3SAT heute

ZDF ARTE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
3SAT
3satTextVision PROGRAMMVORSCHAU
Das Informationsangebot wird nachts zur programmfreien Sendezeit ausgestrahlt. Aktuelle Nachrichten sowie Wetter- und Sport-News werden dabei ebenso integriert wie das Sender-Programm des nächsten Tages.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
Die schönsten Städte und Gemeinden der deutschsprachigen Alpenländer werden mit der Kamera eingefangen. Dazu gibt es Informationen über die Wetterverhältnisse vor Ort.
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
Die schönsten Städte und Gemeinden der deutschsprachigen Alpenländer werden mit der Kamera eingefangen. Dazu gibt es Informationen über die Wetterverhältnisse vor Ort.
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
Die schönsten Städte und Gemeinden der deutschsprachigen Alpenländer werden mit der Kamera eingefangen. Dazu gibt es Informationen über die Wetterverhältnisse vor Ort.
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT Doku
Naturparke in der Steiermark - Schützen durch Nützen LAND UND LEUTE
Die steirischen Naturparke wollen durch nachhaltige Nutzung die über die Jahrhunderte geprägten Kulturlandschaften erhalten und zeitgemäß weiterentwickeln. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Natur- und Kulturlandschaften der Steiermark zu bewahren. Und die Vielfalt hier ist enorm: eiszeitlich geformte Moor- und Teichlandschaften, Weinberge, Almen, Streuobstwiesen und überall dichte Wälder. "Schützen durch Nützen" - so lautet das Motto der steirischen Naturparke Almenland, Steirische Eisenwurzen, Mürzer Oberland, Pöllauer Tal, Sölktäler, Südsteirisches Weinland und Zirbitzkogel-Grebenzen.
3SAT Doku
Geheimnisvolle Parktiere TIERE Wildes Leben in der Stadt
Parks bieten einer zahlreichen Tierwelt Lebensraum im Siedlungsgebiet. Sogar spezielle und seltene Tiere finden hier ein Zuhause. Für manche hat das Leben in der Stadt überdies Vorteile. Hier kann man die Natur hautnah erleben. Unerwartete Bewohner wie Feldhamster, Schildkröten und eine reichhaltige Vogelwelt lassen sich entdecken. In der Dokumentation erzählen Sachkundige vom geheimen Leben der Tiere und wie sie erforscht werden. Tiere sind in Parks oft zutraulicher als außerhalb der Städte. Sie lassen sich daher aus kürzerer Distanz betrachten als zum Beispiel im Wald. Ein Umstand, den Vogelbeobachter schätzen: Zur Brutzeit beobachtet der Ornithologe Leander Khil, wie ein besonderer Zugvogel seine Nistplätze im Grazer Stadtpark besetzt. Halsbandschnäpper kehren im Frühling aus Afrika zurück. Unweit haben die Wanderfalken erstmals Junge zur Welt gebracht. Sie werden von Wissenschaftlern mit Kennringen markiert, damit die weitere Ausbreitung verfolgt werden kann. Im Klagenfurter Europapark zeigt sich eine bunte Artenvielfalt bei der Brut: Neben den gut bekannten Arten wie Amsel oder Kohlmeise findet im alten Baumbestand auch ein Paar des Waldbaumläufers einen geeigneten Nistplatz. Abends werden Fledermaus-Forscher aktiv. Daniela Wieser von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich erläutert, wie dem heimlichen Leben der kleinen Säugetiere auf den Grund gegangen wird. Der Wasserpark in Wien erlaubt ungewöhnliche Einblicke in das Brutgeschäft der Graureiher. Sie finden Nahrung an den zahlreichen Wasserflächen in Österreichs Hauptstadt und haben auf einer kleinen Insel in der Alten Donau eine Brutkolonie gegründet. Dieses Gewässer teilen sie sich mit exotischen Reptilien: Von Menschen ausgesetzte Schmuckschildkröten haben sich hier etabliert. Silke Schweiger vom Naturhistorischen Museum Wien erzählt, wieso sich verschiedene Reptilien hier breitgemacht haben, die in Mitteleuropa eigentlich gar nicht heimisch sind. Immer schon hier zu Hause sind die niedlichen Feldhamster und andere kleine Säugetiere. Auf die Erforschung von Mäusen konzentriert sich Patrick Buhmann, Student an der Universität Wien. Er will herausfinden, welche Vor- oder Nachteile das Stadtleben für sie mit sich bringt. Aaskrähen profitieren ohne Zweifel vom Leben mit dem Menschen. Sie sind Meister darin, sich Nahrungsquellen zu erschließen, die der Mensch ungewollt zur Verfügung stellt. Christine Schwab hat sich der Erforschung der klugen Vögel gewidmet und bricht eine Lanze für diese nicht immer hochgeschätzten, größten Vertreter der Singvögel. Christian Schulze von der Universität Wien forscht schon 15 Jahre lang in den Parkanlagen, um herauszufinden, ob und wie sich die Zahl der Vögel und die Artenzusammensetzung verändert. Er attestiert den städtischen Grüninseln eine besondere Qualität als Vogellebensraum. Der Entomologe Christian Komposch hat sein Leben den Spinnentieren verschrieben. Sein geschulter Blick entdeckt an Parkmauern so manchen Neubürger mit spannender Geschichte. Der Apennin-Weberknecht hat einen beispiellosen Siegeszug vollbracht und den einst häufigen Wandkanker bereits aus mehreren österreichischen Bundesländern verdrängt.
3SAT Show
Lecker aufs Land - Eine kulinarische Herbstreise ESSEN UND TRINKEN Die Schweinefans aus dem Schwarzwald (Folge: 5)
Fünf Frauen auf köstlicher Mission: Mit einem Bus geht es jeweils zu den Konkurrentinnen auf den Hof, um sich dort ein leckeres Menü servieren zu lassen. Wer wird am Ende der Woche zur Spitzenköchin gekürt?
3SAT
Servicezeit RATGEBER
Fehlkauf ausgeschlossen! Jetzt testen andere ihr "Objekt der Begierde" und lassen Sie wissen, ob es sein Geld wert ist. Die Berichte sowie Ratschläge sorgen für mehr Orientierung im Konsumdschungel.
3SAT Doku
Bergauf-Bergab ALPINISMUS
Das Magazin für Bergsteiger
3SAT Doku
Neuseeland LAND UND LEUTE Eine Segelreise um die Südinsel
Das Filmteam umsegelt mit der hochseetüchtigen Jacht "Evohe" die Spitze der Südinsel Neuseelands, von der Parklandschaft bei Dunedin bis in die Fjorde an der Westküste. Der Süden Neuseelands ist Abenteuerland. Größer und weniger dicht besiedelt als die Nordinsel, trifft man hier auf tief eingeschnittene Fjorde, hoch aufragende Berge, Robben- und Pinguinkolonien - und kauzige Farmer. Das Team rast mit einem Jetboot unberührte Flüsse hinauf, trifft knorrige, konservative Farmer und waghalsige Basejumper in Neuseelands Abenteuer-Kapitale Queenstown.
3SAT Doku
Nachtexpress nach Surabaya LAND UND LEUTE Mit dem Zug über Indonesiens Hauptinsel
Surabaya: Der Name weckt Assoziationen von Abenteuer, Exotik und Verruchtheit. Brechts Ballade "Surabaya Johnny" inspiriert den Asienkorrespondenten Robert Hetkämper zu einer Zugreise. In Jakarta besteigt er den Nachtexpress nach Surabaya: Mit der Bahn geht es quer über die indonesische Hauptinsel Java. Er taucht in eine Welt aus uralten Tempeln buddhistischer und hinduistischer Tradition, Moscheen, rauchenden Vulkanen und grünen Reisterrassen ein. In der alten Königsstadt führt die Tochter des amtierenden Sultans durch den alten Palast. Eisenbahnromantik pur findet Hetkämper in Cepu in Zentraljava. Dort fährt bisweilen noch eine alte Dampflok aus deutscher Fabrikation durch den noch vorhandenen Rest des inzwischen abgeholzten Dschungels. Bei den Ölpiraten von Bojonegoro, wo von Abenteurern mit einfachsten improvisierten Methoden winzige Ölquellen ausgebeutet und zu Benzin verarbeitet werden, erlebt man apokalyptische Szenen wie aus alten "Mad Max"-Filmen. Mit einer Gruppe von Offroad-Enthusiasten geht es zum Vulkan Bromo, einer der spektakulärsten Vulkanlandschaften der Erde. Links und rechts der Strecke finden Begegnungen mit Menschen aus unterschiedlichen Schichten und Berufen statt, ein Land in tiefgreifendem Wandel. Für Robert Hetkämper ist die Reise auch eine Bestandsaufnahme dieses Wandels. Vor 15 Jahren ist er schon einmal mit dem Zug durch Java gefahren. Manches ist geblieben, vieles hat sich verändert. Nach der Ankunft in Surabaya macht er sich auf die Suche nach der legendären Exotik der Stadt.
3SAT Doku
Mit dem Postdampfer zu den Gewürzinseln DOKUMENTATION
Gewürze waren für Jahrhunderte ihr Gewicht in Gold wert. Bis ins 19. Jahrhundert waren die Banda-Inseln der einzige Ort, an dem die begehrte Muskatnuss wuchs. Die Aussicht auf gewaltige Profite im Gewürzhandel war die treibende Kraft hinter den Entdeckungsreisen der Europäer nach Asien und der Kolonisierung des Kontinents. Der Filmemacher Robert Hetkämper trifft den letzten Nachkommen der Muskatnuss-Farmer. Außerdem findet er alte portugiesische und holländische Forts auf den Inseln und besucht die heute fast verlassene Insel Rhun, die einst nach langen Kriegen Holland zugesprochen wurde - im Tausch für Manhattan.
3SAT Doku
Mit dem Oldtimer nach Australien LAND UND LEUTE Heidi Hetzers wilde Weltreise
Heidi Hetzer, Berlins berühmteste Autohändlerin und Rallye-Prominente, gibt noch einmal richtig Gas: Mit 77 Jahren startet sie im Sommer 2014 mit ihrem Oldtimer "Hudo" einmal um die Welt. Der Film begleitet die resolute Berlinerin vom glamourösen Abschied vor dem Brandenburger Tor bis nach Australien, wo sie bangen muss, ihren "Hudo" - ein Hudson Great Eight, Baujahr 1930 - rechtzeitig aus dem Zoll auslösen zu können, um im Zeitplan zu bleiben. Visa-Probleme, unpassierbare Straßen, immer wieder Pannen, und dann springen der energiegeladenen und extravaganten Heidi auch noch reihenweise die Beifahrer ab. Das alles hält die 77-Jährige nicht von ihrem Ziel ab: in zwei Jahren einmal um die Welt. Der Film zeigt, wie sich Heidi Hetzer in den ersten acht Monaten ihrer Weltreise durch Europa, Asien und Australien schlägt. Verrückte Bootstour auf dem Bosporus, Auftritt im kasachischen Fernsehen, mit staatlichem "Aufpasser" Mr. Wang durch China, Pannenchaos in Laos - Heidi Hetzer lässt nichts aus. Für Sightseeing bleibt kaum Zeit, denn sie muss ja rechtzeitig in Singapur sein, um das Containerschiff nach Australien zu bekommen. Für diesen Film hat Heidi Hetzer exklusiv ihr privates Videotagebuch zur Verfügung gestellt. Dadurch ist auch ein Blick hinter die Fassade der extrovertierten Berlinerin möglich. In vielen kuriosen, sehr persönlichen Momenten lernt Heidi Hetzer auf ihre eigene Art Länder und Leute kennen. Ein rasantes Roadmovie über eine einmalige Frau und ihren besonderen Berliner Blick auf die Welt, mit Szenen zum Lachen, Weinen und Staunen.
3SAT Doku
Mit dem Zug quer durch Australien LANDSCHAFTSBILD 4000 Kilometer von Sydney nach Perth
Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outback. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden ungezähmte Wildnis. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück. Der Film führt von Sydney nach Perth - quer durch Australien. Für die mehrtägigen Fahrten müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant durch menschenleeres Gebiet an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet. Die gewaltige Zugstrecke mit dem "Indian Pacific" von Sydney nach Perth verbindet den Indischen und den Pazifischen Ozean und durchquert den gesamten Kontinent. Über 4000 Kilometer sind es von Sydney an der Ostküste Australiens nach Perth an der Westküste. Ein Zug, der solche Distanzen überwinden kann, muss wie ein Kreuzfahrtschiff ausgerüstet sein. Im "Indian Pacific" werden Hunderte von Menschen mehrere Tage lang essen und schlafen, bei jedem Notfall ist die Crew erst einmal auf sich selbst gestellt, da die nächste Stadt, ja sogar die nächste Siedlung viele Stunden entfernt sein kann. Zugmanager Greg und seine Crew brauchen zwei Tage, um den über 600 Meter langen Zug für diese Riesenreise vorzubereiten und auszustatten. Gleich hinter Sydney ist die erste große Hürde zu überwinden: die Blue Mountains, Teil der Great Dividing Range. Im australischen Winter fällt dort Schnee, im Sommer sind Buschfeuer die größte Gefahr, diese Berge sind wild und gefährlich. Andrew und Oliver vom State Emergency Service trainieren regelmäßig die Rettung in Not geratener Wanderer aus reißenden Flüssen oder brennenden Wäldern. Bald darauf kommen die berühmten endlosen Ebenen des Outback. Alle paar hundert Kilometer gibt es einen Hof oder eine kleine Siedlung. Vicky lebt dort mit ihrer Tochter. Sie rettet Kängurus, die von Autos oder Trucks angefahren wurden. Ihre Tochter Madison geht derweil in die School of the Air. Früher war das Heimunterricht mit Sprechfunk und Radio, heute wird über das Internet unterrichtet. Ihre Schulfreundinnen kennt Madison nur aus dem Live-Chat, nicht aus einem Klassenraum. In Port Augusta, nördlich von Adelaide, ist die Zentrale der berühmten Flying Doctors, die die Menschen im Outback medizinisch versorgen. Auch für den "Indian Pacific" sind die fliegenden Ärzte zuständig. Entlang der Gleise sind in regelmäßigen Abständen Landepisten präpariert. Im Notfall ruft der Zugmanager einen Flying Doctor zum Einsatz an die Strecke. Dr. Andrew fliegt in die Fünf-Häuser-Siedlung Kingoonya zur Sprechstunde. Kein dramatischer Notfall, aber auch für die kleineren Beschwerden wird er von dem knappen Dutzend Einwohnern sehnlichst erwartet. In Nullarbor Plain muss der Lokführer mit der Müdigkeit kämpfen: Hier liegt der längste Gleisabschnitt der Welt, der schnurgerade verläuft. 478 Kilometer ohne die kleinste Kurve oder geringste Biegung, immer geradeaus durch die Ebene. An der Strecke liegt die Geisterstadt Cook mit zwei Einwohnern. Farmen haben in dieser Gegend die Größe europäischer Kleinstaaten. Auf der Angorichina Station werden Ziegen und Schafe auf 500 Quadratkilometern gehalten. Die Tiere werden per Flugzeug gesucht und zusammengetrieben. Das Ziel dieser grandiosen Reise ist Perth, die Metropole am Pazifik. Drei Tage und Nächte, 4000 Kilometer, Wüsten und Berge liegen hinter Crew und Passagieren des "Indian Pacific".
3SAT Doku
Mit dem Zug an Australiens Pazifikküste LAND UND LEUTE Der legendäre 'Sunlander'
Der "Sunlander" fährt von Brisbane nordwärts, 1700 Kilometer an der Ostküste entlang Richtung Cairns. Eine der faszinierendsten Zugreisen, die man auf diesem Planeten machen kann. Die Fahrt ist auch ein Trip in die Welt des ländlichen Australien. Und über Hunderte von Kilometern geht es entlang des weltberühmten Barrier Reef. Für Generationen Australier war die Reise mit dem "Sunlander" etwas, das man einmal im Leben gemacht haben muss. In Rockhampton trifft das Filmteam die "Rodeo-Queen" Danika Boland, die antritt, um ihren Titel beim großen Rodeo zu verteidigen. Bruce ist ein typischer "Miner", eine jener verwegenen Gestalten, die ihr Leben dem unverzagten Graben nach Saphiren gewidmet haben. Der Zug durchfährt gigantische Mango-Plantagen. Die Wissenschaftlerin Elizabeth Perkins lebt auf einer kleinen Insel vor der Küste und kämpft um das ökologische Gleichgewicht des größten Riffs der Welt, dem Barrier Reef. Kurz vor dem Ziel lockt eine besonders malerische Nebenstrecke: Nach Kuranda fährt eine Schmalspurbahn durch tropische Wälder, vorbei an Wasserfällen und Schluchten mitten durch ein sturmgeplagtes Gebiet. Gleisarbeiter Les muss mit einem skurrilen Gefährt vorwegfahren, um Äste wegzuräumen oder umgestürzte Bäume zu melden. Er selbst kann ausweichen: Sein Pick-up ist eine Spezialkonstruktion, die auf der Straße wie auf den Gleisen fahren kann. Diese Fahrt ist die letzte mit der Zuglegende "Sunlander" mit dem nostalgischen Charme der guten alten Zeit des gemütlichen Zugreisens. Der "Sunlander" wird danach durch den modernen, viel schnelleren "Spirit of Queensland" ersetzt. Auch schön, aber natürlich kein Vergleich für den Eisenbahnenthusiasten. Denn für Generationen von Australiern war die Reise mit dem "Sunlander" eines der Dinge, die man einmal im Leben gemacht haben muss. Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outback. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden ungezähmte Wildnis. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück. Für die mehrtägigen Fahrten durch menschenleeres Gebiet müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet.
3SAT Doku
Im Wohnmobil durch Westaustralien LANDSCHAFTSBILD Von Perth in die Kimberleys
Westaustralien galt einst als "Aschenputtel" unter den Teilstaaten Australiens, da es ein wenig abseits der Touristenströme liegt. Doch diese Region bietet zunehmend attraktive Eindrücke. Südostasien-Korrespondent Robert Hetkämper reist im Wohnmobil in den größten aller australischen Teilstaaten: Westaustralien ist geprägt von schier endlosen, feinsandigen Stränden mit einer grandiosen Tierwelt, von dünenartigen Wüsten und enormen Erzminen. Das Fernsehteam hat die 5000 Kilometer lange Reise in der westaustralischen Hauptstadt Perth an einem Glockenturm begonnen. Hier entstehen auch einige der Verbindungen mit dem Mutterland England. Denn, obwohl Australien längst keine britische Kolonie mehr und Perth eine hochmoderne Stadt ist, werden gewisse Traditionen gepflegt. Von Perth aus geht es entlang der Küste zum Sandrennen in einer der riesigen Dünenwüsten. Hier treffen zweifelhafter Motorsport und großartige Landschaft aufeinander. Doch auch zum Surfen bieten sich beste Möglichkeiten. Auf dem North West Coastal Highway mit seinen eigenartigen Felsformationen links und rechts, aber auch an weniger abwechslungsreichen Weizenfeldern vorbei geht es weiter in ein eigenständiges Fürstentum mit Prinz. Ein Kuriosum. Weitere Stationen auf der Reise sind ein Ferienresort, wo es unzählige Delfine gibt, eine Perlenfarm, ein Riff, wo große Walhaie und Buckelwale beheimatet sind, eine Eisenerzmine mit Monstertrucks und schließlich die roten Felsen der Kimberleys. Dort verkauft eine Norddeutsche seltene und deshalb wertvolle Diamanten.
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT
heute NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
3SAT
3sat-Wetter WETTERBERICHT
Immer eine spannende Frage: Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Gezeigt werden Temperaturentwicklung, Windströmungen und weitere Trends anhand verständlicher Grafiken.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
3SAT Doku
Der Arzt bin ich - Wie gefährlich sind rezeptfreie Medikamente? MAGAZIN
Kein Schnupfen, keine Schmerzen mehr, ein guter Schlaf: Die Apotheken bieten regalweise rezeptfreie Präparate, für die massiv geworben wird. Doch wer kontrolliert Wirkung und Nebenwirkungen? Immer mehr Menschen greifen bei den unterschiedlichsten Beschwerden zu Tabletten, Nahrungsergänzungen und anderem - buchstäblich vom Abführmittel bis zur Zahnbleiche -, ohne vorher ärztlichen Rat eingeholt zu haben. Wann führt kein Weg am Arzt vorbei? Sind manche dieser scheinbar harmlosen Mittel sogar gesundheitsschädlich? Gefährlich wird es, wenn Patientinnen und Patienten ihre Medikamentencocktails teils ohne Wissen ihres Arztes oder ihrer Ärztin mixen. Selbst Nahrungsergänzungsmittel können, regelmäßig eingenommen, die Wirkung von Medikamenten beeinflussen. Ja, sogar falsche Ernährung kann die Effektivität von Medikamenten drosseln. Die Gefahr steigt mit der Anzahl der Arzneien, die ein Mensch einnimmt - ob verschrieben oder frei zugänglich. In Deutschland sterben viermal mehr Menschen an den Wechselwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten als im Straßenverkehr. Für Österreich gibt es keine genauen Zahlen, aber sie dürften ähnlich sein. Das Angebot von Arzneien im Internet ist überbordend und zudem in der Herstellung selten nachvollziehbar. Ein weiteres großes Problem von Selbstmedikation liegt darin, dass die exakte Diagnose einer Erkrankung und die Behandlung verzögert werden. Denn eine Diagnose zielt nicht nur auf Symptomlinderung ab, sondern geht immer auch den Ursachen von Beschwerden auf den Grund.
3SAT Doku
Trotzdem gesund DOKUMENTATION
Wie ist es möglich, trotz aussichtsloser Diagnose wieder gesund zu werden? Welche Fähigkeiten und Eigenschaften brauchen Menschen, um Rheuma, Krebs und andere Krankheiten zu überwinden? Der Film von Kurt Langbein zeigt, wie wunderbar die Selbstheilungskräfte des Menschen funktionieren - und was sie stört. Was Mythen sind und was belegbare Tatsachen, wer heilt und wer bloß Kasse macht und wie andere Kulturen mit Gesundheitsfragen umgehen. Gesundheit bewegt alle, aber die Verunsicherung steigt. Die Menschen fühlen sich im Medizinbetrieb auf Organfunktionen reduziert. Der Markt der Alternativmedizin boomt. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Denn der Wunsch nach Gesundheit lässt sich perfekt vermarkten.
3SAT Doku
Nichts als Natur LANDSCHAFTSBILD
Einsame Hochgebirgstäler, ursprüngliche Aulandschaften, Gebirgsketten: Ein Drittel des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg ist unberührte Natur. Auch Kulturlandschaften wie beispielsweise das Gaflunatal, ein Seitental des Silbertales, in dem vor 400 Jahren noch Bergbau betrieben wurde, zählen dazu. Ziehen sich die Menschen zurück, können sich Pflanzen und Tiere wieder ausbreiten. Der legendäre Bär Bruno hat auf seiner Wanderung von Graubünden quer durch Vorarlberg nach Bayern die Route über diese unberührten Landschaftsräume gewählt. Damit diese Naturräume vor intensiver landwirtschaftlicher oder touristischer Nutzung verschont bleiben, soll es eine klare rechtliche Regelung nach dem Raumplanungsgesetz geben. Der Film führt vom Saminatal auf 900 Meter Seehöhe bis in die 3000er-Region in der Silvretta.
3SAT
ZIB 2 NACHRICHTEN

Die Themen der heutigen ORF-Nachrichten "ZIB 2" Sendung finden Sie hier.

 

 

 

3SAT Serien
Der Pass THRILLER-SERIE Masken (Staffel: 1 Folge: 5), D, A 2018
Abweichend von seiner Vorgehensweise hat der "Krampuskiller" die Assistentin eines Lokalpolitikers erschlagen. Die Polizei sieht sich ähnliche Attacken aus den vergangenen 20 Jahren an. Sie stößt auf den Fall von Johannes Tischler, Chef der Firma "Dat.Sec". Außerdem meldet sich ein Zeuge, der Krampus-Masken herstellt. Bei der Polizei kommt es zu einer Gegenüberstellung des Krampus-Masken-Schnitzers mit möglichen Tätern. Gregor Ansbach hat eine Hütte im Wald, in deren Keller er versteckt am Computer sitzt. Dort beobachtet er die Kommissarin Ellie Stocker unter anderem dabei, wie sie mit ihrem Teamleiter Claas Wallinger intim ist. Ansbach hatte vor einiger Zeit für die Firma "Dat.Sec" gearbeitet. Beim Vorstellungsgespräch konnte er den Chef, Johannes Tischler, von seinen Qualitäten überzeugen. Tischler wurde später brutal ermordet. Die Polizei glaubt, Tischler habe aus der Firma Daten gestohlen, verkauft und sei von der russischen Mafia hingerichtet worden. Tischler wurde in unmittelbarer Nähe seines Wagens in der Firmen-Tiefgarage mit eingeschlagenem Schädel gefunden. Weil der "Krampuskiller" im Fall der ermordeten Assistentin von Lokalpolitiker Hässmann von seinem Modus Operandi abgewichen ist, lässt Gedeon Winter alle ähnlichen Taten der vergangenen 20 Jahre im süddeutschen Raum und Österreich von seinem Team überprüfen - also alle Fälle mit eingeschlagenen Schädeln in der Grenzregion zwischen Deutschland und Österreich. So stößt das Team auf den Fall Tischler. Dessen ehemalige Mitarbeiter werden vorgeladen, darunter auch Gregor Ansbach. Ein Schnitzer von Krampus-Masken, Vincenz Lang, soll bei einer Gegenüberstellung den Mann identifizieren, der mehrere Masken bei ihm bestellte. Ansbach erkennt er nicht, sodass die Gegenüberstellung folgenlos bleibt. Milica muss vor ihrem Kollegen, der sie vergewaltigen will, die Flucht ergreifen. Sie läuft in den Wald und findet Zuflucht in Ansbachs Hütte. Dank Reporter Charles Turec bleibt der "Krampuskiller" in den Schlagzeilen der Presse. Die Story wird für Turec zur Geschichte seines Lebens.
3SAT Film
Glücksbringer TV-DRAMA, A 2010
Alles scheint perfekt: Zusammen mit ihrem Mann Leo führt Agnes ein renommiertes Wiener Schmuckgeschäft, und auch privat läuft alles bestens. Doch dann trifft Agnes ein Schicksalsschlag. "Glücksbringer" ist eine in Wien gedrehte, berührend inszenierte Beziehungsgeschichte mit zahlreichen österreichischen Stars, allen voran Christiane Hörbiger und Erwin Steinhauer. Als Agnes bei einem Arztbesuch plötzlich mit der Diagnose Lungenkrebs konfrontiert wird, steht ihre Welt kopf. Agnes ist klar, dass es kaum Hoffnung auf Heilung gibt. Um Leo Kummer zu ersparen, will sie ihm vorläufig nichts von der Krankheit erzählen. Stattdessen beschließt sie, heimlich Leos Leben nach ihrem Tod zu planen.
3SAT
10 vor 10 NACHRICHTEN
Anhand von Hintergrundberichten und Interviews informiert die seit 1990 bestehende Sendung über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland. Gespräche werden teils auf Schweizerdeutsch aufgezeichnet.
3SAT Show
STÖCKL TALKSHOW
Moderatorin Barbara Stöckl bittet interessante Persönlichkeiten zum Gespräch. Zukunftsvisionen und Realitätsbezüge werden thematisiert und konstruktiv hinterfragt. Dabei steht das Individuum im Vordergrund.
3SAT Show
Panorama - Faszination Eisenbahn INFOMAGAZIN
Ein komparatistischer Ansatz in der TV-Landschaft? Warum nicht! In kurzweiligen Beiträgen werden Themen aus Sendungen der vergangenen Jahrzehnte in einen aktuellen Bezug gesetzt.
3SAT Doku
Im Wohnmobil durch Westaustralien LANDSCHAFTSBILD Von Perth in die Kimberleys
Westaustralien galt einst als "Aschenputtel" unter den Teilstaaten Australiens, da es ein wenig abseits der Touristenströme liegt. Doch diese Region bietet zunehmend attraktive Eindrücke. Südostasien-Korrespondent Robert Hetkämper reist im Wohnmobil in den größten aller australischen Teilstaaten: Westaustralien ist geprägt von schier endlosen, feinsandigen Stränden mit einer grandiosen Tierwelt, von dünenartigen Wüsten und enormen Erzminen. Das Fernsehteam hat die 5000 Kilometer lange Reise in der westaustralischen Hauptstadt Perth an einem Glockenturm begonnen. Hier entstehen auch einige der Verbindungen mit dem Mutterland England. Denn, obwohl Australien längst keine britische Kolonie mehr und Perth eine hochmoderne Stadt ist, werden gewisse Traditionen gepflegt. Von Perth aus geht es entlang der Küste zum Sandrennen in einer der riesigen Dünenwüsten. Hier treffen zweifelhafter Motorsport und großartige Landschaft aufeinander. Doch auch zum Surfen bieten sich beste Möglichkeiten. Auf dem North West Coastal Highway mit seinen eigenartigen Felsformationen links und rechts, aber auch an weniger abwechslungsreichen Weizenfeldern vorbei geht es weiter in ein eigenständiges Fürstentum mit Prinz. Ein Kuriosum. Weitere Stationen auf der Reise sind ein Ferienresort, wo es unzählige Delfine gibt, eine Perlenfarm, ein Riff, wo große Walhaie und Buckelwale beheimatet sind, eine Eisenerzmine mit Monstertrucks und schließlich die roten Felsen der Kimberleys. Dort verkauft eine Norddeutsche seltene und deshalb wertvolle Diamanten.
3SAT Doku
Mit dem Zug quer durch Australien LANDSCHAFTSBILD 4000 Kilometer von Sydney nach Perth
Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outback. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden ungezähmte Wildnis. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück. Der Film führt von Sydney nach Perth - quer durch Australien. Für die mehrtägigen Fahrten müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant durch menschenleeres Gebiet an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet. Die gewaltige Zugstrecke mit dem "Indian Pacific" von Sydney nach Perth verbindet den Indischen und den Pazifischen Ozean und durchquert den gesamten Kontinent. Über 4000 Kilometer sind es von Sydney an der Ostküste Australiens nach Perth an der Westküste. Ein Zug, der solche Distanzen überwinden kann, muss wie ein Kreuzfahrtschiff ausgerüstet sein. Im "Indian Pacific" werden Hunderte von Menschen mehrere Tage lang essen und schlafen, bei jedem Notfall ist die Crew erst einmal auf sich selbst gestellt, da die nächste Stadt, ja sogar die nächste Siedlung viele Stunden entfernt sein kann. Zugmanager Greg und seine Crew brauchen zwei Tage, um den über 600 Meter langen Zug für diese Riesenreise vorzubereiten und auszustatten. Gleich hinter Sydney ist die erste große Hürde zu überwinden: die Blue Mountains, Teil der Great Dividing Range. Im australischen Winter fällt dort Schnee, im Sommer sind Buschfeuer die größte Gefahr, diese Berge sind wild und gefährlich. Andrew und Oliver vom State Emergency Service trainieren regelmäßig die Rettung in Not geratener Wanderer aus reißenden Flüssen oder brennenden Wäldern. Bald darauf kommen die berühmten endlosen Ebenen des Outback. Alle paar hundert Kilometer gibt es einen Hof oder eine kleine Siedlung. Vicky lebt dort mit ihrer Tochter. Sie rettet Kängurus, die von Autos oder Trucks angefahren wurden. Ihre Tochter Madison geht derweil in die School of the Air. Früher war das Heimunterricht mit Sprechfunk und Radio, heute wird über das Internet unterrichtet. Ihre Schulfreundinnen kennt Madison nur aus dem Live-Chat, nicht aus einem Klassenraum. In Port Augusta, nördlich von Adelaide, ist die Zentrale der berühmten Flying Doctors, die die Menschen im Outback medizinisch versorgen. Auch für den "Indian Pacific" sind die fliegenden Ärzte zuständig. Entlang der Gleise sind in regelmäßigen Abständen Landepisten präpariert. Im Notfall ruft der Zugmanager einen Flying Doctor zum Einsatz an die Strecke. Dr. Andrew fliegt in die Fünf-Häuser-Siedlung Kingoonya zur Sprechstunde. Kein dramatischer Notfall, aber auch für die kleineren Beschwerden wird er von dem knappen Dutzend Einwohnern sehnlichst erwartet. In Nullarbor Plain muss der Lokführer mit der Müdigkeit kämpfen: Hier liegt der längste Gleisabschnitt der Welt, der schnurgerade verläuft. 478 Kilometer ohne die kleinste Kurve oder geringste Biegung, immer geradeaus durch die Ebene. An der Strecke liegt die Geisterstadt Cook mit zwei Einwohnern. Farmen haben in dieser Gegend die Größe europäischer Kleinstaaten. Auf der Angorichina Station werden Ziegen und Schafe auf 500 Quadratkilometern gehalten. Die Tiere werden per Flugzeug gesucht und zusammengetrieben. Das Ziel dieser grandiosen Reise ist Perth, die Metropole am Pazifik. Drei Tage und Nächte, 4000 Kilometer, Wüsten und Berge liegen hinter Crew und Passagieren des "Indian Pacific".
3SAT Doku
Mit dem Zug an Australiens Pazifikküste LAND UND LEUTE Der legendäre 'Sunlander'
Der "Sunlander" fährt von Brisbane nordwärts, 1700 Kilometer an der Ostküste entlang Richtung Cairns. Eine der faszinierendsten Zugreisen, die man auf diesem Planeten machen kann. Die Fahrt ist auch ein Trip in die Welt des ländlichen Australien. Und über Hunderte von Kilometern geht es entlang des weltberühmten Barrier Reef. Für Generationen Australier war die Reise mit dem "Sunlander" etwas, das man einmal im Leben gemacht haben muss. In Rockhampton trifft das Filmteam die "Rodeo-Queen" Danika Boland, die antritt, um ihren Titel beim großen Rodeo zu verteidigen. Bruce ist ein typischer "Miner", eine jener verwegenen Gestalten, die ihr Leben dem unverzagten Graben nach Saphiren gewidmet haben. Der Zug durchfährt gigantische Mango-Plantagen. Die Wissenschaftlerin Elizabeth Perkins lebt auf einer kleinen Insel vor der Küste und kämpft um das ökologische Gleichgewicht des größten Riffs der Welt, dem Barrier Reef. Kurz vor dem Ziel lockt eine besonders malerische Nebenstrecke: Nach Kuranda fährt eine Schmalspurbahn durch tropische Wälder, vorbei an Wasserfällen und Schluchten mitten durch ein sturmgeplagtes Gebiet. Gleisarbeiter Les muss mit einem skurrilen Gefährt vorwegfahren, um Äste wegzuräumen oder umgestürzte Bäume zu melden. Er selbst kann ausweichen: Sein Pick-up ist eine Spezialkonstruktion, die auf der Straße wie auf den Gleisen fahren kann. Diese Fahrt ist die letzte mit der Zuglegende "Sunlander" mit dem nostalgischen Charme der guten alten Zeit des gemütlichen Zugreisens. Der "Sunlander" wird danach durch den modernen, viel schnelleren "Spirit of Queensland" ersetzt. Auch schön, aber natürlich kein Vergleich für den Eisenbahnenthusiasten. Denn für Generationen von Australiern war die Reise mit dem "Sunlander" eines der Dinge, die man einmal im Leben gemacht haben muss. Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outback. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden ungezähmte Wildnis. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück. Für die mehrtägigen Fahrten durch menschenleeres Gebiet müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet.
3SAT Doku
Mit dem Oldtimer nach Australien LAND UND LEUTE Heidi Hetzers wilde Weltreise
Heidi Hetzer, Berlins berühmteste Autohändlerin und Rallye-Prominente, gibt noch einmal richtig Gas: Mit 77 Jahren startet sie im Sommer 2014 mit ihrem Oldtimer "Hudo" einmal um die Welt. Der Film begleitet die resolute Berlinerin vom glamourösen Abschied vor dem Brandenburger Tor bis nach Australien, wo sie bangen muss, ihren "Hudo" - ein Hudson Great Eight, Baujahr 1930 - rechtzeitig aus dem Zoll auslösen zu können, um im Zeitplan zu bleiben. Visa-Probleme, unpassierbare Straßen, immer wieder Pannen, und dann springen der energiegeladenen und extravaganten Heidi auch noch reihenweise die Beifahrer ab. Das alles hält die 77-Jährige nicht von ihrem Ziel ab: in zwei Jahren einmal um die Welt. Der Film zeigt, wie sich Heidi Hetzer in den ersten acht Monaten ihrer Weltreise durch Europa, Asien und Australien schlägt. Verrückte Bootstour auf dem Bosporus, Auftritt im kasachischen Fernsehen, mit staatlichem "Aufpasser" Mr. Wang durch China, Pannenchaos in Laos - Heidi Hetzer lässt nichts aus. Für Sightseeing bleibt kaum Zeit, denn sie muss ja rechtzeitig in Singapur sein, um das Containerschiff nach Australien zu bekommen. Für diesen Film hat Heidi Hetzer exklusiv ihr privates Videotagebuch zur Verfügung gestellt. Dadurch ist auch ein Blick hinter die Fassade der extrovertierten Berlinerin möglich. In vielen kuriosen, sehr persönlichen Momenten lernt Heidi Hetzer auf ihre eigene Art Länder und Leute kennen. Ein rasantes Roadmovie über eine einmalige Frau und ihren besonderen Berliner Blick auf die Welt, mit Szenen zum Lachen, Weinen und Staunen.
3SAT Doku
Bergauf-Bergab ALPINISMUS
Das Magazin für Bergsteiger
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN