ORF III heute

ORF2 ATV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Mythos Geschichte GESCHICHTE Österreichische Wahrzeichen - Geschichten rund um die Bälle
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Doku
Wilde Inseln: Japan LANDSCHAFTSBILD
ORF III Doku
Laos - Durch das Land der Elefanten TOURISMUS
ORF III Show
Was schätzen Sie...? INFOMAGAZIN [Was schätzen Sie...?]
ORF III Doku
Mythos Geschichte GESCHICHTE Österreichische Wahrzeichen - Geschichten rund um die Bälle
ORF III Show
Panorama INFOMAGAZIN
ORF III Doku
Mythos Geschichte GESCHICHTE Der Ball - ein Leben - Alles Walzer im Spiegel der Wissenschaft
ORF III Doku
Mythos Geschichte GESCHICHTE Alles Walzer - Darf ich bitten?
ORF III Serien
Die liebe Familie FAMILIENSERIE Der Besuch des Ministers
ORF III zeigt mehr als drei Jahrzehnte nach der Erstausstrahlung das legendäre Fernsehspiel um die Familie des pensionierten Wiener Sektionschefs Franz Lafite und dessen Gattin Hilla . Schauplatz waren in 384 Folgen von 1980 bis 1993 das Wohnzimmer, die Küche und der Eingangsbereich der Lafites, wo Gäste und Familienmitglieder zum samstäglichen Kaffeeplausch empfangen wurden: Schwiegertochter Elfi , Sohn Ernst , Enkel Tommy , Enkelin Petra , Nicolin Kunz als älteste Tochter von Ernst und Elfi, Heinz zunächst als deren Verlobter danach Hausfreund, Lafite-Bruder Guido und viele weitere bekannte österreichische Volksschauspieler. Die Rolle der Haushälterin Frau Sokol, die selten in das Wohnzimmer durfte und nur durch die Durchreiche aus der Küche am hofrätlichen Familiengeschehen teilnahm, spielte Erne Seder, die neben Eva Bakos auch die Drehbücher zur Serie schrieb. Die Serie, ein großbürgerlicher Gegenentwurf zu "Ein echter Wiener geht nicht unter", gilt zu Recht als eine Perle aus dem ORF Archiv.
ORF III Serien
Die liebe Familie FAMILIENSERIE Das Interview
ORF III zeigt mehr als drei Jahrzehnte nach der Erstausstrahlung das legendäre Fernsehspiel um die Familie des pensionierten Wiener Sektionschefs Franz Lafite und dessen Gattin Hilla . Schauplatz waren in 384 Folgen von 1980 bis 1993 das Wohnzimmer, die Küche und der Eingangsbereich der Lafites, wo Gäste und Familienmitglieder zum samstäglichen Kaffeeplausch empfangen wurden: Schwiegertochter Elfi , Sohn Ernst , Enkel Tommy , Enkelin Petra , Nicolin Kunz als älteste Tochter von Ernst und Elfi, Heinz zunächst als deren Verlobter danach Hausfreund, Lafite-Bruder Guido und viele weitere bekannte österreichische Volksschauspieler. Die Rolle der Haushälterin Frau Sokol, die selten in das Wohnzimmer durfte und nur durch die Durchreiche aus der Küche am hofrätlichen Familiengeschehen teilnahm, spielte Erne Seder, die neben Eva Bakos auch die Drehbücher zur Serie schrieb. Die Serie, ein großbürgerlicher Gegenentwurf zu "Ein echter Wiener geht nicht unter", gilt zu Recht als eine Perle aus dem ORF Archiv.
ORF III Doku
Laos - Durch das Land der Elefanten TOURISMUS
ORF III
ZIB 100 NACHRICHTEN
100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
ORF III Doku
Wilde Inseln: Japan LANDSCHAFTSBILD
ORF III Doku
Wilde Inseln: Philippinen LANDSCHAFTSBILD, D 2015
Karge Berge, dichte Regenwälder, Sümpfe und Klippen prägen die über 7.000 großen und kleinen Eilande der Philippinen. Geologen zählen sie zu den ältesten Inseln der Erde, geformt von Vulkanausbrüchen, Erdbeben und verheerenden Taifunen. Viele der zahlreichen Tiere und Pflanzen dieser Inselgruppe im westlichen Pazifik leben sonst nirgendwo auf der Erde. Einer der artenreichsten Lebensräume der Philippinen findet sich in den dichten Urwäldern von Palawan. Die sechstgrößte Insel der Philippinen ist zugleich auch die am dünnsten besiedelte. Hier leben Raubtiere wie der Palawan-Binturong, den es nur auf dieser Insel gibt. Binturongs werden auch "Marderbären" genannt, weil sie mit ihrem gedrungenen, bärenartigen Körper und dem spitzen Kopf wie eine kuriose Mischung aus Marder und Bär wirken. Auf der Insel Bohol, gut 500 Kilometer östlich von Palawan, sind Mangrovenwälder zum liebsten Jagdgebiet der Langschwanzmakaken geworden. Sie finden hier ihre - für Affen etwas ungewöhnliche - Lieblingsspeise: Krabben. Im Inselinneren von Bohol liegt eine der bizarrsten Landschaften der Philippinen, die sogenannten Chocolate Hills - über 1.200 nahezu identische kegelförmige und zur Trockenzeit schokoladenbraune Hügel, meist 30 bis 50 Meter hoch. Am Fuß der Hügel wächst ein artenreicher Wald, in dem so faszinierende Bewohner zu Hause sind wie die nachtaktiven Koboldmakis - winzige Primaten, die sich als geschickte Jäger von Insekten und anderen Kleintieren ernähren
ORF III Doku
Myanmar - Durch das Land der goldenen Pagoden TOURISMUS, 2015
Jahrzehntelange Abschottung durch ein Militärregime hat das frühere Burma quasi konserviert. Während die Nachbarstaaten, wie beispielsweise Thailand, eine rasante Entwicklung durchlaufen haben, bewegte sich in Myanmar lange Zeit fast nichts. Für Besucher wirkt das erwachende Myanmar wie ein Land aus einer vergessenen Zeit. Das liegt an den gigantischen, alten Tempelanlagen, die anmuten wie aus dem Märchenbuch, an den vielen buddhistischen Mönchen und an einer gewissen Rückständigkeit, die für Reisende durchaus Charme haben kann. "Dies ist Burma", schrieb einst Ruyard Kipling. "Es ist ziemlich anders als alles, was du je gesehen hast." Die lebendige Hafenstadt Rangun wird von der Shwedagon-Pagode überragt. Ihre fast 100 Meter hohe Kuppel ist ein Traum in Gold und Edelstein - allein die Spitze sollen u¨ber 5.000 Rubine und Diamanten zieren. Eine englische Bahn aus dem Jahr 1948 führt in die alte Königsstadt Mandalay. Sie ist eines der religiösen Zentren des Landes. Dort wird in einer Manufaktur in einer archaisch anmutenden Prozedur Blattgold von Hand hergestellt. Über den Inle-See gleiten Einbein-Ruderer durch die schwimmenden Gärten. Die Fischer bewegen sich auf spektakuläre Weise über das Wasser. Die Dokumentation ist eine Entdeckungsreise in eine Welt, die zum Staunen anregt
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
Das wochentägliche Kulturmagazin "Kultur Heute" präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages - von Hochkultur bis Subkultur.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Das Große Barriere Riff
Das Große Barriere Riff ist das längste von Lebewesen geschaffene Bauwerk der Erde und zählt zu den sieben Naturweltwundern. Es erstreckt sich über 2200 Kilometer entlang der Nordostküste Australiens und ist selbst vom Weltall aus mit freiem Auge sichtbar. Noch erstaunlicher ist diese gigantische Ausdehnung in Relation zur Größe seiner Baumeister. Wenige Millimeter kleine Korallen schaffen die Lebensgrundlage für abertausende Meerestier- und Pflanzenarten in einer unerreichten Vielfalt und Farbenpracht. Makro- und Zeitrafferaufnahmen zeigen das komplexe marine Ökosystem als Ort der permanenten Veränderung. Pulsierende Aktivität verschiedenster Lebensformen rund um die Uhr - mit speziellen Überlebenstechniken oder in ungewöhnlichen Symbiosen. Die ewige Rushhour einer Metropole, die niemals fertig ist.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Umbria - Vom Wrack zum Riff
Am 10. Juni 1940 sank vor Port Sudan ein riesiges italienisches Kriegsschiff - die Umbria. Mit ihr versanken 10.000 Tonnen Munition, 30.000 Bomben und Luftminen, Militärautos, Motorräder und 50.000 Maria-Theresien-Taler. 1949 tauchte Hans Hass am Wrack und dokumentierte den beginnenden Korallenbewuchs. 30 Jahre später filmte er an denselben Stellen: Die Verwandlung zum "künstlichen Riff" war schon deutlich vorangeschritten. 60 Jahre nach dem Untergang ist beinahe das gesamte Wrack - auch die Maschinenräume, Kojen und Lagerräume - zu einer neuen Behausung von Meerestieren geworden. An den Eisenteilen haben sich Korallen festgesetzt, im Inneren des Schiffs jagen Zackenbarsche und Muränen, während Barrakudas, Mantas und Haie vor der gespenstischen Kulisse der Umbria patrouillieren. UNIVERSUM präsentiert nach dem Untergang eine Bestandsaufnahme und zeigt, wie schnell die Meeresbewohner das Wrack zum Riff gemacht haben.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Kuba - Juwel der Karibik
Kuba, die größte der Karibischen Inseln, ist ein Land voller Überraschungen, auch jenseits der Hauptstadt Havanna. So ist die Fauna des Inselstaates einzigartig: Kuba beherbergt neben einer Reihe von endemischen Arten auch den kleinsten Vogel, den kleinsten Frosch und - die aggressivsten Krokodile der Welt. Doch wie kamen all diese Tiere auf diese Insel? Regisseur Paul Reddish unternahm eine Zeitreise, um die Entstehungsgeschichte Kubas aufzurollen und blickte dafür über 100 Millionen Jahre in der Geschichte zurück. Während das Eiland aus dem Pazifik in die Karibik driftete, stiegen immer mehr Pioniere zu. Sie alle haben die Insel zu dem gemacht, was sie heute ist - das wilde Juwel der Karibik.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Das Große Barriere Riff
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Umbria - Vom Wrack zum Riff
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Kuba - Juwel der Karibik
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III
erLesen LITERATUR
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Umbria - Vom Wrack zum Riff
ORF III Show
Was schätzen Sie...? INFOMAGAZIN [Was schätzen Sie...?]
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN