Doku im TV heute

Doku Jetzt

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Landgasthäuser: Steirische Osterbräuche DOKUMENTATION
Werner Teufl besucht die Steiermark, den "Garten Österreichs", in dessen mildem Klima Gemüse, Obst und Wein exzellent gedeihen. Das zweitgrößte Bundesland der Alpenrepublik ist auch ein Hort besonderen Brauchtums. Der Filmautor ist quer durch die Region unterwegs und zeigt Feste, Prozessionen und Osterbräuche.
Ostern in und um Stübing BRAUCHTUM
3SAT Doku
unterwegs LAND UND LEUTE
Für die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentinien. Ihre Reise beginnt in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. Von dort geht es weiter nach Patagonien. Das Klima dort ist unberechenbar. So wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3406 Meter hohen Monte Fitz Roy, von Wind und Wetter ausgebremst. Der größte Touristenmagnet Patagoniens ist der Gletscher Perito Moreno. Andrea erlebt Eisabbrüche und erkundet eine Gletscherspalte. Nach dem kühlen Patagonien reist Andrea in die heiße Pampa nahe Buenos Aires. Auf einer Estancia will sie dem argentinischen Gaucho-Leben näher kommen. Doch aus idyllischen "Ferien auf dem Bauernhof" wird nichts, es wartet ein blutiger Job auf die Moderatorin: das alljährliche Impfen und Brandzeichnen der Herde.
unterwegs TOURISMUS
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Deutschland 1945 von oben, D 2015
Nach der Kapitulation am 8. Mai 1945 gleicht Deutschland einer Trümmerwüste. Mithilfe von Luftaufnahmen alliierter Militärs blickt die Dokumentation erstmals von oben auf die Zerstörungen. Noch in den letzten Kriegsmonaten fallen zigtausend Bomben auf deutsche Städte, darunter Dresden, Würzburg und Mainz. Hunderttausende Menschen verlieren ihr Zuhause, ihre Familien und oft auch ihren Lebensmut. Im Sommer 1945 schauen sie in eine ungewisse Zukunft. Denn in den Städten herrscht das Chaos. Hitlers Krieg hatte eine Dynamik der Gewalt entfacht, die weit über die Kapitulation hinauswirkte. Am Beispiel der Städte Berlin, Dresden und Köln blickt die Dokumentation auf das Leben der Deutschen zwischen den Trümmern und vergleicht die Filmaufnahmen der Westmächte aus dem Sommer 1945 mit Aufnahmen aus den 30er-Jahren und aus der Gegenwart.
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Attentate der Geschichte, D 2017
rbb Doku
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Am Fuße der Anden (Folge: 142), D 2014
Chile: In Puerto Chacabuco werden die Passagiere Eva und Oli von deutschen Auswanderern eingeladen und sind beeindruckt von deren einfachen Lebensbedingungen. Die Passagierinnen Marijana und Jenny finden heraus, welche Rolle Tee bei der Herstellung von Wolle spielt.
Nashorn, Zebra & Co. TIERE Ein Pampashasen-Picknick (Folge: 102)

Doku In Kürze

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
BR Doku
Treckerfahrer dürfen das DOKUMENTATION Mit Brunhilde an steilen Hängen und durchs tiefe Watt, D 2018
Treckerfahrer und -reporter Sven Tietzer hatte zusammen mit Brunhilde, seinem knallroten Porsche-Traktor eine grandiose Zeit auf Norddeutschen Straßen und Wegen. Nun geht es ans Ernten und Mähen. Ist Ernten ein Traum- oder Knochenjob? Und ohne Warnweste geht's nicht, denn: Am Feldrand stehen Jäger, die aufpassen, dass keine aufgescheuchten Wildtiere aus dem Maisfeld auf die benachbarte Bundesstraße laufen. Gemäht werden muss auch im Harz, nur dort sind es die steilen Hangwiesen. Brunhilde hat hier kaum eine Chance und selbst mit speziellen Reifen, die ein Abrutschen verhindern sollen, ist das Mähen am Hang eine Herausforderung für die Bergbauern.
Gefragt - Gejagt QUIZSHOW, D 2019
rbb Doku
Nashorn, Zebra & Co. TIERE Ein Pampashasen-Picknick (Folge: 102)
Jona ist eine ganz verspielte Seelöwin im Polarium. Langeweile kommt hier eigentlich nie auf, schon gar nicht, wenn Helmut ein paar neue Tricks auf Lager hat. Das Futter der roten Varis könnte nicht besser sein, diesmal jedoch gibt es noch ein paar ganz besondere Schmankerl. Bei Regenwetter ein Picknick im Freien: Tierpfleger denken sich alles mögliche aus. Was halten die Pampashasen davon?
Der letzte Patriarch TV-DRAMA (Folge: 1), D 2010
ORF III Doku
Ostern in und um Stübing BRAUCHTUM
In Stübing in der Steiermark befindet sich eines der größten Freilichtmuseen Europas. Als größtes und einziges Freilichtmuseum zeigt es charakteristische historische Hauslandschaften der verschiedenen Bundesländer. Die 97 historischen Gebäude locken jedes Jahr tausende Besucher an. Stübing ist aber nicht nur Museum. Hier wird auch Brauchtum gelebt. Am schmerzhaften Freitag, dem Freitag vor dem Palmsonntag, treffen sich hier jedes Jahr um fünf Uhr in der Früh Menschen, um gemeinsam Palmbuschen zu binden. Der Volksmund spricht den Palmbuschen, die noch vor Sonnenaufgang gebunden werden, besondere Kraft zu. Der Heimatdichter Peter Rinner aus Gratkorn weiß einige Bräuche mit viel Ironie zu erzählen. Als Kind konnte er sich schwer vorstellen, dass die Glocken am Gründonnerstag nach Rom fliegen würden. Sie seien doch viel zu schwer - und außerdem: Was hätten sie dort verloren? Würden sie dort gestimmt? Oder geputzt? In Semriach, der Gemeinde, aus der er stammt, hat er nie gesehen, dass die Glocken gereinigt worden wären. Der Film beschreibt vieles, was hier und in vielen Teilen der Steiermark einmal üblich war. Manches ist noch erhalten, vieles vergessen, wie etwa das Grünausgehen oder das Antlassrennen. Anderes hat sich verändert. Betrachtete man früher Osterfeuer als eine günstige Gelegenheit, Müll loszuwerden, ist es heute anders. Peter Rinner kann sich erinnern, dass man im Osterfeuer Autoreifen und Altöl entsorgt hat. Einmal wurde sogar versucht, im Osterfeuer eine kaputte Waschmaschine zu entsorgen. Osterfleisch, Weihfeuer und Fleischweihe, Palmkätzchen und Ostereier sind heute den meisten ein Begriff, die Geheimnisse, die sie umgeben, sind aber vielerorts vergessen. Dieser Film berichtet von ihnen und zeigt die Bedeutung dieser Bräuche: die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Menschen zu stärken. Dokumentation, 2018
Magische Ostern BRAUCHTUM Von ganz besonderen Ostereiern
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Winterdampf im Thüringer Wald (Folge: 172) Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Die Weißeritztalbahn (Folge: 224)
NDR Doku
die nordstory LAND UND LEUTE Und plötzlich bist Du Chef
Was eben noch ein Traum war, ist jetzt ein Unternehmen: Junge Gründer aus dem Norden auf ihrem harten Weg ins Geschäftsleben. Bislang waren die beiden von Lillebräu "Kuckucks-Brauer", haben ihr Craft-Beer in fremden Brauereien herstellen lassen. Jetzt wollen Max Kühl und Florian Scheske selber produzieren. Eine Million Euro brauchen die beiden Kieler dafür. Die erste Frage auf der Bank war, ob sie das überhaupt können, so ganz ohne Ausbildung? Ihr Konzept überzeugt, doch dann hakt es dauernd beim Bau der Brauerei. Die Sache wird viel teurer. Mit selbst kreierten Genussscheinen versuchen sie, an neues Geld zu kommen. Die Eröffnung müssen sie immer wieder verschieben. Trotzdem lassen sich die beiden den Spaß an der Arbeit nicht verderben. Werden sie am Ende tatsächlich mit Bier aus der eigenen Brauerei anstoßen können? Tim Bielinski plant eine schwimmende Strandbar in Kiel zu eröffnen. So etwas gibt es sonst nirgendwo. Sage und schreibe acht Behörden wollen bei der Genehmigung mitreden. Sandhafen soll seine Bar heißen. Auf einem 500 Quadratmeter großen Ponton sollen seine Gäste unter freiem Himmel Urlaubsgefühle haben. Bloß, welcher Sand trocknet schnell genug ab, fliegt dabei trotzdem nicht weg? Und kommen auch Gäste bei Regen? Er hätte nie gedacht, dass der Anfang so hart sein würde. Kann er am Ende der ersten Saison anderen Gründern noch empfehlen, ein eigenes Business zu starten? Die Gründer aus Schleswig-Holstein haben viele Geschäftsideen: ein Rettungsknopf für in Seenot geratene Kiter, rollende Miniferienhäuser oder ein schwimmender Wohnwagen. Sechs Kurzporträts von Start-ups zeigen, was man außer einer guten Idee noch braucht: Mut, Geld und Durchhaltevermögen!
plietsch. INFOMAGAZIN Radfahren - gesund oder gefährlich?
3SAT Doku
unterwegs TOURISMUS
Im Norden Argentiniens führt eine abenteuerliche Bustour ins Bergdorf Tilcara. Andrea Jansen geht auf Tuchfühlung mit Lamas und erlebt ein Trekking der etwas anderen Art. Danach macht sich die Moderatorin auf den langen Weg nach Colomé, einem Weingut weit ab von jeglichen geteerten Straßen oder großen Städten. Die Fahrt wird zum Roadtrip in spektakulärer Landschaft, und das Weingut entpuppt sich als Weinoase inmitten hoher Berge. Am Ende ihrer Argentinienreise besucht Andrea Jansen die Wasserfälle von Iguazú.
unterwegs TOURISMUS
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Attentate der Geschichte, D 2017
Julius Cäsar, John F. Kennedy, John Lennon und Tausende Menschen im World Trade Center - sie alle wurden Opfer von Attentätern. Doch deren Motive waren so unterschiedlich wie die Folgen. Der Mörder von Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo wollte seine Nation befreien und löste einen Weltkrieg aus. Der Mann, der John Lennon erschoss, wollte vor allem eines: so berühmt sein wie sein früheres Idol. Er stürzte damit Millionen Beatles-Fans in Trauer. Der Autor Uli Weidenbach untersucht sechs Attentate der Geschichte von Julius Cäsar bis 9/11. Bei allen Unterschieden der Täter, Opfer, Zeiten und Folgen scheint ihnen doch eines gemeinsam zu sein: Sie waren historische Wendepunkte. Aber nie zum Guten.
ZDF-History DOKUMENTATION "Lost Places" - Verlorene Orte der Geschichte, D 2013
PHOENIX Doku
Chinas mythische Berge LAND UND LEUTE Emei Shan, D 2014
In China leben an die 100 Millionen Buddhisten. Der Heilige Berg Emei Shan in der Provinz Sichuan ist mit 3.099 Metern der höchste verehrte Berg der chinesischen Buddhisten, ein Dreitausender in der Nähe der Millionenmetropole Chengdu, an den östlichen Ausläufern des Himalaya. Der Weg hinauf auf den heiligen Gipfel dauert mit dem Auto zwei Stunden, zu Fuß mindestens zwei Tage. Hunderttausende Pilger zieht es jedes Jahr auf den Goldenen Gipfel: 52 Kilometer aufwärts, um dem Himmel näher zu kommen, vorbei an Tempeln und Klöstern, unter dichten Baumkronen des eindrucksvollen Monsunwaldes.
Chinas mythische Berge LAND UND LEUTE Huang Shan, D 2014
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Die Weißeritztalbahn (Folge: 224) Mein Garten, Dein Garten PFLANZEN
ORF III Doku
Magische Ostern BRAUCHTUM Von ganz besonderen Ostereiern
Wenn sich alles ums Ei zu drehen beginnt, dann kann Ostern nicht mehr weit sein. Wer glaubt, dass es nur rote, blaue und grüne Ostereier gibt, der kann sich hier überraschen lassen. Im niederösterreichischen Mostviertel werden Eier in verschiedensten Formen bemalt, in von Hand geklöppelte Spitze eingehüllt und auch aus Marzipan und Schokolade hergestellt. Eier werden vor Ostern in der Küche sparsam verwendet. Sie werden für die üppigen Rezepte des Osterfestes aufgehoben. Es gibt nur mehr wenige Bäcker, die typische Fastenbrezen herstellen. Es ist zwar ein einfacher Teig, der zu knusprigen Fastenbrezeln wird, aber die Arbeitsschritte sind kompliziert und aufwendig. So aufwendig, dass sich die Bäcker eigentlich nicht gerne dabei filmen lassen. Obwohl mit Palmsonntag die Fastenwoche - die Karwoche - beginnt, wird am Palmsonntag schon der eine oder andere Lammbraten serviert. In der Kartause Gaming werden dazu auch Wildkräuter, wie die ersten jungen Brennesselblätter, zubereitet. Wer für die Karwoche Kraft schöpfen möchte, der kann sich mit einem Osterbier stärken, das nur zu dieser Zeit und nach geheimem "Oster"-Rezept gebraut wird. Außerdem gibt's noch viele weitere Mostviertler Ostergeheimnisse zu entdecken.
Magische Ostern BRAUCHTUM In Innsbruck, Bozen und Trient

Mi 15:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
3SAT Doku
unterwegs TOURISMUS
Moderatorin Wasiliki Goutziomitros entdeckt Brasilien. Im fünftgrößten Land der Erde sind die Distanzen so groß, dass sie sich auf den Bundesstaat Rio de Janeiro beschränkt. An einem Strand der Stadt von Rio de Janeiro trifft Wasiliki Goutziomitros die Schauspielerin Suzana Pires, Darstellerin in einer der beliebtesten Telenovelas des Landes. Die Seifenopern gehören zum Alltag der Brasilianer: Bis zu 60 Millionen Menschen schauen sie. Zweite Station ist die Favela Santa Marta. Über 1000 Armenviertel, die meist von kriminellen Drogenbanden beherrscht werden, zählt Rio de Janeiro. Seit ein paar Jahren versucht die brasilianische Regierung, in den gefährlichen Stadtteilen aufzuräumen. Später reist die Moderatorin an die Costa Verde, nach Paraty, wo der Zuckerrohrschnaps noch genauso wie im 18. Jahrhundert gebrannt wird.
unterwegs LANDSCHAFTSBILD
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION "Lost Places" - Verlorene Orte der Geschichte, D 2013
Unterirdische Höhlen, verlassene Städte, militärische Sperrzonen oder atomares Niemandsland: Über Jahrhunderte hinweg hinterließ der Mensch weltweit seine Spuren. Er baute, eroberte, zerstörte oder suchte nach einem guten Versteck vor seinen übermächtigen Gegnern. Dabei geben Hinterlassenschaften wie die unterirdischen Städte Kappadokiens mit ihren weitverzweigten Tunnelsystemen der Wissenschaft bis heute Rätsel auf.
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Blutiges Erbe - Geheimnisvolle Schlachtfelder im Osten, D 2020
PHOENIX Doku
Chinas mythische Berge LAND UND LEUTE Huang Shan, D 2014
Der Huang Shan in der kleinen Provinz Anhui im Südosten des Landes ist in China ein Nationalsymbol, gleichauf mit der Großen Mauer und dem Fluss Jangtse. Jeder Chinese will wenigstens einmal in seinem Leben auf diesen Berg, der eigentlich ein Gebirge mit 72 Gipfeln ist und eine Ausdehnung von 154 Quadratkilometern hat. Für die Chinesen ist der Huang Shan "Der Berg der Berge". Sie verehren seine Schönheit, die vollendete Harmonie der kühnen Felsformationen aus Granitgestein, die uralten knorrigen Kiefern und das Wolkenmeer, aus dem die Bergspitzen herausragen.
Chinas mythische Berge LAND UND LEUTE Tai Shan, D 2014
SWR Doku
Mein Garten, Dein Garten PFLANZEN
Drei Landfrauen aus "Lecker aufs Land" und drei Hobbygärtner treten einen Sommer lang in einen freundschaftlichen Garten-Wettbewerb: Sie säen und pflanzen, legen Beete an, wollen Neues ausprobieren und lang gehegte Pläne umsetzen. Begleitet vom Leiter der Staatsschule für Gartenbau in Stuttgart, Dr. Michael Ernst, sorgen die sechs Gartenbegeisterten für unterhaltsame Tipps rund ums Gärtnern und kreieren leckere Rezepte für eine gesunde Gartenküche. Dieses Mal geht es zu Landfrau Annette Aller. In Maxain im Westerwald bewirtschaftet sie einen Milchviehbetrieb. Früher lebten mehrere Generationen auf dem Wiesenhof. Heute sind Annettes Kinder erwachsen - und die Wohnungen der ehemaligen Großfamilie an junge Leute aus dem Umland vermietet. Um den Zusammenhalt am Hof zu stärken, legt Annette ein 50 Quadratmeter großes Gemeinschaftsbeet an. Das soll von allen Bewohner*innen des Wiesenhofs gemeinsam bepflanzt und bewirtschaftet werden. Außerdem nutzt Annette die neue Anbaufläche für ein Experiment: Im Frühjahr hat sie Süßkartoffel-Setzling herangezogen. Wenn daraus bis zur Erntezeit genügend Früchte heranwachsen, will sie die gesunden Knollen in Herbst ihren fünf Mitgärtnern auftischen. Schließlich besuchen sich die sechs Gärtner zur Erntezeit einmal reihum und lassen sich vom jeweiligen Gastgeber mit einem Garten-Menü verwöhnen. Wie gut dieses Menü gelingt, bewerten die sechs Konkurrenten untereinander. Zweimal im Gartenjahr steht Experte und Pflanzen-Coach Dr. Michael Ernst auf der Matte: Er will sich persönlich davon überzeugen, wie gut Annette ihre beiden gärtnerischen Projekte umsetzt. Neben dem Anlegen und der Bepflanzung des neuen Gemeinschaftsbeets hat Annette nämlich noch eine weitere gärtnerische Herausforderung zu meistern: Wie ihre fünf Mitstreiter hat sie im Frühjahr 12 Setzlinge der Kohlrabi-Sorte "Superschmelz" vom Experten erhalten. Sein Auftrag: daraus bis zur Erntezeit stattliche Früchte heranziehen. Und wenn das gelingt, könnte Annettes schönster Superschmelz im Herbst vielleicht sogar zum Hingucker ihres Garten-Menüs werden.
SWR Aktuell NACHRICHTEN
ORF III Doku
Magische Ostern BRAUCHTUM In Innsbruck, Bozen und Trient
Die Dokumentation zeigt die ältesten und beeindruckendsten Osterbräuche der Regionen Innsbruck, Bozen und Trient. Neben kirchlichen Traditionen wie dem Palmenumzug, der Fusswäsche und der Osterwache, steht vor allem auch die reichhaltige Kulinarik im Mittelpunkt.
Kommissar Rex KRIMISERIE Rex rächt sich (Staffel: 5 Folge: 6), A, D 1999
3SAT Doku
unterwegs LANDSCHAFTSBILD
Moderatorin Wasiliki Goutziomitros macht sich für diese "unterwegs"-Reportage in Costa Rica auf die Suche nach Urwald, Kaffee und Krokodilen. Costa Rica, die "reiche Küste" Mittelamerikas, macht ihrem Namen alle Ehre. Das Land zwischen Pazifik und Karibik besticht durch seine üppige Vegetation und Artenvielfalt. Die Ticos, so nennen sich die Einwohner Costa Ricas, leben nach dem Motto "Pura Vida". Was damit gemeint ist, erlebt man am besten inmitten eines Volksfests. Die Fiesta de Palmares ist wohl die größte, lauteste und bekannteste Party Costa Ricas. Jedes Jahr im Januar pilgern die Menschen zu dem zweiwöchigen Fest in der Stadt Palmares und feiern dort ausgelassen. Die Krokodile, die man bei einer Bootsfahrt auf dem Rio Tárcoles sehen kann, sollte man hingegen aus sicherer Entfernung bewundern.
unterwegs TOURISMUS
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN