Das beste TV-Programm

Sa 06:00

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Moderne Wunder DOKUMENTATION Schmierfett, USA 2013
Wenn es zu ungewollten Reibungen kommt, kann man dem nur mit Schmierfett entgegenwirken. Meistens wird das Wundermittel Schmierfett bei riesigen Maschinen eingesetzt. "Moderne Wunder" ist dem Schmierfett und seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten auf der Spur. In New York zeigt die Dokumentation, wie Schmierfett hergestellt wird. Die Einsatzgebiete des Schmierfetts sind u.a. amerikanische Flugzeugträger, die berühmten Straßenbahnen von San Francisco und am Panama Kanal.
Moderne Wunder DOKUMENTATION Holz, USA 2013
ZDFneo Doku
Die Macht der Elemente - mit Dirk Steffens WISSENSCHAFT Feuer, GB 2011
Es steht für Wärme und Schutz, aber Feuer ist auch das Element, das wir am meisten fürchten. Unvorstellbar heute, doch während des größten Teils der Erdgeschichte gab es kein Feuer. Dirk Steffens begibt sich ins Feuer - geschützt durch acht Lagen feuerfesten Spezialfaserstoff. Über 1500 Grad Celsius herrschen hier. In dem Spezialanzug gelangt er dorthin, von wo normalerweise niemand zurückkehrt: mitten ins Flammenmeer. Der erste Teil der Dokumentation zeigt, dass unser Verhältnis zum Feuer vielschichtig ist. Feuer war das Element, das der Menschheit immer wieder Impulse für neue Entwicklungen gab. Schon unseren frühesten Vorfahren schenkte es Wärme, Schutz vor Tieren und die Möglichkeit, Nahrung zu kochen. Feuer ist das Element, das die Menschen am meisten fürchten. Kein Verbot wird so häufig ausgesprochen wie "Du sollst nicht mit dem Feuer spielen!" Ganz gleich, ob die Feuerwehr ausrückt, um Keller auszupumpen oder Türen zu öffnen - beim Klang der Sirenen hat jeder zunächst das Bild eines brennenden Hauses im Kopf. Nachrichtenbilder von Flächenbränden in Kalifornien, Australien oder rund ums Mittelmeer vergrößern die Angst vor dem Feuer als zerstörerisches Element. Brennmaterialien wie Holz, Holzkohle, Steinkohle und Öl sorgten dafür, dass immer neue Technologien erfunden werden konnten. Heute hängt unsere gesamte Zivilisation letztlich von der Verbrennung von Materialien ab, also vom Feuer. Wie viel wir diesem Element tatsächlich verdanken, erkundet Dirk Steffens auf seiner weltweiten Suche, die ihn sogar mitten durchs Feuer führt. Die Expedition führt nach Kalifornien. Hier erkundet Dirk Steffens die Ursprünge des Feuers. Das Element ist, verglichen mit den anderen, sehr jung. Zwei wichtige Voraussetzungen mussten erfüllt sein, damit es auf unserem Heimatplaneten brennen konnte. Zunächst einmal musste Brennmaterial existieren. Bevor das Leben nicht entstanden war und das feste Land erobert hatte, war an Feuer nicht zu denken. Vor allem die Landpflanzen wurden und werden immer wieder zur Nahrung von großen Feuern. Flammen brauchen aber noch etwas anderes zum Brennen: Sauerstoff. Mindestens 13 Prozent Luftsauerstoff sind nötig, und auch hierfür sorgten die Pflanzen. Das dauerte allerdings eine Weile. Erst vor 400 Millionen Jahren war es so weit: Das erste Feuer brannte. Seit diesem Zeitpunkt rasten Feuersbrünste über die Savannen und Wälder der Erde. Sie entzündeten sich zunächst durch Blitzeinschläge, breiteten sich ungehindert aus und machten nur halt, wenn es keine Nahrung mehr gab oder es ausreichend regnete. Dann kam der Mensch und nutzte das Feuer, um die Erde zu erobern. Jeder Entwicklungsschritt unserer Zivilisationsgeschichte seither hängt mit dem Feuer und der Nutzung von Brennmaterialien zusammen, die immer energiereicher sind. Die ZDF/BBC-Koproduktion "Die Macht der Elemente" zeigt in spektakulären Bildern, wie die Urkräfte der Erde jeden einzelnen Entwicklungsschritt des Menschen von den frühesten Zivilisationsschritten bis heute beeinflussen. Moderator Dirk Steffens bereist den gesamten Globus, um das Wirken von Feuer, Wasser, Erde und Luft zu dokumentieren. Wieso brennt es erst seit 400 Millionen Jahren auf der Erde? Warum siedelt sich der Mensch bevorzugt an den erdbebengefährdeten Rändern von Kontinentalplatten an? Wie kann Wassermangel zu Fortschritt führen? Und warum ist der Wind für den Aufstieg und Fall vieler Kulturen verantwortlich? Die Macht der Elemente wirkt auf unerwartete Weise, und oft ist nur im Rückblick zu erkennen, warum sich in bestimmten Regionen frühe Kulturen entwickeln konnten und in anderen Gegenden nicht. Die in HD produzierte Reihe wirkt vor allem durch großartige Landschaftsaufnahmen, aufwändig gedrehte Luftbilder mit modernster Technologie und extreme Zeitrafferaufnahmen. Dirk Steffens erläutert die Elemente nicht nur, sondern macht sie erlebbar. Ganz gleich, ob er mit dem Drachenflieger einen Regentropfen verfolgt, auf der Suche nach Gold in eine traditionelle afrikanische Goldmine hinabsteigt oder den Vulkanausbruch von Santorini an den Klippen hängend erklärt - immer ist der Zuschauer ganz nah am Geschehen.
Die Macht der Elemente - mit Dirk Steffens WISSENSCHAFT Wasser, GB 2011
SWR Doku
Romantische Flüsse im Herzen Europas LANDSCHAFTSBILD Der lebendige Neckar (Folge: 1) Erlebnisreise Rotkäppchenland DOKUMENTATION
rbb Doku
Potsdam erwacht DOKUMENTATION Schloss Einstein JUGENDSERIE (Folge: 533), D 1998 / 2015
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage Kultur Heute MAGAZIN
3SAT Doku
Faszination Mini-Erde DOKUMENTATION Die Welt im Modellformat
Das "Miniatur Wunderland" ist zur Nummer eins unter den Attraktionen Hamburgs aufgestiegen, seit die Zwillinge Freddy und Gerrit Braun sich ihren Kindheitstraum erfüllt haben. Alles begann 2001 mit einem Kredit über zwei Millionen Mark und der Unterstützung von einigen Modellbahn-Verrückten, die genauso dachten wie die beiden Brüder. Die Dokumentation "Faszination Mini-Erde" blickt den passionierten Bastlern über die Schulter. Heute arbeiten im "Miniatur Wunderland" 190 Menschen und kontrollieren den Betrieb von fast 1000 Zügen auf einer Gleislänge von rund 13 Kilometern. Durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Teile der USA geht die Fahrt im Modell, eine 1300 Quadratmeter große Welt im HO-Maßstab 1:87, bevölkert mit über 200 000 Plastikmenschen. Mehr als elf Millionen Besucher haben die größte Modellbahnanlage der Welt bereits gesehen. Für viele erfüllt sich damit nicht nur ein Kindheitstraum, sondern auch eine Job-Garantie: Denn einige Mitarbeiter im "Miniatur Wunderland" lebten zuvor von Hartz IV.
Kulturzeit MAGAZIN
WELT Doku
Brücken am Limit DOKUMENTATION, 2014
Schon seit Jahrtausenden baut der Mensch Brücken zur Überquerung von Gewässern und gewaltigen Schluchten. Doch wenn Konstruktionsfehler und Naturgewalten den kühnen Träumen von Ingenieuren und Architekten ihre Grenzen aufzeigen, haben auch diese Bauwerke ihre Tücken und Risiken. Von Brücken in schwindelnden Höhen bis zu abenteuerlichen Bauwerken, die sich kaum auf den "Beinen" halten können, berichtet diese Dokumentation.
Der Glacier Express - Im Panoramazug durch die Alpen DOKUMENTATION, CDN 2016
NTV Doku
Top Gear (Wh.) VERKEHR
Sie haben die abgefahrensten Autos dieser Welt und zeigen spektakuläre Testfahrten: Mit bissig-witzigem englischen Humor führen die drei Moderatoren von 'Top Gear', Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May, durch jede Sendung und präsentieren dabei waghalsige Stunts, einen der gefürchtetsten Kfz-Kritiker und alles was das Autoliebhaber-Herz begehrt. Außerdem immer mit dabei: Testfahrer 'The Stig'.
Nachrichten NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Mafia auf dem Meer DOKUMENTATION
Jeder fünfte Fisch stammt aus illegaler Fischerei. Ein wirtschaftlicher Skandal, der schwerwiegende Konsequenzen für die Umwelt hat. Einige Fischarten und die Natur sind dadurch gefährdet. Paul Watson von der Nichtregierungsorganisation Sea Shepherd sagt: "Wenn das Meer stirbt, sterben wir." Hinter dem Geschäft der Fischerei versteckt sich aber nicht nur ein wirtschaftlicher, sondern auch ein menschlicher Skandal. Auf veralteten Booten arbeiten Menschen aus Burma, Thailand und Kambodscha bis zu 22 Stunden unter der Leitung eines Kapitäns, der auch nicht zögert, die Arbeiter auf hoher See über Bord gehen zu lassen. Sind die Meere der neue Wilde Westen? Die Suche führt nach Spanien, wo Antonio Vidal, Boss einer illegalen Fischerei, lebt, nach Indonesien, wo der Außenminister einen Krieg gegen Piraten führt, und nach Frankreich, wo Paul Watson derzeit lebt.
Jagd auf Öltanker - Piraten am Horn von Afrika DOKUMENTATION
PHOENIX Doku
Die Welt der Ritter DOKUMENTATION Die Letzten ihrer Art, D 2014
Ein halbes Jahrtausend beherrschten die Ritter das Kriegsgeschehen, aber im 16. Jahrhundert ging mit Maximilian I. das Zeitalter der "Männer in Eisen" zu Ende. Längst wäre er vergessen, hätte ihn nicht ein ganz und gar unritterlicher Satz berühmt gemacht: Götz von Berlichingen. Er gilt als Räuber, bestenfalls als Raubritter, der seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als Recht durch Fehde, Überfälle und Lösegelderpressung bestritt. Und doch ist er einer der letzten echten Ritter.
Magic Cities STADTBILD Casablanca - Hafenstadt zwischen marokkanischer Exotik und Beton, D 2017
ServusTV Doku
Moderne Wunder DOKUMENTATION Holz, USA 2013
Der Werkstoff Holz wurde, lange bevor Stahl und Plastik zum Einsatz kamen, in der Bauindustrie verwendet. In der Vergangenheit galt Holz als wichtigster Rohstoff im Bauwesen. Noch heute ist der Baustoff in Verwendung: Holz wird genutzt, um Burger zu braten, Häuser abzustützen und als Fußboden. Holz gilt weiterhin als wichtiger Rohstoff im Alltag der Menschen.
Queen Elizabeth II - Die Retterin der Monarchie DOKUMENTATION, F 2015
ZDFneo Doku
Die Macht der Elemente - mit Dirk Steffens WISSENSCHAFT Wasser, GB 2011
In der zweiten Folge ist Dirk Steffens dem Element Wasser auf der Spur. Seine Reise beginnt dort, wo man den Wert des Wassers am höchsten zu schätzen weiß: mitten in der Wüste. Vor rund 6000 Jahren hinterließen Menschen prächtige Felsbilder, die die Sahara als üppige Savannenlandschaft mit Elefanten, Giraffen und Antilopen zeigen. Sogar Krokodile tummelten sich dort, wo heute nur noch trockener Wüstensand zu finden ist. Das Vorhandensein von Wasser legt selbst heute noch fest, wo Menschen leben können und wo nicht. Betrachtet man die Erde vom Weltall aus, so scheint es reichlich Wasser zu geben. Drei Viertel der Erdoberfläche sind von diesem Element bedeckt, es verleiht dem Planeten seine charakteristische blaue Farbe. Die größte Menge ist für den Menschen bislang jedoch völlig nutzlos. Mehr als 97 Prozent der irdischen Wasservorräte sind salziges Meerwasser, das wir weder trinken, noch zum Bewässern von Nutzpflanzen verwenden können. Von dem winzigen Rest Süßwasser hängt bis heute das Überleben der Menschheit ab. Überall auf der Welt stößt Dirk Steffens auf Hinweise, wie das Wasser Zivilisationen entstehen und wieder untergehen ließ. Not macht bekanntlich erfinderisch. Und tatsächlich lassen sich einige wichtige Entdeckungen auf akuten Wassermangel zurückführen. Die Sichel beispielsweise ist eine solche Erfindung. Vermutlich wurde sie entwickelt, als ein Klimawandel in Nordafrika zu Dürreperioden führte. Mit diesem neuen Instrument war es möglich, sich in der Nähe von Flüssen niederzulassen, Ackerbau und Viehzucht zu betreiben und Vorräte einzulagern. Hochkulturen entstanden zunächst bevorzugt an großen Flussläufen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Ägypten, das allein den Fluten des Nils und dem fruchtbaren Nilschlamm seinen frühen Aufschwung verdankte. Ein umfangreicher Verwaltungsapparat entstand einzig und allein zu dem Zweck, Wasser und Vorräte sinnvoll zu verteilen. Damit wird Wasser zu einem der Hauptfaktoren für die Bildung komplexer gesellschaftlicher Strukturen. Unsere Abhängigkeit vom Wasser hat sich seit den Zeiten der Ägypter kaum geändert. Mittlerweile haben wir jedoch die Möglichkeiten, Süßwasser in großem Stil dort festzuhalten, wo wir es brauchen. Und weil das meiste davon in Sammelbecken auf der dichter bevölkerten Nordhalbkugel aufgestaut ist, wirkt sich das zusätzliche Gewicht sogar auf die Drehung der Erde um ihre Achse aus. Das führt beispielsweise dazu, dass ihre Geschwindigkeit leicht zunimmt und der Erdentag im Verlauf der vergangenen 40 Jahre um den achtmillionsten Teil einer Sekunde verkürzt wurde. Welche Auswirkungen unser massiver Zugriff auf das Element Wasser in Zukunft für den Wasserhaushalt der Erde haben wird, ist noch unklar. Allerdings steht für Experten schon lange fest, dass die Ressource Wasser bei steigenden Weltbevölkerungszahlen immer wichtiger wird. Die Kriege der Zukunft werden nicht mehr um Öl geführt werden, sondern um Wasser.
Die Magie der Farben DOKUMENTATION Von Höhlenrot und Göttergelb (Folge: 1), D 2015
SWR Doku
Erlebnisreise Rotkäppchenland DOKUMENTATION Glanz und Elend im Reich der Zaren - Das Russische Welterbe DOKUMENTATION
NDR Doku
mareTV kompakt DOKUMENTATION
In den Meeren dieser Welt spielen sich spannende und zuweilen unfassbare Dinge ab. Die Zusammenschnitte zeigen die schönsten Bilder unter und über Wasser sowie Geschichten rund um die Ozeane.
Die Sendung mit der Maus KINDERSENDUNG

Sa 07:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
Jagd auf Öltanker - Piraten am Horn von Afrika DOKUMENTATION
Piraterie ist in Nigeria und Somalia ein großes Geschäft. Die Kidnapper sehen sich selbst dabei als eine Art Robin Hood. Ihr Ziel: die verhassten ausländischen Öl-Konzerne. Die Piraten beschuldigen die Ölindustrie, die Bodenschätze zu plündern und die Natur nachhaltig zu schädigen. Sie selbst haben vom Ölreichtum ihrer Heimat nichts, nicht einmal Jobs. In Speedbooten machen die Piraten Jagd auf Tanker und setzen die Besatzung fest.
Special Air Service - Englands geheime Krieger MILITÄR Einsatz in Sierra Leone
WELT Doku
Der Glacier Express - Im Panoramazug durch die Alpen DOKUMENTATION, CDN 2016
Am Fuße des Matterhorns schlängelt sich der Glacier Express vom idyllischen Bergdorf Zermatt bis ins mondäne St. Moritz auf einer bis zu 2.000 Meter hohen Bergstrecke durch die Alpen. Wo Automobile selbst mit Schneeketten an ihre Grenzen geraten würden, gewährleistet diese Bahn den reibungslosen Touristenverkehr in den beliebtesten Ski- und Erholungsgebieten der Schweiz und sorgt so ganz nebenbei dafür, dass das ländliche Kleinod auch weiterhin auto- und feinstaubfrei bleibt.
Nachrichten NACHRICHTEN
ARTE Doku
Kernfusion - Der Traum von der Sonnenenergie (Wh.) ENERGIE, CDN 2017 Schau in meine Welt! KINDERSENDUNG Calan, der Bagpiper, D 2016
PHOENIX Doku
Magic Cities STADTBILD Casablanca - Hafenstadt zwischen marokkanischer Exotik und Beton, D 2017
Casablanca gehört zu den Megacitys, in denen Orient und Okzident, Tradition und Moderne eine faszinierende Symbiose eingehen. Es ist die größte Stadt Marokkos und das wichtigste Handels - und Industriezentrum des Landes mit dem größten Hafen Nordafrikas und einer der größten Moscheen der Welt. Die arabische Metropole auf dem afrikanischen Kontinent hat sich ihre Traditionen bewahrt und trotzdem zu einem der wichtigsten globalen Umschlagplätze Afrikas entwickelt.
Magic Cities STADTBILD Dubai, D 2017
ZDFneo Doku
Die Magie der Farben DOKUMENTATION Von Höhlenrot und Göttergelb (Folge: 1), D 2015
Ob Ocker, Rot, Gelb, Grün oder Blau: Hinter jedem Farbton verbergen sich ungeahnte Geschichten und erstaunliche Fakten. Warum haben sie seit jeher eine so große Bedeutung für den Menschen? Nur wer erkennt, ob eine Frucht reif oder giftig ist, kann überleben. Alle Farben in der Natur dienen einem biologischen Zweck, und jedes Lebewesen hat seine Wahrnehmung darauf spezialisiert. Aber allein der Mensch stellt Farben her und verleiht ihnen Symbolkraft. "Terra X" taucht in die wechselvolle Geschichte unserer Farbcodes - von den Anfängen bis in die Gegenwart. Kulturgeschichten und Naturphänomene werden miteinander verwoben und führen zu verblüffenden Erkenntnissen. Inwieweit steuern Farben noch heute unser Verhalten, ohne dass wir es merken? Wie funktioniert dieser evolutionäre Code? Diesem Rätsel sind Wissenschaftler seit Jahrhunderten auf der Spur. Die erste wegweisende Entdeckung macht Isaac Newton 1730 und schockiert damals die Welt. In seinem Versuch mit einem Glasprisma und Licht entdeckt er, dass es Farben gar nicht wirklich gibt. Eine unfassbare Erkenntnis. Denn bereits vor 100 000 Jahren unternahmen Menschen große Anstrengungen, um Farbe in ihr Leben zu holen. Das entdecken Archäologen 2008 in der Blombos-Höhle an der Küste Südafrikas. Sie finden Ockerstücke und Muscheln, die Steinzeitmenschen in der Höhle versteckt haben. Es ist die älteste Farbwerkstatt der Menschheit. Plötzlich gab es eine Möglichkeit, sein Äußeres zu verändern, mit Farbe ein individuelles Kennzeichen zu setzen. Ein Meilenstein in unserer Geschichte. Bis heute heben sich viele Naturvölker mit Körperbemalung von anderen ab, von den Massai in Afrika bis zu den Aborigines in Australien. Und wir machen etwas ganz Ähnliches fast täglich - wenn wir uns schminken, bunt kleiden oder die Haare färben. Mit Farben individualisieren wir uns oder zeigen an, zu welcher Gruppe wir gehören. Wie kam die Farbe überhaupt in die Welt? War sie schon immer bunt? Erst vor 200 Millionen Jahren entsteht die erste Farbe: das Grün der Pflanzen. Weil sie die älteste und lange Zeit die wichtigste Farbe für alle Lebewesen war, können Menschen bis heute im Grün die meisten Farbnuancen erkennen. Für den Siegeszug des Homo sapiens war allerdings eine andere Farbe entscheidend: Vor rund 35 Millionen Jahren entsteht das magische Rot. Der amerikanische Neurowissenschaftler Jay Neitz fand heraus, dass die Fähigkeit, Rot zu sehen zur Schlüsselkompetenz wurde. Seine Experimente mit bizarren Artverwandten, den Totenkopfäffchen, erlauben verblüffende Einblicke in die evolutionäre Entwicklung. Bis heute wirkt Rot als Signal- und Alarmfarbe, weil unsere Augen sich zu Rotspezialisten weiterentwickelt haben und Rot am schnellsten von allen Farben wahrnehmen können. Lange war das Blau des Himmels und des Meeres für den Menschen nicht greifbar, bis um 8000 vor Christus Bergarbeiter im Hindukusch einen leuchtenden Stein finden: Lapislazuli, wörtlich das "Blau des Himmels". Das erste Blau auf Erden. Schnell wird er in der ganzen Welt begehrt und forciert die beginnende Globalisierung. Die Ägypter versuchen vergeblich, aus Lapis auch ein Malpigment herzustellen, und entdecken durch Zufall ihren eigenen Farbstoff - der Startschuss zu einer bunten Epoche. Immer größer werden die Anstrengungen, die Menschen unternehmen, um leuchtende Farben zu gewinnen. Warum üben Farben eine solche Faszination auf uns aus? Experimente mit Babys zeigen, dass uns ein Farbprogramm schon in die Wiege gelegt ist. Farben sind eine Sprache der Natur und das größte Kommunikationssystem der Welt.
Die Magie der Farben DOKUMENTATION Von Königspurpur und Jeansblau (Folge: 2), D 2015
NTV Doku
Auslandsreport (Wh.) AUSLANDSREPORTAGE, D
+ USA - Elf Jahre Geisel des Cleveland-Monsters + Großbritannien - Auf Verbrecherjagd: Wie die Polizei mit Drohnen für Sicherheit sorgen will + Mexiko - Fußball für mehr Selbstbewusstsein: Junge Frauen kämpfen mit dem Sport gegen Gewalt + Thailand - Zurück in die Schule: Warum einsame Senioren wieder lernen wollen + Oman - Ohne Jeep keine Sardinen: Wie die Fischer in der Neuzeit angekommen sind
Nachrichten NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Queen Elizabeth II - Die Retterin der Monarchie DOKUMENTATION, F 2015
Sie wird heutzutage weltweit als einzigartige Ikone gefeiert: Queen Elizabeth II, die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland. Vor mehr als 63 Jahren hat sie den Thron bestiegen und sitzt seitdem unangefochten an der Spitze der britischen Monarchie. Und trotzdem hätte sie zu Beginn der 90-er Jahre fast den Boden unter den Füßen verloren. Die Queen musste ein turbulentes Jahrzehnt durchleben: Das Image der königlichen Familie wurde durch die Krise von Charles und Diana angekratzt. Das Volk wendete sich gegen die Privilegien der Krone. Das Schloss Windsor brannte... Nach dem Tod von Prinzessin Diana grollte das Volk und die Monarchie wurde in ihren Grundfesten erschüttert. Um aus dieser Falle der Geschichtsschreibung zu entkommen, reichten die bisherigen zwei Waffen der Königin nicht mehr: die Berufung durch das Priesteramt und die persönliche Aufopferung Elizabeths II. Die Queen musste sich verändern, ihre königliche Distanz und ihren Status als unantastbare Königin hinter sich lassen, um zur Großmutter der Nation zu werden. Das ist das Geheimnis der am längsten regierenden britischen Monarchin: Die Wandlung der Queen Elizabeth II.
Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis PORTRÄT, GB 2017
BR Doku
Panoramabilder / Bergwetter LANDSCHAFTSBILD, 2018
Das Bayerische Fernsehen präsentiert atemberaubende Landschaftsbilder und Naturaufnahmen aus Bayern und den angrenzenden Alpenländern. Zudem wird über die lokalen Wettermeldungen informiert.
Tele-Gym FITNESS, D 2017

Sa 08:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Magic Cities STADTBILD Dubai, D 2017
Dubai ist die Stadt der architektonischen Superlativen. Höher, größer, gigantischer scheint dort das Motto zu lauten. Eine Stadt wurde quasi aus der Wüste in den Himmel gebaut. In Dubai findet man das weltweit teuerste Hotel, das Burj Al Arab, und eines der höchsten Gebäude, der Burj Khalifa. Die glänzende Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate hat sich wie keine andere in kürzester Zeit in die Moderne katapultiert.
Magic Cities STADTBILD Jakarta, D 2017
NDR Doku
Service: Reisen TOURISMUS Städte-Trips nach Holland
Vorgestellt werden deutschlandweite und internationale Ziele. Neben beeindruckenden Bildern erhalten Zuschauer attraktive Tipps und Informationen zu Aktivitäten, Veranstaltungen und Urlaubsplanung.
Expedition Antarktis DOKUMENTATION Der harte Kampf gegen Umweltsünder
RTLCrime Doku
Mörder RECHT UND KRIMINALITÄT John Dillinger, D 2014
Die Geschichte des Gangstersbosses John Dillinger
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Liebesfalle, A 2004
WELT Doku
140.000 Quadratmeter Wellness - Die größte Therme der Welt DOKUMENTATION
Mit einem Gelände so groß wie 20 Fußballfelder ist die Therme Erding das größte Thermalbad der Welt. Bis zu 10.000 Besucher pro Tag vergnügen sich hier in 29 Becken, 25 Saunen oder auf 26 Rutschen. Die Reportage wirft einen Blick hinter die Kulissen des Thermenkomplexes vor den Toren Münchens und zeigt die verborgene Technik, die aufwendigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten und die sonstigen Features, ohne die der Betrieb der Mega-Anlage nicht möglich wäre.
Nachrichten NACHRICHTEN
ZDFneo Doku
Die Magie der Farben DOKUMENTATION Von Königspurpur und Jeansblau (Folge: 2), D 2015
Seit Jahrtausenden bestimmen Farben unser Leben. Diese Folge fokussiert deren wechselvolle Geschichte von der Antike bis zur Neuzeit, zeigt, wie der Mensch ihnen Symbolkraft und Magie verleiht. Warum haben die Farbcodes so eine große Bedeutung für den Menschen? "Terra X" verknüpft Kulturgeschichte, Wissenschaft und Naturphänomene und kommt zu verblüffenden Antworten. Um die Zeitenwende tragen die Farben maßgeblich dazu bei, die Gesellschaften zu ordnen. Seit dem Mittelalter spielen sie eine ungeahnte Rolle bei der Entdeckung der Welt. Welch große Wirkung Farben auf das Leben der Menschen hatten, zeigt sich spätestens, als Goethe und Newton sich intensiv diesem Phänomen von unterschiedlichen Standpunkten her nähern. 1810 veröffentlicht Johann Wolfgang von Goethe seine rund 2000 Seiten umfassende Farbenlehre. Er schrieb den Farbtönen übergeordnete Eigenschaften zu. Ihrer Wirkung können wir uns in keinem Lebensbereich entziehen. Umso größer das Rätsel, auf das der Archäologiestudent Vinzenz Brinkmann Anfang der 1980er Jahre stößt. Denn im Unterschied zu allen anderen Epochen gilt die griechische Antike lange als "weißes Zeitalter" - Bauten und Bilder kommen anscheinend ohne Farben aus. Als Brinkman mit den Untersuchungen der antiken Statuen beginnt, ahnt er noch nicht, dass seine Geschichte sich zu einem wahren Krimi entwickeln wird. Auch die chinesische Terrakottaarmee war nicht immer Grau in Grau. Aber ihre Farben blättern nach der Ausgrabung der Figuren binnen Sekundenbruchteilen ab. Der Archäologin Catharina Blänsdorf gelingt es trotzdem, ihr Geheimnis zu entschlüsseln. Sie findet heraus, dass die Soldaten nicht nur bunt dekoriert waren, sondern der chinesische Kaiser sein Riesenreich tatsächlich mithilfe von Farben eint. Wer welche Farben tragen darf, regeln Kleiderordnungen in vielen Epochen. Sie sollen für gesellschaftliche Stabilität und Frieden sorgen. Im Rom der Kaiserzeit kennzeichnen sich erstmals auch Sportbewegungen und Fangruppen im Kolosseum mit Farben. Der Vorläufer der heutigen Parteienfarben. Aber warum eignen sie sich so gut als Ordnungsprinzip für uns? Daran forscht die Psychologin Alexandra Gradison vom Surrey Baby Lab. Mit vier Monate alten Babys kann sie nachweisen, wie tief unsere Verbindung zu Farben verankert ist. Sie untersucht, ob wir sogar schon in Farbkategorien denken, bevor wir überhaupt sprechen lernen. Farben ermöglichen Orientierung in Millisekunden. Diese Erkenntnisse werden erfolgreich genutzt, vor allem dort, wo es sehr schnell gehen muss. Zum Beispiel in der Notaufnahme. Farbinformationen verwerten zu können, war überlebenswichtig. Schon zu der Zeit der Einzeller, die nach dem Licht der Sonne - rot am Morgen, blau am Tag - ihren Fress- und Ruherhythmus steuerten. Der Neurowissenschaftler Jay Neitz kann mit Fischen zeigen, dass der gleiche Effekt unsere innere Uhr steuert. Die psychologische Wirkung von Farben, die Goethe postuliert, wird wissenschaftlich erklärbar. Warum Rot im Schlafzimmer tatsächlich anregt und warum wir bei Blau frieren. Warum die Olympiamannschaft, die Rot trug, mehr gewann. Selbst, dass Essen und Wein mit dem Licht ihren Geschmack ändern, erklärt sich durch die unschlagbare Logik der Natur.
Herman, der Apache DOKUMENTATION Ein Deutscher unter Indianern, D 2016
SWR Doku
Glanz und Elend im Reich der Zaren - Das Russische Welterbe DOKUMENTATION
Baden-Baden, die vielleicht "russischste" Stadt Deutschlands ist der Ausgangspunkt für die Reise von Max Moor zu einigen von Russlands Weltkulturerbestätten. Die erste Station von Max Moors Reise ist Moskau. Die Unesco hat den Kreml und den Roten Platz zum Welterbe erklärt. Auf den Kreml mit seinen unzähligen Kirchen, prächtigen Palästen und der Schatzkammer richten sich immer noch die Blicke der Welt. Fürst Yuri aus Suzdal ließ im 11. Jahrhundert auf einem Hügel über der Moskwa eine Jagdhütte errichten. Aus dieser Hütte erwuchs die Festung Russlands, der Kreml. Es gibt ein russisches Sprichwort das lautet: "Über der Stadt ist der Kreml, über dem Kreml nur Gott." Das Wahrzeichen des Roten Platzes ist die Basiliuskathedrale. Sie erinnert an das Trauma Russlands, den Mongolensturm. Als Denkmal für den Sieg über die Mongolen ließ Iwan der Schreckliche diese Kirche erbauen. Acht Tage dauerte der entscheidende Kampf, für jeden Schlachttag wurde um den Hauptturm eine Kapelle errichtet. Sankt Petersburg musste oft seinen Namen wechseln. Nach der Russischen Revolution hieß sie Petrograd. Nach Lenins Tod, Leningrad. Bis 1991 das Volk abstimmen durfte und den alten Namen wieder aufleben ließ. Max Moor erinnert in dem Film an den Mythos der Stadtgründung. Dort wo die Newa in die Ostsee mündet, suchte an einem nebligen Frühjahrstag im Jahr 1703, ein russisches Reitertrüppchen eine geeignete Stelle an der man, für den Krieg gegen Schweden einen Hafen und eine Festung erbauen könne. Für den Zaren war dieses Sumpfgebiet ein Bild der Verheißung. Mit seinem Bajonett schnitt er zwei Streifen Torf aus dem Boden, legte sie in Kreuzform übereinander und sprach: "Hier soll eine Stadt entstehen." Für die künftige Hauptstadt des größten Landes Europas hätte es keinen weniger geeigneten Ort geben können. Dennoch, an dieser Flussmündung entstand innerhalb von wenigen Jahren eine Stadt. Eine Viertelmillion Leibeigene und Soldaten schufteten rund um die Uhr, um sie zu erbauen. Als Sankt Petersburg schließlich fertig war, wirkte sie wie eine Zauberstadt. Alles an ihr schien so glanzvoll, dass die Menschen sie schon bald mythisch überhöhten. Peter der Große wollte ein "Fenster zum Westen". Nur so könne sich im rückständigen Russland Kunst und Zivilisation entwickeln. In Amsterdam hatte der Zar als Zimmermann gearbeitet und dabei erfahren, was Modernität bedeutet. Deshalb sollte seine neue Stadt eine Hafenstadt sein mit Kanälen und Brücken. Das heutige Bild von St. Petersburg ist ein Mix aus Barock, Rokoko und Klassizismus.
Die Millionärs-Jägerinnen REPORTAGEREIHE Wie angle ich mir einen Oligarchen?
ORF1 Doku
Tolle Tiere TIERE
Eine spannende Reise mit Kater Kurt durch den Tiergarten Schönbrunn und die faszinierende Welt der Tiere
Hallo okidoki KINDERSENDUNG
NDR Doku
Expedition Antarktis DOKUMENTATION Der harte Kampf gegen Umweltsünder
Windstärke 11 in der Drake Passage zwischen Kap Horn und der Antarktis. Der Eisbrecher "Arctic Sunrise" der Umweltschutzorganisation Greenpeace ist auf dem Weg durch das stürmischste Seegebiet der Welt, ins ewige Eis des Südkontinents. An der antarktischen Halbinsel wollen die Umweltschützer die kaum bekannte Krillfischerei beobachten. Der Krill ist ein kleines Krebstier, das vor allem als Nahrungsquelle für Wale bekannt ist. Er ist der wichtigste Baustein des extrem fragilen Ökosystems Antarktis. Wale und viele Pinguinarten ernähren sich so gut wie ausschließlich von den kleinen Krebstieren. Der Weg zu den Fanggründen ist weit und beschwerlich. Eisige Temperaturen machen jeden Handschlag zu einem Kraftakt. Immer wieder friert der Treibstoff der Schnellboote ein, die Crew kämpft mit Nebel und gefährlichen Eisbergen. Doch die Umweltschützer wollen mit der "Arctic Sunrise" unbedingt bis in die Fanggebiete der Krillfischer vorrücken. Das "rosa Gold", das Krillöl, wird weltweit nachgefragt. Es ist ein exklusiver Rohstoff für Nahrungsergänzungsmittel. Immer mehr Menschen auch in Deutschland schwören auf diese Pillen mit den angeblich so gesunden Inhaltsstoffen. Besonders begehrt sind Mittel mit Omega-3-Fettsäure. Das exklusivste unter diesen Produkten sind Tabletten aus Antarktischem Krill. Eines der bekanntesten Produkte in Deutschland stammt aus Flensburg: "Doppelherzsystem Antarktis Krill ist ein wahres Multitalent für die Gesundheit" wird auf der Packung versprochen. Für die Fischer wird es immer einfacher, an das begehrte Krill zu kommen. Denn der Klimawandel lässt die schützende Eisdecke der Antarktis schmelzen. Die Krillbestände jedoch schrumpfen, da sich der Krill vor allem von Algen ernährt, die unter dem Eis wachsen. Das befürchten die Umweltschützer. Die Erderwärmung bedroht also die Antarktis und den Krill. Vier Wochen lang hat ein Team des NDR die Antarktisexpedition begleitet. In dieser beeindruckenden Landschaft ist es ihm gelungen, Bilder von einer Region einzufangen, die vielleicht in ein paar Jahren in dieser Form nicht mehr existieren wird.
Nordmagazin REGIONALMAGAZIN
ServusTV Doku
Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis PORTRÄT, GB 2017
Menschen auf der ganzen Welt erinnern sich an die Bilder der Märchenhochzeit von Prinz Charles und Diana Spencer. Und an alles, was dann folgte. Am Leben der Prinzessin von Wales nahm die ganze Welt Anteil. Die Dokumentation "Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis" erzählt die Geschichte Dianas mit bisher unveröffentlichtem Archivmaterial der Familie. Durch die persönliche und innige Erinnerung ihrer beiden Söhne und vieler ihrer Freunde bietet der Film neue und aufschlussreiche Einblicke in die Persönlichkeit von Prinzessin Diana, der ikonischen Figur, die das Leben von Millionen Menschen berührte.
MotoGP World Championship MOTORRADSPORT HJC Helmets Grand Prix De France - Das freie Training 3 - Le Mans, F 2018
ARTE Doku
360° Geo Reportage (Wh.) REPORTAGE Slab City - Wildes Leben in der Wüste, D 2012
Auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten und interessanten Begegnungen bereisen Reporter die Welt. Ob Großstadt oder ländliche Gegend, Europa, Asien oder Afrika - kein Weg ist dabei zu weit.
360° Geo Reportage REPORTAGE Araipama, Der Riesenfisch vom Amazonas, D 2018
ZDFinfo Doku
Blutige Reifen DOKUMENTATION Firestone und der Bürgerkrieg in Liberia, USA 2014
Die friedliche Idylle riesiger Kautschuk-Plantagen im afrikanischen Liberia, US-Manager auf dem firmeneigenen Golfplatz - das Paradies. Doch dann fallen marodierende Rebellen ein. Das große Business trifft 1990 in Liberia auf rohe Gewalt und arrangiert sich: "Blutige Reifen" erzählt die Geschichte der verhängnisvollen Beziehung zwischen dem US-Reifen-Giganten Firestone und dem liberianischen Kriegsherren Charles Taylor.
heute Xpress NACHRICHTEN
RTLLiving Doku
Grand Designs: Der Weg zum Traumhaus ARCHITEKTUR Die umgebaute Schmiede, GB 1999
Michele Long und Michael Howe haben sich in eine hundertjährige Schmiede verliebt, die sie nun restaurieren und umfassend umbauen wollen. Ihr knappes Budget zwingt sie aber, viele der Arbeiten auf der Baustelle selbst auszuführen - doch nicht nur ihre geringe Erfahrung, sondern auch das harsche Wetter Nordirlands bedrohen bald das ehrgeizige Bauvorhaben. Die Kosten und vor allem die Bauzeit explodieren - wird das Traumhaus jemals fertig werden?
Unser Traum vom Haus REALITY-SOAP (Folge: 1), D 2016
PHOENIX Doku
Magic Cities STADTBILD Jakarta, D 2017
Jakarta ist die Hauptstadt und das pulsierende Herz Indonesiens, eine faszinierende Stadt zwischen Tradition und Moderne. Etwa 30 Millionen Menschen leben im Großraum Jakarta. Jeden Morgen und jeden Abend versinkt die Stadt im Verkehrsstau. Wolkenkratzer stehen neben einfachen Hütten. Trotz des alltäglichen Chaos bleiben die Bewohner Jakartas stets gelassen.
Rotterdam STADTBILD Eine Stadt wie Europa, 2017
ZDFneo Doku
Herman, der Apache DOKUMENTATION Ein Deutscher unter Indianern, D 2016
Ob Geschichts-, Natur-, Tier- oder Wissenschaftsbeiträge - die Doku-Reihe nimmt sich eines breiten Themenspektrums an und erstaunt mit verblüffenden und eindrucksvollen Beobachtungen rund um den Globus.
Pyramiden in Amerika GESCHICHTE Die Kultbauten der Indianer, D 2005
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN