Doku heute abend

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ATV Doku
ATV Meine Wahl: Duell im Riesenrad GESELLSCHAFT UND POLITIK, A 2020
ATV bittet die sechs Spitzenkandidaten der Wiener Landtagswahl zum Duell ins Wiener Riesenrad. Eine Runde im Riesenrad haben die Politiker Zeit, um für ihre politischen Positionen zu kämpfen.
ATV Aktuell: Die Woche INFOMAGAZIN, A 2020
RTLCrime Doku
Ridley Scott´s Crimes of the Century DOKUMENTATION Waco - Massenselbstmord einer Sekte?, USA 2013
Berichten über illegalen Waffenbesitz zufolge wollten Beamte im Februar 1993 den Hauptsitz der Davidianer-Sekte unter David Koresh durchsuchen. Was folgte, war allerdings ein Schusswechsel, bei dem vier Beamte und fünf Davidianer starben. Danach verbarrikadierte Koresh sich und die anderen Sektenmitglieder 51 Tage lang. Als das Gebäude schließlich gestürmt wurde, starben 76 Davidianer, darunter auch David Koresh.
Born To Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Richard Ramirez, GB 2010
ZDFinfo Doku
Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen DOKUMENTATION Erde, D 2020
Seit der Sesshaftwerdung haben wir unseren Planeten so stark verändert, dass Wissenschaftler ein neues Erdzeitalter benennen wollen, das Anthropozän, das Zeitalter des Menschen. Landwirtschaft ist die Grundlage unserer Ernährung. In den letzten Jahrtausenden haben wir sie immer mehr optimiert, zulasten der Böden. Sie erodieren und laugen durch Intensivlandwirtschaft aus. Eine Herausforderung angesichts der wachsenden Weltbevölkerung. In der Jungsteinzeit begann der Mensch, sich die Erde untertan zu machen. Indem er sesshaft wurde, Ackerbau und Viehzucht betrieb, setzte er einen Prozess in Gang, der das Gesicht der Welt ein für alle Mal veränderte. 12 000 Jahre später erlauben uns Satellitenbilder einen buchstäblich globalen Blick auf die Folgen menschlichen Wirkens: Landwirtschaftliche Nutzflächen überziehen große Teile der Erdoberfläche mit geometrischen Mustern, Megastädte wuchern über schier endlose Flächen, Straßen winden sich selbst durch Hochgebirge und Wüsten. Die sogenannte "Technosphäre", die von Menschen hergestellten Dinge, wiegt mittlerweile mehr als die Gesamtheit aller Tiere und Pflanzen. Rund 50 Kilogramm Menschenwerk lasten statistisch gesehen auf jedem Quadratmeter des Planeten. Und die Weltbevölkerung wächst und wächst. Im Jahr 2050 werden etwa zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle zu ernähren, wird eine der großen Herausforderungen der Zukunft sein. Denn nur etwa ein Achtel der Erdoberfläche kann überhaupt landwirtschaftlich genutzt werden. Mit der systematischen Bearbeitung des Bodens geht in der Vergangenheit auch die Geburt der ersten großen Hochkulturen, wie etwa Ägypten, einher. Landwirtschaft wird zum Motor der Staatenbildung, und damit nimmt der Prozess der Weltveränderung durch den Menschen langsam Fahrt auf. Ein weiterer großer Meilenstein auf dem Weg zum Zeitalter des Anthropozäns ist das Römische Reich. Seine Ingenieure durchziehen die Welt mit einem Straßennetz von über 200 000 Kilometern Gesamtlänge und beschleunigen so die Umgestaltung der Welt und die Ausbeutung ihrer Ressourcen. Aber auch auf der anderen Seite der Erde, in China, machen sich Menschen schon vor Jahrtausenden daran, die Welt für ihre Zwecke umzugestalten, durch die Anlage von Abertausenden Reisterrassen. Auch an entlegenen Orten zeigt sich, dass die von Menschen verursachten Umweltveränderungen keineswegs auf die Moderne beschränkt sind. Schon die Wikinger, die im 9. Jahrhundert Island besiedelten, trieben Raubbau an den Wäldern, nicht anders als die Bewohner Zentraleuropas. Im späten Mittelalter gab es auf dem Gebiet Deutschlands weniger Waldgebiete als heute - mit den bekannten negativen Folgen: Die ungeschützten Flächen erodierten zusehends durch Wind und Regen. Der nächste große Beschleunigungsfaktor auf dem Weg zum Anthropozän wird die Entdeckung Amerikas und die Ausbeutung seiner Ressourcen durch Europäer. Den Indios war es gelungen, aus einem Wildgras die Maispflanzen zu züchten, wie wir sie bis heute anbauen. Mit einer jährlichen Ernte von mehr als einer Milliarde Tonnen prägt Mais heutzutage ganze Landschaften. Vor allem in den USA trat eine Form des industrialisierten Anbaus den Siegeszug an, der die Landwirtschaft radikal revolutionierte: auf riesigen Flächen, mit schweren Maschinen, künstlicher Bewässerung und einem gezielten Einsatz von Chemie. Durch dieses "Precision Farming" werden mittlerweile Erträge erzielt, die noch vor 100 Jahren unvorstellbar waren. Einen Baustein dazu lieferte der deutsche Chemiker Fritz Haber, der vor dem Ersten Weltkrieg ein Verfahren entwickelte, aus Luftstickstoff Ammoniak herzustellen, die chemische Basis für Kunstdünger. Das Haber-Bosch-Verfahren ist bis heute eine Schlüsseltechnologie, ohne die die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung kaum möglich wäre. Eine weniger offensichtliche, aber nicht weniger folgenschwere Auswirkung des Anthropozäns ist die durch Menschen verursachte Migration von Pflanzen. Durch die Erfindung kleiner mobiler Treibhäuser durch den Engländer Nathaniel Ward im frühen 19. Jahrhundert, wurde es möglich, Setzlinge per Schiff über die Ozeane zu verfrachten. So gelangten nicht nur Teepflanzen nach Indien und Gummibäume nach Asien, sondern auch eine ungezählte Schar blinder Passagiere auf den Schiffen, Mikroben, Parasiten, Insekten und andere Tiere, die viele Ökosysteme auf der Welt radikal veränderten. Die Folgen unserer Eingriffe in die Natur sind vielfach spürbar. Wegen fehlender Bienen müssen Obstfelder in China bereits künstlich bestäubt werden, und in Deutschland sind während der vergangenen Jahrzehnte 70 Prozent der Insekten ver
Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen DOKUMENTATION Luft, D 2020
PHOENIX Doku
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Der Oman, GB 2015
Temperaturen von bis zu 50 Grad und Sand, soweit das Auge reicht: Das Klima im Wüstenstaat zwingt Tiere und Pflanzen, wahre Überlebenskünstler zu sein. Auf verschiedene Art trotzen sie der Wüste Nahrung und Wasser ab. Flughühner transportieren in ihren Brustfedern Wasser zu ihren Jungen. Sie haben noch weitere Tricks, um ihr Überleben zu sichern: Klippschliefer können stundenlang direkt in die Sonne schauen - ihnen entgeht kein Feind am Himmel. Die Wüstenrennmäuse verstecken sich in ihren weiten Gangsystemen vor Feinden und der Hitze.
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Rund ums Kaspische Meer, GB 2015
WELT Doku
Traumzüge: Rovos Railway TECHNIK, CDN 2019
Er gehört zu den luxuriöseste?n Z?ügen der Welt ?und führt die Reisenden zurück in die goldenen Zeiten des Schienenverkehrs. Der "Pride of Africa" rollt in der Süd-Nord-Tour durch das atemberaubende Südafrika. Wilde Tiere und spektakuläre Natur begleiten die Passagiere. Ein Abenteuer von Küste zu Küste am Indischen Ozean: Das ist das Streckennetz der Rovos Railway. Die Etappen der Reise sind vielfältig geprägt - ob durch ein Naturreservat, die Wüste oder das Land der tausend Hügel.
Superschiffe - Norwegian Breakaway: Bau eines Kreuzfahrt-Giganten DOKUMENTATION, CDN 2013
NTV Doku
Auto-Biografie - Der Ferrari Dino VERKEHR The Dirty Dino, GB 2018
Los Angeles, 1978: Zwei Kinder machen beim Spielen einen überraschenden Fund. Sie stoßen auf etwas großes Metallisches, das sich als Ferrari Dino von 1974 entpuppt. Die Polizei untersucht das Auto, findet jedoch nichts Verdächtiges. Es heißt, das Auto sei gestohlen und vergraben worden, doch von wem und warum? 1986 untersuchen Reporter den Fall erneut, doch der Wagen ist verschwunden. Danach wird er 35 Jahren lang nicht gesehen - bis jetzt.
Nachrichten NACHRICHTEN
RTLS Doku
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Brittany Norwood, USA 2012
Brittany Norwood ist eine ehrgeizige junge Frau, sie wollte Fitnesstrainerin werden. Doch ein grausames Verbrechen an ihrem Arbeitsplatz ändert alles. Am 12. März 2011 wird die Leiche der 30-jährigen Jayna Murray in dem Yoga-Laden in Bethesda gefunden. Es wurde über 300 Mal auf sie eingestochen. Und auch Brittany wird gefesselt und verletzt auf dem Boden der Toilette aufgefunden. Doch was steckt hinter dieser schrecklichen Tat?
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Kara Lounsbury, USA 2012
BR Doku
Mit Blasmusik durch Bayern DOKUMENTATION Musikgeschichten vom Münchner Oktoberfest, D 2020
BR-Blasmusikexperte Georg "Schorsch" Ried erzählt in dieser Folge seiner Sendereihe "Mit Blasmusik durch Bayern" Musikgeschichten über das größte Volksfest der Welt, das Münchner Oktoberfest.
Blickpunkt Sport MAGAZIN, D 2020
SWR Doku
Das Tessin - Zwischen Lago Maggiore und Gotthard LAND UND LEUTE
Im Tessin, dem südlichsten Kanton der Schweiz, trifft alpine Bodenständigkeit auf italienische Lebensart. Insbesondere der Lago Maggiore und der Luganer See sind von mediterranem Klima geprägt und beliebte Urlaubsziele. In den tief eingeschnittenen Seitentälern hat die Bergregion, die einst als Armenhaus der Schweiz galt, ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Die SWR Dokumentation begleitet Menschen, die sich stark machen für ihre Traditionen und den Erhalt der Natur. Beeindruckende Luftaufnahmen zeigen die Vielfalt der Landschaft. Anhand von Archivbildern taucht der Film in die Geschichte der Region ein.
Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag FUßBALL
NDR Doku
Nordseeinseln mit Judith Rakers LAND UND LEUTE
Unberührte Natur, kilometerlange Strände und die endlosen Weiten des Meeres. Oder doch lieber Jetset und Partytrubel? Von Sylt über Helgoland bis Norderney: Die Nordseeinseln haben viel zu bieten und sind doch so verschieden, genau wie die Menschen, die hier leben. Judith Rakers präsentiert die Höhepunkte ihrer Inselbesuche und erinnert sich an unterhaltsame wie unvergessliche Momente bei den Dreharbeiten. Zum Beispiel an den Fallschirmsprung aus 4.000 Metern Höhe, mit dem die sie trotz Höhenangst auf Sylt gelandet ist! Die "Côte d'Azur Deutschlands", wie die Insel zuweilen genannt wird, steht für Luxus, dabei hatte sie einst den Ruf als "Armenhaus Europas". Sylt-Expertin Silke von Bremen zeigt der Moderatorin die fast vergessenen Seiten der Insel. Mit Uwe Behrens, dem Urvater des Wellenreitens, stürzt sich die "tagesschau"-Sprecherin in die Nordsee. Und Uwes Brüder erklären ihr bei einem Krabbensüppchen an der Buhne 16, warum echte Friesen ihre Insel nie verlassen können. Was ist eigentlich so schön am Nacktsein? Judith Rakers geht der Frage auf dem Amrumer FKK-Zeltplatz nach, fast textilfrei, versteht sich. Zurück zur Natur findet Judith Rakers auch mit Jürgen Feder. Der Extrembotaniker nimmt sie mit auf eine Pflanzenexkursion der äußerst ungewöhnlichen Art. Inselkoch Wellem Peters verrät ihr, wo man den besten Amrumer Queller ernten kann. Der landet dann in einem Salat, garniert mit frischen Nordseekrabben und echten Amrumer Pellkartoffeln. Lecker! Wie die meisten Touristen kommt Judith Rakers auf Helgoland traditionell mit dem Börteboot an. Ein Ausflug zum berühmten Lummenfelsen mit den großen Vogelkolonien ist ein Muss! Mit "NDR Talk Show"-Gastgeber und Helgoland-Fan Hubertus MeyerBurckhardt spürt sie Inselgeschichte ganz nah, denn sie besuchen gemeinsam den Bunker, in dem die Helgoländer im Zweiten Weltkrieg nächtelang Schutz vor Dauerbombardierungen fanden. Spiekeroog ist wegen seiner Naturbelassenheit auch bekannt als das "grüne Herz der Nordsee". Die Ostfriesische Insel im niedersächsischen Wattenmeer ist zwar nur 18 Quadratkilometer groß, bietet aber alles, was man für den Familienurlaub braucht: unberührte Natur, kilometerlange Strände und die endlosen Weiten des Meeres. Hier trifft Judith Rakers "Revolverheld"-Frontmann Johannes Strate, der seit seiner Kindheit auf der Insel die Ferien verbringt. Am Strand von Norderney bekommt die Moderatorin eine exklusive Privatstunde im Kitesurfen, blaue Flecken und literweises Schlucken von Salzwasser inklusive. Dem eingeschworenen Männerchor der Döntjes-Singers darf sie erst dann beim Proben zuhören, als sie beim Bierzapfen überzeugt. Die romantische Kulisse am Strand von Norderney ist ein beliebter Ort, um sich das Jawort zu geben. Im kleinsten Standesamt Deutschlands ist Judith Rakers bei der Hochzeit von zwei Frauen dabei, die sich im berühmten historischen Badekarren trauen, sich trauen zu lassen. Und wie alle begeisterten ReitsportlerInnen findet Judith Rakers das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde: bei einem Ausritt durch die Norderneyer Dünen in den Sonnenuntergang.
Sportschau FUßBALL Bundesliga am Sonntag
WDR Doku
Wahl 2020 - Entscheidung in NRW POLITIK Wunderschön! TOURISMUS
HR Doku
Amerikas Flüsse LANDSCHAFTSBILD Der Chicago River - Ein Fluss im Rückwärtsgang (Folge: 5)
Chicagos Aufstieg zur drittgrößten Stadt der USA verdankt es seinem Fluss - und einem Ingenieurs-Coup. Der Chicago River versorgte die Menschen der nordamerikanischen Metropole mit Trinkwasser, transportierte aber auch die Abwässer der Stadt in den Michigansee - Teil des größten Süßwasserreservoirs der Welt, der fünf Großen Seen im Norden der USA. Ein 1900 gebauter Kanal - gefeiert als Jahrhundertbauwerk - sorgte dafür, dass der Fluss seine Strömungsrichtung änderte und seitdem rückwärts fließt. Die unliebsamen Abwässer der Metropole werden so nicht mehr in den See, sondern gen Süden in den Mississippi geleitet.
Wildes Tokio TIERE
SKYbl Doku
Stars der Bundesliga DOKUMENTATION Alphonso Davies
Sie sind die Aushängeschilder der Bundesliga: Spieler, die den Unterschied in ihren Teams ausmachen. Sky porträtiert die Stars der Bundesliga. Diesmal Alphonso Davies.
Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore FUßBALL Die Interwetten Highlight-Show, 2. Spieltag komplett

So 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
RTLCrime Doku
Born To Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Richard Ramirez, GB 2010
Um den Übergriffen des Vaters zu entgehen, verbrachte der 1960 geborene Richard Ramirez schon im Alter von zehn Jahren die Nächte lieber auf Friedhöfen als im eigenen Bett. Mitte der 1980er Jahre verbreitete er als "Night Stalker" Angst und Schrecken in Los Angeles, indem er schlafende Bürger in ihren Häusern heimsuchte. Der bekennende Satanist raubte, vergewaltigte, verstümmelte und mordete Personen beiderlei Geschlechts und jeden Alters.
Born To Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Edmund Kemper, GB 2010
ZDFinfo Doku
Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen DOKUMENTATION Luft, D 2020
Seit der Sesshaftwerdung haben wir unseren Planeten so stark verändert, dass Wissenschaftler ein neues Erdzeitalter benennen wollen, das Anthropozän, das Zeitalter des Menschen. Ohne die Erdatmosphäre wäre das Leben auf der Erde nicht möglich. Doch wir Menschen greifen selbst in die Kreisläufe der Luft ein und beschleunigen durch den Ausstoß diverser Gase den Klimawandel. Nie zuvor hatte eine Spezies so viel Einfluss auf dem Planeten. Nichts hatte für unseren Planeten größere Folgen als die Nutzung des Feuers durch den Menschen. Es wird zum Motor der Zivilisation und zu einem der wichtigsten Merkmale des Anthropozäns. Denn bei jeder Verbrennung von Holz, Kohle, Öl oder Erdgas entsteht Kohlendioxid. Es ist ein natürlicher Bestandteil des Kohlenstoffkreislaufes unserer Erde, aber das Gas besitzt eine Eigenschaft, die mehr und mehr zur Bedrohung wird. Weil es die von der Erde abgestrahlte Wärme reflektiert, erzeugt es den sogenannten Treibhauseffekt. Der Anteil von Kohlendioxid in der Atmosphäre ist heute höher als während der vergangenen drei Millionen Jahre. Das Ergebnis einer jahrhundertelangen Nutzung fossiler Brennstoffe durch die Menschen. Als wir das Feuer entdeckten, ahnten wir nicht, welche Entwicklung wir damit anstoßen würden. Es ermöglichte uns, Nahrung zu kochen, Erze zu schmelzen, Maschinen zu bauen und letztendlich auch Menschen auf den Mond zu schicken. Rauchende Schlote wurden zum Sinnbild des Industriezeitalters, das Teilen der Welt enormen Wohlstand brachte und das Leben komfortabler machte. Allerdings zu einem hohen Preis, wie die zunehmende Erderwärmung zeigt. Auf Island wurde vor Kurzem ein Gletscher offiziell für tot erklärt. Er ist dem Klimawandel zum Opfer gefallen. Schlechte Luft gibt es nicht erst, seit Fabrikschornsteine in den Himmel ragen. Bereits in der Antike führte die Verhüttung von Erzen zu lokalen Problemen und Klagen, wie aus vielen Texten überliefert ist. "Gravoris Caeli", ein schwerer Himmel, hängt ständig über dem kaiserzeitlichen Rom, verursacht durch die Werkstätten der Glasbläser. Doch das war nur ein schwacher Vorgeschmack auf das, was ab dem Mittelalter und dann vor allem im 19. Jahrhundert kommen sollte: die Verwendung von Kohle. Das schwarze Gold machte das Industriezeitalter überhaupt erst möglich und wurde schon früh zum Problem: Der hauptsächlich im Winter auftretende Smog, ein Kunstwort aus "smoke" und "fog" für Rauch und Nebel, entwickelte sich vielerorts zur Dauerplage für die städtische Bevölkerung. Im Dezember 1952 verdichteten sich die Abgase aus Kohleheizungen und Autos in London zu einer tödlichen Wolke. Bilanz der Katastrophe: mindestens 4000 Tote. Aber noch heute werden rund 40 Prozent des elektrischen Stroms, den die Weltbevölkerung verbraucht, aus Kohle gewonnen. Ein anderer Klimakiller ist die Massentierhaltung. Mehr als 15 Prozent der von Menschen verursachten Treibhausgase stammen heute hauptsächlich aus gigantischen Rinderfarmen. Bei der Verdauung produzieren die Tiere Methan, dessen klimaschädliche Wirkung um ein Vielfaches höher ist als die von Kohlendioxid. In den USA und Europa arbeiten deshalb Unternehmen inzwischen an schmackhaftem Fleischersatz aus pflanzlichen Produkten. Denn die einzige Möglichkeit, die Massentierhaltung zu reduzieren, ist ein verändertes Konsumverhalten. Zurzeit werden weltweit rund eine Milliarde Rinder gehalten. Das entspricht in etwa auch der Anzahl der Autos, die sich über die Straßen wälzen. Rund 18 Prozent der globalen Emissionen von Kohlenstoffdioxid gehen heutzutage auf das Konto des Straßenverkehrs. Der Siegeszug des Autos verlief parallel zur Erschließung einer neuen Energiequelle: Erdöl. Seit der Amerikaner Edwin Drake 1859 in Titusville, Pennsylvania, die erste ergiebige Ölquelle erschloss, wurde der Treibstoff zum Lebenselixier der Moderne. Der weltweite Verbrauch liegt gegenwärtig bei 15 Milliarden Litern - pro Tag. Ihre Verbrennungsprodukte gelangen in die Luft und tragen nicht nur zur Erderwärmung bei. Forscher führen weltweit rund acht Millionen Todesfälle pro Jahr direkt auf die Luftverschmutzung vor allem durch fossile Brennstoffe zurück. Saubere und billige Energie - ein Menschheitstraum. Mitte des vergangenen Jahrhunderts schien er in Erfüllung zu gehen - durch Atomenergie. Seit 1954 wird die Kernspaltung zur Herstellung von Strom eingesetzt. Im Januar 2019 waren in 31 Ländern 453 Reaktorblöcke in Betrieb. Doch seit den Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima ist die Euphorie verflogen. Auch die enormen Kosten für die Lagerung der nuklearen Abfälle macht die Nutzung der Kernenergie zunehmend fragwürdig. Weltweit wird deshalb an Alternativen gearbeitet.
Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen DOKUMENTATION Wasser, D 2020
PHOENIX Doku
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Rund ums Kaspische Meer, GB 2015
Das Kaspische Meer ist das größte Binnengewässer der Erde. Majestätische Berge, endlose Steppen, heiße Sandwüsten und üppige Sumpflandschaften umgeben das Wasser. An den waldreichen Berghängen des Kaukasus haben Luchse und Wölfe ihre Heimat, das weitverzweigte Mündungsdelta der Wolga bietet Wasservögeln, Amphibien und der Rohrkatze ideale Lebensbedingungen. Auf den Sandbänken vor der iranischen Küste tummeln sich Kaspische Robben, und in der Steppe leben die urtümlich aussehenden Saigas. Die kleinen Huftiere mit ihren rüsselartigen Nasen sind vom Aussterben bedroht, da die Hörner der Böcke in der traditionellen chinesischen Medizin begehrt sind.
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Ägypten, GB 2015
WDR Doku
Wunderschön! TOURISMUS
Ein Rinnsal im Hochsauerland markiert den Start. Hier, auf 674 Metern Höhe, liegt die Quelle der Ruhr - und hier beginnt auch der Ruhrtalradweg. Stefan Pinnow und Anne Willmes radeln rund 140 Kilometer von Winterberg bis nach Hagen am Rande des Ruhrgebiets. Sie sind nicht nur Moderationskollegen bei "Wunderschön", sondern auch beim WDR-Magazin "Hier und Heute". Anne Willmes, gebürtige Sauerländerin, hat die Tour bei der Eröffnung des Radwegs vor zehn Jahren schon einmal gemacht. Für Stefan Pinnow ist vieles neu. Sie folgen dem Verlauf der Ruhr und machen Ausflüge in die Umgebung: Steil bergab geht es mit Mountainbikes im Bike-Park bei Winterberg und steil bergauf zu Fuß auf die Bruchhauser Steine. Durchatmen können die Radler im Rosendorf Assinghausen und auf dem Poesiepfad im Mühlental bei Arnsberg. Anne Willmes möchte sich ansehen, wie sich das Rittergut Wildshausen verändert hat; Stefan Pinnow schlägt eine Kajakfahrt auf der Ruhr bei Schwerte vor; und Tourismus-Expertin Sandra Wolfson, die sie unterwegs treffen, schickt sie auf den Kneipp-Pfad in Olsdorf.
Sportschau Bundesliga am Sonntag FUßBALL 2. Spieltag: 1899 Hoffenheim - Bayern München, SC Freiburg - VfL Wolfsburg
HR Doku
Wildes Tokio TIERE
38 Millionen Menschen, keine Stadt der Welt hat mehr Einwohner*innen als der Großraum Tokio. Millionen Lichter verwandeln die japanische Hauptstadt nachts in ein gigantisches Geflecht aus Goldfäden, doch tagsüber dominieren Glas und Beton. Kaum zu glauben, dass in diesem Moloch Tiere eine Zuflucht finden. Und doch wurden die Filmemacher fündig und von der Artenvielfalt in der Metropole überrascht. Als Comicfiguren sind Tanukis, wie Marderhunde in Japan genannt werden, omnipräsent, aber in freier Wildbahn bzw. auf offener Straße haben nur wenige Menschen in Tokio diese pelzigen Nachbarn gesehen. Das liegt vor allem daran, dass sie meist nachtaktiv sind. Dann statten sie gern Tempeln einen Besuch ab, da die Opfergaben der Gläubigen immer eine gute Mahlzeit garantieren. Der größte Tempel ist der Meiji-Schrein. Bei seiner Eröffnung 1920 wurden über 100.000 Bäume gepflanzt. 100 Jahre später ist auf dem 70 Hektar großen Areal ein richtiger Wald entstanden, der über 230 verschiedene Baumarten beherbergt und Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, Schildkröten, Schlangen und Insekten bietet. So viel Platz inmitten von Tokio zu haben, ist eher die Ausnahme als die Regel. Gerade entlang der Küste gibt es kaum noch natürliche Strände. So wundert es nicht, dass dank der Hilfe einiger Wissenschaftler eine Seeschwalbenkolonie auf dem Dach einer Kläranlage eine neue Heimat gefunden hat. Mittlerweile brüten jedes Jahr mehr als 500 Paare dort. Aber nicht nur Vögel finden auf dem Dach Platz. Sogar Reisfelder sind inzwischen in luftiger Höhe angelegt worden. Sie produzieren nicht nur Sauerstoff, sondern dienen auch als natürliche Klimaanlage. Auch die Bucht von Tokio bietet einige Überraschungen: Es gibt einen Unterwassertempel, Haiversammlungen und auch der Walhai, die größte Fischart der Erde, lässt sich hin und wieder hier blicken. Die japanische Hauptstadt gilt als extrem sicher, aber in den Vorstädten treiben Diebesbanden mit strubbeligem Fell ihr Unwesen. Japanmakaken warten nur darauf, umliegende Gärten und Gemüsestände zu plündern. Die Affen sind dabei gleichermaßen geschickt und dreist. Dies sind nur einige Beispiele der Tierwelt der Metropole. Dank der erstaunlichen Vielfalt und der engen Beziehung der Japaner zur Natur ist Tokio wilder, als man es auf den ersten Blick für möglich halten würde.
Sportschau MAGAZIN
WELT Doku
Superschiffe - Norwegian Breakaway: Bau eines Kreuzfahrt-Giganten DOKUMENTATION, CDN 2013
Es ist eines der größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe: die "Norwegian Breakaway". Mit einer Länge von 324 Metern und und einem Volumen von 146.600 Bruttoregistertonnen zählt der Luxusliner zu den zehn größten Kreuzfahrtschiffen weltweit und bietet in seinen über 2.000 Kabinen Platz für bis zu 4.000 Passagiere. Die Dokumentation begleitet den Bau des Meeresgiganten in einer Werft in Papenburg bis hin zur Jungfernfahrt in den Heimathafen von New York.
Superschiffe - Norwegian Breakaway: Jungfernfahrt eines Kreuzfahrt-Giganten TECHNIK, CDN 2013
NTV Doku
Auto-Biografie - Der Ferrari-Unfall VERKEHR The Split Enzo, GB 2018
Der bekannteste Ferrari-Unfall aller Zeiten ereignet sich direkt nach Mitternacht auf einem Highway, als ein roter Ferrari Enzo mit einem Leitungsmast kollidiert. Der Aufprall ist so stark, dass das Auto mittig gespalten wird. Die Ermittlungen beginnen als Routinearbeit, aber dann decken die Polizisten eine unglaubliche Geschichte auf.
Nachrichten NACHRICHTEN
RTLS Doku
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Kara Lounsbury, USA 2012
Kara Lounsbury und ihr Bruder hatten ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater Harold "Hap" Enander. Doch es ab einen guten Grund, die Beziehung aufrecht zu halten: Er besaß über zehn Millionen Dollar. Als Hap und seine Frau Velva Sue Enander am 14. Januar 2009 ermodert werden, beschuldigen sich die beiden Geschwister gegenseitig, die Tat begangen zu haben.
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Michelle Paet, USA 2017
ZDFinfo Doku
Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen DOKUMENTATION Wasser, D 2020
Seit der Sesshaftwerdung haben wir unseren Planeten so stark verändert, dass Wissenschaftler ein neues Erdzeitalter benennen wollen, das Anthropozän, das Zeitalter des Menschen. Wasser macht unseren Planeten einzigartig. Alles Leben hängt von ihm ab, wir nutzen es auf vielerlei Art. Doch wir gehen nicht immer sorgsam damit um. Wir verschmutzen es nicht nur, sondern bauen auch ganze Landschaften um und greifen damit in wichtige Kreisläufe ein. Wasser ist eines der wandlungsfähigsten Elemente auf der Erde. Seine Fähigkeit, gleich drei Aggregatzustände anzunehmen, garantiert den Wasserkreislauf, der das Leben, wie es auf unserem Planeten vorkommt, erst möglich macht. Der ständige Kreislauf von Verdunstung und Regen sorgt dafür, dass theoretisch immer frisches Wasser zur Verfügung steht. Praktisch fällt aber immer mehr "saures" Wasser auf unsere Erde, weil es sich in der Luft mit Kohlendioxyd (CO2) anreichert, das vor allem bei der Verbrennung fossiler Energien entsteht. Durch unseren hohen Verbrauch an Kohle und Öl wird der Regen zum "sauren Regen", der nicht nur unseren Wäldern zu schaffen macht, sondern auch dem Meer. Besonders Korallen leiden unter dem steigenden Säuregehalt des Meerwassers. Als wir Menschen sesshaft wurden, siedelten wir meist in der Nähe von Flüssen. Diese spielten zwar auch als Trinkwasserlieferant eine Rolle, wurden aber vor allem für die Bewässerung der Felder genutzt. Das Trinkwasser holten wir uns von frühester Zeit an aus Quellen und Brunnen. Wie sehr die Römer frisches Quellwasser schätzten, zeigen die viele Hundert Kilometer langen Aquädukte, über die sie es in ihre Städte transportierten. Sie etablierten ein völlig neues Verständnis von Wasserkultur. Heute nehmen wir die Wasserversorgung als selbstverständlich hin. Doch vielerorts wird das Trinkwasser knapp. Zwar ändert sich die Menge des auf der Erde vorhandenen Wassers nicht, aber seine Verteilung kann stark variieren. So erleben wir zurzeit, dass trockene Gegenden immer trockener werden, während andernorts Niederschlagsmenge und Grundwasserspiegel steigen. Vielerorts, wie etwa in Spanien oder Kalifornien, wird das Wasser, das zur Bewässerung von Farmen und Feldern benötigt wird, über Hunderte Kilometer lange Kanäle aus weit entfernten Gebieten herangeschafft, die dadurch selbst zum Wassernotstandsgebiet werden. Längst wird daran geforscht, Nutzwasser in Trinkwasser aufzubereiten, eine Technologie, die in trocknen Regionen das Überleben sichern könnte. Neben der Nutzung als Trinkwasser bedienen wir uns des Wassers aber auch noch in anderer Hinsicht, etwa als einfachen Transportweg oder "kostenlosen" Energiespender. Schon im ersten Jahrtausend vor Christus begannen die Chinesen, ihr wachsendes Imperium über den Kaiserkanal zu verbinden, neben der Chinesischen Mauer einer der größten menschengemachten Bauten. Die Römer hingegen nutzten die Wasserkraft, um ganze Berge zu sprengen. Heute werden weltweit 850 000 Staudämme zur Stromerzeugung genutzt. Doch die scheinbar mühelose Stromgewinnung hat einen hohen Preis. Denn Wasser erfüllt in der Natur viele wichtige Funktionen. So transportieren Bäche und Flüsse fortwährend Sand ins Meer und sorgen so für einen natürlichen Schutz der Küsten und Strände. Durch die Staudämme verbauen wir dem Sand aber immer öfter den Weg, während wir ihn für unsere eigenen Bauten großräumig abbauen. Die Folge: Der Sand wird knapp. In Bezug auf die Benennung des neuen Erdzeitalters als Anthropozän ist das Wasser aber noch aus einem ganz anderen Grund in den Fokus gerückt, denn unsere Flüsse und Meere sind voll von einem Stoff, der als Leitmaterial des neuen Erdzeitalters gilt: Plastik. Das fast unzerstörbare Material ist mittlerweile schon überall auf unserem Planeten zu finden, selbst in der Tiefsee. Wissenschaftler weltweit suchen nach innovativen Technologien, um das Plastik-Problem zu lösen. Sie reichen von scheinbar einfachen Methoden, wie einer besseren Mülltrennung, bis hin zu Bakterien, die darauf programmiert werden, Plastik zu "fressen". Die Episode "Wasser" erzählt in vielen Geschichten davon, wie wir Menschen Wasser genutzt und seine Wege verändert haben, um Reiche zu verbinden, aber auch, wie der Mangel an Wasser Großreiche stürzte. Dabei mündet alles in die relevanten Fragen und Antworten darauf, wie wir das Wasser schützen und weltweit zum Nutzen aller verteilen können.
Zeitreise GESCHICHTE Die Welt im Jahr 1000 v.Chr., D 2017
ServusTV Doku
Der Wegscheider ZEITGESCHEHEN, A 2020
"Der Wegscheider" ist ein wöchentlicher Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen, insbesondere zu Ereignissen, Entwicklungen und Trends aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Die Sendung wird jeden Samstag um 19.26 Uhr ausgestrahlt. Wiederholung ist Sonntag, 12.30 Uhr.
Corona-Quartett ZEITGESCHEHEN Corona-Quartett -, A 2020
RTLCrime Doku
Born To Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Edmund Kemper, GB 2010
Als zu Beginn der 1970er Jahre Leichenteile an die Strände einer kalifornischen Küstenstadt gespült wurden, realisierte die Polizei bald, dass ein unbekannter Täter Studentinnen verschleppte, missbrauchte, ermordete und zerstückelte. Was die Gesetzeshüter nicht wussten: Der Killer hielt sich oft mitten unter ihnen auf. Die örtlichen Streifenpolizisten nahmen Edmund Kemper, der bereits seine Großeltern getötet hatte, als "sanften Riesen" wahr.
Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin DOKU-SOAP Verdeckt, USA 2020
PHOENIX Doku
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Ägypten, GB 2015
Tiere spielten schon im alten Ägypten eine besondere Rolle. Krokodile lebten in Teichanlagen nahe den Tempeln, wurden mit goldenen Fußringen geschmückt und mit feinstem Fleisch gefüttert. Die Einheimischen glaubten, dass aus den Tränen der Krokodile die Lebensader ihrer Gesellschaft entstanden sei - der Nil. Durch seine regelmäßigen Überschwemmungen und Ablagerungen der Sedimente hat er eine fruchtbare Flussoase geschaffen.
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Jordanien, GB 2015

So 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
RTLS Doku
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Michelle Paet, USA 2017
Ein Sergeant der Air Force wird in seiner Garage niedergeschossen, während er dabei war, eine ausgeklügelte Verschwörung aufzudecken.
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Laura Stelmasek, USA 2017
WELT Doku
Superschiffe - Norwegian Breakaway: Jungfernfahrt eines Kreuzfahrt-Giganten TECHNIK, CDN 2013
Der zweite Teil der Dokumentation begleitet die "Norwegian Breakaway" bei ihrer ersten Überquerung des Atlantiks zum Heimathafen in New York. Nach einer kurzen Testfahrt von Rotterdam nach Southampton geht es von England aus auf die siebentägige Reise nach Amerika - fast auf derselben Route wie einst die Titanic. Doch der Ozean ist zuweilen noch ebenso unberechenbar wie 1912. Wird das Kreuzfahrtschiff den Zeitplan trotz eines heftigen Sturms einhalten können?
Die fünf Besten: Riesenschiffe DOKUMENTATION, GB 2013
NTV Doku
Das Universum - Das Raum-Zeit-Kontinuum ASTRONOMIE Mystery of Spacetime, GB 2017
Welche Rolle spielt eigentlich die Zeit bei der Formung des Universums? Forscher gehen davon aus, dass Raumzeit durch den Urknall entstanden ist und Materie formt. Das ist eine Annahme, die weit über die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft hinausgeht. Die Dokumentation dringt in die Mysterien von Raum und Zeit ein und geht der Frage nach: Ist das Schicksal unseres Sonnensystems bereits besiegelt?
Nachrichten NACHRICHTEN
MDR Doku
MDR Zeitreise ZEITGESCHICHTE Große Erwartungen - 30 Jahre Deutsche Einheit
Es ist der 3. Oktober 1990, die Republik feiert. Die ganze Republik! Ab heute ist die DDR Geschichte. Ab heute gibt es nur noch ein Deutschland. Ein großer Tag für alle, die für diesen Augenblick gekämpft haben. Manche seit Jahren im Verborgenen, andere seit Monaten auf der Straße. Große Erwartungen verbinden sich mit der Zeit, die nun kommen soll. Doch werden sie erfüllt? Kommen jetzt die blühenden Landschaften? Oder eher die Mühen der Ebene? Die "MDR Zeitreise" blickt auf diesen Moment vor 30 Jahren, als eine neue Zeitrechnung begann - eine neue Zeit mit völlig neuen Herausforderungen. Wer hat sie gemeistert? Wer oder was blieb auf der Strecke?
Wem gehört der Osten? DOKUMENTATION Die großen Deals der Einheit
ZDFinfo Doku
Zeitreise GESCHICHTE Die Welt im Jahr 1000 v.Chr., D 2017
In der dritten Staffel der "Terra X"-Zeitreise taucht der Berliner Archäologe Matthias Wemhoff erneut in die Parallelgeschichte der Zivilisationen ein, diesmal in das Jahr 1000 vor Christus. Der Blick auf zeitgleiche Kulturen weltweit, die sich oftmals weit voneinander entfernt entwickeln und nichts voneinander wissen, eröffnet ein spannendes Geschichtsbild. Dadurch werden erstaunliche Gemeinsamkeiten offenbar, aber auch grundlegende Unterschiede. Um 1000 vor Christus soll König David Jerusalem erobert und den Ort im Bergland Palästinas zum religiösen und politischen Mittelpunkt seines aufstrebenden Reiches gemacht haben. Heute wird die gesamte Ära nach einer neuen Metall-Legierung benannt: die Bronzezeit. Aber gab es tatsächlich schon überall Bronze? Matthias Wemhoff zeigt, wie die Menschen nördlich der Alpen vergeblich versuchten, die aus Ägypten importierten kupfernen Schwerter mit Stein zu kopieren. Archäologische Funde zeigen, dass Waren und Ideen bereits 1000 vor Christus von den Regionen rund um das Mittelmeer in den Norden wanderten. So gelangte vielleicht auch das Wissen um den Lauf der Gestirne in das Gebiet des heutigen Deutschland. Hier fanden Archäologen riesige Goldhüte, anhand derer es Weisen wahrscheinlich gelang, den Lauf der Jahreszeiten zu bestimmen und Sonnenfinsternisse vorauszusagen. Die Gestirne lesen zu können, war auch für eine weit entfernte Kultur auf der anderen Seite der Erde wichtig. Die Menschen der Lapita-Kultur, die späteren Polynesier, hatten sich vor 3000 Jahren mit einfachen Kanus aufgemacht, um größere Distanzen zu überwinden. Die Sterne waren ihr "Navi", und ihre Seefahrerkünste sind bis heute bewundernswert. Die Lapita hatten ebenso wenig Kenntnis von Bronze wie die mysteriösen Olmeken, die zu gleicher Zeit in Mexiko lebten. Lange vor den Maya bauten die Olmeken die ersten Pyramiden Mittelamerikas und fertigten gigantische Kopfskulpturen. Sie waren auch die ersten Menschen Amerikas, die Schrift verwendeten. Zur gleichen Zeit erfanden die Phönizier in Nordafrika ein Alphabet mit nur 22 Zeichen - das über die schon damals existierenden Handelswege zur Grundlage für unser ABC wurde. Doch viele Geschichten aus dieser Zeit sind nur durch Mythen und Legenden überliefert. Etwa die der sagenumwobenen Königin von Saba, deren Sohn Menelik die Bundeslade mit den Zehn Geboten nach Äthiopien gebracht haben soll. In Äthiopien trifft Matthias Wemhoff auf ein Team deutscher Archäologen, die beeindruckende Tempel untersuchen und so tatsächlich eine Verbindung vom Königreich Saba nach Äthiopien nachweisen können. Matthias Wemhoff führt die Zuschauer durch diese ferne Zeit, zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf und schaut vor allem auch, welche kulturellen Errungenschaften von damals wir heute noch in unserem Alltag finden. Eine Zeitreise, die im Heute endet.
Zeitreise ARCHÄOLOGIE Die Welt im Jahr 0, D 2014
PHOENIX Doku
Wilde Schönheiten LANDSCHAFTSBILD Jordanien, GB 2015
Die Natur Jordaniens ist geprägt von der alles beherrschenden Macht der Sonne. Im Süden herrscht trockenes Wüstenklima, im Norden ist es milder und feuchter. Hier, in großen Pinienwäldern, lebt der Arabische Wolf. Das Tier ist kleiner und leichter als seine europäischen Artgenossen und hat ein helles grau-beiges Fell, das ihn kühl hält. Er teilt sich sein Revier mit Streifenhyänen - der Gesundheitspolizei.
heute-show mit Oliver Welke SATIRESHOW
ARTE Doku
Die vielen Leben des Sammy Davis Jr. PORTRÄT, USA 2017
Sammy Davis Jr. war einer der größten Entertainer des 20. Jahrhunderts. Er war Musiker, Tänzer, Sänger, Schauspieler und begeisterte ein Millionenpublikum. Als Schwarzer wollte er in einem weißen Showbiz er selbst bleiben und nutzte sein ungestümes Talent, um gegen Bigotterie, Rassismus und Antisemitismus zu kämpfen. Seine Karriere begann in einem Amerika der Apartheid und war voller Fallstricke. Der preisgekrönte Regisseur Sam Pollard zeichnet das schillernde Bild des "Schwarzen, Juden und Puerto Ricaners", wie Sammy sich selbst bezeichnete.
Die großen Musikrivalen DOKUMENTATION Furtwängler vs. Toscanini, D 2020
ServusTV Doku
Servus Reportage REPORTAGE Piraten und Pioniere - Die abenteuerliche Geschichte des privaten Rundfunks in Österreich,
In den 1990er-Jahren ist der Staat Österreich auf Piratenjagd, mit Hubschraubern und Peilsendern. Privates Radio und Fernsehen sind verboten, Sendeanlagen werden von der Funküberwachung der Post gekappt und plombiert - so schützen die Ermittler das Medienmonopol des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
Servus Reportage REPORTAGE Von Piraten zu Privaten - die Fernsehpioniere von Salzburg TV, A 2020
SAT1 Doku
Ballon - Die Flucht und was danach geschah ZEITGESCHICHTE, D 2020
Die Geschichte der Ballonflucht ist oft erzählt und in den Medien aller Welt ausführlich dokumentiert worden. Durch den Spielfilm "Ballon", eine Verfilmung von Michael "Bully" Herbig, ist sie drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall noch einmal in aller Munde. Die Dokumentation "Ballon - Die Flucht und was danach geschah" erzählt, wie es Familien nach der Flucht in der Bundesrepublik erging und welchen Aufwand die Stasi betrieb, um die Flüchtlinge zurück in die DDR zu locken.
Friendship KOMÖDIE, D 2009
MDR Doku
Wem gehört der Osten? DOKUMENTATION Die großen Deals der Einheit
Tausende Betriebe, hunderttausende Wohnungen, Schlösser und Burgen, Seen und Küsten, Millionen Hektar Wald und Land - all das hatte der Staat DDR einst als Volkseigentum deklariert. Mit dem Mauerfall kommt die schwierige Frage: Was gehört im Osten eigentlich wem? Und wem soll es künftig gehören? Ein ganzes Land steht 1990 zum Verkauf, es herrscht Goldgräberstimmung. Investoren aus aller Welt wittern das große Geschäft. Wie Anno August Jagdfeld, einer der Großinvestoren der ersten Stunde. Ihm und seiner Familie gehören bis heute 90 Prozent des Ostseebades Heiligendamm. Oder Roland Ernst, der an die Hackischen Höfe in Berlin sein Herz - und viel Geld - verloren hat. Ostdeutsche sind bei diesen Geschäften die große Ausnahme. Holger Krimmling und Jörg Zochert aus Leipzig mischten von Anfang an mit, sie haben heute sogar das Kapital für eigene Investitionen in ostdeutschen Großstädten. Eines ihrer letzten Projekte ist die Sanierung eines alten Leipziger Industriebaus. Für die geplanten Luxuslofts müssen allerdings die bisherigen Mieter weichen. Während in den ostdeutschen Städten vor allem Westinvestoren zum Zuge kamen, lief es auf dem Land ganz anders. Heute gehören die großen Flächen der einstigen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften überwiegend Ostdeutschen, oder aber ganz neuen Investoren wie der Hamburger "Agroenergy". Der Investor kaufte 4.200 Hektar ostdeutsches Ackerland zur Erzeugung von Bioenergie. Den eigentlichen Gewinn machte das Unternehmen aber mit dem Weiterverkauf der Flächen, denn die Preise für Ackerflächen steigen seit Jahren rasant. Das Privateigentum ist endgültig angekommen in Ostdeutschland. Der Film rekonstruiert die größte Eigentumsverschiebung der deutschen Geschichte nach der Wiedervereinigung. Sie kennt Gewinner, aber auch viele Verlierer.
Alles andere zeigt die Zeit MENSCHEN Leipzig und anderswo 1989 - 2015
RTLS Doku
Snapped - Wenn Frauen töten RECHT UND KRIMINALITÄT Laura Stelmasek, USA 2017
Die Polizei steht vor einem Rätsel. Sie muss ein Geheimnis aufdecken, welches ein Paar aus Arizona, eine Fernbeziehung und einen tödlichen Plan beinhaltet.
Böse Mädchen COMEDYSERIE, D 2007/2011
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN