wenige Flugstunden entfernt sind, konnten damals nur nach monatelangen Reisen erreicht werden. Mutige Männer wie Alfred Wegener oder Johann Ludwig Burckhardt widmeten ihr Leben der Entdeckung von Orten und Landschaften, denen auch heute noch der Reiz des Magischen anhaftet: das kalte Herz der Arktis oder die geheimnisvollen Tempel Ägyptens. "Terra X" begleitet Robert Atzorn auf seiner anstrengenden Spurensuche im grönländischen Eis. Der Schauspieler kommt dem verschollenen Wissenschaftler Alfred Wegener dabei erstaunlich nah.
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Norddalmatien, D 2014
N24 Doku
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 2), GB 2015
Statistisch gesehen weisen Hubschrauber eine fünf Mal höhere Unfallhäufigkeit als Tragflächenflugzeuge auf. In 80 Prozent der Fälle liegt die Unfallursache jedoch im menschlichen Versagen, wie auch in dieser Folge von "Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle" zu sehen ist. Außerdem in dieser Folge: Welche Gefahren lauern bei der Hochhausbrandbekämpfung? Und was kann auf Japans Straßen während der Taifun-Saison passieren?
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 3), GB 2015
SWR Doku
Rheinland-Pfalz - Geschichte eines Bundeslandes LAND UND LEUTE
Das Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz war seit jeher begehrt. Kelten und Germanen besiedelten es, die Römer besetzten es, unter Kaiser Napoleon kam es in französische Hand; 1815 wurde es unter Preußen, Oldenburg, Hessen und Bayern aufgeteilt. Nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde es französisch besetzt und 1947 zu einem künstlichen Bundesland zusammengefügt. Zunächst von vielen Einwohnern abgelehnt, wurde es bei einer Volksabstimmung 1975 endgültig angenommen.
Die Pfalz GESCHICHTE Von Auswanderern und Wandermusikanten (Folge: 1)
ZDFinfo Doku
Geheimakte Kim Jong Un - Nordkoreas rätselhafter Führer POLITIK
Er ist allgegenwärtig und äußerst rätselhaft: Kim Jong Un, Nordkoreas Machthaber. 2011 beerbte er seinen verstorbenen Vater, als dritter Machthaber der Kim-Dynastie in Folge. Kim wurde in der Schweiz ausgebildet, ging auf eine öffentliche Schule, soll ein fleißiger und ehrgeiziger Schüler gewesen sein, der viel Spaß am Basketball hatte. Die Hoffnung: Mit ihm als Nachfolger seines Vaters könnte sich das Land dem Westen vorsichtig öffnen. Doch in Wirklichkeit verschärfte sich seit seiner Machtübernahme die Nordkorea-Krise. Nach mehreren Atomwaffentests erklärte sich das Land 2012 selbst zur Atommacht. Der UN-Sicherheitsrat verhängte danach Sanktionen, das Regime provozierte weiter mit Militärmanövern und Atomtests. Auch im familiären Umfeld ging Kim Jong Un mit harter Hand gegen Kritiker vor. So ließ er 2013 seinen Onkel Jang Song-Thaek wegen angeblicher Umsturzversuche hinrichten. Auch seine Tante verschwand - unklar ist, ob sie das Schicksal ihres Mannes teilt oder ob sie Selbstmord beging. Die Versuche des Westens, eine Annäherung mit dem Regime zu erzielen, schlugen bislang alle fehl. Einzig der amerikanische Basketball-Star Dennis Rodman sollte mit skurrilen Besuchen in Pjöngjang zeigen, dass der Diktator ein Mann zum Anfassen ist. Die Dokumentation "Geheimakte Kim Jong Un - Nordkoreas rätselhafter Führer" zeigt das Bild eines Mannes, der sein Land immer weniger abschirmen und abschotten kann, aber trotzdem keine Verhandlungen mit dem Westen will. Der Autor Anthony Dufour berichtet auch Persönliches, so beispielsweise über die Freundschaft Kims zu einem japanischen Koch oder über die bewusst inszenierte Ehe mit der Sängerin Ri Sol-Ju. Die Dokumentation befragt außerdem Zeitzeugen und Experten und gibt exklusive Einblicke in das Leben des wohl rätselhaftesten Diktators der Welt.
Im Niemandsland - Was Korea teilt AUSLANDSREPORTAGE
SWR Doku
Die Pfalz GESCHICHTE Von Auswanderern und Wandermusikanten (Folge: 1)
Über Jahrhunderte war die Pfalz vom Kommen und Gehen geprägt. Immer wieder blieb vielen aus Not nichts anderes übrig, als ihre Heimat zu verlassen. Nach dem Dreißigjährigen Krieg war die Pfalz entvölkert und Mennoniten aus der Schweiz siedelten sich an. Im 18. und 19. Jahrhundert zwang die Armut dann viele Menschen zur Auswanderung nach Amerika. Einige Pfälzer wurden zu Berufsmusikern. Sie bereisten als Zirkusmusikanten die ganze Welt, kehrten jedoch immer wieder in ihre Heimat zurück.
Die Pfalz GESCHICHTE Von Bauern und Winzern (Folge: 2)
HR Doku
Planet Wissen DOKUMENTATION
Es gibt wieder viel zu lernen, wenn sich das Format seinen Dokumentationen widmet. Nicht minder interessant sind die Literaturempfehlungen, Webtipps und fachkundige Gäste, die ins Studio eingeladen sind.
Alles Wissen INFOMAGAZIN Droge Geld
ARTE Doku
Epigenetik - Sind wir Gene oder Umwelt? DOKUMENTATION, F 2015
Formt unser Erbgut unsere Identität? Lange Zeit glaubte man, dass die Gene der entscheidende Faktor in der Entwicklung eines Menschen seien. Doch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet der Epigenetik haben gezeigt, dass die jeweilige Ausprägung der Gene durch äußere Umstände beeinflusst wird und sogar gezielt gesteuert werden kann. Dies würde beispielsweise bedeuten, dass bestimmte Krebsarten medikamentös behandelt werden könnten. Doch die Forschungen über die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf unsere Gene - wie etwa durch Ernährung oder Stress - stehen noch ganz am Anfang und geben der Wissenschaft immer noch Rätsel auf.
Xenius INFOMAGAZIN, D 2016

Sa 07:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFneo Doku
Zugvögel TIERE Der Kampf ums Überleben (Folge: 2), D 2016
Die Dokumentation begleitet unsere Zugvögel in alle Welt - mit atemberaubenden Luftbildern von den Reisen derer, die die "Vogelperspektive" erfunden haben. Milliarden von Zugvögeln sterben jedes Jahr auf ihren Reisen. Wir fliegen mit ihnen nach Italien und Sibirien und erleben hautnah, welche Strapazen die tapferen Vielflieger zu überstehen haben. Der Vogelzug war schon immer eine Frage des Überlebens. Nur wenn es sich lohnt, lernen Tiere im Lauf der Evolution zu wandern - meist auf der Suche nach Nahrung oder besseren Brutrevieren. Doch Zugvögel leben heute gefährlich. Im Anthropozän - im Zeitalter der Menschen - sind die Todesraten unter Langstreckenziehern in schwindelerregende Höhen gestiegen: Biotope verschwinden, Vögel werden gejagt oder verenden in Hochspannungsleitungen. Bei vielen Zugvogel-Arten überleben 80 Prozent der Jungvögel nicht einmal das erste Jahr. Die Tundra, in der Bless- und Nonnengänse am liebsten brüten, reichte am Ende der letzten Eiszeit noch bis nach Köln. Heute ziehen die Gänse von Westeuropa, wo sie den vergleichsweise milden Winter verbringen, Tausende von Kilometern bis an den Polarkreis - am liebsten auf die Insel Kolgujew in der Barentssee. Die "Terra X"-Dokumentation "Zugvögel" ist mit hochauflösenden Kameras am Boden und in der Luft dabei, wenn sich die Küken in ihren "Daunenmänteln" bei eisigem Wind aus dem Ei pellen - und die Eismöwen ihre ersten Raubzüge starten. Auch, wenn in der Dämmerung über Rom Hunderttausende von Staren gigantische Wolken und Schläuche bilden, als folgten sie einer unsichtbaren Choreografie, geht es in Wirklichkeit - ums Überleben. Mit solch pfeilschnellen Formationsflügen wehren kleinere Vögel in großen Schwärmen Raubvögel ab, die etwa an den Schlafplätzen der Stare am Tiber lauern. Für "Zugvögel" wurde der spektakuläre Überlebenstanz der Stare aus der Luft gedreht. Genau wie die Winterreise der Waldrappe nach Italien. Den drollig aussehenden Ibis-Vögeln wurde ihre große Zutraulichkeit bereits im 17. Jahrhundert zum Verhängnis. Als leichte Beute für Jäger waren sie bald komplett ausgerottet. Heute wird dieses Manko zum Vorteil: Von Hand aufgezogen, folgen junge Waldrappe ihren menschlichen Zieh-Eltern, selbst wenn die in einen Ultraleicht-Flieger steigen und von der deutsch-österreichischen Grenze in die Toskana reisen - ins Überwinterungsrevier. Schon auf dem Rückweg finden die Waldrappe dann ihren Weg allein - ein Beleg dafür, wie tief das Zugprogramm als Überlebensstrategie eingebrannt ist. Doch von 20 Milliarden Singvögeln weltweit sterben inzwischen jedes Jahr zehn Milliarden. Die meisten Vögel, die wir aus unseren Gärten kennen, ziehen über unsere Köpfe, wenn wir schlafen. Im Schutz der Dunkelheit entgehen sie am ehesten Raubvögeln und Überanstrengung. Welche Gefahren ihnen dennoch auf der langen Reise drohen, macht eine Animation der nächtlichen Massen-Wanderung sichtbar. Denn was Vögel im Lauf der Evolution gelernt haben, können sie auch wieder verlernen - wenn es dem Überleben dient. Peter Berthold, Deutschlands Guru unter den Vogelforschern, sagt im Film: "Meine persönliche Prognose ist, dass wir, wenn die Klimaerwärmung so weitergeht wie jetzt, in 100 Jahren bei uns keine Zugvögel mehr haben."
Der Aufstand der Wale TIERE Moby Dicks wahre Geschichte, D 2014
N24 Doku
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 3), GB 2015
Statistisch gesehen geht die Zahl der Baustellenunfälle dank verbesserter Sicherheitsvorkehrungen zurück. Dennoch kann so einiges schiefgehen, wie Videoaufnahmen eines Fabrikabrisses in der Tschechischen Republik zeigen. Außerdem in dieser Folge von "Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle": Welche Gefahren können beim Snowmobilfahren auftreten? Und was kann passieren, wenn ein Lkw auf der Landstraße plötzlich einen Reifen verliert?
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 4), GB 2015
SWR Doku
Die Pfalz GESCHICHTE Von Bauern und Winzern (Folge: 2)
Während im fruchtbaren Pfälzer Vorland Wein und Tabak gedeihen, sind die Böden im Pfälzerwald karg und werfen wenig Ertrag ab. So wurde einst die anspruchslose Kartoffel zum idealen Hauptnahrungsmittel - bis die Kartoffelfäule im 19. Jahrhundert zu großen Hungersnöten führte. Der Wald war von jeher eine wichtige Nahrungsquelle: Die Menschen sammelten Pilze, Beeren und Esskastanien. Die Schweine suchten sich ihr Futter in den Eichen - und Buchenwäldern. Laub und Moos dienten als Streu im Stall.
Die Pfalz GESCHICHTE Von Eisen und Sandstein (Folge: 3)
PHOENIX Doku
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Norddalmatien, D 2014
Die kroatische Adria gehört zu den noch wenig entdeckten Küstenlandschaften Europas. Auf 1.800 Kilometern reihen sich rund 1.200 Inseln aneinander, von denen nur 67 bewohnt sind. Charakteristisch ist ihre Vielfältigkeit: schroffe Felsriffe und sanfte Olivenhaine, karstige Gebirgszüge und ein äußerst mildes Klima.
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Kvarner Bucht, D 2014
SWR Doku
Die Pfalz GESCHICHTE Von Eisen und Sandstein (Folge: 3)
Die Farbe des Buntsandsteins im Pfälzerwald rührt von Eisenoxiden her. Schon die Römer nutzten das Eisenerz dieser Gegend. Im 19. Jahrhundert wurden aus Schmieden große Industriebetriebe, und die Gienanth-Eisenwerke waren bald der wichtigste Arbeitgeber der Pfalz. Das Familien-Unternehmen führte eine Betriebskrankenkasse ein und baute Arbeiterwohnungen in unmittelbarer Nähe zum Werk und zum Herrenhaus. Die Firma stellt bis heute Gussstahl her, vor allem für die Auto - und Schiffsindustrie.
Die Pfalz GESCHICHTE Von Holz - und Lederschuhen (Folge: 4)
ServusTV Doku
Moderne Wunder DOKUMENTATION Schwimmender Luxus - Das Super-Schiff -(1/2), GB 2016
Das luxuriöseste Schiff der Welt muss in 18 Monaten fertiggestellt werden. Die Dokumentation begleitet die Ingenieure und Werftarbeiter bei den Montagearbeiten, um das 360 Millionen Pfund teure Superschiff zu bauen.
Moderne Wunder DOKUMENTATION Schwimmender Luxus - Das Super-Schiff -(2/2), USA 2016
ZDFinfo Doku
Im Niemandsland - Was Korea teilt AUSLANDSREPORTAGE
Sie folgt dem 38. Breitengrad, ist vier Kilometer breit und 250 Kilometer lang und teilt die koreanische Halbinsel in eine nördliche und eine südliche Hälfte: die demilitarisierte Zone Koreas. Sie steht unter UN-Verwaltung und stellt seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 sowohl das Symbol als auch die Realität der Teilung des Landes dar. Noch nie zuvor hatte eine zivile Beobachtungsmission die Genehmigung erhalten, innerhalb dieser Zone zu drehen. Versteckte und verschwiegene Realitäten werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: wie zum Beispiel der von den Nordkoreanern gebaute, bis tief in die südliche Zone reichende Infiltrationstunnel. Oder die von den Südkoreanern betriebene Spezialkaserne, wo die psychischen Schäden der eingezogenen Soldaten, die auf den Wachtürmen einsame Wache halten, behandelt werden. Oder auch die über ein halbes Jahrhundert alten Massengräber der russischen, amerikanischen, chinesischen oder koreanischen Soldaten. Nach über 60 Jahren der Existenz dieser "Mauer" und einem Kalten Krieg, der bereits 1989 endete, ist diese Erkundungsreise innerhalb der DMZ, wie die Zone auch genannt wird, die Gelegenheit, über die Bedingungen nachzudenken, die den beiden feindlichen Bruderstaaten einer Wiedervereinigung näherbringen könnten.
Korea - Der vergessene Krieg GESCHICHTE Die Teilung der Welt, D 2010
N24 Doku
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle ABENTEUER UND ACTION (Folge: 4), GB 2015
Statistisch gesehen zählt Motorsport trotz erhöhter Sicherheitsvorkehrungen zu den gefährlichsten Sportarten. Als besonders riskant gilt das Rennen auf dem Pikes Peak, einem Berg der Rocky Mountains im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado - und das nicht ohne Grund, wie Videoaufnahmen von 2012 zeigen. Außerdem in dieser Folge von "Danger Decoded": Was kann passieren, wenn sich die Tragegurte des Fallschirms verdrehen? Und warum sollten Lkws niemals schnell die Kurve nehmen?
Nachrichten NACHRICHTEN
NTV Doku
Auslandsreport (Wh.) AUSLANDSREPORTAGE, D
+ Südafrika: Angst vor Stunde null, Kapstadt ohne Wasser + Japan: Olympische Spiele nach Fukushima, warum sich die Japaner nicht auf das Sportereignis freuen + USA: Obdachlos trotz Arbeit, warum immer mehr Amerikaner auf der Straße leben + Kambodscha: Ein Land im Aufbruch, warum Urlaub hier immer beliebter wird + Großbritannien: Harry und Meghan, Hype um die Hochzeit des Jahres
Nachrichten NACHRICHTEN
SWR Doku
Die Pfalz GESCHICHTE Von Holz - und Lederschuhen (Folge: 4)
Viele Menschen im Pfälzerwald waren darauf angewiesen, neue Einnahmequellen zu finden um zu überleben. Nachdem 1790 die Residenz in Pirmasens aufgelöst wurde, begannen die arbeitslosen Soldaten aus Uniformen Schuhe zu nähen. Im 19. Jahrhundert führte die wachsende Nachfrage nach Lederschuhen zur Gründung zahlreicher Schuhmanufakturen, und Pirmasens wurde zu einem Zentrum der Schuhindustrie. Die Firma Peter Kaiser ist eine der wenigen, die auch heute noch erfolgreich Schuhe produziert.
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wer waren die Kelten? (Folge: 1)
rbb Doku
Lotsen auf vier Pfoten TIERE 100 Jahre Blindenführhunde
Genau vor 100 Jahren wurden Schulen für Blindenführhunde in Deutschland gegründet, eine der ersten entstand in Potsdam, vermutlich auf dem Gelände des Bornstedter Feldes. Durch die vielen Kriegsverletzten war der Bedarf groß. Für die lange, intensive Ausbildung eignen sich nur ganz wenige Hunde.
Brandenburg aktuell NACHRICHTEN
ZDFneo Doku
Der Aufstand der Wale TIERE Moby Dicks wahre Geschichte, D 2014
Moby Dick hat ein historisches Vorbild. In einer spannenden Spurensuche rekonstruiert der Film die historische Wirklichkeit hinter einem der berühmtesten Romane der Weltliteratur. Dokumente aus amerikanischen Archiven, neueste Erkenntnisse der Walforschung und ein spektakuläres Experiment beweisen, dass Pottwale Mitte des vergangenen Jahrhunderts große Segelschiffe versenkt haben. Herman Melville schuf mit seinem Roman "Moby Dick" Weltliteratur und zugleich eine einzigartige Chronik des Walfangs im 19. Jahrhundert, den er aus eigenem Erleben kannte. Sein Held ist ein weißer Gigant der Tiefsee, ein Schiffe zertrümmernder Pottwal, den der hasserfüllte, invalide Kapitän Ahab über die Weltmeere verfolgt, bis es in der Südsee zum Showdown kommt und "Moby Dick" über die Walfänger triumphiert. Die Versenkung von Fangschiffen durch Pottwale ist keineswegs Seemannsgarn. Zahlreiche Dokumente in nordamerikanischen Archiven belegen einen regelrechten Krieg zwischen den Meeresgiganten und ihren Verfolgern um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Die kleine Insel Nantucket vor Massachusetts war damals eine Metropole des Walfangs. Sie versorgte die ganze Welt mit dem wertvollen Schmierstoff Walrat und mit Ambra, dem Grundstoff für die teuersten Parfüms der Welt. Dafür wurden vor allem Pottwale bis kurz vor der Ausrottung gejagt. Anhand von Logbüchern, Zeitungsartikeln und Gerichtsakten rekonstruiert der Film die historische Walfangreise der "Union", die durch den Angriff eines Pottwalbullen ein dramatisches Ende findet. Ein spektakulärer Crash-Test mit dem originalgetreuen Nachbau einer Schiffswand aus Eichenplanken verifiziert die enorme Zerstörungskraft dieses Giganten der Tiefsee, der ein dreimastiges Segelschiff gezielt rammte und versenkte. Die Walfänger gaben ihren Gegnern sogar Namen. Besonders gefürchtet war "Mocha Dick", benannt nach der chilenischen Insel Mocha. Der Meeresgigant war an die 100 Tonnen schwer, maß über 30 Meter und blieb unbesiegt. Als "Moby Dick" setzte ihm Melville ein unvergängliches Denkmal. Ein erstaunliches Phänomen: Während des Höhepunktes der Waljagd begannen sich die Wale offenbar gezielt - und vor allem gemeinsam - gegen ihre Peiniger zur Wehr zu setzen. Walforscher Hal Whitehead hält einen koordinierten Angriff von Pottwalen durchaus für möglich. Er ist überzeugt davon, dass Pottwale über kognitive Fähigkeiten verfügen und auf ihren Wanderrouten vom Pol bis zum Äquator Erfahrungen mit ihren Artgenossen austauschen. Der Film begleitet die Riesen auf ihrer jährlichen Wanderroute zu den Futter- und Paarungsplätzen. Pottwale sind faszinierende Lebewesen, die sich mit einem hocheffizienten Sonarsystem orientieren und über eine Sprache aus Klicklauten verfügen. Atemberaubende Unterwasserbilder des größten, zugleich aber auch scheuesten Raubtiers der Erde, zeigen dessen unbekannte Lebenswelt in den Tiefen der Ozeane.
Die Schatzinsel des Robinson Crusoe DOKUMENTATION
BR Doku
Panoramabilder / Bergwetter LANDSCHAFTSBILD, 2018
Das Bayerische Fernsehen präsentiert atemberaubende Landschaftsbilder und Naturaufnahmen aus Bayern und den angrenzenden Alpenländern. Zudem wird über die lokalen Wettermeldungen informiert.
Tele-Gym FITNESS
SWR Doku
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wer waren die Kelten? (Folge: 1)
Beinahe ein Jahrtausend lebten und herrschten die Kelten in West - und Mitteleuropa. Aber woher kamen sie? Was sind die frühsten Zeugnisse einer keltischen Kultur? Eine der kulturellen Keimzellen ist der Südwesten Deutschlands. Der Film begleitet das Team um den baden-württembergischen Landesarchäologen Prof. Dr. Dirk Krausse bei der spektakulären Bergung eines frühen Fürstinnengrabs in der Nähe der Heuneburg, einer der ältesten befestigten Höhensiedlungen nördlich der Alpen. Anhand der Funde und der wissenschaftlichen Experimente versucht man Stück für Stück ein schärferes Bild von den Kelten und ihrer Kultur zu zeichnen.
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wie kämpften die Kelten? (Folge: 2)

Sa 08:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Kvarner Bucht, D 2014
In Istrien trifft eine weit verästelte Küste auf das üppige Grün des Hinterlandes mit Zypressen, Lorbeer und Steineichen. Die größte Halbinsel an der nördlichen Adria war schon zur Römerzeit besiedelt. Städten wie Rovinj und Pula sieht man ihre venezianische Vergangenheit an. Noch heute sprechen viele Bewohner Istriens italienisch.
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Mitteldalmatien, D 2014
SWR Doku
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wie kämpften die Kelten? (Folge: 2)
Der keltische Krieger ist ein Individualist, in seiner Kampfkleidung wie in seiner Kampfweise. Stehende Heere wie bei den Römern kennen die Kelten nicht. Anführer scharen ihren Clan um sich, bei größeren Kriegszügen organisieren sich mehrere Clans zu einer Streitmacht. Durch ihre Kühnheit beeindrucken sie die Großmächte der damaligen Zeit. Aber nicht nur dadurch: Gleichermaßen geschätzt wie gefürchtet waren ihre Schwerter. Eisen war das Hightech-Material der keltischen Epoche, die von Wissenschaftlern deshalb auch als "Eisenzeit" bezeichnet wird.
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wie lebten die Kelten? (Folge: 3)
RTLLiving Doku
Hotels zum Staunen - Ein Blick hinter die Kulissen DOKU-REIHE Marina Bay Sands, Singapur, GB 2017
In der ersten Episode besuchen Giles und Monica ein Hotel der Superlative: das spektakuläre Marina Bay Sands Resort in Singapur, dessen Bau knapp vier Milliarden Euro verschlungen hat. Dort werden sie Teil des 9500-köpfigen Serviceteams, das jährlich einer Million Gästen alle Wünsche von den Lippen abliest - doch rasch wird klar: 60 exklusive Restaurants und auch der längste Infinity Pool der Welt machen viel Arbeit.
Grand Designs: Der Weg zum Traumhaus ARCHITEKTUR Das Hollywood-Miniatur-Haus, GB 1999
ZDFinfo Doku
Korea - Der vergessene Krieg GESCHICHTE Die Teilung der Welt, D 2010
Die Dokumentation berichtet über den grausamen Krieg auf der koreanischen Halbinsel, der das Land in zwei Teile zerreißen sollte - bis heute. Auf der einen Seite kämpft die Demokratische Volksrepublik Korea und hinter ihr die Volksrepublik China. Auf der anderen Seite werden die Truppen der Republik Korea im Süden des Landes von den Vereinten Nationen unterstützt - vor allem von den USA.
Korea - Der vergessene Krieg GESCHICHTE Napalm, D 2010
N24 Doku
Seeungeheuer - Monster der Tiefe DOKUMENTATION, GB 2016
Tief in unseren Ozeanen lauern mysteriöse und mitunter gefährliche Lebewesen, verborgen vor Mensch und Wissenschaft. Die unumstrittenen Giganten der Gegenwart, wie Riesenkrake oder Weißer Hai, bekommen Konkurrenz: Prähistorische Funde belegen die Existenz von Kreaturen der Tiefsee, größer als ein Blauwal. Die Dokumentation zeigt in realistischen Animationen, wie eine Begegnung von Wal und Hai mit den Urzeitriesen heute aussehen würde.
Nachrichten NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Moderne Wunder DOKUMENTATION Schwimmender Luxus - Das Super-Schiff -(2/2), USA 2016
Das luxuriöseste Schiff der Welt muss in 18 Monaten fertiggestellt werden. Die Dokumentation begleitet die Ingenieure und Werftarbeiter bei den Montagearbeiten, um das 360 Millionen Pfund teure Superschiff zu bauen.
Moderne Wunder TECHNIK Kohlenstoff, USA 2008
SWR Doku
Das Kelten-Experiment ARCHÄOLOGIE Wie lebten die Kelten? (Folge: 3)
In der Spätzeit der Kelten entstanden die ersten "Großstädte" nördlich der Alpen, die sogenannten "oppida". Das waren wie zum Beispiel bei Manching oder Heidengraben gewaltige Siedlungen für mehrere Tausend Menschen mit kilometerlangen Wallanlagen. In diese späte Zeit der Kelten fällt ein weiteres neues Phänomen: die sogenannten. "Viereckschanzen". Wurden sie früher als Kultstätten interpretiert, so ergaben neueste Forschungen, dass es sich um den Mittelpunkt einer kleineren Siedlungsgemeinschaft handelte. Neben den großen oppida gab es also weiterhin die normalen Dorfgemeinschaften. Die archäologischen Befunde einer Viereckschanze am Ipf bei Bopfingen liefern die Pläne, nach denen eine solche Keltenschanze wieder aufgebaut wird - von einer Kelten-Truppe unter wissenschaftlicher Anleitung. Dabei erfährt man im Film einiges über die Bauweise und das Leben dort: So wurden z. B. angekohlte Stämme verbaut, damit das Holz im feuchten Boden nicht fault. Die Dächer wurden mit Holzschindeln gedeckt, da diese viel widerstandsfähiger sind als die bisher vermutete Reetdeckung. Die Frauen bauen innerhalb des vier Meter hohen Walls, der die kleine Siedlung umgab, Kräuter und Getreide zur Selbstversorgung an. Und es gibt einen Kultbaum - ist der süddeutsche Maibaum eine keltische Erfindung? Eine besondere Stellung in der keltischen Gesellschaft hatten die Druiden, die neben kultischen Aufgaben auch medizinisches Wissen hatten. Bis heute ranken sich viele Mythen um die Druiden. Der Film beleuchtet, was man eigentlich über sie weiß und welche Rolle sie im Sozialgefüge der Clans spielten.
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen - Deutschland, Frankreich, Italien, Öster
ORF1 Doku
Tolle Tiere TIERE
Eine spannende Reise mit Kater Kurt durch den Tiergarten Schönbrunn und die faszinierende Welt der Tiere
Hallo okidoki KINDERSENDUNG
ZDFneo Doku
Die Schatzinsel des Robinson Crusoe DOKUMENTATION
Wahrscheinlich inspirierte den Schriftsteller Daniel Defoe das Schicksal des englischen Seemanns Alexander Selkirk, als er sein berühmtes Buch "Robinson Crusoe" schrieb. Selkirk wurde 1704 wegen Meuterei auf der Insel Más a Tierra im Südpazifik ausgesetzt. Ein verschollener, legendärer Piratenschatz soll auf der kleinen Insel verborgen sein, den ein Forscherteam bergen will. Lange Zeit nur Eingeweihten bekannt, war die strategische Bedeutung des 700 Kilometer vor der chilenischen Küste gelegenen Archipels für das Spanische Weltreich durchaus groß. Englische Freibeuter versuchten von dort aus, die Vorherrschaft der Spanier vor den Küsten Südamerikas zu brechen, indem sie spanische Gold-Galeonen auf ihrem Weg nach Panama kaperten. Ein Tsunami zerstörte 2011 die Küsten der Inselgruppe. Daraufhin machte sich eine Gruppe von Wissenschaftlern auf den Weg, um neue Erkenntnisse über die Geschichte der Insel zu erlangen. Prof. Hans-Rudolf Bork, Direktor des Ökologie-Zentrums der Uni Kiel, und Andreas Mieth kennen die Hauptinsel, die heute auch "Robinson-Insel" genannt wird, bereits von früheren Expeditionen. Der Marinehistoriker Andrew Lambert aus London ist Experte für die Zeit der englischen Piraten. "Terra X" begleitet die Expedition der Forscher, denen aufsehenerregende Entdeckungen gelangen. So konnten sie den bis dahin unbekannten Lagerplatz des wahren Robinson, Alexander Selkirk, identifizieren. Und sie fanden Steingräber, deren Lage und Anordnung Fragen aufwerfen. Stehen diese Gräber in einem Zusammenhang mit dem vermuteten Schatzversteck?
Expedition in die Südsee - Georg Forster DOKUMENTATION, D 2012
SWR Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen - Deutschland, Frankreich, Italien, Öster ARD-Buffet RATGEBER
NDR Doku
Singvögel als Delikatesse? TIERE Der Kampf um die letzten Ortolane
Der Ortolan, auch Gartenammer genannt, wird in Deutschland für viel Geld geschützt, in Frankreich für teures Geld serviert. Nur noch ein paar wenige Brutreviere nennt er in Deutschland sein Eigen, die mit kostspieligen Schutzprogrammen und viel Herzblut erhalten werden sollen. Doch immer weniger Vögel schaffen es aus ihren Winterquartieren zurück. Zu Tausenden wird der Ortolan auf dem Durchzug in Frankreich gefangen, um ihn zur "Fettammer" zu mästen und für viel Geld an Gourmets unter der Hand zu verkaufen. Obwohl der Fang von Singvögeln laut EU-Vogelschutzrichtline auch in Frankreich illegal ist, servieren Spitzenköche ihn dort immer noch als teure Spezialität. Besonders in der Gegend von Bordeaux werden jedes Jahr auf dem Herbstzug Schätzungen zufolge 30.000 bis 40.000 Ortolane von heimischen Bauern gefangen und gemästet, anschließend in Armagnac "ertränkt" und als teure Delikatesse verkauft. Die niedersächsische Ornithologin Petra Bernardy will nicht mehr hilflos zuschauen. Vor mehr als 20 Jahren ist sie ins Wendland gezogen, um sich mit ganzer Kraft dem Ackervogelschutz zu widmen. Der Ortolan liegt ihr dabei besonders am Herzen, dessen Lebensräume durch Monokulturen und die moderne Landwirtschaft immer weiter zerstört werden. Dabei gehörte die kleine Ammer über Jahrhunderte zur typischen deutschen Kulturlandschaft, ihr schmetternder Gesang soll sogar Ludwig van Beethoven inspiriert haben. Im Wendland konnte eines der letzten Brutgebiete des Ortolans in Deutschland erhalten werden, auch dank Petra Bernardys unermüdlichen Engagements. Doch auch der verbliebene Bestand ist in Gefahr. Petra Bernardy macht sich auf die Reise nach Frankreich, um ihren Schützlingen vor Ort zu helfen. Zusammen mit dem "Komitee gegen den Vogelmord" und dem erfahrenen Vogelschützer Willi Schuppert aus der Pfalz will sie möglichst vielen Wilderern das Handwerk legen. Willi Schuppert hat bei seinen Einsätzen schon viel erlebt, nicht nur Angenehmes. Aber für seine Berufung nimmt er das gerne in Kauf. Am Fuße der Pyrenäen wird der kleine Vogel beim Flug vom niedersächsischen Brutgebiet ins westafrikanische Winterquartier von Wilderern abgefangen. In Frankreich gilt der Ortolan seit Jahrhunderten als Delikatesse. Und solange dort die Fangzahlen steigen, läuft der teure Artenschutz in Deutschland ins Leere. Jahrelanges Engagement wird somit zunichte gemacht. Die Aktivisten sind seit vielen Jahren in mehreren Mittelmeerländern aktiv, um gegen die illegale Jagd auf Zugvögel zu kämpfen. Dabei kommt ihnen die Hilfe aus dem Wendland sehr gelegen. Auf den Feldern suchen Petra Bernardy und Willi Schuppert die Fallen und Fanganlagen. Darin sitzen in Käfigen verängstigte Ortolane, die als Lockvögel die Neuankömmlinge anködern sollen. Wenn die Vogelschützer sie finden, befreien sie gefangene Vögel aus den Fallen und die Lockvögel. Dabei müssen sie mit größter Vorsicht vorgehen; nicht selten sind die Bauern wütend und oft auch gewaltbereit. Das ist kein Wunder, denn es geht um viel Geld. Bis zu 150 Euro bekommen die Wilderer für einen lebend gefangenen Ortolan. Gemästet und zubereitet als "Fettammer" verlangen Spitzenköche sogar bis zu 500 Euro für ein Menü. Das alles ist verboten. Doch scheinen die EU-Gesetze die Delikatesse noch beliebter zu machen. Die französische Oberschicht liebt es exklusiv. Je seltener, desto attraktiver wird es, EU-Verbot hin oder her.
Nordmagazin REGIONALMAGAZIN
ARTE Doku
360° Geo Reportage REPORTAGE Sibirien, der Kapitän und die Lena, D 2015 360° Geo Reportage REPORTAGE Der Kosakenpriester vom Don, D 2016
PHOENIX Doku
Küstenparadies Kroatien LAND UND LEUTE Mitteldalmatien, D 2014
Die Hafenstadt Split ist eines der Zentren Mitteldalmatiens. Aus verwinkelten Gassen ertönt melodiöser A-cappella-Gesang: Adela Zoric und ihre Freundinnen proben für den nächsten Auftritt. Sie singen Klapa, einen traditionellen polyphonen Gesang. Die neun Frauen bilden einen der wenigen weiblichen Klapa-Chöre Kroatiens. Die Insel Brac liegt nur eine Bootsstunde von Split entfernt. Hier wird weißer, marmorähnlicher Kalkstein abgebaut, der Bauten auf der ganzen Welt verschönert - sogar das Weiße Haus in Washington.
Der Strandfischer von Binz LAND UND LEUTE, D 2016
ZDFinfo Doku
Korea - Der vergessene Krieg GESCHICHTE Napalm, D 2010
Als am 25. Juni 1950 die nordkoreanische Volksarmee den 38. Breitengrad überschreitet und innerhalb weniger Tage Seoul einnimmt, beginnt auf der koreanischen Halbinsel der Krieg. Im Norden kämpft die kommunistisch regierte Demokratische Volksrepublik Korea und hinter ihr die Volksrepublik China. Im Süden des Landes werden die Truppen der Republik Korea von den Vereinten Nationen unterstützt - vor allem von den USA.
Korea - Der vergessene Krieg GESCHICHTE Im Feld, D 2010
DMAX Doku
Angel-Duell - Zwei Profis am Haken DOKUMENTATION Forellen in Österreich, D 2014
Das Fliegenfischen gilt als technisch anspruchsvolle Angeldisziplin. Bei dieser Methode kommt es besonders auf die richtige Wurftechnik an. Doch Auwa Thiemann und sein Team stellen sich in dieser Episode der Herausforderung und treten in Österreich gegen "Babs" Kijewskis Spinnfischer an. Die Petrijünger machen in einem kleinen Flussabschnitt der Mattig Jagd auf Forellen. Dabei kommt Auwa und seiner Truppe leider das schlechte Wetter in die Quere, denn im trüben Wasser sind die Fliegenköder für die Fische kaum zu erkennen. Doch echte Profis geben so leicht nicht auf.
Infomercial WERBESENDUNG
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN