ZDF
ZDF Mi. 05.05.
Film

Mission: Impossible - Phantom Protokoll

Das ZDF Programm (Zweite Deutsche Fernsehen) bietet Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung.  Sendung verpasst? In der ZDFmediathek finden Sie viele Sendungen als Video Stream.

Actionfilm USA 2011, 120′ - mit Tom Cruise, Jeremy Renner, Simon Pegg, Paula Patton, Mikael Nyqvist, Vladimir Mashkov, Samuli Edelmann

Kurzbeschreibung

Vierter Teil der populären "Mission: Impossible"-Reihe: Unter der Regie von Brad Bird ("Die Unglaublichen", "Ratatouille") stürzt sich US-Star Tom Cruise als Geheimagent Ethan Hunt in ein weiteres Abenteuer. Sein neuer Gegner: Michael Nyqvist, der Held der schwedischen "Millennium"-Trilogie.

Inhalt

Eine gewaltige Explosion erschüttert den Kreml: ein verheerender Bombenanschlag, der den Frieden zwischen den Weltmächten und damit der gesamten zivilisierten Welt gefährden kann. Für Geheimagent Ethan Hunt bedeutet dieser katastrophale Zwischenfall die bislang brisanteste Mission seiner Karriere.

Der US-Präsident aktiviert daraufhin das "Phantom Protokoll", das den IMF fortan verleugnet. Sollte es Hunt und seinem Team rund um Jane Carter, Benji Dunn und dem undurchsichtigen Brandt nicht gelingen, die Drahtzieher zu fassen, werden sie für das Attentat verantwortlich gemacht und weltweit als Terroristen gejagt werden.

Ohne Unterschlupf, Rückendeckung oder Verbündete reist das "Impossible Missions Force"-Team rund um Ethan von Prag über Moskau nach Vancouver und Dubai, um jenem geheimnisvollen Mann auf die Spur zu kommen, der im Hintergrund die Fäden zieht. Denn eines ist klar: Eine Mission: Impossible gibt es für sie nicht...

Hintergrund

Fünf Jahre nach den mäßigen Einspielergebnissen und Kritiken des dritten Teils wusste das Comeback mit "Phantom Protokoll" in allen Belangen zu überzeugen. Vor allem eine Prise Humor und Selbstironie heben den rasanten Actionthriller von seinen Vorgängern ab. Ex-Pixar-Regisseur Brad Bird setzte mit der Paramount-Produktion erstmals keinen Animationsfilm um. Gedreht wurde vor spektakulären Kulissen rund um den Globus. Als Schauplätze dienten unter anderem Prag, Budapest, Vancouver, Mumbai und Dubai. In einer der spektakulärsten Szenen klettert Tom Cruise an der Außenfassade des Burj Khalifa, mit rund 830 Metern das höchste Bauwerk der Welt, entlang.

Kritik

Witzig und rasant

Wer hätte das gedacht: nach dem höchst mittelmäßigen dritten Teil der "Mission: Impossible"-Reihe bringt Film Nummer vier wieder ordentlich frischen Wind in die Actionsaga rund um Geheimagent Ethan Hunt. Brad Bird, der zuvor vor allem im Animationsfilmbereich tätig war und vielen daher nicht unbedingt als idealer Kandidat für den Regiestuhl erschien, liefert mit seiner Inszenierung einen ebenso kurzweiligen wie unterhaltsamen Beitrag zum "Mission: Impossible"-Franchise ab und empfiehlt sich damit durchaus als Mann für actionlastigere Stoffe.

Der große Pluspunkt des vierten "MI"-Abenteuers ist sicherlich der neu hinzugekommene Sinn für Humor, den die Vorgänger schmerzlich vermissen ließen: Statt einer bierernsten Agentenstory bietet "Phantom Protocol" witzreiche Popcorn-Unterhaltung, die mit einem erstaunlich hohen Maß an selbstironischen, teils fast parodistischen Elementen aufwartet – absurde Gadgets sorgen dabei ebenso für Lacher wie der von Simon Pegg verkörperte Sidekick Benji Dunn oder kleinere und größere Pannen im Zuge der zur bewältigenden Geheimdienstoperation.

Während für den erfrischend heiteren Grundton des Films vor allem die beiden Drehbuchautoren Josh Appelbaum und André Nemec verantwortlich zeichnen, gelingt es Regisseur Bird hervorragend, die komischen Passagen in eine gewohnt actionreiche Story einzubinden – auf rasante Verfolgungsjagden, atemberaubende Stunts und spektakuläre Spezialeffekte muss somit auch diesmal nicht verzichtet werden. Dass die adrenalingetriebene Handlung mitunter allzu konstruiert wirkt, ist angesichts des hohen Unterhaltungswertes ebenso verschmerzbar wie die wenig tiefgehende Figurenzeichnung – immerhin bietet "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" kurzweiliges Blockbusterkino par excellence!

Sendungsinfos

Darsteller: Tom Cruise, Jeremy Renner, Simon Pegg, Paula Patton, Mikael Nyqvist, Vladimir Mashkov, Samuli Edelmann Regie: Brad Bird Untertitel, Stereo, Dolby
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN