ZDFneo heute

DMAX ONE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFneo Doku
Rätsel Mensch DOKUMENTATION Wie wir fühlen (Folge: 1), D 2015
Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Und was haben wir mit den Schimpansen gemeinsam? "Terra X" ist dem "Rätsel Mensch" auf der Spur. Menschenaffen wie wir: Wie viele Relikte der Frühzeit tragen wir in uns? Fahndung im Reich der Gefühle: Was verrät unsere Mimik und Gestik? Expedition zu den Himba: Was können wir von den noch ursprünglich lebenden Stämmen über die Wurzeln unseres Verhaltens lernen? Die weltbekannte Schimpansen-Forscherin Jane Goodall war die Erste, die Menschenaffen im afrikanischen Urwald hautnah beobachtete. Sie blickt zurück auf die emotionalsten Momente, die sie mit Schimpansen erlebt hat. Fühlen sie genauso wie wir? Wie sieht das Liebesleben unserer nächsten Verwandten aus? Warum verlieben wir Menschen uns? Sind wir auf Sex oder auf Bindung programmiert? Ein Test enthüllt verborgene Signale, mit denen Frauen die Männer in den Bann ziehen. Wissenschaftler vermuten den Schlüssel zum Geheimnis des Menschen in seinen Kindern. Sie werden im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren mit einem unreifen Gehirn geboren. Unsere hilflosen Babys sind vielleicht das größte Phänomen in unserer Evolution. Und - es ist ein Überlebensvorteil damit verbunden. Mit mehr als sieben Milliarden Artgenossen besiedeln wir heute die Erde. Welche Fähigkeiten mussten wir entwickeln, um in immer größeren Gruppen leben zu können? Eine winzige Veränderung im kindlichen Gehirn könnte dafür verantwortlich sein und uns von anderen Primaten unterscheiden. Von Geburt an kommunizieren wir Menschen über unsere Mimik - die Sprache der Gefühle, die uns weltweit verbindet und komplexer als bei allen anderen Lebewesen ist. Mit Thorsten Havener, Entertainer und Experte für Körpersprache, enthüllen wir den Code der Gesichter. Adrenalin pur: Beim Bungee-Jumping im Hamburger Hafen zeigt Havener mit einem Experiment, wie viel Alpha-Tier in uns steckt und wie wir mit Power-Posen unsere Gefühle manipulieren können.
ZDFneo Doku
Rätsel Mensch DOKUMENTATION Wie wir denken (Folge: 2), D 2015
Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Schimpansen gemeinsam, was unterscheidet uns? "Terra X" ist dem "Rätsel Mensch" auf der Spur. Experimente im Leipziger Zoo: Was können Kinder, was Schimpansen nicht können? Survival of the Fittest: Wie gelingt es dem Menschen, sowohl in der Wüste als auch im ewigen Eis zu überleben? Ausflug ins All: Was ist die Formel für seinen Erfindungsgeist? Wie schafft es der Mensch, selbst unter extremsten Bedingungen zu existieren? In den entlegensten Winkeln der Erde hat sich der Fotograf Jimmy Nelson auf die Suche nach den letzten indigenen Völkern begeben, um ihrem Überlebensprinzip auf die Spur zu kommen. Wie ist es zu erklären, dass die Stämme der Vergangenheit zu immer größeren Gruppen zusammengewachsen sind und die Weltbevölkerung immer weiter wächst? Was ist die Ursache für unseren "Gruppeninstinkt"? Der Mensch hat ein tief verwurzeltes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen. Wie wurden wir vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User? Liegt der Schlüssel zum Menschsein in unserer Fähigkeit zur Kooperation? Am Max-Plack-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig vergleichen Entwicklungspsychologen das Verhalten von Schimpansen und Kindern, um den Unterschied zu erklären. Als einziges Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seines Heimatplaneten überwunden. In unseren Köpfen reifen die unglaublichsten Szenarien. Was treibt uns an, sie in der Realität zu erproben? Was hat uns dazu befähigt, Raketen zu bauen und ins All zu fliegen? Auf der Internationalen Raumstation erzählt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, was aus seiner Sicht die Evolution des Menschen ausmacht.
ZDFneo Show
Topfgeldjäger KOCHSHOW Das Duell am Herd mit Steffen Henssler, D 2013
In der ungewöhnlichen Kombination aus Koch- und Quizshow entscheidet ein Sternekoch am Ende der Sendung, wer das Duell und damit das Geld gewinnt.
ZDFneo Show
Lafer!Lichter!Lecker! ESSEN UND TRINKEN Die etwas andere Promi-Kochschule, D 2011
Johann Lafer und Horst Lichter warten mit immer neuen Gaumenfreuden auf. Zu jeder Sendung sind prominente Gäste geladen, mit denen die Gerichte gemeinsam zubereitet werden.
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2018
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2015
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Show
Viel zu bieten SHOW
Schatz oder Schund? Mitreißender Auftritt oder langweilige Performance? Bei "Viel zu bieten" hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach außergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spaß am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
ZDFneo Serien
New Tricks COMEDYSERIE Betrogene Liebe, GB 2012
Die UCOS untersucht den Fall eines Mädchens aus Schottland, das schon seit neun Jahren vermisst wird. Georgia wurde damals von einem gewissen Barry Flint entführt. Unterstützt bei der Suche nach Georgia wird die UCOS von Detective Steven McAndrew, der als Einziger aus seiner Behörde glaubt, dass sie das Mädchen noch lebend wiederfinden. Der Entführer Flint ist ein Betrüger und Charmeur, der Frauen um den Finger wickelt. Doch läuft es nicht nach seinem Plan, wird er gewalttätig. Da Flint ständig seinen Namen wechselt, ist er nicht leicht zu finden. Die Ermittler der UCOS müssen gemeinsam mit Detective McAndrew hoffen, dass sie Georgia lebend finden.
ZDFneo Serien
Monk KRIMISERIE Mr. Monk und das Baseballfieber (Staffel: 2 Folge: 3), USA 2003
Trotz jeder Menge Phobien und Macken, ist Detektiv Adrian Monk ein guter Berater der Polizei. Diese versteht zwar seine Vorgehensweisen nicht, profitiert jedoch von seinem guten Spürsinn.
ZDFneo Serien
Monk KRIMISERIE Mr. Monk geht in den Zirkus (Staffel: 2 Folge: 4), USA 2003
Trotz jeder Menge Phobien und Macken, ist Detektiv Adrian Monk ein guter Berater der Polizei. Diese versteht zwar seine Vorgehensweisen nicht, profitiert jedoch von seinem guten Spürsinn.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Vertrauensfragen (Staffel: 11 Folge: 5), D 2007
Rentnerin Gerda montiert auf dem Balkon Blumenkästen. Als ein Kasten in die Tiefe stürzt, glaubt sie, dass er ein Nachbarbaby erschlagen hat. Vor lauter Aufregung hat sie einen Herzanfall. Eine junge Frau ist ohne ersichtlichen Grund gegen einen Baum gefahren. Die Polizei vermutet einen Fahrfehler der Fahranfängerin, doch Blank und Wollcke entdecken, dass trotz nagelneuem TÜV mit dem Wagen etwas nicht in Ordnung ist. Die Teenager Evi und Nina trauen ihren Augen nicht, als ein Mann an der Köhlbrandbrücke einen Sack mit jungen Katzen in die Elbe wirft. Der Mann will die Tiere ertränken. Ohne zu zögern springen die Mädchen in die Fluten. Evi kann die Katzen retten, doch plötzlich treibt Nina leblos im Wasser, und der Mann ergreift trotz Evis Flehen die Flucht. Glücklicherweise ist ein Surfer zur Stelle, und die Rettungsflieger werden gerufen. Wollcke und Madeleine haben zwar gemeinsam beschlossen, ein Haus zu kaufen, doch da endet die Harmonie. Die beiden sind sich uneins über Lage, Extras und Einrichtung. Und wie viel darf es überhaupt kosten? Was Wollcke zusätzlich stört: Sabine weiß über das Hausprojekt viel mehr als er, denn Madeleine scheint sich eher mit der guten Freundin auszutauschen.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Für immer und ewig (Staffel: 11 Folge: 6), D 2007
Zunächst wird das Team der Rettungsflieger zur Schülerin Svenja gerufen, die, durch einen Ruf ihrer besorgten Mutter abgelenkt, ungebremst gegen eine Tür in der Schule läuft. Mike Müller platzt in die Trauung seiner Ex-Freundin Patricia Falkenstein. Er will sie umstimmen, doch noch ihn und nicht den schnöseligen Claasen zu heiraten. Aber mitten in seiner ergreifenden Liebeserklärung stürzt er von der Kirchenbalustrade. Später muss auch Svenjas Opa Heinrich versorgt werden: In einem Handgemenge mit der nicht minder besorgten Oma Doris verletzt er sich beim Schneiden der Hecke. Nach langem Hin und Her über das Für und Wider bestimmter Immobilienangebote entscheiden sich Wollcke und Madeleine für den Kauf eines schönen Vororthauses. Aber ohne es zu wissen, ist Wollcke dem Noch-Besitzer gehörig auf die Füße getreten, und dieser taucht wutentbrannt im Rettungszentrum auf, um sich zu beschweren. Kann Madeleine den Alten besänftigen? Auch Bille erscheint bedrückt mit ihrem Freund Martin im Rettungszentrum. Bille hat sich entschlossen, ganz zu ihrem Onkel Steffen zu ziehen. Ein tränenreicher Abschied steht bevor. Der neugierige Homann kommt schließlich dahinter, was Jonny in den Pausen so eifrig an seinem Laptop treibt.
ZDFneo Serien
Die Spezialisten - Im Namen der Opfer KRIMISERIE Zu treuen Händen (Staffel: 2 Folge: 6), D 2017
Bei Abrissarbeiten eines ehemaligen Heizkraftwerks in Berlin-Weißensee findet man eine mumifizierte Leiche. Die Ermittlungen führen Dr. Stoll und KHK Henrik Mertens ins Jahr 1991 zurück. In die Zeit also, als offen war, wie es mit der Wirtschaft und den DDR-Betrieben weitergehen sollte. Für viele war die Treuhand damals Zielscheibe für Frust und Zorn. Auch in zahlreichen Familien kam es wegen der künftigen Entwicklung zu schlimmen Konflikten. Die Spezialisten prüfen, ob die Lösung ihres Falles genau in solch einer Auseinandersetzung begründet ist.
ZDFneo Serien
New Tricks COMEDYSERIE Betrogene Liebe, GB 2012
Die UCOS untersucht den Fall eines Mädchens aus Schottland, das schon seit neun Jahren vermisst wird. Georgia wurde damals von einem gewissen Barry Flint entführt. Unterstützt bei der Suche nach Georgia wird die UCOS von Detective Steven McAndrew, der als Einziger aus seiner Behörde glaubt, dass sie das Mädchen noch lebend wiederfinden. Der Entführer Flint ist ein Betrüger und Charmeur, der Frauen um den Finger wickelt. Doch läuft es nicht nach seinem Plan, wird er gewalttätig. Da Flint ständig seinen Namen wechselt, ist er nicht leicht zu finden. Die Ermittler der UCOS müssen gemeinsam mit Detective McAndrew hoffen, dass sie Georgia lebend finden.
ZDFneo Serien
Columbo KRIMIREIHE Schritte aus dem Schatten (Staffel: 1 Folge: 5), USA 1971
Im Mittelpunkt der Serie steht der Polizist Columbo, der mit seinen unkonventionellen Methoden, akribischer Recherche und cleveren Fragen auch scheinbar aussichtlose Fälle immer wieder geschickt löst.
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2018
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2015
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Serien
Ein starkes Team KRIMIREIHE Stirb einsam! (Folge: 61), D 2014
In einer anonymen Ostberliner Plattenbausiedlung wird eine Frauenleiche gefunden, die schon seit Wochen in ihrer puppenstubenhaft ausstaffierten Wohnung liegt. Die allein lebende Heidi Kuttner wurde erschlagen. Ein Motiv ist zunächst nicht erkennbar. "Das starke Team" startet die Ermittlungen in dem Riesenmietshaus, das ein wahres Nest für schräge Vögel zu sein scheint. Kaum weist die erste Spur auf einen Tierschützer und Cannabiszüchter hin, mit dem Heidi Kuttner Streit wegen Geruchsbelästigung hatte, wird prompt ein anderer Nachbar, Georg Nader, erstochen aufgefunden. Während Reddemann einen Serienkiller befürchtet, verblüfft Ben Kolberg seine Kollegen als plötzlicher Fall-Analytiker und bringt Otto und Verena damit auf die richtige Spur. Denn der arbeitslose Georg Nader wies alle Merkmale einer sozialen Psychose auf. Über die getrennt lebende Frau erhofft sich das Team weitere Hinweise - im besten Fall auf beide Morde. Ist doch deren neuer Lebensgefährte ein aufgebrachter Mann der Tat, der nie verstanden hat, warum sie ihren Mann weiterhin mit Geld unterstützt hat.
ZDFneo Serien
Wilsberg KRIMIREIHE MünsterLeaks (Folge: 56), D 2017
Ekki wurde eine "Steuer-CD" angeboten, die angeblich alles belastet, was in Münster Rang und Namen hat. Wilsberg soll Ekki helfen, die Glaubwürdigkeit zu überprüfen. Als die Presse von der "Steuersünder-CD" Wind bekommt, trifft eine erste Selbstanzeige im Finanzamt ein. Der Immobilienunternehmer Ehrenberg will reinen Tisch machen. Doch bevor er dazu kommt, ist Ehrenberg tot. Wilsberg und Ekki glauben nicht an Suizid, auch wenn es für Anna Springer und Overbeck danach aussieht. Über Ehrenbergs Akten stoßen sie auf eine heruntergekommene Waldgaststätte, in der Arbeiter untergebracht sind. Arbeiter, die für den Schlachtereibetrieb "Bestfleisch" arbeiten, aber über einen Subunternehmer Maywald beschäftigt sind. Auch die Steuer-CD-Stichprobe, die Ekki schließlich von einer "Laura" bekommt, belastet Maywald schwer. Um den Imageschaden zu begrenzen, beschließen "Bestfleisch"-Geschäftsführer Jan Lindemann und seine erfahrene Juristin Elisabeth Böhnisch, die Zusammenarbeit mit Maywald sofort zu beenden. Doch spätestens, als die Leiche einer "Bestfleisch"-Arbeiterin im Aasee gefunden wird, ist klar, dass hier ein größeres Verbrechen im Gange ist.
ZDFneo Serien
Coppers KRIMISERIE Verletzte Seele, B 2016
Der 91-jährige Antiquitätenhändler André Draulants wurde in seinem Geschäft mit einem südafrikanischen Löwenspeer getötet. Da der Safe ausgeräumt ist und teure japanische Vasen fehlen, deutet die Spurenlage auf Raubmord hin. Draulants' langjähriger Mitarbeiter Leon Raes, der den Toten auffand, erzählt von einem geheimnisvollen Gemälde, das Draulants in seinem Safe aufbewahrte. Nun ist auch das Kunstwerk spurlos verschwunden. Hat der Täter es zufällig bei seinem Einbruch entdeckt oder handelt es sich doch um eine Beziehungstat, die gezielt wegen des Gemäldes verübt wurde? Die Ermittlungen konzentrieren sich auf Draulants' Umfeld. Im Fokus steht die alleinige Erbin, Draulants' Enkelin Bianca Debelder, die vor einem Jahr plötzlich im Laden auftauchte, wie Raes erzählt. Hat sie ihr Interesse an ihrem wohlhabenden Großvater nach zehn Jahren ohne Kontakt wiederentdeckt, weil ihr Catering-Unternehmen vor der drohenden Insolvenz steht? Aber auch der heftige Streit, den Draulants wenige Tage vor seiner Ermordung mit einem unbekannten älteren Kunden hatte, könnte im Zusammenhang mit dem Verbrechen stehen. Mit vollem Einsatz sucht die Mordkommission nach dem erbeuteten ominösen Gemälde, das den wahren Grund für den Mord ans Licht bringen könnte.
ZDFneo Serien
Coppers KRIMISERIE Tödliche Hilfe, B 2016
Liese Meerhout rätselt noch immer, wer ihr die mysteriösen Drohungen per E-Mail schickt. Doch ein Anruf von Michel kündigt den nächsten Mordfall an. Ein junger Mann, Arno Deferme, wird tot aus der Schelde gezogen. Schwere Kopfverletzungen deuten auf einen Mord hin. Laut seiner Freundin Maaike Pittomvils ging Arno oft nachts spazieren, weil er gerne in der Natur war. Er arbeitete bei Eco-Duro, einer Hilfsorganisation mit Sitz in Afrika. Laurent findet in den E-Mails auf Arnos Laptop eine Verabredung mit dem Zollbeamten Jos Devolder. Hat Arno etwa Waren aus Afrika nach Antwerpen geschmuggelt? Maaike erzählt, das Arno die Menschen in Kamerun liebte und sich sehr für deren Kultur einsetzte. Liese und ihr Team sind jedoch irritiert, weil gerade Arnos Onkel Willem Goethals als Geschäftsführer von Woodworks ein großer Holzimporteur ist. Gibt es also doch eine Verbindung zu den Verdächtigungen der Schmuggelei? Oder musste Arno sterben, weil er den Wunsch hatte, für immer nach Kamerun zu gehen und Maaike darüber sehr enttäuscht war? Als Laurent auf dem Laptop von Arno schließlich den Namen Bisa Infama findet, liegt der Verdacht nahe, dass Arno eine Freundin in Kamerun hatte. Das Team rund um Liese konzentriert sich zunehmend auf Maaike, die vielleicht etwas mit dem Mord zu tun hat.
ZDFneo Serien
Wilsberg KRIMIREIHE MünsterLeaks (Folge: 56), D 2017
Ekki wurde eine "Steuer-CD" angeboten, die angeblich alles belastet, was in Münster Rang und Namen hat. Wilsberg soll Ekki helfen, die Glaubwürdigkeit zu überprüfen. Als die Presse von der "Steuersünder-CD" Wind bekommt, trifft eine erste Selbstanzeige im Finanzamt ein. Der Immobilienunternehmer Ehrenberg will reinen Tisch machen. Doch bevor er dazu kommt, ist Ehrenberg tot. Wilsberg und Ekki glauben nicht an Suizid, auch wenn es für Anna Springer und Overbeck danach aussieht. Über Ehrenbergs Akten stoßen sie auf eine heruntergekommene Waldgaststätte, in der Arbeiter untergebracht sind. Arbeiter, die für den Schlachtereibetrieb "Bestfleisch" arbeiten, aber über einen Subunternehmer Maywald beschäftigt sind. Auch die Steuer-CD-Stichprobe, die Ekki schließlich von einer "Laura" bekommt, belastet Maywald schwer. Um den Imageschaden zu begrenzen, beschließen "Bestfleisch"-Geschäftsführer Jan Lindemann und seine erfahrene Juristin Elisabeth Böhnisch, die Zusammenarbeit mit Maywald sofort zu beenden. Doch spätestens, als die Leiche einer "Bestfleisch"-Arbeiterin im Aasee gefunden wird, ist klar, dass hier ein größeres Verbrechen im Gange ist.
ZDFneo Doku
Die Deutschen II GESCHICHTE Hildegard von Bingen und die Macht der Frauen, D 2010
Hildegard von Bingen ist die populärste Deutsche des Mittelalters. Sie war Naturwissenschaftlerin, Politikerin, Komponistin und Theologin. Doch die Nonne machte sich nicht nur Freunde. Ihre Visionen waren ein mächtiges Instrument für eine Frau in einer von Männern dominierten Zeit. Sogar der Papst erkannte ihre Visionen an. Somit enthob sie sich des Verdachtes, eine Ketzerin zu sein. Einige ihrer Schriften werfen immer noch Fragen auf. Andere Schriften hingegen, vor allem ihre Kenntnisse der Naturheilkunde, haben bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Während die einen in Hildegards Visionen eine Art Drogenrausch der Kräuterkundigen vermuten, sehen andere darin eine prophetische Gabe, sogar einen Beweis ihrer Heiligkeit. Besondere Nähe zu Gott für sich zu beanspruchen, war nicht ungefährlich. Ihren Mut schöpfte Hildegard aus religiösem Sendungsbewusstsein. Aus heutiger Sicht besonders bahnbrechend war ihre Wahrnehmung der Natur, in der sie ein Spiegelbild der göttlichen Weltordnung sah. Die "erste Grüne" der Geschichte könnte man sie nennen. Auch den menschlichen Körper und die Sexualität beschrieb sie eingehend und mit großer Unbefangenheit. Von Hildegard von Bingen stammt die vermutlich erste und für eine Nonne bemerkenswert detaillierte Beschreibung des weiblichen Orgasmus. Der Film über das Leben Hildegards von Bingen zeichnet das Bild einer Frau, die viele Grenzen sprengte. Und er zeigt ein Jahrhundert, dessen technische und soziale Umwälzungen den Grundstein für die Moderne legten.
ZDFneo Doku
Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter GESCHICHTE Von Rittern und Turnieren, D 2004
Das Mittelalter ist Synonym für Aberglaube und Rückständigkeit, man denkt an Ritter, Tod und Teufel, an Pesthauch und Inquisition. Aber das "dunkle Zeitalter" hat nicht nur Schatten-, sondern auch Glanzseiten - das Mittelalter hat seinen schlechten Ruf zu Unrecht. Mit all den Klischees über diese angeblich so dunkle Epoche aufzuräumen, ist das Ziel von "Wege aus der Finsternis". Ein Ritter zu Pferd ist so stark wie 80 bewaffnete Männer zu Fuß. Das machte die Ritter zum Kriegerstand des Mittelalters. Gut gerüstet zogen sie als Vasallen für ihre Lehnsherren in den Krieg und riskierten auch im Frieden auf Turnieren ihr Leben für Ruhm und Ehre und "das Lob schöner Jungfrauen und edler Damen". Von den Rittern haben wir Höflichkeit und Manieren gelernt, aber auch das Konkurrenzdenken. Einer von ihnen war der Held des Films, Don Antonio Fernandez Pacheco aus Portugal. Im Jahre des Herrn 1345 geht er auf "Grand Tour" durch Europa. Was bleibt ihm auch sonst, er ist zwar ein Edelmann, aber als zweitgeborener Sohn ohne Anspruch auf das Familienerbe - ein Ritter ohne Land und Leute. Deshalb will er sich auf Turnieren einen Namen machen, in Fehden und Kriegen seinen Unterhalt verdienen. Er gelobt, am Kreuzzug des Deutschen Ordens gegen die letzten Heiden Europas in Lettland teilzunehmen. Als Don Pacheco seine große Reise antritt, herrscht in ganz Europa ein regelrechter Boom im Burgenbau. Hunderte hat uns das Mittelalter hinterlassen, eine schöner und größer als die andere. In Guédelon in Frankreich wird eine Burg völlig neu gebaut - von Grund auf. Eine Großbaustelle wie im Mittelalter. Architekten, Handwerker, Historiker und Archäologen versuchen dabei herauszufinden, wie man mit den Werkzeugen und den Methoden des 14. Jahrhunderts arbeitete. Einfache Mittel, wie eine Schnur mit 13 Knoten, ersetzen teure optische Geräte und Computer. Und dennoch wird Präzisionsarbeit geleistet. Guédelon steht weltweit für ein einzigartiges Projekt. Auf seiner Reise wagt es Don Pacheco, den Besten beim Lanzenstechen herauszufordern. Die Ritterturniere sind die Grands Prix des Mittelalters. Man weiß, da blieb mancher tot im Sand des Turnierfeldes. Aber warum? Schützen nicht die raffinierten und schweren Panzerrüstungen? Was für das Auge unsichtbar ist, zeigen High-Speed-Kameras der Crash-Test-Anlage von Opel Rüsselsheim. Mit 2000 Bildern pro Sekunde ist ein Treffer mit der Lanze zu sehen, der den Ritter aus dem Sattel hebt. Jede Prellung, jeder Rippen-, jeder Wirbelbruch kann an dem Ritterdummy mit Elektroden gemessen werden. Der Versuchsleiter kommt zu überraschenden Erkenntnissen. Bei den Turnieren geht es nicht nur um Ruhm, Ehre und große Preisgelder. Sie sind zugleich Manöver für den Ernstfall, für Krieg und Kreuzzug. Nach dem Fall der letzten Kreuzfahrerburgen im Heiligen Land suchten die Ritter eine neue Betätigung. Der Deutsche Orden hatte 1231 mit der Eroberung Preußens, dem Land der Prußen, begonnen. Die Marienburg, eine der größten Burgen der Welt, war Sitz des Hochmeisters. Von dort organisierte er den "Heiligen Krieg" gegen Europas letzte Heiden. Alljährlich kamen Tausende Ritter aus ganz Europa, um an den lukrativen Treibjagden gegen die Heiden teilzunehmen. Auch Don Pacheco schließt sich den Deutschordensrittern an. Dörfer werden zerstört, die Einwohner gefangen; sie werden zwangsweise getauft und von den Rittern als Sklaven verschleppt. Mit reichem himmlischen und irdischen Lohn macht sich Don Pacheco auf den Weg zurück in seine portugiesische Heimat. Er lernt die Abenteuer der Liebe kennen, das mittelalterliche Ideal der "Hohen Minne": Einer edlen Frau "den Hof zu machen", sie selbstlos zu lieben, gilt als ritterliche Tugend. Im Hochmittelalter wird aus der Minne-Dichtung langsam Ernst: Männer lernen Frauen als ebenbürtig zu behandeln und sich höflich und ritterlich zu benehmen. Die Liebe hält Einzug in die Ehe. Bevor er aber heimkehren kann, folgt Pacheco dem Ruf der französischen Krone. Ein angelsächsisches Invasionsheer steht im August 1346 vor Paris. In der historischen Schlacht von Crécy muss Pacheco erleben, wie das französische Heer untergeht. Walisische Bauern holen die Elite der europäischen Ritterschaft mit ihren berüchtigten "long bows" - den Langbögen - vom Pferd. Die Zeiten des "ritterlichen" Kampfes sind mit der Schlacht von Crécy vorbei, das Rittertum geht militärisch seinem Ende entgegen. In ihren schweren Panzerrüstungen sind sie zu Dinosauriern geworden. Mehr als zwei Jahre war er unterwegs. Auch wenn er bleiben würde, was er war, ein Ritter ohne Land und Leute: Don Pacheco hatte sein Kreuzzugsgelübde erfüllt, sich e
ZDFneo Doku
Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter GESCHICHTE Von Mönchen und Ketzern, D 2004
Keine Epoche Europas war so religiös wie das Mittelalter. Ein Leben ohne Glauben an Gott war unvorstellbar, außerhalb der Kirche gab es kein Heil. Das Mittelalter hat viele berühmte Mönche hervorgebracht, die meisten aber blieben unbekannt. Einer von ihnen ist Edward aus dem Kloster Saint Andrews in Schottland. Er lebt nach der Regel "ora et labora", "bete und arbeite" Im Auftrag seines Abtes reist er nach Toledo und verbindet diese Reise mit einer Wallfahrt zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Wallfahrten waren die Erlebnisreisen des Mittelalters. So wundert es nicht, dass auf der Bestsellerliste der Sachbücher der Codex calixtus stand, der erste Touristenführer Europas. Er beschrieb die Pilgerrouten durch Frankreich und Spanien. Wallfahrten erwiesen sich auch als grandiose Geschäftsidee des Mittelalters. Denn die Pilger machten nicht nur der Kirche reiche Geschenke für ihr Seelenheil. Sie ließen ihr Geld auch in Schenken, Hotels und Bordellen. An den Gräbern der Heiligen aber wurden sie von ihrer Sündenlast befreit. "Bevor die Europäer selbst Fortschritte in den Wissenschaften machen konnten, mussten sie erst einmal von den Arabern alles lernen, was zu lernen war." Sie lernten es in Toledo. Dort findet Edward, wonach er sucht: ein wertvolles Buch für die Bibliothek seines Klosters. In Toledo lebten auch nach der katholischen Reconquista Araber und Juden. Sie machten die Stadt zu einem Wissenschaftszentrum ersten Ranges. Gemeinsam mit Christen übersetzten sie Schriften aus der Antike, die nur auf Arabisch und Hebräisch überliefert waren, ins Lateinische und machten sie so dem Abendland zugänglich. In Spanien rechnete man auch schon mit dem revolutionären Dezimalsystem, das die Araber von den Indern übernommen hatten und in Europa einführten. Auf dem Heimweg von Toledo kommt Edward durch das Languedoc im Süden Frankreichs, das Land der "verruchten und perversen Häresie der Katharer". Aus der Sicht Roms sind sie Ketzer. Aber ist es so falsch, was sie denken? Zum Bild des "dunklen Mittelalters" haben die Scheiterhaufen der Inquisition beigetragen. Was nicht bekannt ist: Die Inquisitionsprozesse des 14. Jahrhunderts haben das moderne Rechtssystem entscheidend beeinflusst. Denn nicht mehr "Gottesbeweise" entschieden über Schuld oder Unschuld, sondern ein Inquisitor ermittelte, ehe er urteilte. Zum neuen Gerichtsverfahren gehörte die Vereidigung der Angeklagten. Ebenso hatten die Angeklagten das Recht, sich zu verteidigen und Widerspruch einzulegen. Deshalb hatte ein Schreiber alle Aussagen zu protokollieren. Das hatte es zuvor noch nicht gegeben. Auch Edward gerät vor das Inquisitionstribunal, denn man hat eine Katharer-Bibel bei ihm gefunden. Im letzten Moment wird er vom Vorwurf der Ketzerei freigesprochen. Nach über zwei Jahren kehrt er reicher an Gnaden und Wissen von seiner Pilgerreise ins Kloster zurück. Er kann seinen Mitbrüdern vom Jakobsweg erzählen, von Toledo und Carcassonne. Aber nicht alles wird er ihnen erzählen, manches ist nur für die Ohren seines Beichtvaters bestimmt. Und wie Anselm von Canterbury war er nun überzeugt davon, dass nicht allein der Glaube, sondern die Vernunft Richter sein müsse über alles, was im Menschen ist. Auch wenn die Kirche vieles für ketzerisch erklärte: Schon im Mittelalter wurde vorgedacht, was das moderne Europa mit Rationalismus, Aufklärung und Materialismus in Verbindung bringt.
ZDFneo Doku
Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter GESCHICHTE Von Bauern und Edelmännern, D 2004
Alles, was wir über das Mittelalter wissen, wissen wir aus Büchern. Sie sagen uns, was Kaiser und Könige, was Ritter und Mönche getan haben. Nur über die Bauern sagen die Bücher wenig. Sie konnten nicht lesen und schreiben. Und wer das konnte, interessierte sich nicht für sie. So blieben die Bauern die stumme Mehrheit des Mittelalters. Einer, der das Leben des Bauernstandes kennt, erzählt darüber: Adam, ein Gaukler aus dem fahrenden Volk. Als Seiltänzer auf Bauern- und Fürstenhochzeiten schlägt er sich durch. Und an Markttagen verdient er sein Geld im Handumdrehen, wenn er faule Zähne zieht und den grauen Star sticht. "Bauernarbeit trägt die Welt", hieß es im Mittelalter. Über Dreiviertel der Menschen waren Bauern, Leibeigene oder Tagelöhner, die die Ritter und Geistlichen ernährten. "Dafür lob' ich den Bauersmann, der alle Welt ernähren kann." Aber Not machte auch erfinderisch. Um das Jahr 1000 begann eine Agrarrevolution, die Europa von Grund auf veränderte und zu einer Bevölkerungsexplosion sondergleichen führte. Meilensteine der Agrarrevolution waren der Übergang zur Dreifelderwirtschaft und die Erfindung des Kummets. Lange Zeit waren die so langsamen wie schwerfälligen Ochsen die Traktoren des Mittelalters. Erst das Kummet machte es möglich, Pferde vor den Pflug zu spannen. Sie sind schneller, wendiger und ausdauernder als Ochsen; dies zeigt ein Wettpflügen, das für den Film unter mittelalterlichen Bedingungen durchgeführt wurde. Mit Pferden konnte mehr Ackerland bearbeitet werden. So wurde die Pferdestärke zur Einheit technischer Leistung schlechthin. Eine weitere Revolution auf dem Land: Europa ist Getreideland, statt von Reis lebte man von Weizen, Roggen und Hafer. Für Reis braucht man keine Mühlen, Getreide aber muss man mahlen. Durch den Einsatz von Wasser- und Windenergie und der Mühlentechnologie hatte Europa schon im Mittelalter einen entscheidenden Vorsprung in Richtung Industrialisierung. "Eine Mühle ist stärker als 100 Männer", hieß es. Bis zur Erfindung der Dampfmaschine war die Wasserkraft der entscheidende Faktor der industriellen Entwicklung. Auch ein anderes, nicht gerade beliebtes Grundelement des modernen Staates hat seine Wurzeln im Mittelalter: Aus dem berüchtigten Zehnt und den Abgaben der Bauern an die Grundherren, zu denen auch die Martinsgans und Ostereier gehörten, entwickelte sich das moderne Steuerwesen. Die Steuerakten des Königreiches Aragon, die sich in Barcelona erhalten haben, geben darüber Aufschluss: Mehrwertsteuer, Einkommensteuer, Umsatzsteuer; all das, was uns heute so vertraut ist, entwickelte sich schon ab dem 13. Jahrhundert. Die Landleute führen ein hartes Leben. Aber am meisten bedrückt sie, dass ihnen das Land, das sie bewirtschaften, nicht gehört, sondern den Herren. Nicht überall war das der Fall. In der Schweiz zogen die Bauern den Hut nicht vor den Herren. Sie waren "ein freies Volk auf freiem Grund". Der Schwur auf der Rütliwiese - "Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern" - ist ein geschichtsmächtiger Mythos. Tatsache aber ist, dass sich die Eidgenossen gegen die Habsburger Ritter mit Mistgabeln und Dreschflegeln bewaffneten und ihnen nach Partisanenart am 9. Dezember 1315 in der Schlacht am Morgarten eine historische Niederlage bereiteten. Aus der Eidgenossenschaft der Schweizer erwuchs der erste Bundesstaat Europas mit einer demokratischen Verfassung. Adam, der Gaukler, hat sich bei den Habsburgern als Pferdeknecht verdingt und ist so Zeuge ihrer Niederlage geworden. Zum Knecht ist er nicht geboren. Und zum Narren will er sich nicht machen. Aber auch er hat einmal Glück und findet eine Gefährtin. Das ewige Vagabundenleben sind sie leid. Sie suchen ihre Zukunft in der Stadt und beherzigen so das mittelalterliche Sprichwort "Landluft macht eigen, Stadtluft macht frei". In der Stadt werden sie "nach Jahr und Tag" nicht mehr ehrlos und rechtlos sein, sondern als freie Bürger leben können.
ZDFneo Doku
Frag den Lesch WISSENSCHAFT Die Kräfte der Natur - Erfahrung trifft Erklärung, D 2015
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
ZDFneo Doku
Superbauten ARCHITEKTUR Der Kölner Dom
Drei Milliarden Euro - so viel wurde umgerechnet für den Bau des Kölner Doms ausgegeben. Er ist damit das teuerste Bauwerk Deutschlands. Und das beliebteste ist er auch. Im 13. Jahrhundert begannen die Bauarbeiten an einem prunkvollen Gotteshaus, das den Schrein der Heiligen Drei Könige beherbergen sollte. Vom Baumeister ist nur der Name bekannt. Doch "Meister Gerhard" war ein Könner seines Fachs. Mit kaum mehr als einem Senkblei ausgerüstet, schaffte er es, ein Fundament zu legen, das über 144 Meter fast schnurgerade liegt und dessen Massivität das steinerne Gebirge des späteren Domes bis heute trägt. Doch er selbst erlebte nicht einmal die Vollendung des Chores. Unter mysteriösen Umständen stürzt Meister Gerhard 1271 vom Gerüst und stirbt. Dreihundert Jahre bleibt der Dom eine Baustelle, dann werden die Arbeiten mangels Geld vollends eingestellt. Erst im 19. Jahrhundert findet sich im Kunstsammler Sulpiz Boisserée ein Mann, der sein Leben wie Meister Gerhard dem Dom von Köln verschreibt. In akribischer Recherche stöbert er alte Baupläne auf und sorgt hartnäckig für die astronomischen Summen, die der Weiterbau kostet. Doch auch er wird den Dom nie fertig sehen. Boisserée stirbt 30 Jahre bevor der Dom am 15. Oktober 1880 endlich eingeweiht wird. Die Dokumentation erzählt mit Hilfe aufwändiger Computeranimationen die Geschichte eines steinernen Kolosses, der bis heute Rätsel aufgibt. Woher wussten die mittelalterlichen Baumeister, wie man bei Starkregen das Einstürzen eines so gigantischen Daches verhindern kann? Wer kam auf die Idee, den Dom unterirdisch genauso schwer zu bauen wie überirdisch und so seine Standfestigkeit zu sichern? Was hatte Johann Wolfgang von Goethe mit der Fertigstellung des Domes zu tun, und wer bezahlte das alles? 632 Jahre Bauzeit und eine Fülle persönlicher Dramen und historischer Geheimnisse - ein wahrer Superbau. Sebastian Koch präsentiert die Dokumentarreihe "Superbauten". Der Schauspieler, der sein Interesse für Geschichte und historische Persönlichkeiten schon oft erfolgreich unter Beweis gestellt hat, nimmt die Zuschauer mit in unterirdische Gänge, hinter Tapetentüren und in geheime Geschosse, die für Touristen verschlossen bleiben. Sebastian Koch erzählt die Geschichte der weltweit bekanntesten deutschen Bauwerke und ihrer Baumeister.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN