Wilde Reise mit Erich Pröll

Wilde Reise mit Erich Pröll - Neuseeland von Oben: Rauchende Vulkane und dampfende Quellen(4/5)

ORF III
Wilde Reise mit Erich Pröll

Wilde Reise mit Erich Pröll - Neuseeland von Oben: Rauchende Vulkane und dampfende Quellen(4/5)

Landschaftsbild

Im Jahr 200 nach Christus bricht der Vulkan Taupo aus. 20.000 Kubikmeter Asche verteilen sich über die neuseeländische Nordinsel und der schon einige Tausend Jahre zuvor entstandene Kratersee vergrößert sich um ein Vielfaches. Historische Quellen berichten, dass sich damals sogar der Himmel über China und Rom tiefrot färbte. Im Zentrum der Nordinsel Neuseelands, im so genannten Zentralplateau, sind ungeheuerliche Kräfte am Werk, die heute noch die Landschaft formen.
ORF III

Im Brennpunkt - Mein Donezk

Dokumentation Die ukrainische Industriestadt Donezk war vor dem Krieg wohl nur durch ihren Fußballclub "Schachtar" bekannt, doch mit den Kämpfen vor drei Jahren ist sie in die internationalen Schlagzeilen geraten. Das abtrünnige Donezk ist Hochburg der pro-russischen Separatisten und der Einfluss Russlands wird - auch wegen des ukrainischen Embargos - immer größer. Für Christian Wehrschütz, den Ukraine-Korrespondenten des ORF, ist Donezk seit Ausbruch des Konflikts Basis seiner Berichterstattung über die Ost-Ukraine. Doch er kennt Donezk schon lange: In den 90er-Jahren hat Wehrschütz in der damaligen Sowjet-Stadt Russisch studiert. In "Mein Donezk" gewährt er Einblick in seine Arbeit als Kriegs- und Krisenreporter im umkämpften Gebiet. Er zeigt die politischen Konflikte, die Kriegswirren und den mühsamen Wiederaufbau. Der Glanz der Vorkriegszeit ist verschwunden, doch Oper und Theater spielen wieder. Das Fußballstadion dient als Umschlagsplatz für Hilfsgüter aller Art. Die Außenbezirke liegen heute noch unter Beschuss, doch im Zentrum von Donezk sind die Bewohner bestrebt, so normal wie möglich zu leben - ein Leben in einem instabilen Gleichgewicht, weder Krieg noch Frieden, eine politische Lösung ferner denn je.
ORF III

60 Minuten.Politik - Umverteilung und Rückkehr-Tausender: Die richtige Flüchtlingshilfe?

Politik In Griechenland kommen derzeit so viele Flüchtlinge an wie seit langem nicht mehr. Hierzulande diskutieren SPÖ und ÖVP über die Umverteilung von Flüchtlingen. Bundekanzler Christian Kern fordert eine Ausnahme für Österreich, SPÖ-Verteidigungsminister Doskozil einen kompletten Ausstieg aus dem Umverteilungsprogramm. Innenminister Wolfgang Sobotka von der ÖVP will gegen die Bedenken der SPÖ die Umverteilung starten und Flüchtlinge aus Griechenland und Italien aufnehmen. Und das Innenministerium will mit Geld Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr motivieren. Braucht es einen Aufschub der Flüchtlingsumverteilung für Österreich? Wie belastet ist Österreich mit der Betreuung der Asylwerber? Findet die Regierung eine gemeinsame Linie, auch mit der EU? Darüber diskutieren ORF III Chefredakteurin Ingrid Thurnher und Heute Chefredakteur Christian Nusser mit den AsylsprecherInnen der Parlamentsparteien. Gäste sind: Rudolf Plessl , Johann Rädler , Walter Rosenkranz , Alev Korun , Nikolaus Scherak und Robert Lugar .
ORF III

ORF III heute

ORF2 ATV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III
science.talk spezial WISSENSCHAFT Symposium Dürnstein
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Doku
Politik live POLITIK Nationalratssitzung
Der erste Sitzungstag startet mit einer aktuellen Stunde zum Thema "Leistbares Wohnen". Auf der Tagesordnung stehen neben der Einsetzung des Eurofighter-Untersuchungsausschusses auch zwei Deregulierungspakete, die neben Verwaltungsvereinfachungen auch weniger Bürokratie für Unternehmen bringen sollen. Firmengründungen sollen so erleichtert werden. Am Donnerstag steht Justizminister Wolfgang Brandstetter den Abgeordneten in einer Fragestunde Rede und Antwort. Danach geht es unter anderem um Änderungen im Tierschutzgesetz und im Kartellrecht. Mit einem neuen Pauschalreisegesetz werden EU-Vorgaben umgesetzt.
ORF III
ZIB 100 NACHRICHTEN
100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
ORF III Doku
Australische Nationalparks - Die Küste der Walhaie TOURISMUS, 2012
Das UNESCO-Weltnaturerbe Shark Bay liegt in der Nähe des Ningaloo Riffs, an der Westküste Australiens. Jedes Jahr zwischen März und Juni wird die Bucht zum Futterplatz für Walhaie, die größten Fische der Erde, die sich von Plankton und vom eiweißreichen Laich der Korallen ernähren. Der Meeresbiologe Mark Meekan kommt seit zehn Jahren an die Küste, um das Geheimnis der Walhaie zu erforschen. In einem ehemaligen Schafstall unweit der Ortschaft Coral Bay richten er und sein Team ihre Forschungsstation ein. Die Filmemacher tauchen mit den Wissenschaftlern zu den Walhaien und beobachten die friedlichen Riesen. Auf einer Landzunge aus tiefrotem Sand schiebt sich der François-Péron-Nationalpark weit in die flachen Gewässer der Shark Bay. Hier liegt "Project Eden", ein Paradies für Beuteltiere. Nicole Godfrey arbeitet seit zwölf Jahren an der Aufzucht der letzten Zottel-Hasenkängurus und Kaninchennasenbeutler Australiens, die im Parkgelände ausgesetzt werden sollen. Doch die bekannteste Attraktion von Shark Bay ist der Strand von Monkey Mia. Vor 23 Jahren kam die Meeresforscherin Janet Mann aus den USA erstmals in die Region. Sie hörte von Delfinen, die hier nahe am Strand schwimmen und eine eigene Jagdtechnik entwickelt haben. Sie sah die großartige Chance, die außergewöhnliche Gruppe von Meeressäugern in ihrer natürlichen Umgebung zu erforschen. Die Kamera begleitet sie bei der Beobachtung von jagenden Delfinen, die als einzige Delfinpopulation der Welt Werkzeuge zur Jagd benutzt
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
Das wochentägliche Kulturmagazin "Kultur Heute" präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages - von Hochkultur bis Subkultur.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Neuseeland von Oben: Rauchende Vulkane und dampfende Quellen(4/5)
Im Jahr 200 nach Christus bricht der Vulkan Taupo aus. 20.000 Kubikmeter Asche verteilen sich über die neuseeländische Nordinsel und der schon einige Tausend Jahre zuvor entstandene Kratersee vergrößert sich um ein Vielfaches. Historische Quellen berichten, dass sich damals sogar der Himmel über China und Rom tiefrot färbte. Im Zentrum der Nordinsel Neuseelands, im so genannten Zentralplateau, sind ungeheuerliche Kräfte am Werk, die heute noch die Landschaft formen.
ORF III
Inside Brüssel EUROPA
Peter Fritz diskutiert mit einer Runde von hochkarätigen EU-Korrespondenten und Politikern jene Themen, die Europa bewegen. Die Diskussion liefert Einblicke in die spannendsten, aktuellen Themen der Woche aus europäischer Sicht. Was bedeuten die Entscheidungen auf EU-Ebene für die Welt, letztlich für jede Österreicherin, jeden Österreicher. Die Sendung gibt Antworten die zum Verständnis europäischer Themen aus österreichischer Sicht beitragen. EU Politik hautnah erlebt.
ORF III Doku
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Mein Donezk
Die ukrainische Industriestadt Donezk war vor dem Krieg wohl nur durch ihren Fußballclub "Schachtar" bekannt, doch mit den Kämpfen vor drei Jahren ist sie in die internationalen Schlagzeilen geraten. Das abtrünnige Donezk ist Hochburg der pro-russischen Separatisten und der Einfluss Russlands wird - auch wegen des ukrainischen Embargos - immer größer. Für Christian Wehrschütz, den Ukraine-Korrespondenten des ORF, ist Donezk seit Ausbruch des Konflikts Basis seiner Berichterstattung über die Ost-Ukraine. Doch er kennt Donezk schon lange: In den 90er-Jahren hat Wehrschütz in der damaligen Sowjet-Stadt Russisch studiert. In "Mein Donezk" gewährt er Einblick in seine Arbeit als Kriegs- und Krisenreporter im umkämpften Gebiet. Er zeigt die politischen Konflikte, die Kriegswirren und den mühsamen Wiederaufbau. Der Glanz der Vorkriegszeit ist verschwunden, doch Oper und Theater spielen wieder. Das Fußballstadion dient als Umschlagsplatz für Hilfsgüter aller Art. Die Außenbezirke liegen heute noch unter Beschuss, doch im Zentrum von Donezk sind die Bewohner bestrebt, so normal wie möglich zu leben - ein Leben in einem instabilen Gleichgewicht, weder Krieg noch Frieden, eine politische Lösung ferner denn je.
ORF III Doku
60 Minuten.Politik POLITIK Umverteilung und Rückkehr-Tausender: Die richtige Flüchtlingshilfe?
In Griechenland kommen derzeit so viele Flüchtlinge an wie seit langem nicht mehr. Hierzulande diskutieren SPÖ und ÖVP über die Umverteilung von Flüchtlingen. Bundekanzler Christian Kern fordert eine Ausnahme für Österreich, SPÖ-Verteidigungsminister Doskozil einen kompletten Ausstieg aus dem Umverteilungsprogramm. Innenminister Wolfgang Sobotka von der ÖVP will gegen die Bedenken der SPÖ die Umverteilung starten und Flüchtlinge aus Griechenland und Italien aufnehmen. Und das Innenministerium will mit Geld Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr motivieren. Braucht es einen Aufschub der Flüchtlingsumverteilung für Österreich? Wie belastet ist Österreich mit der Betreuung der Asylwerber? Findet die Regierung eine gemeinsame Linie, auch mit der EU? Darüber diskutieren ORF III Chefredakteurin Ingrid Thurnher und Heute Chefredakteur Christian Nusser mit den AsylsprecherInnen der Parlamentsparteien. Gäste sind: Rudolf Plessl , Johann Rädler , Walter Rosenkranz , Alev Korun , Nikolaus Scherak und Robert Lugar .
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Neuseeland von Oben: Rauchende Vulkane und dampfende Quellen(4/5)
ORF III
science.talk spezial WISSENSCHAFT Symposium Dürnstein
ORF III Doku
Im Brennpunkt AUSLANDSREPORTAGE Mein Donezk
ORF III Doku
60 Minuten.Politik POLITIK Umverteilung und Rückkehr-Tausender: Die richtige Flüchtlingshilfe?
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III
science.talk spezial WISSENSCHAFT Symposium Dürnstein
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Neuseeland von Oben: Rauchende Vulkane und dampfende Quellen(4/5)
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN