Sport im TV heute

Sport Jetzt

Doku Show
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
EURO Sport
Radsport RADSPORT 73. Vuelta a España 2018
Nur vier Wochen nach der Tour de France stand vom 22. August bis 13. September bereits das nächste Saisonhighlight der Radfahrer an. Die Vuelta a España gilt als drittwichtigstes Etappenrennen der Welt und zählt neben der Tour und dem Giro d'Italia zu den drei Grand Tours. In diesem Jahr warteten 3.357 Kilometer inklusive 13 Bergetappen auf das Feld. Zudem wurde bereits vor der Rundfahrt viel über die 11. Etappe in Andorra gesprochen, die laut Movistar-Teamchef Eusebio Unzue die schwerste Etappe in der Geschichte des Radsports zu werden drohte. Die 70. Auflage des Rennens versprach mit vielen großen Namen bereits im Vorfeld viel Spannung. Neben den vier bestplatzierten der Tour, Chris Froome, Nairo Quintana, Alejandro Valverde und Vincenzo Nibali, gab es mit Fahrern wie Fabio Aru und Tejay Van Gardenen ambitionierte Fahrer, die die Frankreichrundfahrt nicht in den Beinen hatten. Einen eindeutigen Favoriten gab es also nicht. Im Laufe der Vuelta gingen alle Tour-Stars nach und nach unter. Spätestens nach der "Höllenfahrt von Andorra, als auch Tour de France Sieger Chris Froome einbrach, zeichnete sich ein Dreikampf zwischen Fabio Aru , Tom Dumoulin und Joaquim Rodríguez ab. Nachdem der Gian-Alpecin Fahrer Dumoulin in der letzten Rennwoche das rote Trikot des Führenden eroberte, sah bis zuletzt alles nach einem Sieg des 25-Jähigen aus. Doch die Vuelta war einen Tag zu lange für den Niederländer. Auf der 20. Etappe verlor er den Anschluss und rutschte sogar aus den Top Five in der Gesamtwertung. Strahlender Sieger war der junge Italiener Aru, der seine erste erste Grand Tour gewann. Für ungewollte Schlagzeilen sorgte außerdem Vincenzo Nibali, der als Mitfavorit disqualifiziert wurde, nachdem er sich von einem Teamfahrzeug hatte ziehen lassen. Mit der Vuelta-Zusammenfassung von Eurosport erleben Sie alle wichtigen Szenen der spannenden Spanienrundfahrt noch einmal.
Radsport RADSPORT 101. Giro d'Italia 2018

Sport In Kürze

Sport: Keine Sendung im Programm

Do 19:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF + Sport
150. Galopperderby 2018, Highlights aus Ebreichsdorf PFERDESPORT Funsport FUN-SPORT
EURO Sport
Radsport RADSPORT 101. Giro d'Italia 2018
Im Mai startet der Giro d'Italia, der nach der Tour de France als zweitwichtigstes Etappenrennen der Welt gilt, in seine 100. Austragung. Vom 5. bis 28. Mai bestreiten die Fahrer 21 Etappen mit durchschnittlich 170 Kilometern Länge. Der Start befindet sich in Alghero und die Fahrer müssen bei der Jubiläumsausgabe insgesamt 3572,2 km zurücklegen, bevor sie in Mailand über die Ziellinie fahren. Sieben der 21 Etappen sind Bergetappen und zwei sind Einzelzeitfahren. Im vergangenen Jahr holte sich bereits zum zweiten Mal der Italiener Vincenzo Nibali den Gesamtsieg. Den Grundstein für seinen Sieg legte er bei der Bergetappe von Pinerolo - Risoul. Sein Sieg bei der 19. Etappe des Rennens brachte ihm das Rosa Trikot ein, dass er bis zum Ende nicht mehr abgab. Bereits 2013 war Nibali Sieger des Rosa Trikots. Giacomo Nizzolo sicherte sich das Rote Trikot für die Punktewertung und die Bergwertung gewann der Spanier Mikel Nieve.
Nachrichten NACHRICHTEN Eurosport News
ORF + Sport
Funsport FUN-SPORT Players - Das Golfmagazin GOLF (Folge: 9)
ORF + Sport
Players - Das Golfmagazin GOLF (Folge: 9) Sport 20 SPORT
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN