ARTE Mediathek Do, 16.05.

Spanien von oben - Geschichte(n) eines Landes

Spanien von oben - Geschichte(n) eines Landes - Die Ära der Konquistadoren

ARTE
VIDEO
Doku
Spanien von oben - Geschichte(n) eines Landes

Spanien von oben - Geschichte(n) eines Landes - Die Ära der Konquistadoren

Landschaftsbild

Beflügelt vom Sieg über die Mauren, finanzierte Isabella von Kastilien die erste Entdeckungsreise des genuesischen Seefahrers Christoph Kolumbus. Er stach von der Ría de Huelva, dem Ästuar der Flüsse Tinto und Odiel, mit drei Schiffen in See, um eine neue Handelsroute nach Indien zu finden. Der Italiener, dessen Expeditionsvorhaben zuvor an den Höfen Europas auf Ablehnung gestoßen waren, entdeckte die Neue Welt unter kastilischer Flagge. Die Erschließung Mittel- und Südamerikas brachte den iberischen Königshäusern über 350 Jahre lang Macht und Reichtum. Das Erbe des riesigen Weltreichs, das sie eroberten, ist heute noch präsent. Auf Kolumbus folgten weitere Glücksritter: Francisco Pizarro, der das Inka-Reich stürzte, und Francisco de Orellana, der das Amazonasgebiet entdeckte. Beide Konquistadoren stammten aus Trujillo in der Extremadura. Kaiser Karl V., Erbe des Herrscherhauses Habsburg, dehnte die Grenzen des spanischen Reichs weiter aus. Handelsstädte wie Sevilla und Cádiz blühten ab dem 16. Jahrhundert auf, wovon ihre Architektur noch heute zeugt. 1580 führte Philipp II., einziger Sohn Karls V., die Kronen Portugals und Spaniens – und ihre Handelskontore – zusammen. Es war das Siglo de Oro des spanischen Weltreichs, in dem, so hieß es, die Sonne nie untergehe. Ein Jahrhundert später starb mit dem Tod des kinderlosen, von innereuropäischen Kriegen zermürbten Monarchen auch die Habsburger-Dynastie in Spanien aus. Damit endete die Ära der Konquistadoren, deren Hunger nach Gold und Eroberung die Verbreitung der spanischen Kultur in der ganzen Welt ermöglicht hatte.
ARTE
VIDEO
Doku
Die Eroberung der Weltmeere

Die Eroberung der Weltmeere - Und die Macht der Wissenschaft

ARTE
VIDEO
Doku
Athleticus

Athleticus - Zwei Teams auf dem Eis

ARTE
VIDEO
Kids

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Do 16.05.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
26:15
Spanien von oben - Geschichte(n) eines Landes LANDSCHAFTSBILD Die Ära der Konquistadoren, F 2019
Beflügelt vom Sieg über die Mauren, finanzierte Isabella von Kastilien die erste Entdeckungsreise des genuesischen Seefahrers Christoph Kolumbus. Er stach von der Ría de Huelva, dem Ästuar der Flüsse Tinto und Odiel, mit drei Schiffen in See, um eine neue Handelsroute nach Indien zu finden. Der Italiener, dessen Expeditionsvorhaben zuvor an den Höfen Europas auf Ablehnung gestoßen waren, entdeckte die Neue Welt unter kastilischer Flagge. Die Erschließung Mittel- und Südamerikas brachte den iberischen Königshäusern über 350 Jahre lang Macht und Reichtum. Das Erbe des riesigen Weltreichs, das sie eroberten, ist heute noch präsent. Auf Kolumbus folgten weitere Glücksritter: Francisco Pizarro, der das Inka-Reich stürzte, und Francisco de Orellana, der das Amazonasgebiet entdeckte. Beide Konquistadoren stammten aus Trujillo in der Extremadura. Kaiser Karl V., Erbe des Herrscherhauses Habsburg, dehnte die Grenzen des spanischen Reichs weiter aus. Handelsstädte wie Sevilla und Cádiz blühten ab dem 16. Jahrhundert auf, wovon ihre Architektur noch heute zeugt. 1580 führte Philipp II., einziger Sohn Karls V., die Kronen Portugals und Spaniens – und ihre Handelskontore – zusammen. Es war das Siglo de Oro des spanischen Weltreichs, in dem, so hieß es, die Sonne nie untergehe. Ein Jahrhundert später starb mit dem Tod des kinderlosen, von innereuropäischen Kriegen zermürbten Monarchen auch die Habsburger-Dynastie in Spanien aus. Damit endete die Ära der Konquistadoren, deren Hunger nach Gold und Eroberung die Verbreitung der spanischen Kultur in der ganzen Welt ermöglicht hatte.
ARTE Doku
Video
Video
52:42
Die Eroberung der Weltmeere DOKUMENTATION Und die Macht der Wissenschaft, D 2015
Wem gehören die Weltmeere? Über Jahrtausende hatten die Ozeane keine Besitzer. Küstenstaaten beanspruchten allenfalls einen schmalen Uferstreifen. Doch einige Paragrafen im Völkerrecht haben dieses Verständnis dramatisch verändert: Das Staatsgebiet endet nun nicht mehr am Ufer eines Meeres, sondern geht unter Wasser weiter. Es ist vergleichbar mit der Geschichte Afrikas, als die Kolonialmächte den Kontinent aufteilten. Statt militärischen, werden heute wissenschaftliche Begründungen herangezogen: „Festlandsockel“ lautet das Zauberwort für das Neuland unter Wasser und gelangte fast unbemerkt als Zusatzartikel in das Internationale Seerecht. Seit der Ratifizierung in den 90er Jahren setzen nun Küstenstaaten alles daran, einen möglichst großen Festlandsockel nachzuweisen. Denn je größer der Sockel, desto größer das dazugehörige Meeresgebiet. Die Folgen sind noch nicht abzusehen. Nicht nur Konflikte über konkurrierende Gebietsansprüche zwischen den Staaten sind an der Tagesordnung. Auch kann niemand abschätzen, welche ökologischen Folgen es haben wird, wenn die Staaten in „ihre“ Tiefsee vorrücken, um Rohstoffe aus dem Meeresboden zu gewinnen. Das Problem: Der Festlandsockel ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen, nur Wissenschaftler können ihn bestimmen. So könnten mehr als 50 Prozent unserer Meere unter staatliche Hoheit fallen. Die Recherche für diese Produktion dauerte mehrere Jahre. Da die sehr diskret arbeitende Festlandsockelkommission zu keiner offiziellen Stellungnahme bereit war, mussten die Filmemacher verschlungene Wege gehen, um Experten vor die Kamera zu bekommen.
ARTE Kids
Video
Video
2:15
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Zwei Teams auf dem Eis, F 2018
Die Flamingos üben gerade dann ihre Eistanznummer, als die Hockey‑Elefanten aufs Feld stürmen ...
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN