MDR
MDR Mi. 14.02.
Doku

Die Spur der Ahnen

Der Sherlock Holmes von Dresden

Dokumentation 30′

Inhalt

Gregor Schubert ist Hobbygenealoge. Bei seinen Recherchen zur Familiengeschichte stößt er auf einen sogenannten "NS-Ahnenpass": Ein Stammbaum, wie ihn jeder in der NS-Zeit anfertigen musste, um seine lupenreine Abstammung von "Ariern" nachzuweisen. Dort entdeckt Gregor, dass sein Ururgroßvater Julius Zimmer - geboren 1844 in Nimtitz bei Meißen, gestorben 1903 in Dresden - Stadtgendarm in Dresden war. "Seit ich diesen Ahnenpass gefunden habe, hat mich die Frage nicht losgelassen: wie sah die Polizeiarbeit damals aus? Welche spektakulären Fälle gab es in dieser Zeit in Dresden? Und war mein Urur-Opa, Inspektor Zimmer, daran beteiligt?" Die Suche nach Antworten führt Gregor Schubert u.a. in das heutige Polizeipräsidium Dresden. Im dort untergebrachten Polizeimuseum lagern rund 1000 Objekte aus 300 Jahren Polizeiarbeit: Fotos, Akten, Beweistücke spektakulärer Fälle und Polizeiwaffen. "Aus der Zeit von Inspektor Zimmer haben wir besonders viele Stücke in unserer Sammlung." Was genau hat Inspektor Zimmer damals gemacht? Wie sah der Berufsalltag eines Polizisten aus? Gregor Schubert begibt sich auf "Die Spur der Ahnen".

Sendungsinfos

Von: Stefan Liskowsky Untertitel, Stereo

Programmhinweis

Sender Zeit Zeit Titel
MDR Doku
Video
Video
29:48
Die Spur der Ahnen DOKUMENTATION Der Sherlock Holmes von Dresden
Aus einem Ahnenbuch erfährt Gregor Schubert, dass sein Ururgroßvater um 1900 Inspektor in Dresden war. Bei der Polizei erfährt er, welche spektakulären Kriminalfälle damals geschahen und wie die Ermittlungen abliefen.
MDR Doku
21.02.
21.02.
Die Spur der Ahnen DOKUMENTATION Mein Onkel, der Nazi-Kommissar
Den Onkel hat Leopold Jetzinger noch genau vor Augen: Markante Gestalt, durchdringender Blick, geheimnisumwitterter Beruf. Kriminalpolizist in Dessau ist er gewesen und dann 1942 plötzlich in Paris. Bei Kriegsende taucht er unter, nimmt den Mädchennamen seiner Mutter an. Was hat er sich in der NS-Zeit zuschulden kommen lassen, dass er sich nun verstecken muss? Die Suche führt den Neffen vom thüringische Mühlhausen, wo sich der Onkel 1945 bei Leopold Jetzingers Eltern versteckt hält, über Dessau und Berlin, wo er in Archiven auf Zeugnisse einer steilen Nazi-Karriere stößt bis hin zu Aktenbeständen in Frankreich und Washington. Wird Leopold Jetzinger herausfinden, welche Geheimnisse sein Onkel Zeit seines Lebens verbergen wollte?
MDR Doku
22.02.
22.02.
Die Spur der Ahnen DOKUMENTATION Mein Onkel, der Nazi-Kommissar
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN