ZDFinfo heute

ZDFneo PHOENIX
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Ein Herz und keine Krone - Die Prinzgemahle, D 2015
"ZDF-History" blickt auf Europas Prinzgemahle. Die Dame schwingt das Zepter, der Herr spielt nur die zweite Geige. Ein Leben im Schatten der Königin. Kann das gut gehen? Prinzgemahle haben keinen Beruf, kein Mitspracherecht. Sie gelten als die Entrechteten am königlichen Hof, die nur eine wirklich wichtige Aufgabe in ihrem Leben zu erfüllen haben: einen Thronerben zeugen. Wie kommen die Prinzgemahle mit ihrer Statistenrolle klar? Wie finden sie ihren Platz neben der Königin? Hat sich die Rolle gewandelt? "ZDF-History" klärt die Fragen anhand der Biografien von Claus und Bernhard der Niederlande, Albert und Philip von England, Henrik von Dänemark und des Prinzgemahls Daniel von Schweden.
ZDFinfo Doku
Prinz Philip DOKUMENTATION Ein Leben für die Queen, D 2017
Seit 70 Jahren steht Prinz Philip an der Seite der Queen - kein Prinzgemahl in der Geschichte war so lang im Amt. Ein Royal deutscher Abstammung, der bei den Briten größte Sympathie genießt. Er punktet vor allem mit Humor, seine Sprüche sind legendär. Gegen alle Widerstände am Hof setzte er sich nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-britische Versöhnung ein. "ZDFzeit" zeichnet das bewegte Leben des heute 95-jährigen Duke of Edinburgh nach. Prinz Philip sorgte dafür, dass Elizabeth II. seit einigen Jahren ein anderes Image hat: Die Queen scheint nahbarer, wärmer und emotionaler als in den 90er Jahren, den Tagen der Krise der britischen Monarchie - nach dem Tod Prinzessin Dianas. "ZDFzeit" erzählt die Geschichte einer unerschütterlichen Liebe und lässt so ein ganzes Jahrhundert deutsch-britischer Geschichte lebendig werden. Denn nicht nur die Queen hat deutsche Vorfahren, auch ihr Prinzgemahl blickt auf eine traditionsreiche deutsche Ahnengalerie zurück. Geboren auf der griechischen Insel Korfu, kam er als Kind oft nach Deutschland, zu seinen hessischen Verwandten. Seine Mutter war psychisch schwer erkrankt, sein Vater hatte die Familie verlassen und lebte bei seiner Geliebten. Schon bald nach dem Krieg verliebte sich Philip in die junge Prinzessin Elizabeth, die spätere Queen. Für ihn war klar, dass er von diesem Moment an immer im Schatten seiner Frau stehen würde: drei Schritte hinter ihr, wie es das höfische Protokoll vorschreibt. Aber die gemeinsamen Auftritte der vergangenen Jahre und die vielen Krisen des englischen Königshauses haben gezeigt, dass der Prinzgemahl die wohl wichtigste Person und wertvollste Stütze der Queen ist. Das gilt auch für seine Enkel William und Harry, für die der Großvater ein wichtiges Vorbild ist. Er war es wohl auch, der beide davon überzeugte, hinter dem Sarg ihrer Mutter zu gehen. Ein Ereignis, das Millionen Menschen bewegte und zugleich das Königshaus dem Volk wieder näherbrachte. Denn die Royal Family hatte sich von den Menschen entfremdet. Prinz Philip hat das wohl früher erkannt als seine Frau. Er gilt inzwischen als wichtiger Versöhnungspolitiker im britischen Königshaus.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Ein Date mit den Royals - die Windsors in Deutschland, D 2012
Die britischen Royals stehen während ihrer Deutschlandreisen immer unter besonderer Beobachtung. Prominente Zeitzeugen erinnern an private Begegnungen, politisch heikle und peinliche Momente. Drei Besuche hatten es besonders in sich: die Visiten von Charles und Diana 1987, von Elizabeth II. und Philip 1965 und von Edward und Wallis Simpson 1937.
ZDFinfo
ZDF-History REPORTAGE Jagd auf die Royals, D 2016
Die Windsors und die Medien verbindet eine alte "Hassliebe". Die britische Königsfamilie braucht Journalisten, um ihre Existenz zu rechtfertigen, doch sie hasst den Blick in ihr Privatleben. Für die britischen Medien, allen voran die Boulevardblätter, sind die Royals dagegen ein Riesengeschäft. Nichts verkauft sich besser als ein handfester königlicher Skandal. Unentwegt sind dafür Paparazzi der Queen und deren Familie auf den Fersen, oft mit "Erfolg". "ZDF-History" zeigt die Geschichte der "Hassliebe" zwischen Königsfamilie und Medien sowie eine Chronik der großen Skandale der vergangenen 100 Jahre - von der Abdankung König Edwards VIII. wegen der Liebe zu einer geschiedenen Amerikanerin über die turbulente Ehe von Charles und Diana bis hin zum heutigen Traumpaar der Königsfamilie, William und Kate.
ZDFinfo Doku
Mythos Capri TOURISMUS Dolce Vita und Legenden, D 2014
Der Klang ihres Namens ruft Nostalgie und Schwärmerei hervor - Capri ist Synonym für das mediterrane Urlaubsvergnügen der 50er und 60er Jahre. Exklusiv und luxuriös. Knapp 190 Jahre nach der "Entdeckung" der Blauen Grotte durch den deutschen Maler August Kopisch ist Capri die mondänste Insel des Mittelmeers. Bis heute tummeln sich hier im Sommer der internationale Jetset und 15 000 Tagesausflügler.
ZDFinfo
heute Xpress NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Achtung, Camper! DOKUMENTATION Erholung und andere Abenteuer
Camping ist Kult. Am Wochenende und im Urlaub tauschen die Deutschen regelmäßig den Komfort der eigenen Wohnung gegen das Leben auf dem Stellplatz. Die Branche erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Boom: 2013 gab es erstmals 26 Millionen Camping-Übernachtungen in Deutschland. Vom einfachen Zelt bis zum perfekt ausgestatteten Wohnmobil, vom Einmal-Tourist bis zum Dauercamper. Der Campingplatz als Mikrokosmos: An kaum einem anderen Ort trifft man auf so spannende, einzigartige, typisch deutsche, aber auch völlig ungewöhnliche Menschen und Geschichten. Gaby und Wolfgang Scholz zieht es ins ferne Italien. Jedes Jahr. Und immer wieder auf den gleichen Platz: "Marina di Venezia", ein gigantisches Camping-Areal in der Nähe von Venedig. Hier genießen die beiden die deutsche Version des Dolce Vita: mit frischen Brötchen und Brezeln, die der Campingplatz jeden Morgen aus Bayern anliefern lässt, Sportschau und Filterkaffee. Hans-Paul Schermer bleibt lieber mobil. Der ehemalige Metzger hat mit einer Partnervermittlung viel Geld verdient - und ist trotzdem immer ein Sparfuchs geblieben. Er tourt im Wohnmobil durch Europa und versucht, seiner Verlobten Iris das Leben auf Achse schmackhaft zu machen. Bei den Dauercampern spielt sich nicht nur der Urlaub, sondern das komplette Leben auf dem Campingplatz ab. Da ist zum Beispiel "Schalke" Dennis, der den ganzen Sommer auf dem Platz wohnt. Seine Parzelle auf dem Campingplatz "Grav-Insel" in Wesel hat er komplett in Blau-Weiß gestaltet. Klar, was in seinem Leben an erster Stelle steht: der Kultverein aus dem Pott. Trotzdem möchte er jetzt auch in einer anderen Beziehung Ernst machen und bereitet den Heiratsantrag an seine Freundin Melanie vor - auf seine ganz eigene Art. Einen Sommer lang begleiten wir deutsche Camper und erzählen ihre kleinen und großen Geschichten.
ZDFinfo Doku
Mallorca - Alarm am Ballermann DOKUMENTATION Partypolizei, Luxusurlaub und die Schattenseiten
Traumhafte Strände, grandiose Landschaften, blaues Meer und Ballermann. Mallorca ist und bleibt das Top-Reiseziel der Deutschen. Doch die Balearen-Insel kämpft um ein besseres Image. Schluss mit Eimer-Saufen und Strand-Exzessen. Schon träumt manch einer von "Malle" als neuem Jetset-Ziel. Eine Reise zur Lieblingsinsel der Deutschen - zwischen Partypolizei, Luxus-Resort und Armenküche.
ZDFinfo Doku
Sonne, Strand und Stress DOKUMENTATION Reiseleiter auf Mallorca, D 2015
Reiseleiter - das sind die mit dem Klemmbrett in der Hand, die immer schon da sind, wenn der Gast ankommt. Die immer lächeln, auch wenn der Bus noch fehlt oder der Koffer weg ist. Und die immer ein bisschen zu blass aussehen für die viele Sonne. Kein Wunder, sie sind ja nicht zum Spaß da. Sie arbeiten da, "wo andere Urlaub machen". Maximilian gefällt der neue Job in der Sonne: Stress hin, Ärger her. Für den jungen Reiseleiter ist es die erste Saison auf Mallorca, vorher war er auf Rhodos. Gelernt hat er Versicherungskaufmann, und verkaufen muss er auch hier: Inseltouren, Mietwagen, Events. Reiseleiter müssen vor Ort Umsatz machen für die Reiseunternehmen. Gar nicht so einfach - denn immer mehr Urlauber basteln ihre Reise aus Internet-Schnäppchen und Billigflügen zusammen. Da kommen Reiseleiter nicht mehr vor - es sei denn, es gibt was zu meckern: Ob verspäteter Flieger oder überbuchtes Hotel, zu harte oder zu weiche Matratzen oder gar Haare im Bett - Urlaubsfrust kennt viele Gründe, und der Reiseleiter soll Abhilfe schaffen, wie auch immer. Schließlich ist und bleibt die Urlaubsreise die populärste Form von Glück. Aber das Leben hält sich nicht immer an Prospekte, und das Glück bleibt schon mal auf der Strecke. Gerade an den Massenzielorten, wo die Charter-Bomber fast stündlich Pauschaltouristen ausspucken, muss ein Reiseleiter so einiges aushalten. Reiseleiter sind Glücks-Garanten, sie sind Manager, Psychologen, Vermieter, Verkäufer, Betreuer und Troubleshooter in einer Person. "Ein hohes Maß an Serviceorientierung" fordern die Reiseveranstalter von jedem, der es werden will. Im Klartext: ständiges Ackern am Gast. Ein Job, den man mögen muss, mäßig bezahlt, mit Sechs-Tage-Woche und reichlich Überstunden. In der hektischsten Zeit des Jahres begleitet die "ZDF.reportage" Reiseleiter Maximilian und seine Kollegin Anja auf Mallorca. Die Reportage zeigt die schönsten Wochen des Jahres aus ungewohnter Perspektive.
ZDFinfo Doku
Mit dem Fahrrad um die Welt DOKUMENTATION 365 Tage Abenteuer
Mit dem Fahrrad um die Welt - 18 000 Kilometer in 365 Tagen. Der 23-jährige Felix Starck machte sich im Juni 2013 mit seinem Fahrrad auf den Weg. Untrainiert, aber mit 55 Kilo Gepäck und einer Videokamera, fährt er los, um seinen Traum von der absoluten Freiheit zu erfüllen. Felix war 16 Jahre alt, als er das erste Mal auf die Idee kam, die Welt mit dem Fahrrad zu erkunden.
ZDFinfo Sport
Abenteuer Weltumseglung ABENTEUERSPORT Ein Paar, sein Boot und das Meer, D 2014
Ein junges Paar, ein altes Segelboot und ein großes Abenteuer. Johannes Erdmann und Cati Trapp stechen in See. Ihr Ziel: einmal um die Welt. Geschätzte Reisezeit: zwei bis drei Jahre. Auf ihrer langen Reise führen Cati und Johannes Videotagebuch und beschreiben so ihre Erlebnisse, Abenteuer, das Zusammenleben an Bord und ihre persönliche Entwicklung während der Reise.
ZDFinfo Doku
Havarie auf der Ostsee DOKUMENTATION Einsatz für den Seenotkreuzer, D 2015
Er wird gerufen, wenn jemand in Seenot gerät: Kapitän Michael Müller. Sein Revier sind Nord- und Ostsee. Rund 150-mal werden Müller und seine Kollegen im Jahr zu gefährlichen Einsätzen gerufen. Das Revier ist vielfältig: Frachter, Fischkutter, Fähren und Kitesurfer. Sie alle teilen sich die Ostsee vor Kiel und fast jeden zweiten Tag läuft irgendwas schief. Dann müssen Michael Müller und sein Team mit dem Seenotkreuzer "Berlin" ran und Leben retten.
ZDFinfo Doku
Traumurlaub Kreuzfahrt TOURISMUS Sonnendeck mit Schattenseiten, D 2017
Kreuzfahrten boomen: 2016 machten mehr als zwei Millionen Deutsche Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Ein neuer Rekord in einer Branche, die seit Jahren unaufhaltsam wächst. Ein Grund für den Boom: die oft günstigen Preise, die eine Hochseereise inzwischen für viele Menschen erschwinglich machen. Doch der Massentourismus auf See hat auch negative Seiten. Fremde Städte und Länder erleben, dazu Rundumversorgung und Animation an Bord. Diese Art des Reisens lockt immer mehr Touristen an. 3,38 Milliarden Euro haben die Deutschen im vergangenen Jahr für Hochseekreuzfahrten ausgegeben. Doch können sie darauf vertrauen, dass an Bord hohe Sicherheitsstandards gelten? Dass die Arbeitsbedingungen auf den Schiffen menschenwürdig sind? Und dass auch der Umweltschutz eine Rolle spielt? Diesen Fragen geht die "WISO"-Dokumentation nach. Die Autoren machen sich gemeinsam mit einem Kreuzfahrtexperten auf Spurensuche. Sie gehen an Bord von Kreuzfahrtschiffen, um Sicherheitsstandards und Umweltbelastung zu prüfen. Und sie gehen der Frage nach, warum Tausende Asiaten für viele Monate ihre Familien und ihre Heimat verlassen, um auf den Hotelschiffen zu arbeiten. Die Recherchen zeigen, dass hinter dem scheinbar lockeren Urlaubsbusiness ein knallhartes Geschäft steckt - auf Kosten von Mitarbeitern, Umwelt und Sicherheit.
ZDFinfo Doku
Venedig am Limit - Zwischen Schönheit und Tourismus DOKUMENTATION, D 2017
Wütende Reaktionen in Venedig auf riesige Kreuzfahrtschiffe. Dreihundert Meter lange Zwölfstöcker schieben sich am Markusplatz vorbei. Hunderttausend Tagesgäste fluten Venedig. Die Wellen der Schiffe bedrohen das Fundament der Inselstadt: Bella Italia im Ausverkauf. Doch Venedig ist zu schön zum Sterben. Die Einwohner organisieren sich in Dutzenden Bürgerinitiativen. Denn es geht um das kulturelle Erbe. Wir sprechen mit Venezianern: Tommaso Cacciari, ein junger Unternehmer auf der Giudecca, ist sich sicher: "Die Schiffe kriegen wir hier weg. Denn wir wollen hier leben!". Dann zeigt er uns Beispiele für die katastrophalen Folgen. Durch den Ponte della Paglia vor dem Dogenpalast läuft ein tiefer Riss: "Die Fundamente rutschen weg." Die Selfie-Sticks recken sich in die Höhe, die Besucher fragen: Wo sind wir - in Verona, Padua oder Florenz? Die Fremdenbetreuerin Gaia Vianelli erzählt schmunzelnd, wie kürzlich Amerikaner auf dem Markusplatz spontan ein Rugby-Turnier abgehalten haben: "Für manche ist Venedig wie ein Spielplatz, der morgens öffnet und abends schließt." Doch schon ein paar Meter abseits der Rennbahn zwischen Accademia-Brücke und Dogenpalast beginnt das Venedig für die Entdecker. Wir spüren dem Inselgeheimnis nach, gehen mit Venezianern frühmorgens auf Bootstour: Venedig strahlt golden wie seit tausend Jahren, und auch wenn der Abend anbricht und die Gäste wie auf einen Schlag verschwinden, verlockt das Venedig der alten Familien, der Handwerker, Künstler und Liebhaber. Sie alle streiten heftig über die Frage: Wie retten wir unsere Stadt? Denn es gibt da ein großes Problem: Die Einwohnerzahl sinkt dramatisch, die Venezianer fliehen aus ihrer Stadt. Zu viele Menschen, zu teuer, nur noch Touristenshops: Venedig am Limit.
ZDFinfo Doku
Die Hurtigruten DROGEN Sehnsuchtsreise zum Nordkap, D 2014
Immer mehr Deutsche buchen eine Schiffspassage. Doch eine Reise auf den Postschiffen der Hurtigruten ist keine klassische Kreuzfahrt, sondern eine Reise auf einem Versorgungsschiff. Alles, vom Postpaket bis zum Auto, wird mit dem Schiff verschickt. Sie sind der "Schulbus" für Kinder und der Lieferwagen für den Supermarkt. Für die Touristen an Bord bleibt die Reise beschaulich: kein Spektakel, keine Show - dafür ein einzigartiges Natur-Kino.
ZDFinfo Doku
Feriencheck: Katalonien TOURISMUS Wallfahrt, Party, Stress am Strand, D 2016
Erholung an sonnigen Stränden, kulturelle Highlights oder Party nonstop - die katalonische Küstenregion und ihre Hauptstadt Barcelona bieten für jeden etwas. ZDFinfo macht den Feriencheck. In den vergangenen 30 Jahren sind Barcelona und die Costa Brava zu angesagten Ferienzielen geworden. Die ZDFinfo-Reporter reisen zusammen mit dem Tourismusexperten Olaf Seiche des TÜV Rheinland an die Costa Brava und nehmen die Region unter die Lupe. Besondere Urlaubsorte hat Olaf Seiche auf seinen zahlreichen Reisen schon viele entdeckt. Diesmal nimmt er uns mit zur Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat. Das Kloster liegt auf 721 Metern im gleichnamigen Gebirge. Das ZDFinfo-Team und Olaf Seiche treffen dort auf einen der 80 Mönche, die die Pilgerstätte bewohnen. Zu dieser ist das Kloster durch die Schwarze Madonna geworden, eine Skulptur aus dem 12. Jahrhundert, welche die Schutzheilige Kataloniens repräsentiert. Übernachten können Urlauber entweder direkt auf dem Klostergelände oder in einer der zahlreichen kleinen Pensionen in der Umgebung. Hotelexperte Olaf Seiche checkt die Pension "El Celler". Das typisch katalonische Bauernhaus bietet Besuchern die Möglichkeit, ein Ferienappartement in urigen Kellergewölben zu beziehen. Trotz angeschlossenem Bauernhof und der unüblichen Zimmer ist keinesfalls mit einem Minus im Bereich Luxus zu rechnen. Der Pool in der Außenanlage, die heimische Natur und die abgeschiedene Lage laden zum Entspannen ein. Für einen Urlaub abseits der üblichen Touristenpfade und dem Lärm der Städte ist "El Celler" genau das Richtige. Wer sich mehr Action im Urlaub wünscht, der sollte nach Lloret de Mar reisen. Seit mittlerweile vier Jahrzehnten ist der kleine Badeort die Kultstadt für Partytouristen. Reiseveranstalter versprechen "sieben Tage, sieben Nächte - NON STOP PARTY". Wir begleiten junge Urlauber durch Tag und Nacht und treffen den selbsternannten "König von Lloret de Mar", Don Francis. Dessen Partys sind bei Besuchern legendär, werden aber von den örtlichen Behörden misstrauisch beobachtet. Misstrauisch sollten auch Touristen sein, wenn sie auf der Autobahn zum Anhalten aufgefordert werden. Denn professionelle Banden haben Tricks entwickelt, wie sie Reisende um Gepäck und Urlaubskasse erleichtern, vor allem auf der viel befahrenen Ostküstenautobahn A7. Wir sprechen mit Geschädigten und zeigen, was die Polizei gegen diese "moderne Wegelagerei" unternimmt. Barcelona bietet neben viel Kultur und Großstadtflair auch einen langen Badestrand. Der ist bei Einheimischen und Gästen sehr beliebt - und ebenso bei Dieben. Die Reporter machen sich gemeinsam mit Tourismusexperte Olaf Seiche vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation und sprechen mit Restaurantbesitzern, Strandgästen und der Polizei darüber, wie Besucher ihre Wertsachen schützen können. Der Massentourismus lässt aber nicht nur die Kriminalitätsraten in die Höhe schießen. Er ist auch Grund für die Unzufriedenheit von Einwohnern der Metropole. Sie empfinden den Massentourismus in ihrer Stadt als echte Last - und demonstrieren dagegen, vor allem gegen die Kreuzfahrtindustrie und deren Tagesgäste. Straßen, Plätze und Märkte sind regelmäßig mit Schiffstouristen überfüllt, doch die lokale Wirtschaft profitiert davon nicht, weil die Besucher nichts konsumieren. Eine weitere Schattenseite des Massentourismus: Einheimische finden in Barcelona keine bezahlbare Bleibe mehr, denn Vermieter bieten ihre Wohnungen lieber für horrendes Geld auf Urlaubsportalen an. Die Stadt geht jetzt gegen 12 000 illegale Ferienunterkünfte vor.
ZDFinfo Doku
Feriencheck: Kroatien TOURISMUS Partys, Strand und Minenräumer, D 2015
Ob feucht-fröhlicher Partyurlaub, entspannte Familienferien oder Geschichte spüren in Dubrovnik - Kroatien hat für alle etwas zu bieten. ZDFinfo macht den Ferien-Check. Spätestens seit dem EU-Beitritt 2013 hat das Land den Nimbus des billigen Reiselands verloren. Bei Urlaubern beliebt ist es trotzdem. Für wen ist Kroatien, wo vor 20 Jahren noch ein heftiger Krieg tobte, eine Reise wert? Wenn Philipp, Heiko und Jack in Novalja ankommen, haben sie eine über 30 Stunden lange Busfahrt hinter sich. Am benachbarten Zrce-Beach liegen die großen Clubs. Hier findet den ganzen Sommer über ein Festival nach dem anderen statt. Deshalb nennt man die Insel Pag mit ihren Party-Arenen auch das "kroatische Ibiza". Die drei jungen Männer aus Köln haben zuhause ein Komplettpaket für ihren Partyurlaub gebucht: Reise, Unterbringung und Eintritt in die Clubs. Alles in allem lohnt sich für sie das Angebot. Nach vier Tagen Festival und Strandvergnügen steigen sie müde, aber gut gelaunt zurück in den Bus. Schlafen kann man ja auch während der Heimfahrt. Wer es ruhiger mag als die jungen Partygäste, kommt auch gerne nach Kroatien. Vor allem Familien schätzen in den Sommermonaten die Fülle an Campingplätzen entlang der Küste und auf den vielen Inseln. Obwohl die Preise auf den kroatischen Campingplätzen inzwischen kräftig angezogen haben - der Standard ist immer noch nicht überall auf mitteleuropäischem Niveau. Olaf Seiche, Urlaubsexperte vom TÜV Rheinland, überprüft im Feriencheck verschiedene Plätze und findet allerhand Unerfreuliches. Der TÜV-Mann hat jedoch auch etliche Tipps, woran man einen guten Campingplatz schnell erkennt. Ferien in Kroatien bedeutet nicht nur Strand und Wassersport. Auch für Kultur- und Geschichtsinteressierte ist Kroatien ein interessantes Reiseziel. Die historische Altstadt von Dubrovnik beispielsweise gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Spuren des gerade mal 20 Jahre zurückliegenden Balkankrieges sind hier immer noch sichtbar. Und nicht nur hier: Im Umfeld der Touristen-Hotspots sind noch nicht alle Minenfelder geräumt. Für ZDFinfo-"Feriencheck" begleiten ZDF-Autorin Jessica Martin und TÜV-Experte Olaf Seiche den Minenräumer Domagoj Plemencic und Stadtführerin Indira Stanic. Beide erlebten die Kriegsjahre in der umkämpften Region und geben eine Einschätzung der aktuellen Lage. Doch noch lieber als vom Krieg spricht Indira von den schönen Seiten ihrer Heimatstadt: von den malerischen Gassen Dubrovnics bis hin zum atemberaubenden Blick von der Festungsmauer. Und sie führt ihre Besucher an die Orte, an denen die beliebte Fernsehserie "Game of Thrones" gedreht worden ist.
ZDFinfo Doku
Faszination Zugspitze LAND UND LEUTE Zwischen Natur und Touristenboom, D 2016
Deutschlands höchster Berg: die Zugspitze. Kaum ein Gipfel übt eine solche Faszination aus. Eine halbe Million Menschen kommt jedes Jahr hierher, vor allem aus Deutschland. Aber auch bei Asiaten und Arabern wird der höchste deutsche Berg immer beliebter. Im Sommer sind es bis zu 5000 Touristen am Tag. Da wird die Zugspitze zum Rummelplatz. Besucherführungen, Selfies am Gipfelkreuz oder eine Runde "Zipfelbob" auf dem Gletscher. Familie Neunkirchen aus dem Rheinland will nach oben - zu Fuß. Die fünfköpfige Familie will den Gipfel beim allerersten Mal ohne technische Hilfe erobern. Mehr als 2200 Höhenmeter liegen vor ihnen. Da haben sich Petra (48), Martin (49), Linus (11), Helge (14) und Janik (18) einiges vorgenommen: Eine Tour mit Hüttenübernachtung ist für die Familie Neuland. Sie werden einen Berg erleben, der viele verschiedene Seiten hat, unberührte Natur neben Massentourismus, modernste Technik neben Viehwirtschaft wie vor Hunderten Jahren. Da ist die Reintalangerhütte, auf der Hüttenwirt Michael Stimmer (48) bereits früh im Dauerstress ist: Die letzten Übernachtungsgäste haben eben erst den Frühstückstisch verlassen, da bereitet das Hüttenteam alles für die nächsten Besucher vor. In der Hochsaison wird es in der Hütte auf 1375 Metern richtig voll. Außerdem kommt heute der Hubschrauber, der die Hütte mit dem Wichtigsten für die nächsten Wochen versorgt. Ein riesiger logistischer Aufwand mitten im Naturparadies. Ganz oben an der Spitze ist Andreas Schmidt im Einsatz. Der 38-Jährige hat einen der außergewöhnlichsten Jobs Deutschlands: Er ist "Zugspitzübernachter". Auf seinem Rundgang bei Sonnenuntergang kontrolliert er, ob alle Touristen die letzte Bahn ins Tal bekommen haben. Dann schaltet er die Seilbahn ab. Als Erster ist er morgens auf den Beinen, prüft die Seilbahn und ist verantwortlich für den reibungslosen Start des neuen Besuchertages. Noch ist Ruhe auf dem Gipfel, aber schon bald kommen die ersten der bis zu 5000 Tagestouristen an. Und gleich nebenan liegt Deutschlands höchste Baustelle. Ein riskanter Job auch für die Baggerfahrer - auf fast 3000 Metern Höhe - unter extremen Bedingungen. Während des normalen Touristenbetriebs entsteht hier die weltweit höchste Stahlstütze einer Seilbahn. Eine Baustelle der Superlative. Lautes Gebimmel, Hunderte Schafe - und zwischendrin Karl Wörndle. Der 53-Jährige ist Hirte und unterhalb der Zugspitze zuständig für rund 600 Schafe. Kaum einer kennt die ruhigen Seiten der Zugspitze so gut wie er. Seit 20 Jahren lebt er in einer Holzhütte unterhalb des Gipfels und ist fast täglich unterwegs, um nach dem Rechten zu sehen - und seine Tiere, wenn nötig, medizinisch zu versorgen. "Faszination Zugspitze - zwischen Natur und Touristenboom": eine "ZDF.reportage", die die vielen Facetten des höchsten deutschen Berges zeigt.
ZDFinfo Doku
Traumorte TOURISMUS Havanna
Kubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: in die wilden 1950er-Jahre, die Ära des Al Capone. Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus, die modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Elvis und Priscilla - Der King und das Mädchen, D 2015
"ZDF-History" blickt hinter den Mythos dieser "Jahrhundertliebe". Ein Mythos, den Priscilla Presley als heutige Regentin des Presley-Imperiums mit allen Mitteln verteidigt. Dafür lässt sie sich 1998 sogar gerichtlich bestätigen, als Jungfrau in die Ehe gegangen zu sein. Es klingt wie ein modernes Märchen: Ein unscheinbarer Teenie erobert das Herz des King of Rock 'n' Roll.
ZDFinfo
ZDF-History KINOMAGAZIN Geheimes Hollywood - Die dunkle Seite der Traumfabrik, D 2015
Gescheiterte Stars, gekaufte Regisseure und rätselhafte Todesfälle: "ZDF-History" zeigt den erbitterten Kampf der Reichen, Schönen und Talentierten hinter den Kulissen Hollywoods. In der Traumfabrik herrschen knallharte Regeln. Wer sie einhält, kann es nach ganz oben schaffen. Wer nicht, wird aus dem Paradies verstoßen. So liefert Hollywood neben dem großen Kino seit 100 Jahren immer wieder auch menschliche Schicksale und Tragödien. In einem undurchsichtigen Geflecht aus wirtschaftlichen und politischen Interessen entscheiden Studiobosse und Rechtsanwälte über den Aufstieg und Fall von Menschen. Marilyn Monroe findet dafür kurz vor ihrem Tod treffende Worte: "Hollywood ist ein Ort, wo sie 50 000 Dollar für einen Kuss und 50 Cent für deine Seele zahlen." Anhand bewegender Einzelschicksale ergründen die Autorinnen Natascha Walter und Annette Baumeister in "ZDF-History" die dunkle Seite der Traumfabrik: Wer machte Arnold Schwarzenegger zum Superstar? Warum führte das FBI jahrzehntelang eine Geheimakte über Rock Hudson? Und weshalb wurde der mysteriöse Unfalltod von Hollywood-Liebling Natalie Woods bis heute nicht aufgeklärt?
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Gefallene Engel - Prominente Affären des 21. Jahrhunderts, D 2013
Sie sind so, wie wir selbst gern wären: erfolgreich, charismatisch, ihnen scheint alles zu gelingen. Doch wenn moderne Helden stürzen, fallen sie besonders tief - und vor den Augen aller. Die erschlichene Promotion des ehemaligen Verteidigungsministers zu Guttenberg erschütterte die Glaubwürdigkeit der deutschen Politik. Und in den USA wurde die Liebschaft von General Petraeus zur Staatsaffäre.
ZDFinfo Doku
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Die großen Kriminalfälle der Geschichte
Große Kriminalfälle der Geschichte - sie zeigen immer wieder, wozu Menschen fähig sind. Sie stellen Ermittler und Justiz vor Aufgaben, die manchmal unlösbar erscheinen. Und sie werfen stets die Frage auf, wie sich eine Gesellschaft vor Verbrechen schützen kann - und darf. "ZDF-History" dokumentiert große Kriminalfälle aus der Geschichte, unter anderem das Geiseldrama von Gladbeck - und die Frage nach der Mitverantwortung der Medien.
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Flüche der Geschichte, D 2012
Jahrtausendelang fürchteten sich Menschen vor dem scheinbar unberechenbaren Zorn des Bösen, heraufbeschworen durch eine üble Tat. "ZDF-History" über die vermeintliche Macht der Flüche. Das Schicksal so mancher Dynastie scheint unter einem schlechten Stern zu stehen: Was steckt hinter den gewaltsamen Todesfällen im Kennedy-Clan, den stets unglücklichen Ehen der Grimaldis und dem tragischen Ende der Romanows?
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Berühmte Tote der Geschichte, D 2016
"Ruhe in Frieden", wünscht man den Verstorbenen. So manchem Prominenten ist dies aber nicht vergönnt. Ihre Leichen werden einbalsamiert, ausgestellt, zerstückelt oder gar gestohlen. Von Charlie Chaplin bis Che Guevara, von Evita Perón bis Elvis Presley erzählen Ricarda Schlosshan und Anja Greulich in "ZDF-History" - mit einem Schuss schwarzem Humor - die unglaublichen Schicksale einiger berühmter Toter. Es gibt Persönlichkeiten, die scheinbar ewig leben: Elvis Presley zum Beispiel, der seit seinem Tod im August 1977 angeblich von vielen seiner Fans gesehen wurde: mal in einem Burger King in Michigan, mal in einer Datscha nahe Moskau oder gar auf einem Parteitag der KPdSU. Der King ist unsterblich und scheint einfach nicht zur Ruhe zu kommen. Auch Charlie Chaplin war die Totenruhe zunächst nicht vergönnt: Kaum war der berühmte Komiker unter der Erde, zerrten ihn Entführer aus seinem Grab. Doch ihr Erpressungsversuch ging schief - auch, weil Chaplins Witwe die Leiche gar nicht zurückhaben wollte. Evita Perón und Friedrich der Große waren beide Ikonen - und mussten deshalb nach ihrem Tod jahrzehntelang ausgedehnte Reisen unternehmen, bis sie endlich ihre letzte Ruhe fanden. Aber auch politisch bedeutsame Leichen, wie Lenin oder Che Guevara, haben es nicht leicht. Sie werden einbalsamiert, der Öffentlichkeit zur Schau gestellt, und manchmal werden Stücke von ihnen wie Reliquien gehandelt. Einer wie Ötzi wird gar erst 5000 Jahre nach seinem Tod so richtig berühmt. Wenn auch unfreiwillig.
ZDFinfo Doku
Leschs Kosmos WISSENSCHAFT Duftstoffe: Kampf um die flüchtigen Schätze der Natur, D 2016
Für wohlriechende Essenzen betreiben Unternehmen seit Jahrzehnten Raubbau an der Natur. Jetzt werden die Ressourcen knapp. Ist es bereits zu spät, die Schätze aus der Natur zu retten? Manche Ingredienzien begehrter Parfüms sind inzwischen teurer als Gold. Die Naturstoffe in Laboren zu synthetisieren, ist wenig erfolgreich. Harald Lesch schaut hinter die Fassaden einer schillernden Welt, die nun nach Strategien aus der Misere sucht. "Es riecht gut" - Gerüche spielen in unserem Leben eine entscheidende Rolle. Sie wirken unmittelbar auf das Gehirn und wecken so Erinnerungen, lösen Emotionen aus und sind wichtig bei der Partnerwahl. Schon seit Hunderten von Jahren nutzen Menschen die Kraft der Düfte: Im alten Ägypten verbrannte man Harze und Kräuter bei religiösen Ritualen, setzte duftende Pflanzen in der Medizin ein oder badete in wohlriechenden Blüten. Auch heute noch versuchen wir mit Hilfe von Duftstoffen Gerüche zu überdecken oder auch die eigene Attraktivität damit zu steigern. Und diesen Wünschen kommt die Duftindustrie nach. Jedoch mit Folgen. Der als erotisierend geltende Duft des Moschustieres wird schon lange geschätzt. Die Jagd nach dem begehrten Sekret rottete die Tiere fast aus. Inzwischen wird der Sexuallockstoff des Moschustieres auch synthetisch hergestellt - trotzdem ist die Gier nach dem natürlichen Sekret nicht zu stoppen. Doch hält der Stoff, was die Duftindustrie verspricht? Können tierische Sexuallockstoffe tatsächlich auch auf den Menschen betörend wirken? Wer kennt ihn nicht, den Geruch des Lavendels. Eingesetzt als Heilpflanze oder in kleinen Beuteln zur Ungezieferabwehr im Kleiderschrank. Aber Lavendel ist nicht gleich Lavendel: Besonders fein im Geruch und somit hochwertig ist der Echte Lavendel, der traditionell auf riesigen Feldern in der Provence angebaut wird. Doch Bakterien bedrohen das "blaue Gold" Frankreichs. Die französische Lavendel-Produktion ist bereits um bis zu zwei Drittel eingebrochen. Ein Desaster für die Bauern - und für die Parfümindustrie. Doch sie haben der Bedrohung den Kampf angesagt. Sandelholz und viele andere wichtige Ingredienzien der Duftindustrie sind durch Raubbau in den vergangenen Jahrhunderten vom Aussterben bedroht. Eine Kultivierung dieser Pflanzen ist oft nicht möglich. Wie lassen sich die Schätze noch retten? Harald Lesch begibt sich auf die Reise in die schillernde Welt der Düfte und erkundet, ob es noch Hoffnung gibt im Kampf um wichtige Ressourcen aus der Natur.
ZDFinfo Doku
Leschs Kosmos WISSENSCHAFT Mythos Gold - die Angst vor dem Crash, D 2017
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
ZDFinfo Doku
Leschs Kosmos WISSENSCHAFT Goldrausch in der Tiefsee, D 2016
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Go East - Weststars in der DDR, D 2013
Während Schlagersänger wie Roy Black schon längst in der DDR trällern dürfen, bleibt das Land für Pop- und Rockmusiker aus dem Westen lange verschlossen. Erst 1983 darf Udo Lindenberg in Ost-Berlin auftreten. Mit Weststars wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Wolfgang Niedecken blickt der Film zurück auf ein Jahrzehnt musikalischer "Grenzerfahrungen".
ZDFinfo Doku
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Deutschland - Deine Werbung, D 2011
Sie lügt das Blaue vom Himmel herunter und verspricht die Erfüllung geheimster Wünsche. Sie ist allgegenwärtig, zuweilen nervig, mitunter witzig und meist penetrant: Werbung. Stets musste sie mit der Zeit gehen, um bei der breiten Masse wirksam zu sein. Werbung spricht nicht nur Bedürfnisse an, sie erzeugt auch welche. "ZDF-History" begibt sich auf Spurensuche und unternimmt eine Zeitreise durch ein Jahrhundert deutscher Werbegeschichte.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Deutschland, deine Schlager
Manche halten ihn für tot. Andere glauben an seine Wiederauferstehung. Für viele ist er längst Kult - der deutsche Schlager. Und eins steht fest: Der Schlager ist ein Stück Zeitgeschichte. Von den Songs der wilden Zwanziger bis zu den "Durchhalteliedern" des Zweiten Weltkriegs. Von den Schnulzen der 50er Jahre bis zu den Klängen der Neuen Deutschen Welle: Immer wieder spiegelte sich im Schlager die Seelenlage der Nation.
ZDFinfo Show
ZDF-History ROCK UND POP Deutschland, deine Popmusik, D 2012
Seit der Rock 'n' Roll vor mehr als 50 Jahren seinen Siegeszug um die Welt angetreten hat, steht Popmusik für ein ganz bestimmtes Lebensgefühl. Beim Establishment stieß der neue Musikgeschmack oft auf Unverständnis. Künstler wie Nina Hagen, Herbert Grönemeyer, Smudo von den "Fantastischen Vier" und "Prinzen"-Frontmann Sebastian Krumbiegel erinnern an ein halbes Jahrhundert deutscher Musikgeschichte.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Mythos Sisi
Mit 15 Jahren heiratet die bayerische Prinzessin Elisabeth, genannt Sisi, ihren Cousin, den österreichischen Kaiser. Doch sie fühlt sich am Wiener Hof gefangen. Sisi kämpft um ihren Sohn, setzt sich für die österreichische "Nebenmonarchie" Ungarn ein und stellt sich gegen Kaisertum und Wiener Hofstaat. Wer war diese Frau, deren Faszination ungebrochen ist und die nicht zuletzt mit der Filmtrilogie "Sissi" zur Legende wurde?
ZDFinfo
ZDF-History REPORTAGE Jagd auf die Royals, D 2016
Die Windsors und die Medien verbindet eine alte "Hassliebe". Die britische Königsfamilie braucht Journalisten, um ihre Existenz zu rechtfertigen, doch sie hasst den Blick in ihr Privatleben. Für die britischen Medien, allen voran die Boulevardblätter, sind die Royals dagegen ein Riesengeschäft. Nichts verkauft sich besser als ein handfester königlicher Skandal. Unentwegt sind dafür Paparazzi der Queen und deren Familie auf den Fersen, oft mit "Erfolg". "ZDF-History" zeigt die Geschichte der "Hassliebe" zwischen Königsfamilie und Medien sowie eine Chronik der großen Skandale der vergangenen 100 Jahre - von der Abdankung König Edwards VIII. wegen der Liebe zu einer geschiedenen Amerikanerin über die turbulente Ehe von Charles und Diana bis hin zum heutigen Traumpaar der Königsfamilie, William und Kate.
ZDFinfo Doku
Prinz Philip DOKUMENTATION Ein Leben für die Queen, D 2017
Seit 70 Jahren steht Prinz Philip an der Seite der Queen - kein Prinzgemahl in der Geschichte war so lang im Amt. Ein Royal deutscher Abstammung, der bei den Briten größte Sympathie genießt. Er punktet vor allem mit Humor, seine Sprüche sind legendär. Gegen alle Widerstände am Hof setzte er sich nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-britische Versöhnung ein. "ZDFzeit" zeichnet das bewegte Leben des heute 95-jährigen Duke of Edinburgh nach. Prinz Philip sorgte dafür, dass Elizabeth II. seit einigen Jahren ein anderes Image hat: Die Queen scheint nahbarer, wärmer und emotionaler als in den 90er Jahren, den Tagen der Krise der britischen Monarchie - nach dem Tod Prinzessin Dianas. "ZDFzeit" erzählt die Geschichte einer unerschütterlichen Liebe und lässt so ein ganzes Jahrhundert deutsch-britischer Geschichte lebendig werden. Denn nicht nur die Queen hat deutsche Vorfahren, auch ihr Prinzgemahl blickt auf eine traditionsreiche deutsche Ahnengalerie zurück. Geboren auf der griechischen Insel Korfu, kam er als Kind oft nach Deutschland, zu seinen hessischen Verwandten. Seine Mutter war psychisch schwer erkrankt, sein Vater hatte die Familie verlassen und lebte bei seiner Geliebten. Schon bald nach dem Krieg verliebte sich Philip in die junge Prinzessin Elizabeth, die spätere Queen. Für ihn war klar, dass er von diesem Moment an immer im Schatten seiner Frau stehen würde: drei Schritte hinter ihr, wie es das höfische Protokoll vorschreibt. Aber die gemeinsamen Auftritte der vergangenen Jahre und die vielen Krisen des englischen Königshauses haben gezeigt, dass der Prinzgemahl die wohl wichtigste Person und wertvollste Stütze der Queen ist. Das gilt auch für seine Enkel William und Harry, für die der Großvater ein wichtiges Vorbild ist. Er war es wohl auch, der beide davon überzeugte, hinter dem Sarg ihrer Mutter zu gehen. Ein Ereignis, das Millionen Menschen bewegte und zugleich das Königshaus dem Volk wieder näherbrachte. Denn die Royal Family hatte sich von den Menschen entfremdet. Prinz Philip hat das wohl früher erkannt als seine Frau. Er gilt inzwischen als wichtiger Versöhnungspolitiker im britischen Königshaus.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Elvis und Priscilla - Der King und das Mädchen, D 2015
"ZDF-History" blickt hinter den Mythos dieser "Jahrhundertliebe". Ein Mythos, den Priscilla Presley als heutige Regentin des Presley-Imperiums mit allen Mitteln verteidigt. Dafür lässt sie sich 1998 sogar gerichtlich bestätigen, als Jungfrau in die Ehe gegangen zu sein. Es klingt wie ein modernes Märchen: Ein unscheinbarer Teenie erobert das Herz des King of Rock 'n' Roll.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN