K1
K1 Mo. 14.08.
Film

Die drei Musketiere

Noch ahnt der selbstverliebte Herzogvon Buckingham (Orlando Bloom, r.) nicht, dass Kardinal Richelieu (Christoph Waltz, l.) ihn gnadenlos dazu benutzt, einen Krieg vom Zaun zu brechen ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Auch Cagliostro (Til Schweiger, l.) muss erfahren, dass man sich nicht mit einem Musketier anlegen sollte: Porthos (Ray Stevenson, r.) ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Der waghalsige D'Artagnan (Logan Lerman, M.) ist gerade erst in Paris angekommen, und schon legt er sich nicht nur mit den drei Musketieren, sondern auch mit die Truppen von Fiesling Rochefort an ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Rochefort (Mads Mikkelsen), der Anführer der Truppen des Kardinals Richelieu, muss immer wieder erleben, dass die Musketiere ihm einen Schritt voraus sind, bis es ihm gelingt, D'Artagnans Freundin zu entführen ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Um König Louis XIII. von der Untreue seiner Ehefrau überzeugen, wird deren Diamanthalsband in den Besitz des Herzogs von Buckingham geschmuggelt - dadurch soll ein Krieg mit England provoziert werden. Jetzt können nur noch die Musketiere helfen: (v.l.n.r.) Athos (Matthew MacFadyen), D'Artagnan (Loga © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Gemeinsam mit Kardinal Richelieu versucht die bitterböse M'lady de Winter (Milla Jovovich) alles, damit es zu einem Krieg zwischen England zu Frankreich kommt. Natürlich, um sich vom Sieger dann reichlich beschenken zu lassen .. © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Immer Stress mit Rocheforts Truppen: (im Uhrzeigersinn) Athos (Matthew MacFadyen), Porthos (Ray Stevenson), D'Artagnan (Logan Lerman) und Aramis (Luke Evans) ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Immer wieder gelingt es M'lady de Winter (Milla Jovovich, l.), Athos (Matthew MacFadyen, r.) zu übertölpeln, doch nicht mehr lange ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.
Wer hätte das gedacht? M'lady (Milla Jovovich) verfügt nicht nur über ein wunderschönes Aussehen und einen miesen Charakter, sondern auch über ausgezeichnete Kampftechniken ... © 2011 Constantin Film Verleih GmbH.

Abenteuerfilm D, F, GB, USA 2011, 98′ - mit Logan Lerman, Matthew MacFadyen, Ray Stevenson, Luke Evans, Milla Jovovich, Christoph Waltz, Til Schweiger

Kurzbeschreibung

Actionspezialist Paul W.S. Anderson ("Resident Evil") macht die furchtlosen Helden aus Alexandre Dumas’ Abenteuerroman fit für das neue Jahrtausend: Seine Version der "Drei Musketiere" wartet mit modernster Technik und Schauspielstars wie Orlando Bloom, Milla Jovovich und Christoph Waltz auf.

Inhalt

Frankreich im 17. Jahrhundert: Gleich an seinem ersten Tag in Paris legt sich der junge D'Artagnan mit den Musketieren Athos, Porthos und Aramis an. Doch als er mit geschickter Klinge die Truppen des Fieslings Rochefort in die Flucht schlägt, nimmt das Trio den mutigen jungen Abenteurer in ihrem Kreis auf.

Gemeinsam mit den Musketieren muss D'Artagnan nun den drohenden Krieg zwischen Frankreich und England abwenden, den der machthungrige Kardinal Richelieu und die teuflische M'lady de Winter herbeiführen wollen: Opfer ihrer Intrige sind der leichtgläubige König Louis XIII. und der Herzog von Buckingham.

Der Auftrag stürzt das Quartett in atemberaubende Abenteuer zu Lande, zu Wasser und in der Luft und führt sie an die geheimsten Orte und in die gefährlichsten Situationen. Unerschrocken retten sich die Vier aus den brenzligsten Situationen – doch um zu überleben, haben sie nur eine Chance: Einer für alle – und alle für einen…

Kritik

Kurzweiliges Effektspektakel

Dass mit Paul W.S. Anderson jener Regisseur für die Neuauflage der "drei Musketiere" verpflichtet wurde, der in der Vergangenheit vor allem für flache Actionkracher und Computerspiel-Verfilmungen à la "Resident Evil" verantwortlich zeichnete, stimmte im Vorfeld eher skeptisch: Den bisherigen Adaptionen von Alexandre Dumas' klassischem Abenteuerroman ein rein auf seine Oberflächenwirkung reduziertes Effektspektakel entgegenzusetzen – war das denn wirklich notwendig? Zumal sich Andersons Ankündigung, den historischen Stoff einer Modernisierung zu unterziehen, eher wie eine Drohung anhörte. Allerdings zeigt die 2011er-Version der Musketiere: Mit einer niedrigen Erwartungshaltung kann diese Romanverfilmung durchaus Spaß machen.

Obwohl sich das Drehbuch stark an der Originalstory orientiert, wurde die altbackene Vorlage teils einer radikalen Verjüngungskur unterzogen – einer Verjüngungskur, die nicht jedermanns Sache sein mag, dem angestaubten Klassiker aber einen frischen Anstrich verleiht: So mögen die Einbindung allerlei phantastischer Elemente, diverse Stilbrüche und anachronistische Einsprengsel gewagt wirken, sorgen aber für einen gewissen Unterhaltungswert – etwa, wenn in der im 17. Jahrhundert angesiedelten Geschichte plötzlich Luftschiffe auftauchen und die traditionellen Duelle der Mantel-und-Degen-Helden unerwartet in höhere Sphären übertragen werden. In solchen Szenen blitzt zum Glück immer wieder eine gute Portion Selbstironie auf – und die zeigt sich auch, wenn die Inszenierung ebenso fröhlich wie ungeniert im Fundus der jüngeren Filmgeschichte plündert: Vor allem die Referenzen an die "Fluch der Karibik"-Saga sind unübersehbar und sorgen für den einen oder anderen amüsanten Moment.

Punkten kann Andersons Werk auch mit seiner visuellen Umsetzung, vor allem die Kampfszenen wurden solide inszeniert – zu erwartende Schwächen offenbaren sich dagegen in der Figurenzeichnung: Angesichts der platten Charaktere und des offensichtlichen Desinteresses am Innenleben der Protagonisten verkommen gerade die titelgebenden Musketiere zu reichlich blassen und uninteressanten Helden – da vermögen die Nebendarsteller rund um Mads Mikkelsen und Christoph Waltz deutlich mehr zu überzeugen. Auf Subtilität - ob in handlungs- oder figurentechnischer Hinsicht - sollte man in dem bildgewaltigen Abenteuerspektakel ohnehin nicht hoffen: Wie zu erwarten, steht die Effekthascherei auch bei diesem Anderson-Werk im Vordergrund – diesmal aber immerhin auf kurzweilig-amüsante Weise.

Sendungsinfos

Darsteller: Logan Lerman, Matthew MacFadyen, Ray Stevenson, Luke Evans, Milla Jovovich, Christoph Waltz, Til Schweiger, Mads Mikkelsen, Orlando Bloom Regie: Paul W.S. Anderson Drehbuch: Alex Litvak, Andrew Davies Musik: Glen MacPherson Kamera: Glen MacPherson Autor: Alexandre Dumas Untertitel, Dolby
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN