Chiles wilder Süden - Die Fjorde der Siedler

Dokumentation Landschaften von unvergleichlicher Schönheit und Ursprünglichkeit erwarten Reisende in Chiles großem Süden, dem untersten Zipfel des Landes, dem auf der südlichen Erdhalbkugel nur noch das Ewige Eis der Antarktis folgt. Viele, die einmal hierher kamen, blieben. Dem Pioniergeist dieser Siedler folgt die Filmreise in die entlegensten Gebiete Patagoniens, von denen viele wie früher nur auf dem Wasserweg zu erreichen sind.
PHOENIX

Chiles wilder Süden - Die Vulkane der Mapuche

Dokumentation Chile ist das Land der Vulkane: 2000 gibt es hier, aufgereiht wie an einer Perlenkette. Chiles Ureinwohner, die Mapuche, versuchen auch heute noch mit Hilfe uralter Rituale die Geister in den Vulkanen zu beschwören. Denn die Vulkane sind noch immer aktiv. Der Filmautorin Diana Seiler ist es gelungen, die scheuen Ureinwohner in ihrem alltäglichen Leben und bei ihren Ritualen zu begleiten.
PHOENIX

Hitler & Mussolini - Eine brutale Freundschaft

Geschichte Immer wieder wird behauptet, dass Hitlers Aufstieg ohne das historische Vorbild des italienischen Faschismus nicht möglich gewesen wäre. Die Dokumentation zeigt die beiden Diktatoren in ihren wechselnden Rollen. 1926 fragte ein Herr Hitler aus München bei der italienischen Botschaft in Berlin an, ob man ihm nicht ein signiertes Foto von Mussolini zukommen lassen könnte. Die Bitte wurde abgeschlagen. Dafür stand von nun an die Bronzebüste des Italieners in Hitlers Arbeitszimmer in der Münchner NSDAP-Zentrale. Zeugnis einer großen Verehrung, die ahnen lässt, wie sehr die Figur des Duce, sein imposant inszenierter "Marsch auf Rom" der 26.000 Schwarzhemden im Jahr 1923 und das gesamte Gehabe der faschistischen Diktatur in Italien den deutschen Nationalsozialismus und seinen Führerkult inspiriert hat. Nicht zufällig wurde Hitler nach dem missglückten Putsch in München 1923 von seinen Anhängern als "Mussolini Deutschlands" gefeiert.
PHOENIX

Böse Bauten - Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlin

Architektur Trotz Kriegsschäden und späterer Versuche, sämtliche bauliche Hinterlassenschaften des Nazi-Regimes auszulöschen - einige dieser unbequemen Monumente haben bis heute überlebt. Wie sollen die Deutschen damit umgehen? Manche Zeugnisse von Hitlers architektonischem Größenwahn sind im Stadtbild noch gut zu erkennen, andere aber sind versteckt und überwuchert oder gar nur durch Forschungen im Untergrund oder Erkundungen aus der Luft aufzuspüren. Mit archäologischen Grabungen und der exklusiven Öffnung von Bunker-Labyrinthen bringt die Dokumentation das bauliche Schattenreich der Nazi-Zeit ans Tageslicht.
PHOENIX

PHOENIX heute

ZDFinfo WELT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Das geheime Militärkommando in Geltow, 2014
Getarnt im Märkischen Kiefernwald ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Geltow bei Potsdam seit der Gründung 2001 die wichtigste militärische Kommandozentrale der Bundesrepublik. Ein Ort von aktueller Brisanz, denn von hier werden die Auslandseinsätze der Bundeswehr gesteuert. Wo sich das deutsche Militär heute um Transparenz und Offenheit bemüht, spannt sich über jeden Quadratmeter das bizarre Narbengewebe deutscher Geschichte. Verborgen und geheimnisvoll.
PHOENIX Doku
Südamerikas Traumroute TOURISMUS Unterwegs mit dem Patagonien-Express, 2015
Mythos Patagonien - einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit. ZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft. Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt.
PHOENIX Doku
24 Stunden Shanghai STADTBILD Am Puls der Megacity, 2017
Shanghai ist eine der dynamischsten Metropolen der Welt: der größte Containerhafen, die längste U-Bahn, 23 Millionen Einwohner - eine Megacity. ARD-Korrespondent Mario Schmidt begleitet mehrere Shanghaier durch ihren Alltag, Hafenarbeiter, Paketboten, Essenstester. Sie alle leben in einer Stadt, die viel bietet, aber auch jedem viel abverlangt. Die Immobilienpreise sind zum Beispiel den meisten Einkommen längst davon galoppiert. Dafür bietet die Wirtschaft unendliche Möglichkeiten. Jungunternehmer wie David Li kehren aus dem Silicon Valley zurück, weil er sich mit seinem Start-up für autonomes Fahren hier am Puls der Zeit fühlt.
PHOENIX Doku
China auf zwei Rädern LAND UND LEUTE Abenteuerreise durch Yunnan, 2014
Die Reise mit dem Rad führt ARD-Korrespondentin Ariane Reimers und ihr Kamerateam viele tausend Höhenmeter hinauf in die Berge Yunnans. Von der Millionenstadt Kunming über die berühmten Altstädte von Dali und Lijiang bis in die sagenhafte Stadt Shangri-La mit ihrem buddhistischen Tempelbezirk. Immer abseits der großen Straßen, auf kleinen Teerstraßen und Schotterstrecken.
PHOENIX Doku
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Doku
Nato am Scheideweg POLITIK
Seit nun fast 70 Jahren besteht das nordatlantische Militärbündnis NATO. Über die Jahrzehnte erlebte es wechselhafte Zeiten. Vom sogenannten Kalten Krieg bis zur Terrorbedrohung durch den sogenannten Islamischen Staat wurde das Militärbündnis immer wieder vor neue Aufgaben gestellt. Dabei traf Ihr militärisches Vorgehen nicht nur auf Zustimmung. Gleichwohl gilt die NATO als der entscheidende Grundpfeiler der bestehenden Weltordnung. Das phoenix plus "NATO am Scheideweg" zeigt umfassend, vor welchen Herausforderungen das Atlantische Bündnis aktuell steht. Zu Gast im Studio bei Moderator Klaus Weidmann sind der Politikwissenschaftler Stefan Fröhlich von der Universität Erlangen-Nürnberg und Harald Kujat, ehem. Vorsitzender des NATO-Militärausschusses und Generalinspekteur außer Dienst.
PHOENIX Doku
Europa-vereint? DOKUMENTATION
Krisen hat Europa in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder bewältigt. Aber selten wurde die Staatengemeinschaft so sehr in seinen Kernwerten bedrängt wie derzeit. Flüchtlingskrise, der Brexit, autoritäre Entwicklungen in Osteuropa und Handelsstreitigkeiten mit den USA bedrohen das einstige Friedensobjekt massiv. Was ist von Europa in Zukunft zu erwarten? Welchen Weg nehmen die Spaltungstendenzen innerhalb der Europäischen Union? Und welche Erwartungen können wir an den größten Wirtschaftsraum der Welt stellen? Der phoenix-plus Schwerpunkt "Europa-vereint?" versucht, Fragen auf diese Antworten zu geben. Gast im Studio ist Prof.Ludger Kühnhardt, Direktor Zentrum für europäische Integrationsforschung Uni Bonn. Schaltgast der Sendung ist Walter Schlebusch, Vorstandsmitglied der Organisation "United Europe".
PHOENIX Doku
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Doku
Südamerikas Traumroute TOURISMUS Unterwegs mit dem Patagonien-Express, 2015
Mythos Patagonien - einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit. ZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft. Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt.
PHOENIX Doku
Mythos Osterinsel LAND UND LEUTE Polynesiens Erbe in Südamerika, 2015
Sie schreien laut und schneiden martialische Grimassen. So wollen sie ihren Gegnern Furcht einflößen. So war das früher und so wird es auch noch heute gemacht beim Tapati-Fest, mit dem die Einwohner der Osterinsel ihre polynesische Vergangenheit jedes Jahr aufleben lassen. "Te pito o te henua", so beschreiben die Ureinwohner ihre Heimat - "Nabel der Welt". Gemeint ist damit ihre Insel in der Muttersprache Rapa Nui. Kaum ein anderer Ort auf Erden liegt so abgeschieden wie die Osterinsel. Mitten im Südpazifik, 5 Flugstunden von Chile, sechs bis Tahiti. Nabel der Welt? Ein Mythos auf jeden Fall.
PHOENIX Doku
Chiles wilder Süden DOKUMENTATION Die Fjorde der Siedler, D 2011
Landschaften von unvergleichlicher Schönheit und Ursprünglichkeit erwarten Reisende in Chiles großem Süden, dem untersten Zipfel des Landes, dem auf der südlichen Erdhalbkugel nur noch das Ewige Eis der Antarktis folgt. Viele, die einmal hierher kamen, blieben. Dem Pioniergeist dieser Siedler folgt die Filmreise in die entlegensten Gebiete Patagoniens, von denen viele wie früher nur auf dem Wasserweg zu erreichen sind.
PHOENIX Doku
Chiles wilder Süden DOKUMENTATION Die Vulkane der Mapuche, D 2011
Chile ist das Land der Vulkane: 2000 gibt es hier, aufgereiht wie an einer Perlenkette. Chiles Ureinwohner, die Mapuche, versuchen auch heute noch mit Hilfe uralter Rituale die Geister in den Vulkanen zu beschwören. Denn die Vulkane sind noch immer aktiv. Der Filmautorin Diana Seiler ist es gelungen, die scheuen Ureinwohner in ihrem alltäglichen Leben und bei ihren Ritualen zu begleiten.
PHOENIX
Sowjetarmee geheim MILITÄR Soldatenalltag in der DDR (Folge: 1), 2013
Die zweiteilige Dokumentation erlaubt erstmals einen unverstellten Blick auf das Geschehen hinter den Fassaden der sowjetischen Kasernen in der ehemaligen DDR. Wie haben "Besatzer" und "Besetzte" eigentlich alltäglich zusammengelebt? Konnten damals aus ehemaligen Feinden überhaupt richtige Freunde werden? Welche Rolle spielten die Wächter in Ostberlin und Moskau?
PHOENIX
Sowjetarmee geheim MILITÄR Soldatenalltag in der DDR (Folge: 2), 2013
Im Fokus des zweiten Teils stehen die teils unmenschlichen Bedingungen, unter denen die Rekruten der Sowjetarmee zu leben hatten. Selbstmorde und Fahnenflucht waren nicht selten die Folge des harten Kasernenlebens. Der ehemalige Chef einer DDR-Antiterroreinheit berichtet über die oft vor der DDR-Bevölkerung geheim gehaltene gemeinsame Jagd nach sowjetischen Deserteuren, bei denen auch immer wieder Flüchtende ums Leben kamen.
PHOENIX Doku
Was wurde aus der NVA? DOKUMENTATION, 2015
Eine hochmoderne, riesige und kampfstarke Armee verschwindet innerhalb von Monaten - ein in der Geschichte einzigartiger Prozess, für den es damals weder einen Plan, noch klare Vorgaben gab. Von den Soldaten und Offizieren der NVA werden nur wenige in die nun gesamtdeutsche Bundeswehr übernommen, ein bekannter Fakt. Autor Reinhard Joksch geht in seiner Dokumentation der Frage nach, was mit dem riesigen Waffenarsenal, mit Munition und Ausrüstung der ostdeutschen Warschauer-Pakt-Armee nach dem 3. Oktober 1990 passierte.
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Das geheime Militärkommando in Geltow, 2014
Getarnt im Märkischen Kiefernwald ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Geltow bei Potsdam seit der Gründung 2001 die wichtigste militärische Kommandozentrale der Bundesrepublik. Ein Ort von aktueller Brisanz, denn von hier werden die Auslandseinsätze der Bundeswehr gesteuert. Wo sich das deutsche Militär heute um Transparenz und Offenheit bemüht, spannt sich über jeden Quadratmeter das bizarre Narbengewebe deutscher Geschichte. Verborgen und geheimnisvoll.
PHOENIX Doku
Südamerikas Traumroute TOURISMUS Unterwegs mit dem Patagonien-Express, 2015
Mythos Patagonien - einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit. ZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft. Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt.
PHOENIX Doku
phoenix der tag ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Doku
Mythos Osterinsel LAND UND LEUTE Polynesiens Erbe in Südamerika, 2015
Sie schreien laut und schneiden martialische Grimassen. So wollen sie ihren Gegnern Furcht einflößen. So war das früher und so wird es auch noch heute gemacht beim Tapati-Fest, mit dem die Einwohner der Osterinsel ihre polynesische Vergangenheit jedes Jahr aufleben lassen. "Te pito o te henua", so beschreiben die Ureinwohner ihre Heimat - "Nabel der Welt". Gemeint ist damit ihre Insel in der Muttersprache Rapa Nui. Kaum ein anderer Ort auf Erden liegt so abgeschieden wie die Osterinsel. Mitten im Südpazifik, 5 Flugstunden von Chile, sechs bis Tahiti. Nabel der Welt? Ein Mythos auf jeden Fall.
PHOENIX Doku
Chiles wilder Süden DOKUMENTATION Die Fjorde der Siedler, D 2011
Landschaften von unvergleichlicher Schönheit und Ursprünglichkeit erwarten Reisende in Chiles großem Süden, dem untersten Zipfel des Landes, dem auf der südlichen Erdhalbkugel nur noch das Ewige Eis der Antarktis folgt. Viele, die einmal hierher kamen, blieben. Dem Pioniergeist dieser Siedler folgt die Filmreise in die entlegensten Gebiete Patagoniens, von denen viele wie früher nur auf dem Wasserweg zu erreichen sind.
PHOENIX Doku
Chiles wilder Süden DOKUMENTATION Die Vulkane der Mapuche, D 2011
Chile ist das Land der Vulkane: 2000 gibt es hier, aufgereiht wie an einer Perlenkette. Chiles Ureinwohner, die Mapuche, versuchen auch heute noch mit Hilfe uralter Rituale die Geister in den Vulkanen zu beschwören. Denn die Vulkane sind noch immer aktiv. Der Filmautorin Diana Seiler ist es gelungen, die scheuen Ureinwohner in ihrem alltäglichen Leben und bei ihren Ritualen zu begleiten.
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Hitler & Mussolini GESCHICHTE Eine brutale Freundschaft, D, I 2007
Immer wieder wird behauptet, dass Hitlers Aufstieg ohne das historische Vorbild des italienischen Faschismus nicht möglich gewesen wäre. Die Dokumentation zeigt die beiden Diktatoren in ihren wechselnden Rollen. 1926 fragte ein Herr Hitler aus München bei der italienischen Botschaft in Berlin an, ob man ihm nicht ein signiertes Foto von Mussolini zukommen lassen könnte. Die Bitte wurde abgeschlagen. Dafür stand von nun an die Bronzebüste des Italieners in Hitlers Arbeitszimmer in der Münchner NSDAP-Zentrale. Zeugnis einer großen Verehrung, die ahnen lässt, wie sehr die Figur des Duce, sein imposant inszenierter "Marsch auf Rom" der 26.000 Schwarzhemden im Jahr 1923 und das gesamte Gehabe der faschistischen Diktatur in Italien den deutschen Nationalsozialismus und seinen Führerkult inspiriert hat. Nicht zufällig wurde Hitler nach dem missglückten Putsch in München 1923 von seinen Anhängern als "Mussolini Deutschlands" gefeiert.
PHOENIX
heute journal NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Böse Bauten ARCHITEKTUR Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlin, D 2013
Trotz Kriegsschäden und späterer Versuche, sämtliche bauliche Hinterlassenschaften des Nazi-Regimes auszulöschen - einige dieser unbequemen Monumente haben bis heute überlebt. Wie sollen die Deutschen damit umgehen? Manche Zeugnisse von Hitlers architektonischem Größenwahn sind im Stadtbild noch gut zu erkennen, andere aber sind versteckt und überwuchert oder gar nur durch Forschungen im Untergrund oder Erkundungen aus der Luft aufzuspüren. Mit archäologischen Grabungen und der exklusiven Öffnung von Bunker-Labyrinthen bringt die Dokumentation das bauliche Schattenreich der Nazi-Zeit ans Tageslicht.
PHOENIX Doku
Böse Bauten ARCHITEKTUR Hitlers Architektur in München und Nürnberg, D 2015
70 Jahre nach Kriegsende gibt es sie immer noch: Bauten aus der Zeit des Nationalsozialismus. Besonders protzige und prominente Nazi-Relikte stehen in München und Nürnberg. Trotz Kriegsbomben und späterer Versuche, diese baulichen Hinterlassenschaften des Nazi-Regimes auszulöschen, haben einige Monumente bis heute überlebt. Die sperrigen, die verstörenden Baudenkmale sind ein Teil der deutschen Geschichte, die zur Auseinandersetzung herausfordern.
PHOENIX Doku
Böse Bauten ARCHITEKTUR Hitlers Architektur im Schatten der Alpen, D 2016
Das Berchtesgadener Land ist ein beliebtes Urlaubsgebiet. Doch die idyllische Alpenlandschaft liegt im Schatten der NS-Vergangenheit. Der Obersalzberg war die zweite Schaltstelle der Macht neben Berlin. Heute kaum vorstellbar, dass in dieser malerischen Bergkulisse einst ein Diktator und Massenmörder samt seiner NS-Größen auch Entscheidungen über Krieg und Holocaust traf. Alle Versuche, buchstäblich Gras über die NS-Vergangenheit des Obersalzberges wachsen zu lassen, konnten nicht verhindern, dass der geschichtsträchtige Ort bis heute eine große Anziehungskraft ausübt. Das Dokumentationszentrum Obersalzberg versucht vor Ort, der wachsenden Touristenströme Herr zu werden.
PHOENIX Doku
Böse Bauten ARCHITEKTUR Hitlers Architektur: Spuren vom Westwall bis zur Autobahn, D 2017
Im vierten Teil der Reihe geht es in den Westen Deutschlands, zu verlassenen Autobahnbrücken, gigantischen Ordensburgen, unterirdischen Fabriken und den Spuren grausamer Schlachtfelder. Mitten in den grünen Wäldern der Eifel steht ein gigantischer steinerner Ausdruck des nationalsozialistischen Größenwahns: die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang. Die Schulungsstätte für den Nachwuchs des NSDAP-Führungskaders ist eines der größten noch erhaltenen Bauensembles aus der Zeit des Nationalsozialismus. Nicht gerade einfach, hierfür heute Nutzer zu finden.
PHOENIX Doku
Hitler & Mussolini GESCHICHTE Eine brutale Freundschaft, D, I 2007
Führerhauptquartier am Nachmittag des 20. Juli 1944: Hitler, vom Attentat gezeichnet, begleitet Mussolini nach dessen kurzer Visite in der "Wolfschanze" zum Zug. "Duce, glauben Sie mir bitte, wenn ich Ihnen heute sage, dass Sie mein bester und vielleicht mein einziger Freund sind, den ich auf der Welt habe." Freunde oder Rivalen - sie waren einander in wechselnden Rollen verbunden: am Anfang der Meister und sein ferner Bewunderer; dann Konkurrenten, schließlich Bündnispartner und Spießgesellen; zuletzt Kriegsherr der eine, der andere nur noch ein Vasall. Vereint waren sie in Größenwahn und Untergang.
PHOENIX Doku
Verrücktes Portland LAND UND LEUTE Amerika mal anders, D 2016
"Keep Portland weird - Portland bleibt anders!" Das Motto dieser Stadt im Nordwesten der USA ist nicht nur so daher gesagt. Im Einheitsbrei amerikanischer Städte sticht Portland heraus. Was genau macht diese Stadt so "weird", so anders, so verrückt? ARD-Korrespondent Ingo Zamperoni sucht die Antwort in einer ganz speziellen Boomtown, die vor allem junge Leute anzieht.
PHOENIX Doku
Gold in Tassen LAND UND LEUTE Amerikas neue Kaffeekultur, 2013
Die Bohnen handverlesen, der Espresso mit Stoppuhr gebrüht, der Cappuccino mit einer phantasievollen Milchhaube gekrönt. Das klingt nach Italien, ist aber in immer mehr amerikanischen Cafés Standard. Mittlerweile gedeiht vor allem im Wilden Westen eine Kaffee-Kultur, die für viele zum Lebenselixier geworden ist.
PHOENIX Doku
Wüstenträume DOKUMENTATION Dubai - Das Übermorgenland, D 2015
Die Polizei von Dubai hat ihren Fuhrpark erst kürzlich mit zwei Ferraris, einem Bentley sowie mit hochgetunten Sportwagen von Audi und Mercedes der Luxusklasse aufgerüstet. Geld spielt offensichtlich keine Rolle. Nichts scheint unmöglich im Scheichtum am Persischen Golf. Superlative bestimmen die Szenerie: das höchste Gebäude der Welt: der Burj al Khalifa. Das luxuriöseste Hotel der Welt mit sieben Sternen und natürlich die größte Einkaufsmall der Welt. Aber ist dieser Luxus, viele Kritiker sprechen von Größenwahn, nicht letztendlich auf Sand gebaut?
PHOENIX Doku
Oman DOKUMENTATION Oase des Orients, 2016
Er ist allgegenwärtig. In jeder Hotellobby hängt ein Bild von ihm. Auch in jedem Restaurant. Übergroß am Eingang des Einkaufszentrums und natürlich in jeder Amtsstube. Mal gütig lächelnd, mal ernst und weise: Sultan Qabuus. Einen solchen Personenkult kennt die Welt sonst nur noch aus Nordkorea. Jedoch der Vergleich ist abwegig: dieser Alleinherrscher ist kein übler Despot. Er wird tatsächlich von seinem Volk zutiefst verehrt. Denn vieles, was Oman heute ist und hat, verdankt es Qabuus Ibn Said, dem sanften Mittsiebziger mit dem perfekt getrimmten Bart.
PHOENIX Doku
Marokko STADTBILD Auf der Straße der Kasbahs, 2014
Die Straße der Kasbahs liegt im Le Grand Sud, dem Land südlich des Hohen Atlas in Marokko. Die Lehmburgen kontrollierten den Handel an einem wichtigen Karawanenweg Nordafrikas. Le Grand Sud, die Straße der Kasbahs, ist Orient wie aus dem Bilder- oder Märchenbuch. Von Marrakesch aus, dem Handelszentrum und Ziel vieler Karawanen aus dem Süden, reist das Filmteam über den Hohen Atlas und besucht Stationen entlang der alten Handelswege.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN