Doku heute abend

Wie Gott uns schuf - Coming Out in der Katholischen Kirche

Dokumentation Gläubige im Dienst der katholischen Kirche in Deutschland wagen in der exklusiven ARD-Dokumentation den gemeinsamen Schritt an die Öffentlichkeit. Menschen, die sich als nicht-heterosexuell identifizieren, erzählen vom Kampf um ihre Kirche - manchmal sogar mit dem Risiko, dadurch ihre Arbeit zu verlieren. Es sind Priester, Ordensbrüder, Gemeindereferentinnen, Bistums-Mitarbeitende, Religionslehrende, Kindergärtnerinnen, Sozialarbeiter und viele mehr, die von Einschüchterungen, Denunziationen, tiefen Verletzungen, jahrzehntelangem Versteckspiel und Doppelleben berichten. Die Katholikinnen und Katholiken berichten von einem System, in dem Druck, Angst und Willkür die Mitarbeitenden in Ungewissheit lassen, was genau passiert, wenn sie zu ihrer sexuellen Orientierung oder Identität stehen. Während in einem Bistum offenbar viel geduldet wird, die Menschen zum Teil sogar große Unterstützung erfahren, gibt es im Nächsten harte Konsequenzen, bis zur Auflösung des Arbeitsvertrags. Denn für schwule Männer, die katholische Priester werden wollen, gilt ein Weiheverbot - sie werden quasi als berufsunfähig angesehen. Für Mitarbeitende in katholischen Einrichtungen gilt ein eigenes kirchliches Arbeitsrecht: Sie müssen die Grundsätze der katholischen Glaubens- und Sittenlehre nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben beachten. Nicht-heterosexuelle Beziehungen widersprechen dieser katholischen Sittenlehre. Viele leben in dauernder Anspannung und Angst entdeckt zu werden und im schlimmsten Fall ihren Beruf zu verlieren, der für viele auch Berufung ist. Der Investigativjournalist Hajo Seppelt recherchiert seit fast zehn Jahren zur Diskriminierung nicht-heterosexueller Menschen in der katholischen Kirche. Gemeinsam mit Katharina Kühn, Peter Wozny und Marc Rosenthal veröffentlicht er nun mit der Produktionsfirma EyeOpening.Media (Redaktion: Katharina Schiele) eine Dokumentation, die denen zuhört, die ihren Glauben jeden Tag leben und von der Institution Kirche herabgewürdigt werden. Für viele wäre ein Austritt aus der Kirche, ein Jobwechsel einfacher gewesen. Stattdessen wollen sie die Kirche verändern. Sie wollen nicht länger schweigen, sondern auf sich aufmerksam machen: "Wir sind hier und zwar so wie Gott uns schuf!".
ARD

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Impfgegner - Wer profitiert von der Angst? DOKUMENTATION
Während die größte Impfkampagne der Geschichte im Gange ist, begehren Kritiker dagegen auf. Ihren Einfluss verdankt die Bewegung finanzieller Unterstützung und einigen Wortführern. Eine dieser Galionsfiguren ist der in Großbritannien mit einem Berufsverbot belegte Arzt Andrew Wakefield. Er löste mit seiner gefälschten Studie den Irrglauben aus, dass die Triple-Impfung MMR bei Kindern Autismus auslösen würde. In den USA fand er prominente Unterstützer aus Hollywood. Dabei ist längst erwiesen, dass sich Wakefield bei seinen Studien von persönlichen finanziellen Motiven leiten hat lassen. Er verschwand jedoch nicht von der Bildfläche, sondern ist bis heute ein Promotor der wachsenden Anti-Impf-Szene weltweit. Ein Filmteam traf Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, die sich für oder gegen eine Impfung ausgesprochen haben.
Ein Land, zwei Welten - Eine Reportage zwischen Intensivstation und Anti-Corona-Partei REPORTAGE
ServusTV Doku
Bergwelten ALPINISMUS Durch den Berg, A 2021
Eine Skitour durch die spektakulären Karstbögen am Grand Ferrand bei Grenoble bringt drei Tiroler auf die Idee einer Skitour nicht außen am Berg sondern durch den Berg. Bald haben die Extremskifahrer ihr Ziel gefunden: in Slowenien führen die Höhlen der 'Poloska Jama' 500 Meter durch den Berg 'Krn' auf den Gipfel. Für Höhlenforscher ist die Begehung der Höhle ein Grenzgang - erst recht für die jungen Abenteurer aus Österreich, die keine Erfahrung mit weit verzweigten Höhlensystemen haben.
Sport und Talk aus dem Hangar-7 TALKSHOW, A 2022
ARD Doku
ARD extra ZEITGESCHEHEN
Bund und Länder treffen sich heute zum Corona-Gipfel. "ARD extra" berichtet, welche Beschlüsse getroffen wurden.
Wie Gott uns schuf DOKUMENTATION Coming Out in der Katholischen Kirche
ARD Doku
Wie Gott uns schuf DOKUMENTATION Coming Out in der Katholischen Kirche
Gläubige im Dienst der katholischen Kirche in Deutschland wagen in der exklusiven ARD-Dokumentation den gemeinsamen Schritt an die Öffentlichkeit. Menschen, die sich als nicht-heterosexuell identifizieren, erzählen vom Kampf um ihre Kirche - manchmal sogar mit dem Risiko, dadurch ihre Arbeit zu verlieren. Es sind Priester, Ordensbrüder, Gemeindereferentinnen, Bistums-Mitarbeitende, Religionslehrende, Kindergärtnerinnen, Sozialarbeiter und viele mehr, die von Einschüchterungen, Denunziationen, tiefen Verletzungen, jahrzehntelangem Versteckspiel und Doppelleben berichten. Die Katholikinnen und Katholiken berichten von einem System, in dem Druck, Angst und Willkür die Mitarbeitenden in Ungewissheit lassen, was genau passiert, wenn sie zu ihrer sexuellen Orientierung oder Identität stehen. Während in einem Bistum offenbar viel geduldet wird, die Menschen zum Teil sogar große Unterstützung erfahren, gibt es im Nächsten harte Konsequenzen, bis zur Auflösung des Arbeitsvertrags. Denn für schwule Männer, die katholische Priester werden wollen, gilt ein Weiheverbot - sie werden quasi als berufsunfähig angesehen. Für Mitarbeitende in katholischen Einrichtungen gilt ein eigenes kirchliches Arbeitsrecht: Sie müssen die Grundsätze der katholischen Glaubens- und Sittenlehre nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben beachten. Nicht-heterosexuelle Beziehungen widersprechen dieser katholischen Sittenlehre. Viele leben in dauernder Anspannung und Angst entdeckt zu werden und im schlimmsten Fall ihren Beruf zu verlieren, der für viele auch Berufung ist. Der Investigativjournalist Hajo Seppelt recherchiert seit fast zehn Jahren zur Diskriminierung nicht-heterosexueller Menschen in der katholischen Kirche. Gemeinsam mit Katharina Kühn, Peter Wozny und Marc Rosenthal veröffentlicht er nun mit der Produktionsfirma EyeOpening.Media (Redaktion: Katharina Schiele) eine Dokumentation, die denen zuhört, die ihren Glauben jeden Tag leben und von der Institution Kirche herabgewürdigt werden. Für viele wäre ein Austritt aus der Kirche, ein Jobwechsel einfacher gewesen. Stattdessen wollen sie die Kirche verändern. Sie wollen nicht länger schweigen, sondern auf sich aufmerksam machen: "Wir sind hier und zwar so wie Gott uns schuf!".
Hart aber fair ZEITGESCHEHEN
3SAT Doku
Sibirien total DOKUMENTARFILM, CH 2018
Zu Sibirien fallen dem deutschen Dokumentarfilmer Dave D. Leins nur Begriffe wie "kalt", "rau", "lebensfeindlich" und "einsam" ein. Wie ist es möglich, dass Menschen dort trotzdem gern leben? Vor sieben Jahren porträtierte der Russlandkorrespondent Christof Franzen am Rand Sibiriens den Nomadenjungen Christophor - eine unvergessliche Reise. Das "Russland-Greenhorn" Dave D. Leins und Christof Franzen machen sich nun zusammen auf den Weg zu dem Jungen. Seit der erstmaligen Reise ist Christof Franzen ein bekennender Sibirien-Fan. Vor allem die Gastfreundschaft und der Humor der Menschen haben es ihm angetan. Eine abenteuerliche, anstrengende Reise durch absolute Wildnis und mit ungewissem Ausgang nimmt ihren Lauf. Sie stellt die beide Reisenden vor große Herausforderungen und regt sie zu Gedanken über das Leben am Rande der Zivilisation und in der modernen Welt an. Einmalige Landschaften, spektakuläre Begegnungen und einige Überraschungen warten auf das Reise-Duo.
Erlebnisreisen TOURISMUS Kanada British Columbia - Pioniergeist und Pulverschnee
Sat1Gold Doku
Verscharrt & vergraben - Mord verjährt nicht RECHT UND KRIMINALITÄT Der Wolf im Schafspelz, USA 2018
Im November 1998 wird eine Studentin im beschaulichen Küstenort San Luis Obispo als vermisst gemeldet. Der Fund einer großen Blutlache lässt darauf schließen, dass Rachel Newhouse etwas Grausames widerfahren ist, doch die Suche nach der jungen Frau bleibt erfolglos. Als vier Monate später ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt für die Polizei ein Wettlauf gegen die Zeit.
Verscharrt & vergraben - Mord verjährt nicht RECHT UND KRIMINALITÄT Fund in der Klärgrube, USA 2018
ZDFinfo Doku
Faszination Universum ASTRONOMIE Unser kosmisches Schicksal, D 2019
Unter Milliarden von Sternen hat einer für uns besondere Bedeutung: Die Sonne bestimmt das Schicksal der Erde. Doch kosmische Mächte nehmen Einfluss auf unseren Glücksstern - und auch auf uns. Immer wieder gerät die Sonne in Wallung. Dann drohen gewaltige Stürme geladener Teilchen, die unserer modernen Welt erheblichen Schaden zufügen. Niemand weiß genau, was die Sonne aufbrausen lässt. Eine Theorie gibt bestimmten Planetenkonstellationen eine Mitschuld. Polarlichter sind ein beeindruckendes Schauspiel an den Polen der Erde. Wenn sie, wie im Jahr 1859, allerdings in New York oder Havanna zu sehen sind, dann ist irgendetwas Außergewöhnliches geschehen. Kurzschlüsse durchzuckten damals Telegrafendrähte und lösten zahlreiche Brände in den USA und Europa aus - und das in einer Zeit, als der Telegraf gerade 15 Jahre alt war. Ein Stromnetz gab es praktisch noch nicht. In einer gigantischen Eruption hatte die Sonne geladene Teilchen mit einer Geschwindigkeit von 1000 Kilometern pro Sekunde Richtung Erde geschleudert. Dieser Sonnensturm war so heftig, dass die Teilchen das irdische Magnetfeld durchdrangen. Heute hätte ein Sonnensturm dieser Stärke katastrophale Konsequenzen für unsere stromabhängige und zunehmend vernetzte Welt. Schützen können wir uns nur, indem wir lernen, Sonnenstürme vorauszusehen, und herausfinden, wie es zu den Eruptionen kommt. Vor 150 Jahren ist der Schweizer Astronom Johann Wolf einer der Ersten, der einen Rhythmus der Sonnenaktivität erkennt. Wolf lebt für die Forschung. Im brandneuen Refraktor der Sternwarte Zürich verbringt er endlos viele Stunden. Denn ein Phänomen lässt ihn nicht los: Die dunklen Stellen auf der Sonnenoberfläche, die sogenannten Sonnenflecken, scheinen sich in einem Elf-Jahres-Zyklus zu vermehren und wieder zu verschwinden. Immer, wenn es viele Sonnenflecken gibt, ist die Sonne besonders aktiv. Dieser auffällig gleichmäßige Rhythmus kann kein Zufall sein, und Wolf glaubt, die Antwort gefunden zu haben: Jupiter muss die treibende Kraft hinter der schwankenden Sonnenaktivität und den Sonnenflecken sein. Der größte Planet unseres Sonnensystems umkreist unser Zentralgestirn in 11,9 Jahren. Wolfs These: So, wie der Mond die Gezeiten auf der Erde verursacht, erzeugt Jupiter Gezeitenkräfte, die an der Oberfläche der Sonne zerren. Damals wurde Wolf für seine Ideen belächelt, denn sie klangen wenig wissenschaftlich und zu sehr nach Astrologie. Heute sieht das anders aus: Durch die Analyse von Eisbohrkernen aus Grönland haben Forscher neben dem Elf-Jahres-Zyklus weitere Zyklen entdeckt, in denen die Sonnenaktivität noch wesentlich deutlicher schwankt. Das Überraschende: Die neu entdeckten Zyklen passen genau zu bestimmten Konstellationen der Planeten. Nicht Jupiter allein, alle Planeten gemeinsam wirken auf die Sonne. Unser "Guter Stern" wird dadurch angeregt, Strahlungsblitze mit der Kraft von einer Milliarde Wasserstoffbomben freizusetzen. Verhindern lässt sich das nicht. Kann es eine verlässliche Vorhersage geben? Es ist die schier unendliche Kraft der Sonne, die Leben erst möglich macht. Doch diese Kraft kann auch zur Bedrohung werden. Harald Lesch zeigt die himmlischen Kräfte, die unser Schicksal auf der Erde mehr bestimmen, als uns lieb ist.
Faszination Universum ASTRONOMIE Ohne Limit, D 2017
ZDFinfo Doku
Faszination Universum ASTRONOMIE Ohne Limit, D 2017
Wenn der Mensch an Grenzen stößt, will er sie überwinden. Wir reisen immer schneller und bauen immer höher. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Im Universum treffen wir auf die ultimativen Grenzen. Die Lichtgeschwindigkeit scheint unüberwindbar, obwohl wir im vergangenen Jahrhundert die Schallmauer durchstoßen haben. Und: Könnte der Mount Everest auf die doppelte Höhe wachsen? Die Antwort findet sich auf dem Mars. Woher kommt dieses unstillbare Verlangen des Menschen nach "höher, weiter, schneller"? Schon häufig wurden uns Grenzen vorhergesagt, die wir am Ende doch durchstoßen haben. Immer wieder werden neue Rekorde vermeldet. Gibt es kein Limit? Beim Turmbau zu Babel hat laut Bibel ein göttlicher Wille unserem Streben nach Höhe ein Ende gesetzt. Und doch verdanken wir die Höhenrekorde des Altertums dem Wunsch, dem Göttlichen näher zu kommen. Die ägyptischen Pyramiden werden im Mittelalter von den Kathedralen abgelöst. Mit dem Eiffelturm beginnt der Siegeszug der säkularen Bauten - und die Jagd nach Rekorden in ungeahnten Höhen. Auf der Arabischen Halbinsel, auf der auch einst der Turm zu Babel stand, scheinen die Gebäude nun wirklich im Himmel anzukommen. Wer aber bis ins Weltall will, der muss komplett umdenken: Kein bekannter Baustoff könnte eine 100 Kilometer hohe Struktur tragen. Die neue Strategie: von oben ziehen, statt von unten schieben. Ein Weltraumfahrstuhl, verankert im geostationären Orbit, könnte die Lösung sein. Wäre da nicht das Problem mit dem Seil. Beim Streben nach Höhe stößt nicht nur der Mensch an Grenzen - auch die Natur scheint hier mit ihrer Macht am Ende. 8848 Meter - kein Berg auf der Erde schafft es bisher höher. Mit vier Millimetern pro Jahr wächst der Mount Everest noch immer. Ein Blick auf den Mars zeigt, dass die Spitzen des Himalaja gegenüber den Rekordhaltern auf unserem Nachbarplaneten Zwerge sind. Im Vergleich wird offenbar, welche Kräfte die Grenzen des Wachstums bestimmen. Auch die Dinosaurier haben nicht zufällig "nur" 80 Tonnen Gewicht erreicht. Das größte Säugetier aller Zeiten kann allerdings bis zu 200 Tonnen schwer werden - und es lebt heute. Größe ist Fluch und Segen zugleich. Doch haben wir auf der Erde die Grenzen des Wachstums überhaupt schon erreicht? Schließlich leben große Tiere oft länger als kleine. Die Grenze der Lebensdauer hinauszuschieben, ist ein alter Menschheitstraum. Ein Hinweis auf einen Ausweg aus dem Dilemma der Endlichkeit findet sich in Sagen und Legenden: der Jungbrunnen. Als mit Amerika eine neue Welt entdeckt wird, scheint der Traum zum Greifen nah: Der spanische Konquistador Ponce de Léon erfährt von Indianern, dass es diesen Ort wirklich geben soll, und macht sich auf die Suche. Unsterblichkeit erlangt er allerdings nur als Mythos, wie im Kinofilm "Fluch der Karibik". Fast müssen wir dankbar sein, dass der Jungbrunnen eine Legende blieb, denn eine unsterbliche Menschheit würde uns auf der Erde sicher an die Grenzen des Verkraftbaren bringen. Doch wo liegt das Limit dessen, was die Erde (er-)trägt, wirklich? Der benötigte Siedlungsraum lässt sich überraschenderweise vernachlässigen: Die Hälfte der Menschheit wohnt in Städten. Zusammengerückt lassen sich die Metropolen auf nur zwei Prozent der Landfläche unterbringen. Die Herausforderungen liegen ganz woanders. Würde die Bevölkerungszahl über eine bestimmte Grenze hinaus wachsen, müssten wir andere Planeten besiedeln. Doch die Entfernung zum nächsten erdähnlichen Planeten ist unvorstellbar weit. Bei der Reise würde uns die Lichtgeschwindigkeit einen Strich durch die Rechnung machen: Sie begrenzt unsere Reisegeschwindigkeit. Und: Selbst, wenn wir uns mit annähernd Lichtgeschwindigkeit fortbewegen würden, könnten wir viele Galaxien, die wir heute im Universum beobachten, niemals erreichen. Das Universum dehnt sich immer schneller aus, und damit entfernen sich die Galaxien immer schneller von uns. Die Reise würde in die Dunkelheit führen. Harald Lesch lotet die Grenzen des Universums aus. Dazu öffnen sich wieder die Türen des Großen Refraktors auf dem Potsdamer Telegrafenberg. Mit solchen Teleskopen wurden einst die Grenzen der Beobachtung des Himmels stetig weiter hinausgeschoben. Das historische Gebäude beherbergt das Doppelteleskop, mit dem 1904 die interstellare Materie entdeckt wurde. Heute gehört es zum Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam.
Faszination Universum ASTRONOMIE Im Sog des Schwarzen Lochs, D 2020
PHOENIX Doku
Aufgeklärt! - Spektakuläre Kriminalfälle RECHT UND KRIMINALITÄT Der Fall Kalinka Bamberski, D 2021
1982 stirbt die 14jährige Kalinka im Sommerurlaub am Bodensee. Ihr Vater glaubt, den Mörder zu kennen und kämpft darum, ihn zu überführen - fast 30 Jahre lang. Unter Verdacht steht Kalinkas Stiefvater - ein angesehener Arzt. Hat er das Mädchen betäubt und anschließend missbraucht? Nachweisen lässt sich ihm lange Zeit nichts. Profiler Axel Petermann und Psychologin Katinka Keckeis gehen auf die Spur des spektakulären Falls.
Aufgeklärt! - Spektakuläre Kriminalfälle RECHT UND KRIMINALITÄT Spurlos verschwunden, D 2020
WELT Doku
Footprints: Europas größtes Gewächshaus DOKUMENTATION, D 2020
64 Hektar Anbaufläche unter Glas: In Emsbüren in Norddeutschland befindet sich Europas größtes Gewächshaus für Balkon- und Beetpflanzen. Auf der Fläche von 90 Fußballfeldern wachsen jedes Jahr 400 bis 500 Millionen Pflanzen heran, um dann in Supermärkten und Gartencentern verkauft zu werden. 200 Arten und 2.000 verschiedene Sorten reihen sich Topf an Topf an Topf. Sie werden mit garantiertem Lieferdatum schon ein Jahr im Voraus verkauft. Der Anbau ist bis ins letzte Detail geplant und optimiert.
Footprints: Hopfen in der Hallertau DOKUMENTATION, D 2020
WELT Doku
Footprints: Hopfen in der Hallertau DOKUMENTATION, D 2020
Hopfen anzubauen ist eine Kunst, ihn zu ernten eine Herausforderung. In der Hallertau in Bayern gedeihen auf 170 Quadratkilometern besonders hochwertige Sorten des "grünen Goldes", das dem Bier seine Würze gibt. Der traditionsreiche Hof der Familie Maier ist einer von 900 Betrieben, die hier Hopfen anbauen. Die Dokumentation begleitet Landwirtschaftsmeisterin Katharina Maier und ihre Familie in der entscheidenden Erntephase im September und zeigt die Faszination dieser anspruchsvollen Arbeit.
Footprints: Autoterminal Bremerhaven DOKUMENTATION, D 2020
NTV Doku
Lieferketten - Der globale Stresstest: Lebensmittel DOKUMENTATION Food, GB 2021
Stau auf hoher See: Containerschiffe stehen tagelang Schlange. Mindestens die Hälfte ihrer Fracht sind Lebensmittel. Die Supermärkte erhalten keinen Nachschub. Das führt zu Panikkäufen beim Verbraucher. Lebensmittel für weniger Geld zu produzieren, hat komplexe und zerbrechliche Lieferketten geschaffen. Billige Arbeitskräfte, synthetischer Dünger und ein plötzlicher Mangel an CO2: Die Doku zeigt, was passiert, wenn diese Handelskette reißt.
Lieferketten - Der globale Stresstest: Treibstoff DOKUMENTATION Fuel, GB 2021
BR Doku
Heimat der Rekorde LAND UND LEUTE, D 2021
Auch 2022 nimmt Moderatorin Claudia Pupeter die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise zum Staunen durch ganz Bayern. Denn: Bayern steckt voller unerwarteter Superlative! Claudia Pupeter entdeckt in dieser Folge wieder beeindruckende Bestleistungen, darunter drei Weltrekorde, alle aus Bayern. Und auch dieses Mal liefern sich zwei prominente Gäste ein spannendes Duell: Sebastian Winkler und Simon Pearce treten im Kanuslalom gegeneinander an.
Bayern erleben LAND UND LEUTE Die Bayerische Donau - Eine Winterreise, D 2019
SWR Doku
Doc Fischer MAGAZIN Die Gesundmacher DOKUMENTATION Herz mit Verstand
WDR Doku
Feuer & Flamme DOKU-REIHE Kaminbrand in Wohnhaus, Bienenrettung und Einsatz für das Noteinsatzfahrzeug (NEF): Verda
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bochum wurden 50 Tage lang rund um die Uhr bei ihrem aufreibenden Berufsalltag begleitet. Dabei sind sechs packende Folgen voller Spannung und Emotionen entstanden. Bochum: In der 2. Folge der neuen Staffel werden die Feuerwehrleute am Abend zu einem Kaminbrand gerufen. Das Feuer droht überzugreifen und muss schnell unter Kontrolle gebracht werden. Allerdings darf der Brand im Kamin nicht mit Wasser gelöscht werden. Neben den Rettungswagen hat die Feuerwehr auch Noteinsatzfahrzeuge, in denen jeweils ein:e Rettungssanitäter:in der Feuerwehr eine:n Notarzt:in aus dem Krankenhaus zu schweren Notfällen begleitet. Eine ältere Frau klagt über Atemnot und Schmerzen in der Brust, alles deutet auf einen Herzinfarkt hin. Es zählt jede Minute. Ums Überleben geht es auch bei der Umsiedlung eines Bienenvolkes aus dem Garten eines Wohnhauses.
Passt, wackelt und hat Luft REALITY-SOAP Messerscharf - Jannis checkt das Mais-Gebiss (Folge: 4)
HR Doku
Die Gesundmacher DOKUMENTATION Das Fitness-Experiment - das beste Training für Zuhause (Folge: 11)
Das Fitness-Experiment - das beste Training für Zuhause. Bewegung und Sport sind für ein gesundes Leben genauso wichtig wie die richtige Ernährung. Wer regelmäßig trainiert, tut damit nicht nur etwas für seine körperliche Fitness, sondern stärkt auch Herz, Kreislauf und das gesamte Immunsystem. Aber was ist wirklich effektiv und sinnvoll und was passt zum individuellen Fitness-Level des Einzelnen? Diesen Fragen geht hr-Reporterin Maike Tschorn in diesem einzigartigen Experiment nach. Und zwar jenseits von Fitness-Studio oder Vereinssport. Sie testet Möglichkeiten, wie man sich zuhause oder vor der eigenen Haustür fit halten kann. Was bringen Workouts in Youtube-Videos oder von Online-Fitness-Studios? Welche Apps oder Fitness-Spiele für die Konsole eignen sich für das Training zuhause und welche Sport-Geräte lohnt es sich für die eigenen vier Wände anzuschaffen? Unterstützt wird Maike Tschorn bei diesem Experiment von Thomas Armbrecht. Der 32-jährige Sportwissenschaftler, Physiotherapeut und Personal Trainer aus Darmstadt bewertet die einzelnen Fitness-Übungen und gibt zudem viele Tipps für das beste und effektivste Training zuhause.
Superstoff Protein - macht Eiweiß schlank und fit? ESSEN UND TRINKEN

Mo 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Aufgeklärt! - Spektakuläre Kriminalfälle RECHT UND KRIMINALITÄT Spurlos verschwunden, D 2020
Am 14. Februar 2008 verschwindet eine Mutter spurlos. Jahrelang hört die Familie nichts von ihr. Erst 2013 wird der Fall geklärt und die Leiche gefunden. An jenem Valentinstag 2008 erzählt der Vater den Kindern von einem Streit zwischen den Eltern. Daraufhin hätte die Mutter überstürzt das Haus verlassen. Was war geschehen? Die Dokumentation rollt den Fall noch einmal auf. Am Abend des 14. Februar 2008 kehrt die Mutter nicht zurück. Die Familie macht sich Sorgen und will eine Vermisstenanzeige aufgeben. Doch der Versuch scheitert, weil alles darauf hindeutet, dass die Mutter die Familie aus freien Stücken verlassen hat. Die Zeit vergeht, und keiner hört etwas von der Vermissten. Kein Anruf, kein Brief, keine Karte zum Geburtstag.
Verbrechern auf der Spur RECHT UND KRIMINALITÄT Einsatz am Tatort, D 2020
BR Doku
Bayern erleben LAND UND LEUTE Die Bayerische Donau - Eine Winterreise, D 2019
Die bayerische Donau - eine Reise im Winter entlang der Donau: u.a. Wintercamper in den Donauauen, ein bayerisches Donau-Musical in Regensburg und das Donauschwimmen in Neuburg.
BR24 Rundschau NACHRICHTEN, D 2022
SWR Doku
Die Gesundmacher DOKUMENTATION Herz mit Verstand
Herz mit Verstand: Geht es um das Herz, dann wird es ernst, denn es drohen schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt, Koronare Herzkrankheit und Herzschwäche. Oft ohne ersichtlichen Grund sinkt die Leistungsfähigkeit bei manchen Menschen. Das Herz schafft es nicht mehr, bei Anstrengung den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen. Rund 1,8 Millionen Deutsche leiden unter einer Herzschwäche - der sogenannten Herzinsuffizienz. Dann steht die Suche nach der Ursache im Vordergrund. Häufig spielen dabei Bluthochdruck, Verengung der Herzkranzgefäße oder Herzrhythmusstörungen eine große Rolle. Vorhofflimmern gehört zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen in Deutschland. Mehr als eine Million Menschen sind hierzulande betroffen und in Behandlung. Die Gefahr: Durch das unkontrollierte Schlagen der Vorhöfe können sich Blutgerinnsel bilden, die mit dem Blutstrom im Gehirn landen und dort einen Schlaganfall verursachen. Ein Herzinfarkt droht, wenn sich Herzkranzgefäße durch Ablagerungen verengen. Rechtzeitig erkannt können Stents - also Gefäßstützen - die Verengungen offenhalten. Für das Kardiolog:innen-Team vom Cardioangiologischen Centrum Bethanien in Frankfurt handelt es sich dabei um Standardeingriffe. Diagnosen und Therapien der unterschiedlichen Herzerkrankungen sind für die Kardiolog:innen Alltag. Die Reportage blickt hinter die Kulissen des CCB in Frankfurt und schaut den Kardiolog:innen über die Schulter, wie sie Tag für Tag den Motor des Lebens wieder in Gang bringen und halten.
SWR Aktuell NACHRICHTEN
NDR Doku
Die Ernährungs-Docs MAGAZIN
Essen als Medizin: In der Fortsetzung dieses einzigartigen Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Silja Schäfer, Jörn Klasen und Matthias Riedl, alle erfahrene Mediziner*innen, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. In dieser neuen Folge "Die Ernährungs-Docs" kommt ein übergewichtiges Ehepaar an Bord der "Hausboot-Praxis". Simone und Sven sind beide 49 Jahre alt und können sich kaum erklären, warum sie immer dicker und immer kränker werden. Doch Adipositas ist bei den beiden Rostockern längst nicht das einzige Problem: Bluthochdruck, Fettleber, Herzrhythmusstörungen und Schlafapnoe sind nur einige der Leiden auf der langen Liste der Krankheiten. Internist Matthias Riedl zeigt sich besorgt und sieht das Problem in der frühkindlichen Ernährung: "Das, was Sie als Kleinkind gegessen haben, prägt sie für Ihr ganzes Leben." Doch es ist nie zu spät, etwas zu ändern, denn man kann sein Gehirn umprogrammieren. Und das am besten mit einer radikalen Ernährungsumstellung: statt massenhaft Fleisch, Wurst und Süßigkeiten kommen jetzt Gemüse und Reis auf den Teller. Das entlastet Herz und Kreislauf. Eine große Aufgabe für das Ehepaar: Wird es stark bleiben und durchhalten? Elke V. führt einen schier ausweglosen Kampf: Seit frühester Kindheit leidet sie an Schuppenflechte, also Psoriasis. Als Designerin für Brautmode ziehen ihre Hände automatisch die Blicke auf sich, immer wieder sehr unangenehm für die Hamburgerin. "Trotz starker Medikamente haben Sie eine systemische Entzündung, die in ihrem Körper tobt", attestiert Anne Fleck der 47-Jährigen. In Kombination mit ihrem Übergewicht ist die Schuppenflechte viel mehr als ein optisches Problem, denn sie kann überall im Körper Schaden anrichten. Die Ernährungsmedizinerin rät zu einer einschneidenden Maßnahme: Nachtfasten, um den Bauchumfang zu reduzieren. Das bedeutet, Elke V. soll für zwölf bis13 Stunden über Nacht nichts essen und sich den Rest des Tages antientzündlich ernähren: Nüsse, Saisonobst und viele Omega-3-Fette in Form von Ölen. Eine Herausforderung für die leidenschaftliche Esserin. Wird sie sie meistern können? Imke E. leidet an einer weithin unterschätzten Volkskrankheit: chronische Parodontitis. Das Zahnfleisch ist gerötet, blutet und bildet sich zurück. Die 52-Jährige aus dem niedersächsischen Dötlingen hat sogar schon Zähne verloren. Jörn Klasen will sie wachrütteln. "Der chronische Entzündungsprozess ist kein lokales Problem, er kann Zivilisationskrankheiten wie Alzheimer, Diabetes oder Krebs fördern", warnt er eindringlich. Der Ernährungs-Doc zieht den Zahnarzt Dr. Friedrich Mauss hinzu, er wird eine Parodontitis-Behandlung durchführen. Doch damit ist es nicht getan. Imke E. isst zu viel Schokolade und zu viel Fleisch. Zukünftig soll sie ihren Zuckerkonsum mit einer App kontrollieren und auf die sogenannte Okinawa-Ernährung setzen: viel Gemüse, Ballaststoffe, Fisch und Meeresfrüchte. Wird Imke E. die Vorschläge beherzigen und mit dem anderen Essen die Parodontitis in den Griff kriegen?
NDR Info INFOMAGAZIN
rbb Doku
Im Visier RECHT UND KRIMINALITÄT
Wahre Verbrechen Sie sind dem Tod auf der Spur. Rechtsmediziner können helfen, die genaue Todesursache zu klären. Die Fachärzte nehmen die Spuren ins Visier, die ein Täter an seinem Opfer und am Tatort hinterlässt. Im ersten Teil der zweiteiligen Doku in der Reihe "Im Visier" stellt Uwe Madel den Berliner Rechtsmediziner Dr. Sven Hartwig vom Institut für Rechtsmedizin der Charité vor.
rbb24 NACHRICHTEN
WELT Doku
Footprints: Autoterminal Bremerhaven DOKUMENTATION, D 2020
Wo die Weser in die deutsche Nordsee mündet, liegt einer der wichtigsten Umschlagplätze der weltweiten Autoindustrie. Das Autoterminal Bremerhaven ist ein Verladehafen mit einer Kapazität von 95.000 Stellplätzen. Hier landen nicht nur Autos aus Asien und Amerika. Von hier aus werden auch die Neuwagen der deutschen Autohersteller in die ganze Welt verschifft. In einem Jahr passieren rund 2,3 Millionen Fahrzeuge das Terminal. Die Dokumentation zeigt den Alltag in diesem Meer aus Autos.
Footprints: Marzahn - Die Platte lebt DOKUMENTATION, D 2020
NTV Doku
Lieferketten - Der globale Stresstest: Treibstoff DOKUMENTATION Fuel, GB 2021
Ohne eine stetige Versorgung mit Öl, Gas und Kohle steht die Welt still. Es ist das wichtigste Produkt in der Lieferkette und fast unsichtbar - doch alles hängt davon ab. Die Dokumentation enthüllt, wie 10% des weltweiten Öls durch eine enge Wasserstraße fließt, wieso politische Ereignisse den Mangel noch verstärken und dass China jedes Jahr mehr Kohle verbrennt als der Rest der Welt zusammen.
Brisante Spurensuche - Woher kam das Coronavirus wirklich? DOKUMENTATION, GB 2021
Sat1Gold Doku
Verscharrt & vergraben - Mord verjährt nicht RECHT UND KRIMINALITÄT Fund in der Klärgrube, USA 2018
Im August 1996 macht ein Mann einen grausamen Fund in seinem Garten - er stößt auf eine Klärgrube, in der sich menschliche Knochen befinden. Die Polizei sucht in dem Erdloch nach weiteren Beweisen, um das Opfer möglichst schnell zu identifizieren. Als eine Forensikerin schließlich die Überreste eines kleinen Hundes entdeckt, wird ein Tiermediziner in den Fall involviert, um diesen zu lösen.
Evil Twins - Killer-Zwillinge RECHT UND KRIMINALITÄT Betty und Peggy Woods, USA 2013
WELT Doku
Footprints: Marzahn - Die Platte lebt DOKUMENTATION, D 2020
Berlin-Marzahn-Hellersdorf: In der einst größten Plattenbausiedlung Europas herrscht Aufbruchstimmung. Ab Ende der 70er entstanden hier innerhalb von 15 Jahren im Rahmen eines gigantischen DDR-Staatsprogramms rund 100.000 Wohnungen in Modulbauweise. Heute wird hier wieder gebaut, denn dank vergleichsweise günstiger Mieten und vieler Grünflächen ist Marzahn für zahlreiche Menschen wieder attraktiv geworden. Auch Alteingesessene wie die Schneiderin Sabine Herrmann wollen nicht weg aus ihrem Kiez.
Footprints: Brandenburgs Tropical Islands DOKUMENTATION, D 2020
ZDFinfo Doku
Faszination Universum ASTRONOMIE Im Sog des Schwarzen Lochs, D 2020
Es ist groß, schwer und gefräßig - das gewaltigste Monster in unserem Universum. Doch niemand weiß, was in seinem Inneren passiert. Harald Lesch begibt sich in den Sog des Schwarzen Lochs. Das erste direkte Bild eines Schwarzen Lochs wurde 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt, eine Sensation. Schwarze Löcher bleiben trotzdem rätselhaft. Manche glauben, sie könnten der Ursprung unserer Existenz sein. Doch was geschieht, wenn uns eins zu nahe kommt? Gegen Ende des Ersten Weltkrieges hat Karl Schwarzschild einen ungeheuerlichen Gedanken. Etwas im Universum könnte so schwer sein, könnte eine solche Anziehungskraft ausüben, dass es alles in seiner Umgebung verschlingt. Sogar Licht entkäme dieser Kraft nicht mehr. Karl Schwarzschild war Astronom und Direktor des Astrophysikalischen Observatoriums in Potsdam - der Ort, an dem Harald Lesch die Sendereihe "Terra X - Faszination Universum" präsentiert. Inspiriert wurde Schwarzschild von Albert Einstein, dessen theoretische Erkenntnisse er weiterdachte. Seine Schlussfolgerungen, die den Weg zum Schwarzen Loch weisen, faszinieren noch Generationen nach ihm. Sowohl Forscher als auch Laien lassen sich von Schwarzen Löchern fesseln. Spielfilme und Romane spielen mit seiner unergründlichen Anziehungskraft, Sachbücher und Dokumentationen bauen auf den jeweiligen Wissensstand. Doch auch dann muss man irgendwann die Fantasie bemühen. Selbst Wissenschaftler gelangen an die Grenze der Erkenntnismöglichkeit. Das Schwarze Loch gibt keine Informationen preis. Das ist sein Wesen. Wenn selbst Licht nicht mehr entweichen kann, gibt es keine Chance, etwas aus dem Inneren zu erfahren. Aber selbst wenn man nicht weiß, was sich im Schwarzen Loch abspielt, kann man herausfinden, was mit den Dingen passiert, während sie in das Loch hineinfallen. Harald Lesch nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die Nähe eines Schwarzen Lochs - so nah, wie es Experten eben können. Die Wirkung von Schwarzen Löchern lässt sich beobachten und messen. So erfordert die Entdeckung des Unsichtbaren ungewöhnliche Detektivarbeit. Ein seltsames Bewegungsmuster mehrerer Sterne im Zentrum unserer Galaxie brachte Forscher in den 1990er-Jahren auf die Spur eines solchen Gravitationsmonsters. Die einzige Erklärung für die Beobachtung der Sternenbewegungen: Im Zentrum der Milchstraße muss sich ein gewaltiges - ein supermassives - Schwarzes Loch verbergen, das Sterne auf ihre Bahnen zwingt. Es ist für viele ein beunruhigender Gedanke, dass sich ein solches Monster im Herzen unserer Galaxie befindet. Noch überraschender ist die Entdeckung, dass sich im Zentrum jeder untersuchten Galaxie ein solches gefräßiges Gravitationsmonster befindet. Könnte es sein, dass erst ein Schwarzes Loch die Entstehung von Galaxien ermöglicht? Dann würden wir unsere eigene Existenz letztlich der Kraft eines Schwarzen Lochs verdanken. In "Terra X - Faszination Universum" spürt Harald Lesch diesen Fragen nach. Trotz aller Rätsel: Schon was man bisher über Schwarze Löcher weiß, sprengt alles, was wir uns überhaupt vorstellen können. Es ist eine Reise an den Rand der erkennbaren Wirklichkeit und darüber hinaus ins Fantastische.
Zwergplanet Pluto - Entdeckung einer fernen Welt ASTRONOMIE, GB 2020
PHOENIX Doku
Verbrechern auf der Spur RECHT UND KRIMINALITÄT Einsatz am Tatort, D 2020
Der Bereitschaftsdienst der Kriminalpolizei ist jederzeit abrufbereit, ob nachts oder am Wochenende. Die Polizeibeamten sind häufig die ersten Ermittler am Tatort. Sie sichern Spuren, befragen die Opfer. Mord, Körperverletzung, Brandstiftung, Einbruch - die Kriminalbeamten haben schon alles erlebt. Sie arbeiten im Schichtdienst. Zum Einsatz fahren immer Zweier-Teams - ein Kriminalbeamter und ein Kriminaltechniker, der die Spuren sichert.
unter den linden POLITIK Gesellschaftlicher Zusammenhalt - Erinnerungskultur gegen Extremismus und Spaltung
ORF III Doku
Ein Land, zwei Welten - Eine Reportage zwischen Intensivstation und Anti-Corona-Partei REPORTAGE
Die Corona-Pandemie hat Österreichs Gesellschaft gespalten. Während die einen gegen die vermeintliche "Impf-Diktatur" auf die Straße gehen, verzweifeln die Ärztinnen und Ärzte auf den heimischen Intensivstationen an der Überlastung mit den durchwegs ungeimpften Intensiv-Patienten. Viele Menschen werden mit Falschnachrichten über das Corona-Virus, die Impfung und die Situation auf den Intensivstationen verunsichert - auf Demonstrationen, in sozialen Medien und seit Kurzem in neu gegründeten Parteien. Am Schauplatz-Reporter Emanuel Liedl hat in seiner Reportage die zwei Welten der Corona-Pandemie in Österreich besucht. Jene in der größten Intensivstation des Landes, im Wiener AKH, wo Ärzte und Pflegepersonal seit eineinhalb Jahren um das Leben von Menschen kämpfen. Und jene Welt der Pandemie-Leugner, Impfskeptiker und Maßnahmen-Kritiker, die seit Beginn der Pandemie demonstrieren und jetzt sogar bei Wahlen erfolgreich sind.
Themenmontag: Der Talk TALKSHOW Gespaltene Gesellschaft - Wie finden wir in der Pandemie wieder zueinander?
3SAT Doku
Erlebnisreisen TOURISMUS Kanada British Columbia - Pioniergeist und Pulverschnee ZIB 2 NACHRICHTEN

Mo 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDF Doku
Die Wannseekonferenz - Die Dokumentation DOKUMENTATION, D 2022
Die Dokumentation von Jörg Müllner beleuchtet im Anschluss an den Fernsehfilm, wie es zum millionenfachen Morden kam und welche Rolle die Wannsee-Konferenz am 20. Januar 1942 dabei hatte. Es war die wohl mörderischste Konferenz in der Geschichte der Menschheit, das Thema: Planungen zur Ermordung von elf Millionen Juden in Europa. Die Teilnehmer waren keine Psychopathen, sondern gebildete Männer, aus SS, Polizei, Verwaltung und Ministerien. Das Sitzungsprotokoll ist von zentraler Bedeutung. Es zeigt, wie offen in der Teilnehmerrunde über den geplanten Mord an Millionen Juden in Europa gesprochen wurde. Die Einladung zur Besprechung am Wannsee kam von Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes im Berliner Prinz-Albrecht-Palais, der zentralen Verfolgungs- und Vernichtungsbehörde des NS-Regimes. Heydrich kam es bei der Konferenz am Wannsee darauf an, sich mit allen Teilnehmern über die technische Umsetzung des mörderischen Rassenwahns zu verständigen und dabei den Machtanspruch der SS zu demonstrieren. Der Massenmord an Millionen Menschen hatte indes längst begonnen: Der Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen im Herbst 1939 war begleitet von Exzessen an der polnischen Bevölkerung. Sie bildeten den Auftakt für die systematische Ermordung der Juden in Polen und der Sowjetunion ab 1941. Auch für die Juden im "Reich" verschärften sich die Lebensbedingungen. Diskriminierung, Entrechtung, Verfolgung gehörten seit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Januar 1933 zum leidvollen Alltag, auch für die 1921 geborene Berlinerin Margot Friedländer. In der Dokumentation schildert sie ihr Schicksal: 1938 versuchte Margot Friedländers Mutter, Papiere für eine Auswanderung zu bekommen, doch ohne Erfolg. Mitte September 1941 traf Hitler die Entscheidung, alle Juden aus Deutschland in Richtung Osten zu deportieren. Zwar hatte es zuvor bereits Transporte gegeben, doch stellte Hitlers Befehl eine weitere Eskalationsstufe im mörderischen Entscheidungsprozess dar. Über Deportation und Mord sprachen die 15 Männer in der Villa am Großen Wannsee am 20. Januar 1942 - in millionenfacher Dimension. Die Zielvorgabe: Elf Millionen Juden in Europa sollten vernichtet werden. Im von Deutschen besetzten Polen wurden von der SS Vernichtungslager errichtet; Belzec war das erste davon. Als sich am frühen Nachmittag des 20. Januar 1942 die Besprechung am Wannsee auflöste, zeigte sich Reinhard Heydrich zufrieden: Die Teilnehmer hatten seine "Führungsrolle" akzeptiert und ihm ihre Zusammenarbeit zugesichert. Für die 21-jährige Margot Friedländer, die unweit der Villa am Wannsee seit 1940 Zwangsarbeit leistete, begann ein neues, leidvolles Kapitel. 1943 versuchten sie und ihr jüngerer Bruder Ralph, zu fliehen. Als Ralph verhaftet wurde, stellte sich die Mutter freiwillig der Gestapo und wurde mit ihrem Sohn nach Auschwitz deportiert. Beide wurden dort ermordet. Margot tauchte unter, versteckte sich monatelang vor der Gestapo, bis sie 1944 festgenommen und ins Ghetto Theresienstadt gebracht wurde. Sie überlebte als einziges Familienmitglied den Holocaust. Für die Dokumentation ist Margot Friedländer in die Villa am Wannsee gekommen, wo vor 80 Jahren jene Konferenz stattfand, die auch für sie schicksalhaft wurde. Heute ist das Haus eine Gedenk- und Bildungsstätte. Dort wird an die beispiellose Sitzung am 20. Januar 1942 erinnert, bei der der Mord an elf Millionen Menschen besprochen wurde. In der Dokumentation kommen neben Margot Friedländer auch Historiker und Historikerinnen wie Barbara Schieb, Prof. Peter Klein (Touro College Berlin, Fakultät Holocaust Studies) und Prof. Götz Aly zu Wort, die den Rassenwahn in NS-Deutschland und den Holocaust untersucht und in zahlreichen Publikationen dargestellt und analysiert haben. Neben der Dokumentation ist in der ZDFmediathek von Donnerstag, 20. Januar 2022, 10.00 Uhr an, eine Vielzahl vertiefender Onlineangebote verfügbar: acht Beiträge, die einzelne Themen des Films erklären und einordnen, präsentiert von Mirko Drotschmann, der als "MrWissen2goGeschichte" bekannt ist. Für die YouTube-Kanäle "Terra X" sowie "MrWissen2goGeschichte" werden weitere Videos produziert, die sich mit der Wannsee-Konferenz beschäftigen. In Zusammenarbeit mit dem Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer Deutschlands e.V. wurde darüber hinaus ein umfangreiches Unterrichtsangebot entwickelt, das als Download kostenfrei über die ZDFmediathek abrufbar ist. Die Virtual-Reality-Anwendung "ZDF-Entdeckungstour-Wannseekonferenz" erlaubt einen virtuellen Besuch des historischen Schauplatzes und entsteht in Kooperation mit der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz.
heute journal NACHRICHTEN
NTV Doku
Brisante Spurensuche - Woher kam das Coronavirus wirklich? DOKUMENTATION, GB 2021
Der Corona-Ursprung ist nach wie vor ein Rätsel. Ist das Virus durch einen Laborunfall in Wuhan entstanden oder wurde es vom Tier übertragen? Wird die Herkunft verheimlicht? Fakt ist, dass in China Journalisten und Doktoren verhaftet wurden, weil sie der Wahrheit auf den Grund gehen wollten. Doch woher stammt Corona? In der Dokumentation begeben sich Wissenschaftler und Analysten auf Spurensuche und gehen vielen versteckten Hinweisen nach.
Telebörse WIRTSCHAFT UND KONSUM, D
BR Doku
Lebenslinien MENSCHEN Die unheilvolle Narbe, D 2016
Rita ist Zwilling. Doch ihre Zwillingsschwester stirbt bei medizinischen Experimenten durch die Nationalsozialisten. Rita überlebt schwer verletzt und wird ihrer Mutter zurückgegeben. Fortan sind Mutter und Tochter symbiotisch verbunden. Seite an Seite kämpfen sie für die Anerkennung der Sinti und Roma als Opfer des Nationalsozialismus und um Wiedergutmachung.
Morden im Norden KRIMISERIE Ein dunkles Geheimnis (Staffel: 4 Folge: 4), D 2016
NDR Doku
45 Min DOKUMENTATION Das Afghanistan-Desaster - Was denken unsere Soldaten?
Auch bei den Menschen im Norden kommen im Alltagsleben viele Fragen auf. Erfahrene Filmemacher begeben sich daher auf die Suche und finden Antworten, die in Form von informativen Kurzfilmen gezeigt werden.
Kulturjournal MAGAZIN
Sat1Gold Doku
Evil Twins - Killer-Zwillinge RECHT UND KRIMINALITÄT Betty und Peggy Woods, USA 2013
Die Zwillingsschwestern Betty und Peggy Woods wachsen in einer armen Familie im ländlichen Alabama auf. Aus Angst vor ihrem tyrannischen Vater, halten die beiden Mädchen stets zusammen, doch im Laufe ihres Lebens entwickeln sie sich in unterschiedliche Richtungen. Bis sie eines nachts ein grausamer Mord wieder vereint - aber wer steckt wirklich hinter der Tat?
Evil Twins - Killer-Zwillinge RECHT UND KRIMINALITÄT George und Stefan Spitzer, USA 2013
WELT Doku
Footprints: Brandenburgs Tropical Islands DOKUMENTATION, D 2020
360 Meter lang, 210 Meter breit, 107 Meter hoch: In diesem futuristischen Gebäude in Brandenburg könnte New Yorks Freiheitsstatue stehen und der Pariser Eiffelturm liegen. Doch unter dem Membrandach der größten freitragenden Halle der Welt, einst errichtet als Luftschiff-Garage, erstreckt sich ein künstliches Paradies. Sandstrände unter Palmen, Lagunen, Wasserfälle und ein Regenwald mit tropischen Pflanzen. Das Tropical Islands ist für eine Million Besucher im Jahr eine willkommene Urlaubsoase.
Footprints: Autoteststrecke Dudenhofen DOKUMENTATION, D 2020
RTL2 Doku
Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez REPORTAGE Die Neue in der Strip-Bar: Joyces großer Auftritt (Folge: 1), D 2021
Joyce fängt als Tänzerin in Susis Showbar an. Um sich hier gleich einen Namen zu machen, studiert sie einen neuen Tanz ein. Dabei will sie eine Domina verkörpern und bucht zur Vorbereitung eine Schulung bei einer Expertin.
Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken DOKU-SOAP Reisefieber (Folge: 48), D 2021
DMAX Doku
Tuning Trophy Germany DOKUMENTATION Episode 3 (Folge: 3), D 2021
Ein türkisblauer Opel GT erobert mit seinem Look die Herzen der Experten-Jury. Aber kann das Vehikel auch Bleifuß? Das wird sich sehr bald zeigen, denn Sidney Hoffmann, DTM-Fahrer Maximilian Götz und Robin Hornig von der Autobild lassen sich bei der "Tuning Trophy Germany" nicht von Äußerlichkeiten blenden. Die Kfz-Profis vergeben auch Punkte in den Kategorien Fahrspaß und Technik. Um das Finale zu erreichen, muss sich der Opel mit Flatnose in dieser Folge auf der Teststrecke und der Hebebühne gegen einem BMW E36 M3 und einen Audi 100 S4 behaupten.
DMAX News NACHRICHTEN DMAXNews 24.01.2022 (Folge: 16), D 2022
WDR Doku
Geschichten vom Tod DOKU-REIHE Auf Spurensuche mit Valentin (Folge: 3)
Bestatter und Tatortreiniger Valentin Schmersal wird täglich mit dem Tod konfrontiert. Die Zahl der möglichen Todesursachen ist dabei nahezu unendlich und stellt ihn vor immer neue Herausforderungen. In diesem Beruf weiß man nie, was als Nächstes passiert. Gemeinsam mit Valentin begeben wir uns auf Spurensuche und untersuchen ungewöhnliche und teilweise unglaubliche Todesfälle aus NRW. Wie konnte es dazu kommen und woran kann man erkennen, was schließlich zum Tod geführt hat? Aber wir wollen auch wissen, wie der Bestatter in solchen besonderen Fällen vorgeht. Dabei wird immer wieder deutlich, dass seine Tätigkeit häufig über die des Bestatters hinausgeht.
Der Tatortreiniger COMEDYSERIE Özgür (Staffel: 6 Folge: 2), D 2016
ZDFinfo Doku
Zwergplanet Pluto - Entdeckung einer fernen Welt ASTRONOMIE, GB 2020
Am Rand unseres Sonnensystems zieht Pluto seine Bahnen. Lange weiß man we-nig über den eisigen Zwergplaneten - bis man mithilfe der NASA-Sonde New Horizons 2015 Erstaunliches entdeckt. Ihre Bilder zeigen eine komplexe Welt mit Bergketten aus Wassereis und Ebenen aus gefrorenem Stickstoff. Viel spricht dafür, dass tief unter der eiskalten Oberfläche Plutos ein warmer Kern steckt. Verbergen sich dort unterirdische Ozeane? Gibt es dort Leben?
Überleben auf dem Mond DOKUMENTATION, D 2018
3SAT Doku
Liebe war es nie DOKUMENTARFILM, IL, A 2020
Der Dokumentarfilm handelt von der tragischen Liebesgeschichte zwischen der jungen Jüdin Helena Citron, Häftling in Auschwitz, und dem österreichischen SS-Offizier Franz Wunsch. Es war eine verbotene Beziehung, die das Leben beider täglich in Gefahr brachte. Rund 30 Jahre nachdem sich der Lebensweg der beiden am Tor in Auschwitz trennte, sehen sie sich im Wiener Gerichtssaal wieder - Helena als Zeugin, Franz als Angeklagter.
Marceline. Eine Frau. Ein Jahrhundert PORTRÄT, F, NL 2019
ORF2 Doku
Die Wannseekonferenz - Die Dokumentation DOKUMENTATION
20. Jänner 1942: Die Spitzen der Nazibehörden treffen unter Vorsitz von SS-Obergruppenführers Reinhard Heydrich in einer Villa am Berliner Wannsee zusammen, um über die effiziente Umsetzung der "Endlösung der Judenfrage" zu beraten. Das systematische Morden war da bereits im Gange. Einsatzgruppen hatten bis Jänner 1942 in Polen und in der Sowjetunion schon über 500.000 Juden erschossen. Nun aber setzte der NS-Staat alle Mittel ein, um den Völkermord europaweit zu koordinieren und systematisch durchzuführen. Neunzig Minuten später ist die Konferenz beendet und Adolf Eichmann lässt dreißig Abschriften des Protokolls anfertigen. Nach dem Ende des Dritten Reiches sind die Kopien verschwunden - bis auf eine, die Amerikaner 1947 im deutschen Außenministerium finden. Ausgehend von diesem historischen Dokument führt die Dokumentation durch dieses Protokoll des Grauens und seine entsetzlichen Auswirkungen für Millionen jüdischer Menschen. Zeitzeuginnen und internationale Historiker*innen analysieren die Geschehnisse und die Aufarbeitung des kaltblütig geplanten Völkermordes nach dem Krieg.
Jud Süß 2.0 - Von der NS-Filmpropaganda zum Online-Antisemitismus DOKUMENTATION, A, D 2021
WELT Doku
Footprints: Autoteststrecke Dudenhofen DOKUMENTATION, D 2020
Das 1966 errichtete Testcenter Dudenhofen ist ein 80 Kilometer langes Streckennetz, auf dem Testfahrer neue Technologien auf Herz und Nieren prüfen. Hier sind die Autos der Zukunft schon heute unterwegs. Das gesamte Gelände ist blicksicher, denn die Prototypen, die hier ihre ersten Runden drehen, sollen geheim bleiben. Die Dokumentation zeigt Testfahrer und Prüfingenieure bei ihrer Arbeit, in deren Mittelpunkt zurzeit automatisiertes Fahren und neue Antriebstechniken stehen.
Footprints: Kornkreise in Südafrika DOKUMENTATION, D 2020
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN