Doku online streamen

Mi 19.09.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
MDR Doku
Video
Video
60:00
Exakt - So leben wir! DOKUMENTATION Einsam oder Gemeinsam? (Folge: 3)
Einsamkeit kann psychisch und körperlich krank machen. Die Wissenschaft hat das erkannt. Wir schauen in Mitteldeutschland nach, wie es um Gemeinschaft und Miteinander der Gesellschaft im Jahr 2018 aussieht.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:44
Legal Highs - Todesdrogen aus dem Internet DROGEN, D 2018
Legal Highs - Substanzen, die harmlos klingen und als Badesalz, Duft- oder Kräutermischung angeboten werden. Sie sollen der Entspannung dienen und sind ganz einfach übers Internet zu kriegen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:20
Endstation Crystal - Leben in der Drogenhölle DROGEN, D 2017
Crystal Meth - eine Droge frisst sich durch unser Land. Das synthetische Gift macht vor keiner Generation halt. Einmal konsumiert, gibt es kein Entrinnen.
SWR Doku
Video
Video
44:39
Ruhestand - eine Herausforderung DOKUMENTATION Wenn Männer in Rente gehen
Florian Kienzerle hat viele Jahre als Leiter einer Caritas Einrichtung gearbeitet, bevor er in den Ruhestand ging. Eigentlich hatte er sich gefreut, auf einen entspannten Lebensabend, doch mit der Umstellung kam er zunächst nicht zurecht.
21.09.
Ruhestand - eine Herausforderung DOKUMENTATION Wenn Männer in Rente gehen
ARTE Doku
Video
Video
54:08
Der geklonte Eiffelturm DOKUMENTATION Vom Doppelleben berühmter Bauwerke, F 2016
Ein Spaziergang durch Paris mitten in China, ein Vatikanbesuch an der Elfenbeinküste oder eine Bestattung in einem originalgetreuen Nachbau des Taj Mahal? Das alles ist möglich, seit immer mehr geklonte Bauwerke auf allen Kontinenten entstehen. Betrachtet man das vermeintlich neue Phänomen jedoch genauer, so wird deutlich, dass die Imitation berühmter Werke der Architektur so alt ist wie die Architektur selbst. Das Brandenburger Tor im Phantasialand oder der Eiffelturm in Las Vegas sind prägende Beispiele nachgebauter Stadtteile und Denkmäler, wie sie in diversen Freizeitparks stehen. Die entscheidende Neuheit der neuen Architektur-Klone liegt darin, dass sie begeh- und sogar bewohnbar sind. Die Dokumentation begleitet Menschen, die in Fake-Städten wohnen, arbeiten und Familien gründen. Warum ziehen sie in diese Nicht-Orte? Was ist so interessant an Nachbauten, die nicht an ihrem Ort, aber auch nicht wirklich woanders sind? Forscher beobachten eine „Disneylandisierung“ des architektonischen Erbes aus Europa. Doch die Auslagerung von Kulturerbestätten schürt auch Ängste: Ist sie der Vorbote einer verschlossenen Welt ohne Tourismus, in der sich die Menschen mit Nachahmungen zufriedengeben? Oder ist sie nur eine – freilich extreme – Form des globalisierten Handels, die die kulturellen Grenzen nur noch stärker verwischt? Die Macher der Dokumentation besuchten die Klonstädte zusammen mit deren Bewohnern – und befanden sich überraschenderweise nicht in virtuellen Welten, sondern an lebendigen Orten, die von Architekten so gestaltet wurden, dass sich die Menschen dort wohlfühlen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:16
Junkies, Dealer, Polizei GESELLSCHAFT UND POLITIK Frankfurts Drogenpolitik auf dem Prüfstand, D 2017
Frankfurt am Main ist die Kriminalitätshauptstadt Deutschlands – in keiner anderen Großstadt gibt es so viele Straftaten pro Einwohner wie in der hessischen Metropole.
ARTE Doku
Video
Video
42:41
Auf den Dächern der Stadt STADTBILD Berlin, F 2018
Berlin ist eine der ältesten und zugleich jüngsten Hauptstädte Europas. Ab dem 13. Jahrhundert war sie die Hauptstadt Brandenburgs, doch erst 1990, nach dem Mauerfall und der Wiedervereinigung, wurde sie auch wieder zum Regierungssitz Deutschlands. In knapp drei Jahrzehnten hat sich Berlin in städtebaulicher und architektonischer Hinsicht so stark verändert wie kaum eine andere historische Metropole in Europa. In Kreuzberg zum Beispiel wurde 1987 ein altes Parkhaus in eine Kita mit Dachgarten verwandelt, wo die Kinder eine kleine grüne Ruhe-Oase inmitten der lärmenden Großstadt finden. Hier gibt es einen kleinen Lehrgarten, in dem von den Kindern neben Kräutern auch Gemüse angebaut wird. In den 70er Jahren zogen zahlreiche junge Menschen nach Kreuzberg, besetzten Häuser und retteten viele Gebäude vor der Zerstörung. 30 Jahre später leben manche der ehemaligen Hausbesetzer immer noch hier. Sie erzählen davon, wie sie die Häuser in Eigenregie renoviert und dabei auch grüne Dächer und kleine Dachgärten gestaltet haben, die sie bis heute in kollektiver Selbstverwaltung pflegen. Der Teufelsberg mitten im Grunewald, Berlins größter Grünfläche, ist heute Spielwiese für unterschiedlichste urbane Künstler. Graffiti-Künstler, Crossgolfer und Vertical Dancer finden ihr Glück auf den Dächern der ehemaligen Radaranlage, von der aus US-amerikanische und britische Geheimdienste einst den Osten abgehört haben. Im November 2009, zum 20. Jubiläum des Mauerfalls, inszenierte die Truppe des Theaters Anu, das seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum erforscht, auf den Dächern von Berlin die Performance „Engelland“: acht Engel, acht Schicksale, die durch den Bau einer Mauer bestimmt wurden. Seit 1999 beherbergt das Reichstagsgebäude den Deutschen Bundestag. Das Dach wird von der berühmten gläsernen Kuppel überragt, welche die Transparenz der deutschen Demokratie und die Volkssouveränität symbolisiert. Der Streifzug durch Berlin endet in Neukölln, wo man im Kulturdachgarten Klunkerkranich Berlins lebendige Musikszene entdecken kann.
03.10.
Auf den Dächern der Stadt STADTBILD Berlin, F 2018
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:15
Crystal Meth: Die Horror-Droge DROGEN, D 2014
Crystal-Meth-Konsumenten werden immer jünger, vor allem immer mehr junge Mädchen nehmen Crystal. Die Droge erreicht mittlerweile eine noch größere Zielgruppe als Cannabis oder Heroin.
WDR Doku
Video
Video
2:22
Das Experiment DOKUMENTATION Stadt Land Frust - Wo lebe ich am besten?
WDR2-Moderatorin Steffi Neu stellt in "Das Experiment" Fragen zu Fakten rund um Nordrhein-Westfalen - zu Stadt und zu Land.
ARTE Doku
Video
Video
52:30
Das Kind, der Lama und der Lauf der Dinge DOKUMENTATION, ROK 2017
Bereits als kleines Kind wird Padma Angdu von seiner Mutter in einem kleinen Bergdorf in Ladakh ins Kloster geschickt, damit er Mönch wird. Der etwa 60-jährige Lama Urgain Rigzin soll sich dort um ihn kümmern. Er ist Arzt für traditionelle Medizin und hat während seines gesamten bisherigen Lebens dem Tathok-Kloster gedient.Der junge Padma Angdu wächst im Glauben auf, die Reinkarnation eines bedeutenden Lama aus der tibetischen Region Kham zu sein. Im Jahr 2010, als Padma sechs Jahre alt ist, wird er von seiner Gemeinde und den großen Lamas der umliegenden Dörfer als sogenannter Rinpoche anerkannt. Er träumt davon, nach Tibet zurückzukehren. Und so bemüht sich Urgain Rigzin, seinen Schützling auch von der dortigen buddhistischen Glaubensgemeinschaft anerkennen zu lassen. Doch sein Versuch schlägt fehl. Daraufhin wird Padma Angdu auch von seiner bisherigen Gemeinde ausgeschlossen und muss 2014 das Kloster verlassen. Urgain Rigzin stellt sich auf die Seite seines Schützlings und muss ebenfalls gehen. Für die beiden ist es der Anfang eines Lebens in Abgeschiedenheit und Armut. Im Dorf beziehen sie ein kleines Haus, wo sie sich dem Studium buddhistischer Texte widmen. Urgain Rigzin sorgt weiter für den jungen Mönch. Er tut alles, um Padma Angdus Anerkennung doch noch durchzusetzen. 2016 begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise Richtung Tibet. Zu Fuß, per Anhalter und mit dem Zug durchqueren sie halb Indien und schaffen es in zwei Monaten bis nach Sikkim an der tibetischen Grenze. Die Einreise nach Tibet bleibt ihnen wegen chinesischer Grenzkontrollen aber trotz aller Bemühungen verwehrt. Ein indisches Kloster in Grenznähe nimmt den jungen Mönch schließlich auf. Padma Angdu und Urgain Rigzin müssen Abschied voneinander nehmen – hier trennen sich ihre Wege.
28.09.
Das Kind, der Lama und der Lauf der Dinge DOKUMENTATION, ROK 2017
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:32
Überführt RECHT UND KRIMINALITÄT Der Drogendealer Sick, D 2017
Sicks unbeschwerte Jugend endet mit 15 Jahren. Auf einer Party in Hannover raucht er zum ersten Mal Heroin. Er wird sofort süchtig. Von nun an werden die Drogen sein Leben bestimmen.
NDR Doku
Video
Video
28:38
Wie geht das? REPORTAGE Digitale Landwirtschaft - Hightech auf dem Acker
Überall in der modernen Landwirtschaft sind hochtechnisierte Geräte und Maschinen im Einsatz. Wie wirkt sich das auf den Beruf des Landwirts und die Qualität der Erzeugnisse aus?
MDR Doku
Video
Video
3:08
Gedanken zum Feiertag KIRCHE UND RELIGION Yom Kippur
Der höchste jüdische Feiertag ist der Versöhnungstag: Yom Kippur. Er beendet eine zehntägige Buß- und Reuezeit. Felix Seibert-Daiker erklärt die Hintergründe.
ARTE Doku
Video
Video
26:11
So isst Israel AUSLANDSREPORTAGE Von den judäischen Hügeln nach Galiläa, D 2014
Auf einem jüdischen Slow-Food-Markt in dem arabischen Dorf Abu Gosch probiert Tom Köstlichkeiten der Biobauern aus der Region und erfährt, dass die palästinensischen Israelis dort seit Jahren beste kulinarische Beziehungen mit ihren jüdischen Nachbarn pflegen. Die Jüdin Elisa Moed und die Palästinenserin Christina Samara organisieren kulinarische Begegnungen mit Einwohnern auf beiden Seiten des Heiligen Landes und nehmen Tom mit auf eine Tour ins Palästinensergebiet. Gemeinsam besuchen sie einen jüdischen Winzer im Westjordanland, der in der israelischen Siedlung Har Bracha koscheren Wein produziert. Die kulinarische Reise geht weiter vorbei an Olivenhainen und Bananenplantagen, hoch in den Norden von Israel: nach Galiläa, das als eines der besten Weinanbaugebiete in Israel gilt. Schon vor 6.000 Jahren wurde hier Wein angebaut. Unter islamischer Herrschaft war die Produktion von Alkohol jahrhundertelang verboten. Baron Rothschild investierte Ende des 19. Jahrhunderts Millionen, aber erst in den 1980er Jahren begann in Israel die Weinrevolution. Heute gibt es über 200 Boutique-Weingüter. An der Grenze zum Libanon hilft Tom bei der Weinlese der Tulip Winery. Der junge Besitzer Roy Itzhaki hat mit Tulip eine Vision verwirklicht: Er produziert Spitzenwein mit Mitarbeitern, die geistig behindert sind. Sein Weingut liegt mitten in dem Behindertendorf Kfar Tikva, dem "Dorf der Hoffnung".
ARTE Doku
Video
Video
51:40
California Dreaming - Der Zukunft einen Schritt voraus LAND UND LEUTE Quer durch die Wüste, D 2017
Die Wüsten Kaliforniens ziehen jede Menge Esoteriker, Exzentriker und Aussteiger an und sind seit jeher das Spielfeld von Erfindern, Visionären und des Militärs.Nach einem regenreichen Winter bricht Filmemacherin Petra Haffterin das Wildblumenparadies Anza Borrego in der Sonara Wüste nahe der mexikanischen Grenze auf und trifft auf einer stillgelegten Jacht Bobby Long, den seine Freiheitsliebe in die Wüste verschlagen hat.In der Mojave-Wüste entdeckt Haffter eine sich über viele Kilometer erstreckende Ausstellung, die dank Tausender Selfies auch zum vielbeachteten Internet-Event wurde.Weiter führt die Reise nach Palm Springs – ein historischer Rückzugsort der Hollywoodstars, der seine dritte Blüte durchlebt. Dort im Coachella Valley herrscht gerade Bau-Boom: Neun einst kleine Wüstenorte mutieren zu einer neuen Mega-City.Windfarmen, Solarfelder und weitflächige Urbarmachung der Wüste begleiten die Filmemacherin über weite Strecken. Der Besuch einer 23 Kilometer langen Palmenoase im Reservat des Agua Caliente Stamms verschafft eine Atempause und gibt ein Bild davon, wie Kalifornien einmal ausgesehen hat.Auf einer 200 Kilometer langen Strecke auf der "Edward Air Force Base" hat die NASA in der Mojave-Wüste den totgeglaubten Traum vom Fliegen mit Überschallgeschwindigkeit wieder aufleben lassen. Das Ziel: Ohne den ohrenbetäubenden Knall auch Passagierflugzeuge durch die Schallmauer zu jagen und die Flugzeiten weltweit um die Hälfte zu reduzieren.
02.10.
California Dreaming - Der Zukunft einen Schritt voraus LAND UND LEUTE Quer durch die Wüste, D 2017
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:50
Reiches Bayern, arme Alte DOKUMENTATION
Bayern, das Muster-Bundesland: Aber trotzdem ist jeder fünfte Bayer ab 65 von Altersarmut bedroht, der Höchstwert für Deutschland. Wer ist betroffen? Wie geht die Gesellschaft damit um?
WDR Doku
Video
Video
48:39
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Alles prima in Lima (Folge: 148)
Sänger Gregor Meyle folgt in Perus Hauptstadt Lima dem Duft frischer schwäbischer Backwaren. An Bord wirft derweil die große Crew-Talentshow ihre Schatten voraus und Künstlerchefin Katrin erhält eine Bewerbung, mit der sie nicht gerechnet hat. Famulantin Viktoria betreut zum ersten Mal einen Crew-Ausflug - und Lima ist ein gefährliches Pflaster.
WDR Doku
Video
Video
48:16
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Durch die Wüste von Chile (Folge: 147)
Chile. Im letzten chilenischen Hafen wird es für die Besatzung der "Grand Lady" noch einmal heikel: Der zugewiesene Ankerplatz macht eine Ausbootung unmöglich! Auch für Offizier Christian Baumann verläuft der Tag unsanft: Nach einem Gleitschirmflug muss er auf einem Schrottplatz notlanden, dort warten aber wilde Hunde. Gregor Meyle gibt ein Bordkonzert in einzigartiger Atmosphäre.
rbb Doku
Video
Video
144:00
Heute im Parlament POLITIK Haushaltsdebatte
65. Sitzung des Brandenburger Landtags: In der ersten Sitzung nach der Sommerpause diskutieren die Abgeordneten in erster Lesung den Gesetzentwurf der Landesregierung für den Doppelhaushalt 2019/2020. Er hat ein Volumen von 25 Milliarden Euro. Zuvor steht die Vereidigung von zwei neuen Ministern auf der Tagesordnung. Moderation: Thomas Bittner
ZDFinfo Doku
Video
Video
28:22
Mördern auf der Spur RECHT UND KRIMINALITÄT Die Blutspur, D 2016
Als "Hammermörder" geht ein Kriminalfall aus Baden-Württemberg in die Geschichte ein. Mord-Ermittler Gerd Bornschein ist dem Täter jahrelang auf den Fersen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
29:12
Mördern auf der Spur RECHT UND KRIMINALITÄT Wenn Ehemänner morden, D 2016
Es gibt Fälle, die lassen Ermittler nicht los: Ein Suizid und ein Unfall deuten zunächst nicht auf ein Verbrechen hin, doch dann geraten die Ehemänner der Opfer unter Verdacht.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:36
Die Geheimnisse der Toten DOKUMENTATION Rechtsmedizin auf Täterjagd, D 2016
Verbrechen, zumindest jene mit tödlichem Ausgang, sind so vielfältig wie die Charaktere und die Fantasien derjenigen, die sie begehen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
42:21
Police Patrol - Gefährliches Pflaster RECHT UND KRIMINALITÄT In Hafenstädten
In Spanien hat besonders die Hafenmetropole Barcelona mit der wachsenden Zahl von Taschendieben und Kleinkriminellen zu kämpfen. Denn sie haben es auf die Touristen abgesehen.
MDR Doku
Video
Video
24:34
Elefant, Tiger & Co. TIERE Kein Sommer ohne Gras (Folge: 260)
Chef-Gras-Händler Knud will Gras für Nashorn, Esel und Co. beschaffen. Känguru-Mädchen Grisu darf zum ersten Mal nach Australien. Seebärin Helena soll in Dänemark der Star einer großen Wassershow werden.
ZDFinfo Doku
Video
Video
41:13
Police Patrol - Gefährliches Pflaster RECHT UND KRIMINALITÄT Polizistinnen unterwegs
Hyderabad, Indien: eine Stadt, in der Reichtum und Armut nebeneinander liegen. Gegen Raub, Vergewaltigung, Mord und religiöse Konflikte kämpfen alltäglich 15 000 Polizisten der Stadt.
ZDFinfo Doku
Video
Video
27:21
Mördern auf der Spur RECHT UND KRIMINALITÄT Hartnäckige Kommissare, D 2016
In unserer Reportage-Serie "Mördern auf der Spur" begleiten wir Kommissare und Kommissarinnen sowie Ermittler und Ermittlerinnen bei der Lösung ihrer spektakulärsten Fälle.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:48
Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit WISSENSCHAFT Der Urknall - Eine Reise durch Raum und Zeit, USA 2010
Wie ist unsere Sonne entstanden? Was passiert, wenn ganze Galaxien kollidieren? Und warum bringen explodierende Sterne neues Leben hervor?
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:36
Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit ASTRONOMIE Schwarze Löcher - Eine Reise durch Raum und Zeit, USA 2009
Wie ist unsere Sonne entstanden? Was passiert, wenn ganze Galaxien kollidieren? Und warum bringen explodierende Sterne neues Leben hervor?
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:43
Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit ASTRONOMIE Sterne - Eine Reise durch Raum und Zeit, USA 2010
Wie ist unsere Sonne entstanden? Was passiert, wenn ganze Galaxien kollidieren? Und warum bringen explodierende Sterne neues Leben hervor?
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:32
Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit ASTRONOMIE Monde - Eine Reise durch Raum und Zeit, USA 2010
Sie tragen Namen wie Kallisto, Triton oder Enceladus: weit entfernte, kaum erforschte Monde. Allein um Jupiter und Saturn kreisen jeweils mehr als 60 der sogenannten Trabanten.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:15
Das Universum - Eine Reise durch Raum und Zeit ASTRONOMIE Planeten - Eine Reise durch Raum und Zeit, USA 2010
Jede Folge der Wissenschafts-Serie befasst sich mit einem packenden Themengebiet der Astronomie - in dieser Folge geht es um Planeten.
ZDFneo Doku
Video
Video
15:30
Frag den Lesch WISSENSCHAFT Wozu ist Astronomie eigentlich gut?, D 2014
Bei der Astronomie geht es um die Gesetze, die alles um uns herum bestimmen. Es geht um die ganz großen Zusammenhänge und um die größte Geschichte überhaupt: den Ursprung und die Zukunft unserer Welt.
ARTE Doku
Video
Video
52:10
Paul Celan - Dichter ist, wer menschlich spricht KÜNSTLERPORTRÄT, D 2014
Der jüdische Lyriker Paul Celan war zeitlebens auf der verzweifelten Suche nach Heimat und Halt. Sein Weg aus der Bukowina, dem ostjüdischen Buchenland, über Wien nach Paris ist der Weg eines anarchischen und sensiblen Charmeurs in die Dunkelheit eines unheilbaren Traumas: Unter den Erfahrungen des Holocaust leidend, wählt er 1970 mit noch nicht einmal 50 Jahren den Freitod in der Seine. Die Dokumentation erzählt die Geschichte eines unbedingt Liebenden, eines sehnsüchtig nach Verständnis und Verständigung Suchenden. Erstmalig spricht der Sohn des Dichters, Eric Celan, vor einer Kamera über seinen Vater über das schwierige, von Celans psychischen Krisen überschattete Leben der Familie. Mit der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann, Tochter eines Kärntner Nazis, verbindet den jüdischen Dichter eine leidenschaftliche, unglücklich bleibende Liebe. Immer wieder sucht er Deutschland auf, das Land der Mörder, aber doch auch das Land jener Sprache, die er liebt und in der er schreibt. Zum einschneidenden Erlebnis wird ihm, der neugierig ist auf die junge Bundesrepublik, eine Lesung vor jungen Schriftstellern der "Gruppe 47": Man verhöhnt seinen Vortragston, Vergleiche mit Goebbels und dem "Singsang wie in einer Synagoge" muss er ertragen. Celan wagt sich dennoch weiter vor in Deutschland, seine "Angstlandschaft", wo er das Gespräch mit dem nationalsozialistisch belasteten Philosophen Martin Heidegger sucht. Die Dokumentation von Ullrich H. Kasten und Hans-Dieter Schütt erzählt Celans Biografie als ein packendes Stück deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert. Reisebilder von Aufenthaltsorten des Dichters, Archivaufnahmen sowie Interviews mit dem Celan-Forscher Bertrand Badiou und Eric Celan verbinden sich zu einem bewegenden Porträt. Dies ist der bislang erste Film, der die Größe und die Tragik dieses Dichterlebens erfasst und in einem erzählerischen Sog vergegenwärtigt.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:30
Unser Universum ASTRONOMIE Technik im All
Ob Toaster, Fahrrad oder Badewanne: Auf der Erde ist der Mensch von zig Erfindungen umgeben, die das Leben bequemer machen. Doch im All erweisen sich die Gerätschaften leider als unbrauchbar.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:26
Unser Universum ASTRONOMIE Stärker als die Sonne
Ohne Sonnenlicht gäbe es kein Leben auf der Erde, doch die intensive UV-Strahlung stellt auch eine Gefahr dar. Dabei ist die Sonne bei Weitem nicht der größte oder heißeste Stern.
ARTE Doku
Video
Video
54:18
Miete essen Seele auf DOKUMENTATION Der Kampf um das Recht auf Stadt, D 2015
In der Nacht des 26. Mai 2012 zimmerten einige Bewohner der Sozialwohnungen am Kottbusser Tor, mehrheitlich türkischstämmige Nachbarn, aus Europaletten ein Protesthaus zusammen. Sie nannten es „Gecekondu”, aus dem Türkischen übersetzt heißt das „über Nacht erbaut”. Mit dieser Besetzung eines öffentlichen Platzes im Zentrum von Kreuzberg begann die Mieterinitiative Kotti & Co einen sichtbaren Widerstand und setzte das Thema des sozialen Wohnungsbaus und die massive Verdrängung von langjährigen Bewohnern aus der Innenstadt auf die politische Agenda. Menschen mit sehr verschiedenen Biografien und politisch unterschiedlichen Ansichten begannen miteinander zu reden und ihre Geschichten zu teilen. Die Abgrenzungen und Vorurteile wichen einer positiven Verunsicherung, aus Nachbarschaft entstand Freundschaft. „Miete essen Seele auf” dokumentiert zwei Jahre nachbarschaftlicher Organisierung und Protest am südlichen Kottbusser Tor gegen die jährlich erhobenen Mieterhöhungen und die damit verbundene Gefahr der Zwangsräumung. Die Initiative fordert Mietobergrenzen sowie die Rückführung der Sozialwohnungen in städtisches Eigentum. Die Dokumentation verknüpft dabei die Wohnungsfrage mit der Geschichte der Migration und betont eine Verbindung von Rassismus und urbaner Verdrängung.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:30
Unser Universum ASTRONOMIE Sind wir allein im All?
Sind wir die einzigen vernunftbegabten Wesen im Universum? Existieren irgendwo uns ähnliche Wesen? Physiker begeben sich auf die Suche nach außerirdischem Leben.
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN