Das beste TV-Programm

Do 06:00

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
Tele 5 Doku
Joyce Meyer - Das Leben genießen KIRCHE UND RELIGION (Folge: 2405) Dauerwerbesendung WERBESENDUNG
DMAX Doku
Overhaulin' - Aufgemotzt und Abgefahrn DOKUMENTATION Pickup-Special, USA 2006
Normalerweise widmen sich Chip Foose und seine Konstruktions-Genies ausgedienten Straßenkreuzern und in die Jahre gekommenen Sportwagen. In diesem Special fühlen sich die Auto-Freaks aber zu Größerem berufen. Chip und das Team wollen einen 1970er Chevy-Truck aufmöbeln. Vor allem der Motor und das Getriebe des Trucks haben ihre besten Zeiten schon eine Weile hinter sich, aber halbe Sachen sind nicht nach dem Geschmack des A-Teams. Deshalb wird der Pickup-Truck komplett zerlegt, gesandstrahlt, pulverbeschichtet, neu lackiert und mit spektakulären Extras versehen.
Infomercial WERBESENDUNG
ARTE Doku
Neuland (Wh.) DOKUMENTATION Der Berg auf der Grenze, D 2017 Neuland DOKUMENTATION Die Insel der Frauen, D 2017
ZDFneo Doku
An Tagen wie diesen DOKU-REIHE Der 20. Juli, D 2017
Das Stauffenberg-Attentat am 20. Juli 1944 gilt bis heute als einer der wichtigsten Umsturzversuche der Geschichte. Am 20. Juli 1969 betritt Neil Armstrong den Mond. 1789 geraten Bauern kurz nach Beginn der Französischen Revolution in eine große Panik. Das Ereignis geht als "La Grande Peur" in die Geschichte ein. Finnland ist eines der ersten Länder, das den Frauen schon 1906 das gleichberechtigte Wahlrecht einräumt. In Peking startet für die Olympischen Sommerspiele 2008 das bis dahin größte Luftreinigungs-Experiment. 1997 kämpfen Tausende Menschen an der Oder und Neiße gegen die Folgen des Super-Tiefs Zolska. Brandenburg erlebt die größte Naturkatastrophe seiner Geschichte. Alexander der Große wird wahrscheinschlich am 20. Juli 356 vor Christus geboren, 1919 erblickt der Bergsteiger Sir Edmund Hillary das Licht der Welt - er besteigt als Erster den höchsten Gipfel der Erde, den Mount Everest.
Superbauten 2 - Wahnsinn und Visionen ARCHITEKTUR, D 2012
HR Doku
Gregor Mendel und die klassische Genetik WISSENSCHAFT
Diese Sendung zollt den großen Erfindungen der Menschheit Tribut. In jeder Folge wird eine dieser Errungenschaften beleuchtet, ihre Entstehungsgeschichte rekapituliert und interessante Anekdoten dazu zum Besten gegeben.
Frederick Banting, Charles Best und das Insulin WISSENSCHAFT
ZDFinfo Doku
Der wahre Preis für den perfekten Apfel DOKUMENTATION, D 2018
Der Apfel ist das Lieblingsobst der Deutschen. 19 Kilo isst jeder im Jahr. Obwohl es 2000 Sorten gibt, landen nur wenige im Supermarkt. Der neueste Trend: der Apfel als Lifestyle-Produkt. Das Konzept der sogenannten Clubsorten: Ein Züchter bringt einen bestimmten Apfel auf den Markt, lässt Sorte und Markennamen schützen. Dieser wird dann mit millionenschweren Kampagnen beworben und teuer verkauft. "ZDFzoom" fragt: Was ist faul an unseren Äpfeln? Wird ein Naturprodukt zur Designerware? Den Eindruck bekommt "ZDFzoom"-Reporter Norman Laryea auf der "Fruit Attraction", der Fachmesse für Obst und Gemüse, in Madrid. Makellose Äpfel werden hier wie Stars beworben und inszeniert. Der neueste Schrei ist ein rotfleischiger Apfel mit dem Markennamen "Kissabel". Das Innere erinnert eher an Melone, schmeckt aber tatsächlich wie ein Apfel. Die sogenannten Clubsorten verzeichnen in Deutschland mittlerweile einen Marktanteil von 14 Prozent - mit hohen Wachstumsraten. Und immer neue Kreationen kommen auf den hart umkämpften Apfelmarkt. Der Snack-Apfel "Rockit" ist der neue Hoffnungsträger im Anbaugebiet "Altes Land". Äpfel, gerade mal so groß wie Tischtennisbälle, werden in Plastikröhren verpackt und sollen an Tankstellen und Kiosken verkauft werden - als Snack für zwischendurch. Und wie gesund sind die neuen Züchtungen? Laut Experten gibt es bis zu vier Millionen Apfelallergiker in Deutschland. Die Symptome tauchen vor allem beim Verzehr von Sorten aus dem Supermarkt auf. Andere, sogenannte "alte Sorten" werden dagegen oft besser vertragen, das zeigen Studien von Medizinern. Doch im Supermarkt findet man diese Äpfel so gut wie kaum. "ZDFzoom" hat neue und alte Sorten im Labor testen lassen. Das Ergebnis: Die "alten Sorten" enthalten mehr Polyphenole. Inhaltsstoffe, die nicht nur vor Allergien schützen, sondern auch die Abwehrkräfte stärken und sogar gegen chronische Krankheiten wie Rheuma helfen sollen. Mehr unter www.zoom.zdf.de
Schweinerei im Schlachthof DOKUMENTATION Das Geschäft mit dem Tod, D 2018
NDR Doku
mareTV kompakt DOKUMENTATION Florida Keys - Seaturtle Hospital
In den Meeren dieser Welt spielen sich spannende und zuweilen unfassbare Dinge ab. Die Zusammenschnitte zeigen die schönsten Bilder unter und über Wasser sowie Geschichten rund um die Ozeane.
Judith Rakers: Abenteuer Pferd DOKUMENTATION Westernreiten
PHOENIX Doku
China - Der digitale Drache LAND UND LEUTE, D 2018
China verwandelt sich in atemberaubendem Tempo von der Werkbank der Welt zur Hightech-Nation. Nirgendwo ist das besser zu sehen als in der Metropole Shenzhen im Süden des Landes. Als vor 40 Jahren die Reform- und Öffnungspolitik begann, wurde eine Ansammlung kleiner Fischerdörfer zur ersten Sonderwirtschaftszone. Heute hat die Metropole 12 Millionen Einwohner und etliche Top-Unternehmen aus Chinas Technologiebranche. ARD-Korrespondent Mario Schmidt hat in der Stadt mehrere erfolgreiche Firmen besucht, um zu verstehen, wie ein Fischerdorf in kurzer Zeit zu Chinas Silicon Valley werden konnte. Die Digitalisierung des Alltags findet überall im Land statt. Bei der Gesichtserkennung haben viele Chinesen vor allem den praktischen Nutzen im Blick. Aber sie ermöglicht dem autoritären Staat auch ganz neue Dimensionen der Überwachung. Mario Schmidt ist quer durch das Land gereist und zeigt jenseits der Technik die Vielfalt und die großen Widersprüche Chinas: Im steinreichen Hongkong leben arme Menschen oft immer noch in Käfigen. In malerischen Berglandschaften führen chinesische Minderheiten mysteriöse Traditionen fort, etwa die Frauen der Yao, die ihre Haare nach dem 18. Geburtstag nicht mehr schneiden lassen.
Den Humboldts auf der Spur DOKUMENTATION Berlin-Paris und zurück, D 2017
HR Doku
Frederick Banting, Charles Best und das Insulin WISSENSCHAFT
Diese Sendung zollt den großen Erfindungen der Menschheit Tribut. In jeder Folge wird eine dieser Errungenschaften beleuchtet, ihre Entstehungsgeschichte rekapituliert und interessante Anekdoten dazu zum Besten gegeben.
Rote Rosen TELENOVELA (Folge: 2692), D 2018
3SAT Doku
Island - Weltspitze LAND UND LEUTE
Island ist voller Naturgewalten. Doch wie lebt es sich damit? Spätestens seit der Fußball-EM 2016 ist klar: fröhlich! Die Isländer stehen in vielen Rankings ganz oben, sogar im Glücklichsein. Majestätische Vulkane, brodelnde Geysire, reißende Wasserfälle, lange Fjorde, schier endlose Lavalandschaften: Der Film verbindet faszinierende Bilder von den Naturschönheiten Islands mit dem optimistischen Lebensgefühl ihrer Bewohner.
Kulturzeit kompakt KUNST UND KULTUR
NDR Doku
Judith Rakers: Abenteuer Pferd DOKUMENTATION Westernreiten
In dieser Folge begibt sich Judith Rakers in die Welt der Westernreiter: Reining, Cutting, Chaps und Cowboyhüte. Während üblicherweise der Reiter die Kontrolle über das Pferd haben muss, es lenken und führen soll, ist es beim Westernreiten genau anders herum: Das Pferd kann eigentlich alles allein. Der Reiter darf nicht störend eingreifen, denn jedes falsch gelegte Ohr, jede merkbare Irritation beim Pferd führt im Wettbewerb sofort zu Punktabzug oder Disqualifikation. Judith Rakers bekommt den besten Coach und Trainer, den es in Deutschland gibt: Der 38-jährige Nico Hörmann aus Hamburg hat nicht nur selbst internationale Erfolge eingeheimst, er ist als Bundestrainer sozusagen der "Jogi Löw" im Westernreiten. Um diese Sportart wirklich zu erlernen, braucht man eigentlich viele Jahre; Judith Rakers hat aber nur wenige Tage Zeit, bevor sie sich der ultimativen Herausforderung stellen muss: ein Auftritt bei der Americana, dem größten Westernreit-Event Europas. Es findet alle zwei Jahre in Augsburg statt. Sie trainiert dafür zunächst auf der Galloway Star Ranch in Giekau bei Kiel. Familie von Hollen betreibt dort ein Gestüt, das sich auf die Zucht von Westernpferden spezialisiert hat. Wer glaubt, Westernreiten sei nicht anspruchsvoll, hat noch nicht die enormen Geschwindigkeiten im Sliding Stop, die atemberaubenden Drehungen auf der Stelle beim Spin und den "Fight" zwischen Pferd und Kuh beim Cutting erlebt. Reicht die kurze Trainingszeit, um auf dem blauäugigen Westernpferd Walla Walla Gunshine in der Show vor vielen Tausend Westernreitfans zu bestehen?
Rote Rosen TELENOVELA (Folge: 2692)
ServusTV Doku
Moderne Wunder TECHNIK Bohnen, USA 2007
"Moderne Wunder" widmet sich den Bohnen. Aus Sojabohnen werden zum Beispiel Öl und Sojamehl gewonnen, die wiederum für die Herstellung diverser Produkte, von Salatdressing bis zu Plastik, benötigt werden. Auch zahlreiche Bohnen-Delikatessen werden vorgestellt: Von traditionellen, in Stahlkesseln und Holzöfen zubereiteten, gebackenen Bohnen, über Gerichte mit alten Bohnensorten, die 35 Dollar pro Pfund kosten, bis zu japanischem Konfekt aus Azukibohnen und der Falafel aus Kichererbsen.
Auf Entdeckungsreise - um die Welt DOKUMENTATION In 80 Gärten um die Welt - Australien und Neuseeland, GB 2008
ARTE Doku
Neuland (Wh.) DOKUMENTATION Die Insel der Frauen, D 2017 ARTE Journal Junior KINDERMAGAZIN, D, F 2018
ZDFinfo Doku
Schweinerei im Schlachthof DOKUMENTATION Das Geschäft mit dem Tod, D 2018
Durchschnittlich 60 Kilo Fleisch verzehrt jeder von uns im Jahr. Die meisten machen sich wenige Gedanken, was in Schlachthöfen passiert. Dort spielen sich immer wieder brutale Szenen ab. Monatelang hat "ZDFzoom" in der Branche auch undercover recherchiert. Die Autorin ist dabei auf mangelhafte Kontrollen, Tierschutzverstöße und Lobbyismus gestoßen und fragt: Wieso werden Tierrechte mit Füßen getreten, und was unternimmt die Politik dagegen? Gut ein Jahr ist vergangen, seit Aktivisten in einem Schlachthof in Fürstenfeldbruck Missstände aufdeckten: Mit Betäubungszangen sollen Tiere gequält und ohne ausreichende Betäubung getötet worden sein. Rund die Hälfte des Fleisches landete später unter dem "Bio"-Label in deutschen Supermärkten. Der Schlachthof war monatelang geschlossen, die juristische Aufarbeitung der Vorfälle in einem Prozess steht noch aus. Tierschützer kritisieren generell: "Schlachthöfe sind ein kontrollfreier Raum. Da trifft man auf eine Schattenwelt, die unter enormem Preisdruck und mit einer gehörigen Portion Verrohung arbeitet." Das Ende der Tiere findet weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt: Die drei größten Konzerne in Deutschland - Westfleisch, Tönnies und Vion - teilen sich fast 60 Prozent der Schlachtmenge. Keiner von ihnen gestattete "ZDFzoom" den Besuch eines Betriebs. Gegenüber "ZDFzoom" spricht eine amtliche Tierärztin über die Rolle der zuständigen Kontrollinstanzen: "Es kommt immer wieder vor, dass die dort arbeitenden Tierärzte weggucken. Der Ton ist sehr rau, und da kann es einem schon passieren, dass versucht wird, einen nicht für voll zu nehmen, dass man wirklich Schwierigkeiten hat, etwas durchzusetzen. Da muss man sich schon was trauen." Fakt ist: Es gibt so gut wie keine Anzeigen von amtlichen Tierärzten wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in Schlachthöfen. Zufall? Hintergrund: Deutschland ist Europas Schweinefleisch-Exportmeister; deutsches Schweinefleisch ist konkurrenzlos billig. Ein System, das auch auf einem günstigen Schlachtprozess aufbaut. Sogar ausländische Schlachtkonzerne wie Danish Crown lassen hierzulande auf Grund der geringen Kosten schlachten. Das ist nur durch große Schlachtmasse und mit Hilfe gering entlohnter Arbeiter möglich. Mehr unter www.zoom.zdf.de
Der Wahnsinn mit dem Weizen DOKUMENTATION Die Folgen unserer Agrarpolitik, D 2018
KIKA Doku
Die Sendung mit dem Elefanten DOKUMENTATION (Folge: 303), D 2007 / 2017
Der blaue Elefant, bekannt aus "Die Sendung mit der Maus", hat seinen Soloauftritt! In der nach ihm benannten Wissensendung werden interessante Themen kindgerecht für Vorschüler aufbereitet.
KiKANiNCHEN KINDERSENDUNG, D 2009 / 2018

Do 07:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFneo Doku
Superbauten 2 - Wahnsinn und Visionen ARCHITEKTUR, D 2012
Visionäre, Künstler, Milliardäre und auch Diktatoren hinterlassen uns die wildesten, verrücktesten und wahnsinnigsten Bauten - seit Tausenden von Jahren. Was treibt Menschen zu diesen gigantischen Bauleistungen an? Liebe, Angst, religiöse Motive oder die pure Geltungssucht? Häufig finden sich Wahnsinn und Visionen unter den Motiven. Die Chinesische Mauer wurde im Verfolgungswahn erschaffen. Zum Schutz gegen die Nomaden aus dem Norden befiehlt der Kaiser von China, die wenig standhafte Mauer aus Lehm in eine "Große Mauer" aus Stein zu verwandeln. Es wird das größte Bauwerk der Welt, das nach Angaben der Chinesen insgesamt 21 196 Kilometer misst. Die Bauarbeiten an dem Mammutprojekt dauern etwa 2000 Jahre, stürzen die Dynastie beinahe in den Bankrott und kosten schätzungsweise 250 000 Arbeiter das Leben. Sicherheitsdenken und Verteidigungswahn lassen auch die Deutschen dicke Mauern bauen. Würde man hierzulande alle Burgmauern aneinanderhängen, man käme auf mehrere Tausend Kilometer. Mehr als 20 000 Burgen muss es in Deutschland im Mittelalter gegeben haben, vor allem Trutz- und Zollburgen. Eine der schicksten thront heute noch hoch über dem Rhein und demonstriert Macht und Stärke: die Marksburg. Noch im 19. Jahrhundert dienen Burgen als Vorlage für die Wünsche von Monarchen, wie Schloss Neuschwanstein, für das sich Ludwig II. heillos verschuldete. Ein zwar kleineres, aber noch viel fantastischeres Traumschloss baute sich der französische Postbote Ferdinand Cheval. Auf seinen Postrunden sammelt er kleine Steine, jeden Tag, ein Leben lang - und baute daraus sein "Palais Idéal", das aussieht, als sei es einem surrealistischen Gemälde entsprungen. Die Träume mancher Visionäre ließen sogar ganze Städte erstehen: Venedig, La Serenissima, eine Stadt im Wasser, errichtet auf Millionen von Holzpfählen in einer flachen Lagune. Von so vielen Besuchern aufgesucht wie kaum eine andere Stadt der Welt und derart beliebt, dass in Las Vegas eine Kopie erbaut wurde, das "Venetian Resort Hotel". Zu diesem zweiten Venedig gehören ein eigener Markusplatz mit Campanile, eine Rialtobrücke und zahlreiche Kanäle, nur knietief zwar, aber von singenden Gondolieri befahren. Das Hotel ist mit 7128 Zimmern ganz nebenbei noch das größte der Welt. Aber in der Stadt der Kasinos und Shows finden sich auch ein "Hotel Paris" inklusive Eiffelturm, ein "Hotel New York, New York" und das "Luxor", bestehend aus Pyramide und Sphinx. Dort, wo 1845 noch eine einsame Postkutschenstation in der Wüste von Nevada stand, fallen heute pro Jahr 36 Millionen Touristen ein und bringen Las Vegas neun Milliarden Dollar Gewinn. Wo Geld keine Rolle spielt, wird Bauen zum reinen Prestigewettlauf. In Abu Dhabi gönnt sich das Yas-Hotel eine integrierte Formel-1-Rennstrecke. In Dubai steht mit dem Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt. Gleich nebenan wird die größte künstliche Insel der Welt geschaffen, Palm Island. Mit dem Burj Al-Arab, Dubais segelförmigen Wahrzeichen, begann 1999 die Jagd nach den Superlativen: Mit 321 Metern ist das Luxus-Hotel fast so hoch wie der Eiffelturm und auch 13 Jahre nach Einweihung eines der teuersten der Welt. Der Besucher steht staunend vor riesigen Aquarien in der Lobby. 8000 Quadratmeter Blattgold und mehrere Tonnen Carrara-Marmor sorgen für luxuriöse Oberflächen. Die kleinste Suite ist 169 Quadratmeter groß. Dass die architektonischen Visionen der Zukunft bescheidener werden, ist nicht zu erwarten. Die ersten Entwürfe für 1000-Meter-Bauten kursieren schon. Doch was kommt als nächstes: Bauen wir noch höher, im und unter Wasser oder geht es gar ins All? Kann Architektur eine Gesellschaft verändern? Die dritte Folge "Wahnsinn und Visionen" beantwortet die Frage, was Architektur zu Extremen treibt, und was Superbauten über uns und unsere Gesellschaft aussagen. Christian Berkel führt durch die Marksburg. Er erkundet deren Wehrhaftigkeit und erklärt unterschiedliche Verteidigungsmechanismen.
Topfgeldjäger KOCHSHOW Das Duell am Herd mit Steffen Henssler, D 2013
ARTE Doku
360° Geo Reportage (Wh.) REPORTAGE Thailands Elefanten, raus aus der Stadt!, D, F 2013
Auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten und interessanten Begegnungen bereisen Reporter die Welt. Ob Großstadt oder ländliche Gegend, Europa, Asien oder Afrika - kein Weg ist dabei zu weit.
Stadt Land Kunst MAGAZIN, F 2017
PHOENIX Doku
Den Humboldts auf der Spur DOKUMENTATION Berlin-Paris und zurück, D 2017
Über 200 Jahre hat er völlig vergessen in einem Pariser Depot gelagert. In Deutschland hat ihn noch niemand gesehen: den Schreibtisch Alexander von Humboldts. Nur eine von vielen Entdeckungen. Die Kunsthistoriker Bénédicte Savoy und David Blankenstein sind zahlreichen Objekten auf der Spur, die sie in einer großen Ausstellung über die Gebrüder Humboldt im Deutschen Historischen Museum Berlin 2019 präsentieren wollen. Der Film begleitet die beiden Forscher bei ihren Recherchen in Frankreich und Deutschland.
Achtzehn Inseln im Atlantik LAND UND LEUTE Die Einsamkeit der Färöer, 2015
SWR Doku
total phänomenal TECHNIK Vulkane (Folge: 8)
Die ungeheure Energie im Inneren der Erde wird erst bewusst, wenn die Erde Feuer speit. Trotz aller Gefahren faszinieren Vulkane die Menschen seit Urzeiten, ziehen sie magisch an. Sie betrachten die Feuerberge als Sitz der Götter oder touristische Attraktion; sie nutzen die äußerst fruchtbaren Böden für die Landwirtschaft oder bauen Rohstoffe wie Basalt, Bims, Schwefel und Erze ab. Um die Menschen rechtzeitig warnen zu können, fahnden Forscher rund um den Globus nach Anzeichen für einen Vulkanausbruch. Inzwischen messen sie sogar von Satelliten aus kleinste Hebungen und Senkungen des Bodens. Sie lüften immer neue Geheimnisse über die Vorgänge tief im Inneren der Erde. Dennoch lassen sich bis heute keine absolut verlässlichen Voraussagen machen; ein Restrisiko besteht immer, wenn man am Rande eines Vulkans lebt.
Vom Ahorn bis zur Zwiebel DOKUMENTATION Brombeere & Himbeere
RTLLiving Doku
Fashion Start Up - Der Weg ins Mode-Business DOKU-REIHE Vorsicht vor Abzocke, USA 2016
In dieser Episode möchte eine junge, ehrgeizige Mutter die Investoren von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Auch eine Bewerberin, die den Krebs besiegt hat, träumt davon, die kritische Jury auf ihre Seite zu ziehen. Kurz darauf erhalten zwei junge Unternehmer eine einmalige Chance, die ihr Leben bald auf den Kopf stellen könnte.
Rachel Hunters Reise in die Welt der Schönheit MODE Indien(India), USA 2016
ZDFinfo Doku
Der Wahnsinn mit dem Weizen DOKUMENTATION Die Folgen unserer Agrarpolitik, D 2018
Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika. Auf den ersten Blick ein Beitrag gegen Hunger und Not. Aber stimmt das? Die Recherchen von "ZDFzoom" ergeben ein anderes Bild. Die Lieferungen machen einheimischen Produkten Konkurrenz und torpedieren Entwicklungshilfe: Die EU finanziert Projekte in Afrika, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. In der senegalesischen Hauptstadt Dakar entdeckt "ZDFzoom"-Reporterin Katharina Schickling in den Bäckereien fast ausschließlich Produkte aus Importweizen, wie zum Beispiel Baguette. Dabei war Brot aus Weizenmehl in Afrika bis zum Beginn der Kolonialherrschaft weitgehend unbekannt. Stattdessen wurden Brei oder Fladen aus Getreidesorten wie Sorghum oder Hirse verzehrt, die auch in heißem Klima gedeihen. Mit den europäischen Kolonialherren wurde Brot aus Weizenmehl zur Alltagsnahrung. Da Weizen in Afrika wegen des Klimas nicht gedeiht, entstanden fatale Abhängigkeiten: Im Senegal etwa sank der Hirsekonsum pro Kopf und Jahr von 80 Kilogramm im Jahr 1961 auf 25 Kilogramm im Jahr 2010. In dieser Zeit vervierfachten sich die deutschen Weizenexporte in das westafrikanische Land. Was viele Senegalesen ärgert: Der Weizen aus teuren deutschen Anbauflächen kann nur deshalb so viel billiger angeboten werden, weil deutsche Bauern Subventionen aus Steuermitteln erhalten. "Das ist, als ob sie jemanden auf einem Fahrrad mit einem Geländewagen an die Startlinie stellen, und dann sagen sie: Auf die Plätze, fertig, los! Der mit dem Geländewagen wird immer gewinnen", erklärt Baba Ngom vom senegalesischen Dachverband für ländliche Entwicklung im Interview mit "ZDFzoom". Auch deutsche Experten wie Stefan Liebing vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft sehen die Entwicklung skeptisch. Subventionen in der europäischen Landwirtschaft würden viel kaputtmachen, man müsse die entstehenden Industrien in Afrika besser schützen. Ein Marshall-Plan für Afrika wird gerade breit diskutiert. Dabei gäbe es eine ganz einfache Maßnahme: ein Ende der wahnwitzigen EU-Handelspolitik auf dem Agrarsektor. Getreide für Afrika - was auf den ersten Blick wie ein Beitrag gegen Hunger und Not aussieht, zerstört in Wahrheit Einkommensquellen und schafft damit Fluchtursachen. Mehr unter www.zoom.zdf.de
heute Xpress NACHRICHTEN
WDR Doku
Erlebnisreisen TOURISMUS Lust auf Backen ESSEN UND TRINKEN Flockensahnetorte
ServusTV Doku
Auf Entdeckungsreise - um die Welt DOKUMENTATION In 80 Gärten um die Welt - Australien und Neuseeland, GB 2008
In 80 Gärten rund um den Globus! Der renommierte Gartenexperte Monty Don reist durch Australien und Neuseeland, um deren schönste Gärten zu entdecken. In Australien besucht der Autor zahlreicher Garten-Fachbücher die Botany Bay, eine große Bucht im Stadtgebiet Sydneys. Danach geht es zu den Royal Sydney Botanical Gardens. Im Northern Territory besucht Monty Don den Alice Springs Desert Park. Schließlich verschlägt es den Gartenfachmann nach Melbourne, wo er Rupert Murdochs 99-jährige Mutter und ihren Garten besucht. In Neuseeland entdeckt Monty Don zwei weitere bezaubernde Gärten.
Die Odyssee der Menschheit WISSENSCHAFT Unser Ursprung, CDN 2015
Tele 5 Doku
Joyce Meyer - Das Leben genießen KIRCHE UND RELIGION (Folge: 2406) Dauerwerbesendung WERBESENDUNG
PHOENIX Doku
Achtzehn Inseln im Atlantik LAND UND LEUTE Die Einsamkeit der Färöer, 2015
Mitten im Nordatlantik, zwischen den britischen Inseln und Island, liegen die Färöer. 50.000 Menschen leben auf den 18 Inseln, pflegen ihre Traditionen und ihre Sprache, das Färingisch. Es ist ein besonderer Menschenschlag, der Wind und Kälte trotzt. Die Natur ist atemberaubend, aber eben auch sehr hart. Sie zeigt den Menschen sehr schnell und oft unbarmherzig ihre Grenzen auf. Die Inselgruppe gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU. Die Färinger sagen über sich selbst, dass sie glücklich seien. Die Einsamkeit scheint sie nicht zu stören. ARD-Skandinavien-Korrespondent Clas Oliver Richter und sein Team wollen herausfinden, warum die Menschen auf den Färöern so glücklich sind - und wie sie ihren Alltag bewältigen.
Wildes Irland LANDSCHAFTSBILD Aufbruch am Atlantik, 2014
SWR Doku
Vom Ahorn bis zur Zwiebel DOKUMENTATION Brombeere & Himbeere
Sie gehören zu den Rosengewächsen - ihre scharfen Stacheln machen ihrer Familienzugehörigkeit alle Ehre. Doch aus der Nähe betrachtet sind Brombeeren und Himbeeren viel mehr als nur "kratziges Gestrüpp".
made in Südwest DOKUMENTATION
BR Doku
Panoramabilder / Bergwetter LANDSCHAFTSBILD, 2018
Das Bayerische Fernsehen präsentiert atemberaubende Landschaftsbilder und Naturaufnahmen aus Bayern und den angrenzenden Alpenländern. Zudem wird über die lokalen Wettermeldungen informiert.
Tele-Gym FITNESS, D 2007
SWR Doku
made in Südwest (Wh.) DOKUMENTATION
Die Reportagereihe widmet sich den Menschen aus der Region. Vorgestellt werden Betriebe sowie Initiativen aus dem Sendegebiet und deren erfolgsversprechende oder bereits erfolgreiche Konzepte.
ZDFinfo Doku
plan b: Fair statt billig REPORTAGE Mehr Geld für Bauern, D 2017
Stell Dir vor, Du bestimmst den Preis. Wie viel soll Milch kosten? Ein paar Mausklicks entscheiden: Darf die Kuh auf die Wiese? Und der Bauer in Urlaub? Ja! Das kostet ein paar Cent mehr. In Frankreich geht das. "C'est qui le Patron?" heißt die Initiative. Wer ist der Boss? Auf der Website stimmen Verbraucher über Milch- und Pizza-Preise ab. Viele zahlen gern etwas mehr für glückliche Kühe, gesunde Milch und Bauern, die von ihrer Arbeit leben können. Konsumenten übernehmen Verantwortung für diejenigen, die ihre Lebensmittel erzeugen, und deren Existenz doch immer wieder von Niedrigpreisen bedroht ist. Jeder dritte Milchbauer in Deutschland hat in den vergangenen zehn Jahren aufgegeben. Jörg Ostermeier im Allgäu ist einer von ihnen. Seit dem letzten großen Milchpreisverfall 2016 hat er sich finanziell nicht mehr erholt. Nach Jahren harter Arbeit für wenig Geld muss er seine Kühe zum Schlachthof bringen. Doch auch in Deutschland gibt es Ideen, die seine Welt ein klein wenig besser machen könnten. Die Initiative "Solidarische Landwirtschaft" - Solawi - will eine Brücke bauen zwischen Erzeugern und Verbrauchern. Wer mitmacht, muss auch mal die Ärmel hochkrempeln und bei der Ernte helfen. So lernt ein Städter mit Bürojob schnell, wie viel Zeit und Schweiß in ein paar Möhren stecken - und wie viel die Arbeit des Bauern wirklich wert ist. Da ist ein fairer Preis selbstverständlich, auch wenn der höher ist als im Discounter um die Ecke. Etwa 130 Höfe in Deutschland haben sich dem Netzwerk bereits angeschlossen. In der Bauhaus-Stadt Dessau kommt die Landwirtschaft zum Verbraucher. Äcker zwischen Plattenbauten. Und schon bald wollen die Nachbarn hier auch Vieh halten, denn sie haben nicht nur ein größeres Verständnis für die Natur, sondern auch Ehrgeiz entwickelt: Jetzt wollen sie ihr Wohngebiet durch eine Biogasanlage selbst mit Energie versorgen.
Essen vom Fließband ESSEN UND TRINKEN In der Brotfabrik

Do 08:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Die Odyssee der Menschheit WISSENSCHAFT Unser Ursprung, CDN 2015
Zeitgleich zu den Vorfahren des Menschen gab es im Laufe der letzten 1,2 Millionen Jahre noch mindestens 13 weitere menschenähnliche Arten. Aber nur eine hat überlebt - der Homo sapiens.
Terra Mater NATUR UND UMWELT In letzter Sekunde, D 2016
PHOENIX Doku
Wildes Irland LANDSCHAFTSBILD Aufbruch am Atlantik, 2014
Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Das Meer formt bizarre Klippen und eine wilde Landschaft von faszinierender Schönheit. ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way und besucht Menschen, die nach der Krise der letzten Jahre wieder nach vorne sehen.
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
HR Doku
Panda, Gorilla & Co. (Wh.) TIERE (Folge: 345)
Ein kleines Wunder im Zoo Berlin ist das Seelöwenbaby Aileen. Vor zwei Monaten starb Aileens Mutter Doro an einer Infektion. Der plötzliche Tod war ein harter Schlag, denn ein Seelöwenbaby mit der Hand großzuziehen ist gar nicht so einfach. Jetzt ist das Waisenkind vier Monate alt und putzmunter, sehr zur Freude der Tierpfleger. Im Menschenaffenhaus im Zoo lebt eine der ältesten Bewohnerinnen überhaupt: Gorilladame Fatou ist stolze 58 Jahre alt. Ein Alter, das Gorillas nur in Zoos erreichen. Für das heutige Senioren-Beschäftigungsprogramm ist hingegen eine der jüngsten Mitarbeiterinnen verantwortlich: Azubi Anna-Lea Bensch. Seit einigen Jahren wird das Tiertraining in Zoos immer ernster genommen, so auch in Berlin. Beim Klickertraining lernen die Tiere, das "Klick" mit einer Belohnung zu verbinden. Sie werden konditioniert. Wichtig dabei: das richtige Timing. Heute stehen für die Tierpfleger praktische Übungen auf dem Tagesplan. In Paaren spielen die Pfleger die Trainingssituation nach, jeweils einer ist das Tier. Außerdem in der Sendung: Die Löffelhunde Mister und Spock freuen sich über ihr Lieblingsessen, die Seehunde Sören und Olaf sind hoch motiviert, und Maralhirsch Turan bekommt eine Trainingseinheit.
maintower REGIONALMAGAZIN
SF2 Doku
So isst Israel AUSLANDSREPORTAGE Von den judäischen Hügeln nach Galiläa (Folge: 3), D 2016
Der in Israel lebende deutsche Koch Tom Franz führt auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Israel. Als Gewinner einer israelischen Castingshow kochte er sich in die Herzen der Israelis. In der dritten Folge ist Tom auf einem jüdischen Slow-Food-Markt im arabischen Dorf Abu Gosch. Dort probiert er Köstlichkeiten der Biobauern aus der Umgebung. Die kulinarische Reise geht weiter hoch in den Norden nach Galiläa.
Clever kochen mit Jamie Oliver KOCHSHOW Schweineschulter, Hackbraten und vegatarisches Curry, GB 2016
ARTE Doku
Deutschlands Traumstraßen (Wh.) TOURISMUS Die Alpenstraße, D 2014 Mit Schirm, Charme und Melone KRIMISERIE Eine königliche Geisel, GB 1977
BR Doku
Spürnase, Fährtensau & Co TIERE, D 2014 Leopard, Seebär & Co TIERE, D 2012
DMAX Doku
Moonshiners - Die Schwarzbrenner von Virginia DOKUMENTATION Mark-Rogers-Special, USA 2016
Der eisige Wind kündigt im Spätherbst das Ende der "Moonshine"-Saison an. Dann verlassen die Schwarzbrenner in den Appalachen die Wälder. Es sei denn, sie sind waschechte "Mountain Men" - Männer aus den Bergen, so wie Mark Rogers. Denn für den Südstaatler ist die kalte Jahreszeit mit einer alten Tradition verbunden: der Jagd auf Schwarzbären. Aber in diesem Jahr hält Mark in der Wildnis nicht nur nach Raubtieren Ausschau, sondern auch nach Heilpflanzen. Der Outlaw will seinen hochprozentigen Alkohol nämlich mit edlen Kräutern verfeinern.
Infomercial WERBESENDUNG
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN