Das beste TV-Programm

So 06:00

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Die Bärenretter von British Columbia LAND UND LEUTE Warum Kanadas Tierschützer Jagdrechte kaufen, 2017
Brian Falconer ist das Gesicht der Stiftung Raincoast. Er begibt sich im Great Bear Rainforest in British Columbia auf eine ganz besondere Grizzlyjagd. Sie dient einzig und allein dem Zweck, die von der Regierung zur Jagd freigegeben Tiere nicht zu töten. Die Stiftung Raincoast kauft nach und nach die Jagdrechte auf, um so den Bestand der mächtigen Raubtiere zu schützen. Die Stiftung arbeitet eng mit den Völkern zusammen, die seit Jahrtausenden an Kanadas Westküste siedeln. Die First Nations haben sich zusammengeschlossen und bekämpfen mit friedlichen Mitteln die Großwildjäger, die mit gekauften Jagdlizenzen in ihr angestammtes Land eindringen.
Europas Urwälder NATUR UND UMWELT Wilde Karpaten, RO 2010
WELT Doku
Krieg im Frieden - Die War and Peace Show DOKUMENTATION, D 2012
In der südenglischen Stadt Tonbridge fiebern alljährlich bis zu 100.000 Militärfans mit, wenn längst untergegangene Armeen aus den Schützengräben der Geschichte steigen. Bei der "War and Peace"-Show werden die Schlachten vergangener Kriege originalgetreu nachgestellt - mit über 3.000 Kriegsgeräten und bis zu 10.000 Darstellern. Geschossen wird nur mit Platzpatronen. Die Reportage zeigt, wie in der Show das Schlachtfeld zur Bühne wird und umgekehrt.
Panzer, Orden und geheime Bunker - Faszination historische Militärtechnik MILITÄR
SWR Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Ureinwohner Nordamerikas - Mesa Verde und Taos Pueblo
Sie nennen sich "Native Americans". Man kennt sie meist nur aus Wildwestfilmen und Karl May Romanen. Von ihrer wahren Kultur ist nur wenig geblieben. Die Zuschauer reisen heute an zwei Orte an denen die Kultur der Indianer Nordamerikas auf beeindruckende Weise sichtbar blieb. Nahe der Landmarke "Four Corners", im Grenzgebiet der US-Staaten Colorado, Utah, Arizona und New Mexico befindet sich der "Grüne Tisch", Mesa Verde. Der Name "Grüner Tisch" stammte von den ersten spanischen Einwanderern. Sie charakterisierten damit treffend die Tafelberge des Hochplateaus im Westen der USA. An einem kalten Dezembertag im Jahr 1888 entdeckten zwei Cowboys - auf der Suche nach entlaufenen Rindern in Mesa Verde - Pueblosiedlungen, in denen einst Hunderte von Indianern gelebt haben mussten. Doch wo waren die Bewohner? Erst Wissenschaftler gelang es das Rätsel zu lösen. Die geheimnisvollen Bauwerke wurden einem, bis dahin ebenso geheimnisvollen Indianerstamm zugeschrieben, dessen Name "Anasazis" nur aus Legenden bekannt war. Die "Ahnen" oder "ehrwürdigen Alten" sollten sich vor über 1.400 Jahren auf der fruchtbaren Hochebene niedergelassen - und eine, im Norden Amerikas völlig untypische - fast städtische Kultur entwickelt haben. Die zweite Station liegt rund 250 Kilometer südwestlich im Tal des Rio Grande. In Nachbarschaft zur Künstlerkolonie Taos leben die Pueblo-Indianer. Im zehnten Jahrhundert ließen sich hier Nachfahren der Anasazin-Indianer nieder. Seit damals hat sich dieser Ort kaum verändert. Um die vom Taos Pueblo River durchflossene Plaza gruppieren sich zwei, im Adobestil erbaute, Langhäuser, zwei Kirchen und mehrere Kivas. Die Taos-Indianer betreiben Landwirtschaft, Pferde - und Rinderzucht oder gehen außerhalb des Pueblos zur Arbeit. Die Bewohner von Taos gelten als besonders traditionsbewusst und religiös. Sie leben im Einklang mit der Natur. Diese Harmonie, sagen sie, darf nicht gestört werden, wenn sie außer Balance gerät ist die menschliche Existenz gefährdet. Alles was der Mensch von der Natur bekommt, muss er ihr auch wieder zurückgeben. "Ruhender Wolf", einer der Häuptlinge, erzählt in dem Film von den Traditionen seines Stammes und von seiner Hoffnung, dass auch künftige Generationen nach den Wertvorstellungen ihrer Vorfahren leben. Taos Pueblo ist kein Museumsdorf. Es ist ein lebendiges Kulturerbe und ein Symbol der Ureinwohner Nordamerikas.
Sehen statt hören INFOMAGAZIN
NDR Doku
Nordtour TOURISMUS
Das norddeutsche Reisemagazin
Schätze der Welt DOKUMENTATION Pisa, Italien - Vom Umbruch in die neue Zeit
ServusTV Doku
Great Barrier Reef mit David Attenborough LANDSCHAFTSBILD Besucher, GB 2015
Der preisgekrönte Naturforscher und -filmer David Attenborough taucht in einem High-Tech-U-Boot zum Osprey Reef. Die englische Bezeichnung lautet wörtlich übersetzt "Fischadler-Riff". Es ist ein unter der Wasseroberfläche liegendes Atoll vor der nordöstlichen Küste des australischen Bundesstaates Queensland und liegt etwa 110 km vor dem Great Barrier Reef im offenen Meer. Das Osprey Reef ist bekannt als Heimat zahlreicher Haie. Attenborough erforscht bei seinem Tauchgang die zahlreichen Bewohner dieses besonderen Riffs, das zum Meeresschutzgebiet deklariert wurde.
McLeod's Töchter FAMILIENSERIE Schäferstündchen (Staffel: 2 Folge: 17), AUS 2002
NTV Doku
PS - Reportage: Mythos VW Bulli VERKEHR, D
Der VW Bulli hat längst Kultstatus erlangt. Der Kleintransporter gilt als einer der Schrittmacher des deutschen Wirtschaftswunders und wurde in den 1960er-Jahren zum Liebling der Surfer und Hippies. Heute ist der Kult um den sympathischen Alleskönner größer als je zuvor: Seltene Bulli-Varianten erzielen auf Auktionen längst Höchstpreise. Die Reportage ergründet, was die Faszination um diesen Bus ausmacht.
Nachrichten NACHRICHTEN
ORF III Doku
GartenKULT PFLANZEN Obstgarten WETTER/INFO NACHRICHTEN
7MAXX Doku
Border Patrol Australia (Wh.) DOKUMENTATION Der Identitätsdieb, AUS 2008
Heute werden die Beamten auf einen Passagier aufmerksam, dessen Kleidung sich verdächtig ausbeult. Außerdem müssen ungewöhnliche Maßnahmen ergriffen werden, um einen wütenden Amerikaner zu beruhigen, und bei einem angeblichen Paket mit Kosmetika gibt es ein großes Problem ...
Border Patrol Australia DOKUMENTATION Koreanische Bodybuilder, AUS 2008
ZDFneo Doku
Unter Grizzlys TIERE Drama in der Wildnis, D 2013
Grizzlys hautnah. Ein 25 Mann starkes Team schlägt in Alaskas Wildnis seine Zelte auf und dokumentiert das Leben der riesigen Raubtiere so nah wie nie zuvor. Wenn Millionen von Lachsen auf ihrer Laichwanderung die Flüsse Alaskas bevölkern, drängeln sich Hunderte von Grizzlys an den Stromschnellen, um tonnenweise Fisch zu verschlingen. Ein Hauen und Stechen beginnt. 35 Kameras über und unter Wasser, in den Uferzonen, auf Plattformen, im Wald und auf den Weiden dokumentieren einen ganzen Sommer lang das atemberaubende Spektakel. Die Bärenkenner begleiten die Teams Tag und Nacht, und so kommt es zu ungewöhnlich nahen Begegnungen und Einblicken in das Leben einzelner Bären in dieser Gemeinschaft. Bärenmütter kämpfen bis zur Erschöpfung um das Überleben ihrer Kinder, die Attacken des großen Clanchefs nehmen bedrohliche Ausmaße an. Konkurrenten sind zu allem entschlossen, wenn es um die Lachse, aber auch um die Weibchen geht. Selbst die Bärenkenner erleben Dinge, die sie vorher nie gesehen haben. Tag für Tag werden sie Zeuge von großen Dramen und überraschend traurigen Ereignissen. Welche Risiken sie dafür in Kauf nehmen, wird den Teams immer dann bewusst, wenn sich ein Grizzly unvermittelt bis auf wenige Meter nähert und keiner weiß, was in den nächsten Sekunden passieren wird. Dank jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang mit den Raubtieren kann die Crew am Ende des Sommers unversehrt zurückkehren.
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Kongo - Ein Fluss, zwei Welten, D 2018
ARTE Doku
Augenschmaus (Wh.) DOKUMENTATION Der Hamburger, F 2013 Karambolage MAGAZIN, D, F 2017
7MAXX Doku
Border Patrol Australia (Wh.) DOKUMENTATION Koreanische Bodybuilder, AUS 2008
Ein Passagier gibt an, Jurist und geschäftlich unterwegs zu sein. Doch ein kleines Detail lässt seine kriminellen Machenschaften auffliegen. Außerdem werden zwei fitnessbegeisterte Männer kontrolliert - sie könnten Steroide bei sich haben.
Border Patrol Canada DOKU-SOAP Lebende Statue, CDN 2012
PHOENIX Doku
Europas Urwälder NATUR UND UMWELT Wilde Karpaten, RO 2010
Entlang der rumänischen Karpaten erstreckt sich der größte Buchenurwald Europas. Hier gibt es Bäume, die bis zu 45 Meter hoch in den Himmel ragen und geschätzte 400 Jahre alt sind. Seine abgeschiedene Lage an unzugänglichen Berghängen hat den Urwald in Rumänien bis heute überleben lassen. Denn an leichter zugänglichen Stellen werden auch alte Bäume gerodet und als Bau - und Brennholz verkauft.
Europas Urwälder NATUR UND UMWELT La Gomeras Nebelwald, F 2010
NDR Doku
Schätze der Welt DOKUMENTATION Pisa, Italien - Vom Umbruch in die neue Zeit
Pisa, Platz der Wunder: auf grünem Rasen befinden sich weiße Monumente aus Marmor, ein einzigartiges Architekturensemble. Die mächtige Kathedrale, der Turm, das riesige Baptisterium und der Monumentalfriedhof wurden vom 11. bis zum 14. Jahrhundert errichtet, als Zeichen der Macht, zu der Pisa seit dem 10. Jahrhundert aufgestiegen war. Sinnbild ist der Schiefe Turm von Pisa. Auf dem einst sumpfigen Gebiet kippte er bald nach Baubeginn in seine Schräglage. Ein Menschheitsrätsel. Galileo Galilei hat auf ihm sein Experiment zum freien Fall durchgeführt. Der berühmte Sohn der Stadt Pisa erschütterte mit seinen Experimenten, Schriften und astronomischen Forschungen das christliche, mittelalterliche Weltbild. Der Platz der Wunder: Hier spürt man die Brüche der Zeiten, die Umbrüche in den Künsten. Der Film berichtet von Galileo Galilei und erzählt von den Pisanern, die sich als Erben der Antike fühlten und ein riesiges Gotteshaus errichten ließen, das bald als Vorbild für die Kirchenbauten der Toskana dienen sollte. Und er erzählt von den Pisanos, einer berühmten Künstlerfamilie. Sie studierten antike Skulpturen an Sarkophagen und verhalfen damit dem Naturalismus in der Bildhauerei zum Durchbruch, ganz im Zeichen der humanistischen Erneuerung.
Trio JUGENDSERIE Handy-Ärger, D, N 2014
HR Doku
Typisch! Kaufen, quatschen, Kummerkasten DOKUMENTATION Die letzten Landwarenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern
Landwarenhäuser waren zu DDR-Zeiten Verkaufsstellen in den Dörfern, die die Landbevölkerung mit bedarfsgerechten Artikeln versorgt haben. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es heute noch einige davon. Aber es werden immer weniger. "Für die Hafergrütze von Brüggen kommen die Leute sogar aus Anklam extra hierher", sagt die 45-jährige Annett Daugs und stellt die Packung wieder liebevoll ins Regal. Und dann geht die Frau in der weißen Kittelschürze ihrer Mutter durch die Reihen ihres Ladengeschäfts Konsum. Die Leute wollen bei ihr Ostprodukte wie "Tempo Erbsen", "Naschkatze Vanillesoße", "Zörbiger Überrübe" oder "Kinella-Saft" kaufen. Seit 26 Jahren arbeitet Annett Daugs im Kriener Landwarenhaus. Genauso lange kennt sie auch schon die meisten Kunden mit Name und Anschrift und allen Familiengeschichten, Sorgen, Nöten und glücklichen Ereignissen. Das DDR-Landwarenhaus hat sie über die "Wende" gerettet. Jetzt ist es der "Frischemarkt" und eine Oase im Anklamer Land, vor allem für die alten Menschen im Dorf und der Umgebung. Aber die treue Kundschaft stirbt langsam aus im Dorf, und jedes Jahr wird es schwieriger, über die Runden zu kommen. Das läuft bei Anke Petzsch in Sagard etwas anders. Als Leiterin der Konsumgenossenschaft auf Rügen hatte sie zu DDR-Zeiten auch das Sagarder Landwarenhaus aus den 1960er-Jahren betreut und nach der "Wende" gekauft, saniert und wiedereröffnet. Anders als in Krien ist ihr Laden nicht die Oase in der Wüste, eher ein Überbleibsel aus einer anderen Zeit inmitten eines Überangebots von Kaufhäusern, Discountern, Lebensmittelketten, die alle gleich um die Ecke liegen. Sie nennt ihr Landwarenhaus seit sieben Jahren Kaufhaus Jasmund. Dort bekommt man Schreibwaren, Hausrat, Kleinelektrogeräte, Kunstgewerbe, Geschenkartikel, Uhren und Schmuck und vor allen Dingen: Schuhe. Als erfahrene Betriebswirtschaftlerin kennt Anke Petzsch alle Tricks, um noch mit den Großen mithalten zu können.
Geheimnisvolle Orte DOKU-REIHE Das KaDeWe

So 07:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Doku
Rund - na und...? DOKUMENTATION Frauen und ihr Körper Tele-Akademie GESPRÄCH
ZDFneo Doku
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Kongo - Ein Fluss, zwei Welten, D 2018
Der Kongofluss - ein reißender Strom, mitten im Herzen Afrikas. Er teilt die Region und schafft unterschiedliche Welten: Zwischen Primaten herrscht nördlich Krieg - südlich aber Frieden. Der Kongo durchschneidet ein riesiges Regenwaldgebiet. In der Region leben drei Menschenaffenarten, deren unterschiedliche Entwicklung eng mit dem Fluss verbunden ist. Der Kongo hat die Geschichte der Region entscheidend beeinflusst - er ist ihr Schicksal. Hektisches Treiben und Kreischen mitten im dichten Urwald nördlich des Kongoflusses: Hier gehen unsere nahen Verwandten - die Schimpansen - gerade auf die Jagd. Doch um Nahrung geht es nicht: Die Tiere wollen Eindringlinge vertreiben. Im Norden des Kongobeckens herrscht Krieg unter den Primaten - die Schimpansen sind aggressiv, sie töten - und sie sind Kannibalen. Doch es gibt eine andere Art, die uns ebenso nah verwandt ist und die den Schimpansen zum Verwechseln ähnlich sieht: die Bonobos. Sie leben in den Wäldern südlich des Kongoflusses. Und sie sind ganz anders als die Schimpansen. Die Anführer sind Weibchen. Wenn es in der Gruppe Konflikte gibt, lösen sie die Bonobos auf eine ganz eigene Art - mit Sex. Bonobos haben sieben Mal häufiger Sex als Schimpansen. Und bei den Bonobos kann jeder mit jedem Sex haben: Es gibt heterosexuelle und homosexuelle Kontakte, Sex zwischen Individuen unterschiedlichen Alters und sogar manuelle Stimulation zur Befriedung von Streitigkeiten. So bauen die Bonobos Spannungen ab. Sie gelten als die "Hippies" unter den Primaten. Doch warum verhalten sich Schimpansen aggressiv und Bonobos friedlich? Dirk Steffens begibt sich mit Forschern auf einen tagelangen Fußmarsch in den abgelegenen Dschungel des Kongobeckens, um den Verhaltensunterschieden auf die Spur zu kommen. Die einzige geografische Grenze zwischen den Arten ist der reißende Kongofluss. Er ist für die Tiere eine unüberwindliche Barriere, und er hat vermutlich eine entscheidende Rolle gespielt bei der Entwicklung der verschiedenen Verhaltensmuster. Eine Schlüsselrolle kommt wahrscheinlich der dritten Primatenart im Kongobecken zu: den Gorillas. Ihr Verbreitungsgebiet liegt nördlich der Barriere - in der Nachbarschaft der Schimpansen. Der mächtige Strom entstand einst durch gewaltige geologische Prozesse, die das gesamte Herz Afrikas veränderten. Der ostafrikanische Grabenbruch ließ zwei völlig unterschiedliche Lebensräume entstehen: Savanne und Regenwald. Will man heute einen Eindruck von diesen Urkräften spüren, muss man einen Vulkan erklimmen, um in den größten Lavasee der Welt zu schauen. Dirk Steffens nimmt die Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise zu einem der aktivsten und gefährlichsten Vulkane der Welt, dem 3500 Meter hohen Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo. Dieser Blick in das gewaltige Innere der Erde fasziniert selbst einen weit Gereisten. Die geologischen Kräfte, die diesen Vulkan bis heute am Brodeln halten, haben vor einer Million Jahre nicht nur Zentralafrika geteilt, sondern auch den gewaltigen Kongofluss entstehen lassen. Wie eine Schneise durchzieht er seither den Regenwald des Kongobeckens. Fast 4500 Kilometer lang, bis zu 14 Kilometer breit und fast so tief wie der Bodensee, ist er nicht nur eine Barriere für alles Leben im Kongo. Zugleich ist er auch Leben spendend für die Menschen, die hier wohnen. Die Fischer des Volkes der Wagenia haben ausgeklügelte Fangmethoden entwickelt und machen sich dabei Stromschnellen zunutze. Der Kongofluss hat das Schicksal der Region geprägt. Die Menschen der Demokratischen Republik Kongo leiden unter Armut und andauernden Konflikten. Mit seinen Bodenschätzen weckt das Land bis heute Begehrlichkeiten. Es begann mit einer grausamen Kolonialherrschaft. Das Fenster für Abenteurer und Geschäftemacher war der mächtige Fluss. Er ermöglichte den Eroberern überhaupt erst den Zugang zu dem wilden und verborgenen "Herzen Afrikas". Die Hippies des Waldes, die Bonobos, sind heute bedroht. Der Mensch nimmt ihnen ihren Lebensraum. Doch es gibt Hoffnung. Im Bonobo-Waisenhaus werden Jungtiere aufgepäppelt, um sie später auszuwildern und stabile Populationen aufzubauen. Für Dirk Steffens geht dort ein Traum in Erfüllung: den friedlichen und neugierigen Tieren einmal ganz nah zu kommen. Dabei ist zu spüren: Das Leben in der Kongoregion ist schrecklich und schön zugleich.
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Sri Lanka - Geschenk des Himmels, D 2017
ZDFinfo Doku
Mit dem Fahrrad um die Welt DOKUMENTATION 365 Tage Abenteuer
Mit dem Fahrrad um die Welt - 18 000 Kilometer in 365 Tagen. Der 23-jährige Felix Starck machte sich im Juni 2013 mit seinem Fahrrad auf den Weg. Untrainiert, aber mit 55 Kilo Gepäck und einer Videokamera, fährt er los, um seinen Traum von der absoluten Freiheit zu erfüllen. Felix war 16 Jahre alt, als er das erste Mal auf die Idee kam, die Welt mit dem Fahrrad zu erkunden.
Venedig am Limit - Zwischen Schönheit und Tourismus DOKUMENTATION, D 2017
ARTE Doku
Mare TV (Wh.) NATUR UND UMWELT, D 2009
Fernweh pur! Die Reportagereihe nimmt den Zuschauer mit auf Reisen rund um den Globus und erzählt Geschichten über Menschen, Tiere und andere Phänomene rund um die Ozeane und deren Küsten.
Denk mal quer! KINDERMAGAZIN Das Ambigramm, AUS 2016
NDR Doku
mareTV kompakt DOKUMENTATION
In den Meeren dieser Welt spielen sich spannende und zuweilen unfassbare Dinge ab. Die Zusammenschnitte zeigen die schönsten Bilder unter und über Wasser sowie Geschichten rund um die Ozeane.
Einfach genial! INFOMAGAZIN
HR Doku
Geheimnisvolle Orte DOKU-REIHE Das KaDeWe
Diese Luxuskaufhäuser sind architektonische Meisterwerke, glamouröse Symbole der Industriegesellschaft, und spiegeln die Kulturgeschichte der Neuzeit wider. Innovativ war nicht nur die Fülle von Waren unter einem Dach, sondern auch die Verkaufstechnik und die Präsentation. Diese Erfindung revolutionierte den Einzelhandel und bescherte Generationen von Kunden ein Konsumparadies. Das 1907 in Berlin eröffnete KaDeWe ist bis heute Deutschlands berühmtestes Kaufhaus. Wer Luxus sucht, wird hier fündig. Doch das Kaufhaus des Westens ist mehr als nur ein riesiger Einkaufstempel. Es ist zugleich ein Ort mit einer einzigartigen Geschichte. Gestützt auf bislang kaum gezeigte historische Filmdokumente erzählt diese Dokumentation die wechselvolle Historie des KaDeWe vom Kaiserreich über die Weimarer Republik, die NS-Zeit und den Kalten Krieg bis in die Gegenwart. Und sie gibt zugleich einen Ausblick in die Zukunft des Hauses, das sich in den nächsten Jahren mit einem architektonisch kühnen Umbauprogramm den Herausforderungen des digitalen Zeitalters stellen will.
Hauptsache Kultur MAGAZIN
MDR Doku
Glaubwürdig KIRCHE UND RELIGION
Die Reihe porträtiert Menschen, die sich nach christlichem Leitbild für andere engagieren oder schon Außergewöhnliches durchlebt haben. Begleitet werden sie dabei bei ihrem ganz gewöhnlichen Alltag.
Wir kriegen dich! Pfarrer im Visier der Rechten GESELLSCHAFT UND SOZIALES
PHOENIX Doku
Europas Urwälder NATUR UND UMWELT La Gomeras Nebelwald, F 2010
Die Kanareninsel La Gomera besitzt einen einzigartigen dichten Lorbeerwald, der "Monteverde" genannt wird. Er ist ein Relikt der subtropischen Urwälder, die vor 20 Millionen Jahren den gesamten Mittelmeerraum überzogen. Der Passatwind sorgt ganzjährig für genügend Feuchtigkeit und prägt das Bild von La Gomeras mystischem Nebelwald.
Ausgerechnet Neuseeland DOKUMENTATION Eine Farm am grünen Ende der Welt, D 2016
MDR Doku
Wir kriegen dich! Pfarrer im Visier der Rechten GESELLSCHAFT UND SOZIALES
Mitten in der Nacht wird ein Pfarrer in der Nähe von Aachen niedergeschlagen. Pfarrer Charles Cervigne ist dafür bekannt, dass er sich seit Jahren um Geflüchtete kümmert und auch Kirchenasyl organisiert. In seiner Studentenzeit bekämpft er bereits rechtsradikale Umtriebe. Als die Flüchtlingswelle ihren Höhepunkt hat, wird Cervigne massiv von rechten Schlägern angefeindet und bedroht, dieses Mal machen sie ernst. An seiner Haustür wird er niedergeknüppelt. Ohne Spuren zu hinterlassen tauchen die Täter ab. Der Angriff ruft die Gemeindeglieder auf den Plan: Sie organisieren sich, um das Pfarrhaus zu bewachen und ihren Pfarrer zu beschützen. Charles Cervigne lässt sich nicht beirren: "Wenn wir die Gnade Gottes erwarten, müssen wir Menschen erst einmal anfangen, selbst gnädig untereinander zu sein." In der Südheide wird Pfarrer Wilfried Manneke am frühen Morgen von seinem Sohn auf eine Brandspur am Haus aufmerksam gemacht. Der 12-jährige Junge will zur Schule gehen, als er die Spuren des Angriffs auf sein Elternhaus bemerkt. Ein Molotow-Cocktail hätte die Familie auslöschen können. Der Geistliche, dem der Anschlag gilt, ist seit Jahren bekannt für sein Eintreten gegen Rechts. Vor dem Anschlag ist Pfarrer Manneke EKD-Auslandspfarrer in Südafrika, noch zur Zeit der Apartheid. Was er in Südafrika erlebt, macht ihn sensibel auch für Formen des Rassismus in seiner Heimat Deutschland. Als er 1995 nach Unterlüß in der Südheide kommt, schließt er sich sofort den Protesten gegen das Neonazi-Zentrum "Hetendorf 13" an. Wilfried Manneke ist sich auch nach dem Anschlag auf sein Pfarrhaus sicher: Nichts wird ihn davon abhalten, sich auch künftig den Nazis in den Weg zu stellen. "Wir kriegen Dich bald!", diesen Satz hört Pfarrer Michael Kleim in Gera immer wieder, auch nachts am Telefon. Kleim fühlt sich schon lange bedroht: Sein Briefkasten wird gesprengt, zudem ist er Gewaltaufrufen im Internet ausgesetzt. Der Kampf gegen Rechts wird wider Willen zu seinem Lebensthema. Schon in der DDR hatte er sich für Demokratie und Menschenrechte eingesetzt. Pfarrer Kleim ist der Meinung: Auch heute lohnt es sich, für Demokratie und Menschenrechte zu kämpfen.
Vom Außenseiter zum Sternekoch DOKUMENTATION
7MAXX Doku
Border Patrol Australia (Wh.) DOKUMENTATION Der Tattoo-Azubi, AUS 2008
Als eine Passagierin von den Beamten befragt wird, ob sie Drogen in ihrem Bauch schmuggelt, bricht sie zusammen. Außerdem erregt eine vermeintlich normale Wasserpumpe die Aufmerksamkeit der Officers. Als klar ist, dass diese acht Millionen Dollar wert ist, schauen die Beamten genauer hin ...
Border Patrol Australia DOKUMENTATION Eine Tüte voller Waffen, AUS 2008
ZDFneo Doku
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Sri Lanka - Geschenk des Himmels, D 2017
Die Vielfalt des kleinen Sri Lanka würde jedem Kontinent alle Ehre machen. Dirk Steffens ergründet die irdischen und himmlischen Kräfte, die aus der Insel ein Paradies formten. Sri Lanka stellt selbst Biologen vor Rätsel: Hier gibt es 20-mal mehr Tierarten pro Fläche als in Brasilien, die höchste Elefantendichte Asiens und die weltgrößten Leoparden. Diese Häufung der Superlative hat überraschende Gründe, nicht zuletzt menschliches Handeln. Das Himmelsgeschenk des Monsuns schafft günstige Voraussetzungen, denn Sri Lanka besitzt nicht eine, sondern zwei Regenzeiten. Im zentralen Hochland werden die feuchten Luftmassen zum Abregnen gezwungen. Feuchtigkeit und Kälte lassen einen märchenhaften Nebelwald entstehen, die Heimat vieler kurioser Spezialisten. Doch das Hochland ist nicht nur für den Artenreichtum der Insel von Bedeutung: Alle Flüsse der Insel entspringen hier und versorgen das regenarme Tiefland mit Wasser. Dirk Steffens verfolgt Leoparden, die die bewegte Geschichte der Tierwelt widerspiegeln: Sri Lanka trägt das Erbe einer ursprünglichen Fauna, denn es war einst ein Teil des Urkontinents Gondwana. Später reiste es zusammen mit Indien gen Norden und dockte hier an die riesigen Landmassen Eurasiens an. Über Landbrücken wanderten viele Tierarten ein und verliehen dem Artenreichtum der Insel gleich mehrfach einen evolutionären Turbo-Boost. Der Leopard ist ein solcher Einwanderer. Er folgte einst seiner Beute, die auf der Insel ideale Bedingungen fand. Sie beschert dem Räuber bis heute ein reiches Nahrungsangebot - und das auf engem Raum. Fast nirgends gibt es mehr Leoparden pro Fläche als in Sri Lanka. Mit neuer Kameratechnik gelingen hier überraschende Einblicke in das Nachtleben der scheuen Raubkatzen. Auffällig ist die hohe Zahl der Elefanten: Hier leben 6000 Tiere in freier Wildbahn. Wie kann eine so kleine Insel so viele große Tiere ernähren? Dirk Steffens stößt auf eine unglaubliche Geschichte, die ihren Anfang schon vor zwei Jahrtausenden nahm: Damals begannen die Könige Sri Lankas, das Land für immer zu verändern. Sie machten Wasserbau zur höchsten Staatsaufgabe. Die Regenmengen des Monsuns sollten gespeichert und umverteilt werden, um Reisfelder zu bewässern. Die frühen Herrscher errichteten im gesamten Tiefland viele Tausend Wasserspeicher und Kanäle. Ganz nebenbei schufen sie damit ein Tierparadies: Heute sind die Stauseen wichtige Oasen für viele Tierarten, vor allem für die Elefanten. Doch Sri Lanka hat noch mehr Geheimnisse: Blauwale werden von der Küste magisch angezogen. Edelsteine im Boden sind der gemeinsamen Geschichte mit Madagaskar und der Antarktis zu verdanken. Gleichzeitig ist die Insel in besonderer Weise von Tsunamis bedroht. Dirk Steffens steigt hinab in vermoderte Saphir-Minen, kriecht in die Höhle eines Krokodils und erfährt die Verehrung, welche die Tiere im ältesten durchgehend buddhistisch geprägten Land erfahren. Eine Expedition durch ein Sri Lanka, wie es in keinem Reiseführer zu finden ist.
Die Jagd nach den Gewürzinseln DOKUMENTATION, D 2002
BR Doku
Panoramabilder / Bergwetter LANDSCHAFTSBILD, 2018
Das Bayerische Fernsehen präsentiert atemberaubende Landschaftsbilder und Naturaufnahmen aus Bayern und den angrenzenden Alpenländern. Zudem wird über die lokalen Wettermeldungen informiert.
Fuxia - Die Minihexe KINDERFILM, NL 2010
ZDFinfo Doku
Venedig am Limit - Zwischen Schönheit und Tourismus DOKUMENTATION, D 2017
Wütende Reaktionen in Venedig auf riesige Kreuzfahrtschiffe. Dreihundert Meter lange Zwölfstöcker schieben sich am Markusplatz vorbei. Hunderttausend Tagesgäste fluten Venedig. Die Wellen der Schiffe bedrohen das Fundament der Inselstadt: Bella Italia im Ausverkauf. Doch Venedig ist zu schön zum Sterben. Die Einwohner organisieren sich in Dutzenden Bürgerinitiativen. Denn es geht um das kulturelle Erbe. Wir sprechen mit Venezianern: Tommaso Cacciari, ein junger Unternehmer auf der Giudecca, ist sich sicher: "Die Schiffe kriegen wir hier weg. Denn wir wollen hier leben!". Dann zeigt er uns Beispiele für die katastrophalen Folgen. Durch die Ponte della Paglia vor dem Dogenpalast läuft ein tiefer Riss: "Die Fundamente rutschen weg." Die Selfie-Sticks recken sich in die Höhe, die Besucher fragen: Wo sind wir - in Verona, Padua oder Florenz? Die Fremdenbetreuerin Gaia Vianelli erzählt schmunzelnd, wie kürzlich Amerikaner auf dem Markusplatz spontan ein Rugby-Turnier abgehalten haben: "Für manche ist Venedig wie ein Spielplatz, der morgens öffnet und abends schließt." Doch schon ein paar Meter abseits der Rennbahn zwischen Accademia-Brücke und Dogenpalast beginnt das Venedig für die Entdecker. Wir spüren dem Inselgeheimnis nach, gehen mit Venezianern frühmorgens auf Bootstour: Venedig strahlt golden wie seit tausend Jahren, und auch wenn der Abend anbricht und die Gäste wie auf einen Schlag verschwinden, verlockt das Venedig der alten Familien, der Handwerker, Künstler und Liebhaber. Sie alle streiten heftig über die Frage: Wie retten wir unsere Stadt? Denn es gibt da ein großes Problem: Die Einwohnerzahl sinkt dramatisch, die Venezianer fliehen aus ihrer Stadt. Zu viele Menschen, zu teuer, nur noch Touristenshops: Venedig am Limit.
Das unsichtbare Venedig - Hinter den Fassaden DOKUMENTATION, GB 2016

So 08:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
Sport1 Doku
Andreas Herrmann - Kraftvoll Leben TV KIRCHE UND RELIGION (Folge: 16)
Andreas Herrmann - Kraftvoll Leben TV
Die ARCHE-Fernsehkanzel KIRCHE UND RELIGION
MDR Doku
Vom Außenseiter zum Sternekoch DOKUMENTATION
In dem kleinen Städtchen Öhringen bei Heilbronn ist man stolz auf Serkan Güzelçoban. Der umtriebige Sternekoch mischt mit seinen Gourmet-Projekten immer wieder die Gastroszene auf. Doch mit seinem aktuellen Vorhaben sorgt er in seiner schwäbischen Heimat nicht nur für Aufsehen, sondern vor allem für Kopfschütteln. Güzelçoban will in der ehemaligen Orangerie in Öhringen ein Gourmetrestaurant eröffnen, und dort inklusiv arbeiten. Sowohl in Küche und Service will er auch Menschen mit Handicap beschäftigen. Und Flüchtlinge. Seine Motivation zu Inklusion und Integration begründet der 32-Jährige mit seiner eigenen Biographie. Als Sohn türkischer Gastarbeiter geboren, wuchs Serkan Güzelçoban in dem Stuttgarter Problemstadtteil Heslach auf, ging dort auf die Hauptschule. Anschließend folgten mehrere Bewerbungen und genauso viele Absagen und eine lange Zeit des Nichtstuns - bis ein Gastronom ihm eine Chance gab und ein Praktikum anbot. Serkan Güzelçoban ergriff diese Chance und machte innerhalb kurzer Zeit eine große Karriere: Für seine Kochkünste holte er mit gerade 29 Jahren einen Michelin-Stern. Jetzt will er anderen vermeintlich Chancenlosen eine Chance geben. Aber Spitzen-Küche und soziales Engagement, wird das funktionieren? Ilyas Meç hat Serkan Güzelçoban ein halbes Jahr bei seinem ungewöhnlichen Projekt begleitet. Der Film erzählt, wie die Zusammenarbeit in dieser bunten Konstellation klappt und wo sie an die Grenzen stößt.
MDR Garten PFLANZEN
Tele 5 Doku
Antworten mit Bayless Conley KIRCHE UND RELIGION (Folge: 1816) Dauerwerbesendung WERBESENDUNG
7MAXX Doku
Border Patrol Australia (Wh.) DOKUMENTATION Eine Tüte voller Waffen, AUS 2008
Ein Passagier flippt aus, nachdem ihn die Beamten nach eingekauften Gegenständen aus dem Ausland befragen. Außerdem stoßen die Kontrolleure auf zahlreiche illegale chinesische Arbeiter in einem Hähnchen-Schlachtbetrieb.
Border Patrol Australia DOKUMENTATION Die vermeintliche Prostituierte, AUS 2008
ONE Doku
Freisprecher KIRCHE UND RELIGION Warum strebst du nach Anerkennung?
Ethische Fragen, die junge Menschen beschäftigen und Einfluss auf deren Lebensentwürfe ausüben, werden in dieser Reihe unter die Lupe genommen und in kurzen Clips behandelt.
KINO FAVORITEN FILM/KINO/TV Literatur im Kino - Die großartigen Sieben
NTV Doku
PS - Automagazin VERKEHR
+ Der etwas andere Kompakte - Der neue Subaru Impreza + Leidenschaft für Luftgekühlte - Ein schwedischer Designer gründet seinen eigenen Porsche-Club + Zeitreise durch die Mobilität - Der PS-Speicher in Einbeck + Kraftstoff der Zukunft - Wie ein Dresdner Unternehmen die Straßen sauberer machen will + 20.000 Kilometer Härtetest - Der Kia Optima Sportswagon + Erstes Aufeinandertreffen in der FIA Langstrecken-WM - Toyota, Porsche, BMW und mehr
Nachrichten NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Ausgerechnet Neuseeland DOKUMENTATION Eine Farm am grünen Ende der Welt, D 2016
Timo stammt aus Schleswig-Holstein, er ist 34 und bewirtschaftet eine Farm in Neuseeland. 2004 reiste er als Backpacker ans grüne Ende der Welt und blieb. Seine Karriere als Landwirt auf der Südinsel begann vor neun Jahren. "Da habe ich mit nichts angefangen", sagt er - jetzt hat er 690 Milchkühe auf 185 Hektar Land, das eine Maori-Eigentümergesellschaft für den Farmbetrieb zur Verfügung stellt. 100 Bewerber konkurrierten um diese "Sharemilking"-Farm - und Timo erhielt den Zuschlag.
Mein neues Leben MENSCHEN Gisela on the road - Mit 75 unterwegs im Wohnmobil, 2017
ZDFinfo Doku
Das unsichtbare Venedig - Hinter den Fassaden DOKUMENTATION, GB 2016
Das Team um Michael Scott taucht in die vergessenen Welten der Lagunenstadt Venedig ein. Hinter der prunkvollen Fassade entdecken sie die Intrigen und Kämpfe der Herrscher im Dogenpalast. Im jüdischen Ghetto entfalten versteckte Synagogen ihre Pracht im Verborgenen und zeugen vom Einfallsreichtum ihrer Erbauer. Unter Wasser legt das Team mittels neuester 3D-Scanner die hölzernen Fundamente frei, auf denen die Stadt bis heute ruht. Durch die 3D-Scanner wird anschaulich, wie die Stadt auf Marschland errichtet wurde und dann zur mittelalterlichen Handelsmetropole und zum Zentrum der politischen Macht aufsteigen konnte. Aber hinter dem wirtschaftlichen Erfolg gab es eine zwielichtige Seite der Stadt mit Hunderten von Casinos und unzähligen Prostituierten. Hier folgt der Historiker Michael Scott den Spuren des berühmten Liebhabers Giacomo Casanova in eine Welt des Glücksspiels und der sexuellen Ausschweifungen. Es wird deutlich, wie eng in dieser Metropole Kunst, Handel und Laster beieinanderliegen. Als Michael Scott diese Facette der Stadt erkundet, entdeckt er versteckte Folterkammern und düstere Kerker unmittelbar neben den prunkvollsten Räumen des Dogenpalastes. Dabei decken er und sein Team ein feingliedriges Netzwerk auf, in dem Macht und Gewaltherrschaft eng miteinander verbunden sind. Die 3D-Scans erzeugen schließlich ein Bild der Stadt, das zeigt, wie diese verschiedenen Teile miteinander verknüpft sind, wie nahe Laster und Prunk beieinander sind und wie sie manchmal sogar voneinander abhängen. Die verborgenen Seiten Venedigs unterstreichen eindrucksvoll die einzigartige Geschichte der Stadt mit ihrer außerordentlichen Architektur, ihrem Pragmatismus, ihrer Pracht und ihrem Erfindungsreichtum.
Meran - Gletscher, Glamour und Geheimtipps LAND UND LEUTE
7MAXX Doku
Border Patrol Australia (Wh.) DOKUMENTATION Die vermeintliche Prostituierte, AUS 2008
Heute gerät ein Transgender aus Malaysia in den Fokus der Beamten. Sie müssen überprüfen, ob die Dame einreisen will, um in der Sex-Industrie zu arbeiten. Außerdem landet ein Mann aus Neuseeland mit nassen und dreckigen Klamotten ...
Highway Heroes Canada REALITY-SOAP Eine wichtige Entscheidung, CDN 2015
ZDFneo Doku
Die Jagd nach den Gewürzinseln DOKUMENTATION, D 2002
Am 8. Juli 1497 verlässt der Portugiese Vasco da Gama mit einer Flotte von vier Schiffen die Küste vor Lissabon. Seine Aufgabe: den Seeweg nach Indien zu finden. Viele hatten es bereits versucht und waren gescheitert. Christoph Kolumbus wollte ebenfalls nach Indien und hatte stattdessen "nur" Amerika entdeckt. Auch Vasco da Gamas Reise war vom Scheitern bedroht. Warum gelang es ausgerechnet ihm, als Sieger hervorzugehen im größten Abenteuer am Anfang der Neuzeit - vergleichbar etwa mit der Landung des ersten Menschen auf dem Mond? Marco Polo hatte bereits im 13. Jahrhundert von Inseln im Fernen Osten berichtet, auf denen Gold und Gewürze zu finden seien, von goldenen Palästen, Diamanten und Elfenbein. Er löste damit eine Jagd nach den Schätzen des Orients aus, deren Auswirkungen heute noch zu spüren sind. Damals begann, was wir heute "Globalisierung" nennen. Die beiden Hauptrivalen bei dem Wettlauf nach Indien waren Spanien und Portugal. Die Spanier versuchten es weiter, Indien auf dem Weg nach Westen zu erreichen. Die Portugiesen hingegen auf dem Weg nach Osten. Außerdem schickten sie Spione aus, um die Handelswege der Araber über den Indischen Ozean auszukundschaften. Portugiesische Seefahrer hatten wahrscheinlich beim Versuch, den afrikanischen Kontinent zu umschiffen, lange vor Kolumbus Brasilien entdeckt. Die Informationen, die sie auf diesen Erkundungsreisen sammelten, blieben geheim. Kartendiebstahl wurde mit dem Tode bestraft. Obwohl Vasco da Gama nach zwei Jahren mit nur einer Handvoll Edelsteinen und Gewürzen zurückkehrt, wird er wie ein Held empfangen. Warum fand der Portugiese auf seiner Route als erster Europäer den Seeweg nach Indien, und warum irrte Kolumbus? Der Film versucht, anhand des einzigen Augenzeugenberichtes der Reise von Vasco da Gama, der erst fast 400 Jahre später in einer Klosterbibliothek entdeckt wurde, zu rekonstruieren, was damals wirklich geschah.
Schliemanns Erben GESCHICHTE Auf der Spur des Prussia-Schatzes, D 2007
Sport1 Doku
Die ARCHE-Fernsehkanzel KIRCHE UND RELIGION Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga FUßBALL 31. Spieltag
MDR Doku
MDR Garten PFLANZEN
Auch wer keinen "grünen Daumen" besitzt, darf ab sofort zu Hacke und Gießkanne greifen. Detaillierte Tipps zu Hecke, Beet und Co. verhelfen nicht nur Hobby-Gärtnern zur eigenen Grünoase.
Unser Dorf hat Wochenende DOKUMENTATION Zickeritz
HR Doku
Einer flog nach Amerika KÜNSTLERPORTRÄT Die Lebensgeschichte des Milos Forman
Der aus der ehemaligen Tschechoslowakei stammende Regisseur Milos Forman hat unter anderem mit den Spielfilmen "Amadeus" und "Einer flog über das Kuckucksnest" Weltruhm erlangt. Formans Autobiografie "Rückblende" ist Hintergrund für ein Gespräch über sein Leben und Werk. Offen berichtet er über seine Misserfolge und Niederlagen, über die Leiden unter der Repression von Faschismus und Kommunismus, die sein Werk beeinflusst hat.
hessenschauwetter WETTERBERICHT
DMAX Doku
Mysterien von oben - Rätselhafte Satellitenbilder DOKUMENTATION Der Goldzug der Nazis, GB 2017
Können Satellitenbilder dabei helfen, einen wertvollen Schatz aufzuspüren? In Polen versuchen Militärhistoriker und Überlebende des Zweiten Weltkriegs, einen mit Kunst- und Wertgegenständen beladenen Sonderzug der Nazis ausfindig zu machen. Dabei konzentrieren sich die Forscher auf einen gigantischen Untergrundkomplex südlich des kleinen Ortes Walim - das sogenannte "Projekt Riese". Denn möglicherweise haben die Nationalsozialisten das gestohlene Raubgut damals in einem Labyrinth aus Tunneln und Stollen versteckt.
Infomercial WERBESENDUNG
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN