Straßen mit Geschichte - Champs-Elysées vom Rhein - Die Kö in Düsseldorf

Dokumentation Gut 800 Meter lang und prall gefüllt mit Luxuswaren: Alles was Rang und Namen hat in der Welt der Reichen und Schönen, präsentiert sich hier. Man zeigt, was man hat - und was man sich leisten kann: teure Autos, luxuriöse Uhren, Kunst, edlen Kitsch und Designerkleidung: die Kö in Düsseldorf. Hier flanieren Scheichs mit ihren Familien beim Einkaufsbummel und übernachten in einem der beiden Luxushotels. An der Kö stellt man sich gern ein auf die reiche Kundschaft: So schließt mancher Händler auch schon mal sein Geschäft ab, damit sich die betuchten Kunden in Ruhe umschauen können. Der Parfumeur Schnitzler oder die Uhrmacherfamilie Blome gehören zu den wenigen Geschäftsleuten, die an der Kö noch ihren eigenen Laden führen. Immer mehr werden die kleinen Geschäfte und Familienunternehmen von internationalen Ketten verdrängt, die sich die horrenden Mieten leisten können. Viele haben Angst, dass die Kö immer mehr ihr Gesicht und ihren Flair verliert, beliebig wird - und von der alten Herrlichkeit nicht mehr viel übrig bleibt.
PHOENIX

Straßen mit Geschichte - Straße der Macht - Die Adenauerallee

Dokumentation Eine Straße in einer kleinen Stadt am Rhein - nicht mehr. Doch es richteten sich 40 Jahre lang die Augen der Welt darauf. Denn hier wurde die Bundesrepublik aus der Taufe gehoben, hier gab sie sich ihr Grundgesetz und von hier aus wurde sie regiert: die Adenauerallee in Bonn. Königin Elizabeth, John F. Kennedy und Michail Gorbatschow fuhren sie entlang, sechs Kanzler bestimmten hier die Politik - und eine halbe Million Menschen demonstrierten gegen die atomare Aufrüstung. Knapp zwei Kilometer führt die Adenauerallee schnurgerade durch das ehemalige Regierungsviertel. Die Dokumentation folgt der Straße - und begibt sich auf eine spannende Reise in die Zeit der jungen Bundesrepublik.
PHOENIX

ZDF-History - Mythos Autobahn

Verkehr Sie sind Rennstrecke für Raser und Kriechspur im Ferienstau: Deutschlands Autobahnen. Zu ihren Straßen haben die Deutschen ein emotionales Verhältnis. 13 000 Kilometer - voller Geheimnisse. Vor allem ein Mythos hat sich bis heute gehalten: Angeblich hat Hitler die Autobahn erfunden. Eine Propagandalüge, die heute noch viele glauben. Viele Bundesbürger verbinden jedoch mit der Autobahn die schönste Zeit des Jahres: die großen Ferien. In der Wirtschaftswunder-Ära der 50er Jahre konnten sich viele Bundesbürger ihr erstes Auto leisten. Und mit dem ging es ab gen Süden. Doch die Reise Richtung Dolce Vita war oft abenteuerlich - ebenso wie ein Besuch bei den Verwandten in der DDR.
PHOENIX

Drogen kann man nicht erschießen - Wege aus dem Drogenkrieg

Dokumentarfilm Er ist einer der längsten Kriege der Geschichte. Der Drogenkrieg begann 1971, als der damalige US-Präsident Richard Nixon den Drogenmissbrauch zum "Staatsfeind Nummer eins" erklärte. Doch dieser weltweite Krieg gegen die Drogen ist gescheitert: Sie sind erhältlich wie eh und je, billiger als je zuvor. Der Film dokumentiert neue Wege aus dem Drogenkrieg. Zukünftig muss es eine neue Antidrogen-Politik geben. Selbst eine Legalisierung ist kein Tabu mehr. Deshalb hatte die UN-Generalversammlung eine Sondersitzung zum weltweiten Drogenproblem einberufen, im April 2016 in New York.
PHOENIX

PHOENIX heute

ZDFinfo N24
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Uri Geller DOKUMENTATION Top Secret!, 2013
Uri Geller sorgte in den 70er Jahren für Furore, weil er in zahlreichen Fernsehshows seine übersinnlichen Kräfte darbot. Allein mit der Kraft seiner Gedanken verbog er Löffel oder brachte Uhren zum Laufen - und verblüffte das Fernseh-Publikum. Noch erstaunlicher aber ist seine Geschichte abseits der Öffentlichkeit: Arbeitete der israelische Spezialist fürs Paranormale für Geheimdienste?
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 1), D 2014
Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In drei Folgen reist der Tierfilmer Andreas Kieling zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 2), D 2014
In der zweiten Folge stellt er die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt Teil TIERE (Folge: 3), D 2014
In der dritten Folge besucht Tierfilmer Andreas Kieling die äußerst seltenen Äthiopischen Wölfe, Wisente im Rothaargebirge, Bartgeier in den Alpen sowie Königspinguine und Seeelefanten in Südgeorgien. International operierende Wissenschaftler lassen Andreas Kieling an ihren Projekten teilhaben und ermöglichen ihm einen exklusiven Zugang zu bestimmten Orten und Arten.
PHOENIX Doku
Das leise Sterben der Löwen TIERE, 2016
Nie ging es Löwen so schlecht wie heute. Ein Team internationaler Forscher hat den Bestand in Afrika untersucht. Mit alarmierenden Ergebnissen. Droht dem König der Tiere der Untergang? Besonders schwierig ist es für die Tiere, in von Menschen bewohnten Gebieten zu überleben. "Das hat zu deutlichen Bestandseinbußen geführt", berichtet Philipp Henschel.
PHOENIX Doku
Die Anden der Inkas LAND UND LEUTE Geheimnisse im peruanischen Hochland, 2015
In einem malerischen Canyon südlich von Cusco bauen die Nachfahren der Inka jedes Jahr aufs Neue eine Brücke. Die Tradition ist seit über 500 Jahren lebendig, der Bau spektakulär, denn das Baumaterial ist Gras! Korrespondent Michael Stocks und das Team aus dem Studio Rio de Janeiro begeben sich mit Wissenschaftlern auf eine Expedition in die Cordillera Blanca - das höchste tropische Gebirge der Welt. 31 Gipfel über 6.000 Meter hoch mit vielen Gletschern. Doch die Auswirkungen des Klimawandels sind enorm. Hier forschen die Wissenschaftler, denn diese tropischen Gletscher gelten als sensible Klimaindikatoren. Die Auswirkungen der Erderwärmung sind auch in der Hauptstadt Lima spürbar. Die Wassernot wird größer. Es regnet äußerst selten und die Gletscherseen, die immer Wasser geliefert haben, trocknen aus.
PHOENIX Doku
Schönes, reiches, armes Land AUSLANDSREPORTAGE Argentinien auf der Suche nach sich selbst, 2016
Argentinien fasziniert. Ein Land, das durch seine Naturvielfalt besticht, durch seine Geschichte zwischen Krisen und Traditionen und durch seine Menschen. Und deren immer wieder auftauchende Frage nach der eigenen Identität. Irgendwie hat man den Eindruck, Argentinien ist immer auf der Suche nach sich selbst. Der ARD-Korrespondent Michael Stocks hat sich auf seiner Reise durch das südamerikanische Land an der Suche beteiligt und sehr interessante Einblicke bekommen.
PHOENIX Doku
Wenn Populisten regieren... POLITIK Dunja Hayali auf der Suche nach einem politischen Phänomen, F 2017
Was, wenn Populisten an die Macht kommen? Spätestens seit Trump ist das keine theoretische Frage mehr. In vielen Teilen der Welt sind Populisten salonfähig geworden. Was sind die Parallelen, was sind die Unterschiede zwischen den Ländern, was eint die neue Internationale der Populisten? Dunja Hayali geht diesen Fragen nach - Ausgangspunkt ihrer Reise ist Europa.
PHOENIX Doku
Von Rügen bis Usedom DOKUMENTATION Rechtsruck im Ferienparadies, 2017
Die Seebäder Binz und Sellin auf Rügen, die Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf auf Usedom, allesamt boomende Küstenorte mit explodierenden Grundstückspreisen, die fast schon Sylter Niveau haben. Doch genau dort erzielten die AfD und auch die NPD beispiellose Wahlerfolge. Die Story-Autoren gehen den Ursachen nach.
PHOENIX Doku
vor Ort ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Doku
Die Psycho-Taktik des IS DOKUMENTARFILM Im perfiden System der Dschihadisten, 2017
Selbst bei Kindern kennen die Terrormilizen des sogenannten Islamischen Staates, abgekürzt IS, keine Gnade. Jungen und Mädchen werden in Syrien oder im Irak vom IS ermordet, verschleppt oder wie Vieh als Sklaven verkauft. Gleichzeitig führt der IS in Videos Jungen vor, die Gefangene ermorden. Gleichzeitig versuchen IS-Attentäter im Westen so viele Menschen als möglich zu töten. Recherchen in den Irak, Syrien und in Europa zeigen: Bei den Mordaktionen des IS handelt es sich keineswegs um blinde Gewalt, sondern um eine ebenso brutale wie psychologisch wohl durchdachte Strategie des Terrors, die darauf abzielt Menschen dauerhaft zu verängstigen.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von der Ems zu den friesischen Seen, 2015
Gäbe es keine Dünen, Deiche, Dämme und Sperrwerke würden die Niederlande im Wasser verschwinden. Das Land liegt zu großen Teilen unterhalb des Meeresspiegels. Das Wasser ist überall gegenwärtig. Es bedeutet größte Gefahr, ist aber auch der größte Schatz des Landes: Hunderte Kilometer Küste und Strände, boomende Wirtschaftshäfen, Flüsse, Kanäle, unzählige Binnenseen und die Nordsee. Die Landschaft der Niederlande ist einzigartig.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von der Waddenzee zum Ijsselmeer, 2015
Die Niederlande sind durch die verschiedensten Landschaften geprägt. Im Norden die Waddenzee und die Friesischen Meere, im Süden das Zeeland-Delta und dazwischen das Ijsselmeer. Alles ist durch die Urgewalt des Wassers entstanden und vom Menschen geformt worden, der seit Jahrhunderten gegen Hochwasser, Sturm und Flut ankämpft.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von Amsterdam nach Zeeland, 2015
Gigantische Küstenschutz - und Sperrwerke, Kanäle und Schleusen sind die Wahrzeichen Zeelands, der südwestlichen Provinz der Niederlande. Von Amsterdam aus folgt der Film der südholländischen Nordseeküste bis in das vielarmige Mündungsdelta von Rhein, Maas und Schelde. Ein dicht bewohntes Gebiet, jahrhundertelang bedroht vom Hochwasser der Flüsse und der Nordseeflut. Um hier zu siedeln, musste entwässert werden.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 1), D 2014
Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In drei Folgen reist der Tierfilmer Andreas Kieling zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 2), D 2014
In der zweiten Folge stellt er die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 3), D 2014
In der dritten Folge besucht Tierfilmer Andreas Kieling die äußerst seltenen Äthiopischen Wölfe, Wisente im Rothaargebirge, Bartgeier in den Alpen sowie Königspinguine und Seeelefanten in Südgeorgien. International operierende Wissenschaftler lassen Andreas Kieling an ihren Projekten teilhaben und ermöglichen ihm einen exklusiven Zugang zu bestimmten Orten und Arten.
PHOENIX
PETER HAHNE ZEITGESCHEHEN
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Straßen mit Geschichte DOKUMENTATION Champs-Elysées vom Rhein - Die Kö in Düsseldorf, 2015
Gut 800 Meter lang und prall gefüllt mit Luxuswaren: Alles was Rang und Namen hat in der Welt der Reichen und Schönen, präsentiert sich hier. Man zeigt, was man hat - und was man sich leisten kann: teure Autos, luxuriöse Uhren, Kunst, edlen Kitsch und Designerkleidung: die Kö in Düsseldorf. Hier flanieren Scheichs mit ihren Familien beim Einkaufsbummel und übernachten in einem der beiden Luxushotels. An der Kö stellt man sich gern ein auf die reiche Kundschaft: So schließt mancher Händler auch schon mal sein Geschäft ab, damit sich die betuchten Kunden in Ruhe umschauen können. Der Parfumeur Schnitzler oder die Uhrmacherfamilie Blome gehören zu den wenigen Geschäftsleuten, die an der Kö noch ihren eigenen Laden führen. Immer mehr werden die kleinen Geschäfte und Familienunternehmen von internationalen Ketten verdrängt, die sich die horrenden Mieten leisten können. Viele haben Angst, dass die Kö immer mehr ihr Gesicht und ihren Flair verliert, beliebig wird - und von der alten Herrlichkeit nicht mehr viel übrig bleibt.
PHOENIX Doku
Straßen mit Geschichte DOKUMENTATION Straße der Macht - Die Adenauerallee, 2015
Eine Straße in einer kleinen Stadt am Rhein - nicht mehr. Doch es richteten sich 40 Jahre lang die Augen der Welt darauf. Denn hier wurde die Bundesrepublik aus der Taufe gehoben, hier gab sie sich ihr Grundgesetz und von hier aus wurde sie regiert: die Adenauerallee in Bonn. Königin Elizabeth, John F. Kennedy und Michail Gorbatschow fuhren sie entlang, sechs Kanzler bestimmten hier die Politik - und eine halbe Million Menschen demonstrierten gegen die atomare Aufrüstung. Knapp zwei Kilometer führt die Adenauerallee schnurgerade durch das ehemalige Regierungsviertel. Die Dokumentation folgt der Straße - und begibt sich auf eine spannende Reise in die Zeit der jungen Bundesrepublik.
PHOENIX Doku
ZDF-History VERKEHR Mythos Autobahn, D 2017
Sie sind Rennstrecke für Raser und Kriechspur im Ferienstau: Deutschlands Autobahnen. Zu ihren Straßen haben die Deutschen ein emotionales Verhältnis. 13 000 Kilometer - voller Geheimnisse. Vor allem ein Mythos hat sich bis heute gehalten: Angeblich hat Hitler die Autobahn erfunden. Eine Propagandalüge, die heute noch viele glauben. Viele Bundesbürger verbinden jedoch mit der Autobahn die schönste Zeit des Jahres: die großen Ferien. In der Wirtschaftswunder-Ära der 50er Jahre konnten sich viele Bundesbürger ihr erstes Auto leisten. Und mit dem ging es ab gen Süden. Doch die Reise Richtung Dolce Vita war oft abenteuerlich - ebenso wie ein Besuch bei den Verwandten in der DDR.
PHOENIX Doku
Drogen kann man nicht erschießen DOKUMENTARFILM Wege aus dem Drogenkrieg, D 2016
Er ist einer der längsten Kriege der Geschichte. Der Drogenkrieg begann 1971, als der damalige US-Präsident Richard Nixon den Drogenmissbrauch zum "Staatsfeind Nummer eins" erklärte. Doch dieser weltweite Krieg gegen die Drogen ist gescheitert: Sie sind erhältlich wie eh und je, billiger als je zuvor. Der Film dokumentiert neue Wege aus dem Drogenkrieg. Zukünftig muss es eine neue Antidrogen-Politik geben. Selbst eine Legalisierung ist kein Tabu mehr. Deshalb hatte die UN-Generalversammlung eine Sondersitzung zum weltweiten Drogenproblem einberufen, im April 2016 in New York.
PHOENIX Doku
Das Ende der Guerilla AUSLANDSREPORTAGE Kolumbiens langer Weg zum Frieden, 2017
Der Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerilla ist nach 52 Jahren bewaffnetem Konflikt unterschrieben worden. Mehr als 6.000 Guerilleros haben ihre Stellungen in den Bergen und im Regenwald verlassen und leben in Übergangslagern. Längst müsste der Staat hier Häuser, Straßen und Toiletten für die Camps bauen, doch es geschieht kaum etwas. Auch die Abgabe der Waffen ist noch nicht geschehen. Bei den FARC-Gruppen "Frente 29" in Madrigales im Südwesten Kolumbiens herrscht Wut und Misstrauen: "Wir haben unseren Teil des Friedensvertrags eingehalten, doch der Staat tut nichts." Richtig wütend sind auch die Koka-Bauern, die im Umkreis der Guerilla-Camps leben. Laut Friedensvertrag sollen sie ihre Pflanzen vernichten - doch niemand sieht einen Anlass dazu. Kaffee - oder Kakaoplantagen bringen nur einen Bruchteil des Profits von Koka. Adolfo Lopez, einer der lokalen Führer, erklärt: "Wir haben keinen Vertrag unterschrieben und können Koka erst vernichten, wenn wir von legalen Produkten leben können."
PHOENIX Doku
Historische Ereignisse GESCHICHTE Vor 75 Jahren: Beginn der Schlacht um Stalingrad (23.08.1942)
PHOENIX Doku
ZDF-History VERKEHR Mythos Autobahn, D 2017
Sie sind Rennstrecke für Raser und Kriechspur im Ferienstau: Deutschlands Autobahnen. Zu ihren Straßen haben die Deutschen ein emotionales Verhältnis. 13 000 Kilometer - voller Geheimnisse. Vor allem ein Mythos hat sich bis heute gehalten: Angeblich hat Hitler die Autobahn erfunden. Eine Propagandalüge, die heute noch viele glauben. Viele Bundesbürger verbinden jedoch mit der Autobahn die schönste Zeit des Jahres: die großen Ferien. In der Wirtschaftswunder-Ära der 50er Jahre konnten sich viele Bundesbürger ihr erstes Auto leisten. Und mit dem ging es ab gen Süden. Doch die Reise Richtung Dolce Vita war oft abenteuerlich - ebenso wie ein Besuch bei den Verwandten in der DDR.
PHOENIX Doku
Straßen mit Geschichte DOKUMENTATION Champs-Elysées vom Rhein - Die Kö in Düsseldorf, 2015
Gut 800 Meter lang und prall gefüllt mit Luxuswaren: Alles was Rang und Namen hat in der Welt der Reichen und Schönen, präsentiert sich hier. Man zeigt, was man hat - und was man sich leisten kann: teure Autos, luxuriöse Uhren, Kunst, edlen Kitsch und Designerkleidung: die Kö in Düsseldorf. Hier flanieren Scheichs mit ihren Familien beim Einkaufsbummel und übernachten in einem der beiden Luxushotels. An der Kö stellt man sich gern ein auf die reiche Kundschaft: So schließt mancher Händler auch schon mal sein Geschäft ab, damit sich die betuchten Kunden in Ruhe umschauen können.
PHOENIX Doku
Straßen mit Geschichte DOKUMENTATION Straße der Macht - Die Adenauerallee, 2015
Eine Straße in einer kleinen Stadt am Rhein - nicht mehr. Doch es richteten sich 40 Jahre lang die Augen der Welt darauf. Denn hier wurde die Bundesrepublik aus der Taufe gehoben, hier gab sie sich ihr Grundgesetz und von hier aus wurde sie regiert: die Adenauerallee in Bonn. Königin Elizabeth, John F. Kennedy und Michail Gorbatschow fuhren sie entlang, sechs Kanzler bestimmten hier die Politik - und eine halbe Million Menschen demonstrierten gegen die atomare Aufrüstung. Die Dokumentation folgt der Straße - und begibt sich auf eine spannende Reise in die Zeit der jungen Bundesrepublik.
PHOENIX Doku
Die Anden der Inkas LAND UND LEUTE Geheimnisse im peruanischen Hochland, 2015
In einem malerischen Canyon südlich von Cusco bauen die Nachfahren der Inka jedes Jahr aufs Neue eine Brücke. Die Tradition ist seit über 500 Jahren lebendig, der Bau spektakulär, denn das Baumaterial ist Gras! Korrespondent Michael Stocks und das Team aus dem Studio Rio de Janeiro begeben sich mit Wissenschaftlern auf eine Expedition in die Cordillera Blanca - das höchste tropische Gebirge der Welt. 31 Gipfel über 6.000 Meter hoch mit vielen Gletschern.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN