SF1
SF1 Fr. 07.12.
Show

SRF bi de Lüt - Landfrauenküche

SRF bi de Lüt - Landfrauenküche Folge 4 SF1
SRF bi de Lüt - Landfrauenküche Folge 4 Cornelia Hiltebrand SF1
SRF bi de Lüt - Landfrauenküche Folge 4 Cornelia Hiltebrand SF1
SRF bi de Lüt - Landfrauenküche Folge 4 Cornelia Hiltebrand SF1

Cornelia Hiltebrand, Teufen ZH

Essen und Trinken CH 2018, 55′

Kurzbeschreibung

Sieben Bäuerinnen aus sieben Regionen der Schweiz treten in einem Kochwettbewerb gegeneinander an. Für das vierte Landfrauenessen kreiert Cornelia Hiltebrand aus Teufen ZH ein buntes Menü mit überraschenden Geschmacksnoten.

Inhalt

Auf dem Hof Wyden ist Coni, wie sie hier alle nennen, die Chefin. Der Bauernhof gehört ihr seit rund zwanzig Jahren. Sie hält Pferde, Schweine, Schafe und Hühner und erfreut ihre Besucher mit einem Streichelzoo mit Hasen, Ziegen und sogar Schildkröten. Jeden Tag steht sie im Garten, wo sie seltene Gemüsesorten anbaut. Ungewohntes spriesst da: goldener Randen, violette Bohnen oder weisse Tomaten. Das bunte Gemüse verkauft sie jeden Samstag auf dem Markt in Bülach. Sogar am Landfrauensamstag nimmt sie sich die Zeit, mit frischem Gemüse auf den Markt zu fahren. Ganz ohne Unterstützung schafft sie es aber nicht. Ihr Mann Martin hilft nach seinem Arbeitsschluss als Schreiner, die Schafe auf eine neue Weide zu treiben. Auch Conis Götti, Hansjörg Gehring, hilft jeden Tag in Stall und Garten mit und wohnt auch mit der Familie unter einem Dach. So leben bei Hiltebrands, mit den Teenagern Olivia und Dominique, drei Generationen zusammen. Coni schätzt den Zusammenhalt in ihrer Familie sehr, auch wenn sie eigentlich ebenso gerne alleine Zeit verbringt. Richtig frei fühlt sie sich auf dem Rücken eines ihrer Pferde, beim Joggen an der nahegelegenen Tössegg - oder beim Reisen. Kaum haben Coni und ihr Mann genügend gespart, zieht es sie in die Ferne. Auf dem Hof sind die Australienfahne und die mongolische Jurte im Garten ein Zeichen ihrer Weltoffenheit. Conis Landfrauenessen kommt bunt daher: Sie mischt Gemüse aller Couleur zu einem lauwarmen Salat und raffelt eine bunte Rösti. Sie kreiert mit Prosecco, Holundersaft und geschmolzener Schokolade eine Fleischsauce mit überraschendem Geschmack und lässt die Frauen rätseln, welches Fleisch sie wohl für ihr Geschnetzeltes verwendet hat. Sie wagt es, den Frauen Ungewohntes aufzutischen und kann nur hoffen, dass es ihnen schmeckt.

Sendungsinfos

Untertitel, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN