NDR
NDR Mi. 15.09.
Doku

Expeditionen ins Tierreich

Im Blättergewirr sind Leoparde mit ihrem Fleckenfell schwer zu entdecken. NDR/Doclights GmbH/Reinhard Radke
Für den Film gelangen im Laufe von zweieinhalb Jahren ungemein nahe Einblicke in das Sozialleben und die Jagdtechniken von Leoparden. NDR/Doclights GmbH/Gabriele Mierke-Radke
Der Autor Reinhard Radke an der Kamera mit dem Feldassistenten Jonathan Tira. Jonathan hat ein extrem gutes Auge für Leoparden. Der Hohe Kameraaufbau auf dem Dach war die Ausnahme, meist wurde aus möglichst niedriger Perspektive gedreht. NDR/Doclights GmbH/Ivo Nörenberg
Manche Bäche haben eher Buschsäume als Galeriewälder. Sie trocknen jahreszeitlich lange völlig aus. Auch diese Buschzonen sind sehr gute Leopardenhabitate - solange es einige Bäume gibt! Die Reviere von Leoparden können hier Dutzende Bachkilometer lang sein. NDR/Doclights GmbH/Reinhard Radke

Die Leopardin - Königin der Schatten

Dokumentation 45′

Inhalt

Nur wenige Tiere können es mit der Eleganz von Leoparden aufnehmen. Nur selten sieht man die vorsichtigen und extrem scheuen Raubkatzen länger als ein paar Sekunden in freier Wildbahn. Ausgiebiger kann man sie höchstens beobachten, wenn sie schlafend auf einem Baum rasten und sich von der meist nächtlichen Jagd erholen. In der nördlichen Serengeti ist es jedoch gelungen, erstaunliche Einblicke in das Leben und die Jagdtaktik der Raubkatzen mit der Kamera festzuhalten. Eine Leopardin ist mittlerweile dazu übergegangen, am helllichten Tag auf die Jagd zu gehen. Ihre Heimat entlang eines Bachbettes, umrahmt von dichtem Galeriewald, bietet alles, was eine Leopardenmutter braucht, um sich und ihren Nachwuchs, ein junges Männchen, über die Runden zu bringen. Pittoreske Felsen und dichter Busch, eine Landschaft, in der die Raubkatze in Sekunden verschwinden kann, um sich aus dem Hinterhalt an potenzielle Beute heranzuschleichen. Wie ein Schatten versucht sich das Weibchen heranzupirschen, um Thomson-Gazellen und Impalas am Buschrand zu fangen. Beides keine leichte Aufgabe, wenn man immer noch einen tollpatschigen Sohn im Schlepptau hat, der hofft, von der Beute etwas abzubekommen. Tierfilmer Reinhard Radke kennt Afrika wie kaum ein anderer und hat während seiner Dreharbeiten faszinierende und teilweise unbekannte Verhaltensweisen in einzigartige Geschichten gebannt. Ein intimes Porträt einer außergewöhnlichen Leopardin, deren Schicksal über zwei Jahre mit der Kamera verfolgt werden konnte.

Sendungsinfos

Von: Reinhard Radke Redaktion: Ralf Quibeldey Untertitel, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN