SWR heute

BR NDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR
Autoren erzählen LITERATUR Christa Wolf
In Ausschnitten aus einem Gespräch mit Schülerinnen und Schülern im Jahre 1990 erzählt Schriftstellerin Christa Wolf, wie sie den Fall der Berliner Mauer erlebt hat, warum sie nach der "Wende" die DDR-Bürgerinnen und DDR-Bürger aufgefordert hat, nicht aus ihrer Heimat wegzugehen und warum sie vom Sozialismus so überzeugt war. Sie spricht über ihr widersprüchliches Verhältnis zum Leben in der DDR, in der sie Parteimitglied war und doch vieles so kritisch sah.
SWR
Autoren erzählen LITERATUR Günter Grass
In Ausschnitten aus Fernsehsendungen von 1962 bis 2013 erzählt Günter Grass, wie er als Kind in Danzig zu lesen begann und wie er die Zeit des Nationalsozialismus erlebt hat. Im Zusammenhang mit seinen Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg reflektiert er seinen Entschluss, Schriftsteller zu werden. Er schildert, wie es zu der Figur des Oskar in der "Blechtrommel" kam und erläutert, welchen Einfluss seine Arbeit als Bildhauer auf den Schreibprozess hatte. Auch seine politischen Anliegen werden deutlich.
SWR Doku
Stasi auf dem Schulhof - Mielkes Kinderspione GESELLSCHAFT UND POLITIK
Am Ende der DDR waren ungefähr 8.000 Kinder und Jugendliche sogenannte "inoffizielle Mitarbeiter" der Staatssicherheit. Sie wurden in Jugendclubs, in Kirchen und an den Schulen angesprochen. Sie sollten ihre Freunde aushorchen oder über ihre Eltern berichten.
SWR Doku
Flucht aus der DDR ZEITGESCHICHTE
Der 15-jährige Gert Könenkamp aus Schwerin will 1962 die DDR verlassen und zu seinem Vater nach Hamburg. Er ertrinkt bei seinem Fluchtversuch in der Elbe. Sein Schulfreund Hermann Burkert, der mit ihm zusammen in den Westen will, darf Gert nicht zu Hilfe kommen, als dieser droht unterzugehen. Er wird festgenommen und später wegen versuchten Grenzdurchbruchs auf Bewährung verurteilt. Auf den anderen Schulfreund Johannes Richter wird geschossen, als er durch die Elbe schwimmt. Er schafft es dennoch auf die andere Seite. Der bewegende Film von Sylvia Nagel und Carsten Opitz erzählt von minderjährigen Todesopfern, ihren Familien und Freunden, von staatlich autorisierter Gewaltanwendung und unterlassener Hilfeleistung. Es sind insgesamt über 30 Kinder und Jugendliche, die an der Berliner Sektorengrenze und an der innerdeutschen Grenze ums Leben kommen. Der Film besucht ihre Schicksalsorte und erzählt anhand von eindrücklichem Archivmaterial vom Mauerbau und dem System DDR. An den Grenzen wurden keine Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen gemacht.
SWR
Was geht mich das an? SCHULFERNSEHEN Die Mauer
Manchmal machen alltägliche Entscheidungen Geschichte: Ein junger Mann in der DDR, Anfang 20, will einen Studienplatz - und leistet im Gegenzug Dienst als Grenzsoldat. Er hat große Träume, will etwas erreichen und arrangiert sich mit seinem Staat - immer in Angst, dass er im Namen des Sozialismus auf einen Flüchtenden schießen muss. 1989 bricht die DDR zusammen - und reißt das Leben des Soldaten mit sich. Solche Lebenswege an der deutsch-deutschen Grenze haben Geschichte geschrieben - doch angefangen haben sie mit scheinbar kleinen, ganz menschlichen Entscheidungen. Der fiktive Grenzsoldat, gespielt von Pit Bukowski, schafft die Verbindung aus dem Schwarz-Weiß des Geschichtsarchivs hinein in die Gegenwart: Wie würde man heute handeln? Hätte die Vergangenheit anders verlaufen können? Die Erzählung wird ergänzt durch Archivmaterial und Interviews mit den Wissenschaftlern Marion Detjen und Gerhard Sälter sowie Musiker Thomas Hübner alias Clueso, der in Erfurt aufgewachsen ist.
SWR Doku
Big Cities LAND UND LEUTE Ein Dorf in Berlin
62 Großstädterinnen und Großstädter haben im "Rundling", im Stadtteil Berlin-Johannisthal, ein Gegenmodell zum anonymen Großstadtleben der Hauptstadt verwirklicht. Die Idee stammt vom Berliner Architekten Harald Zenke, der selbst in dem Mehrgenerationen-Wohnprojekt lebt. "Gemeinschaft statt Einsamkeit", so das Konzept des Rundlings. Hier hilft man sich gegenseitig, über die Familie hinaus. Die Jüngsten sind noch im Kindergarten, die Ältesten schon weit über 70. Eine Oase im Großstadtdschungel: So zuhause wie hier habe sie sich noch nie in ihrem Leben gefühlt, erzählt Elke Denzinger. Sie kaufte vor sieben Jahren ein Haus im Rundling. Wenn Fußball im Fernsehen läuft, tobt der zehnjährige Nachbarssohn Julius Popp mit seinen Freunden bei ihr auf der Couch. Hier sei sie "mitten drin im Leben", in einer Nachbarschaft wie einer großen Familie. Die haben auch der 72-jährige Hartmut Glänzel und seine Frau Angela gefunden. Nach 30 Jahren in einer Brennpunktsiedlung in Neukölln haben sie im Rundling noch einmal neu angefangen - in einem Haus, dass sie selbst mitgebaut haben. Doch der Rundling ist nicht nur Mehrgenerationen-Wohnen, sondern auch ein Beitrag zum Umweltschutz. Denn die 20 Häuser sind größtenteils aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, Lehm und Stroh gebaut. Ein ausgeklügeltes Energiekonzept ermöglicht es, alle Häuser mit Heizenergie, Warm-, Kalt- und Brauchwasser sowie Strom zu versorgen. Die neueste Errungenschaft, ein Abgaswärmetauscher mit Rauchgaswäsche, reduziert den Feinstaub um bis zu 90 Prozent. Für diese außergewöhnliche Mischung aus nachhaltigem und gemeinsamem Zusammenwohnen wurde der Rundling schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als Klimaschutzpartner der Stadt Berlin.
SWR Show
odysso - Wissen im SWR INFOMAGAZIN
Deutsche Krankenhäuser und Apotheken schlagen Alarm: Immer häufiger gibt es Lieferengpässe bei lebenswichtigen Medikamenten. 2019 war dies bei mehr als 200 Mitteln der Fall - es fehlten Antibiotika, Krebsmedikamente, Schmerzmittel. Oft helfen nur Ersatzmedikamente aus dem Ausland, die sind aber meist teurer und anders zusammengesetzt. Die Weiterverarbeitung in den Kliniken und Apotheken ist daher komplizierter und aufwändiger. Ursachen für die Lieferengpässe sind teils monopolartige Strukturen im hart umkämpften Pharmamarkt und die Verlagerung der Medikamentenproduktion ins Ausland, nach China oder Indien. Die Corona-Pandemie hat dieses Problem noch verschlimmert, weil Produktionsstätten in Fernost schließen mussten. Expertinnen und Experten fordern jetzt verstärkt Medikamente "Made in Germany", erste Konzepte für die Rückholung der Produktion gibt es bereits.
SWR
Marktcheck (Wh.) WIRTSCHAFT UND KONSUM
Der Verbraucherschutz ist ein großes, beinahe unüberschaubares Gebiet für uns Konsumenten. Schön, dass es noch Sendungen gibt, die uns darüber bis ins kleinste Detail aufklären. Der "Marktcheck-Reporter" kümmert sich um Unternehmen, die den Verbauchern Probleme bereiten.
SWR
Genial gegärtnert (Wh.) RATGEBER
SWR Show
Nachtcafé (Wh.) TALKSHOW
Gäste bei Michael Steinbrecher
SWR Serien
Der Winzerkönig DRAMA Die Diagnose (Staffel: 2 Folge: 23), D, A 2006 / 2007
Familie Stickler, allen voran Thomas und Andrea, trifft die Diagnose für ihre Mutter hart: Hermine muss wegen Verdachtes auf Magenkrebs operiert werden. Trotz der Sorge um ihre Großmutter muss Anna sich aus Rust verabschieden, um ihr Biologiestudium in Melbourne zu beginnen. Fabian will daraufhin aus Liebeskummer wegen Anna im Gasthaus aufhören. Thomas beschwört ihn, die Familie Stickler jetzt nicht allein zu lassen. Fabian lässt sich nicht lange bitten Georg Plattner will die Realisierung des Konferenzzentrums auf Schloss Bergham vorantreiben und mit Steuergeldern finanzieren. Dafür sollen wichtige Sozialprojekte verschoben werden. Als Thomas erfährt, dass Georg befreundete Winzerinnen und Winzer unter Druck setzt, um deren Felder günstig für den geplanten Golfplatz zu erwerben, steht für ihn fest: Es muss eine Bürgerinitiative gegründet werden. Auf Thomas' Anraten entschließt sich Andrea, die Scheidung endlich durchzuziehen, auch wenn sie auf das gemeinsame Vermögen verzichten muss. Thomas und Claudia entscheiden sich schweren Herzens für eine Beziehungspause, da sie kaum Zeit füreinander haben. Einziger Hoffnungsschimmer für den Winzerkönig: Hermine übersteht die Operation und wird wahrscheinlich wieder ganz gesund.
SWR Doku
Fahr mal hin TOURISMUS
SWR Doku
Mein leckerer Garten PFLANZEN Bei Landfrau Jutta Braun (Folge: 5)
SWR Show
Schnittgut. Alles aus dem Garten INFOMAGAZIN
SWR Show
Koch's anders - Hessische Küche neu entdeckt ESSEN UND TRINKEN Waldems - Wüstems
SWR Show
Genuss mit Zukunft ESSEN UND TRINKEN Walnüsse, Kürbis und Senf neu entdeckt
Alte Obst- und Gemüsesorten, handgefertigte Lebensmittel ohne industrielle Zusätze, traditionelle Rezepte, die im Südwesten längst in Vergessenheit geraten sind. Immer mehr Menschen besinnen sich auf das, was in ihrer Region wächst, vor ihrer Haustür. Den Klimawandel zu stoppen, sorgsam mit der Umwelt und den Ressourcen der Erde umzugehen - das hat für immer mehr Menschen Priorität. Es braucht Mut und kostet vielleicht mehr Zeit und Geld, konsequent saisonal, regional, nachhaltig und umweltschonend zu produzieren, doch dieser Weg ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Produzentinnen und Produzenten der einzig richtige in die Zukunft. Die neue Fernsehreihe "Genuss mit Zukunft" stellt solche Menschen vor - und deren Produkte. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können die vorgestellten Anbau- und Kochideen leicht nachmachen, erfahren, was sie alles selbst im Garten anbauen können, was sich wie verwerten lässt und wie man etwa altbekannte Zutaten beim Kochen neu und ungewöhnlich kombiniert. Auch im Pfälzerwald werden die heimischen Möglichkeiten genutzt, um kreativ zu sein und den Geschmack der Region mit neuen Produkten zu bereichern. An seinem Ostrand, wo er in die Oberrheinische Tiefebene übergeht, ist es so mild, dass die Römer einst mit dem Weinanbau begannen. Sogar Feigenbäume gedeihen. Aus Feigen und Riesling macht Yvonne Ortloff in Bad Dürkheim Senf. Ein Bauer aus der Umgebung baut extra für sie Senfpflanzen an. Selbst das Salz wird an der Gradiermauer des Kurbades gesiedet. Die Amerikaner, die in der Pfalz stationiert sind, lieben es, Halloween zu feiern. Deshalb baten sie Daniel Fischer vom Hitscherhof, für sie Halloweenkürbisse anzubauen. Inzwischen erntet er im Herbst viele Sorten von Speisekürbissen, im September und Oktober dreht sich auf seinem Hof alles um die uralte indianische Frucht. Sie hat eine steile Karriere von der Halloweenlaterne zum Superfood hingelegt. Daniel Fischer schätzt die Vielseitigkeit der Kürbisse, er stellt aus ihnen nicht nur Fruchtaufstriche, sondern auch Süßspeisen wie z. B. Kürbiseis her. Um gut über den Winter zu kommen, haben früher viele Bewohnerinnen und Bewohner von Großbundenbach auf der Sickingerhöhe Walnussbäume angepflanzt. Heute gibt es immer noch rund 140 Bäume - nichts liegt näher, als Großbundenbach zum Walnussdorf zu erklären und aus den Walnüssen leckere Produkte herzustellen. Elke Rapp und ihre Tochter haben daraus sogar einen Nebenerwerb gemacht und die "Pfälzer Genusswerkstatt" gegründet. Besonders die Walnussnudeln sind beliebt. Auch backen sie rustikales Walnussbrot.
SWR Show
Genussvoll durch Südtirol ESSEN UND TRINKEN Feiern und Schlemmen mit Brot, Speck und Wein
Die Südtiroler Bauern, einst einfache Leute, tischen auf ihren regionalen Festen üppig auf und genießen ihre traditionellen einheimischen Speisen. Der Brot-und Strudelmarkt in Brixen beispielsweise zählt zu den schönsten kulinarischen Festen Südtirols. Vor der malerischen Kulisse des Domplatzes bieten einige Dutzend Bäckereien ihre Spezialitäten wie Schüttelbrot, Vinschger Paarl oder Bauernzelten an. Es duftet nach Frischgebackenem, nach Kümmel, Koriander und Apfelstrudel. Die Bäcker lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, geben Einblick in die Südtiroler Backtraditionen und zeigen, wie aus Korn Brot wird. In Villnös in der Region Eisacktal wird das Speckfest ausgetragen. Hier gibt es feinsten Südtiroler Speck in vielen Rezepten und Varianten. Die Speckkönigin bringt ihn unter die Leute. Speckknödel, Serviettenknödel, Graukäseknödel, Zwetschgenknödel, Fastenknödel wiederum spielen die Hauptrolle beim Knödelfest in Sterzing. Eine riesige Tafel zieht sich durch die mittelalterliche Innenstadt. Hunderte Besucher genießen Knödel in allen Varianten. Auf all den Festen fließt Südtiroler Wein - der Vernatsch, Lagrein oder der Terlaner. Sie alle gedeihen in der malerischen Landschaft am Kalterer See und seiner Umgebung und werden gerne angeboten.
SWR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
SWR Show
Schlager-Spaß mit Andy Borg MUSIKSHOW
Moderator und Sänger Andy Borg begrüßt Stars aus der Schlagerwelt und lädt die Zuschauerinnen und Zuschauer des SWR Fernsehens zu einem geselligen Musikabend ein. In einer gemütlichen Weinstube präsentieren seine Gäste neue Hits sowie beliebte Evergreens. Dieses Mal sind u. a. mit dabei: Jonny Hill, Monique, Géraldine Olivier, Die Schlagerpiloten, Die Mayrhofner, Graham Bonney, Julia Lindholm.
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
Die 30 schönsten Italo-Schlager SHOW
SWR Film
Der Turm TV-DRAMA (Folge: 1), D 2012
1982, Familie Hoffmann lebt im Villenviertel Dresdens. Man hat sich im bildungsbürgerlichen Milieu eingerichtet. Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des Klinikchefs ernannt zu werden. Doch eine jahrelange Affäre mit der Sekretärin Josta Fischer, mit der er eine Tochter hat, wird ihm dabei zum Verhängnis. Diese macht ihn für die Stasi ebenso erpressbar wie eine vor Jahrzehnten begangene Jugendsünde. Richards Frau Anne und sein Sohn Christian ahnen nichts von Richards Doppelleben. Christian soll in die Fußstapfen seines Vaters treten, dessen überhöhte Erwartungen an ihn führen aber zu einem entfremdeten Verhältnis der beiden zueinander. Umso vertrauter ist Christian mit seinem Onkel Meno, Annes älterem Bruder. Meno muss als Lektor einerseits die Vorgaben der Kulturbürokratie beachten, andererseits steht er menschlich den Autoren nahe, die von der Zensur bedroht werden. Er verliebt sich in die Schriftstellerin Judith Schevola und gerät damit in einen noch größeren persönlichen Konflikt. Währenddessen muss Richard eine Entscheidung treffen: Als er erkennt, dass seine Familie und die Karriere auf dem Spiel stehen, trennt er sich von seiner Geliebten Josta, die daraufhin mit Selbstmord droht.
SWR Film
Der Turm TV-DRAMA (Folge: 2), D 2012
Richard und Anne Hoffmann, ihr Sohn Christian sowie dessen Onkel Meno Rohde wohnen im Dresdner Villenviertel. Zwischen 1982 und 1989 erleben sie den Niedergang eines Gesellschaftssystems, in dem Bildungsbürger eigentlich nicht vorgesehen sind. Um einen der begehrten Studienplätze für Medizin zu erhalten, ist Christian nach dem erfolgreichen Schulabschluss gezwungen, den dreijährigen Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee abzuleisten. Seine Gefühle für die ehemalige Mitschülerin Reina unterdrückt er, weil er glaubt, seine Ziele nur so konsequent verfolgen zu können. In der NVA hält er dem Druck nicht Stand, beschimpft das "Scheiß-System" und wird zu einer Haftstrafe im Militärgefängnis verurteilt. Richard wird durch die Entwicklungen in seiner Familie und die Erpressungsversuche der Stasi zunehmend zermürbt. Als bekannt wird, dass er nicht die Klinikleitung übernehmen wird, bricht er zusammen. Nach dem Ende der Armeezeit erlebt Christian, dass sich nicht nur die Stimmung im Land gewandelt hat. Die Beziehung seiner Eltern ist erkaltet. Während Richard den Veränderungen nach der Depression perspektivlos gegenübersteht, hat Anne ihre Berufung gefunden und sich der Oppositionsbewegung angeschlossen. Als die gesellschaftlichen und politischen Umbrüche ihren Lauf nehmen, entscheidet sich Christian, endlich einen eigenen Weg zu gehen.
SWR Film
Zuckersand TV-TRAGIKOMÖDIE, D 2017
Brandenburg Ende der 1970er Jahre. Fred und Jonas sind beste Freunde. Sie verleben eine behütete Kindheit in der Nähe der Grenze zu West-Berlin. In Falkenwerder sind sie zu Hause, gehen zur Schule und erkunden unbeschwert ihre Umgebung. Das Leben der Zehnjährigen ist voller Abenteuerlust. Als bekannt wird, dass Jonas' Mutter einen Ausreiseantrag stellt, werden die beiden aus ihrem unbeschwerten Alltag gerissen. Für die Jungs eine Herausforderung, weil nun zum Tragen kommt, was bisher nie für sie im Vordergrund stand. Ab sofort sollen sie keinen Kontakt mehr miteinander haben, denn Jonas und seine alleinerziehende Mutter sind plötzlich Staatsfeinde. Freds Vater hingegen hat als Beamter keinen Grund, an der staatlichen Ordnung der DDR zu zweifeln. Fred und Jonas müssen Vorkehrungen treffen. In ihnen reift der Plan, heimlich einen Tunnel in den Brandenburger Sand zu graben, der einmal quer durch den Erdball nach Australien führt. Dort wollen sie sich wieder treffen. Als Jonas tatsächlich über Nacht ausreist, versteht Fred vieles in seiner Welt nicht mehr. Die Erwachsenen benehmen sich merkwürdig. In der Schule übergeht die Klassenlehrerin den Vorfall. Was Fred allerdings nicht weiß: Jonas hat alles darangesetzt, ihre Freundschaft zu retten und ist seiner Mutter davongelaufen. Er bleibt jedoch verschollen. Ab jetzt ist Fred auf sich allein gestellt. Er will Jonas nicht vergessen und schöpft Kraft aus seinem Plan von der Reise in die Ferne - über alle Grenzen hinweg. Da kommt ihm sehr gelegen, dass Freds Lauf-Talent an der Sportschule von offizieller Seite gefördert wird. In Potsdam trainiert er bis zur Erschöpfung, denn als Olympia-Kader wird er eines Tages nach Australien reisen. So sein fester Vorsatz ...
SWR Film
Meine Heimat Afrika DRAMA, D 2009
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Stars of Sandstone - Schmalspurdampf in Südafrika
"Eisenbahn-Romantik" war bei "Stars of Sandstone 2015" zu Gast. Insgesamt waren auf den 610 Millimeter breiten Gleisen 25 Dampfrösser unterwegs. Fast alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind Freiwillige. Viele der Lokführer kamen aus Australien, Belgien oder England. Allen gemeinsam ist die Begeisterung für die Dampfloks, die alte Technik und die 27 Kilometer lange Schmalspureisenbahn, die aus luftiger Höhe aussieht wie eine traumhafte Modelleisenanlage.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN