Film online streamen

Mo 01.03.

Alle Serien
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Film
Video
Video
97:38
Exotica DRAMA, CDN 1994
Im Nobel-Nachtclub "Exotica" treffen sich Geschäftsmänner mit guten Manieren und teuren Anzügen. Männer wie der Steuerprüfer Francis Brown lassen die Tänzerinnen für einige Dollar an ihre Tische kommen. Dabei gilt: anfassen verboten. Für Francis ist die Bar ein unentbehrlicher Teil seines Lebens geworden. Nachdem vor Jahren seine Tochter ermordet wurde, betrachtet er allabendlich die Strip-Tänzerin Christina. Eric, Christinas Ex-Liebhaber und Angestellter im Club, ist mittlerweile mit Zoe zusammen, der Besitzerin des "Exotica", die ein Kind von ihm erwartet. Eric ist die besondere Beziehung zwischen Christina und Francis ein Dorn im Auge. Getrieben von Eifersucht gelingt es ihm, Francis dazu zu verleiten, die Regeln des Clubs zu brechen. Das führt zum Ausschluss von Francis aus den edlen Räumen der kontaktlosen, berührungslosen Reize. Mit Hilfe des Tierhändlers Thomas sucht Francis aber bald wieder die Nähe von Christina. Denn beide verbindet ein Geheimnis aus der Vergangenheit.Es ist der Blick des Voyeurs, den Atom Egoyan anwendet, um die Einsamkeit seiner Helden zu zeigen. Die Figuren im Club werden zu entblößten Seelen im Spektakel der noch nackteren Körper um sie herum. Und nach und nach, wie bei einem Striptease, entblättert sich, was zunächst noch verborgen war. Regisseur Atom Egoyan erhielt 1994 für "Exotica" den FIPRESCI-Kritikerpreis beim Internationalen Filmfestival von Cannes. Mehr als ein Dutzend weitere Filmpreise wurden dem erotischen Thriller zugesprochen, der weltweit auf Festivals und in den Kinos gezeigt wurde.
ARTE Film
Video
Video
94:27
Die allseitig reduzierte Persönlichkeit DRAMA, D 1978
Edda Chiemnyjewski ist 34, geschieden und Mutter einer Tochter. Sie arbeitet als freie Pressefotografin in Westberlin. Von ihrem Verdienst können sie und ihre Tochter kaum leben. Edda wechselt von einem schlecht bezahlten Job zum nächsten, muss oft bis spätabends arbeiten und nebenbei noch den Haushalt schmeißen und sich um die Bedürfnisse ihres Schulkinds kümmern. So gut es eben geht, versucht sie, ihr Privatleben zu bewahren und gleichzeitig Erfüllung im Beruf zu finden. Aber das Tagespensum, das sie sich auferlegt hat, ist kaum mehr zu schaffen. Edda will ihre Verpflichtungen reduzieren, sich auf Wichtiges konzentrieren und anderes fallenlassen. Für ein vom Berliner Senat gefördertes neues Projekt soll sie gemeinsam mit anderen Fotografinnen eine Ausstellung vorbereiten, die ein Bild von der Stadt zeichnet. Die Fotos sollen zur Werbung für die Stadt genutzt werden und den Tourismus fördern. Doch die Umsetzung gestaltet sich schwierig. Die Frauen liefern mit ihren Fotos ein ganz eigenes, durchaus auch kritisches Bild der Stadt. Damit stoßen sie bald persönlich wie politisch an Grenzen; die Geldgeber sind unzufrieden. Nun müssen die Frauen Wege suchen, um ihre Absichten durchzusetzen, müssen Konflikte angehen. Wie taktieren in der Welt der Männer? Ein Film voller Selbstironie, der von einem geteilten Leben in einer geteilten Stadt erzählt.
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN