SF1
SF1 Mi. 12.06.
Show

Rundschau

Streit um Streik: Nicht alle Frauen gehen auf die Strasse

Infomagazin CH 2019, 50′

Kurzbeschreibung

Am Freitag gehen die Frauen auf die Strasse - aber nicht geschlossen. Für bürgerliche Frauen ist der Strassenkampf das falsche Mittel. Und: Wenn Miethäuser saniert werden, droht den Bewohnern die Kündigung. Zudem: Der Rohstoffkonzern Glencore steht in Sambia wegen seiner Kupferfabrik vor Gericht.

Inhalt

Streit um Streik: Nicht alle Frauen gehen auf die Strasse Frauen verdienen noch immer weniger als ihre Arbeitskollegen, leisten mehr unbezahlte Arbeit und erleben bei Mutterschaft oft Nachteile im Job. Dennoch: Für viele bürgerliche Frauen ist Streik das falsche Mittel im Kampf gegen die Ungleichheit. Frauen brauchten keine Almosen von der Politik, sagt eine junge FDP-Politikerin. Solche Stimmen gab es bereits beim ersten Frauenstreik 1991: Die «Rundschau» trifft neben jungen Politikerinnen auch die Koordinatorin des ersten Frauenstreiks. Im «Rundschau»-Interview sagt Nicole Burth, Top-Managerin von Adecco, warum sie nicht am Frauenstreik teilnimmt und an die Selbstverantwortung von Firmen und Frauen appelliert. Wohnung weg: Mit der Sanierung kommt die Kündigung Werden ganze Liegenschaften saniert, dann droht Mietern der Verlust ihrer Wohnung. Denn oft kommt es zur Massenkündigung und alle Hausbewohner stehen auf der Strasse. In Zeiten von steigenden Mieten und Wohnungsmangel in den grossen Städten kann das Menschen mit wenig Mitteln in existentielle Not bringen. Die Reportage aus Basel und Zürich. Glencore vor Gericht: Fabrikgase machen Menschen in Sambia krank Der Schweizer Rohstoffkonzern Glencore produziert in Sambia Kupfer und setzt dabei grosse Mengen gesundheitsschädigender Fabrikgase frei. Das Schwefelgas macht Anwohner krank - die «Rundschau» hat darüber berichtet. Jetzt zeigt sich: Die Kupferfabrik verstösst noch immer massiv gegen Umweltrichtlinien. Und die Luftverschmutzung durch Glencore beschäftigt mittlerweile auch das höchste Gericht von Sambia.

Sendungsinfos

Moderator: Nicole Frank Untertitel, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN