Tele 5
Tele 5 Mo. 15.01.
Film

Frau ohne Gewissen

Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck, l.) und Walter Neff (Fred MacMurray, r.). Universal
Walter Neff (Fred MacMurray, l.) und Barton Keyes (Edward G. Robinson, r.). Universal
Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck, l.) und Walter Neff (Fred MacMurray, r.). Universal
Walter Neff (Fred MacMurray), Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck) Universal
V.l.n.rWalter neff (Fred MacMurray), Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck), Barton Keyes (Edward G. Robinson). Universal

Kriminalfilm USA 1944, 103′ - mit Fred MacMurray, Barbara Stanwyck, Edward G. Robinson, Porter Hall, Jean Heather, Tom Powers,

Inhalt

Die schöne Phyllis ist eiskalt. Erst bezirzt sie Versicherungsmakler Walter Neff, dann plant sie gemeinsam mit ihm einen mörderischen Betrug. Opfer ist ihr eigener Mann. Doch als sich Walters Freund und Arbeitskollege Barton immer intensiver mit dem Fall beschäftigt, wird es auch für Neff und Phyllis plötzlich gefährlich... Glanzstück von Regielegende Billy Wilder mit fabelhafter Besetzung.

Hintergrund

Kritik: "Billy Wilders 'Frau ohne Gewissen' wird nicht ohne Grund als Paradebeispiel des Film Noir bezeichnet. Von der Geschichte, über die Lichtsetzung, bis zu Barbara Stanwycks idealtypischer Darstellung einer emanzipierten Frau, verbindet Wilders Film auf brillante Weise alle Elemente, die den Film Noir auszeichnen. Ein absolut zeitloses Meisterwerk." Hintergrund: Die Verfilmung des Roman-Noir-Stoffs aus der Feder von James M. Cain basiert auf einem tatsächlichen Mordfall aus den 1920er Jahren und ist Billy Wilders zweite Regiearbeit. Für den bekannten Krimiautor Raymond Chandler war es der erste Drehbuchauftrag. Für beide war es eine große Herausforderung, den damaligen strengen Regeln der Zensurbehörde gerecht zu werden und den Handlungsverlauf des ursprünglichen Romans entsprechend umzuschreiben, ohne gehörig an Spannung zu verlieren. Obwohl das Gespann Wilder/Chandler bei der gemeinsamen Arbeit immer wieder aneinander geriet, was das Ergebnis exzellent. Sowohl für Wilder als auch für den Hauptdarsteller Fred Mac Murray wurde der herausragende Erfolg von "Frau ohne Gewissen" zu einem erneuten Karriereschub. Starinfo Fred MacMurray: "Die zwei Filme, die ich mit Billy Wilder machte, 'Frau ohne Gewissen' und 'Das Appartement' sind die einzigen zwei Rollen in meiner Karriere, die mir wirkliche Schauspielerei abverlangten", erklärte der US-amerikanische Fred MacMurray im Rückblick. Vielleicht war es tatsächlich so, dass ihm die vorherigen Filme, überwiegend heitere Komödien z.B. an der Seite von Hollywood-Superstar Claudette Colbert, aber auch neben Carole Lombard oder Marlene Dietrich, leicht fielen. Vielleicht aber nahm er sich auch den Tipp von Barbara Stanwyck, seiner Partnerin in "Frau ohne Gewissen" zu Herzen, die ihm ihr Geheimnis für gutes Schauspiel verriet: "Sei einfach wahrhaftig - und wenn du das vortäuschen kannst, dann hast du es." Es scheint geklappt zu haben: Ab Mitte der 40er Jahre wurde MacMurray zunehmend auch als Charakterschauspieler bekannt. 1991 starb er in Santa Monica an einer Lungenentzündung, einer Folge seiner Krebserkrankung.

Sendungsinfos

Darsteller: Fred MacMurray, Barbara Stanwyck, Edward G. Robinson, Porter Hall, Jean Heather, Tom Powers Regie: Billy Wilder Drehbuch: Billy Wilder, Raymond Chandler Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN