Skispringen - Vierschanzentournee 2016/17

Skispringen Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO

Skilanglauf - Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)

Langlauf 2017 ist es wieder soweit. Vom 22. Februar bis zum 05. März finden in Lahti der "Sporthauptstadt" Finnlands, die 51. Nordischen Skiweltmeisterschaften statt. Da Finnland neben dem Ski-Nordisch Event auch den 100. Geburtstag seiner Unabhängigkeit feiert, erwartet die Fans nicht nur die extreme Spannung einer Weltmeisterschaft, sondern auch ein ganzheitliches Unterhaltungs-, Vergnügungs- und Reiseerlebnis. Die alle zwei Jahre stattfindende WM bietet auch in diesem Jahr die drei Disziplinen Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination. 2015 zeigten die Norweger wieder ihr ganzes Können und führten nach 21 Wettbewerben den Medaillenspiegel mit 11 Goldmedaillen an. Deutschland folgte auf Platz zwei mit fünf Siegen und Schweden sicherte sich Platz drei mit zwei Goldmedaillen. Herausragende Athleten waren der Norweger Petter Northug, der sich gleich vier Mal Gold holte und seine Landsfrau Therese Johaug, die mit drei Goldmedaillen nach Hause fuhr. Mit Rune Velta und Marit Bjørgen schafften es zwei weitere Norweger mit den Plätzen drei und fünf in die Top Ten der Medaillengewinner. Auch die Deutschen hatten einiges zu feiern. Severin Freund gewann das Einzelspringen auf der Großschanze, seine Teamkollegin Carina Vogt wurde beim Einzelspringen von der Normalschanze erstmals Weltmeisterin. Zusammen mit Richard Freitag und Katharina Althaus gewannen die Beiden danach noch den Titel im Mixed-Wettbewerb. Ebenfalls eine gute Leistung zeigte der deutsche Johannes Rydzek, der mit insgesamt vier Medaillen die WM beendete. Eurosport ist LIVE dabei wenn die deutschen Topstars wieder auf Medaillenjagd gehen und ihre Titel verteidigen.
EURO

Radsport - 3. Abu Dhabi Tour 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Radsport Vom 23. - 26. Februar 2017 findet zum dritten Mal die Abu Dhabi Tour auf der arabischen Halbinsel statt. Bis 2016 war der Wettbewerb Teil der UCI Asia Tour, bevor er, beginnend mit der Saison 2017, in den Kalender der UCI World Tour aufgenommen wurde. Die ersten zwei Touren fanden, anders als die bisherigen Rennen im arabischen Raum, im Oktober zu Saisonende statt und nicht im Februar zu Beginn. Das dritte Rennen wird nun im Februar ausgerichtet. Bei dem 4-tägigen Rennspektakel erwarten die Fahrer 3 Sprintetappen und eine Bergetappe, in der es auf den knapp 1200 Meter hohen Berg Jebel Hafeet geht. Dort dürfte sich neben dem Tagessieg auch der Gesamtsieg entscheiden. Letztes Jahr gewann Tanel Kangert , vor dem Iren Nicolas Roche. Den dritten Platz holte sich der Italiener Diego Ulissi.
EURO

Skispringen - Vierschanzentournee 2016/17

Skispringen Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO

EURO heute

Sport1 KIKA
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Vierschanzentournee 2016/17
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN FIS Weltcup 2016/17 in Zakopane(POL)
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Der Überflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der große Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein größter Konkurrent könnte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchdünnen Finale in Planica schlagen, im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein jüngerer Brüder Domen Prevc bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die österreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayböck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann möchte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden, als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstützung aus allen Fanlagern freuen können: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46-Jährige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN FIS Weltcup 2016/17 in Willingen(GER)
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Der Überflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der große Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein größter Konkurrent könnte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchdünnen Finale in Planica schlagen, im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein jüngerer Brüder Domen Prevc bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die österreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayböck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann möchte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden, als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstützung aus allen Fanlagern freuen können: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46-Jährige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO Sport
Radsport RADSPORT Tour of Oman 2017
Die Tour of Oman ist ein Radrennen im Oman und Teil der UCI Asia Tour, in der es in der Kategorie 2.1 eingestuft ist. Zum ersten Mal wurde die Tour of Oman 2010 ausgetragen und umfasste dabei 6 Etappen. Auch in diesem Jahr müssen die Fahrer zwischen dem 16. und 21. Februar wieder sechs Rennen bis zum Finale bestehen. Ähnlich der Katar-Rundfahrt sind die flachen Etappen mit meist starkem Wüstenwind charakteristisch für diese Rundfahrt. Im letzten Jahr umfasste das Fahrerfeld neben Tour de France Sieger Vincenzo Nibali sehr namhafte Fahrer wie Tejay van Garderen, Peter Veltis, Romak Kreuziger, Rafal Majka und Alejandro Valverde. Am Ende gewann etwas überraschend Rafael Valls vor van Garderen und Valverde. Für die Tour of Oman 2016 musste die Veranstalter Ende letzten Jahres einen deutlichen Rückgang an UCI World Tour Teams bekannt geben. Die Zahl der Erstdivisionäre sinkt im Vergleich zum Vorjahr von 13 auf 8. Unter anderem müssen die Radsportfans auf das Team Sky des zweifachen Gesamtsiegers Chris Froome , als auch auf das Team Tinkoff - mit Giro-Gewinner Alberto Contador und Weltmeister Peter Sagan verzichten. Auch der Titelverteidiger Valls wird mit seinem neuen Team Lotto Soudal nicht starten. Mit von der Partie hingegen sind die Mannschaften Lampre-Merida, Ag2R, Astana, BMC, Katusha, Dimension Data, Giant-Alpecin, LottoNL-Jumbo und Etixx-Quick Step. Gemeinsam mit neun Zweitdivisionären, zu denen auch das deutsche Bora-Argon 18-Team sowie der neu zusammengestellte dänisch-deutsche Cult Energy-Stölting-Rennstall zählen, werden sie um den Sieg bei der 7. Edition der Tour of Oman kämpfen.
EURO Sport
Radsport RADSPORT 3. Abu Dhabi Tour 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Vom 23. - 26. Februar 2017 findet zum dritten Mal die Abu Dhabi Tour auf der arabischen Halbinsel statt. Bis 2016 war der Wettbewerb Teil der UCI Asia Tour, bevor er, beginnend mit der Saison 2017, in den Kalender der UCI World Tour aufgenommen wurde. Die ersten zwei Touren fanden, anders als die bisherigen Rennen im arabischen Raum, im Oktober zu Saisonende statt und nicht im Februar zu Beginn. Das dritte Rennen wird nun im Februar ausgerichtet. Bei dem 4-tägigen Rennspektakel erwarten die Fahrer 3 Sprintetappen und eine Bergetappe, in der es auf den knapp 1200 Meter hohen Berg Jebel Hafeet geht. Dort dürfte sich neben dem Tagessieg auch der Gesamtsieg entscheiden. Letztes Jahr gewann Tanel Kangert , vor dem Iren Nicolas Roche. Den dritten Platz holte sich der Italiener Diego Ulissi.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)
Qualifikation der Frauen / Aufzeichnung
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Vierschanzentournee 2016/17
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO Sport
Skilanglauf LANGLAUF FIS Weltcup 2016/17 in Otepää(EST)
Nach der Tour de Ski konzentrieren sich die Läuferinnen und Läufer auf die nächsten Weltcup-Rennen, bevor es zu den 51. Nordischen Skiweltmeisterschaften im finnischen Lahti geht. Das große Saisonhighlight findet vom 22. Februar bis 5 März statt. In der laufenden Saison präsentieren sich gewohnt stark die Läuferinnen und Läufer aus Norwegen. Bei den Männern hat Martin Johnsrud Sundby gute Chancen den Gesamtweltcup erneut zu gewinnen. Gefährlich könnte ihm dabei der Russe Sergei Ustjugow werden. Ustjugow konnte sich den Gesamtsieg der Tour de Ski mit fünf Erstplatzierungen sichern. Bei den Frauen bestätigte Heidi Weng ihre bisherigen Saisonleistungen und holte sich den Gesamtsieg der Tour de Ski. Im Rennen um den Gesamtweltcup-Sieg zählen neben Weng auch Ingvild Flugstad Østberg und Krista Pärmäkoski zum Favoritenkreis. In PyeongChang finden in dieser Saison die Testwettkämpfen für die Olympischen Winterspiele 2018 statt. Bei dieser Etappe (03.02. - 05.) stehen die Disziplinen Sprint klassisch, 30 km Skiathlon und Teamsprint Freistil auf dem Programm. Das Weltcup-Finale wird in dieser Saison vom 17.03. - 19.03.2017 in Québec City stattfinden. Dort haben die Teilnehmer die letzte Chance Weltcup-Punkte zu sammeln und sich den Gesamtweltcupsieg zu sichern.
EURO Sport
Skilanglauf LANGLAUF Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)
Einzelsprint Freistil der Frauen und Männer
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)
Vom 22. Februar bis zum 05. März finden die 51. Nordischen Skiweltmeisterschaften in Lahti, der "Sporthauptstadt" Finnlands, statt. Die alle zwei Jahre stattfindende WM bietet auch in diesem Jahr die drei Disziplinen Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination. 2015 zeigten die Norweger wieder ihr ganzes Können und führten nach 21 Wettbewerben den Medaillenspiegel mit 11 Goldmedaillen an. Deutschland folgte auf Platz zwei mit fünf Siegen und Schweden sicherte sich Platz drei mit zwei Goldmedaillen. In diesem Jahr ruhen die deutschen WM-Hoffnungen auf den Nordischen Kombinierern mit Eric Frenzel und Johannes Rydzek. Aber auch bei den Skispringer hat Markus Eisenbichler gute Chancen auf einen Podiumsplatz zu fliegen.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Vierschanzentournee 2016/17
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO
Nachrichten NACHRICHTEN Eurosport News
Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews
EURO Sport
Skilanglauf LANGLAUF Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)
2017 ist es wieder soweit. Vom 22. Februar bis zum 05. März finden in Lahti der "Sporthauptstadt" Finnlands, die 51. Nordischen Skiweltmeisterschaften statt. Da Finnland neben dem Ski-Nordisch Event auch den 100. Geburtstag seiner Unabhängigkeit feiert, erwartet die Fans nicht nur die extreme Spannung einer Weltmeisterschaft, sondern auch ein ganzheitliches Unterhaltungs-, Vergnügungs- und Reiseerlebnis. Die alle zwei Jahre stattfindende WM bietet auch in diesem Jahr die drei Disziplinen Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination. 2015 zeigten die Norweger wieder ihr ganzes Können und führten nach 21 Wettbewerben den Medaillenspiegel mit 11 Goldmedaillen an. Deutschland folgte auf Platz zwei mit fünf Siegen und Schweden sicherte sich Platz drei mit zwei Goldmedaillen. Herausragende Athleten waren der Norweger Petter Northug, der sich gleich vier Mal Gold holte und seine Landsfrau Therese Johaug, die mit drei Goldmedaillen nach Hause fuhr. Mit Rune Velta und Marit Bjørgen schafften es zwei weitere Norweger mit den Plätzen drei und fünf in die Top Ten der Medaillengewinner. Auch die Deutschen hatten einiges zu feiern. Severin Freund gewann das Einzelspringen auf der Großschanze, seine Teamkollegin Carina Vogt wurde beim Einzelspringen von der Normalschanze erstmals Weltmeisterin. Zusammen mit Richard Freitag und Katharina Althaus gewannen die Beiden danach noch den Titel im Mixed-Wettbewerb. Ebenfalls eine gute Leistung zeigte der deutsche Johannes Rydzek, der mit insgesamt vier Medaillen die WM beendete. Eurosport ist LIVE dabei wenn die deutschen Topstars wieder auf Medaillenjagd gehen und ihre Titel verteidigen.
EURO Sport
Radsport RADSPORT 3. Abu Dhabi Tour 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Vom 23. - 26. Februar 2017 findet zum dritten Mal die Abu Dhabi Tour auf der arabischen Halbinsel statt. Bis 2016 war der Wettbewerb Teil der UCI Asia Tour, bevor er, beginnend mit der Saison 2017, in den Kalender der UCI World Tour aufgenommen wurde. Die ersten zwei Touren fanden, anders als die bisherigen Rennen im arabischen Raum, im Oktober zu Saisonende statt und nicht im Februar zu Beginn. Das dritte Rennen wird nun im Februar ausgerichtet. Bei dem 4-tägigen Rennspektakel erwarten die Fahrer 3 Sprintetappen und eine Bergetappe, in der es auf den knapp 1200 Meter hohen Berg Jebel Hafeet geht. Dort dürfte sich neben dem Tagessieg auch der Gesamtsieg entscheiden. Letztes Jahr gewann Tanel Kangert , vor dem Iren Nicolas Roche. Den dritten Platz holte sich der Italiener Diego Ulissi.
EURO Sport
Skispringen SKISPRINGEN Vierschanzentournee 2016/17
Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Doch in der laufenden Saison konnte er noch nicht überzeugen und musste seinem jüngeren Bruder Domen Prevc den Vortritt lassen, der bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feierte. Jedoch sind die Karten für den Gesamtweltcup-Sieg nach der Vierschanzentournee 2016/17 wieder neugemischt. Der wiedererstarkte Pole Kamil Stoch gewann die Vierschanzentournee, nachdem er sich den Tagessieg in Bischofshofen sicherte. Weitere Favoriten sind Daniel-André Tande und Stefan Kraft . Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) - dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
EURO
Nachrichten NACHRICHTEN Eurosport News
Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews
EURO Sport
Skilanglauf LANGLAUF Nordische Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti(FIN)
2017 ist es wieder soweit. Vom 22. Februar bis zum 05. März finden in Lahti der "Sporthauptstadt" Finnlands, die 51. Nordischen Skiweltmeisterschaften statt. Da Finnland neben dem Ski-Nordisch Event auch den 100. Geburtstag seiner Unabhängigkeit feiert, erwartet die Fans nicht nur die extreme Spannung einer Weltmeisterschaft, sondern auch ein ganzheitliches Unterhaltungs-, Vergnügungs- und Reiseerlebnis. Die alle zwei Jahre stattfindende WM bietet auch in diesem Jahr die drei Disziplinen Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination. 2015 zeigten die Norweger wieder ihr ganzes Können und führten nach 21 Wettbewerben den Medaillenspiegel mit 11 Goldmedaillen an. Deutschland folgte auf Platz zwei mit fünf Siegen und Schweden sicherte sich Platz drei mit zwei Goldmedaillen. Herausragende Athleten waren der Norweger Petter Northug, der sich gleich vier Mal Gold holte und seine Landsfrau Therese Johaug, die mit drei Goldmedaillen nach Hause fuhr. Mit Rune Velta und Marit Bjørgen schafften es zwei weitere Norweger mit den Plätzen drei und fünf in die Top Ten der Medaillengewinner. Auch die Deutschen hatten einiges zu feiern. Severin Freund gewann das Einzelspringen auf der Großschanze, seine Teamkollegin Carina Vogt wurde beim Einzelspringen von der Normalschanze erstmals Weltmeisterin. Zusammen mit Richard Freitag und Katharina Althaus gewannen die Beiden danach noch den Titel im Mixed-Wettbewerb. Ebenfalls eine gute Leistung zeigte der deutsche Johannes Rydzek, der mit insgesamt vier Medaillen die WM beendete. Eurosport ist LIVE dabei wenn die deutschen Topstars wieder auf Medaillenjagd gehen und ihre Titel verteidigen.
EURO Sport
Radsport RADSPORT 3. Abu Dhabi Tour 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Vom 23. - 26. Februar 2017 findet zum dritten Mal die Abu Dhabi Tour auf der arabischen Halbinsel statt. Bis 2016 war der Wettbewerb Teil der UCI Asia Tour, bevor er, beginnend mit der Saison 2017, in den Kalender der UCI World Tour aufgenommen wurde. Die ersten zwei Touren fanden, anders als die bisherigen Rennen im arabischen Raum, im Oktober zu Saisonende statt und nicht im Februar zu Beginn. Das dritte Rennen wird nun im Februar ausgerichtet. Bei dem 4-tägigen Rennspektakel erwarten die Fahrer 3 Sprintetappen und eine Bergetappe, in der es auf den knapp 1200 Meter hohen Berg Jebel Hafeet geht. Dort dürfte sich neben dem Tagessieg auch der Gesamtsieg entscheiden. Letztes Jahr gewann Tanel Kangert , vor dem Iren Nicolas Roche. Den dritten Platz holte sich der Italiener Diego Ulissi.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN