ZDFneo
ZDFneo Fr. 12.01.
Serien

Lewis

DI Alan Peterson (Jason Durr, l.) hält DI Robert Lewis (Kevin Whately) den Rücken frei. ZDF/ITV Studios
Dr. Laura Hobson (Clare Holman) informiert DI Robert Lewis (Kevin Whately, M.) und DS James Hathaway (Laurence Fox) über die Todesumstände der Literaturprofessorin Miranda Thornton. Sie kann nicht ausschließen, dass Miranda Selbstmord begangen hat. ZDF/ITV Studios
DI Robert Lewis (Kevin Whately, M.) und DS James Hathaway (Laurence Fox, r.) bekommen in diesem Fall unerwünschte Unterstützung durch DI Alan Peterson (Jason Durr). ZDF/ITV Studios
Dr. Laura Hobson (Clare Holman) und DI Robert Lewis (Kevin Whately) fragen sich, ob der Tod der Studentin Briony ebenfalls mit den zynischen Machenschaften des Inhabers eines Internetportals zusammenhängt. ZDF/ITV Studios
DI Robert Lewis (Kevin Whately) macht die Erfahrung, dass jemand, der sich ins Internet begibt, darin umkommen kann. ZDF/ITV Studios
DS James Hathaway (Laurence Fox) hat eine wichtige Zeugin, die ihm auch persönlich sympathisch war, verloren. Nun muss er zwei Morde aufklären. ZDF/ITV Studios

Gefangen im Netz - Der Oxford-Krimi

Krimireihe GB 2013, 85′ - mit Kevin Whately, Laurence Fox, Rebecca Front, Clare Holman, Julie Cox, Jason Durr, Freddie Fox

Kurzbeschreibung

Der Oxford-Krimi

Inhalt

Die Literaturprofessorin Miranda Thornton wird tot in ihrem Stadthaus in Oxford aufgefunden. Entdeckt hat sie dort einer ihrer Studenten. Auf den ersten Blick spricht vieles für Selbstmord. Selbst die Gerichtsmedizinerin Dr. Hobson kann nicht ausschließen, dass Miranda sich selbst umgebracht hat. Inspektor Lewis aber ist davon überzeugt, dass das Opfer nicht freiwillig aus dem Leben geschieden ist. Miranda Thornton, die jahrelang das Image der selbstbewussten Singlefrau verkörperte und es in einem eigenen Buch auch zum Ideal erklärt hatte, war offenbar mit Ende 30 zu der Erkenntnis gelangt, nicht länger allein leben zu wollen. Bei der Partnerschaftsbörse "Heart and Soul" hatte sie deshalb ein Video ins Netz gestellt. Dieses landete unter noch ungeklärten Umständen bei dem zynischen Internetportal "Barker's" und wurde dort von Tausenden von "Viewern" mit reichlich Hohn, Spott und Häme überschüttet. Sollte Miranda Thornton ihrem Leben aus Scham doch selbst ein Ende bereitet haben? Lewis und Hathaway stoßen bei ihren Recherchen auf Hinweise, die diese naheliegende Theorie zu widerlegen scheinen. Der aalglatte Journalist Mitchell, der in etwa zur Tatzeit mit Miranda verabredet war, sowie der Großunternehmer Connelly, zu dem Miranda in einem sehr gespannten Verhältnis gestanden hatte, leugnen, etwas mit Mirandas Tod zu tun zu haben. Aber sagen sie die Wahrheit? Das gilt auch für Susanna Leland, die Chefin von "Heart and Soul", und für den zynischen "Barker's"-Geschäftsführer Renton, den Lewis ganz besonders im Visier hat. Ist es nur ein Zufall, dass alle Verdächtigen sich aus gemeinsamen Studientagen kennen? Spätestens als Rentons attraktive Mitarbeiterin Briony, die sich auf Hathaways Wunsch hin intern etwas umhören wollte, ermordet wird, ist klar, dass auch Mirandas Tod ein eiskalt geplanter Mord war. Wo aber liegt das Motiv? In einem Netz aus ehemaligen Lieb- und Freundschaften, Internetaktivitäten, millionenschweren Finanzdeals, Abhängigkeiten und Erpressungen den Überblick zu behalten, ist für Lewis und Hathaway nicht ganz einfach. Am Ende sind es ein paar unscheinbare altmodische Briefe, die die beiden auf die Spur des Täters bringen.

Sendungsinfos

Darsteller: Kevin Whately, Laurence Fox, Rebecca Front, Clare Holman, Julie Cox, Jason Durr, Freddie Fox, Alex Hansen, Daniel Lapaine, Kate Maravan, Toby Stephens, Don Warrington, Roxanne McKee, Kemi-Bo Jacobs Regie: David O'Neill Drehbuch: Patrick Harbinson Musik: Paul Bond Kamera: Paul Bond Untertitel, Stereo

Programmhinweis

Sender Zeit Zeit Titel
ZDFneo Serien
19.01.
19.01.
Lewis KRIMIREIHE Heimliche Spiele - Der Oxford-Krimi (Staffel: 6 Folge: 3), GB 2013
Die 18-jährige Jessica Lake vertritt kurzfristig ihre Freundin Yasmin bei einem Babysitting-Job im Haus des jungen Oxforder Geschäftsmannes Nick Addams und seiner Frau Honey. Das Ehepaar Addams verbringt das Wochenende bei Nicks Chef Tom Garland und dessen Frau Davina. Als die Addams zurückkehren, finden sie ihr Kind unversehrt, Jessica aber ist tot. Sie wurde erdrosselt und nach ihrem Tod im Bondage-Stil kunstvoll ans Bett gefesselt. Inspektor Lewis und sein Kollege Hathaway können zunächst nicht ausschließen, dass Jessica das Opfer einer Verwechslung geworden ist, denn eigentlich war ihre Freundin Yasmin für das Babysitting vorgesehen. Interessant ist aber, dass beide jungen Frauen in dem medizinischen Labor von Dr. Joshua Ezrin, der das Verhalten von Affen erforscht, gejobbt haben. Jessicas Freund Gideon Massey hat keine Erklärung für Jessicas Tod, auch nicht für die rituelle Fesselung. Gideons Vater Dr. Massey, der als Verhaltensforscher ebenfalls im Labor von Dr. Ezrin angestellt ist, versucht seinen Sohn zu trösten, findet aber keinen rechten Zugang zu ihm. So ganz lässt sich für Lewis und Hathaway noch nicht klären, was sich im Haus der Addams zugetragen haben könnte. Haben sie es mit einem Ritualmord zu tun? Oder mit einem Mord aus Eifersucht? Und wie es scheint, hat auch der Hausbesitzer Addams kein ganz lupenreines Alibi für die Tatzeit. Gut möglich, dass er in der Nacht doch noch einmal zu Hause gewesen ist. Dann aber tauchen erotische Fotos auf, auf denen Jessica auf künstlerisch sehr ansprechende Art ins Bild gesetzt wurde, unter anderem auch im Bondage-Stil. Entstanden sind die Fotos im Atelier der renommierten Künstlerin und Fotografin Marion Hammond. Die bestreitet auch gegenüber Lewis nicht, Jessica als Model geschätzt zu haben. Für den gewaltsamen Tod der jungen Frau aber hat sie keine Erklärung. Während Inspektor Lewis etwas beklommen den Ausführungen der attraktiven Frau über Erotik lauscht, hört sich Hathaway bei Jessicas Freunden um. Besonders der eher verschlossene Silas Whittaker macht den Eindruck, als vermisse er mehr, als er gegenüber der Polizei auszusagen bereit ist. Doch dann gibt es einen weiteren Ritualmord. Wusste der schweigsame Silas, der am kommenden Morgen von Pfeilen durchbohrt am Flussufer gefunden wird, möglicherweise zu viel? Ein unscheinbares Stofftier schließlich bringt Hathaway auf die Spur des Mörders.
ZDFneo Serien
19.01.
19.01.
Lewis KRIMIREIHE Der unauslöschliche Makel - Der Oxford-Krimi, GB 2013
Am angesehenen Oxforder Institut für Kriminologie hält der Gastredner Professor Paul Yelland einen ebenso vielbeachteten wie umstrittenen Vortrag zum Thema "Kriminelle Gefährlichkeit". Seine mutmaßlich rassistischen Thesen rufen im Saal heftigen Widerspruch und vor den Türen gewalttätige Reaktionen hervor. Nachdem Professor Yelland sich mit einigen Gläsern Wein getröstet hat, wird er in der Nacht tot aufgefunden. Für Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway liegt es nahe, dass die Tat einen politischen Hintergrund haben könnte. Nicht auszuschließen, dass einer der zahlreichen Gegner Professor Yellands sich dazu hinreißen ließ, seine "kriminelle Gefährlichkeit" unter Beweis zu stellen. Merkwürdig nur, dass die örtlichen Kriminologen Dr. Anne Rand und Professor Lipton so gar nichts von den Thesen Yellands zu halten scheinen. Warum haben sie ihn dann überhaupt zum Gastvortrag eingeladen? Je länger Lewis und Hathaway rund um das kriminalistische Institut ermitteln, desto mehr wächst der Verdacht, dass dem Mord an Yelland vielleicht gar keine politischen, sondern sehr private Motive zugrunde liegen könnten. Anne Rand hat aber auch noch ein anderes Problem. Ihr Gatte Robert Fraser hat ein Verhältnis mit der attraktiven Studentin Nina Clemens. Als kurz darauf Nina ermordet aufgefunden wird, liegt der Verdacht nahe, dass Anne Rand sich auf diese Weise einer Konkurrentin entledigen wollte. Oder konnte es Robert Fraser nicht verwinden, dass Nina Anne Rands Rat, sich umgehend von ihrem Liebhaber zu trennen, beherzigen wollte? Der Mord an Nina Clemens scheint jedenfalls auf den ersten Blick nichts mit dem Tod Professor Yellands zu tun zu haben. Aber eben auch nur auf den ersten Blick. Inspektor Lewis und vor allem sein Assistent Hathaway sind sehr versiert darin, aus unscheinbaren Details, wie beispielsweise dem schadhaften Leineneinband eines Buches oder einer Lücke in einer Bibliothek, Rückschlüsse zu ziehen, die direkt zum Täter und seinem Motiv führen. Und in diesem Fall bringen sie eine Geschichte ans Licht, die ihren Anfang schon vor vielen Jahren genommen hat.
ZDFneo Serien
20.01.
20.01.
Lewis KRIMIREIHE Heimliche Spiele - Der Oxford-Krimi (Staffel: 6 Folge: 3), GB 2013
Die 18-jährige Jessica Lake vertritt kurzfristig ihre Freundin Yasmin bei einem Babysitting-Job im Haus des jungen Oxforder Geschäftsmannes Nick Addams und seiner Frau Honey. Das Ehepaar Addams verbringt das Wochenende bei Nicks Chef Tom Garland und dessen Frau Davina. Als die Addams zurückkehren, finden sie ihr Kind unversehrt, Jessica aber ist tot. Sie wurde erdrosselt und nach ihrem Tod im Bondage-Stil kunstvoll ans Bett gefesselt. Inspektor Lewis und sein Kollege Hathaway können zunächst nicht ausschließen, dass Jessica das Opfer einer Verwechslung geworden ist, denn eigentlich war ihre Freundin Yasmin für das Babysitting vorgesehen. Interessant ist aber, dass beide jungen Frauen in dem medizinischen Labor von Dr. Joshua Ezrin, der das Verhalten von Affen erforscht, gejobbt haben. Jessicas Freund Gideon Massey hat keine Erklärung für Jessicas Tod, auch nicht für die rituelle Fesselung. Gideons Vater Dr. Massey, der als Verhaltensforscher ebenfalls im Labor von Dr. Ezrin angestellt ist, versucht seinen Sohn zu trösten, findet aber keinen rechten Zugang zu ihm. So ganz lässt sich für Lewis und Hathaway noch nicht klären, was sich im Haus der Addams zugetragen haben könnte. Haben sie es mit einem Ritualmord zu tun? Oder mit einem Mord aus Eifersucht? Und wie es scheint, hat auch der Hausbesitzer Addams kein ganz lupenreines Alibi für die Tatzeit. Gut möglich, dass er in der Nacht doch noch einmal zu Hause gewesen ist. Dann aber tauchen erotische Fotos auf, auf denen Jessica auf künstlerisch sehr ansprechende Art ins Bild gesetzt wurde, unter anderem auch im Bondage-Stil. Entstanden sind die Fotos im Atelier der renommierten Künstlerin und Fotografin Marion Hammond. Die bestreitet auch gegenüber Lewis nicht, Jessica als Model geschätzt zu haben. Für den gewaltsamen Tod der jungen Frau aber hat sie keine Erklärung. Während Inspektor Lewis etwas beklommen den Ausführungen der attraktiven Frau über Erotik lauscht, hört sich Hathaway bei Jessicas Freunden um. Besonders der eher verschlossene Silas Whittaker macht den Eindruck, als vermisse er mehr, als er gegenüber der Polizei auszusagen bereit ist. Doch dann gibt es einen weiteren Ritualmord. Wusste der schweigsame Silas, der am kommenden Morgen von Pfeilen durchbohrt am Flussufer gefunden wird, möglicherweise zu viel? Ein unscheinbares Stofftier schließlich bringt Hathaway auf die Spur des Mörders.
ZDFneo Serien
20.01.
20.01.
Lewis KRIMIREIHE Der unauslöschliche Makel - Der Oxford-Krimi, GB 2013
Am angesehenen Oxforder Institut für Kriminologie hält der Gastredner Professor Paul Yelland einen ebenso vielbeachteten wie umstrittenen Vortrag zum Thema "Kriminelle Gefährlichkeit". Seine mutmaßlich rassistischen Thesen rufen im Saal heftigen Widerspruch und vor den Türen gewalttätige Reaktionen hervor. Nachdem Professor Yelland sich mit einigen Gläsern Wein getröstet hat, wird er in der Nacht tot aufgefunden. Für Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway liegt es nahe, dass die Tat einen politischen Hintergrund haben könnte. Nicht auszuschließen, dass einer der zahlreichen Gegner Professor Yellands sich dazu hinreißen ließ, seine "kriminelle Gefährlichkeit" unter Beweis zu stellen. Merkwürdig nur, dass die örtlichen Kriminologen Dr. Anne Rand und Professor Lipton so gar nichts von den Thesen Yellands zu halten scheinen. Warum haben sie ihn dann überhaupt zum Gastvortrag eingeladen? Je länger Lewis und Hathaway rund um das kriminalistische Institut ermitteln, desto mehr wächst der Verdacht, dass dem Mord an Yelland vielleicht gar keine politischen, sondern sehr private Motive zugrunde liegen könnten. Anne Rand hat aber auch noch ein anderes Problem. Ihr Gatte Robert Fraser hat ein Verhältnis mit der attraktiven Studentin Nina Clemens. Als kurz darauf Nina ermordet aufgefunden wird, liegt der Verdacht nahe, dass Anne Rand sich auf diese Weise einer Konkurrentin entledigen wollte. Oder konnte es Robert Fraser nicht verwinden, dass Nina Anne Rands Rat, sich umgehend von ihrem Liebhaber zu trennen, beherzigen wollte? Der Mord an Nina Clemens scheint jedenfalls auf den ersten Blick nichts mit dem Tod Professor Yellands zu tun zu haben. Aber eben auch nur auf den ersten Blick. Inspektor Lewis und vor allem sein Assistent Hathaway sind sehr versiert darin, aus unscheinbaren Details, wie beispielsweise dem schadhaften Leineneinband eines Buches oder einer Lücke in einer Bibliothek, Rückschlüsse zu ziehen, die direkt zum Täter und seinem Motiv führen. Und in diesem Fall bringen sie eine Geschichte ans Licht, die ihren Anfang schon vor vielen Jahren genommen hat.
ZDFneo Serien
26.01.
26.01.
Lewis KRIMIREIHE Stimmen aus dem Jenseits - Der Oxford-Krimi, GB 2012
Der Student Reuben Beatty ist einem Mord zum Opfer gefallen. Er arbeitete, wie sich bald herausstellt, nebenher unter dem Pseudonym Randolph James als Geisterseher in eigener Praxis. Inspektor Lewis und sein Assistent Hathaway stehen vor einem Rätsel, denn eigentlich glaubte Reuben Beatty gar nicht an Geister. Er studierte mit seiner Freundin Vicki Walmsley am Psychologischen Institut von Professor Crane. Dort hat man es sich zum Ziel gesetzt, religiöse Werte der Versuchspersonen logisch zu widerlegen. Wie aber passt Reubens heimliche Geisterseherei, bei der es um Kontaktaufnahmen mit Verstorbenen ging, in dieses Konzept? Und könnte es sein, dass ihm genau das zum Verhängnis geworden ist? Zu den Verdächtigen zählen, neben Professor Crane, eine naive Wahrsagerin und ein erfolgreicher Hellseher. Als dann allerdings Vicki Walmsley ebenfalls ermordet wird, steht für Lewis und Hathaway fest, dass es sich bei dem Mörder keineswegs um eine Geistererscheinung handelt, sondern dass der Täter unter den recht irdischen Versuchspersonen am Psychologischen Institut oder zumindest in dessen Umkreis zu finden sein müsste. Was aber ist sein Motiv? Da der Mörder offenbar keine Spuren hinterlassen hat, wähnt er sich in trügerischer Sicherheit. Lewis und Hathaway aber wissen: Es gibt kein perfektes Verbrechen. Zumindest nicht in Oxford.
ZDFneo Serien
26.01.
26.01.
Lewis KRIMIREIHE Wer die Toten stört - Der Oxford-Krimi, GB 2012
Als der Arzt Matt Whitby ermordet in seiner Praxis aufgefunden wird, beginnt für Inspektor Lewis und seinen neuen Mitarbeiter Gray ein Fall voller überraschender Wendungen. Während sich Hathaway in seinem Urlaub einem sozialen Jugendprojekt zu widmen versucht, gehen Lewis und Gray in Oxford den letzten Lebensspuren Dr. Whitbys nach. Dabei stoßen sie auf einen seltsamen Freundeskreis rund um das Ehepaar Faulkner. Peter und Tara Faulkner leben auf großem Fuß. Dazu gehören auch exklusive Abendessen im Kreis von Freunden und Bekannten. Neben Dr. Whitby zählen der Bestatter Brian Miller und seine Gattin Beverley, die Universitätsdozentin Emma Barnes sowie der Polizeibeamte Jack Cornish zu den Stammgästen des Paares. Als Bedienung fungieren ein gewisser Johnny Jay und sein Sohn Liam sowie dessen Freundin Ruth. Trotz ihres ganz unterschiedlichen sozialen Status scheint all diese Leute etwas miteinander zu verbinden. Als kurz darauf Johnny Jay ermordet und auf dessen Sohn Liam ein Anschlag verübt wird, wird dieser Fall immer rätselhafter. Dann aber entdeckt Inspektor Lewis, welchem Geschäft dieser Freundeskreis offenbar recht erfolgreich nachgeht. Und selbst Hathaway weiß in seinem Urlaub in Kroatien eine entscheidende Entdeckung zur Aufklärung dieses Falls beizusteuern. Für Inspektor Lewis bleibt die undankbare Aufgabe, die verschiedenen Puzzleteile nun zu einem Ganzen zu fügen. Zur Belohnung erwartet ihn privat eine sehr angenehme Überraschung.
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN