ORF1
ORF1 Mi. 16.05.
Doku

DOKeins: Reich ohne Leistung - Settele über geschenkten Reichtum und vererbte Armut

Josef Weghaupt, Erfinder von Joseph Brot; er hat sein Unternehmen ohne Erbe auf die Beine gestellt und nur mit viel Glück das "Tal der Tränen" heil überstanden. ORF
Familie Goess-Enzenberg vom Schloss Tratzberg; Tochter Philline wird vielleicht einmal das Schloss übernehmen. ORF
Hanno unterzeichnet sein "Digitales Testament", in dem seine sämtlichen Online-Accounts & Passwörter für die Nachfahren verwaltet werden. ORF
Hanno & Elisabeth Rauscher, Immobilienmaklerin in Salzburg; er versucht eine Wohnung zu kaufen, muss aber erkennen dass es mit einem durchschnittliche Einkommen und ohne bestehendes Vermögen schwer wird. ORF
Hanno beim Abendessen auf Schloss Tratzberg die Schlosserben erzählen auch von den Bürden die sie mit der Schloss-Immobilie auf sich geladen haben. ORF
Hanno und Philline Goess-Enzenberg spielen Backgammon auf Schloss Tratzberg. ORF
Hanno Settele am Golfplatz. ORF
Friederike Glaubenkranz und ihre Schwester Gertrude Rezac; sie sind zerstritten mit ihrer 3. Schwester, streiten um das Erbe ihrer verstorbenen Mutter. ORF
Erben heißt Sterben. ORF

Das ORF1 Programm mit allen Sendungen live im TV von tv.orf.at. Sie haben eine Sendung verpasst. In der ORF TVthek finden Sie viele Sendungen on demand zum Abruf als online Video und live stream.

Dokumentation 80′

Inhalt

Das mietfreie Dach über dem Kopf, das gewinnbringende Unternehmen des Vaters, die Sparbücher und der Schmuck der Mutter oder das vergilbte Fotoalbum und das Porzellan der Großeltern - Erbschaften können unser Leben mal mehr mal weniger beeinflussen und ob man ein Erbe als Glücksfall oder Bürde betrachtet, ist jedem selbst überlassen und ohnehin Privatsache. Die gesellschaftlichen Probleme, die das steuerfreie Erben von großen Vermögenswerten mit sich bringen kann, gehen uns jedoch alle etwas an. In der neuen DOKeins-Folge widmet sich Hanno Settele einem Thema, über das niemand so gerne spricht, denn Erben bedeutet schließlich auch Sterben. Er trifft auf die unterschiedlichsten Erben und Nicht-Erben und erfährt welchen Einfluss Erbschaften auf ihr Leben haben. Familie Goëss-Enzenberg erbt ein wunderschönes aber kostenintensives Schloss in Tirol. Christoph Hauthaler tritt bereits mit Mitte Zwanzig in die Fußstapfen seines Vaters und übernimmt einen erfolgreichen Motorradfachhandel in Salzburg. Josef Weghaupt baut ganz ohne Erbe eine innovative Bäckerei mit mehreren florierenden Filialen auf. Sabine Schubert aus Wien hat kein Erbe in Aussicht und blickt mit einer gewissen Unsicherheit in die Zukunft, besonders im Hinblick auf ihre Altersvorsorge. Hanno Settele spricht außerdem mit der Immobilienmaklerin Elisabeth Rauscher, dem emeritierten Sparda-Bank-Vorstandsvorsitzenden Günter Grzega, dem Ökonomen Stefan Humer und dem Gemeinwohl-Ökonomie-Initiator Christian Felber darüber, wie gerecht leistungsfreies Erben ist, ob man heutzutage allein mit Arbeit und Sparsamkeit, Eigentum bilden kann und warum das Thema Erbschaftssteuer in Österreich so ein Tabu ist. Werden Erbschaften immer mehr zur Bedingung für einen sozialen Aufstieg? Muss man heute erben, um sich ein Eigenheim leisten zu können? Und wie wichtig werden Erbschaften in Zukunft für uns alle noch werden?

Sendungsinfos

VPS: 16.05.2018 20:15, Untertitel, Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN