ARTE Mediathek Do, 13.06.

Giftige Saat

Giftige Saat

ARTE
VIDEO
Serien
Giftige Saat

Giftige Saat

Drama

Als der Landwirt Michel Villeneuve auf seinem Hof zusammenbricht, wird bei den medizinischen Folgeuntersuchungen Leukämie festgestellt. Sein alter Freund Guillaume Delpierre, der es zum Parlamentsabgeordnetem in der Nationalversammlung gebracht hat, ist entsetzt. Die Krankheit seines Freundes motiviert Guillaume, endlich für einen Gesetzesentwurf zu kämpfen, der das lange Jahre von Michel verwandte Pestizid verbieten soll. Für Guillaume besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Verwendung von Limitrol und der Krankheit seines Freundes. Sein Assistent Romain Corso unterstützt ihn in dem Kampf. Die Fraktionsvorsitzende Evelyne Rostand hingegen ist nicht begeistert von dem Vorhaben. Romain wird versuchen, Guillaume als Referenten für die Novellierung des Agrargesetzes zu platzieren. Mathieu Bowman beobachtet diese personelle Veränderung sehr genau: Er ist der Anwalt und Lobbyist des Agrochemie-Unternehmens Saskia und hat gerade die ehemalige Journalistin Claire Lansel eingestellt. Claire kennt den parlamentarischen Assistenten Romain, sie helfen sich gegenseitig mit Informationen – bis er entdeckt, dass Claire zur Lobby gewechselt ist. Bei Saskia hat der Marketingchef Didier Forrest enorme Probleme, ein neues ökologisches Produkt zu präsentieren und wird deswegen von seinem Vorgesetzten und Freund Andrew Percy stark kritisiert. Didier soll endlich seine starken Alkoholprobleme in den Griff bekommen und sich zusammenreißen. Nachts fährt Didier nach Belgien und besorgt sich eine geheime Laborstudie zu dem neuen Produkt, die er an sich selbst schickt. Am nächsten Morgen wird seine Leiche aus der Seine geborgen …
ARTE
VIDEO
Serien
Xenius

Xenius - E-Sport - Wie viel Sport steckt im E-Sport?

ARTE
VIDEO
Show
Giftige Saat

Giftige Saat

ARTE
VIDEO
Serien

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Do 13.06.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Serien
Video
Video
63:03
Giftige Saat DRAMA (Folge: 1), F 2018
Als der Landwirt Michel Villeneuve auf seinem Hof zusammenbricht, wird bei den medizinischen Folgeuntersuchungen Leukämie festgestellt. Sein alter Freund Guillaume Delpierre, der es zum Parlamentsabgeordnetem in der Nationalversammlung gebracht hat, ist entsetzt. Die Krankheit seines Freundes motiviert Guillaume, endlich für einen Gesetzesentwurf zu kämpfen, der das lange Jahre von Michel verwandte Pestizid verbieten soll. Für Guillaume besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Verwendung von Limitrol und der Krankheit seines Freundes. Sein Assistent Romain Corso unterstützt ihn in dem Kampf. Die Fraktionsvorsitzende Evelyne Rostand hingegen ist nicht begeistert von dem Vorhaben. Romain wird versuchen, Guillaume als Referenten für die Novellierung des Agrargesetzes zu platzieren. Mathieu Bowman beobachtet diese personelle Veränderung sehr genau: Er ist der Anwalt und Lobbyist des Agrochemie-Unternehmens Saskia und hat gerade die ehemalige Journalistin Claire Lansel eingestellt. Claire kennt den parlamentarischen Assistenten Romain, sie helfen sich gegenseitig mit Informationen – bis er entdeckt, dass Claire zur Lobby gewechselt ist. Bei Saskia hat der Marketingchef Didier Forrest enorme Probleme, ein neues ökologisches Produkt zu präsentieren und wird deswegen von seinem Vorgesetzten und Freund Andrew Percy stark kritisiert. Didier soll endlich seine starken Alkoholprobleme in den Griff bekommen und sich zusammenreißen. Nachts fährt Didier nach Belgien und besorgt sich eine geheime Laborstudie zu dem neuen Produkt, die er an sich selbst schickt. Am nächsten Morgen wird seine Leiche aus der Seine geborgen …
ARTE Serien
Video
Video
65:47
Giftige Saat DRAMA (Folge: 2), F 2018
Endlich ist der neue Gesetzesantrag für die nächste Plenarsitzung auf die Agenda gesetzt – Guillaume Delpierre kann stolz auf sich sein. Mathieu Bowman als Lobbyist und Anwalt des Agrarchemie-Unternehmens Saskia ist alarmiert und versucht mit Delpierre zu verhandeln. Bowman will eine Verschiebung des neuen Gesetzesentwurfs erwirken, denn Saskia bereitet ein neues ökologisches Produkt vor, das als umweltfreundlicher Unkrautvernichter auf den Markt kommen soll. Bowman spielt auf Zeit. Doch Guillaume Delpierre ist entschlossener denn je, gegen Saskia vorzugehen, und überredet seinen leukämiekranken Freund Michel, gegen das Agrarchemie-Unternehmen zu klagen. Bei Michels Frau und dem gemeinsamen Sohn Benjamin stößt das auf Missfallen: Sie haben Angst, dass der durch den Krebs geschwächte Landwirt einen Prozess nicht durchstehen kann. Delpierres Assistent Romain Corso hat inzwischen den Forscher Merienne gefunden, der an einer Langzeitstudie arbeitet. In dieser sind die Zusammenhänge zwischen Limitrol und Krebserkrankungen eindeutig bewiesen. Doch Merienne will die Studie noch nicht veröffentlichen. Bei der Trauerfeier für Didier Forrest kann sein Freund und Vorgesetzter Andrew Percy Chloé und ihrem Bruder Trost spenden. Doch Chloé hat große Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass ihr Vater Selbstmord begangen haben soll. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf eine geheimnisvolle Geliebte, die nicht viel älter ist als sie selbst …
ARTE Show
Video
Video
25:48
Xenius INFOMAGAZIN E-Sport - Wie viel Sport steckt im E-Sport?, D 2019
Wettkämpfe im Videospielen? Weltmeisterschaften im Computerdaddeln? Ob taktische Strategie- oder Ballerspiele, das Phänomen E-Sport wird immer populärer. Über 200 Millionen Zuschauer verfolgten 2018 das WM-Finale von „League of Legends“ – das sind mehr als beim amerikanischen Superbowl. Die Stars der Szene trainieren zwölf Stunden am Tag und ihre Gehälter können mit solchen von Top-Fußballern mithalten. Dennoch wird immer noch diskutiert: Wie viel Sport steckt im E-Sport? Was für besondere Fähigkeiten werden trainiert? „Xenius“ taucht ein in eine Welt, die gar nicht so spielerisch ist, wie sie auf den ersten Blick scheint. Professionelle E-Sportler haben schnelle Finger: Sie schaffen bis zu 400 Bewegungen pro Minute an Tastatur und Maus. Das ist vier Mal so viel wie der Normalbürger. An der Deutschen Sporthochschule Köln wollen die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard herausfinden, welche besonderen Fähigkeiten E-Sportler durch intensives Videospielen außerdem entwickeln. Zusammen mit dem Sportwissenschaftler Dr. Ingo Froböse unterziehen sie sich mehreren Feinmotorik-, Reaktions- und Wahrnehmungstests, die die körperliche und geistige Ausdauer von E-Sportlern messen. Wie gut schlagen sich die "Xenius"-Moderatoren im Vergleich zu echten Profis?
ARTE Doku
Video
Video
58:50
Religion, Macht und Archipele: Indonesien DOKUMENTATION Vorwärts, Riese!, F 2015
Erde, Meer, Feuer, Wasser, Tsunamis, die aus dem Ozean schießen, Vulkane und Erdbeben, die den Archipel immer wieder umgestalten: Indonesien. Ein Land, dessen Bewohner immer mit der Vergänglichkeit konfrontiert werden. Mit mehr als 240 Millionen Einwohnern gehört Indonesien zu den weltweit bevölkerungsreichsten Ländern der Welt. Der aus über 13.000 Inseln bestehende Archipel ist die größte islamische Nation und nach Indien und den USA die drittgrößte Demokratie. Dank eines jährlichen Wirtschaftswachstums von über sechs Prozent konnte das Land binnen sechs Jahren von Platz 15 auf Rang 10 der größten Weltwirtschaftsmächte aufrücken. Angesichts der internationalen Entwicklung ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis es weiter vorrücken wird – zusammen mit Brasilien, Russland, Indien und China. Schon jetzt ist Indonesien Mitglied der elitären G20. Seine Voraussetzungen prädestinieren das Land, zu einer modernen Großmacht aufzusteigen: hohe Einwohnerzahl, unermessliche Naturressourcen und riesige, bislang unerschlossene Gebiete zu Land und zur See. Doch die wichtigsten Voraussetzungen für den Aufstieg sind die folgenden beiden Faktoren: zum einen die seit geraumer Zeit relativ entspannte politische Lage im Land. Zum anderen die diversifizierte, nicht allein auf Erdöl und Erdgas beruhende Wirtschaft, die von der weltweit einzigartigen Dynamik der gesamten Region profitiert. Indonesien, seit jeher Gewürzlieferant und Handelsmacht an der indisch-chinesischen Seeroute, blickt auf eine jahrhundertelange Tradition des Austauschs zurück. Über Kaufleute und Seefahrer kam der Archipel mit dem Islam und unterschiedlichen Kulturen in Berührung. In den heutigen Turbulenzen sendet der Staat ein starkes Signal an die islamische Welt: Seine Entwicklung zeigt, dass Islam und Demokratie durchaus miteinander vereinbar sind. In absehbarer Zukunft wird Indonesien zum asiatischen Riesen aufsteigen – eine Entwicklung, die mit Chancen und Risiken zugleich verbunden ist. Das Land zu verstehen, heißt vor allem, seine Geschichte zu begreifen. Der zweite Teil beschreibt die Herausforderungen, die die junge Nation bewältigen muss, wenn sie künftig noch mehr Einfluss auf das Weltgeschehen haben möchte.
ARTE Doku
Video
Video
52:59
Religion, Macht und Archipele: Indonesien DOKUMENTATION Der verborgene Riese, F 2015
Erde, Meer, Feuer, Wasser, Tsunamis, die aus dem Ozean schießen, Vulkane und Erdbeben, die den Archipel immer wieder umgestalten: Indonesien. Ein Land, dessen Bewohner immer mit der Vergänglichkeit konfrontiert werden. Mit mehr als 240 Millionen Einwohnern gehört Indonesien zu den weltweit bevölkerungsreichsten Ländern der Welt. Der aus über 13.000 Inseln bestehende Archipel ist die größte islamische Nation und nach Indien und den USA die drittgrößte Demokratie. Dank eines jährlichen Wirtschaftswachstums von über sechs Prozent konnte das Land binnen sechs Jahren von Platz 15 auf Rang 10 der größten Weltwirtschaftsmächte aufrücken. Angesichts der internationalen Entwicklung ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis es weiter vorrücken wird – zusammen mit Brasilien, Russland, Indien und China. Schon jetzt ist Indonesien Mitglied der elitären G20. Seine Voraussetzungen prädestinieren das Land, zu einer modernen Großmacht aufzusteigen: hohe Einwohnerzahl, unermessliche Naturressourcen und riesige, bislang unerschlossene Gebiete zu Land und zur See. Doch die wichtigsten Voraussetzungen für den Aufstieg sind die folgenden beiden Faktoren: zum einen die seit geraumer Zeit relativ entspannte politische Lage im Land. Zum anderen die diversifizierte, nicht allein auf Erdöl und Erdgas beruhende Wirtschaft, die von der weltweit einzigartigen Dynamik der gesamten Region profitiert. Indonesien, seit jeher Gewürzlieferant und Handelsmacht an der indisch-chinesischen Seeroute, blickt auf eine jahrhundertelange Tradition des Austauschs zurück. Über Kaufleute und Seefahrer kam der Archipel mit dem Islam und unterschiedlichen Kulturen in Berührung. In den heutigen Turbulenzen sendet der Staat ein starkes Signal an die islamische Welt: Seine Entwicklung zeigt, dass Islam und Demokratie durchaus miteinander vereinbar sind. In absehbarer Zukunft wird Indonesien zum asiatischen Riesen aufsteigen – eine Entwicklung, die mit Chancen und Risiken zugleich verbunden ist. Das Land zu verstehen, heißt vor allem, seine Geschichte zu begreifen. Der erste Teil der Dokumentation zeigt die wechselvolle Entwicklung des Archipels: Indonesien wurde 1905 zur Kolonie. Im Jahre 1945 erlangte es die Unabhängigkeit zurück, jedoch gestaltete sich der Demokratisierungsprozess lang und schwierig.
ARTE Kids
Video
Video
2:15
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Tennis, F 2017
Nilpferde sind schlechte Verlierer – besonders auf dem Tennisplatz. Da wird es schon mal gefährlich …
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN