SWR
SWR Do. 16.05.
Show

odysso - Wissen im SWR

Prof. Peter Miotk beim Insekten sammeln. SWR
Demeterbauer Helmut Müller und Insektenforscher Prof. Peter Miotk (li.) beurteilen die Aussaat. SWR
Permakulturanbau im Gewächshaus SWR
Prof. Peter Miotk bei der Insektenbestimmung. SWR

Mit Permakultur gegen das Insektensterben?

Infomagazin 45′

Inhalt

"odysso" testet in einem einjährigen Experiment, welche Folgen es für die Insektenwelt hat, wenn ein Acker nach den Regeln der Permakultur bewirtschaftet wird. Grüne Wiesen, weitläufige Felder. Was für das Auge nach viel Grün und Natur aussieht, ist in Wahrheit nämlich oft nur eine Agrarwüste. Nur wenige Arten können hier noch überleben. Denn Insekten und Bienen brauchen eine vielfältige Pflanzenwelt, um sich zu ernähren und zu vermehren. Die Folge: Immer mehr Arten sterben aus. Das ist nicht nur für das gesamte Ökosystem eine Katastrophe, sondern auch für die Nahrungsmittelproduktion. Permakultur dagegen bedeutet "öko" und Vielfalt statt Monokultur. Aber was bringt sie den Bauern? Lohnt sich der Umstieg? Außerdem hinterfragt "odysso" die Ziele und Maßnahmen der anstehenden Agrarreform. Bringt sie die dringend notwenige Wende in der Landwirtschaft oder verhindern Lobbyinteressen den Umbau der Subventionen?

Themen


Insektenfreundliche Landwirtschaft: Experiment Permakultur am Bodensee: Statt Monokulturen setzt Permakultur auf Pflanzenvielfalt. Und könnte so das Insektensterben aufhalten. Bodensee-Landwirt Helmut Müller startet mit odysso das Experiment Permakultur!

Comic: Wie sähe die Welt ohne Insekten aus?: Keine lästigen Wespen mehr auf dem Kuchen! Keine juckenden Mückenstiche, keine Krankheiten, die von Insekten übertragen werden! Wäre eine Welt ohne Insekten nicht großartig? Falsch!

Experiment Permakultur: Die große Insekten-Beobachtung: Insektenexperte Prof. Peter Miotk beobachtet den Sommer über die Insektenwelt - auf dem Experiment-Acker und zum Vergleich auf dem einförmigen Getreideacker. Gibt es Unterschiede?

Agrarlobby gegen neue Agrarpolitik: Die anstehende Reform der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (kurz GAP) soll 2021 in Kraft treten. Naturschützer, die Mehrheit der Bauern und die Bevölkerung sind dafür - die Agrarlobby macht dagegen aber mit allen Mitteln mobil.

Das Permakultur-Fazit: Hat sich das Experiment gelohnt?: Für die Insekten scheint das Experiment Permakultur ein voller Erfolg. Aber für den Bauern? Die Ernte ist schwierig und die Wirtschaftlichkeit katastrophal. Wie geht's weiter?

Biodiversität: Wertvolle Streuobstwiesen: Viele Streuobstwiesen liegen brach, weil sie schwer zu bewirtschaften sind. Damit gehen nicht nur Obstbaum-Raritäten verloren, sondern auch ein wertvoller Lebensraum. Denn in Streuobstwiesen hat man mehr als 5.000 verschiedene Arten gezählt.

Insektenfreundliche Landwirtschaft: Experiment Permakultur am Bodensee: Statt Monokulturen setzt Permakultur auf Pflanzenvielfalt. Und könnte so das Insektensterben aufhalten. Bodensee-Landwirt Helmut Müller startet mit odysso das Experiment Permakultur!

Comic: Wie sähe die Welt ohne Insekten aus?: Keine lästigen Wespen mehr auf dem Kuchen! Keine juckenden Mückenstiche, keine Krankheiten, die von Insekten übertragen werden! Wäre eine Welt ohne Insekten nicht großartig? Falsch!

Experiment Permakultur: Die große Insekten-Beobachtung: Insektenexperte Prof. Peter Miotk beobachtet den Sommer über die Insektenwelt - auf dem Experiment-Acker und zum Vergleich auf dem einförmigen Getreideacker. Gibt es Unterschiede?

Agrarlobby gegen neue Agrarpolitik: Die anstehende Reform der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (kurz GAP) soll 2021 in Kraft treten. Naturschützer, die Mehrheit der Bauern und die Bevölkerung sind dafür - die Agrarlobby macht dagegen aber mit allen Mitteln mobil.

Das Permakultur-Fazit: Hat sich das Experiment gelohnt?: Für die Insekten scheint das Experiment Permakultur ein voller Erfolg. Aber für den Bauern? Die Ernte ist schwierig und die Wirtschaftlichkeit katastrophal. Wie geht's weiter?

Biodiversität: Wertvolle Streuobstwiesen: Viele Streuobstwiesen liegen brach, weil sie schwer zu bewirtschaften sind. Damit gehen nicht nur Obstbaum-Raritäten verloren, sondern auch ein wertvoller Lebensraum. Denn in Streuobstwiesen hat man mehr als 5.000 verschiedene Arten gezählt.

Sendungsinfos

Moderator: Dennis Wilms Untertitel, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN