Sa 13.04.

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDF Show
Video
Video
179:47
Der Quiz-Champion QUIZSHOW "Der Quiz-Champion" vom 13. April, D 2019
Es geht um alles oder nichts
ARD Film
Video
Video
88:52
Die Informantin - Der Fall Lissabon TV-THRILLER, D 2019
Eigentlich will Juratudentin Aylin mit dem LKA nichts mehr zu tun haben. Aber sie hat keine Wahl. Sie muss in "Der Fall Lissabon" einen Starjuristen ausspionieren, der Geldwäsche für Terrorzellen betreibt.
ARTE Doku
Video
Video
52:00
Der Kindermörder von Bethlehem? GESCHICHTE Herodes der Große, IL 2016
Er ist berühmt und berüchtigt: Im Neuen Testament wird von Herodes dem Großen berichtet, er habe die Ermordung aller männlichen Säuglinge in Bethlehem befohlen. Doch ist das wahr? Viele Zeitgenossen hätten Herodes einen solchen Befehl durchaus zugetraut, denn obsessiver Ehrgeiz und rücksichtsloser Machterhalt gepaart mit heftiger Leidenschaft und einer wahnhaften Eifersucht wurden dem König Judäas schon zu Lebzeiten nachgesagt. Kaiser Augustus soll gesagt haben, er sei lieber des Herodes Schwein als des Herodes Sohn. Sein Aufstieg zur Macht war das Ergebnis kluger politischer Schachzüge in einer unruhigen Zeit, denn geboren wurde er in eine vornehme idumäische Familie, die zum Judentum erst zwangskonvertiert wurde. Seinen Untertanen war er somit „nicht jüdisch genug“. Seine Position versuchte Herodes durch die Heirat mit Mariamne, einer Prinzessin aus dem alten jüdischen Herrschergeschlecht, zu legitimieren. Populär wurde er bei seinen jüdischen Untertanen dennoch nicht. Seine offen zur Schau gestellte Freundschaft mit Rom, der damals bestimmenden Macht in der Region, nahmen sie ihm übel. Um sich Anerkennung zu verschaffen, startete Herodes ein großes Bauprogramm rund um das Mittelmeer. Sein bedeutendstes Projekt war der Neubau des Zweiten Tempels in Jerusalem, das absolute Zentrum jüdischen Glaubens. Jerusalem verhalf er so zu neuem Glanz.   Seine lange Regierung wurde von ständigen Palastintrigen überschattet, die zu Morden und Hinrichtungen, selbst im allerengsten Familienkreis, führten. Und doch gelang es Herodes dem Großen im Gegensatz zu seinen Nachfolgern, den Frieden im Heiligen Land für viele Jahrzehnte zu bewahren.
21.04.
Der Kindermörder von Bethlehem? GESCHICHTE Herodes der Große, IL 2019
ARTE Doku
Video
Video
52:00
Vertreibung aus dem Heiligen Land GESCHICHTE Der römisch-jüdische Krieg, IL 2016
Visionär, Prophet, Historiker, Feigling, Verräter – die Meinungen über Flavius Josephus sind geteilt. Als Chronist des Judentums der Umbruchszeit rund um Christi Geburt berichtet er detailliert über die Zeit des römisch-jüdischen Krieges. Er ist selbst an den Auseinandersetzungen beteiligt und Augenzeuge schrecklicher Gemetzel sowie der Zerstörung Jerusalems und des Zweiten Tempels. Immer wieder kommt es im 1. Jahrhundert nach Christus zu Konflikten zwischen Herrschern und Beherrschten: Die Römer verstehen den jüdischen Glauben nicht und provozieren die Juden mit ihren Taten. Auf der anderen Seite wollen jüdische Eiferer das Heilige Land wieder unter jüdische Herrschaft bringen und glauben, dass Gott ihnen bei der Verfolgung dieses Ziels aktiv helfen wird. Die Wut der Juden entlädt sich in einem Aufstand: Sie wollen ihre Unterdrücker abschütteln, obwohl es wenig Hoffnung gibt, die Weltmacht zu besiegen. Die Römer greifen rigoros durch: Städte, die ihnen die Tore öffnen, werden besetzt, die anderen zerstört. Doch gelingt es ihnen nur mühsam, den jüdischen Widerstand zu brechen. Während sie Jerusalem belagern, bricht in der Stadt eine Hungersnot aus, die jüdischen Gruppen fangen an, sich gegenseitig zu bekriegen – und den römischen Feind aus den Augen zu verlieren. Nach acht Monaten schlagen sich die Römer dann doch ihren Weg durch die Mauern und ein hemmungsloses Abschlachten beginnt: 1.100.000 Menschen werden getötet, 550.000 gefangen genommen. Tief bewegt dokumentiert Josephus die Ereignisse des erfolglosen Aufstandes gegen die Herrschaft Roms, der sein Volk in alle Welt zerstreut.
ARTE Doku
Video
Video
52:17
Linsen: Das Rezept gegen den Welthunger PFLANZEN, D 2017
Linsen könnten das sein, was die Menschheit dringend braucht: ein echtes Ernährungswunder. Die anspruchslose Hülsenfrucht gedeiht nicht nur besonders gut in Trockenregionen; Linsenpflanzen haben außerdem die Fähigkeit, Stickstoff aus der Luft in ihren Wurzelknollen zu speichern. So düngt ihr Anbau auch auf natürliche Weise den Boden. Außerdem sind Linsen wahre Kraftpakete voller Mineralstoffe und Spurenelemente. Nimmt man die kleinen Hülsenfrüchte zusammen mit Getreide oder Vollkornreis zu sich, ergibt das ernährungsphysiologisch gesehen eine perfekt ausgewogene Mahlzeit. Denn Linsen enthalten rund 25 Prozent Protein. Wissenschaftler in aller Welt bemühen sich deshalb, Linsenpflanzen noch ertragreicher zu machen. Forscher züchten besonders robuste Sorten und auch extrem schnell reifende, die zusätzlich in die Fruchtfolge der Kleinbauern in armen Ländern hineinpassen. Die neuen Sorten werden außerdem so gezüchtet, dass sie noch mehr wichtige Nährstoffe wie Eisen und Zink enthalten. So sind Linsen auch ein Rezept gegen den versteckten Hunger, die Mangelernährung. Größter Anbauer von Linsen ist inzwischen nicht mehr Indien, sondern Kanada. Die Provinz Saskatchewan wird schon als „Linsenkammer der Welt“ bezeichnet. Kanadische Linsenpflanzen wurden so entwickelt, dass sie mit Maschinen zu ernten und zugleich resistent gegen Unkrautvernichtungsmittel sind. Das garantiert riesige Erträge. Doch gleichzeitig entwickelt sich gerade in den Ländern, wo die Menschen ganz besonders auf Linsen angewiesen sind, eine immer größer werdende Versorgungslücke. Die Arbeit der Linsenforscher ist daher ein Wettlauf gegen die Folgen des Klimawandels und des Bevölkerungswachstums.
18.04.
Linsen: Das Rezept gegen den Welthunger PFLANZEN, D 2017
ARD Serien
Video
Video
87:51
Donna Leon KRIMIREIHE Das Gesetz der Lagune, D 2006
Die Explosion eines Bootes hat zwei Tote zur Folge. Für Commissario Brunetti gestalten sich die Ermittlungen schwierig, denn die Inselbewohner schweigen. Signorina Elettra macht ihm einen gefährlichen Vorschlag.
ARTE Doku
Video
Video
42:49
360° Geo Reportage REPORTAGE Der Lachszähler von Kanada, D 2017
Im Great Bear Rainforest, dem Regenwald des Großen Bären, gibt es weder Straßen noch Wege. Dafür unzählige Flüsse, die sich durch den dichten Dschungel dem Meer entgegen winden. Neben den namensgebenden Bären leben hier auch Wölfe, Weißkopfseeadler, Robben und Seevögel. Ein großes Ökosystem aus Ozean und Wald, zutiefst und untrennbar verbunden durch die Lachsschwärme, die seit Jahrhunderten ihren Weg vom Meer zu ihren Laichplätzen aufnehmen. Stan Hutchins überwacht seit fast 40 Jahren diese Wanderungen im Auftrag der Regierung.Ein Beruf, der weit einfacher aussieht, als er ist. Viele Flüsse sind so verzweigt und hindernisreich, dass Stan einen vollen Tag braucht, um sie zu bewältigen. Neben einem ausgezeichneten Orientierungsvermögen und physischer Belastbarkeit muss ein Lachszähler Einsamkeit aushalten können. Die Begleitung seines jungen Hundes Foch erleichtert Stan die Arbeit in der Wildnis. Obwohl die von Stan gesammelten Daten wichtig für die Fischwirtschaft und den Lachsbestand sind, möchte die Fischereibehörde seinen Arbeitsplatz gerne einsparen. Sie hofft, auch mit ein paar Stichproben genügend Daten zusammen zu bekommen, um daraus Schlüsse über die aktuelle Population gewinnen zu können.Die Zukunftsaussichten für den Beruf des "Creekwalkers" sind entsprechend schlecht. Die Bezahlung ist so unsicher, die Verträge so vage, dass kaum junge Leute in diesen Beruf einsteigen können. Aber für Stan sind die Lachse dieser Küste von unersetzbar großem Wert. Der Flussläufer erlebt selbst, wie durch die Klimaveränderung und das schlechte Management der Fischerei ganze Lachspopulationen unbemerkt verschwinden. Auf der Suche nach potenziellen Nachfolgern geht er jetzt eigene Wege, denn Stan weiß nie, ob die aktuelle Saison in den Flüssen seine letzte sein wird.
20.04.
360° Geo Reportage REPORTAGE Der Lachszähler von Kanada, D 2017
ZDF Serien
Video
Video
43:14
SOKO Kitzbühel KRIMISERIE Viererbande (Staffel: 11), D, A 2011
Bei einer nächtlichen Spray-Aktion auf einer Hühnerfarm wird Thomas Sautter erschossen. Thomas war der "Kopf" der Kitzbüheler Stadtmusikanten, eine Gruppe militanter Tierschutz-Aktivisten.
ARTE Doku
Video
Video
52:05
ARTE Reportage REPORTAGE Algerien: Die Jugend will die Wende / Liberia: Im 5. Jahr nach Ebola, F 2018
(1): Algerien: Die Jugend will die WendeDie Demonstrationen gegen Präsident Bouteflika belegen, wie sehr die Jugend Algeriens auf eine Wende hofft.  Der Rückzug des Präsidenten Bouteflika, nach den Protesten gegen ihn und seine Regierung, erscheint wie ein Signal zu einer möglichen Erneuerung des Landes. ARTE Reporter durften mit jungen Leuten im Land drehen: Jamal schlägt sich mit kleinen Jobs durchs Leben, so wie viele andere auch. Er war bei allen Demonstrationen dabei und wünscht sich vor allem einen richtigen Arbeitsplatz und eine anständige Wohnung. Houda studiert Medizin, sie arbeitet bereits in der Kinderchirurgie eines Krankenhauses. Sie hofft auf mehr Freiheiten für die Frauen. Mohamed ist ein franco-algerischer Unternehmer, der gerade erst sein eigenes Startup lanciert hat. Er will in Algerien investieren, eben weil er an die Jugend dort glaubt: Auch dank der sozialen Medien sind sie dort der Welt außerhalb Algeriens zugewandt – und sie hoffen, dass die Regierung ihr Versprechen von einer Wende hält.(2): Liberia: Im fünften Jahr nach EbolaLearning by dying, sagen die Liberianer – was haben die Menschen gelernt aus der Ebola Epidemie vor fünf Jahren?Vor fünf Jahren begann sich das Ebola Virus rapide in Westafrika auszubreiten, mehr als 11.000 Menschen starben, knapp die Hälfte davon in Liberia. Die Epidemie zerstörte das Gesundheitssystem des Landes und konnte erst unter Kontrolle gebracht werden, als die internationale Gemeinschaft darin eine Gefahr für die ganze Welt erkannte und mehr als 3,5 Milliarden Euro zur Bekämpfung des Virus zur Verfügung stellte. Heute allerdings fühlt sich das Land von der internationalen Gemeinschaft vernachlässigt. Liberia steckt in einer Wirtschaftskrise. In den Krankenhäusern fehlen Medikamente und Strom. Nach wie vor konsumieren Liberianer so genanntes Buschfleisch, wie Affen, Nager oder Fledermäuse, die das Ebola Virus und auch neuartige Erreger in sich tragen können. Doch die Erfahrungen, die Ärzte, Pfleger und Gesundheitsbeamten während der Epidemie sammelten, sie bilden ein einzigartiges, wertvolles Kapital: Learning by dying, sagte man damals in Liberia, lernen durch sterben. Was also hat die Welt gelernt vom großen Ebola Ausbruch vor fünf Jahren? Haben Überlebende gegen Stigmatisierung zu kämpfen, und wären Ärzte und Pfleger heute besser gegen einen neuen Ausbruch vorbereitet? Was ist übrig geblieben von den Milliarden, die damals in das Land flossen? ARTE-Reporter waren 2014 mehr als zwei Monate in Liberia. Nun kehrten sie dorthin zurück – während das Ebola Virus im Osten der Demokratischen Republik Kongo wieder neue Opfer forderte.
19.04.
ARTE Reportage REPORTAGE, F 2018
ZDF Sport
Video
Video
22:47
das aktuelle sportstudio MAGAZIN Eberl: "Wollen langfristig neuen Weg gehen"
Gladbachs Sportchef Max Eberl wirbt als Gast im aktuellen sportstudio u.a. um Verständnis für seine Entscheidung, den Vertrag von Trainer Hecking nicht zu verlängern. Neue Ziele mit neuen Menschen - auch im Gremium - seien seine Idee.
ARD Sport
Video
Video
0:50
Sportschau FUßBALL Hammer: "Ich will zeigen, dass Frauenboxen attraktiv ist"
Die deutsche Boxweltmeisterin Christina Hammer sagt, sie sei vor dem großen Kampf gegen Shields in sehr guter Verfassung. Bei dem Kampf gehe es ihr aber nicht nur um den Sieg.
ARD Doku
Video
Video
4:26
Das Wort zum Sonntag KIRCHE UND RELIGION Palmsonntag: Der Weg zum neuen Leben führt über den Tod
Anlässlich einer Beerdigung muss Pfarrer Benedikt Welter an den Palmsonntag denken. Jesus zog ein in Jerusalem - der Anfang eines Weges, der ins Leiden und in den Tod führte. Und am Ende doch ins Himmelreich.
ARD Show
Video
Video
29:29
W wie Wissen INFOMAGAZIN
Die Themen: Die Tricks der sozialen Medien | eSport und der Einfluss auf den Körper | Wie virtuelle Umgebungen Ärzte bei Angst- und Schmerztherapien unterstützen | Wie Online-Süchtige zurück ins echte Leben finden
ARTE Doku
Video
Video
42:50
Die Inseln der Queen LAND UND LEUTE Bermuda-Inseln, D 2018
Die Bermudas liegen einsam mitten im Atlantik. Sie sind ein Traumziel. Für viele werden sie es bleiben, denn sie gelten nicht nur als teuer, sie sind es auch. Im Frühling sind die Winterstürme abgeklungen, und es sind noch nicht so viele Touristen da – die Menschen haben Zeit, ihre Türen zu öffnen. Stadtschreier Ed Christoper heißt die Gäste in der Hauptstadt Hamilton willkommen und führt sie an kleine geheime Orte. Sehr eigene Traditionen sind hier zu entdecken: Tanzbands pflegen ihren Gombey-Tanz und die junge Esmeralda baut historische Schiffe nach und arbeitet als Lehrerin auf einem Segelschulschiff. Meeresbiologin Gretchen Goodbody-Gringley geht auf Jagd nach einem gefährlichen Eindringling: Der Rotfeuerfisch kommt eigentlich von den Philippinnen und treibt jetzt sein Unwesen vor der karibischen Insel. Gouverneur John Rankin, der Stellvertreter der Queen, ist nervös: Als Zivilist und gerade neu im Amt, muss er seine erste Militärparade abnehmen. Die „Peppercorn Ceremony“ gibt es seit 200 Jahren und ist eine koloniale Tradition der Briten. Seit dem 17. Jahrhundert gehören die Inseln zur britischen Krone. Damals wie heute sind sie ein wichtiger Brückenkopf nach Amerika. Paradiesisches Meer, Riffe und herrliche Sandstrände: Reiche Amerikaner haben hier imposante Villen gebaut, nur zwei Flugstunden von der amerikanischen Ostküste entfernt. Die Hochzeitsindustrie verkauft Traumhochzeiten am weißen Strand. Der Pfarrer tritt in Bermudashorts auf. Ende April geht die Saison los. Die ersten Kreuzfahrtschiffe legen an und bringen Tausende Urlaubsgäste mit. Mit der Ruhe ist es nun für die nächsten sechs Monate vorbei.
ARTE Doku
Video
Video
43:14
Die Inseln der Queen LAND UND LEUTE Isle of Skye, D 2018
Die Isle of Skye, auch genannt Misty Isle, „Nebelinsel“, ist die größte der Inneren Hebriden und liegt im westlichen Teil der schottischen Highlands. Das Klima ist rau und das Leben hart, viele Bauern wurden einst von den Gutsbesitzern, den Clans, von ihren Höfen vertrieben. Doch die eindrückliche Landschaft hat in den letzten Jahren viele Kreative auf die Insel gelockt, die hier ihre Inspiration suchen, neue Dinge ausprobieren und alte Traditionen wiederaufleben lassen. Malerin Diana Mackie kam vor 20 Jahren aus London. Sie baute sich auf Skye ein neues Zuhause mit Blick auf ihre eigene Bucht. Ihre Bilder reflektieren das Wetter und die Natur, die sie direkt vor ihrem Fenster findet. Für einen royalen Gin suchen die Gebrüder Wilson Kräuter in den Bergen rund um Portree und werden dabei unterstützt vom „Skye Ghillie“ Mitchell Partridge, dem traditionellen Wildhüter der ansässigen Clans. Diese regierten einst die Insel und kämpften einst gegen das königliche Oberhaupt. Heute haben sich die Wogen geglättet, und so hat die Queen den Clan MacLeod auch schon auf Schloss Dunvegan zum Tee besucht. Die junge Tänzerin Sophie Stephenson unterrichtet den traditionellen schottischen Stepptanz, der von den Auswanderern in Kanada getanzt wurde. Sie hofft, die Tradition durch ihr Engagement weiterzutragen. Rob Miller, Musiker aus Südengland, hat sich in einer kleinen Hütte neben seinem Haus eine Werkstatt eingerichtet und vor fast 30 Jahren das erste Schwert hergestellt. Heute gehört er zu den besten Schwertmachern der Welt und wurde sogar von Prinz Charles wegen seiner Kunst angefragt.
ZDF Show
Video
Video
10:48
Menschen - das Magazin INFOMAGAZIN Erfahrung macht Schule, D 2019
Ihr Leben hätte früher nicht unterschiedlicher sein können: Maximilian Pollux dealte mit Drogen, Christoph Rickels wurde Opfer einer Gewalttat. Heute geben beide ihre Erfahrungen weiter.
ARD Show
Video
Video
28:52
Quarks im Ersten INFOMAGAZIN
Ranga Yogeshwar zeigt überraschende Geschichten über Reifen. Unter anderem, was sie mit Elefanten in Thailands Wäldern zu tun haben oder was alles unternommen wird, damit Flugzeugreifen auf keinen Fall platzen.
ARD Show
Video
Video
45:13
Hallo Schatz DOKU-SOAP Die Butterfass-Bar (Folge: 14), D 2019
"Hallo Schatz"-Moderator Oli P. bekommt Besuch von Susanne Ligensa und ihrem Lebensgefährten Heiko Heidekorn. Die beiden bringen ihm ganz schön Arbeit mit: Was macht man mit einem verwitterten Holztor und einem 160 Jahre alten Butterfass?
ATV Show
Video
Video
:
Das Stadtmagazin INFOMAGAZIN Das Stadtmagazin SA, 13.04.19 | 11:40 Uhr, A 2019
ARTE Doku
Video
Video
52:09
360° Geo Reportage REPORTAGE Die Wassernomaden vom Sambesi, D 2017
Der gewaltige Sambesi durchzieht den Süden Afrikas und bildet riesige Überschwemmungsgebiete. In Sambia zwingt die Flut jedes Jahr ein ganzes Volk zum Umzug: die Kuomboka – ein großes, rituelles Spektakel für die Bewohner des Sambesi, einschließlich ihrer Königin, die von den Untertanen in Sicherheit gebracht wird. Auf 2.500 Kilometern entwässert der Sambesi eine Fläche doppelt so groß wie Frankreich. Mit seinen Überschwemmungen prägt er das Leben von Mensch und Tier. Üppig und fruchtbar sind die Plains, in denen das Volk der Lozi seit zwei Jahrhunderten lebt. Jedes Jahr im November beginnt der Sambesi über die Ufer zu treten und überschwemmt in den Folgemonaten gigantische Flächen. Die Lozi leben mit der Gefahr der jährlichen Überschwemmung, die durch den Klimawandel jedoch immer unberechenbarer wird. Wenn das Wasser ihre Häuser erreicht hat, ziehen sie in trockene Gebiete um. Auch die Königin ist vor den Fluten nicht sicher. Die 87-jährige Mulena Mukwae Kandundu Yeta ist die fünfte Monarchin seit der Gründung des Lozi-Königreichs im 18. Jahrhundert. Nach sieben Monaten Trockenheit kommt im November endlich der ersehnte Regen – von nun an steigt allmählich der Wassertand des Sambesi, bis in rund drei Monaten, gespeist von den großen Nebenflüssen, die Plains überflutet sein werden. In diesen Monaten rücken die Lozi-Familien noch mehr zusammen – Zusammenhalt und ein enges familiäres Geflecht sind typisch für die Lozi, nur so können sie das abgeschiedene Leben in den Plains meistern. Ende April ist das Wasser so hoch, dass auch die letzten in den etwas höher gelegenen Häusern vor dem Wasser fliehen müssen – wer kann, sichert sein Haus vor Schlangen und Krokodilen. Das zum Leben Notwendigste wird auf Einbäume geladen und ins mehrere Stunden entfernte Ausweichquartier quer durch die überschwemmten Auen gebracht.
ARTE Doku
Video
Video
52:14
Wie schaffen wir die Agrarwende? DOKUMENTATION, D 2018
Welche Alternativen gibt es zur industriellen Landwirtschaft? Ist „Bio für alle“ möglich? Oder lässt sich auch die konventionelle Landwirtschaft in entscheidenden Punkten nachhaltiger gestalten? Große Hoffnungen setzen Wissenschaftler auch auf die nach ökologischen Prinzipien wirtschaftende neue Anbaumethode Permakultur. Kann sie einen entscheidenden Beitrag zu einer Landwirtschaft der Zukunft leisten? Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation Landwirte in Deutschland und Frankreich, die nach Alternativen suchen. Sven Wilhelm aus dem Renchtal im Schwarzwald hat seinen Gemüseanbau auf bio umgestellt. In der Umstellungsphase braucht er einen langen Atem, um zu überleben. Michael Reber aus Schwäbisch-Hall geht einen Zwischenweg: Statt immer mehr Geld für Mineraldünger und Spritzmittel auszugeben, versucht er, mit speziellem Humusdünger die Bodenfruchtbarkeit auf seinen Äckern zu erhöhen. Und in der Normandie beschreiten Perrine und Charles Hervé-Gruyer mit der Permakultur ein Experiment, das trotz Verzichts auf Chemie die Produktivität deutlich steigert. Es zeigt sich aber auch: Ohne eine Änderung der Subventionsregeln der EU und des Kaufverhaltens der Verbraucher ist eine Agrarwende nicht zu schaffen.
ZDF Serien
Video
Video
58:30
Der Alte KRIMISERIE Schmutzige Wäsche (Staffel: 48), D 2019
Auf einer Demonstration gegen den insolventen Unternehmer Oskar Schaller spuckt Lena Frahm dessen Tochter Caro ins Gesicht. In der gleichen Nacht wird Lena erschlagen aufgefunden.
ARTE Show
Video
Video
121:30
Hip-Hop Nacht: Dans le Club TALK UND MUSIK Di-Meh&Slimka/L'Or Du Commun/Dinos/13 Block/Jok'Air
Zwei Stunden lang nur das Beste aus „Dans le Club“! Jok’air, unverkennbar mit seinen blonden Dreadlocks, ist eine Ausnahmeerscheinung in der französischsprachigen Rap-Szene. Der Pariser singt und rappt ganz offen über eigene, auch schwierige Erfahrungen. Der Künstler scheint zwei Gesichter zu haben: Mal ist er derb und direkt, mal sanft und einfühlsam - zugleich unverbesserlicher Macho und sensibler Poet. 13 Block wurden 2014 mit düster-realistischen Trap-Rhythmen bekannt. Ihr Rap orientiert sich an der Drill-Music aus Chicago, lässt aber auch französische Einflüsse nicht außen vor – schließlich haben die Jungs die Musik von Salif, Nessbeal und Seth Gueko quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Ihre Spontaneität und ihr einzigartiger Flow machen die Songs von 13 Block zu echten Ohrwürmern. Stilistisch erinnern die vier Jungs unweigerlich an das französische Hip-Hop-Duo PNL. Ihre Texte sind nüchtern-schnörkellose Alltagsgeschichten, in denen das Leben so berührend und brutal erscheint, wie es nun mal ist.Bei seinem Auftritt bei „Dans le Club“ hört Dinos gar nicht mehr auf, Witze zu erzählen und mit den Zuhörern zu quatschen. Kein Wunder: Als ehemaliger MC in der französischen Battle Rap League Rap Contenders weiß der Rapper, wie das Publikum in seinen Bann zieht! Doch so gewitzt es zwischen den Stücken zugeht – sein Hip-Hop ist noch immer bestechend schlicht, teilweise fast melancholisch. Im Mai 2018 erschien Dinos Debütalbum „Imany“ - ein großer Erfolg. Es verschaffte dem Musiker endgültig einen festen Platz in der Liga des französischsprachigen Hip‑Hops.Di-Meh und Slimka vertreten gemeinsam die neue Rap-Szene aus Genf. Mit ihren eingängigen Beats und ihrer tollen Bühnenpräsenz dürften sie das Publikum rasch überzeugen!Das Trio "L'Or du commun" aus Brüssel eroberte sich bald nach seinen Anfängen 2012 einen Spitzenplatz in der internationalen Rap-Szene. Nach „L’Origine“ (2013), „L’Odyssée“ (2015) und „Zeppelin“ (2017) legen Loxley, Primero und Swing mit „Sapiens“ ihr viertes Album vor. Darauf präsentieren die jungen Belgier bemerkenswert unaufdringlich ihre Sicht auf die Welt und die heutige Gesellschaft und regen mit Texten zu neuen Technologien, sozialen Netzen und politischen Situationen zum Nachdenken an.
ARD Kids
Video
Video
86:35
Mona kriegt ein Baby TV-FAMILIENFILM, D 2014
Judith und Stefan leben mit ihren drei Kindern in gut situierten Verhältnissen. Bis Nesthäkchen Mona die Familie mit einer unerwarteten Botschaft überrascht: Die 14-Jährige ist schwanger!
ZDF Kids
Video
Video
25:09
Bibi und Tina ZEICHENTRICKSERIE Die Biber sind los!, RC, DK, D 2017
Bibi und Tina beobachten eine Biberfamilie.
ZDF Kids
Video
Video
25:09
Bibi und Tina ZEICHENTRICKSERIE Der Sheriffstern, RC, DK, D 2015
Was ist los mit Fürstin Hugenpump?
ZDF Kids
Video
Video
25:12
Bibi Blocksberg ZEICHENTRICKSERIE Abenteuer bei den Dinos, RC, DK, D 2006
Bibi und Florian reisen in der Zeit zurück zu den Dinos.
ZDF Kids
Video
Video
11:45
Robin Hood ANIMATIONSSERIE Gefangen, D, F 2014
Prinz John lässt das Dorf umstellen, um Robin einzukesseln.
ZDF Kids
Video
Video
24:36
1, 2 oder 3 KINDERQUIZ Nicht nur Plastik, D 2019
Wie können wir nachhaltig leben? Müll-Rebellin Shia Su klärt im Studio auf.
ZDF Kids
Video
Video
11:45
Robin Hood ANIMATIONSSERIE Lösegeld, D, F 2014
Marian will sich bei Robin verstecken, wird aber entführt.
ARD Kids
Video
Video
24:15
Checker Can KINDERSENDUNG Der Hallig-Check
Hoch im Norden im nordfriesischen Wattenmeer liegen zehn kleine flache Inseln ohne Deiche: die Halligen. Die größte heißt Langeneß und hat nur 120 Bewohner. Der perfekte Ort für Checker Cans Inselabenteuer.
ZDF Kids
Video
Video
22:49
Lassie ANIMATIONSSERIE Der verletzte Kondor, D, F, IND 2013
Zoé und Harvey retten einen verletzten Kondor.
ARD Kids
Video
Video
24:36
Anna und die wilden Tiere TIERE Welcher Frosch quakt nachts im Dschungel?, D 2017
Heute stapft Anna durch einen Sumpf im indonesischen Regenwald. Die Insel Sumatra ist ein Paradies für Frösche. Und da sie vor allem nachts quaken, wird die Froschsuche zu einer wahren Mutprobe für die Tierreporterin.
ZDF Kids
Video
Video
22:49
Lassie ANIMATIONSSERIE Der kleine Wolf, D, F, IND 2013
Zoé findet einen kleinen Wolf und kümmert sich um ihn.
ARD Kids
Video
Video
24:41
Durch die Wildnis DOKU-SOAP Transsilvanien (Folge: 19), D 2014
In Folge 19 bricht der letzte Tag in der Wildnis an und mit ihm die spannende Suche nach dem Lösungswort. Nur mit Hilfe der richtigen Lösung finden unsere Wanderer den Weg aus den Wäldern zurück in die Zivilisation.
ZDF Kids
Video
Video
10:59
Das Dschungelbuch ANIMATIONSSERIE Der vergessliche Piepmatz, D, IND 2012
Darsi will Lali und Mogli vor Shir Khan warnen.
ZDF Kids
Video
Video
24:05
Löwenzahn KINDERMAGAZIN Moos, D 2017
Diebstahl im tiefen Grün
ARD Kids
Video
Video
25:11
Wissen macht Ah! KINDERSENDUNG Beutelkunst
Hier gibt es ein Rezept der besonderen Art! Endlich habt ihr die einmalige Gelegenheit, Backen und Kunst miteinander zu verbinden.
ZDF Kids
Video
Video
24:29
Die Klimaretter KINDERSENDUNG Mobilität, D 2016
Fahrradfahren für das Klima!
ARD Kids
Video
Video
24:11
Willi wills wissen KINDERMAGAZIN Wovon schwärmt der Bienenschwarm?
Diesmal ist Willi dem Honig auf seiner klebrigen Spur und macht sich auf den Weg zu einem Imker: Niemand kennt sich mit Honig besser aus als er. Um sich vor Bienenstichen zu schützen, muss Willi einen Ganzkörperschutzanzug anziehen.
ARTE Kids
Video
Video
2:15
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Slalomwettbewerb, F 2018
Frustriert schaut ein Nilpferd mit eingegipstem Bein allen Konkurrenten zu, die sich einer nach dem anderen in den Slalomwettkampf stürzen. Kann er der Versuchung widerstehen?
06.05.
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Slalomwettbewerb, F 2018
Weitere Tage laden