TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

ARTE heute

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
ARTE Reportage (Wh.) REPORTAGE, F 2022
Ob über den Aufstand von Landarbeitern in Südafrika, die Situation von Prostituierten in Mexiko oder über die neuen Gastarbeiter in Deutschland ... Das internationale Nachrichtenmagazin berichtet von den Brennpunkten der Welt.
ARTE Kids
ARTE Journal Junior KINDERMAGAZIN, D, F 2022
Dieses Nachrichtenformat richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche und behandelt, nach dem Vorbild von Nachrichtensendungen für Erwachsene, unterschiedliche Themen aus Europa und der gesamten Welt.
ARTE Doku
GEO Reportage REPORTAGE Italien - Die Igel-Retter aus dem Piemont, D 2021
In seinem Job hat Massimo Vacchetta schon fast alles an tierischen Patienten behandelt, vor allem Rinder. Bis die kleine Ninna das Herz des Tierarztes so sehr berührte, dass er sich fortan der Rettung einer Art verschrieb: der Igel. Die uralte Villa des "Igel-Doktors" hoch über den Weinbergen im Nordwesten Italiens ist inzwischen eine Institution. Doch wie sieht der Alltag in der Igel-Ambulanz eigentlich aus? Wer bringt die Wildtiere zu Dottore Massimo? Und können die oft schwer verletzten Patienten überhaupt wieder zurück in die Wildnis?
17.11.
GEO Reportage REPORTAGE Italien - Die Igel-Retter aus dem Piemont, D 2021
ARTE
Stadt Land Kunst (Wh.) MAGAZIN, F 2022
ARTE Doku
Weggesperrt - Bürger hinter Gittern (Wh.) DOKUMENTARFILM, D 2022
In Deutschland und Frankreich sitzen circa 127.000 Menschen in Gefängnissen. Über die Hälfte wird innerhalb von drei Jahren nach der Entlassung wieder rückfällig. Deshalb galten Gefängnisse schon vor Jahrzehnten als "gescheiterte" Institutionen: Menschen würden nur weggesperrt, dabei ist der Zweck der Strafe, den Täter zu resozialisieren - also zu einem "besseren" Menschen zu machen, der nicht mehr kriminell wird. Doch gelingt das? Häftlinge wie Matthias empfinden ihre sechs Jahre hinter Gittern als vergeudete Zeit, Thorsten kommt über 30 Jahre hinweg immer wieder in den Knast. Dass man Konflikte auch verbal lösen kann, hat er nie gelernt. Erst jetzt, mit 50 Jahren, will er sein Leben ändern. Der Großteil der Inhaftierten sitzt wegen Drogen- oder Kleinstvergehen ein und kostet den Staat sehr viel Geld. Dass mit einer Drogenpolitik, die auf Therapie statt Bestrafung setzt, auch die Gefängnisse leerer werden, zeigt der Film am Beispiel Portugal. Auch in Deutschland bemüht man sich um Modernisierung: Im offenen Vollzug werden Häftlinge auf das Leben in Freiheit vorbereitet. Sie können arbeiten und sich so eine echte Perspektive schaffen. Doch wie sind die Bedingungen in Deutschlands und Frankreichs Gefängnissen tatsächlich? Filmemacher Johan von Mirbach begleitet Häftlinge im geschlossenen und offenen Vollzug, in Deutschland wie in Frankreich, wo die Haftanstalten durchschnittlich zu 114 Prozent überbelegt sind. Er befragt Gefängnisleiter und Kriminalbeamte, ehemalige Intensivstraftäter, Politiker und Historikerinnen, um herauszufinden, wo die Institution des Gefängnisses heute steht und ob der eingeschlagene Weg der richtige ist.
ARTE Doku
Geschichte schreiben GESCHICHTE Oluale Kossola, Erinnerungen eines Sklaven, F 2022
Nach Beginn des Kolonialismus wurden über zwölf Millionen Frauen, Männer und Kinder von Afrika nach Amerika verschleppt. Ob Dokumente von Sklavenhändlern, Sklavereigegnern oder ehemaligen Sklaven: Anhand der Archive, die den transatlantischen Sklavenhandel nachzeichnen, gewinnen Historiker nicht nur Erkenntnisse über die großen Zahlen und Fakten dieses grausamen Teils der Geschichte, sondern auch ein recht realistisches Bild von zahlreichen Einzelschicksalen der gegen ihren Willen versklavten Afrikaner. Zu Gast bei Patrick Boucheron erzählt Kolonialhistorikerin Cécile Vidal das Schicksal Oluale Kossolas, der im Jahr 1860 als einer der letzten Afrikaner über die Mittlere Passage nach Amerika verschleppt wurde. Kossolas Zeugnis ging vor allem durch Filmaufnahmen eines Interviews der afroamerikanischen Anthropologin Zora Neale Hurston mit dem Überlebenden in die Geschichte ein.
ARTE Doku
Die wunderbare Welt der Weine DOKU-REIHE England - Ein königlicher Sekt, F 2019
ARTE Doku
Die Wildnis Afrikas: Vier Jahreszeiten (Wh.) TIERE Herbst, F, CDN 2021
ARTE Doku
Re: (Wh.) VERKEHR Prestigeprojekt Autobahn - Montenegros Deal mit China, D 2022
ARTE Show
Mit offenen Karten - Im Fokus (Wh.) INFOMAGAZIN, F 2022
ARTE
Stadt Land Kunst MAGAZIN
ARTE
Stadt Land Kunst MAGAZIN, F 2022
(1): Caetano Veloso, die samtene Stimme Brasiliens (2): Jordanien: Die Beduinenmusik von Wadi Rum (3): Wendys schottisches Suppengericht mit geräuchertem Schellfisch (4): Istanbul: Alle Mann auf die Krankenstation
10.10.
Stadt Land Kunst MAGAZIN, F 2022
ARTE Film
Das rote Zelt (Wh.) ABENTEUERFILM, SU, I 1969
Rom in den 1960er Jahren: Wie jeden Abend streicht der ehemalige General Umberto Nobile - weltbekannt durch seine Luftschiff-Expeditionen in den 1920er Jahren - durch seine edle Wohnung mit Blick auf das Kolosseum und kann nicht schlafen. Er wird von Schuldgefühlen geplagt, weil die von ihm geleitete Nordpol-Expedition spektakulär scheiterte und viele der Beteiligten ihr Leben verloren. Jeden Abend ruft er die Geister der Verstorbenen, um in einem Tribunal von ihnen Absolution zu erhalten. Mit den Verstorbenen durchlebt er noch einmal die Fahrt von 1928 mit dem Zeppelin "Italia" zum Nordpol. Als die Crew wegen schlechten Wetters nicht am Nordpol landen kann, dreht das Luftschiff um und stürzt über dem ewigen Eis nahe Spitzbergen ab. Zehn Expeditionsteilnehmer überleben den Absturz und richten sich in einem rot gestrichenen Zelt auf dem Eis ein. Während sie verzweifelt um ihr Leben kämpfen und ein defektes Funkgerät zum Laufen bringen, nimmt die ganze Welt Anteil an ihrem Schicksal. Doch diese Rettungsaktion im ewigen Eis stellt eine große Herausforderung dar ...
ARTE Doku
Die wunderbare Welt der Weine (Wh.) DOKU-REIHE Indien - Die Trauben der Moderne, F 2019
ARTE Doku
Phänomenale Natur NATUR UND UMWELT Das Naturschutzgebiet Umphang in Thailand, BR, F 2021
Das an Myanmar grenzende Wildschutzgebiet Umphang ist eine der artenreichsten Regionen Asiens und gehört zum UNESCO-Welterbe. Zahlreiche Tiere leben in dem Bergregenwald - darunter wilde Elefanten, Tiger, Bären, Büffel, Affen und viele bunte Vogelarten wie Nashornvögel und Blaue Pfauen. Auch die Tigerpopulation in dem Gebiet wächst. Diese Folge "Phänomenale Natur" zeigt, wie Park-Ranger und Wissenschaftler sich gemeinsam für das Naturparadies einsetzen, indem sie es vor Wilderern und Waldbränden schützen und gegen die Ausbreitung der Landwirtschaft vorgehen.
ARTE Doku
Planet der Vulkane (Wh.) DOKUMENTATION, GB 2019
ARTE Doku
Feuer und Eis (Wh.) DOKUMENTATION Expedition zum Mount St. Helens, D 2017
ARTE
ARTE Journal NACHRICHTEN, D, F 2022
Die auf vielen Sendern vorgenommene strikte Trennung von Politik- und Kulturnachrichten wird hier aufgehoben. Es werden Schnittpunkte aus beiden Bereichen präsentiert und Zusammenhänge dargestellt.
ARTE Doku
Re: TECHNIK Sauber in die Zukunft starten - Wasserstoff für die Energiewende, D 2021
Kann Wasserstoff eine klimaneutrale Lösung für die Energie- und Klimakrise sein? Lange wurde er als Energiequelle vernachlässigt, doch nun bekommt das Gas verstärkt Aufmerksamkeit. "Arte Re:" zeigt, wie das erste Wasserstoff-Flugzeug zu einem Testflug abhebt und wie sich in der Schweiz eine ganze Region eine Wasserstoff-Infrastruktur aufbaut.
10.10.
Re: TECHNIK Sauber in die Zukunft starten - Wasserstoff für die Energiewende, D 2021
ARTE Film
Wo ist meine Schwester? TV-DRAMA, D 2022
Amelie kommt nach einer gemeinsamen Geburtstagsparty mit ihrer Zwillingsschwester Marie nie zu Hause an und verschwindet spurlos. Ihr Freund Jonas alarmiert am nächsten Morgen besorgt die Polizei. Kommissar Ingo Thiel ruft die SOKO Amelie ins Leben. Tage vergehen - ohne jede Spur. Doch dann bemerkt Marie, dass eine auffällige Decke aus der Wohnung des Paares fehlt. Für Thiel steht fest: Jonas verheimlicht etwas. Hat er auch etwas mit dem Verschwinden seiner Freundin zu tun? Für Dorothee, Amelies Mutter, unvorstellbar. Sie nimmt Jonas in Schutz und hält an seiner Unschuld fest. Doch Thiels Verdacht verhärtet sich immer mehr ...
14.10.
Wo ist meine Schwester? TV-DRAMA, D 2022
ARTE Doku
ABBA Forever DOKUMENTATION, GB 2019
Vor 50 Jahren lernten sie sich kennen, vor 40 Jahren gaben sie ihr letztes Konzert und vor 20 Jahren feierten sie mit dem Musical "Mamma Mia!" ihr Comeback. Mit "Voyage" wird am 5. November 2021 ein Album mit zehn neuen Songs erscheinen. ARTE rollt die Geschichte der schwedischen Kultband noch einmal ganz neu auf.
20.10.
ABBA Forever DOKUMENTATION, GB 2019
ARTE Show
Black Eyed Peas live ROCK UND POP, D 2022
Eine Live-Hip-Hop-Show der Extraklasse: das Konzert der Black Eyed Peas im Bayfront Park Amphitheater in Miami. Im Juni 2021 spielt die Band ihr erstes Konzert seit Beginn der Pandemie vor begeisterten 8.500 Fans - mit Blick auf den fantastischen Hafen der Metropole in Florida. Jeden Song mitsingen - das ist das Gefühl, das man schon nach den ersten Takten bei den Black Eyed Peas hat.
ARTE
Tracks MUSIKMAGAZIN Awkward cinema / Clowncore / Dries Verhoeven / Matteo Ingrao, F 2022
(1): Awkward cinema (2): Clowncore (3): Dries Verhoeven (4): Matteo Ingrao
ARTE Show
Flick Flack INFOTAINMENT Queenie, die Königin von Harlem, D, F 2021
Was wäre, wenn der größte amerikanische Gangster nicht etwa Al Capone, sondern eine schwarze Frau gewesen wäre? Stéphanie St. Clair, Unternehmerin und Königin der illegalen Lotterie, zwang im New York der 30er Jahre die kriminelle Unterwelt in die Knie - und setzte sich ganz nebenbei für Bürgerrechte in Harlem ein. Aber wie konnte sich diese von Martinique stammende Immigrantin in der Welt der Mafiosi durchsetzen? Und wie wurde sie zur Ikone der Emanzipation?
ARTE Doku
Schlafen um jeden Preis (Wh.) DOKUMENTARFILM, F 2020
Schlafprobleme sind in Europa und insbesondere in Deutschland und Frankreich einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Immer mehr Menschen leiden unter Schlaflosigkeit, bleierner Müdigkeit tagsüber, Schlafapnoen oder sogar Narkolepsie. Millionen Krankschreibungen jährlich und wirtschaftliche Einbußen in Milliardenhöhe sind die Folge. Im Extremfall können sich Schlafprobleme auf den Stoffwechsel auswirken und Übergewicht, Diabetes oder Alzheimer begünstigen. Schlaf ist zwingend notwendig - und trotzdem liegt die durchschnittliche Schlafdauer pro Nacht bei nur knapp sieben Stunden. Damit ist sie so niedrig wie noch nie. Seit einigen Jahren wird das Thema intensiv erforscht. Studien haben gezeigt, dass der Mensch eine innere Uhr besitzt, die auf einer sogenannten circadianen Rhythmik beruht. Diese Entdeckung war so wichtig für die Rettung des Schlafes, dass sie 2017 mit dem Nobelpreis in Medizin ausgezeichnet wurde. Zahlreiche neue Studien suchen nach Alternativen zu Schlafmitteln, die häufig zu schweren Nebenwirkungen führen. Mit diesen Medikamenten ähnelt der Schlaf eher einer Narkose und ist keineswegs erholsam. Aufgrund der Fortschritte der Medizin weiß man inzwischen, welch entscheidende Rolle dem Schlaf zukommt: In dieser Zeit räumt das Gehirn auf und schafft Platz für Neues. Darüber hinaus konnten die Forscher bestätigen, dass es neue, alternative Wege gibt, um wieder schlafen zu können: Als wirksam gelten polyphasischer Schlaf , Lichttherapie (blaues Tageslicht, um die innere Uhr zu synchronisieren) oder auch Helme, die leicht unter Strom gesetzt werden, um die hormonale Tätigkeit des Gehirns anzuregen. Die kostengünstigen Techniken, die frei von Nebenwirkungen sind, erfreuen sich weltweit zunehmender Beliebtheit. Große Unternehmen wie Google, Facebook und andere modern gestaltete Firmen experimentieren mit Licht und setzen innovative Büromodule wie Nap Pods ein, die den Mitarbeitern kurze Tagschlafphasen ermöglichen. Wer sich nicht mehr von seinen Schlafstörungen zermürben lassen will, dem steht heute also ein wirksames Arsenal an Lösungen zu Verfügung.
ARTE Show
Move! TANZ Tunesien, D 2019
Tunesien - ein Land zwischen Religion und Emanzipation, Sinnlichkeit und Sitte, Glaubensfreiheit und moralischen Zwängen. Eine junge Demokratie mit einer sehr politischen Tanzszene. Kann die Demokratie sich durchsetzen? Und warum ist gerade Tanz dafür so wichtig? In Tunis trifft Sylvia Camarda auf Rochdi Belgasmi - Choreograph und Bauchtänzer. Durch seinen Tanz überschreitet er die strikten Geschlechtergrenzen Tunesiens und kämpft für eine offenere Gesellschaft. Sylvia lässt sich von Rochdi in die Welt des traditionellen Tanzes einführen. Ist das Geschlecht ausschlaggebend für die Sinnlichkeit des Tanzes? Mit Stereotypen von Mann und Frau spielt auch die Tänzerin Amira Chebli auf der Bühne. In Paris trifft Sylvia auf die Performerin, deren Choreographien mit politischen Botschaften gespickt sind. Dabei vereint Amira traditionelle arabische Elemente und zeitgenössischen Tanz. Welche Bewegungen empfinden wir als männlich und welche als weiblich? Welche als europäisch und welche als orientalisch? Wie werden unsere Bewegungen durch das Land geprägt, in dem wir leben? In einem Land, in dem auf Homosexualität eine Gefängnisstrafe steht, bewegt sich der Protest für sexuelle Selbstbestimmung vor allem in den sozialen Netzwerken. Sylvia trifft in Tunis Khookha McQueer - die Ikone der queeren Community. Die tunesische Dragqueen präsentiert ihren Körper online als politisches Kunstwerk und kämpft für Gleichberechtigung. Gemeinsam mit ihr versucht Sylvia die Geschlechtergrenzen zu durchbrechen.
ARTE Doku
Rewind and Play DOKUMENTATION, F 2021
ARTE
Stadt Land Kunst - Inspirationen MAGAZIN Auf Abenteuerreise, F 2022
ARTE
28 Minuten MAGAZIN, F 2022
Das Kulturmagazin des Senders ARTE wird täglich aus Paris gesendet. Aktuelle Themen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft stehen im Zentrum der Sendung und werden versiert unter die Lupe genommen.
ARTE Kids
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Kite Skating, F 2020
Ein Elefantenbaby lernt Skateboard fahren und ein Giraffenbaby lässt einen Drachen steigen. Was könnte da nur schiefgehen?
ARTE Doku
Jimi Hendrix "Hear My Train A Comin" (Wh.) DOKUMENTARFILM, USA 2013
Es ist die ultimative Hendrix-Biografie: Noch kein Film tauchte tiefer in das Leben des großen Gitarristen ein als die Dokumentation "Jimi Hendrix: Hear My Train A Comin'". Nicht zuletzt liegt das am erst kürzlich aufgetauchten, bislang unbekannten Bildmaterial, auf das Regisseur Bob Smeaton zurückgreifen konnte, darunter Amateurfilme, die Hendrix selbst und Drummer Mitch Mitchell auf ihren Reisen gedreht haben. Doch auch die zahlreichen Zeitzeugen ermöglichen ganz neue Einblicke. Neben musikalischen Weggefährten wie Paul McCartney, Mitch Mitchell, Noel Redding, Eddie Kramer, Steve Winwood, Billy Gibbons und anderen sind dies auch drei bemerkenswerte Frauen: Linda Keith, die seinerzeit Chas Chandler auf den unbekannten Gitarristen aufmerksam machte, Faye Pridgeon, die in den frühen 60er Jahren mit Hendrix befreundet war, und nicht zuletzt Colette Mimram, eine Mode-Trendsetterin jener Tage, die gelegentlich auch Outfits für den Musiker entwarf. So zeichnet der Dokumentarfilm Jimis Weg von Seattle über den Dienst in der Armee und seine Zeit als unbekannter Sessionmusiker bis hin zum Starruhm und zum letzten Auftritt beim Fehmarn Love & Peace Festival am 6. September 1970 eindrucksvoll nach. Regisseur Bob Smeaton, der bereits die beiden Hendrix-Filme "Band of Gypsys" und "Voodoo Child" drehte, veröffentlichte bislang Arbeiten unter anderem über Elton John, Pink Floyd, The Doors und Nirvana. Außerdem war er als Regisseur für einzelne Episoden der TV-Dokumentation "Beatles Anthology" verantwortlich.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN