Doku im TV heute

Doku Jetzt

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF2 Doku
Hohes Haus GESELLSCHAFT UND POLITIK Orientierung KIRCHE UND RELIGION
ServusTV Doku
Bergwelten NATUR UND UMWELT Nadine Wallner - Tiefschnee am Arlberg, A 2018
Nadine Wallner, zweifache Freeride Weltmeisterin vom Arlberg führt uns durch ihr Leben - spitzbübischen, amüsant, grenzgängerisch.
Der Wegscheider ZEITGESCHEHEN, A 2018
ARTE Doku
Hund und Mensch (Wh.) DOKUMENTATION Das Geheimnis einer Freundschaft, D 2018 Mensch und Mond DOKUMENTATION Kind der Erde, D 2018
ZDFneo Doku
Die Reise der Menschheit DOKUMENTATION Der Aufbruch, D 2018
Menschen wandern, seit es sie gibt. Weil sie auf ein friedlicheres oder leichteres Leben hoffen. Die Geschichte des Menschen ist eine Geschichte seiner Bewegung über die Erde. Ohne Migration gäbe es die Welt nicht, wie wir sie kennen. Sie macht unsere Kulturen zu dem, was sie heute sind. Denn mit den Menschen wandert alles: Know-how und Kapital, Sprache und Religion, Gene und Krankheiten, Pflanzen und Tiere. Die Reise der Menschheit beginnt, als es Homo sapiens vor etwa 60 000 Jahren gelingt, Afrika zu verlassen und überall auf der Erde heimisch zu werden. Was ihn antreibt, die Welt zu erkunden, wissen wir nicht. Vielleicht Hunger, Neugier, wahrscheinlich auch die Hoffnung auf ein besseres Leben? Etwa 2000 Generationen braucht der Mensch, um alle bewohnbaren Kontinente zu besiedeln. Mit 50 Kilometern pro Generation, so schätzen Forscher, überwindet er Berge, Meere, Wüsten und Flüsse, immer auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen für sich und seine Nachkommen. Die unterschiedlichen Gemeinschaften entwickeln spezifische Fähigkeiten, um sich ihrer jeweiligen Umwelt anzupassen. Sie haben kaum Berührungen miteinander, und doch verläuft vieles auf den Kontinenten nahezu gleichzeitig. Ab etwa 10 000 vor Christus beginnen die Menschen, Siedlungen zu gründen, Pflanzen zu kultivieren und Nutztiere zu halten. Doch die Sesshaftwerdung bedeutet nicht das Ende der Reise. Neue Techniken machen neue Landschaften urbar, die Menschheit wächst und damit der Kontakt, den die Gruppen untereinander haben. Es entstehen Handelsnetzwerke, die in ihrer Größe beeindruckend sind. In der Bronzezeit beschleunigt die Gier nach Rohstoffen diese Entwicklung. Fachleute, die sich mit der begehrten Metallverarbeitung auskennen, durchreisen ganz Europa, um als Bergleute oder Händler ihr Leben zu bestreiten. Der sogenannte "Bogenschütze von Amesbury" beispielsweise wurde in der Nähe des Steinkreises von Stonehenge beerdigt. Die Analyse seiner Leiche zeigt, dass er ursprünglich aus der Alpenregion stammt. Vermutlich ist er ein Handwerker, den die Großbaustelle Stonehenge hierher geführt hat. Mit der Entstehung des Römischen Reiches ab dem 1. Jahrtausend vor Christus erreicht die Mobilität der Bewohner einen neuen Höhepunkt. Nun gibt es einen Großraum mit guter Infrastruktur. Hier wird in einer einheitlichen Währung bezahlt und einheitliches Recht gesprochen. Nie zuvor war es so leicht, seinen Wohnsitz zu verlegen. Teil dieses gesicherten Raumes zu sein, ist Ziel Hunderttausender. Sie wandern in Massen ein, leisten Militärdienst und werden so zu römischen Bürgern. Andere werden als Sklaven dorthin verschleppt und haben erstaunliche Möglichkeiten, sozialen Aufstieg zu erleben. Durchlässigkeit der Grenzen und Einbindung anderer sind über Jahrhunderte Garant der Stabilität. Doch es sind wohl auch diese Faktoren, die das Reich schließlich zu Fall bringen. Was folgt, ist die Völkerwanderung, heute "Transformationszeit" genannt. Es ist eine Kettenreaktion, in deren Verlauf zahllose Völker ihre Lebensräume über Tausende Kilometer verschieben. Der großen Menge ist das Römische Reich, das zugleich mit einer innenpolitischen Krise ringt, irgendwann nicht mehr gewachsen - und zerbricht. In den nachfolgenden Jahrhunderten vermischen sich Kulturen, Religionen und Ethnien immer schneller. Große Kulturen entstehen in Europa - aber auch auf den anderen Kontinenten, ohne dass die Menschen voneinander wissen. Das ändert sich erst, als Königin Isabella von Spanien Ende des 15. Jahrhunderts eine folgenschwere Entscheidung trifft. In drei Teilen zeichnet "Terra X"-Moderator Dirk Steffens die Reise der Menschheit nach, unterstützt von dokumentarischen Spielszenen und aufwendigen Computeranimationen. Er trifft auf Migrationsexperten, Historiker und experimentelle Archäologen, deren Forschungsgegenstand die immerwährende Reise ist.
Die Reise der Menschheit DOKUMENTATION Fremde Welten, D 2018
ZDFinfo Doku
Tod auf dem Scheiterhaufen - Hexenjagd in Großbritannien GESCHICHTE, GB 2012
Vor 400 Jahren startet König Jakob einen Kreuzzug gegen die Mächte der Finsternis. Der Monarch ist fest davon überzeugt, dass Satan und eine Verschwörung von Hexen seinen Tod wollen. 1597 veröffentlicht er sogar ein Handbuch über die Gefahren der angeblichen Hexerei. Dies ist die Geschichte eines Mannes, der durch seine Paranoia für die massenhafte Hinrichtung vermeintlicher Hexen verantwortlich ist.
Mysterien des Mittelalters GESCHICHTE Die verschwundene Armee von Azincourt
WELT Doku
Animal Fight Club - Raubkatzen im Duell TIERE, USA 2015
Schmusekatze? Von wegen! In der sengenden Savanne Afrikas wie auch im indischen Dschungel kämpfen die wilden Verwandten unserer Stubentiger jeden Tag ums Überleben. Doch nicht nur der Mensch kommt den Großkatzen in die Quere - auch gegen die eigenen Artgenossen heißt es, sich zur Wehr zu setzen. Die Dokumentation geht auf eine atemberaubende Expedition ins Tierreich und hält in spektakulären Nahaufnahmen fest, wie es aussieht, wenn Löwe, Tiger, Puma und Co. im Zweikampf die Krallen ausfahren.
Seeungeheuer - Monster der Tiefe DOKUMENTATION, GB 2016
NTV Doku
So macht man das! - Segelyacht DOKUMENTATION, D
In der Werft im schleswig-holsteinischen Plön entstehen bis zu 40 Yachten im Jahr, und jede wird individuell gefertigt. Aufgrund der hohen Nachfrage müssen die Bestellungen zwei Jahre im Voraus aufgegeben werden. Vor allem die aufwendige Innengestaltung auf engstem Raum ist eine Herausforderung, denn die Yacht darf trotz allem nicht zu schwer werden. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart, mit wie viel Liebe zum Detail hier gearbeitet wird.
Nachrichten NACHRICHTEN
BR Doku
Bayern erleben LAND UND LEUTE Im Holzland, D 2018 Und abends in die Scala MUSIKFILM, D 1957
SWR Doku
Expedition in die Heimat LAND UND LEUTE Unterwegs in der Schneifel So ein Schlamassel TV-LIEBESFILM, D 2009
SF1 Doku
Sonita - Rappen gegen die Zwangsheirat DOKUMENTARFILM, AFG, IR, USA 2016
Die junge Afghanin Sonita soll an einen unbekannten Ehemann verkauft werden. Sie widersetzt sich auf überraschende Weise: In einem Land, wo Frauen nicht einmal öffentlich singen dürfen, führt sie in einem Rapvideo ungeschönt vor, was eine Zwangsheirat bedeutet.
Tagesschau NACHRICHTEN, CH 2019

Doku In Kürze

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF2 Doku
Orientierung KIRCHE UND RELIGION ZIB NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Der Wegscheider ZEITGESCHEHEN, A 2018
"Der Wegscheider" ist ein wöchentlicher Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen, insbesondere zu Ereignissen, Entwicklungen und Trends aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Die Sendung wird jeden Samstag um 19.26 Uhr ausgestrahlt. Wiederholung ist Sonntag, 12.30 Uhr.
Servus Wetter WETTERBERICHT Das exklusive Wetter für den Alpenraum, A 2019
sixx Doku
Der Hundeflüsterer (Wh.) TIERE Wasserscheue Molly, USA 2006
Der Cirque du Soleil ruft Cesar um Hilfe, und der muss gleich mehrere Problemfälle in den Griff bekommen: Fluffy, einen kleinen Malteser, der nicht angeleint werden möchte; Kuma, einen American Eskimo, der Besucher anbellt und Molly, eine kanadische Retrieverdame, die panische Angst vor Wasser hat. Ob der Hundeflüsterer für jedes Tier eine Lösung findet?
Der Hundeflüsterer TIERE Hundekrawall im Hause Simpson, USA 2008
ZDFneo Doku
Die Reise der Menschheit DOKUMENTATION Fremde Welten, D 2018
Menschen wandern, seit es sie gibt. Weil sie auf ein friedlicheres oder leichteres Leben hoffen. Die Geschichte des Menschen ist eine Geschichte seiner Bewegung über die Erde. Ohne Migration gäbe es die Welt nicht, wie wir sie kennen. Sie macht unsere Kulturen zu dem, was sie heute sind. Denn mit den Menschen wandert alles: Know-how und Kapital, Sprache und Religion, Gene und Krankheiten, Pflanzen und Tiere. Als Christoph Kolumbus 1492 amerikanischen Boden betritt, setzt er eine völlig neue Migrationsbewegung in Gang. Die ausgreifenden Europäer bringen fast alle 500 Millionen Menschen, die damals die Welt bevölkern, direkt oder indirekt in Bewegung. Wo immer in Nord- und Südamerika, Asien, Afrika oder Australien Europäer siedeln und herrschen, importieren sie Pflanzen und Tiere, Religion und Sprache, aber auch Krankheiten. Die Folgen sind dramatisch: 100 Jahre nach Kolumbus sind mehr als 90 der 100 Millionen Ureinwohner Amerikas tot, vor allem durch importierte Viren, gegen die sie nicht immun sind. Den Kolonialisten fehlen nun die Arbeitskräfte. So zieht eine Katastrophe die nächste nach sich: Über zwölf Millionen afrikanische Sklaven werden als Ersatz in die "Neue Welt" verschleppt. Viele Forscher glauben, dass die Deportation ganzer Generationen junger Menschen bis heute für die Probleme Afrikas mitverantwortlich ist. Mit dem Beginn des 17. Jahrhunderts expandieren Europäer auch nach Osten, gründen etwa die Niederländische Ostindien-Kompanie. Für ihre Handelsstützpunkte im heutigen Indonesien werden fast eine Million junger Europäer als Arbeitskräfte angeworben, die meisten sind Deutsche auf der Suche nach Wohlstand. Wer die lange Reise und harte Arbeit überlebt, kehrt in die Heimat zurück. Es sind Migranten auf Zeit. In drei Teilen zeichnet "Terra X"-Moderator Dirk Steffens die Reise der Menschheit nach, unterstützt von dokumentarischen Spielszenen und aufwendigen Computeranimationen. Er trifft auf Migrationsexperten, Historiker und experimentelle Archäologen, deren Forschungsgegenstand die immerwährende Reise ist.
Die Reise der Menschheit DOKUMENTATION Welt in Bewegung, D 2018
ARTE Doku
Mensch und Mond DOKUMENTATION Kind der Erde, D 2018 Mensch und Mond DOKUMENTATION Göttin der Nacht, D 2018

So 13:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
Mysterien des Mittelalters GESCHICHTE Die verschwundene Armee von Azincourt
Wenn die Toten des Mittelalters sprechen könnten, was würden sie erzählen? Etwa die mysteriöse Frau von Tadcaster, die aus gutem Grund nicht auf dem Friedhof ihre letzte Ruhe fand. Oder die Opfer der Schlacht von Visby, die in ihren Rüstungen begraben wurden. Oder die Tote aus York, die an Lepra, Tuberkulose und Syphilis litt. Die sechsteilige Reihe verleiht diesen Verstorbenen eine Stimme und fördert ihre spannenden Geschichten zutage.
Momente der Geschichte II GESCHICHTE Die Welt des Mittelalters: Von Minnesang zu Reformation, D 2017
PHOENIX Doku
forum demokratie POLITIK
In der Reihe Forum Demokratie beleuchtet phoenix seit einigen Jahren wichtige politische Fragen aus historischer Perspektive. In diesem Jahr nimmt phoenix den Titel des Formates wörtlich und fragt nach der Demokratie selbst, nach ihren Wurzeln, ihrer Geschichte und ihrer Zukunft. In der aktuellen Ausgabe fragt Michaela Kolster nach einem Befund: Wie geht es unserer Demokratie im Jahre 2018? Und was meinen wir konkret wenn wir von "unserer liberalen Demokratie" sprechen?
Tatort Berlin RECHT UND KRIMINALITÄT Die Bankräuber-Brüder Sass, 2018
3SAT Doku
Von Gartenzwergen bis Sterbebilder - Die fabelhafte Welt der Sammler LANDSCHAFTSBILD
Was treibt Menschen dazu, zu sammeln? Noch dazu irgendwelche sinnlosen Dinge, wie es zumindest auf den ersten Blick oft erscheint. Sie kosten eigentlich nur Platz, Zeit und Geld. Den Besitzern bereiten sie jedoch große Freude, auch wenn es Millionen winzige Kaffeesahnedeckel sind, Tausende Gartenzwerge oder mehr als 15 000 Sterbebilder. Ist Sammeln tatsächlich ein Urtrieb? Der Film von Romy Seidl versucht, Antworten zu finden.
Golfstrom - Von Kuba nach Neufundland TOURISMUS
WELT Doku
Seeungeheuer - Monster der Tiefe DOKUMENTATION, GB 2016
Tief in unseren Ozeanen lauern mysteriöse und mitunter gefährliche Lebewesen, verborgen vor Mensch und Wissenschaft. Die unumstrittenen Giganten der Gegenwart, wie Riesenkrake oder Weißer Hai, bekommen Konkurrenz: Prähistorische Funde belegen die Existenz von Kreaturen der Tiefsee, größer als ein Blauwal. Die Dokumentation zeigt in realistischen Animationen, wie eine Begegnung von Wal und Hai mit den Urzeitriesen heute aussehen würde.
Geheimnisse der Tiefe: Räuber der Ozeane TIERE
ZDFneo Doku
Die Reise der Menschheit DOKUMENTATION Welt in Bewegung, D 2018
Menschen wandern, seit es sie gibt. Weil sie auf ein friedlicheres oder leichteres Leben hoffen. Die Geschichte des Menschen ist eine Geschichte seiner Bewegung über die Erde. Ohne Migration gäbe es die Welt nicht, wie wir sie kennen. Sie macht unsere Kulturen zu dem, was sie heute sind. Denn mit den Menschen wandert alles: Know-how und Kapital, Sprache und Religion, Gene und Krankheiten, Pflanzen und Tiere. Die industrielle Revolution katapultiert die Welt im 19. Jahrhundert in eine neue Phase. Das Zeitalter der Massenmigration ist angebrochen, erleichtert durch völlig neue Arten von Verkehrsmitteln und Kommunikation. Die Eisenbahn beschleunigt das Reisen auf den Kontinenten. Das Dampfschiff ermöglicht transkontinentale Reisen selbst für weniger Vermögende. Zwischen 1850 und 1950 wandern etwa 50 Millionen Europäer in die USA aus. Viele bewegt die Hoffnung auf mehr politische Freiheit und auf ein Leben ohne Not und Entbehrungen. Auch die Bewegungen auf den anderen Kontinenten nehmen nie da gewesene Ausmaße an. In der Folge entsteht die Frage: Wer darf rein, wer muss draußen bleiben? Gesetze, Grenzen und Behörden, die Ein- und Auswanderung regeln sollen, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Der Nationalismus wird zur prägenden Ideologie des 19. Jahrhunderts. Grob umrissene Interessengebiete oder Vielvölkerreiche weichen Nationalstaaten, die sich über klare Grenzen definieren. Begriffe wie "Nation" und "Volk" entscheiden darüber, wer nun in ein Land gehört und wer nicht. Die Weltkriege und deren katastrophale Folgen setzen im 20. Jahrhundert unzählige Menschen in Bewegung. Die Vertreibung der Juden aus Europa durch die Nationalsozialisten, die Verschiebung von mehr als zwölf Millionen Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten nach Westdeutschland oder die Umsiedlung von 25 Millionen Muslimen infolge der Trennung von Indien und Pakistan sind riesige Massenmigrationen der Geschichte. Die zahllosen kleineren Migrationswellen treten demgegenüber schon fast in den Hintergrund, und doch hat es sie immer gegeben. Für den Einzelnen sind sie in ihren Konsequenzen ebenso bedeutsam. Auch heute sind viele Menschen unterwegs. 255 Millionen Menschen leben nach aktuellen Angaben der UN nicht in dem Land, in dem sie geboren wurden. Nur ein Teil von ihnen ist aus ihrer Heimat geflohen. Die überwiegende Anzahl migriert aus anderen Gründen. Für Migrationsforscher ist die Zahl, gemessen an der Weltbevölkerung, nicht außergewöhnlich hoch. Denn es hat immer Migrationsbewegungen gegeben, die teilweise zu Fortschritt führten und teilweise in Katastrophen. Doch sie alle haben etwas Neues entstehen lassen, und so ist die Welt in ihrem heutigen Zustand das Resultat der immerwährenden "Reise der Menschheit". In drei Teilen zeichnet "Terra X"-Moderator Dirk Steffens die Reise der Menschheit nach, unterstützt von dokumentarischen Spielszenen und aufwendigen Computeranimationen. Er trifft auf Migrationsexperten, Historiker und experimentelle Archäologen, deren Forschungsgegenstand die immerwährende Reise ist.
Aufbruch ins All - mit Alexander Gerst DOKUMENTATION, D 2018
3SAT Doku
Golfstrom - Von Kuba nach Neufundland TOURISMUS
Der Golfstrom ist die mächtigste Strömung der Welt. Er transportiert fast hundertmal so viel Wasser wie alle Flüsse der Welt zusammen. Der zweiteilige Film folgt dem Verlauf des Stroms. Die Reise führt die amerikanische Ostküste entlang, über den Atlantik, bis nach Norwegen. Luftaufnahmen zeigen die Landschaften, die vom Golfstrom geprägt sind. Außerdem treffen die Filmemacher Menschen, die an und mit dem Strom leben. Darunter Fischer, denen der Golfstrom volle Netze beschert, und Gärtner, die in nördlichen Breiten tropische Pflanzen anbauen. In Zeiten der globalen Erwärmung beschäftigt er die Wissenschaft. Außerdem begegnet das Filmteam Ozeanografen, Ingenieuren und Meeresbiologen, die den Golfstrom erforschen. Wird er schwächer? Und wenn ja, mit welchen Folgen? Teil eins beginnt an der Küste Kubas, im Golf von Mexiko, wo der Golfstrom entsteht. Von den Koralleninseln der Florida Keys folgt der Film dem Golfstrom auf seinem Weg entlang der amerikanischen Ostküste bis auf die kanadische Insel Neufundland, wo der warme Golf- auf den kalten Labradorstrom trifft, bevor er den Atlantik quert, um seine Wärme an der Westküste Europas abzugeben. Das Filmteam taucht mit einem U-Boot ein in die Geschichte der Golfstromforschung und erforscht mit Ingenieuren eine Technik, Strom aus der Strömung zu gewinnen. Mit Wracktauchern geht es im "Schiffsfriedhof des Atlantiks" unter Wasser, und es geht mit der internationalen Eispatrouille in die Luft, auf Suche nach Eisbergen vor der Küste Kanadas.
Golfstrom - Von den Azoren an den Polarkreis TOURISMUS
rbb Doku
Zoobabies TIERE (Folge: 13)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt.
SERENGETI TIERE Der große Aufbruch (Folge: 1)
sixx Doku
Der Hundeflüsterer (Wh.) TIERE Hundekrawall im Hause Simpson, USA 2008
Der schwangere Popstar Ashlee Simpson bittet Cesar um Hilfe. Sie und ihr Mann Pete Wentz vergöttern die englische Bulldogge Hemingway, wäre da nicht ihr aggressives Verhalten. In der Hoffnung, die Situation zu verbessern, haben sich die beiden einen zweiten Hund, Bulldogge Rigby, angeschafft. Doch anstatt der gewünschten Harmonie, gibt es nur noch mehr Zoff im Hause Simpson-Wentz. Ob Cesar die erhitzten Hundegemüter beruhigen kann?
Der Hundeflüsterer TIERE Kleine Hunde - Große Ängste, USA 2006
ZDFinfo Doku
Momente der Geschichte II GESCHICHTE Die Welt des Mittelalters: Von Minnesang zu Reformation, D 2017
Im Mittelalter galt es als ritterliche Tugend, einer Dame den Hof zu machen. Aber es war nicht nur die große Zeit der Burgen und Ritter, sondern auch die Zeit der Pest und der Judenverfolgung. Mit Martin Luther und der Reformation brach ein neues Zeitalter an. Die "Momente der Geschichte" erzählen von den herausragenden Wendepunkten, Ereignissen und Schlachten, die unsere Geschichte prägten, und beleuchten die Biografien der großen Persönlichkeiten.
Momente der Geschichte II GESCHICHTE Die Welt des Mittelalters: Von Rittern, Burgen und Hexen, D 2015
ARTE Doku
Mensch und Mond (Wh.) DOKUMENTATION Göttin der Nacht, D 2018 Mensch und Mond DOKUMENTATION Der achte Kontinent, D 2018
RTLNitro Doku
Top Gear VERKEHR, GB 2010
Sie haben die abgefahrensten Autos dieser Welt, zeigen spektakuläre Testfahrten und haben vor allem jede Menge coole Sprüche in petto: Mit bissig-witzigem englischen Humor führen Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May durch jede Sendung und präsentieren dabei waghalsige Stunts, einen der gefürchtetsten Kfz-Kritiker und alles was das Autoliebhaber-Herz begehrt. Außerdem immer mit dabei: Testfahrer The Stig.
Top Gear VERKEHR, GB 2013
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN