Ein (un)möglicher Härtefall

Ein (un)möglicher Härtefall

ZDFneo
Ein (un)möglicher Härtefall

Ein (un)möglicher Härtefall

Liebeskomödie

In "Ein möglicher Härtefall" der Coen-Brüder liefern sich George Clooney als erfolgreicher Scheidungsanwalt und Catherine Zeta-Jones als geschiedene Frau einen Kampf der besonderen Art. Der Ehevertrag des Scheidungsanwalts Miles Massey schützt im Falle einer Scheidung den reicheren Partner und dessen Vermögenswerte. Er gilt als nicht zu knacken. Doch was ist ein Stück von Juristen erdachtes Papier gegen die Himmelsmacht der Liebe? Miles Massey ist einer der berühmtesten Scheidungsanwälte von L.A. Bei seinen juristischen Strategien fühlt er sich nicht unbedingt der Wahrheit verpflichtet - sondern nur dem Wohle seines jeweiligen Klienten. Gerade hat Massey den TV-Produzenten Donovan Donaly per Gerichtsbeschluss in Armut und Obdachlosigkeit befördert - und das, obwohl Donovan derjenige war, dem seine Frau "Hörner aufgesetzt" hatte. Und auch die schöne Marylin (Catherine Zeta-Jones) geht bei der Scheidung leer aus. Zwar hatte ihr Mann Rex keinen Massey-Ehevertrag, doch Miles gelang es, Marylin vor Gericht als berechnend und geldgierig zu denunzieren. Mit Abschluss des Verfahrens könnte Miles Marylin eigentlich "zu den Akten legen", doch die dunkelhaarige Schöne hat dem findigen Juristen in der Sinnkrise gehörig den Kopf verdreht, lässt ihn aber bei einem Abendessen abblitzen, um ihm kurz darauf ihre neue Liebe zu präsentieren, Howard Doyle , angeblich ein texanischer Ölmagnat. Diesmal gibt es kein Versteckspiel - Marylin gibt offen zu, sich bald wieder von Doyle trennen zu wollen, der - aus lauter Liebe - in einer melodramatischen Aktion bei der Hochzeit den Massey-Vertrag zerrissen und verspeist hat. Die von Doyle frisch geschiedene Marylin ist eine gute Partie, Miles über beide Ohren verliebt - so geben sie sich in Las Vegas das Jawort. Doch wer behauptet, im Fernsehen gäbe es keine tieferen Erkenntnisse, liegt falsch. Denn nach einer leidenschaftlichen Nacht muss Miles feststellen, dass Marylin ihn reingelegt hat - sie hat kein Geld, Doyle war nur ein von ihr engagierter Schauspieler. Eigentlich tritt er als Arzt in einer einst von Donovan Donaly produzierten Seifenoper auf. Der Mann, der bei einem Kongress für Scheidungsanwälte in Vegas noch so nachdrücklich für die Liebe plädiert hatte, wird zum Opfer. Marylin lässt sich scheiden, und Miles muss bluten. Selbst sein Haus in L.A. verliert er an die schöne Ex-Frau. Er sinnt auf Rache und engagiert einen - zugegebenermaßen etwas tumben - Killer. In Miles Ex-Haus kommt es zum Showdown. Jetzt wird sich zeigen, ob die Ehe - wie manche Leute behaupten - eine höhere Form der Prostitution oder ein Bekenntnis zur Liebe und deren Unwägbarkeiten ist.
ZDFneo
Das Jerico Projekt

Das Jerico Projekt

ZDFneo
Das Netz

Das Netz

ZDFneo

ZDFneo heute

DMAX ONE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFneo Doku
Frag den Lesch WISSENSCHAFT Die letzten Rätsel - Harald bekommt Besuch, D 2015
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
ZDFneo Doku
Blaues Wunder Pazifik NATUR UND UMWELT Paradies und Hölle (Folge: 1), D 2018
Vom 40 000 Kilometer langen Feuerring umzogen, zwingt der größte und tiefste Ozean der Welt seine Bewohner zu ebenso erbarmungslosen wie fantasiereichen Überlebensstrategien. Der Pazifik ist Paradies und Hölle zugleich. Einerseits schier unendliche Weiten, Korallenriffe und riesige Nahrungsgründe, andererseits Armeen gieriger Mäuler, Jäger mit ausgefallensten Waffen, Erdbeben, Vulkanausbrüche und heftigste Wirbelstürme. In zwei Teilen liefert die in Ultra-HD gefilmte Dokumentationsreihe neue Einblicke in die Lebenswelt der großen und kleinen Helden des wilden Pazifiks, der ein Drittel der Erdoberfläche einnimmt. Die Riesen des Pazifiks leben von den Kleinsten - und es gelingt ihnen tatsächlich, ihren unersättlichen Nahrungsbedarf zu decken. 40 Millionen winzige Krebstierchen wandern täglich in den Bauch des Blauwals, des größten Tieres der Welt. Auch der majestätische Manta mit über fünf Metern Spannweite ernährt sich von kleinsten Beutetieren. Der Appetit der Nomura-Qualle ist so gewaltig, dass ihr ein Maul nicht genügt. Zunächst nur so groß wie ein Reiskorn, verschlingt sie alles, was ihr in die Fangarme kommt. Innerhalb eines Jahres wird der Zwerg größer werden als ein ausgewachsener Mann. Walhaie zählen zu den gefräßigsten Kreaturen im Pazifik, ernähren sich aber auch von Kleinstlebewesen. Diese Knorpelfische können bis zu 15 Meter lang werden. Aber auch kleine Ozeanbewohner haben riesigen Hunger. Vor der Küste von Big Sur könnte ein fragiles Ökosystem ohne den Appetit der agilen Seeotter gar nicht überleben. Der von gigantischen Tangen gebildete Kelpwald, der zahlreichen Arten als Unterschlupf dient, wird von Scharen des Roten Seeigels zerstört. Die Stacheltiere verwandeln die Meereswälder in wenigen Monaten in Meereswüsten. Doch zum Glück gibt es den Seeotter, der mit seiner Vorliebe für die stacheligen Fresser zum Förster der Kelpwälder wird. Er kann an einem einzigen Tag bis zu 1500 Seeigel verschlingen und somit ihren Bestand regulieren, aber nicht vernichten. Auch die Oliv-Bastardschildkröte sichert ihr Überleben durch die schiere Menge ihrer Nachkommen. Ein grandioses Aufgebot erlebt man im September an der Küste Costa Ricas. Hunderttausende von Schildkröten kehren gleichzeitig zu ihrem Geburtsstrand zurück, um dort ihre Eier abzulegen. Wie sie den Weg alle zur gleichen Zeit hierher finden, konnten Wissenschaftler noch nicht vollständig enträtseln. Pro Saison vergraben die Schildkröten bis zu 100 Millionen Eier. Doch Rabengeier und andere Raubvögel sowie Hunde fallen über die Gelege und später über die Jungtiere erbarmungslos her. Nur acht Prozent der Kleinen gelingt es, das offene Meer zu erreichen. Eine wahnwitzige Strategie der Natur. Mehrere Kamerateams haben monatelang den Ozean durchkreuzt, um solche Verhaltensweisen zu filmen, um bekannten Meeresriesen, seltenen Bewohnern und bislang weniger erforschten Tierarten auf die Spur zu kommen. Sie wurden Zeugen von faszinierenden Naturphänomenen, atemberaubenden Kämpfen und ungewöhnlichen Fortpflanzungsstrategien. Trotz aller Bemühungen gibt der Pazifik aber noch lange nicht all seine Geheimnisse preis.
ZDFneo Doku
Blaues Wunder Pazifik NATUR UND UMWELT Labor des Lebens (Folge: 2), D 2018
Vom 40 000 Kilometer langen Feuerring umzogen, zwingt der größte und tiefste Ozean der Welt seine Bewohner zu ebenso erbarmungslosen wie fantasiereichen Überlebensstrategien. Der Pazifik ist Paradies und Hölle zugleich. Einerseits schier unendliche Weiten, Korallenriffe und riesige Nahrungsgründe, andererseits Armeen gieriger Mäuler, Jäger mit ausgefallensten Waffen, Erdbeben, Vulkanausbrüche und heftigste Wirbelstürme. In zwei Teilen liefert die in Ultra-HD gefilmte Dokumentationsreihe neue Einblicke in die Lebenswelt der großen und kleinen Helden des wilden Pazifiks, der ein Drittel der Erdoberfläche einnimmt. Der Pazifik eröffnet spektakuläre Einblicke in die Geschichte des Lebens. Vor der Küste Kanadas taucht einer der Pioniere der Tiefseeforschung in das Dunkel der Vorzeit: Phil Nuytten steigt in 150 Meter Tiefe ab, wo er in einem versteckten Riff direkte Nachfahren der allerersten Mehrzeller entdeckt. Glasschwämme - wahrhaft urzeitliche Wesen, die es bereits vor 500 Millionen Jahren gab. Auch andere Boten aus der Urzeit konnten mit der Kamera eingefangen werden. Pfeilschwanzkrebse, Angehörige eines 440 Millionen alten Clans. Seit etwa 200 Millionen Jahren leben sie nahezu unverändert in den Weltmeeren. Nur wenige Tierarten konnten die fünf Massensterben, die im Laufe der Erdgeschichte stattfanden, beinahe unverändert überleben. Dem Nautilus gelang es - für Forscher nach wie vor ein Wunder. Viele dieser lebenden Fossilien sind heute angesichts der dramatischen Eingriffe des Menschen in den Lebensraum vom Aussterben bedroht. Gefährdet sind heute extrem viele Geschöpfe im Pazifik, obgleich ihr Fortpflanzungstrieb zu einer Vielzahl außergewöhnlicher Anpassungen und seltsamer, aber erfolgreicher Verhaltensweisen geführt hat. Im Frühjahr steigen bei Vollmond in der Bucht von Toyama in Japan bis zu einer Milliarde Leuchtkalmare aus den Tiefen auf. Es sind Weibchen, die kommen, um zu laichen und kurz nach der Eiablage in der Bucht zu sterben. Auch vor den Samoa-Inseln zwischen Hawaii und Neuseeland spielen sich grandiose Spektakel ab. Eine Woche nach dem elften Vollmond jedes Jahres beginnt eine der größten Massenfortpflanzungen der Welt - eine synchronisierte Vermehrung der Palolowürmer, die sich am Mondumlauf orientieren. Im Zuge der Zeit entwickelte die Natur solch atemberaubende Überlebensstrategien. Mehrere Kamerateams haben monatelang den Ozean durchkreuzt, um solche Verhaltensweisen zu filmen, um bekannten Meeresriesen, seltenen Bewohnern und bislang weniger erforschten Tierarten auf die Spur zu kommen. Sie zu dokumentieren, ist umso wichtiger, je stärker der Artenreichtum, die atemberaubende Schönheit und die fein abgestimmten Abläufe im größten Lebensraum der Welt bedroht sind.
ZDFneo Doku
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Seychellen - Bewahrer verlorener Schätze, D 2019
Inseln sind den Naturgewalten machtlos ausgeliefert. Umso erstaunlicher ist eine Inselgruppe im Indischen Ozean, die seit Urzeiten verlorene Schätze bewahrt: die Seychellen. Die Seychellen haben Naturwunder der Vergangenheit konserviert und bieten dem Leben immer noch einen Zufluchtsort. Dirk Steffens entdeckt auf den abgeschiedenen Inseln, die berühmt sind für ihre Traumstrände, unerwartete Phänomene. Sie ist eine biologische Sensation: die Seychellenpalme. Ihre Frucht, die Coco de Mer, gleicht einem weiblichen Becken. Der größte Samen im Pflanzenreich erhielt seinen Namen "Meereskokosnuss" durch ein Missverständnis. Er wurde früher an den Küsten der Malediven, Indonesiens und Südafrikas immer wieder angespült, ohne dass jemand seine Herkunft erklären konnte. Die Seefahrer von einst berichteten von schwimmenden Nüssen im Ozean, die an einem riesenhaften Baum auf dem Grunde des Meeres wüchsen. So nahmen die Menschen an, dass es sich um eine Meereskokosnuss handeln müsse. Dabei gibt es die Coco de Mer weltweit nur auf zwei kleinen Inseln der Seychellen. Dort wächst auch eine ganz besondere Pflanze: Sie ist in der Lage, Vögel zu töten. Die Samen des Pisonia-Baums sind von zähflüssigem Schleim überzogen und mit kleinen Haken besetzt. Deshalb haften die Samen am Gefieder der Vögel. Die Last für manche Vögel kann so groß werden, dass sie nicht mehr fliegen können. Wenn sich ein Vogel nicht mehr von den Samen befreien kann, verhungert er oder wird leichte Beute für Jäger. Für die Pflanze ein Vorteil: Sie schlägt ihre ersten Wurzeln auf den Kadavern der Vögel. Keine Insel der Seychellen ist so bedeutsam für das Bewahren einer Urzeitwelt wie das Aldabra-Atoll. Das mit einem Umfang von 100 Kilometern größte Korallen-Atoll im Indischen Ozean wird von Forschern oft als lebendes naturhistorisches Museum bezeichnet. In völliger Abgeschiedenheit lebt dort die größte Kolonie von Riesenschildkröten. Die Tiere gehören zu den am längsten lebenden der Welt. Doch wie sind sie dorthin gekommen? Und welche Herausforderungen müssen sie meistern, um auch in Zukunft auf den Seychellen eine sichere Heimat zu finden? Die Seychellen zeigen jenseits von Sonne, Strand und Meer, dass die zahllosen Inseln der Meere für unser Leben eine einzigartige Funktion erfüllen. Sie sind die Archen, die durch ihre Abgeschiedenheit längst verloren geglaubte Schätze bewahren können. Nicht nur über, sondern auch unter Wasser. Doch die Reichtümer sind in Gefahr. Dirk Steffens erkundet Korallenriffe, die vom Klimawandel bedroht sind und von Menschenhand gerettet werden müssen. Er begibt sich auf die Spur von Haien, die bis an den Rand der Ausrottung gejagt wurden und jetzt wieder eine Zukunft haben sollen. Dabei entdeckt er die verborgenen Gründe, die es den Inseln ermöglichen, die Vergangenheit zu bewahren und hoffentlich auch die Zukunft zu behüten.
ZDFneo Doku
Faszination Erde - mit Dirk Steffens LAND UND LEUTE Vietnam - Zerbrechliche Schönheit, D 2018
Vietnam: Wer dabei nur an Krieg denkt, liegt völlig falsch. Dirk Steffens zeigt die andere Seite des Landes, unberührte Landschaften, wilde Tiere, und macht dabei erstaunliche Entdeckungen. Vietnam zählt zu den artenreichsten Ländern. Die Forscher entdecken hier ständig neue Tierarten. Obwohl das Land dichter besiedelt ist als Deutschland, gibt es noch viele unerforschte Regionen. Sogar Tiere, die man für längst ausgestorben hielt, finden sich. Besonders auffällig sind die Rotschenkligen Kleideraffen Vietnams. Mit ihrem bunten Haarkleid sehen sie aus, als würden sie rote Strümpfe, schwarze Hosen und graue Jacken tragen. Andere Affenarten haben Frisuren wie Punker oder tragen Backenbart. Schopfgibbons sind wahre Meister des Schwinghangelns. Gibbonpaare bleiben meist lebenslang zusammen und singen Duette, die zu den schönsten Gesängen im Tierreich zählen. Der Regenwald Vietnams gehört zu den ältesten unserer Erde - er ist schon rund 50 Millionen Jahre alt. In dieser langen Zeit konnten sich hier unzählige Arten und eigentümliche Anpassungen entwickeln. Da das Klima die gesamte Zeit über recht konstant war, konnte sich die Natur Vietnams über einen sehr langen Zeitraum ungestört entfalten. Mit dem Vietnamkrieg änderte sich alles. Durch den Einsatz des Entlaubungsmittels Agent Orange wurden große Teile des ursprünglichen Waldes zerstört. Die Kleideraffen zählen zu den größten Verlierern des Krieges. Sie ernähren sich überwiegend von Blättern. Das massenhafte Entlauben von Wäldern entzog ihnen vielerorts die Lebensgrundlage. Aber ausgerechnet auf einem ehemaligen Militärstützpunkt, auf der Halbinsel bei Da Nang, überlebte eine große Population. Die Forscher waren erstaunt, wie viele Tiere den Krieg überstanden hatten. Und sie finden bis heute immer wieder neue Arten. Die dichten Wälder Vietnams verbergen auch jetzt noch manch Unbekanntes. Vietnams Landschaften sind atemberaubend. Die wohl auffälligste ist ein Wahrzeichen des Landes: bizarre Kalksteinformationen. Die Halong-Bucht im Norden besteht aus mehr als 1600 kleinen Inseln. Von großer Faszination ist selbst Vietnams Unterwelt. Das Land ist von Höhlen durchzogen. Allein rund um den Phong-Nha-Ke-Bang-Nationalpark in Zentralvietnam gibt es mehr als 300. 2009 machten Forscher eine außergewöhnliche Entdeckung: die Hang-Son-Doong-Höhle. Sie hat nicht nur die größte Höhlenpassage der Welt, sondern auch einen eigenen Dschungel in ihrer Mitte. Und noch längst ist die Unterwelt, in die Dirk Steffens vordringt, nicht vollständig erkundet. Doch die Natur ist heute durch Wilderei und Lebensraumverlust erneut bedroht. So werden zum Beispiel die Kragen- oder Mondbären mit ihren weißen Halskrausen für die qualvolle Extraktion der angeblich heilsamen Gallensäure in Bärenfarmen in Käfigen gehalten. In Vietnam besucht Dirk Steffens ein Projekt zum Schutz der Mondbären. Die Forscher kämpfen dafür, die Natur Vietnams, die sich über einen derart langen Zeitraum entwickelt hat, zu bewahren.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Der große Aufbruch (Folge: 1), D 2011
In dieser Folge der Reihe ist Hape Kerkeling auf der spannenden Suche nach den Geheimnissen der uralten Kulturen, von denen die Menschheitsgeschichte für immer geprägt wurde. Er reist zu den Pyramiden in Ägypten, segelt auf dem Nil und taucht ein in die reiche Welt des ägyptischen Jenseits. Er findet dabei auch ein altes Rezept zum Bierbrauen - in Keilschrift. Die Erfindung der Schrift gilt als kultureller Urknall der Menschheit. Ein anderer Meilenstein war der Monotheismus. Er hat seinen Ursprung bei den Juden, im Alten Testament. Hape Kerkeling nimmt die Zuschauer mit nach Israel. Der Glaube an einen Gott ist - fast parallel - auf verschiedenen Erdteilen entstanden. 560 Jahre vor Christus wurde Siddhartha Gautama, der sich später Buddha nannte, geboren. Bei den alten Griechen glaubte man noch an viele Götter. Ihre ganze Kultur war darauf aufgebaut - und wohl kein anderes Volk hat das Abendland so tief geprägt. Hape Kerkeling taucht ein in die faszinierende Sagenwelt der Griechen und erlebt, wie die Demokratie erfunden wird. Und er trifft den Kolumbus der Antike: Alexander den Großen. Noch nie war ein Mensch aus Europa so weit nach Osten gekommen. Mit seinen Truppen wollte er immer weiter, um jeden Preis. Und dieser Geist war entscheidend für alles, was die Menschen auf ihrem Weg durch die Geschichte erreicht haben. Ein anderes Riesenreich entstand damals weiter östlich. Es ist nach seinem ersten Kaiser Qin Shi Huang Di benannt: China. Der erste Kaiser einte das Reich. Die große Mauer, die er baute, schützte das neue Reich vor den Nomadenstämmen aus dem Norden - mehr als 1000 Jahre lang. Hape Kerkeling will wissen, wer der erste chinesische Kaiser wirklich war und wie er es schaffte, sein Riesenreich zu regieren. Dazu schlüpft er in die Rolle des Herrschers - so wie er in dieser Folge auch den Pharao Echnaton, den griechischen Helden Odysseus und Alexander den Großen für einige Augenblicke verkörpert. Damit sind "Hapes Helden" als festes Element der Reihe etabliert.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Ewiges Rom (Folge: 2)
Diesmal will Hape Kerkeling ins Zentrum der Welt reisen - und landet in Rom. Für alle Katholiken ist Rom das Zentrum dieser Erde. Hier ist der Vatikan. Wie ist aus einer kleinen Siedlung am Tiber ein Riesenreich entstanden, das den Lauf der Welt beeinflusst hat wie kein anderes? In kaum 700 Jahren schafften es die Römer, sich von einem Hirten- und Fischervolk zu Weltenherrschern hochzuarbeiten. Was damals entstand, prägt noch immer unsere Gegenwart. Wir alle in Europa haben Dinge der Baukunst, der Verwaltung und vor allem des Rechtssystems von den schlauen Römern übernommen - ganz abgesehen von den Münzen, der Schrift und vielen Fremdwörtern. Und Rom war die erste Republik in der Weltgeschichte. Das Wort "Republik" kommt von "res publica", das heißt öffentliche Sache - also das, was alle angeht. Die Konsuln lenkten die Geschicke des Staates, ein Senat kontrollierte sie, und es gab Volksversammlungen. Die Römer waren stolz auf ihre Republik - genauso wie auf ihre Urmutter, die Wölfin, die auch ein Symbol für den Kriegsgott Mars war. Das Erfolgsrezept der Römer waren ihre Legionen, das Militär. Die Römer besaßen die erfolgreichste Armee der bisherigen Weltgeschichte. So entstand ein Reich, das sich von Schottland bis an die Grenzen Persiens erstreckte. Die Zuschauer erleben die aufregenden Schlachten zwischen den Römern und dem Heerführer Hannibal aus Karthago mit sowie den Sieg des Germanen Arminius über die römische Armee im Teutoburger Wald. Die Dokumentation zeigt, warum Julius Cäsar zum Superstar unter den Feldherren wurde und warum man ihn ermordete. Hape Kerkeling bringt aber auch den römischen Alltag nahe, den man in der von Vulkanasche verschütteten Stadt Pompeji noch hautnah spüren kann. Er fragt, warum das Römische Reich unterging: Waren die Römer zu dekadent geworden, oder ist das Reich zerplatzt, weil es einfach zu groß wurde? Und Hape Kerkeling schlüpft wieder in historische Rollen. "Hapes Helden" sind diesmal der verrückte römische Kaiser Nero, Cäsars Geliebte Kleopatra und Kaiser Konstantin, der das Christentum im Römischen Reich zur herrschenden Religion machte.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Abenteuer Mittelalter (Folge: 3)
Hape Kerkeling ist in dieser Folge unterwegs in der Welt des Mittelalters. Vier Jahrhunderte nach dem Untergang des Römischen Reiches wird Karl der Große "römischer Kaiser". Er wird vom Papst in Rom gekrönt - und zum wichtigsten Herrscher einer neuen Zeit. Mit seinen Eroberungen legte er den Grundstein für das heutige Europa. Kerkeling begibt sich in Aachen auf die Spuren des legendären Kaisers und erzählt von den Bedrohungen damals. Er berichtet von den Wikingern, die als "Terroristen" des Mittelalters ganz Europa in Angst und Schrecken versetzten. Während sie in unseren Breiten noch auf Raubzüge gingen, blühte im Orient schon die islamische Kultur. Der Prophet Mohammed kam, und der Islam wurde nicht nur zur Religion, sondern zu einem System des Rechts und des Denkens - und schließlich zu einer großen Zivilisation. Die Dynastie der Omaijaden verbreitete den Islam bis nach Europa, nach Portugal und Spanien. In Deutschland und Frankreich entstanden damals die gotischen Kathedralen, vielleicht die wichtigsten Zeugnisse des Mittelalters. Im Heiligen Land sucht Hape Kerkeling nach Spuren der Kreuzritter und erzählt von den erbitterten Kämpfen um die Stadt Jerusalem und ihre Heiligtümer. In Apulien besucht er das geheimnisumwitterte "Castel del Monte", das Schloss von Friedrich II., dem Stauferkaiser, der mit seinem Denken, seinen Experimenten und seinem großen Reich ein ganzes Zeitalter prägte. Hape Kerkeling sieht in ihm den "ersten modernen Menschen". Die Menschen im Mittelalter hatten in festen, vom christlichen Glauben bestimmten Ordnungen gelebt. Aber jetzt wurde dieses System langsam brüchig. Am deutlichsten sah man das in Italien. Freie, blühende Städte entstanden - zum Beispiel die Republik Venedig. Hape Kerkeling besucht die damals mächtigste Stadt der Welt und erzählt von Marco Polo, der über die Seidenstraße bis zum chinesischen Kaiserhof reiste. In Florenz entdecken die Zuschauer in opulenten Bildern das Zeitalter der Renaissance: Der denkende, handelnde, entdeckende Mensch, den es vor dem Mittelalter schon einmal gegeben hatte, ist wieder da. Aber es ist auch ein Zeitalter der Machtspiele und Intrigen. Hape Kerkeling schlüpft wieder in verschiedene Rollen. "Hapes Helden" sind diesmal Karl der Große und Leonardo da Vinci.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Entdecker und Eroberer (Folge: 4)
Hape Kerkeling folgt diesmal den Spuren der großen Entdecker und Eroberer. Bis zum 15. Jahrhundert ahnte man nur, dass hinter dem Horizont über den Ozeanen noch etwas sein könnte. Und wer wusste schon, ob man nicht irgendwo da hinten in einen Abgrund stürzte oder verschlungen wurde? Aber irgendwann war der Tatendrang der alten Europäer stärker als solche Zweifel. Ein Wille und ein Weg - die große Motto-Show eines ganzen Zeitalters konnte jetzt beginnen. Für die Entdecker und ihre königlichen Sponsoren gab es kein Halten mehr. Die Portugiesen segelten nach Afrika und Indien. Kolumbus entdeckte für Spanien den amerikanischen Kontinent. Dabei wurden jedoch auch uralte Kulturen für immer ausgelöscht. Hape Kerkeling ergründet die Geheimnisse der Azteken, Inka und Maya. Zur gleichen Zeit, in der Hernán Cortés das Aztekenreich eroberte, prangerte in Deutschland ein Mönch namens Martin Luther die Geldgier der Kirche an und wurde damit zum christlichen Popstar. Unter dem Decknamen "Junker Jörg" tauchte er unter und übersetzte auf der Wartburg die Bibel, die jetzt überall gelesen werden konnte, denn Johannes Gutenberg hatte zuvor den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden. Der Streit innerhalb der christlichen Kirche lief bald darauf auf vollen Touren. Katholiken und Protestanten kämpften mit Kanonen um den "richtigen" Glauben oder was die eine und die andere Seite jeweils dafür hielt. Es war der erste Krieg, in den praktisch alle großen Mächte Europas verwickelt waren - und einer der furchtbarsten der Weltgeschichte. Bald hatten auch die Engländer heftigen Ärger mit dem Papst. Kein kleiner Mönch wie Martin Luther war der Auslöser, sondern der Herrscher persönlich, Heinrich VIII. Er ließ zwei seiner sechs Ehefrauen köpfen und galt auch ansonsten als Tyrann. Im Londoner Tower ergründet Hape Kerkeling die Geheimnisse um den Herrscher, der Englands Ruhm als Weltmacht ermöglichte. Seine Tochter Elisabeth I. baute die englische Flotte aus und besiegte sogar die Spanische Armada. Jetzt war England endgültig die größte Seemacht in Europa und Elisabeth I. Herrin der Meere - die mächtigste Frau der Welt. Hape Kerkeling spielt sie in dieser Folge ebenso wie den Azteken-Herrscher Montezuma und Martin Luther.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Weltreiche und Revolutionen (Folge: 5)
Das größte Schloss der Welt ist diesmal ein Ziel auf Hape Kerkelings Reise durch die Weltgeschichte. Versailles gilt als Lebensmittelpunkt von "Sonnenkönig" Ludwig XIV. Außerdem begibt sich Hape Kerkeling auf die Spuren von Katharina der Großen und besucht in ihrem Palast das berühmte Bernsteinzimmer. Und er führt die Zuschauer in den Kerker, in dem die Königin Marie Antoinette vor ihrer Hinrichtung festgehalten wurde. In Versailles war der Absolutismus entstanden: Ludwig XIV. besteigt im Alter von fünf Jahren den Thron und bleibt 72 Jahre lang König - der Weltrekord im Dauerregieren. Er nahm für sich das Recht in Anspruch, Gesetze zu erlassen, selbst über Krieg und Frieden entschied er allein: "Der Staat bin ich". Was hat das bewirkt, wie wurde von hier aus das Rad der Weltgeschichte in Schwung gehalten? Und wie kam schließlich Sand ins Getriebe? Hape Kerkeling sucht auf seinen Wanderungen durch das Riesenschloss nach Antworten auf diese Fragen und nach den Zündfunken, die langsam aber sicher einen gesellschaftlichen Flächenbrand auslösten und ein gutes Jahrhundert später in der Französischen Revolution gipfelten. Und er unternimmt einen Ausflug nach Amerika. Dort waren freiheitliche Ideen schon längst entstanden. Von den USA geht die Reise nach Russland. Peter der Große hatte erkannt, welche Verheißungen im Westen schlummern. Manufakturen, Kanäle, Werften, Schulen - er öffnete sein Land in Richtung Europa. Und bald kam eine Deutsche auf den Zarenthron: Zarin Katharina leitet den Aufstieg Russlands zur europäischen Großmacht ein, den Peter der Große vorbereitet hatte. Und sie geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen. Hape Kerkeling begibt sich auf die Spuren von Katharina der Großen und besucht in ihrem Palast das berühmte Bernsteinzimmer. Und er macht eine Stippvisite bei dem preußischen Herrscher und Hundenarren Friedrich dem Großen, der zusammen mit Zarin Katharina und Maria Theresia von Österreich zu den "aufgeklärten" absolutistischen Herrschern zählte. Ihre Devise lautete allerdings noch: "Alles für das Volk, nichts durch das Volk". Nach zahlreichen Kriegen, in die er selbst mit seinen Soldaten zog, war Friedrich der Große der wichtigste Herrscher in Europa, und Preußen war endgültig zur Großmacht geworden. "Andere Staaten unterhalten eine Armee", hieß es damals, "die preußische Armee hält sich einen Staat." Und dann kommt eine Zeitenwende, die die Weltgeschichte in eine neue Richtung treibt: Die Französische Revolution bricht aus. Hape Kerkeling führt die Zuschauer in den Kerker, in dem die Königin Marie Antoinette vor ihrer Hinrichtung festgehalten wurde. Nach der Revolution sorgte Napoleon Bonaparte dafür, dass ihre Ziele umgesetzt wurden. Hape Kerkeling stattet seinem gigantischen Grab im Pariser Invalidendom einen Besuch ab. Und schlüpft für einen magischen Moment in Napoleons Rolle. In dieser Folge zeigt er den Zuschauern als "Hapes Helden" auch Katharina die Große und verkörpert Ludwig XIV.
ZDFneo Doku
Unterwegs in der Weltgeschichte - mit Hape Kerkeling DOKUMENTATION Kriege und Supermächte (Folge: 6)
In dieser Folge der Reihe ist Hape Kerkeling in England, Russland, Deutschland und Frankreich unterwegs. Er spielt Queen Victoria, Karl Marx und Michail Gorbatschow. Hape will wissen, warum große Ideologien zusammengebrochen sind. Warum eigentlich immer irgendwo auf der Welt Krieg herrscht und ob das wohl in der Natur des Menschen liegt. Mit dem Mauerfall und seinen Folgen endet Hape Kerkelings Weltgeschichte. Mit der industriellen Revolution brach wieder ein neues Zeitalter an. Die Welt drehte sich jetzt, genau wie die eben erfundene und immer weiter verbesserte Dampfmaschine, schneller und schneller. Und von England aus errichtete Queen Victoria das größte Weltreich der Geschichte. Es umfasste Indien, Kanada, Australien, Neuseeland und halb Afrika. Neun Kinder hatte sie und jede Menge Enkel. 1901 ist sie gestorben. "Als ob sie gewusst hätte, dass das 20. Jahrhundert ihr nichts Gutes bringen würde", sagt Hape Kerkeling, der sich in London auf ihre Spuren begibt. Ausgerechnet Victorias Enkelsohn Kaiser Wilhelm II. sollte später das Empire herausfordern - und verlieren. Ihre Enkelin Alexandra heiratete den russischen Zaren und wurde mit der ganzen Familie ermordet. Vor St. Petersburg liegt der Panzerkreuzer "Aurora", ohne den sich die gesamte Weltgeschichte anders entwickelt hätte. An Bord beschreibt Hape Kerkeling den Beginn der Oktoberrevolution und macht sich Gedanken über das Ergebnis. Das Heil für die ganze Welt sollte aus dem Osten kommen. Genau das Gegenteil war der Fall. Mit einem Schuss von der "Aurora" wurde für die nächsten 70 Jahre eine ganze Kette von Katastrophen ausgelöst. In Wladimir Iljitsch Lenins Wohnung entdeckt Hape Kerkeling ein Buch: "Das Kapital" von Karl Marx, die Grundlage für die Revolution und alles, was danach kam. Damals tobte auch der Erste Weltkrieg - es gab Millionen Opfer. Hape Kerkeling besucht die Schlachtfelder von Verdun und erzählt von zwei Soldaten, die sich hier vielleicht einst gegenüberstanden. Kriege haben das 20. Jahrhundert geprägt. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland zeichnete sich eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes ab. Der Holocaust, die Ermordung von sechs Millionen Juden, ist in der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem ergreifend dargestellt. "Nur wenn man stumm bleibt, hört man die Schreie der Millionen Opfer, deren Namen hier verewigt sind", sagt ein höchst ergriffener Hape Kerkeling.
ZDFneo Doku
Der Rhein LANDSCHAFTSBILD Von Vulkanen und Riesenflößen (Folge: 1), D 2016
Urelefanten am Flussufer, ein Tsunami im Rheintal, römische Besatzer und Riesenflöße, die bis nach Holland fahren. "Terra X" erzählt die bewegte Geschichte des Rheins. Sein Weg führt von den Alpen bis zur Nordsee. Schon im Altertum ist er hart umkämpft. Doch bald wird er mit Städten wie Köln zum Zentrum von Wirtschaft und Zivilisation. Und mit der Nibelungensage zum Ort der Märchen und Mythen. 1914 entdeckte man bei Bonn ein steinzeitliches Grab mit zwei 14 000 Jahre alten Skeletten, den Oberkasseler Menschen. Mithilfe dieser Funde konnten Forscher in den vergangenen Jahren das Leben am Rhein während der Eiszeit rekonstruieren. Eine Welt wie im heutigen Skandinavien, in der diese frühen Rheinländer Elche jagten und mit Harpunen Lachse im Fluss erbeuteten. Die Nachfahren der Oberkasseler Menschen erlebten am Ende der Eiszeit die größte Naturkatastrophe, die sich jemals am Rhein ereignet hat. Als am Mittelrhein nur wenige Kilometer vom Fluss entfernt vor knapp 13 000 Jahren ein Vulkan ausbrach, rasten Glutlawinen über das Land und türmten im Rheintal eine Barriere auf, die den Fluss zu einem gewaltigen See aufstaute. Schließlich durchbrach der Rhein den Damm, und eine zerstörerische Flutwelle ergoss sich flussabwärts. In der Antike siedelten Kelten und Germanen am Rhein, bis die Römer kamen. Wie später noch oft in seiner Geschichte, markierte der Fluss eine Grenze, hier Zivilisation und Kultur, dort Wildheit und Barbarei. Aber diese Grenze verschwand bald. Unter den Römern blühte der Handel. Sie bauten Brücken und Legionslager, aus denen sich die ersten Städte entwickelten. Köln wurde zur Metropole. Diese Stellung konnte die Stadt auch später behaupten, weil sie 1259 das Stapelrecht einführte. 600 Jahre lang wurden in Köln alle Rheinschiffe gezwungen, ihre Waren abzuladen und zum Verkauf anzubieten: die Lage am Fluss als einträgliches Geschäftsmodell. Der Rhein wurde zu einem der wichtigsten Verkehrswege Europas. Eine Sensation waren im 18. Jahrhundert die Holländerflöße. Damals transportierten Händler Tausende Tannen- und Eichenstämme aus dem Schwarzwald über den Fluss nach Holland. Das Land war zur globalen See- und Handelsmacht aufgestiegen und brauchte Holz für den Schiffsbau und als Fundament für Stadthäuser. Mancher dieser Floßgiganten war 330 Meter lang und 65 Meter breit, das entspricht der Fläche eines modernen Flugzeugträgers. Mehrere Hundert Mann steuerten diesen riesigen Apparat durch die gefährlich engen Rheinpassagen. Heute gehören die Gefährte der Vergangenheit an, ebenso wie die Pferde, die bis zur Erfindung der Dampfschifffahrt die Schiffe flussaufwärts treidelten. Der Schiffsverkehr weckte entlang des Rheins an vielen Orten Begehrlichkeiten. Im Mittelalter errichteten Territorialherren am Rhein Dutzende Zollstellen. Heute sind viele von ihnen als Burgen Inbegriff der Rheinromantik. Doch früher mussten Händler hier Wegezoll bezahlen.
ZDFneo Doku
Der Rhein LANDSCHAFTSBILD Von Malaria und Tausendflut (Folge: 2), D 2016
Vom Magdalenenhochwasser 1342 bis zu Tullas Rheinbegradigung, von Napoleons Besatzungszeit bis zur Loreley. "Terra X" begibt sich auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Rheins. Er fließt durch sechs Länder, doch kein Volk ist ihm so emotional verbunden wie die Deutschen. Für sie ist er "Vater Rhein". Sie haben ihn gegen ihre Feinde verteidigt, seine Schönheit besungen und ihn mit Bonn zeitweise sogar ins politische Zentrum gerückt. Bis ins 19. Jahrhundert fielen viele Rheinbewohner einer tödlichen Krankheit zum Opfer, die man sonst eher mit den Tropen in Verbindung bringt: der Malaria. Besonders am Oberrhein verwandelten damals Hochwasser die Ufergebiete immer wieder in sumpfige Brackwassergebiete - ideal für Mücken, die Überträger des Fiebers. Vom Hochwasser geht am Rhein immer wieder große Gefahr aus. Doch niemals waren die Ausmaße katastrophaler als im Sommer 1342. Wissenschaftler haben rekonstruiert, dass es damals zu einer "Jahrtausendflut" gekommen ist, dem vielleicht größten Unwetter in historischer Zeit. Sintflutartige Regenfälle spülen innerhalb von zwei bis drei Tagen Milliarden Tonnen Boden weg, der Rhein und seine Nebenflüsse überfluten das gesamte Mittelrheintal, selbst die massiven Stadtmauern von Köln werden bei einem Pegel von elf Metern überflutet. "Wir gehen davon aus, dass insgesamt 13 Milliarden Tonnen Boden innerhalb von zwei, drei Tagen abgespült worden sind", schätzt der Geoökologe Hans-Rudolf Bork. Malaria, Hochwassergefahr und Verbesserungen für die Schifffahrt waren auch die drei ausschlaggebenden Beweggründe für einen badischen Ingenieur, den Rhein aus dem Griff der Natur zu befreien. Johann Gottfried Tulla wollte den wilden Oberrhein bändigen, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts noch aus über 1600 kleinen Inseln und unzähligen Schlingen und Nebenarmen bestand, und ihm ein geschlossenes Bett verschaffen. 25 Durchstiche plante er: 1816 begann das größte Bauvorhaben, das jemals in Deutschland in Angriff genommen wurde. Am Ende ist der Fluss zwischen Basel und Worms um ganze 81 Kilometer kürzer geworden.
ZDFneo Doku
Kräfte der Natur DOKUMENTATION Form, GB 2016
Was haben Riesenbienen, frierende Seekühe, tauchende Großmütter und die Erbauer von Menschentürmen gemeinsam? Sie alle werden von unterschiedlichen Kräften in eine bestimmte Form gezwungen. Menschentürme, wie sie die Castellers in Nordspanien bauen, brauchen eine stabile Basis. Am besten funktioniert der Kreis. Seekühe entwickelten rundliche Formen als Kälteschutz, und Bienen formen ihre Waben nachweislich in der effizientesten Form, dem Sechseck. Bei den meisten Lebewesen hängt die Form allerdings nicht nur von einem einzigen Faktor ab. Ginge es nur darum, keine Wärme zu verlieren, wären Seekühe kugelrund. Da sie sich zur Nahrungssuche aber auch fortbewegen müssen, ist ihr Aussehen ein Kompromiss. Wie die Evolution mit Formen experimentiert hat, sieht man sehr gut an den Meeresbewohnern. Zwei ganz besondere Taucherinnen mit über fünfzig Jahren Erfahrung stöbern in der Unterwasserwelt einige der skurrilsten Beispiele auf.
ZDFneo Doku
Kräfte der Natur DOKUMENTATION Farbe, GB 2016
Ein superheißer Vulkan enthüllt, wie Licht überhaupt entsteht. Und ein geheimnisvoller Mondregenbogen präsentiert die Magie der Farben, die alles Leben auf der Erde beeinflussen. Grün und Braun geben den Rhythmus der Herdenwanderungen in der Serengeti vor. In der Karibik ist es ein energiegeladenes Blau, das die Buckelwale fast der gesamten Nordhalbkugel anzieht. Noch dramatischer zeigt sich die Bedeutung der Farben bei der Partnerwahl. Uns Menschen eröffnen die Farben des Weltalls sogar die Möglichkeit, mehr über fremde Welten in Erfahrung zu bringen. Wer den Farbcode enträtseln kann, weiß genau, wie ferne Planeten beschaffen sind. Und vielleicht gelingt es sogar, mithilfe der Farben des Universums eine zweite Erde zu finden.
ZDFneo Doku
Die glorreichen 10 DOKUMENTATION Die rätselhaftesten Kapitel der Geschichte, D 2016
Nicht alle offenen Fragen der Vergangenheit ließen sich bis heute restlos aufklären. Nach wie vor gibt es äußerst rätselhafte Kapitel in der Geschichte, um die sich meterdicke Mythen ranken. Höchste Zeit, mal genauer hinzuschauen. Ganz weit oben auf der Rätsel-Liste - der Schatz des Robinson Crusoe: 800 Goldsäcke, 160 Schatztruhen, 20 Fässer mit Edelsteinen, 200 Goldbarren und eine goldene Truhe sollen es sein. Nur Seemannsgarn, oder ist der ganze Plunder doch irgendwo auf der Insel? Für den berühmtesten Schiffbrüchigen der Weltliteratur gibt es eine echte Vorlage. Und erstaunlich viele Landmarken stimmen mit dieser überein. Genauso dringlich gesucht wird der Heilige Gral. Nur schon viel länger. Dumm nur, dass man sich noch nicht einmal einig darüber ist, wie das Becherlein aussehen soll. Das Bernsteinzimmer dagegen hat zumindest wirklich existiert, ist aber seit 1945 unauffindbar. Es gibt also noch einiges zu finden, da draußen. Gebt euch mal ein bisschen Mühe, ihr Schatzsucher! Das wirklich größte Rätsel der Menschheit ist aber wahrscheinlich die Frage nach der Entstehung des Lebens: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Fragen, die so alt sind wie die Menschheit selbst. Aber im Ernst, ohne all diese Mysterien wäre das Leben doch nur halb so spannend. Zehn rätselhafte Kapitel der Geschichte haben wir uns in den "glorreichen 10" vorgeknöpft. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
ZDFneo Show
Die glorreichen 10 INFOTAINMENT Die wagemutigsten Entdecker der Geschichte, D 2018
"Die glorreichen 10" geht in die dritte Runde und fragt in ungewöhnlichen Rankings nach den "beschwerlichsten Berufen", den "krassesten Kindheiten" und den "kämpferischsten Comebacks". Die Dokumentationsreihe "Die glorreichen 10" rollt in bekannter Weise spannende Aspekte der Geschichte neu auf. Hannes Jaenicke kommentiert das achtteilige Ranking süffisant, unterhaltsam und bewusst subjektiv. Kultige Grafiken skizzieren amüsante Anekdoten. Um Platz eins in dem völlig willkürlichen Ranking der wagemutigsten Entdecker haben sich viele Kandidaten beworben: Sie tun alles für den großen Ruhm - wie Robert E. Peary, der 1908 gekonnt medienwirksam aufbricht, um den Nordpol zu finden. Der Schweizer Johann Ludwig Burckhardt gibt sich 1806 als muslimischer Händler aus, reist quer durch Afrika und findet Petra, den vergessenen Knotenpunkt der legendären Weihrauchstraße, den damals wichtigsten Handelsweg im Orient. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
ZDFneo Show
Sketch History INFOTAINMENT Neues von gestern, D 2015
Endlich wird der "Geschi-Unterricht" lustig. Die Sketchcomedy zeigt die großen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus neuem Blickwinkel. Satirisch, humorvoll und herrlich absurd. Die Reise geht von den Urzeitmenschen über die Renaissance, die wilden 70er bis hin zum Mauerfall. Die letzten Minuten im Bunker 1945 werden genauso beleuchtet wie die Hintergründe des Kennedy-Attentats oder die Umstände, die zur Meuterei auf der Bounty führten. Matthias Matschke, Max Giermann, Alexander Schubert, Antoine Monot, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble und sind bei "Sketch History" als Shakespeare, Columbus, Hannibal, Cäsar, Johanna von Orleans, Kleopatra und in unzähligen weiteren Rollen zu sehen. Mittels CGI entstehen bildgewaltige Sketche, die von vergangenen Zeitaltern, Ereignissen und Locations erzählen, verbunden werden sie durch witzige Animationen. Sprecher Bastian Pastewka präsentiert und kommentiert das hochvergnügliche Weltgeschehen als "Geschichten-Erzähler" aus dem Off.
ZDFneo Show
Dinner Date DATESHOW Alex, D 2019
Ein Single und fünf Menü-Vorschläge, hinter denen sich Blind Dates verbergen. Der Single darf drei Menüs auswählen - und damit stehen die Dates fest. Nach den Treffen entscheidet der Single, ob bei einem der Dates mehr als nur der kulinarische Funke übergesprungen ist. Flattern Schmetterlinge im Bauch, winkt ein zweites Date - diesmal ein romantisches Candle-Light-Dinner im Restaurant.
ZDFneo
Penny oder Netto? WIRTSCHAFT UND KONSUM Der große Einkaufs-Check mit Nelson Müller, D 2019
Sternekoch Nelson Müller präsentiert das Duell der größten deutschen Marken-Discounter: PENNY und Netto. Wer hat die günstigeren Preise? Und wessen Lebensmittel punkten bei der Qualität? Beide Discounter werben mit Regionalität. Doch was sich etwa hinter dem Aufdruck "Hergestellt in Bayern" verbergen kann, das deckt Nelson Müller auf: In billiger Wurst findet sich Fleisch aus halb Europa, in einem Produkt steckt sogar Pute aus Chile. Bei Süßigkeiten setzen PENNY und Netto stark auf Eigenmarken. Nelson Müller schickt Kekse, Schokoriegel und Co. in einen XXL-Geschmackstest. Welche der No Names schneiden in der Blindverkostung besser ab? Außerdem zeigt der Sternekoch, dass manche Produkte der Konkurrenten in derselben Fabrik hergestellt werden. Obwohl einmal "PENNY" und das andere Mal "Netto" auf der Packung steht. Markenprodukte besonders günstig - das versprechen beide Discounter ihren Kunden. Aber beide verfolgen ganz unterschiedliche Preis-Strategien: Netto gibt Rabatt beim Kauf großer Stückzahlen. PENNY setzt auf XXL-Packungen zum Sparpreis. Nelson Müller macht den Langzeit-Check und zeigt, welche Strategie für Käufer tatsächlich einen Vorteil bringt. PENNY und Netto haben mittlerweile zusammen mehr als 6000 Filialen in ganz Deutschland. Mitunter fallen sie durch schlechte Hygiene und wenig Personal auf. Was bedeutet das Konzept, "Supermärkte" mit Discounter-Preisen zu betreiben, für die Angestellten in den Filialen? Der Film erklärt die Zusammenhänge und deckt Missstände auf. PENNY oder Netto? Nelson Müller untersucht umfassend das Sortiment der beiden großen Marken-Discounter, erklärt Hintergründe und lässt Insider zu Wort kommen. Damit gut informierte Kunden ihre Macht beim Einkauf besser nutzen können.
ZDFneo Film
Ein (un)möglicher Härtefall LIEBESKOMÖDIE, USA 2003
In "Ein möglicher Härtefall" der Coen-Brüder liefern sich George Clooney als erfolgreicher Scheidungsanwalt und Catherine Zeta-Jones als geschiedene Frau einen Kampf der besonderen Art. Der Ehevertrag des Scheidungsanwalts Miles Massey schützt im Falle einer Scheidung den reicheren Partner und dessen Vermögenswerte. Er gilt als nicht zu knacken. Doch was ist ein Stück von Juristen erdachtes Papier gegen die Himmelsmacht der Liebe? Miles Massey ist einer der berühmtesten Scheidungsanwälte von L.A. Bei seinen juristischen Strategien fühlt er sich nicht unbedingt der Wahrheit verpflichtet - sondern nur dem Wohle seines jeweiligen Klienten. Gerade hat Massey den TV-Produzenten Donovan Donaly per Gerichtsbeschluss in Armut und Obdachlosigkeit befördert - und das, obwohl Donovan derjenige war, dem seine Frau "Hörner aufgesetzt" hatte. Und auch die schöne Marylin (Catherine Zeta-Jones) geht bei der Scheidung leer aus. Zwar hatte ihr Mann Rex keinen Massey-Ehevertrag, doch Miles gelang es, Marylin vor Gericht als berechnend und geldgierig zu denunzieren. Mit Abschluss des Verfahrens könnte Miles Marylin eigentlich "zu den Akten legen", doch die dunkelhaarige Schöne hat dem findigen Juristen in der Sinnkrise gehörig den Kopf verdreht, lässt ihn aber bei einem Abendessen abblitzen, um ihm kurz darauf ihre neue Liebe zu präsentieren, Howard Doyle , angeblich ein texanischer Ölmagnat. Diesmal gibt es kein Versteckspiel - Marylin gibt offen zu, sich bald wieder von Doyle trennen zu wollen, der - aus lauter Liebe - in einer melodramatischen Aktion bei der Hochzeit den Massey-Vertrag zerrissen und verspeist hat. Die von Doyle frisch geschiedene Marylin ist eine gute Partie, Miles über beide Ohren verliebt - so geben sie sich in Las Vegas das Jawort. Doch wer behauptet, im Fernsehen gäbe es keine tieferen Erkenntnisse, liegt falsch. Denn nach einer leidenschaftlichen Nacht muss Miles feststellen, dass Marylin ihn reingelegt hat - sie hat kein Geld, Doyle war nur ein von ihr engagierter Schauspieler. Eigentlich tritt er als Arzt in einer einst von Donovan Donaly produzierten Seifenoper auf. Der Mann, der bei einem Kongress für Scheidungsanwälte in Vegas noch so nachdrücklich für die Liebe plädiert hatte, wird zum Opfer. Marylin lässt sich scheiden, und Miles muss bluten. Selbst sein Haus in L.A. verliert er an die schöne Ex-Frau. Er sinnt auf Rache und engagiert einen - zugegebenermaßen etwas tumben - Killer. In Miles Ex-Haus kommt es zum Showdown. Jetzt wird sich zeigen, ob die Ehe - wie manche Leute behaupten - eine höhere Form der Prostitution oder ein Bekenntnis zur Liebe und deren Unwägbarkeiten ist.
ZDFneo
Filmgorillas FILM/KINO/TV, D 2020
Auftritt: "Filmgorillas"! ZDFkultur geht in der Filmberichterstattung neue Wege. Mit "Filmgorillas", dem Film- und Serienmagazin mit eigenem YouTube-Kanal. Zweimal pro Woche bahnen sich Kino-Experte Steven Gätjen, Schauspielerin Maria Ehrich sowie das Cineasten-Ehepaar Silke und Daniel Schröckert einen Weg durch den Dschungel aktueller Neustarts und reden sich zu Themen aus der Film- und Serienwelt die Köpfe heiß. Wenn vier Kinobegeisterte über ihr Lieblingsthema reden, wird so einiges geboten: ungewohnte Blicke hinter die Kulissen ebenso wie Interviews mit allen, die in der Filmwelt etwas Interessantes zu sagen haben. Ob Blockbuster, Arthouse, Familienfilm oder die neueste Serie: Die "Filmgorillas" lieben es, sich gegenseitig zu überzeugen, weshalb sie ihre Kino-, Streaming- und TV-Tipps immer zu zweit präsentieren - mal einvernehmlich, manchmal aber auch mit Spaß an einem gepflegten Streit. Zweimal die Woche, dienstags und donnerstags jeweils um 16.00 Uhr, laden die "Filmgorillas" neue Videos auf dem gleichnamigen ZDF-YouTube-Kanal hoch. Dienstags in der Rubrik "Frischfutter" diskutieren die "Gorillas" die interessantesten Neustarts, während sie donnerstags in ihren "Streifzügen" gesellschaftlich relevante Themen aus der Film- und Serienwelt aufgreifen. Die Highlights der "Filmgorillas"-YouTube-Woche werden im gleichnamigen TV-Magazin zusammengefasst, das im ZDF donnerstags gegen 0.45 Uhr ausgestrahlt wird. Auch auf der Facebook-Seite von ZDFkultur und auf dem Instagram-Kanal von ZDFheute hinterlassen die "Gorillas" ihre Spuren.
ZDFneo Film
Das Jerico Projekt ACTIONFILM, GB 2015
Als der CIA-Agent Pope ums Leben kommt, muss sein Vorgesetzter Wells zu drastischen Mitteln greifen. Die Erinnerungen des Agenten sollen in das Gehirn des Verbrechers Jerico übertragen werden. Denn mit Pope verliert Wells den Kontakt zum wichtigsten Informanten, um einen großen Terroranschlag zu verhindern. Nur wenn Jerico die Mission des CIA-Agenten fortsetzt, kann die Katastrophe noch abgewendet werden. Doch der Häftling ist unberechenbar. Durch einen Hacker-Angriff haben die USA die Kontrolle über ihr komplettes Waffensystem verloren. CIA-Agent Bill Pope ist der Einzige, der den Verantwortlichen kennt. Und der geniale Programmierer Jan Strook, genannt "The Dutchman" , ist nun ein gefragter Mann. Der Anarchist Xavier Heimdahl (Jordi Mollà) plant einen Terroranschlag und will den Hacker unbedingt ausfindig machen. Zwar gelingt es Heimdahl, Pope zu fassen, doch trotz Folter schweigt er beharrlich. Als die CIA ihren Agenten endlich ausfindig gemacht hat, ist dieser bereits tot. Da es den Medizinern jedoch gelingt, seine Gehirnströme aktiv zu halten, entschließt sich Popes Vorgesetzter Quaker Wells zu einer riskanten Operation. Der Neurowissenschaftler Dr. Franks soll die Erinnerungen des Agenten in das Gehirn eines anderen Menschen transferieren. Die Zielperson ist der gefährliche Häftling Jerico Stewart , der aufgrund seines Hirntraumas ideale Voraussetzungen für den Versuch bietet. Allerdings ist der gefühlskalte Killer eher an seiner Flucht interessiert, als für den Geheimdienst einen Terroranschlag zu verhindern. Doch nach der geglückten Operation machen sich neben den Erinnerungen nach und nach auch Popes Emotionen bemerkbar.
05.07.
Das Jerico Projekt ACTIONFILM, GB 2015
ZDFneo Film
Das Netz THRILLER, USA 1995
Die Computerspezialistin Angela Bennett führt ein ruhiges Leben. Das ändert sich schlagartig, als ihr ein geheimes Computerprogramm in die Hände fällt, das sie nie hätte sehen dürfen. Angela realisiert, dass sie in höchster Gefahr schwebt, als sie für die Diskette fast umgebracht wird. Sie stellt fest, dass jemand im Internet ihre komplette Identität ausgelöscht hat und muss gegen die dunklen Mächte kämpfen, die sie zum Schweigen bringen wollen. Spannender Thriller mit einer hervorragend aufspielenden Sandra Bullock in der Hauptrolle, die sich einen atemlosen Kampf mit einem Cyberkriminellen liefern muss.
ZDFneo Film
Das Jerico Projekt (Wh.) ACTIONFILM, GB 2015
Als der CIA-Agent Pope ums Leben kommt, muss sein Vorgesetzter Wells zu drastischen Mitteln greifen. Die Erinnerungen des Agenten sollen in das Gehirn des Verbrechers Jerico übertragen werden. Denn mit Pope verliert Wells den Kontakt zum wichtigsten Informanten, um einen großen Terroranschlag zu verhindern. Nur wenn Jerico die Mission des CIA-Agenten fortsetzt, kann die Katastrophe noch abgewendet werden. Doch der Häftling ist unberechenbar. Durch einen Hacker-Angriff haben die USA die Kontrolle über ihr komplettes Waffensystem verloren. CIA-Agent Bill Pope ist der Einzige, der den Verantwortlichen kennt. Und der geniale Programmierer Jan Strook, genannt "The Dutchman" , ist nun ein gefragter Mann. Der Anarchist Xavier Heimdahl (Jordi Mollà) plant einen Terroranschlag und will den Hacker unbedingt ausfindig machen. Zwar gelingt es Heimdahl, Pope zu fassen, doch trotz Folter schweigt er beharrlich. Als die CIA ihren Agenten endlich ausfindig gemacht hat, ist dieser bereits tot. Da es den Medizinern jedoch gelingt, seine Gehirnströme aktiv zu halten, entschließt sich Popes Vorgesetzter Quaker Wells zu einer riskanten Operation. Der Neurowissenschaftler Dr. Franks soll die Erinnerungen des Agenten in das Gehirn eines anderen Menschen transferieren. Die Zielperson ist der gefährliche Häftling Jerico Stewart , der aufgrund seines Hirntraumas ideale Voraussetzungen für den Versuch bietet. Allerdings ist der gefühlskalte Killer eher an seiner Flucht interessiert, als für den Geheimdienst einen Terroranschlag zu verhindern. Doch nach der geglückten Operation machen sich neben den Erinnerungen nach und nach auch Popes Emotionen bemerkbar.
ZDFneo Serien
The Killer Inside KRIMISERIE Memento mori, CDN 2014
Bob schafft es in letzter Sekunde, sich aus einer Falle zu befreien, und wird als Held gefeiert. Julie hingegen konzentriert sich darauf, den Mord an dem dort gefundenen Mann aufzuklären. Der Wortführer einer Aktivistengruppe gerät unter Verdacht. Er hatte sich lautstark gegen den Umbau der Fabrik ausgesprochen und hat zudem kein Alibi. Während des Verhörs kommt die Nachricht, dass eine zweite Leiche gefunden wurde. Sie hängt kopfüber an einem Baum auf einem Friedhof, mit einer Tarot-Karte verziert. "Der Gehängte". Daraufhin behauptet Olivier, er habe doch ein Alibi und gibt Julie eine Telefonnummer. Privat kommt Julie weiter nicht zur Ruhe. Vincent, der sich nun von seiner Freundin getrennt hat, möchte sie zurückgewinnen. Sie ist hin- und hergerissen.
ZDFneo Serien
The Killer Inside KRIMISERIE Das Chamäleon, CDN 2015
Julie Beauchemin beginnt im Fall des ermordeten Bonbonverkäufers zu ermitteln und stößt auf einige Ungereimtheiten in Maximes Vergangenheit. Hinter dem Mord scheint sehr viel mehr zu stecken, als anfangs gedacht. Es finden sich mehr und mehr Hinweise auf ein Pädophilen-Netzwerk, das versucht, seine Spuren zu verwischen. Da hilft ein neuer Chef, der an Julies Ermittlungsmethoden zweifelt, nicht weiter. Auch privat ist Julies Leben nicht einfacher geworden. Soll sie Vincent noch eine Chance geben? Und wie wirkt sich das ganze Hin und Her auf Romane und Arnaud aus? Maxime hingegen verbeißt sich immer mehr in die Suche nach dem Mörder seines Bruders und scheint vor nichts zurückzuschrecken, um seine Rachepläne zu verwirklichen.
ZDFneo Serien
The Killer Inside KRIMISERIE Rache, CDN 2015
Maximes Leben verläuft nicht so, wie er es sich vorstellt. Julie lässt ihn für Vincent fallen, dann stellt sich heraus, dass der Mörder seines Bruders anscheinend Selbstmord begangen hat. Schließlich wird er noch Opfer von Vandalismus. Auch das Verhältnis zu seiner Schwester leidet. Viel Zeit, die Dinge zu richten, bleibt ihm nicht, denn es gibt einen neuen Fall. Nach Auseinandersetzungen verschiedener Biker-Gangs wird ein Mann in die Luft gesprengt. Julie möchte den Fall schnellstmöglich aufklären, doch alle Zeugen schweigen. Zudem scheint der Fall um die Kinderleichen im See doch noch nicht vollständig gelöst zu sein.
ZDFneo Serien
The Killer Inside KRIMISERIE Stille, CDN 2015
Die Leiche eines Mannes wird nach einem Notruf in dessen Haus gefunden. Noch am Tatort können Maxime und Bob einen jungen Mann stellen. Der ist jedoch Autist. Das Team steht nun vor der schweren Aufgabe, ihn zum Reden zu bringen. Der einzige Weg, mit ihm zu kommunizieren, ist über Zeichnungen. Julie gelingt es, sein Vertrauen zu gewinnen und ihn zum Zeichnen zu bewegen. Bereits nach der ersten Zeichnung wird klar, dass der Fall nicht so einfach ist, wie zuerst gedacht. Maximes Schwester gerät unterdessen immer mehr in Schwierigkeiten und wird bedroht. Auch Julies Ermittlungen im Fall der toten Kinder gehen weiter.
ZDFneo Doku
Frag den Lesch WISSENSCHAFT Gibt es das: eine Schattenbiosphäre?, D 2013
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN