ZDFinfo
ZDFinfo Fr. 11.06.
Doku

Mythen und Monster

Spezialisten versuchen herauszufinden, was für ein Tier sich in den Tiefen des Sees verstecken könnte. ZDF/Artifex
Die Legende von diesem mysteriösen Wesen im See lockt bis heute viele Besucher nach Schottland. ZDF/Artifex
Der Legende nach war niemand, der sich am See aufhielt, sicher vor diesem Monster, da es mehrfach Menschen verschlungen hat. ZDF/Artifex
Manche glauben, das Monster von Loch Ness sei ein Plesiosaurus - eine Reptilienart, die mit den Dinosauriern vor mehr als 60 Millionen Jahren ausgestorben ist. ZDF/Alex Collinge

Loch Ness

Dokumentation USA 2018, 45′

Inhalt

Das Ungeheuer von Loch Ness: Bis heute glauben viele, dass es wirklich in dem schottischen See existiert. Zahlreiche Sichtungen und Fotos scheinen dafürzusprechen. Manche meinen, es sei ein Plesiosaurus - eine Reptilienart, die vor mehr als 60 Millionen Jahren mit den Dinosauriern ausgestorben ist. Aber wie soll sie sich gerade an diesem Ort über so lange Zeit erhalten haben? Erstmals wurde das Ungeheuer im Jahr 565 erwähnt - in der Lebensbeschreibung des irischen Mönches und Missionars Columban von Iona. Der hatte mit einem Kreuzzeichen einen Mann gerettet, der von einem wilden Tier aus dem Wasser angegriffen worden war. Mittlerweile ist die Legende vom Ungeheuer im See eine einnahmeträchtige Touristenattraktion. Doch Experten gehen der Sache auf den Grund. Sie glauben, dass missverstandene Naturphänomene oder ganz gewöhnliche Tiere für den Mythos verantwortlich sind. Können ihre Argumente überzeugen?

Sendungsinfos

Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN