ServusTV
ServusTV Sa. 14.10.
Film

Frost/Nixon

Der junge Talkmaster David Frost (Michael Sheen). ServusTV
Der ehemalige US-Präsidente Richard Nixon (Frank Langella). ServusTV
Es wäre der vielleicht entscheidende Schub für seine Karriere, sollte der junge Talkmaster David Frost (Michael Sheen) den ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon (Frank Langella) zu einer Reihe von Fernsehinterviews überreden können. ServusTV
Es wäre der vielleicht entscheidende Schub für seine Karriere, sollte der junge Talkmaster David Frost (Michael Sheen) den ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon (Frank Langella) zu einer Reihe von Fernsehinterviews überreden können. ServusTV
Caroline Cushing (Rebecca Hall) und David Frost (Michael Sheen) ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. ServusTV
Der ehemalige US-Präsidente Richard Nixon (Frank Langella) und sein Stabschef Colonel Jack Brennan (Kevin Bacon) ServusTV
Nixons Stabschef Colonel Jack Brennan (Kevin Bacon) ServusTV
Der ehemalige US-Präsidente Richard Nixon (Frank Langella). ServusTV

Drama USA 2008, 108′ - mit Frank Langella, Sam Rockwell, Michael Sheen,

Kurzbeschreibung

Für den jungen Talkmaster David Frost ist es der Coup seines Lebens. Der nach dem Watergate-Skandal in Verruf geratene ehemalige US-Präsident Richard Nixon erklärt sich bereit, Frost für vier Fernsehinterviews zur Verfügung zu stehen. Nixon weiß, dass sein Gesprächspartner politisch unerfahren ist. Tatsächlich wird Frost vom rhetorisch gewandten und cleveren Nixon an die Wand gespielt. Frost bleibt nur noch eine Chance. Drama von Ron Howard, mit Michael Sheen und Frank Langella.

Inhalt

Es wäre der vielleicht entscheidende Schub für seine Karriere, sollte der junge Talkmaster David Frost den ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon zu einer Reihe von Fernsehinterviews überreden können. Nixon musste nach dem Watergate-Skandal von seinem Amt zurücktreten, hat sich aber nie für sein Fehlverhalten öffentlich entschuldigt. Frost hofft deshalb, mit einer Art politischer Beichte Nixons zu hohen Einschaltquoten zu kommen. Nixon nimmt die Herausforderung an. Er weiß, dass Frost auf politischem Gebiet eher unerfahren ist, und er mit den Interviews seine Redekunst und sein Charisma noch einmal unter Beweis stellen könnte. Frost engagiert zwei erfahrene Journalisten als Mitarbeiter, kontaktiert TV-Anstalten und macht sich auf die Suche nach Sponsoren. Es sind insgesamt vier Interviews geplant. Bei den ersten drei erweist sich Frost seinem Gesprächspartner deutlich unterlegen. Nixon spielt ihn mit seiner Rhetorik und Cleverness förmlich an die Wand. Frost bleibt nur noch eine Chance. Ein Rededuell, inszeniert wie ein Actionfilm, nur dass hier nicht geprügelt und geschossen wird, sondern sich die Kontrahenten einen erbarmungslosen verbalen Schlagabtausch liefern. Dabei hat Erfolgs-Regisseur und Oscarpreisträger Ron Howard ("A Beautiful Mind", "Inferno") mit "Frost/Nixon" das Kunststück geschafft, ein wichtiges Stück politischer Zeitgeschichte als spannendes Unterhaltungskino zu inszenieren. Für den Zuschauer bleibt die bittere Erkenntnis, dass in der Politik nicht nur entscheidet, was ein Politiker sagt, sondern wie er dabei aussieht. Hervorragend die Leistungen der beiden Hauptdarsteller Michael Sheen ("Passengers") als Frost, und die von Frank Langella ("Captain Fantastic") in der Rolle des Ex-Präsidenten Nixon.

Sendungsinfos

Darsteller: Frank Langella, Sam Rockwell, Michael Sheen Regie: Ron Howard Drehbuch: Peter Morgan Musik: Salvatore Totino Kamera: Salvatore Totino
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN