Doku im TV heute

Doku Jetzt

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Europa am Scheideweg
Dokumentation von Roland Adrowitzer Österreich übernahm in einer Phase mehrfacher Krisen am 1. Juli 2018 den Vorsitz in der europäischen Union. Der Brexit, das Migrationsthema und illiberale Tendenzen in osteuropäischen Mitgliedsstaaten stellen die Union vor schwierige Herausforderungen. Gleichzeitig soll die nächste Erweiterung am Westbalkan eingeleitet werden. Mehr Europa? Oder mehr Subsidiarität - wie es sich die österreichische Regierung wünscht? Wohin geht es mit dem großen Einigungsprojekt? Der Europa-Experte des ORF, Roland Adrowitzer, bittet die Spitzen der europäischen Politik zum Gespräch: die Vorsitzende der Fraktion Die Linke im deutschen Bundestag, Sahra Wagenknecht, den Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischen Parlament Ska Keller. Weiters zu Wort kommen: der ehemalige Bundeskanzler Franz Vranitzky, Franz Fischler - ehemaliger EU- Kommissar, die ehemalige Außenministerin Ursula Plassnik, der Migrationsexperte Gerald Knaus, der ehemalige EU- Abgeordnete der FPÖ, Andreas Mölzer, Fritz Gurgiser vom Transitforum Austria-Tirol, Philip Blond vom Think Tank Res Publica und Bergsteigerlegende Reinhold Messner.
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Die milliardenschwere Mittelmeerroute
ATV Doku
So denkt Österreich DOKUMENTATION, A 2017
In einer kleinen Wohnung wird fleißig musiziert: Hedy und Andrea nennen sich selbst die "Angels". Ali und Mohamed sehen sich als richtige Wiener. Vor 35 Jahren ist Ali nach Wien gekommen und ist glücklich, Österreicher zu sein. Gerhard, ein ehemaliger Matrose, hat alle Zeit der Welt. Er genießt seine Pension und schwelgt in Erinnerungen. Tamara ist auf "Zeitungsdiät", weil sie vor den täglichen News Angst bekommt. Und Akif ist einsam, da er vor Kurzem seine Frau verloren hat.
Teenager Bootcamp UNTERHALTUNG, A 2018
OE24TV Doku
BEST OF DOKU: STEVE JOBS TEIL1 DOKUMENTATION
Die spannende Biografie über Steve Jobs: Das bewegte Leben des Apple Gründers.
FELLNER! LIVE TALKSHOW
DMAX Doku
A2 - Abenteuer Autobahn DOKU-REIHE Episode 9, D 2018
Der Abschleppdienst Flörke steht vor einer kniffligen Aufgabe: Er soll einen LKW bergen, der zuvor geklaut wurde. Das Problem: Fürs Abschleppen muss die Kardanwelle ausgebaut werden, sonst droht ein Totalschaden. Nun ist eine schnelle Lösung des Problems gefragt. Im Spreewald kämpft Truckerlady Claudia Schneck mit den Baustellen auf der A2. Auf gar keinen Fall möchte sie zu spät beim Kunden ankommen. Eine nahezu unlösbare Aufgabe für die 21-jährige.
rock.kitchen TALKSHOW Sabaton, D 2018
ZDFinfo Doku
Murder Maps - Geheimnisvolle Verbrechen RECHT UND KRIMINALITÄT Der Badewannen-Mörder, GB 2017
George Smith war nur einer von mehreren Namen dieses Mörders. Er brauchte sie zur Tarnung, um seine drei Ehefrauen kurz nach der Hochzeit in der Badewanne zu ertränken und an ihr Erbe zu kommen. Doch er war nicht der einzige berüchtigte Mörder in England. Die vierteilige Reihe nimmt einige der berüchtigtsten und schockierendsten Kriminalfälle der britischen Geschichte unter die Lupe. In Spielszenen werden die Tathergänge rekonstruiert und durch Interviews mit Historikern und Beteiligten sowie mittels Archivmaterial eingeordnet. Der Presenter Nicholas Day führt den Zuschauer in die Welt dieser kaltblütigen Verbrecher und zeigt auf, wie es der Polizei gelang, die Fälle mithilfe früher Forensik zu lösen.
Murder Maps - Geheimnisvolle Verbrechen RECHT UND KRIMINALITÄT Der Giftmörder von Camden, GB 2017
WELT Doku
Rotterdam - Europas größter Hafen DOKUMENTATION, GB 2012
Mit einer Gesamtfläche von 100 Quadratkilometern ist der Hafen von Rotterdam einer der größten der Welt. Fast 90.000 Menschen sind hier beschäftigt. Pro Jahr laufen etwa 34.000 Überseeschiffe im Rotterdamer Hafen ein und aus. Die Dokumentation gibt Einblicke in die Arbeitsabläufe des Umschlagplatzes und zeigt, wie mithilfe modernster Technik eines der größten Containerschiffe der Welt sicher entladen wird, um innerhalb von nur 35 Stunden mit neuer Fracht wieder auszulaufen.
Lost Places - Das tiefste Loch der Welt DOKUMENTATION, GB 2018
NTV Doku
Fight Club der Tiere - Machtgefüge TIERE, USA 2016
Kraft, Stärke und Überlegenheit sind im Tierreich keine Garantie für einen Triumph über den Gegner. Selbst unter Artgenossen kann es zum Kampf ums Überleben kommen: So nimmt es ein Leopardenweibchen für mehr Futter mit einem Männchen auf, und auch ein Nilwaran kann mit seinen Fähigkeiten überraschen. In dieser Folge zeigt die Dokumentation, wie Machtkämpfe im Tierreich ausgetragen werden und wie das Machtgefüge funktioniert.
Nachrichten NACHRICHTEN

Doku In Kürze

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
MDR Doku
Schutzengel Stefanie - Krankenschwester zwischen Leben und Tod MENSCHEN
Sie ist jung und hat einen sehr harten Job: Stefanie Keßler rettet Baby-Leben. Die 27-Jährige arbeitet auf der Kinderintensivstation des Universitätsklinikums Mannheim. Jeder Tag ist eine Herausforderung - medizinisch wie menschlich. Da ist zum Beispiel Frühchen Emil, er wurde in der 24. Schwangerschaftswoche geboren. Keiner weiß, ob er es schaffen und mit welchen Einschränkungen, er belastet sein wird. Oder der kleine Lias, er kam schwerkrank mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik, die Ärzte stehen vor einem Rätsel. Trotz modernster Medizin und der Fürsorge von Ärzten und Pflegern wie Schwester Stefanie schafft es nicht jedes Kind. Die junge Frau lassen solche Fälle nicht richtig los, den Job und damit das Schicksal von Familien nimmt sie mit nach Hause. "Das geht gar nicht anders", sagt die kinderlose Krankenschwester. Manchmal ist bei ihr die Grenze der Belastbarkeit erreicht. Wenn es allzu krass wird, geht sie raus in die Natur oder powert sich beim Sport aus. Die Sendung begleitet Schwester Stefanie in ihrem fordernden Alltag auf Station und ist dabei, wenn sie sich einen persönlichen Traum erfüllt: einmal richtig fallen lassen, natürlich mit Fallschirm.
MDR aktuell NACHRICHTEN
ORF III Doku
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Die milliardenschwere Mittelmeerroute
Beim EU-Gipfel im Juni haben sich die Staats- und Regierungschefs darauf geeinigt, die illegale Migration über die Mittelmeerroute zu beenden. Sie stellt ein Milliarden-Geschäft für die Schlepper dar. Neun Milliarden Euro verdienen die Menschenschmuggler laut UNO Jahr für Jahr mit der Not von Flüchtlingen. Das Geschäft ist längst zur Industrie geworden. Dafür nehmen die Schlepper in Kauf, dass ihre "Ware" Mensch verdurstet oder ertrinkt, dass Frauen vergewaltigt und Kinder verkauft werden. Seit 2014 sind über 25.000 Menschen auf der Flucht gestorben, ob im Jeep durch die Sahara, im überfüllten Boot am Mittelmeer oder im Kühllaster am Weg nach Westeuropa. Häufig wissen die Flüchtenden, wieviel sie riskieren. Doch Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit treiben sie dennoch auf die lebensgefährliche Reise. Die Reportage beginnt an der Mittelmeerküste und führt zurück in die Flüchtlingsstädte in der Sahara, bis hin zum Herkunftsland der aktuell meisten Flüchtenden, Nigeria.
DialogForum DISKUSSION Wissenschaft auf dem Weg aus dem Elfenbeinturm
WDR Doku
Menschen hautnah GESELLSCHAFT UND SOZIALES
Die zwei alten Pontons mitten im ehemaligen Hamburger Freihafen sind umgeben von Containerkränen und Schleusen. Hier wohnen Omar, Siggi und Lennert, drei von insgesamt sechs Jugendlichen zwischen 15 und 18, die in der Wohngruppe Ponton ihr Leben wieder auf die Reihe kriegen möchten. Eine letzte Chance, um nicht doch abzurutschen. Eine letzte Chance auf einen Schulabschluss. Auf ein Leben auf eigenen Füßen. Werden sie sie nutzen? Auf der Veranda eines der Pontons hängt ein Boxsack, ihn soll die oft tiefsitzende Aggression der Jungs treffen, nicht Andere, wie so oft in der Vergangenheit. "Lennert! Aufräumen! Jetzt!" ruft eine Stimme. Lennert wohnt seit etwa einem Jahr hier. Wie die anderen Bewohner kommt er aus schwierigen Verhältnissen. Viele mussten schon als kleine Kinder Gewalt, Alkohol und andere Drogen in der Familie erleben. Die meisten der Jungs haben schon mehrere Hilfseinrichtungen hinter sich. Und in der Schule waren Omar, Siggi, Lennert und die anderen seit Monaten oder gar Jahren nicht mehr. Manchmal ist Aufstehen am Morgen schon ein Erfolg. Tom Ricks, einer der Leiter der Gruppe, ist ein erfahrener Intensivpädagoge. Er weiß, dass es dauert, bis Omar es schaffen wird, selbständig, regelmäßig und rechtzeitig für die Schule aufzustehen. Geduldig unterstützt er Siggi bei der Suche nach einem Fußballverein, damit er Stabilität in einem neuen Hobby finden kann. Allen drei Jungs gemeinsam ist der Entschluss, in der Wohngruppe auf dem Ponton dem Teufelskreis aus Schulschwänzen, Drogen und Gewalt zu entkommen. Doch es ist ein langer Weg. Ihr sehnlichster Wunsch: Ein Hauptschulabschluss. Und später mal eine Frau und Kinder. Und ein eigenes Auto. Sechs Wochen lang konnten die "Menschen hautnah"-Autoren Bettina Zbinden und Max von Klitzing das Leben auf dem Ponton begleiten und erleben, ob die drei Jungs ihren Träumen näher gekommen sind. Ihre Dokumentation bietet einen tiefen Einblick in das Leben in der Wohngruppe mit seinem festen Abläufen, Regeln und Pflichten. Eine große Herausforderung für die drei Jungs, die aus ihrer Kindheit und Jugend bisher kaum Grenzen kennen. Ein Film über Siege und Niederlagen und das Erwachsenwerden unter erschwerten Bedingungen.
Menschen hautnah GESELLSCHAFT UND SOZIALES

Do 23:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
phoenix der tag ZEITGESCHEHEN
u.a.: Informeller EU-Gipfel zur Migrationspolitik in Salzburg
phoenix runde DISKUSSION
WELT Doku
Lost Places - Das tiefste Loch der Welt DOKUMENTATION, GB 2018
25 Kilometer nordwestlich der mongolischen Stadt Tschoir erheben sich rätselhafte Gebilde aus der Graslandschaft. Die insgesamt 40 Hügel in der Wüste Gobi sind jeweils zehn Meter hoch, 30 Meter lang und über eine Betonpiste miteinander verbunden. Hinzu kommen dutzende eingefallene Baracken - Überreste einer Siedlung? Wer sollte inmitten der Einöde leben? Seit 1972 war Bayantal ein Flugplatz der Sowjetunion, im Dezember 1989 erfolgte seine Schließung. "Lost Places" erzählt seine Geschichte.
Lost Places - Der Wüstenflugplatz DOKUMENTATION, GB 2018
SF1 Doku
NZZ Format DOKU-REIHE Tierisch gut: Von Fairness und Freundschaft im Tierreich, CH 2018
Sind uns Tiere doch viel ähnlicher, als wir denken? Die jüngste Verhaltensbiologie revolutioniert unser Bild vom Tier: Statt der instinktgetriebenen Kreatur, die aggressiv ums Überleben kämpft, zeigt sich das Tier bei näherer Betrachtung als Wesen mit durchaus menschlichen Zügen.
Tagesschau Nacht NACHRICHTEN, CH 2018
ZDFinfo Doku
Murder Maps - Geheimnisvolle Verbrechen RECHT UND KRIMINALITÄT Der Giftmörder von Camden, GB 2017
Der Mordfall von Hawley Crippen elektrisierte vor hundert Jahren ganz England. Nach dem Gift-Mord an seiner Ehefrau flüchtete Crippen mit seiner Geliebten rund um den Globus. In die Kriminalgeschichte geht Crippen als erster Verbrecher ein, der dank drahtloser Kommunikation verhaftet werden konnte. Die vierteilige True-Crime-Reihe nimmt einige der berüchtigtsten und schockierendsten Kriminalfälle der britischen Geschichte unter die Lupe. In Spielszenen werden die Tathergänge rekonstruiert und durch Interviews mit Historikern und Beteiligten sowie mittels Archivmaterial eingeordnet. Der Presenter Nicholas Day führt den Zuschauer in die Welt dieser kaltblütigen Verbrecher und zeigt auf, wie es der Polizei gelang, die Fälle mithilfe früher Forensik zu lösen.
In Satans Auftrag DOKUMENTATION Der Serienkiller Adolfo Constanzo
NTV Doku
Fight Club der Tiere - Tricks und Taktik TIERE, USA 2016
Wildtiere befinden sich in ständiger Lebensgefahr: Doch was überzeugt im Kampf ums Überleben mehr? Messerscharfe Krallen und spitze Zähne oder ein Gegner, der mit Tricks und Taktik zu überraschen weiß? Die Dokumentation wirft einen Blick auf besonders gefährliche Situationen in der Tierrwelt und zeigt, dass auch große Tiere manchmal erst spät - oder zu spät - merken, dass sie ihrem Gegenüber unterlegen sind.
Nachrichten NACHRICHTEN
MDR Doku
Herr der langen Finger - Der Bildhauer Volkmar Kühn PORTRÄT
Es gibt keinen Bildhauer in Thüringen, der mit seinen Werken in der Öffentlichkeit präsenter ist als Volkmar Kühn. Seine charakteristischen Figuren und Figurengruppen prägen die Ortsbilder von Erfurt, Gera, Rudolstadt, Ilmenau, Greiz oder Kloster Paulinzella. Nicht zu vergessen: Kloster Mildenfurth im ostthüringischen Wünschendorf. Seinen Wohnort hat er in Jahrzehnten zu einem Skulpturen-Park und einer historischen Galerie gemacht hat. Kühns Werk zeichnet sich aus durch großes handwerkliches Können, unverwechselbare figurative Ästhetik und besonderes Wissen über die Tieranatomie. Und trotzdem, so sagte ein Kunstkritiker, wurde "der kleine große Mann von der Kunstwelt ein wenig vergessen". Die Ruine des alten Prämonstratenser-Klosters aus dem 12. Jahrhundert ist ein verwunschener Ort - vor allem durch die Skulpturen von Volkmar Kühn. Seit 50 Jahren leben er und seine Frau im und am ehemaligen Kloster, das im 16. Jahrhundert zu einem Schloss umgebaut, aber nie vollendet wurde. Menschen mit Pferdeköpfen, Schlangenmenschen, Reiter zu Pferde, Bischöfe - androgyn, mit spitzen Nasen, langen Armen und langen Fingern, mit sparsamer Mimik und Gestik, manche durch Masken verhüllt, fast alle nackt und mit deutlich ausgeformten Geschlechtsteilen. Die Anlage liegt noch ein bisschen im Dornröschenschlaf, nicht zuletzt, weil es an Ideen und Geld für eine umfassende Nutzung fehlt. Doch seit Jahrzehnten kämpfen die Kühns für deren Erhaltung und Neunutzung. Und der Bildhauer schafft durch seine Kunst Bezüge zur Vergangenheit. Fast symbolhaft ist sein "Mildenfurther Kreuzmensch", der am monumentalen Westportal der früheren Klosterkirche steht. Auch die drei Mönche an der Mauer zum heutigen Schlossgebäude weisen auf die Klosterkirche hin, von der man heute nur noch mit Blick auf den Grundriss die Ausmaße erahnen kann. Der Film von Daniel Baumbach erzählt Volkmar Kühns Lebensgeschichte - von den Anfängen vor über 70 Jahren im thüringischen Königsee, seiner frühen Neigung zur Kunst, seiner Ausbildung zum Keramik-Modelleur, seiner Arbeit als Tierpfleger im Leipziger Zoo, seinem späterem Kunststudium ebenfalls in Leipzig sowie der mittlerweile Jahrzehnte langen Arbeit als freier Künstler, der immer Auftragskunst ablehnte und nur schuf, was ihm wichtig erschien. Kühn ist ein eigenwilliger Charakter, der Tiere, wie seine Deutsche Dogge, über alles liebt, mit den Menschen und der Aufgeregtheit der Gegenwart aber weniger klarkommt. Seine Kämpfe mit der Denkmalpflege für eine Nutzung Mildenfurths im Hier und Jetzt werden genauso thematisiert, wie seine künstlerische Bedeutung und die Frage nach dem, was von ihm und seiner Kunst bleibt. Weggefährten, Kunstexperten und Sammler kommen zu Wort kommen - über einen Künstler, der einer der ganz Großen im mitteldeutschen Raum ist, aber bisher nur wenig nationale und internationale Beachtung erfuhr.
Andris Nelsons dirigiert Antonín Dvorák KLASSISCHE MUSIK
BR Doku
Woidboyz on the Road LAND UND LEUTE, D 2018
In der Drei-Flüsse-Stadt Passau startet diese Folge der spontanen Reise-Reportage "Woidboyz on the Road" direkt am Donauufer. Die drei Woidboyz Andi, Basti und Uli sprechen einen gepflegten Herrn an, der bildreich von seinen Erlebnissen als Busfahrer und von den alten Zeiten im Nachtleben von Passau erzählt. Unterwegs in der Passauer Innenstadt unterhalten die Moderatoren eine amerikanische Reisegruppe spontan mit einer musikalischen Einlage. Danach trampen die drei Jungs mit einem 80-Euro-Auto vollgeklebt mit Bieretiketten nach Vilshofen. Dort ratschen sie zunächst mit einer 19-jährigen Mutter über ihr kleines Kind, ihre unterbrochene Ausbildung und die babysittende Ur-Oma. Schließlich gehen Basti, Uli und Andi auf Norbert zu, der rauchend in seinem Auto sitzt und nach einigem Zögern verrät, warum der Fingernagel seines rechten kleinen Fingers rot lackiert ist.
Startrampe MUSIKMAGAZIN, D 2018
WDR Doku
Menschen hautnah GESELLSCHAFT UND SOZIALES Tatort KRIMIREIHE Der Himmel ist ein Platz auf Erden, D 2015
DMAX Doku
DMAX DOKU DOKUMENTATION Die Wracktaucher - Schätze der Nordsee, D 2016
Auf dem Meeresgrund der Deutschen Bucht liegen circa 4000 Wracks. Verstreut über die gesamte Nordsee dürften es sogar 50 000 sein. Die Schiffe ausfindig zu machen ist nicht leicht, doch der Aufwand lohnt sich mitunter: Einige hatten auf der Fahrt über das Meer wertvolle Fracht mit an Bord, darunter Gold, Silber, Rohstoffe oder Maschinenteile. Die Geschichte der gesunkenen Wasserfahrzeuge aufzuarbeiten, ist ebenfalls interessant - wie ein History-Puzzle mit vielen spannenden Details. Andi Peters und sein Team wagen sich bei starker Strömung mit moderner Tauchausrüstung in die Tiefen des Ozeans vor, und DMAX ist hautnah mit dabei.
Border Control - Spaniens Grenzschützer DOKU-REIHE Episode 23, E 2017
SWR Doku
Dries - Der Modemacher Dries Van Noten DOKUMENTARFILM
Florale und animalische Muster, kunstvolle Ironie und Farbenfreude: Dries Van Noten macht keine Mode, Florale und animalische Muster, kunstvolle Ironie und Farbenfreude: Dries Van Noten macht keine Mode, sondern tragbare Kunst. Stars wie Nicole Kidman, Julia Roberts oder Harvey Keitel tragen seine Kleidung. Trotz des Erfolgs meidet Van Noten, der seine Schulzeit in einem Jesuitenkloster verbrachte, bewusst die Öffentlichkeit und lehnte bisher auch alle Anfragen von Filmemachern nach einem Porträt ab. Doch Reiner Holzemer gewährte er einen einmaligen Einblick in sein Leben und seine Arbeitsweise. Aber - nach dreijähriger Überzeugungsarbeit - gewährte Van Noten dem Dokumentarfilmer Reiner Holzemer einen einmaligen Zugang in seine Ateliers und Werkstätten. So war Holzemer ein ganzes Jahr lang mit Van Noten unterwegs. Dadurch, dass Holzemer als Regisseur die Kamera selbst führte, kommt er dem Designer ungewöhnlich nahe und wird zum selbstverständlichen Teil von Van Notens Umfeld. So gelingt ihm das intime, wunderschön-poetisch bebilderte Porträt eines akribischen Kreativ-Arbeiters, der zwischen 12 und 16 Stunden am Tag im Dienst ist und immer noch persönlich Hand an die rund 5.000 Einzelstücke legt, die er pro Jahr auf den Markt bringt.
Eine Reise durch Estland LAND UND LEUTE
ZDFinfo Doku
In Satans Auftrag DOKUMENTATION Der Serienkiller Adolfo Constanzo
Satanische Rituale und brutale Morde - das wilde Leben und frühe Sterben des Adolfo Constanzo lieferte bereits die Vorlage für einen Horrorfilm. Adolfo Constanzo war Mitte der 1980er der Pate der mexikanischen Grenzstadt Matamoros und bekannt als Sektenguru. Gemeinsam mit seinen Jüngern soll er mehr als 25 Menschenleben auf dem Gewissen haben.
heute journal NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Brain Games DOKUMENTATION Sündiges Gehirn, GB 2015
Ist der Mensch von Natur aus gut oder böse? "Brain Games" präsentiert eine Reihe von Experimenten, die erklären, warum das menschliche Gehirn möglicherweise ein Faible für die Sünde hat. Dabei wird auch deutlich, dass die eine oder andere Grenzüberschreitung durchaus positive Seiten haben kann. Vor dem Hintergrund sündiger Vergnügungen erscheint der Begriff "Schuld" jedenfalls in einem anderen Licht. Gastgeber Jason Silva erläutert zusätzlich, wie wir uns manchmal selbst in die Irre führen. Klar ist: Wer diese Erkenntnis tatsächlich verinnerlicht, ist leicht in der Lage, seine Mitmenschen zu manipulieren.
Im Kontext - Die Reportage REPORTAGE Tierisch teure Partner - Was uns Hund und Katz wirklich kosten, A 2018
WELT Doku
Lost Places - Der Wüstenflugplatz DOKUMENTATION, GB 2018
Über dem noblen Berliner Ortsteil Grunewald thront eine mysteriöse Festung, gekrönt von vier weißen Kuppeln: der Teufelsberg. Die Field Station wurde von den Alliierten während des Kalten Krieges als Abhörstation gebaut. Rund 250 Kilometer hinter den feindlichen Linien konnte der Westen die Operationen der Sowjets ideal aushorchen. Vergeblich versuchten diese, die Lauschangriffe zu blockieren. Welche Besonderheiten machen die einstige Spionageanlage noch heute faszinierend für Besucher?
Meilensteine der Technik: Die ersten Superschiffe TECHNIK, USA 2014
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN