Doku online streamen

Fr 21.09.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:37
Super-GAU Tschernobyl - Sarkophag für die Ewigkeit? ZEITGESCHICHTE
32 Jahre nach dem Atomunglück in Tschernobyl macht sich der Autor auf den Weg in die Unglücksregion. Dort sind die Spuren der Katastrophe immer noch spür- und messbar.
WDR Doku
Video
Video
44:00
Alles Lüge - Hörfassung ZEITGESCHICHTE 1986
1986 war kein gutes Jahr für die Wahrheit: Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl bedeute keine Gefahr für die Menschen in NRW. Das rote Wasser im Rhein sei harmlos. Das Kernkraftwerk in Hamm-Uentrop wäre sicher. Und die Aufbauhelfer aus Wuppertal seien an ihrer Entführung selber schuld. Aber alles Schlechte hat auch etwas Gutes - und das zeigte sich 1986. Autor/-in: Martin Herzog (Aus lizenzrechtlichen Gründen sind einige Szenen im Vergleich zur im WDR Fernsehen ausgestrahlten Folge online nicht verfügbar. Die hier gezeigte Folge unserer Dokumentationsreihe "Unser Land in den 80ern" unterscheidet sich daher geringfügig von der Fernsehfassung.)
ARTE Doku
Video
Video
57:25
Hollywood Confidential DOKUMENTATION Die Schattenseite des Paradieses, F 2016
Die Dokumentation beginnt im Jahr 1923, als der riesige „Hollywood“-Schriftzug noch nicht über der jungen Filmstadt prangt. Mit Entsetzen verfolgen die einflussreichen Sittenwächter die Skandale, die regelmäßig das moderne Babylon erschüttern, und fordern einen Boykott gegen Hollywood, seine verderbten Sitten und den Schmutz und Schund, den die Filmleute produzieren. Die Frage, welchen Einfluss das Kino auf die Gesellschaft hat, wird heftig diskutiert. Anfang der 30er Jahre rüsten die katholischen Tugendwächter so massiv gegen Hollywoods Sittenverfall auf, dass die Studios sich in ihrer Existenz bedroht sehen. Die mächtigen Filmbosse haben keine andere Wahl, als sich einem Moralkodex zu unterwerfen. Die Selbstzensur, die sich die Filmindustrie von den Sittenwächtern auferlegen lässt, verliert in den 50er Jahren nach und nach an Bedeutung. Nun rütteln das neu aufkommende Medium Fernsehen, der Einfluss des europäischen Films und die wachsende Forderung nach Meinungsfreiheit an den Festen des Kinos. Autoren und Regisseure setzen sich über das Regelwerk hinweg und bringen bis dato verbotene Themen auf die Leinwand: Drogen, Gewalt unter Jugendlichen, Prostitution, Abtreibung, Kritik am American Way of Life. Mit seinem Thriller „Psycho”, einer Mischung aus Gewalt, Horror und Erotik, setzt Alfred Hitchcock dem Sittenkodex 1960 endgültig ein Ende. Katholiken und Tugendwächter büßen mehr und mehr an Einfluss ein. Der Boykott umstrittener Filme richtet weit weniger aus als noch 30 Jahre zuvor. 1967 läutet das Gangsterporträt „Bonnie und Clyde” von Arthur Penn ein neues Kapitel in der amerikanischen Filmgeschichte ein. Hollywood setzt jetzt auf einen Mix aus Sex, Gewalt und Kunst. Verbote von einst werden nicht mehr beachtet, alles darf gezeigt werden. Die 70er Jahre gelten als das Jahrzehnt der filmischen Exzesse. Erst Mitte der 70er setzt Hollywood auf seichte Blockbuster, die nur noch auf einen breiten Massengeschmack setzen.
05.10.
Hollywood Confidential DOKUMENTATION Die Schattenseite des Paradieses, F 2016
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:08
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Der Weg zur Bombe
Uran wurde im 19. Jahrhundert als sogenannte "Pechblende", einem Abfallprodukt des Silberbergbaus, entdeckt. 1896 fand der Physiker Antoine-Henri Becquerel heraus, dass Uran radioaktiv ist.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:05
Fatale Erfindungen WISSENSCHAFT Die großen Irrtümer des Nobel-Komitees, D 2017
"Fatale Erfindungen" hinterfragt die Erfindungen der großen Nobelpreisträger. Einige dieser Erfindungen wären besser nie gemacht worden, hatten sie doch fatale Folgen für die Menschheit.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:40
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Fluch und Segen des Atomzeitalters
Der Film begleitet den YouTube-Star Derek Muller auf seiner Suche nach Antworten zu einem der gefährlichsten Stoffe der Welt.
ORF2 Doku
Video
Video
17:21
Aktuell in Österreich ZEITGESCHEHEN
MDR Doku
Video
Video
24:32
Elefant, Tiger & Co. TIERE Nichts für schwache Herzen (Folge: 792)
Im Vulkan-Tunnel gibt es traurige Nachrichten: Zwergplumplori Mercedes ist völlig überraschend gestorben. Bei den Brüllaffen steht ein Abschied bevor. Für Jungspund Lothar ist die Zeit reif für eine neue Herausforderung.
ARTE Doku
Video
Video
43:00
Auf den Dächern der Stadt STADTBILD Los Angeles, F 2018
Schwer vorstellbar: Vor nur zwei Jahrhunderten war Los Angeles ein 100-Seelen-Dorf. Heute leben im Ballungsraum Los Angeles knapp 19 Millionen Menschen, was die Metropole nach New York zur einwohnerstärksten Stadt der USA macht. Los Angeles und sein Dächermeer scheinen sich ins Unendliche zu erstrecken. Die Stadt ist ein gigantisches Patchwork aus zahllosen, völlig unterschiedlichen Vierteln. Die Sonne Kaliforniens lässt ihre Dächer in hellem Licht erstrahlen. Nachts werden sie von Neonschriftzügen erhellt. In Downtown L.A., im Herzen des alten Theater- und Kinoviertels, befindet sich am South Broadway das Ace Hotel. Dessen Dach scheint nach dem Vorbild einer gotischen Kathedrale restauriert worden zu sein. Kaum zu glauben, aber Los Angeles ist die Stadt mit dem höchsten Vogelaufkommen in den USA: Mehr als 400 verschiedene Vogelarten wurden im Bereich von L.A. erfasst. Von den Dachterrassen aus lassen sich die Vögel gut beobachten. Mit der West 5th Street beginnt das Geschäftsviertel. Beim Hotel Rosslyn Annex handelt es sich um ein historisches Gebäude mit berühmter Dachterrasse und um das einst größte Hotel der Westküste der Vereinigten Staaten. Westlich von Downtown liegt das dicht besiedelte Viertel Koreatown. Hier hat der Architekt Lorcan O'Herlihy ein kurvenförmiges Dach entworfen, das Sonne, Wind und Wetter ausgesetzt ist und den Bewohnern des Gebäudes offensteht. Los Angeles zeichnet sich durch mehr als 300 Sonnentage pro Jahr und ein mediterranes Klima aus. Das Ergebnis ist eine oft unerträgliche Hitze, die durch die Luftverschmutzung noch verschlimmert wird. Zugleich kann aber auch jede Menge Sonnenenergie produziert werden. Mauro versucht, durch das Bemalen der Dächer mit weißer Farbe die Temperatur im Inneren der Gebäude zu reduzieren und die Stadt in neuer Frische erstrahlen zu lassen. Auf den Dächern der Charles Cobb Apartments finden Obdachlose in die Gesellschaft zurück, sie erhalten eine Aufgabe: Zusammen erschaffen sie einen Rückzugsort in Form eines Dachgartens.
05.10.
Auf den Dächern der Stadt STADTBILD Los Angeles, F 2018
ARTE Doku
Video
Video
52:11
California Dreaming - Der Zukunft einen Schritt voraus LAND UND LEUTE Megapolis Los Angeles, D 2017
Los Angeles ist mehr als eine Stadt – es ist ein ständiger Anziehungspunkt für Glückssuchende. Wie im gesamten Bundesstaat Kalifornien liegt in LA alles dicht nebeneinander: Solarbetriebe Laternen stehen neben von Termiten angefressenen Strommasten, und 75.000 Obdachlose treffen auf doppelt so viele Millionäre. Trotz Dauerstaus wird am Hyperloop gebastelt, einer Art Rohrpost-Transport. Und die neue vertikale Stadtplanung hat begonnen, den Traum vom eigenen Häuschen in die Höhe auszudehnen.Neu ist die Liebe zur Nostalgie. Der "letzte Buchladen", der das Erlebnis Buch zelebriert, wird zum finanziellen Erfolg, und restaurierte Kinos, Bars und Restaurants haben einen riesigen Erfolg beim Publikum. In Clifton's Cafeteria gibt es noch typisch amerikanische Diner-Delikatessen.An der Seite von Andrew Meierans wirft die Folge einen Blick auf die goldene Ära des Reisens und bestaunt einen Ballsaal voller Swing-Tänzer. Gleich gegenüber steht ein Tech-Unternehmen, das in Amerika per Post verschickte Einladungen fast völlig eliminiert hat und nun an neuen Event-Konzepten arbeitet.Die Überfluss-Gesellschaft kostet manche Jobs, aber sie erfindet auch neue: So hilft beispielsweise der Aufräum-Coach Maria Rocher überforderten Menschen dabei, sich von zu viel Ballast im Kleiderschrank zu befreien.
04.10.
California Dreaming - Der Zukunft einen Schritt voraus LAND UND LEUTE Megapolis Los Angeles, D 2017
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:51
Chruschtschows Baby ZEITGESCHICHTE Die Zar-Bombe, GB 2011
Am 30. Oktober 1961 erschütterte die bisher größte Explosion die Welt: Die Zar-Bombe hatte eine Sprengkraft von etwa 57 Megatonnen TNT, 4000-mal mehr als die Atombombe von Hiroshima.
HR Doku
Video
Video
95:06
hallo hessen DOKUMENTATION ganze Sendung
Auch wenn Erntedank genau genommen erst in zwei Wochen ist, gibt es bereits an diesem Wochenende auf dem Hofgut Oberfeld in Darmstadt jede Menge zu feiern! Besucher sind beim Erntedankfest herzlich eingeladen, die Landwirtschaft aus nächster Nähe kennen zu erleben, einen Gottesdienst zu feiern und bei Hofführungen unter anderem die Tiere, Hofcafé und Hofkäserei kennen zu lernen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:25
Der Mann, der die Welt rettete Das Geheimnis der Kuba-Krise GESCHICHTE, GB 2012
Ende 1962 hält die Welt den Atem an: In der Kuba-Krise stehen sich sowjetische und US-amerikanische Atomraketen gegenüber. Die Mächtigen auf beiden Seiten haben ihre Finger am Abzug.
ARTE Doku
Video
Video
26:13
So isst Israel AUSLANDSREPORTAGE Tel Aviv, D 2014
In der antiken Hafenstadt Jaffa im Süden von Tel Aviv ist der Charme des Orients noch zu spüren: Hier ist Haim Cohen aufgewachsen, der Vater der Spitzenköche Israels. Als Juror der Fernseh-Kochshow "Masterchef" hat er auch Tom bekanntgemacht. Tom begleitet ihn auf den Spuren seiner Kindheit in Jaffa, die geprägt war vom Miteinander von Juden und Arabern. In seinem angesagten Restaurant „Yaffo“ kocht der Fernsehstar Cohen für Tom ein spezielles Gericht: einen feurigen Lammbraten, der die Krise im Nahen Osten symbolisieren soll. In Bnei Brak, einer Vorstadt von Tel Aviv, leben 180.000 ultraorthodoxe Juden. Auch den Strenggläubigen ist Tom Franz willkommen, weil er als Masterchef die koschere Küche auf Gourmetniveau gehoben hat. Während in Tel Aviv das Leben zelebriert wird, dreht sich hier alles um Religion, wie vor Hunderten von Jahren. In Hillels Restaurant soll es die besten Sabbat-Gerichte der Stadt geben. Gläubige Juden dürfen am Samstag nicht arbeiten, keine Elektrizität nutzen. Gleichzeitig wollen sie gerade am Sabbat gut essen. Aus diesem Dilemma hat Hillel ein Geschäft gemacht: Er kocht koschere Sabbat-Gerichte, die zu Hause warmgehalten werden. Tom trifft Meir Adoni, ein kreatives Genie der Gourmetmetropole Tel Aviv. Adoni ist kulinarisch der Gegenpol zu Bnei Brak: In seinem Gourmetrestaurant bricht er alle Regeln der koscheren Speisegesetze und befördert Tradition in die Gegenwart. Adonis Restaurant befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude und erzählt von der Bauhaus-Geschichte der sogenannten Weißen Stadt: errichtet von europäischen Architekten, die nach der Machtergreifung der Nazis 1933 nach Israel flohen. Die Stadt, in der die Party angeblich niemals endet, macht sich ausgehbereit, und Tom taucht ein in das exzessive Nachtleben von Tel Aviv. Eyal Shanis Restaurant „Ha Salon“ ist einer der angesagtesten Geheimtipps des Landes. Essen wird dort zur Performance.
ARTE Doku
Video
Video
43:15
Kolumbien TIERE Überschwemmte Wälder, Inseln und Ebenen, GB, CO 2017
Die zweiteilige Naturdokumentation ist eine Zusammenarbeit von 87 Dokumentarfilmern, die an mehr als 85 Orten drehten und aus über 150-stündigem Rohmaterial die schönsten und atemberaubendsten Szenen zusammenschnitten. Sie zeigen mehr als 30 Tierarten in über 20 verschiedenen Ökosystemen – darunter Jaguare auf der Jagd, silberne Arowana-Fische beim Brüten, Orinoco-Krokodile bei der Paarung, einen blauen Morphofalter beim Entpuppen, junge Hammerhaie auf ihren Wanderungen, die witzigen Nazca-Tölpel mit ihren Küken und den leuchtend gelben Pfeilgiftfrosch, der sich von Ameisen ernährt. Zu sehen sind erstmals auch Aufnahmen von vermutlich 20.000 Jahre alten Felsmalereien, die zwischen Guaviare und Caquetá am Rande des Berglands von Guayana entdeckt wurden. Außerdem Bilder des nie zuvor gefilmten Caquetá-Springaffen, von dem es schätzungsweise nur 250 Exemplare in Kolumbien gibt. Der Film unter der Regie von Mike Slee („Bugs! - Abenteuer Regenwald in 3D“, „Der Flug der Schmetterlinge“) und mit Musik von David Campbell („Spider-Man 2“, „World War Z“) hatte seine Kinopremiere in Anwesenheit des kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos und wurde schnell zu einer der erfolgreichsten Kinoproduktionen Kolumbiens.
ARTE Doku
Video
Video
43:04
Kolumbien TIERE Berge und Täler, GB, CO 2017
Die zweiteilige Naturdokumentation ist eine Zusammenarbeit von 87 Dokumentarfilmern, die an mehr als 85 Orten drehten und aus über 150-stündigem Rohmaterial die schönsten und atemberaubendsten Szenen zusammenschnitten. Sie zeigen mehr als 30 Tierarten in über 20 verschiedenen Ökosystemen – darunter Jaguare auf der Jagd, silberne Arowana-Fische beim Brüten, Orinoco-Krokodile bei der Paarung, einen blauen Morphofalter beim Entpuppen, junge Hammerhaie auf ihren Wanderungen, die witzigen Nazca-Tölpel mit ihren Küken und den leuchtend gelben Pfeilgiftfrosch, der sich von Ameisen ernährt. Zu sehen sind erstmals auch Aufnahmen von vermutlich 20.000 Jahre alten Felsmalereien, die zwischen Guaviare und Caquetá am Rande des Berglands von Guayana entdeckt wurden. Außerdem Bilder des nie zuvor gefilmten Caquetá-Springaffen, von dem es schätzungsweise nur 250 Exemplare in Kolumbien gibt. Der Film unter der Regie von Mike Slee („Bugs! - Abenteuer Regenwald in 3D“, „Der Flug der Schmetterlinge“) und mit Musik von David Campbell („Spider-Man 2“, „World War Z“) hatte seine Kinopremiere in Anwesenheit des kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos und wurde schnell zu einer der erfolgreichsten Kinoproduktionen Kolumbiens.
HR Doku
Video
Video
48:32
Giraffe, Erdmännchen & Co. TIERE Ein Spanier in Frankfurt - Tiger Vanni kommt an (Folge: 295)
Ein großer Tag für den Frankfurter Zoo: Der langersehnte Tigermann Vanni kommt aus dem Zoo in Benidorm an. Die lange Fahrt hat er gut überstanden, nun hat sich ein großes Empfangskomitee aus Zoomitarbeitern eingefunden, um den neuen Star zu begrüßen. Und obwohl der junge Spanier noch etwas verschlafen aus der Kiste blinzelt, sind sich alle einig: Dies ist ein unglaublich schöner Tiger. Für seine zukünftige Gefährtin Malea hat das Warten nun bald ein Ende.
WDR Doku
Video
Video
48:43
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Buenos Dias Mexiko (Folge: 152)
Im Hafen von Huatulco sehnt sich die Besatzung der Grand Lady nach Abkühlung. Während sich Küchenpraktikantin Elisabeth eine Auszeit an einem Traumstrand gönnt, geht Deckoffizier Christian in der bunten Unterwasserwelt auf Entdeckungsreise. Für manche kann es jedoch gar nicht heiß genug sein: Kapitän Morten Hansen und Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß kreuzen die Gabeln für ein feuriges Chili-Duell!
WDR Doku
Video
Video
48:25
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Mutprobe in Costa Rica (Folge: 151)
In Puntarenas schwingen sich nicht nur die Passagiere Lisa und Sebastian in luftige Höhen auf, auch die Brückencrew macht Tarzan ernsthafte Konkurrenz. Während sich Passagierin Anja im Regenwald von Costa Rica plötzlich ihren Ängsten stellen muss, durchlebt Küchenpraktikantin Elisabeth bei einer Zweirad-Spritztour "höllische Qualen". Auf der Bühne kommt es zu einem finalen Showdown.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:58
Die Trumps - Aus der Pfalz ins Weiße Haus DOKUMENTATION, GB 2017
Der Werdegang des Trump-Clans erzählt eine der außergewöhnlichsten Einwanderergeschichten und gibt Einblick in die Herkunft des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump.
ARTE Doku
Video
Video
112:03
Geheimnisvolle Schwarze Löcher DOKUMENTARFILM, USA 2018
Die Entdeckungen, die am 11. Februar 2016 bekannt gegeben wurden, könnten das Verständnis vom Universum revolutionieren: Wissenschaftler fanden heraus, dass vor einer Milliarde Jahren mehrere Schwarze Löcher kollidierten und für Gravitationswellen sorgten, die schon Einstein vorausgesagt hatte. Schwarze Löcher, die sich im Zentrum jeder Galaxis befinden, sind die geheimnisvollsten Elemente des Universums. Sie besitzen weder Ende noch Anfang: eine physikalische Entität mit unendlicher Dichte. Sie sind komplett unsichtbar und verursachen die stärksten kosmischen Explosionen seit dem Urknall. Sie erzeugen eine derart starke Gravitation, dass sie Teilchen, Staub, Gas, Planeten, Riesensterne und sogar das Licht verschlingen können. Schwarze Löcher sind selbst dazu fähig, die Zeit zu verlangsamen. Jüngste wissenschaftliche Erkenntnisse deuten jetzt darauf hin, dass Schwarze Löcher entscheidende Bestandteile der Struktur des Universums sein könnten. In diesem Dokumentarfilm stellt die Astrophysikerin und Buchautorin Janna Levin den aktuellen Forschungsstand über Schwarze Löcher vor. Außerdem kommen zahlreiche Spitzenforscherinnen und -forscher aus den Bereichen Astronomie und Physik zu Wort, die mit modernster Beobachtungstechnik zur Beantwortung wesentlicher Fragen beitragen: Woher kommen Schwarze Löcher? Woraus bestehen sie? Was passiert, wenn man in ein Schwarzes Loch „hineinfällt“? Was verraten diese Objekte über das Wesen der Zeit, des Raums und der Schwerkraft? Sind sie die „Spielemacher“, die unser Universum kontrollieren?
rbb Doku
Video
Video
43:17
Sonnenregion Freiburg - wo Deutschland am grünsten ist LAND UND LEUTE
Freiburg wird oft auch als das Florenz Deutschlands bezeichnet. Nur hier heißt der Dom Münster, und es gibt Bächle, die sind in der Tat einzigartig auf der Welt. Das mittelalterliche Wassersystem gibt der Altstadt Freiburgs ein ganz besonderes Flair. Filmautorin Monika Birk entdeckt die badisch-sympathische Lebensweise in der Schwarzwaldmetropole und darüber hinaus. Sie fährt über den Dreiländerradweg von Achkarren bis Burkheim und wandert dort durch das Elztal. Außerdem erkundet Monika Birk die Flusslandschaft des Altrheins - eines der letzten Paradiese Deutschlands, in der die Artenvielfalt erhalten geblieben ist.
rbb Doku
Video
Video
47:57
Panda, Gorilla & Co. TIERE (Folge: 258)
Bei den Uganda-Giraffen im Tierpark steht wieder Nachwuchs ins Haus. Für die bevorstehende Geburt muss die Mutterbox von Giraffen-Dame Lotti aufwendig mit Sand aufgeschüttet werden.
ZDFinfo Doku
Video
Video
42:58
Reiseführer in die Diktatur REPORTAGE Weißrussland, Kasachstan und Tadschikistan
Der britische Journalist Benjamin Zand besucht Weißrussland, Kasachstan und Tadschikistan und erhält unterhalb des Radars der Behörden Einblicke in das Leben in diesen Diktaturen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:51
Erdogans Türkei - Von der Demokratie zur Diktatur? AUSLANDSREPORTAGE Von der Demokratie zur Diktatur
Die Türkei galt lange als letzte Bastion der Demokratie im Mittleren Osten, trotz aller politischer Ereignisse. Doch nun ist die türkische Demokratie ins Wanken geraten.
MDR Doku
Video
Video
24:15
Elefant, Tiger & Co. TIERE Abschied von Rhani (Folge: 262)
Schon seit Jahren leidet Rhani, die alte Elefantendame, an Entzündungen in den Beinen. Doch jetzt ist es besonders schlimm. Sie kann kaum noch gehen und muss sich ständig anlehnen. Wie geht es weiter mit ihr?
ARTE Doku
Video
Video
42:44
Japan von oben LANDSCHAFTSBILD Schatzinseln, F 2018
Die aktuelle Folge der Dokumentationsreihe schickt sich an, das südliche, sogar tropische Japan zu entdecken. Zunächst steht ein Abstecher auf die Insel Kyushu an, Vulkanland par excellence, das einige der gefährlichsten Vulkane der Welt beheimatet. Auch wenn Ausbrüche und Ausschläge häufig sind, bringt die unterirdische Magma-Aktivität für die Bewohner auch Wohltaten mit sich: heiße Quellen und andere therapeutische Bäder genauso wie nährstoffreiche Erde, günstig für den Anbau von Tee und Reis. Aufgrund seiner geografischen Lage war Kyushu früh fremden Einflüssen ausgesetzt, zunächst chinesischen und koreanischen, später europäischen. So hat Kyushu das Christentum angenommen, ein Erbe, das vornehmlich die Stadt Nagasaki und die Goto-Inseln teilen. Zwischen dem südlichsten Punkt von Kyushu und Taiwan erstreckt sich über mehr als tausend Kilometer der Bogen der Nansei-Inseln. Zu der Inselkette gehört auch das exotische Paradies von Okinawa, wo bis heute das Stigma des Zweiten Weltkriegs und der militärischen Besetzung durch die Amerikaner fortbesteht. Die Reise endet mit einem Abstecher nach Yonaguni, am Anfang der Nansei-Inselkette gelegen und westlichster Punkt des japanischen Archipels, bildet die Insel ein Paradies für Taucher.
RTL2 Doku
Video
Video
43:00
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE DOKUMENTATION Wenn der Swinger zweimal klingelt - Der Hausfrauenreport, D 2009
Ina (37) ist Hausfrau und Mutter. Zusammen mit Mann Thomas (43), Tochter Anna (18) und ihrer Schwiegermutter lebt sie ihre Familienidylle auf einem Hof in Hessen aus. Doch der biedere Schein trügt: Ina und Thomas treiben es gerne bunt. Die Beiden leben frei nach dem Lustprinzip und besuchen regelmäßig einen Swingerclub im Ort. Dort genießen sie ein erfülltes Sexleben voller Leidenschaft und ohne Limits. Inas Schwiegermutter kennt das Geheimnis des Paares und toleriert es. Tochter Anna ahnt...
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN