ARTE Mediathek Sa, 10.11.

Shell Shock, A Requiem of War

Shell Shock, A Requiem of War - Hundert Jahre Weltkriegsende

ARTE
VIDEO
Show
Shell Shock, A Requiem of War

Shell Shock, A Requiem of War - Hundert Jahre Weltkriegsende

Oper

Zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs zeigt ARTE im Fernsehen – leicht zeitversetzt – und auf ARTE Concert eine Liveübertragung der Oper „Shell Shock, A Requiem of War“ aus der Pariser Philharmonie. „Shell Shock“ (Granaten-Schock) ist der englische Begriff für die posttraumatischen Belastungsstörungen von Erste-Weltkriegs-Veteranen. Die Ärzte nannten die Symptome auch „Kriegszittern“ beziehungsweise „Schüttelneurose“. Das Stück umfasst zwölf Gesänge, die jeweils den anonymen Betroffenen und Opfern des Ersten Weltkriegs gewidmet sind – den Soldaten, aber auch den Müttern, Kriegskrankenschwestern, Waisen, Überlebenden und Deserteuren. Das Orchestre Philharmonique de Radio France interpretiert unter Leitung von Bassem Akiki die Komposition des Belgiers Nicholas Lens; der flämisch-marokkanische Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui ist für die Choreographie und Inszenierung verantwortlich. Die Texte des australischen Musikers und Dichters Nick Cave beschreiben Schrecken, Angst, Wut und Sehnsucht und kommen ohne Dialog und Dramaturgie aus. Nicholas Lens bleibt mit seiner lyrischen, in Strophen und Refrains strukturierten Musik sehr nahe am Text; die melodische Orchestrierung wirkt nie überladen. Die Solosänger nehmen nacheinander verschiedene Rollen ein. Der Chor der Schlesischen Oper und die Solisten des Trinity Boys Choir vervollständigen die Besetzung. Die Tänzer der Eastman-Truppe bewegen sich vor einer Bühnenkulisse aus mehreren Tafeln, die sich vertikal übereinander schieben. TV-Regisseur Denis Caïozzi zeichnete bereits zahlreiche Tanz- und Opernmitschnitte auf und hat schon mehrmals mit Sidi Larbi Cherkaoui zusammengearbeitet.
ARTE
VIDEO
Show
Silex and the City

Silex and the City - James Blog jagt Dr. Dino

ARTE
VIDEO
Kids
Mit offenen Karten

Mit offenen Karten - Demokratische Republik Kongo: Ein Land wird geplündert

ARTE
VIDEO
Show

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Sa 10.11.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Show
Video
Video
104:05
Shell Shock, A Requiem of War OPER Hundert Jahre Weltkriegsende, F 2018
Zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs zeigt ARTE im Fernsehen – leicht zeitversetzt – und auf ARTE Concert eine Liveübertragung der Oper „Shell Shock, A Requiem of War“ aus der Pariser Philharmonie. „Shell Shock“ (Granaten-Schock) ist der englische Begriff für die posttraumatischen Belastungsstörungen von Erste-Weltkriegs-Veteranen. Die Ärzte nannten die Symptome auch „Kriegszittern“ beziehungsweise „Schüttelneurose“. Das Stück umfasst zwölf Gesänge, die jeweils den anonymen Betroffenen und Opfern des Ersten Weltkriegs gewidmet sind – den Soldaten, aber auch den Müttern, Kriegskrankenschwestern, Waisen, Überlebenden und Deserteuren. Das Orchestre Philharmonique de Radio France interpretiert unter Leitung von Bassem Akiki die Komposition des Belgiers Nicholas Lens; der flämisch-marokkanische Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui ist für die Choreographie und Inszenierung verantwortlich. Die Texte des australischen Musikers und Dichters Nick Cave beschreiben Schrecken, Angst, Wut und Sehnsucht und kommen ohne Dialog und Dramaturgie aus. Nicholas Lens bleibt mit seiner lyrischen, in Strophen und Refrains strukturierten Musik sehr nahe am Text; die melodische Orchestrierung wirkt nie überladen. Die Solosänger nehmen nacheinander verschiedene Rollen ein. Der Chor der Schlesischen Oper und die Solisten des Trinity Boys Choir vervollständigen die Besetzung. Die Tänzer der Eastman-Truppe bewegen sich vor einer Bühnenkulisse aus mehreren Tafeln, die sich vertikal übereinander schieben. TV-Regisseur Denis Caïozzi zeichnete bereits zahlreiche Tanz- und Opernmitschnitte auf und hat schon mehrmals mit Sidi Larbi Cherkaoui zusammengearbeitet.
ARTE Show
Video
Video
12:01
Mit offenen Karten INFOMAGAZIN Demokratische Republik Kongo: Ein Land wird geplündert, F 2018
Die demokratische Republik Kongo verfügt über unzählige Bodenschätze: Coltan, Kobalt, Kuper, Gold und Diamanten lagern unter der heißen Erde des zentralafrikanischen Landes. Doch dieser Reichtum war nicht immer ein Segen – Neid und fremde Begehrlichkeiten führten dazu, dass die Ausbeutung der kostbaren Ressourcen nie friedlich verlief. Porträt einer gemarterten Republik von der belgischen Kolonialzeit bis zur Unabhängigkeit, vom Überschwappen des ruandischen Bürgerkriegs über die unzähligen regionalen Konflikte und die mafiösen Machenschaften der Präsidenten Mobutu und Kabila bis hin zur noch immer allgegenwärtigen Korruption.
ARTE Kids
Video
Video
3:00
Silex and the City ZEICHENTRICKSERIE James Blog jagt Dr. Dino, F 2013
Der smarteste Spion des Quartärs ist wieder auf geheimer Mission. Sein Name ist Blog, James Blog …
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN