ZDF-History

ZDF-History - Was ist dran an "Hitlers Goldzug"?

ZDFinfo
ZDF-History

ZDF-History - Was ist dran an "Hitlers Goldzug"?

Zeitgeschichte

Ein angeblicher Fund aus der NS-Zeit macht weltweit Schlagzeilen. Doch was ist dran an "Hitlers Goldzug"? Der Frage gehen "ZDF-History" und das polnische Fernsehen TVP1 nach. Die Meldung ging um den Globus: Im polnischen Walbrzych sei ein Panzerzug aus den letzten Tagen des "Dritten Reiches" unterirdisch geortet worden, womöglich beladen mit Gold. Schon seit vielen Jahrzehnten hält sich in Niederschlesien hartnäckig die Geschichte von einem mit Schätzen beladenen "Goldzug", der - aus Breslau kommend - im Chaos der letzten Kriegswochen in der Region Walbrzych in einem geheimen Tunnel versteckt worden sei. Ein deutscher und ein polnischer Schatzsucher wollen jedenfalls einen deutschen Panzerzug mit Hilfe modernster Geo-Radar-Technik entdeckt haben. Zu 99 Prozent sei er sicher, dass dieser Nazi-Zug existiere, sagte Ende August Piotr Zuchowski, Polens oberster Denkmalschützer, nach der Sichtung einiger Radar-Fotos. Seitdem stand das entlegene Walbrzych Kopf, reisten Journalisten aus aller Welt an, Schatzsucher durchpflügten die Hügel und Wälder. Sofort wurde spekuliert: Der Zug könnte tonnenweise Gold, Diamanten, geraubte Schätze oder ähnliches geladen haben, jedenfalls wertvolle Fracht, die die Nazis kurz vor Kriegsende dem Zugriff der herannahenden Roten Armee entziehen wollten. Das Militär und Experten der wissenschaftlich-technischen Universität Krakau wurden beauftragt, das Gelände zu prüfen, erste Ergebnisse wurden im Dezember 2015 bekanntgegeben. Was ist geblieben von den großen Erwartungen? Was ist dran am angeblichen Fund? Autor Christian Frey und der polnische Journalist Wojciech Malinowski haben die Jagd nach dem "Goldzug" von Anfang an begleitet.
ZDFinfo

ZDF-History - "Mein Kampf" - das gefährliche Buch

Dokumentation Ende 2015 lief das Urheberrecht für Hitlers Hass-Schrift aus. Wie gefährlich sind seine Gedanken heute noch? Über elf Millionen Mal wurde das Buch bis 1945 verkauft. Doch gelesen hätten es nur wenige, so die einhellige Meinung der Deutschen nach dem Krieg. Ist das wahr? Der Film zeigt, wie "Mein Kampf" entstand, wirkte und was es über Hitlers Absichten schon damals verriet.
ZDFinfo
ZDF-History

ZDF-History - Olympia 1936 - der verratene Traum

ZDFinfo

ZDFinfo heute

ZDFneo PHOENIX
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
Mysterien des Mittelalters GESCHICHTE Der Kreuzzug gegen die Katharer
Vor 800 Jahren vernichtete der Albigenser-Kreuzzug in Frankreich die christliche Glaubensbewegung der Katharer. Welche Spuren lassen sich heute noch finden von diesen Geschehnissen? Das Mittelalter gilt vielen als eher düstere Epoche. Doch es gibt Menschen, die Licht in dieses Dunkel bringen wollen - indem sie in Gräbern und auf ehemaligen Schlachtfeldern in ganz Europa nach Skeletten und menschlichen Überresten aus jener Zeitepoche suchen.
ZDFinfo Doku
Die Welt der Ritter DOKUMENTATION Männer in Eisen
Wann wurde aus dem Reiter ein Ritter? Diese Frage beschäftigt die Forschung seit Jahrzehnten. Einer der ersten wahren Ritter könnte Heinrich Tangel aus Tannroda in Thüringen gewesen sein.
ZDFinfo Doku
Die Welt der Ritter DOKUMENTATION Für Ruhm und Ehre
Die Kreuzzüge machten aus dem frühen Reiter endgültig den miles christianus, den christlichen Ritter. "Wer Räuber war, kann Ritter werden", versprach Papst Urban im Jahr 1095. Als Papst Urban in der Kathedrale von Clermont-Ferrand zum ersten Kreuzzug aufrief, legte er weniger Wert auf die Herkunft der Recken als auf ihre Entschlossenheit, gegen die Heiden zu kämpfen und Jerusalem zurückzuerobern.
ZDFinfo
heute Xpress NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Die Welt der Ritter DOKUMENTATION Die Letzten ihrer Art
Er gilt als Räuber, bestenfalls als Raubritter. Längst wäre er vergessen, hätte ihn nicht ein ganz und gar unritterlicher Satz berühmt gemacht: Götz von Berlichingen. Er hat seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als recht durch Fehde, Überfälle und Lösegelderpressung bestritten. Und doch ist er einer der letzten echten Ritter.
ZDFinfo Doku
Kathedralen - Superbauten des Mittelalters ARCHITEKTUR, USA 2014
Aus 50 Millionen Kilo Stein gemeißelt, stehen einige der meisterhaften gotischen Kathedralen nun vor dem Kollaps. Um sie zu retten, begibt sich ein Team aus Fachleuten auf Spurensuche. Ingenieure, Architekten, Kunsthistoriker und Informatiker forschen nach den architektonischen Geheimnissen, die die Erbauer der Kathedralen nutzten, um hohe Türme und gläserne Wände zu errichten.
ZDFinfo Doku
Burgen - Monumente der Macht GESCHICHTE Conwy Castle
In Nordwales sollte das von König Edward I. erbaute Conwy Castle als Königssitz dienen. Seine mächtigen Türme, tödlichen Bogenscharten und das Eingangstor wirken einschüchternd. Rebellentruppen zogen im Jahr 1294 nach Conwy Castle und stellten die Festung des Königs und die englische Herrschaft in Wales auf die ultimative Probe. Können die Waliser, angeführt von Madog ap Llywelyn, dem letzten wahren Prinzen von Wales, die Burganlage einnehmen?
ZDFinfo Doku
Burgen - Monumente der Macht GESCHICHTE Château Gaillard
Hoch über der Seine wurde Château Gaillard von König Richard I. erbaut. Mit ihren vielen Mauern, tiefen Burggräben und ihrer genialen Anordnung schlug die Burg viele Feinde in die Flucht. Die Festung wird auf die Probe gestellt, als sie 1203 von einem französischen König und dessen gewaltiger Armee belagert wird. Können die eindrucksvollen Mauern den Ambitionen des französischen Königs Philipp II. standhalten?
ZDFinfo Doku
Vergangene Welten GESCHICHTE Bravehearts Schottland
13. Jahrhundert: Schottland steht unter Beschuss. Aus dem Nichts taucht ein Mann auf, der in die Geschichte eingehen wird: William Wallace, bekannt als Braveheart, der Hüter Schottlands. Braveheart wird zu einem nationalen Symbol für Patriotismus und Überleben. Er lebte in einer blutigen Zeit, doch wir wagen uns vor und besuchen in einer Zeitreise das Land, für das er gelebt, gekämpft und schließlich sein Leben gelassen hat.
ZDFinfo Doku
Heinrich VIII. - Tödliche Intrigen GESCHICHTE, GB 2015
Heinrich VIII. ist der berühmteste englische König, sein Eheleben war berüchtigt. Sein Hof war nicht nur lange Zeit der glanzvollste in Europa, er war auch ein Schlangennest. Heinrich machte Männer von niederer Geburt zu seinen mächtigsten Ministern - und brachte ihnen so den Hass des Adels ein. Er ließ sie aber auch gnadenlos fallen - wenn es gerade mal opportun war. Er herrschte über Land und Volk wie keiner seiner Vorgänger.
ZDFinfo Doku
Elisabeth I. - Krieg dem Terror DOKUMENTATION, GB 2015
Immer wieder versuchten Gegner der englischen Königin Elisabeth I., sie durch eine Verschwörung, Rebellion oder Invasion von außen zu beseitigen. Doch dies gelang nie. Die katholischen Feinde der protestantischen Königin setzten mehrfach alles daran, die katholische Maria Stuart auf den britischen Thron zu bringen. Durch sehr modern wirkende Mittel der Spionageabwehr konnte dies vereitelt werden.
ZDFinfo Doku
Tod auf dem Scheiterhaufen - Hexenjagd in Großbritannien GESCHICHTE, GB 2012
Vor 400 Jahren startet König Jakob einen Kreuzzug gegen die Mächte der Finsternis. Der Monarch ist fest davon überzeugt, dass Satan und eine Verschwörung von Hexen seinen Tod wollen. 1597 veröffentlicht er sogar ein Handbuch über die Gefahren der angeblichen Hexerei. Dies ist die Geschichte eines Mannes, der durch seine Paranoia für die massenhafte Hinrichtung vermeintlicher Hexen verantwortlich ist.
ZDFinfo Doku
100 Jahre Polizei DOKUMENTATION Kaiserreich und Weimarer Republik, D 2010
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe. Massengentests und Cyber-Grooming - die Polizei von heute steht vor anderen Herausforderungen als früher. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung der Polizei von einer soldatisch anmutenden Männertruppe in der Kaiserzeit bis zur bürgernahen Polizei von heute. Wie veränderte der erste Massengentest der Republik polizeiliche Ermittlungen? Wie weit dürfen Beamte gehen?
ZDFinfo Doku
100 Jahre Polizei DOKUMENTATION Nationalsozialismus, D 2010
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung der Polizei von einer soldatisch anmutenden Männertruppe in der Kaiserzeit bis zur bürgernahen Polizei von heute. Wie veränderte der erste Massengentest der Republik polizeiliche Ermittlungen? Wie weit dürfen Beamte gehen?
ZDFinfo Doku
100 Jahre Polizei DOKUMENTATION Die junge Bundesrepublik, D 2010
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe. Heute steht die Polizei vor anderen Herausforderungen als früher. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung der Polizei von einer soldatisch anmutenden Männertruppe in der Kaiserzeit bis zur bürgernahen Polizei von heute. In dieser Folge: die Zeit der jungen Bundesrepublik.
ZDFinfo Doku
100 Jahre Polizei DOKUMENTATION Achtziger und Neunziger Jahre, D 2010
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe. Heute steht die Polizei vor anderen Herausforderungen als früher. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung von einer soldatisch anmutenden Männertruppe in der Kaiserzeit bis zur bürgernahen Polizei von heute. Wie weit dürfen Beamte gehen? In dieser Folge geht es um die 80er und 90er Jahre.
ZDFinfo Doku
100 Jahre Polizei DOKUMENTATION Neuzeit, D 2010
Gefühlt ist sie überall: die Polizei in Deutschland. Sie ist Freund und Helfer und manchmal doch auch Prügelknabe. Heute steht die Polizei vor anderen Herausforderungen als früher. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung der Polizei von einer soldatisch anmutenden Männertruppe in der Kaiserzeit bis zur bürgernahen Polizei von heute. Wie veränderte der erste Massengentest der Republik polizeiliche Ermittlungen? Wie weit dürfen Beamte gehen? Ganz aktuelle Eindrücke in dieser Folge.
ZDFinfo Doku
Dem Verbrechen auf der Spur DOKUMENTATION Der Faktor Blut, GB 2011
Blut, eine Körperflüssigkeit, die am Tatort schwierig zu entfernen ist. Und mittels Blutspritzeranalysen kann schon ein Staubkorn beweisen, ob ein Mörder frei herumläuft. In dieser Reihe geht es um den Kampf gegen das Verbrechen mit Hilfe forensischer Methoden. In jeder Folge wird ein Spezialgebiet der modernen Kriminologie vorgestellt, anhand abgeschlossener, teils historischer Fälle.
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die zwei Leben des Otto von Bismarck, D 2015
Kaum ein Politiker wurde so geliebt und gehasst, verehrt und verteufelt wie er: Otto von Bismarck - Reaktionär, Revolutionär, Staatsmann und Opportunist der Macht. 1871 schuf er nach drei Kriegen das Deutsche Kaiserreich und brachte den Deutschen die Einheit. Fast zwei Jahrzehnte bestimmte der "Eiserne Kanzler", wie er bis heute genannt wird, die Politik der neuen Großmacht - im Guten wie im Schlechten. Als er 1898 starb, war aus Deutschland ein Nationalstaat geworden und Bismarck selbst ein Mythos. Doch wer war dieser Mann aus Hinterpommern wirklich, der in jungen Jahren vor allem durch seine Amouren, Trinkgelage und Mensuren auf dem Paukboden von sich reden machte und dessen Karriere zunächst alles andere als geradlinig verlief?
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION "Mein Kampf" - das gefährliche Buch, D 2015
Ende 2015 lief das Urheberrecht für Hitlers Hass-Schrift aus. Wie gefährlich sind seine Gedanken heute noch? Über elf Millionen Mal wurde das Buch bis 1945 verkauft. Doch gelesen hätten es nur wenige, so die einhellige Meinung der Deutschen nach dem Krieg. Ist das wahr? Der Film zeigt, wie "Mein Kampf" entstand, wirkte und was es über Hitlers Absichten schon damals verriet.
ZDFinfo Doku
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Was ist dran an "Hitlers Goldzug"?, D 2016
Ein angeblicher Fund aus der NS-Zeit macht weltweit Schlagzeilen. Doch was ist dran an "Hitlers Goldzug"? Der Frage gehen "ZDF-History" und das polnische Fernsehen TVP1 nach. Die Meldung ging um den Globus: Im polnischen Walbrzych sei ein Panzerzug aus den letzten Tagen des "Dritten Reiches" unterirdisch geortet worden, womöglich beladen mit Gold. Schon seit vielen Jahrzehnten hält sich in Niederschlesien hartnäckig die Geschichte von einem mit Schätzen beladenen "Goldzug", der - aus Breslau kommend - im Chaos der letzten Kriegswochen in der Region Walbrzych in einem geheimen Tunnel versteckt worden sei. Ein deutscher und ein polnischer Schatzsucher wollen jedenfalls einen deutschen Panzerzug mit Hilfe modernster Geo-Radar-Technik entdeckt haben. Zu 99 Prozent sei er sicher, dass dieser Nazi-Zug existiere, sagte Ende August Piotr Zuchowski, Polens oberster Denkmalschützer, nach der Sichtung einiger Radar-Fotos. Seitdem stand das entlegene Walbrzych Kopf, reisten Journalisten aus aller Welt an, Schatzsucher durchpflügten die Hügel und Wälder. Sofort wurde spekuliert: Der Zug könnte tonnenweise Gold, Diamanten, geraubte Schätze oder ähnliches geladen haben, jedenfalls wertvolle Fracht, die die Nazis kurz vor Kriegsende dem Zugriff der herannahenden Roten Armee entziehen wollten. Das Militär und Experten der wissenschaftlich-technischen Universität Krakau wurden beauftragt, das Gelände zu prüfen, erste Ergebnisse wurden im Dezember 2015 bekanntgegeben. Was ist geblieben von den großen Erwartungen? Was ist dran am angeblichen Fund? Autor Christian Frey und der polnische Journalist Wojciech Malinowski haben die Jagd nach dem "Goldzug" von Anfang an begleitet.
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Olympia 1936 - der verratene Traum, D 2016
Olympische Bewegung und Nationalsozialismus, zwei unvereinbare Gegensätze? Keineswegs, wie die Olympischen Spiele von 1936 zeigten, die für Hitler und das IOC ein Riesenerfolg wurden. Minutiös enthüllt die Dokumentation, wie das "International Olympic Committee" und die Nationalsozialisten gemeinsame Sache machten, um die Spiele zu dem zu machen, was sie heute sind: ein spektakuläres Weltereignis, das die Massen begeistert. Der Film widerlegt die Legende, dass das IOC von Hitler getäuscht wurde und nicht wusste, was die Nationalsozialisten vorhatten. Wie sie die Spiele kultisch inszenierten und zu einem Ersatzkrieg der Nationen um Medaillen machten - das war dem IOC ebenso bewusst wie die eklatanten Verstöße gegen die Amateurregeln und die Diskriminierung von jüdischen Sportlern in der NS-Diktatur. Das IOC nahm all dies in Kauf, weil es von den größten Spielen aller Zeiten träumte. Und genau die lieferte Hitler. Neben dem "teuflischen Deal", auf den sich das IOC mit den Nationalsozialisten einließ, bildet die Geschichte der jüdischen Schwimmerin Judith Deutsch aus Österreich einen zweiten Erzählstrang der Dokumentation. Die junge Athletin lehnte die Teilnahme an den Olympischen Spielen von Berlin ab - aus Protest gegen Hitlers Rassenhass und die Ausgrenzung der Juden in Deutschland. Doch dafür musste Judith Deutsch einen hohen Preis zahlen. Sie wurde lebenslang gesperrt, und der Österreichische Schwimmverband annullierte alle ihre Rekorde. Brisante Dokumente, hochwertige Spielszenen und die Aussagen weltweit führender Experten machen "Olympia 1936 - der verratene Traum" zu einem Film, der nicht nur die dunkle Geschichte des IOC enthüllt, sondern auch zeigt, wie die Spiele von Berlin in ihrer Gigantomanie zu einer Blaupause für alle folgenden Olympischen Spiele wurden.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Die Wahrheit über Dresden
Im Februar 1945 wurde Dresden durch alliierte Luftangriffe in weiten Teilen zerstört. Eine Historikerkommission hat im Auftrag der Stadt Dresden ermittelt, was damals tatsächlich geschah. Das Gedenken an die Toten wurde immer wieder politisch instrumentalisiert, die Zahl der Opfer und der Verlauf der Luftangriffe dabei sehr unterschiedlich dargestellt.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Hitlers England, D 2017
Der britische Schauspieler John Nettles, bekannt als "Inspector Barnaby", erzählt die kaum bekannte Geschichte der deutschen Besatzungszeit 1940 bis 1945 auf den britischen Kanalinseln. Nettles lebte lange auf der Kanalinsel Jersey. In dieser Zeit erfuhr der studierte Historiker viel über die Besatzungsjahre. Für "ZDF-History" erkundet er die Inseln und zeigt, welche Spuren der Krieg in der Landschaft, aber auch bei den Bewohnern hinterließ. Die Kanalinseln - 14 Meilen vor dem französischen Festland gelegen - waren der einzige Teil des britischen Empire, dessen Bewohner während des Zweiten Weltkrieges unter deutscher Besatzung leben mussten. Der britische Premierminister Churchill hatte seine Truppen im Juni 1940 von den Inseln abgezogen und diese kampflos den Deutschen überlassen. Für die britische Führung waren die Inseln strategisch wertlos, doch Hitler erkannte sofort die propagandistische Chance. Seine Truppen sollten auf den Inseln zunächst eine mustergültige Besatzungsherrschaft errichten. Der Film stellt dieses wenig bekannte Kapitel der Kriegsgeschichte anhand von ausgewählten Schicksalen auf britischer und deutscher Seite dar. Sie zeigen, dass sich auf der kleinen britischen Inselgruppe all das ereignete, was auch die Besatzungsjahre in weiten Teilen Europas prägte: Es gab Kollaboration und Widerstand, es gab Heroismus und Niedertracht, Repression und Gewalt, Ausbeutung und Zwangsarbeit. Und gleichzeitig gab es neben all dem auch das menschliche Miteinander von Besetzten und Besatzern.
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Pearl Harbor, D 2016
Am 6. Dezember 1941 griffen japanische Flugzeuge die US-Flotte in Pearl Harbor an und versenkten die "USS Arizona". Jetzt konnten Spezialkameras erstmals das Innere des Wracks filmen. Die spektakulären Aufnahmen rekonstruieren aus einer ganz neuen Perspektive die dramatischen Stunden des Angriffs, der Weltgeschichte schrieb. Er führte zu Amerikas Eintritt in den Zweiten Weltkrieg und damit letztlich zur Niederlage Japans und Deutschlands. Seit dem Angriff japanischer Flugzeuge auf Pearl Harbor vor 75 Jahren liegt die "USS Arizona" als Symbol für den ersten "Ground Zero" der amerikanischen Geschichte auf dem Grund von Pearl Harbor. Sie ist eine nationale Gedenkstätte für die im Schiff begrabenen Soldaten. Unterwasserspezialisten, die schon das Wrack der "Titanic" filmten, durften jetzt das gigantische Wrack mit speziell entwickelten ROV-Kameras betauchen, filmen und dreidimensional scannen. Die fesselnden Unterwasseraufnahmen, aufwändigen Computeranimationen und teils nie gesehenen Archivaufnahmen werden ergänzt durch Interviews mit Meeresforschern, Historikern und den letzten Veteranen des Angriffs auf Pearl Harbor. Sie betten die Erkenntnisse des Tauchgangs in den historischen Kontext ein und verbinden sich mit ihnen zu einem ganz neuen Bild des Tages, der die Welt veränderte.
ZDFinfo Doku
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Bomben auf Auschwitz? Ein Streitfall
Hätten die Alliierten Auschwitz bombardieren können oder sollen? Warum versuchten die Alliierten nicht, die Maschinerie des Todes durch eine gezielte Bombardierung des Lagers aufzuhalten? Die Dokumentation geht einer der letzten großen Streitfragen des Zweiten Weltkrieges auf den Grund. Eine Debatte, die noch immer andauert.
ZDFinfo
heute-journal NACHRICHTEN
Das Magazin geht über einen reinen Nachrichtenüberblick hinaus und bereitet das aktuelle Tagesgeschehen mit Hintergrundinformationen, redaktionellen Beiträgen und Interviews auf.
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Heydrichs Herrschaft
"Die SS": Sie war Inbegriff des Terrors. Sie verkörperte in Hitlers Reich den tödlichen Wahn vom Herrenmenschen. Reinhard Heydrich war Organisator des millionenfachen Mordes. SS - die beiden Buchstaben in altgermanischer Runenschrift stehen für das wohl gefährlichste Machtinstrument der NS-Diktatur. Heydrich war allmächtiger und gefürchteter Chef des Sicherheitsdienstes der SS, der Gestapo und des Reichssicherheitshauptamtes.
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Der Machtkampf
In nur wenigen Jahren wurde die "Schutzstaffel" von einer unbedeutenden Leibwache zu einem Staat im Staate Hitlers. Ihr Aufstieg begann mit einer bis dahin beispiellosen Mordaktion. Am 30. Juni 1934 töteten SS-Kommandos im Auftrag Hitlers die Führer der rivalisierenden Partei-Organisation, der SA. In dieser "Nacht der langen Messer" begann der Aufstieg der SS zum gefährlichsten Machtinstrument der braunen Diktatur.
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Himmlers Wahn
Sein Name wurde zum Inbegriff des Bösen. Als "Reichsführer SS" war Heinrich Himmler maßgeblich verantwortlich für das Jahrhundertverbrechen. Die Doku zeigt die Wurzeln von Himmlers Wahn. Hitlers mächtigster Helfer kümmerte sich persönlich und vor Ort um die Schattenwelt der Todesschwadronen und Vernichtungslager - pedantisch, fanatisch und skrupellos.
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Totenkopf
Ihr Erkennungszeichen war der Totenkopf auf dem Kragenspiegel. Innerhalb der SS verstanden sie sich als Auserwählte. Die "Soldaten des Todes" bewachten und betrieben die Konzentrationslager. Mehr als eine Million Juden und politisch "Unerwünschte" wurden bei Massenexekutionen erschossen. Der Film richtet den Fokus auf jene Täter, die vor Ort am Geschehen beteiligt waren. Wer waren diejenigen, die den Finger am Abzug hatten?
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Die Waffen-SS
Die Waffen-SS ist bis heute ein Phänomen voller Widersprüche. Zu Kriegsbeginn bestand die Truppe aus Freiwilligen, aus handverlesenen "Militärathleten". Doch das blieb nicht so. Es entstanden Einheiten wie die SS-Division "Handschar", eine Truppe von Moslems vom Balkan, oder die SS-Division "Dirlewanger". Diese Division bestand aus Wilddieben und Kriminellen, vereinzelt sogar aus politischen Häftlingen aus den Konzentrationslagern.
ZDFinfo Doku
Die SS GESCHICHTE Mythos Odessa
"Odessa" war eine Geheimorganisation der SS. "Sie diente dazu, Kriegsverbrecher aus Deutschland herauszuschleusen und nach Südamerika zu bringen", sagt Nazi-Jäger Simon Wiesenthal. Tatsächlich gelingt einigen der meistgesuchten SS-Schergen die Flucht: SS-Arzt Josef Mengele, "Judendezernent" Adolf Eichmann oder Klaus Barbie, dem "Schlächter von Lyon". Um "Odessa" rankt sich ein Gestrüpp von Mythen und Legenden.
ZDFinfo Doku
Die Atlantikschlacht GESCHICHTE Jäger und Gejagte
Während des Zweiten Weltkriegs lieferten sich deutsche U-Boote und alliierte Seestreitkräfte ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel um die Vorherrschaft im Atlantik. Drei Viertel der U-Boot-Besatzungen bezahlten den Einsatz unter Wasser mit dem Leben. Mithilfe jüngst durchgeführter Tiefseevermessungen lassen sich nun die exakten Positionen von hunderten U-Booten und den von ihnen versenkten Schiffen genau lokalisieren.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN