ARTE Mediathek Mo, 17.06.

Xenius

Xenius - Versunkene Schiffe - Bergung archäologischer Schätze

ARTE
VIDEO
Show
Xenius

Xenius - Versunkene Schiffe - Bergung archäologischer Schätze

Infomagazin

Versunkene Schiffe üben eine große Faszination aus. Sie bergen manches Geheimnis und erzählen vom Leben in vergangener Zeit. Mehr als 16.000 Wracks sollen auf dem Meeresgrund der Ostsee liegen. Immer wieder kam es dort zu Unglücken. Obwohl die Ostsee nicht groß ist, ist sie kein leicht zu befahrenes Gewässer. Untiefen, Stürme und schlechtes Wetter stellten Schiffe und Besatzung stets vor große Herausforderungen. Für den Untergang eines Schiffs kann es aber auch triviale Gründe geben, wie im Falle der „Vasa“, dem Prunkstück der schwedischen Marine im 17. Jahrhundert. Schon auf seiner Jungfernfahrt sank der Großsegler im Hafenbecken von Stockholm. Der schwedische König wünschte sich nämlich zwei eingebaute Kanonendecks. Die daraus resultierenden Konsequenzen waren fatal. Das Schiff war kaum mehr manövrierfähig und sank schon beim Auslaufen. Erst im 20. Jahrhundert wagte man sich an die aufwendige Bergung. Heute steht es in einem eigens dafür gebauten Museum in Stockholm. Nicht bei einem Marineschiff, dafür aber bei einem etwa 800 Jahre alten Handelsschiff, dürfen die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade dem Unterwasserarchäologen Jens Auer helfen, die Schiffsbalken und Planken zu sichern und das Schiff zu rekonstruieren. Im Gegensatz zur „Vasa“ wurde es nicht als Ganzes vom Meeresgrund geborgen, sondern in Einzelteilen. Für die Rekonstruktion muss jedes Stück Holz einzeln eingescannt und virtuell zusammengesetzt werden, damit es schließlich seine Geheimnisse offenbart.
ARTE
VIDEO
Show
Xenius

Xenius - Menschengemachte Probleme

ARTE
VIDEO
Show
Neben-, gegen-, miteinander: Deutsch-französische Geschichten

Neben-, gegen-, miteinander: Deutsch-französische Geschichten - Zwischen Naturgewalt und Klimawandel

ARTE
VIDEO
Doku

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Mo 17.06.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Show
Video
Video
25:56
Xenius INFOMAGAZIN Versunkene Schiffe - Bergung archäologischer Schätze, D 2019
Versunkene Schiffe üben eine große Faszination aus. Sie bergen manches Geheimnis und erzählen vom Leben in vergangener Zeit. Mehr als 16.000 Wracks sollen auf dem Meeresgrund der Ostsee liegen. Immer wieder kam es dort zu Unglücken. Obwohl die Ostsee nicht groß ist, ist sie kein leicht zu befahrenes Gewässer. Untiefen, Stürme und schlechtes Wetter stellten Schiffe und Besatzung stets vor große Herausforderungen. Für den Untergang eines Schiffs kann es aber auch triviale Gründe geben, wie im Falle der „Vasa“, dem Prunkstück der schwedischen Marine im 17. Jahrhundert. Schon auf seiner Jungfernfahrt sank der Großsegler im Hafenbecken von Stockholm. Der schwedische König wünschte sich nämlich zwei eingebaute Kanonendecks. Die daraus resultierenden Konsequenzen waren fatal. Das Schiff war kaum mehr manövrierfähig und sank schon beim Auslaufen. Erst im 20. Jahrhundert wagte man sich an die aufwendige Bergung. Heute steht es in einem eigens dafür gebauten Museum in Stockholm. Nicht bei einem Marineschiff, dafür aber bei einem etwa 800 Jahre alten Handelsschiff, dürfen die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade dem Unterwasserarchäologen Jens Auer helfen, die Schiffsbalken und Planken zu sichern und das Schiff zu rekonstruieren. Im Gegensatz zur „Vasa“ wurde es nicht als Ganzes vom Meeresgrund geborgen, sondern in Einzelteilen. Für die Rekonstruktion muss jedes Stück Holz einzeln eingescannt und virtuell zusammengesetzt werden, damit es schließlich seine Geheimnisse offenbart.
ARTE Doku
Video
Video
26:12
Neben-, gegen-, miteinander: Deutsch-französische Geschichten DOKUMENTATION Zwischen Naturgewalt und Klimawandel, F 2015
Einst geprägt von Kriegen und Konflikten, sind die deutsch-französischen Beziehungen heute Aushängeschild für das friedliche Miteinander zweier Nachbarstaaten. Dabei ist die deutsch-französische Freundschaft so gefestigt und lebendig, dass beide Länder als Motoren der europäischen Integration fungieren. ARTE geht in einer spannenden zehnteiligen Dokumentationsreihe der bewegten Nachbarschaftsgeschichte beider Staaten unter jeweils einem thematischen Gesichtspunkt nach. Beeindruckende Aufnahmen aus der Vogelperspektive zeigen dabei die Spuren auf, die diese gemeinsame Geschichte sowohl bei den Menschen als auch in den Landschaften hinterließ. Dabei offenbaren sich die lange gewachsenen Beziehungen zwischen Städten und Bevölkerung diesseits und jenseits des Rheins. Die Zeitreise führt von historischen Konflikten und Besatzung im Kalten Krieg zur Gründung der Deutsch-Französischen Brigade, von landestypischer Ess- und Trinkkultur rund um Brot, Bier und Wein zu gemeinsamen Herausforderungen in Umweltfragen. Die Landschaften in Deutschland und Frankreich wurden durch gemeinsame geologische und klimatische Phänomene geprägt, mit denen ihre jeweiligen Bewohner zurechtkommen mussten. Aufgrund einer schlecht kontrollierten Urbanisierung und dem Klimawandel stehen beide Länder heute vor denselben ökologischen Herausforderungen: Stürme, Überschwemmungen, Kältewellen und Trockenperioden machen beiden Ländern zu schaffen. Wie der Blick von oben verdeutlicht, überlagern heute neue Indikatoren die einstige Klima- und Reliefgeografie.
ARTE Show
Video
Video
25:51
Xenius INFOMAGAZIN Menschengemachte Probleme, D 2019
Ob Schrott im Weltall, explosive Munition aus dem Zweiten Weltkrieg oder Tiere, die wir an Orte gebracht haben, an die sie nicht gehören – es gibt viele dringende und gefährliche Probleme, die wir lösen müssen, aber wie? Rund 1,6 Millionen Tonnen Munition liegen nach Schätzungen von Experten auf dem Grund von Nord- und Ostsee. Ihre Entsorgung ist für die Taucher ein lebensgefährlicher Job. Noch ist dafür keine ausreichende Lösung gefunden. Genauso wenig wie für Weltraumschrott, der im All seine Bahnen zieht. Zum Beispiel alte Satelliten, ausgebrannte Raketenantriebe, verlorene Werkzeuge von Astronauten. Verpackungsmüll ist ein weiteres Problem unserer Zeit. Denn einfach alles recyceln – das funktioniert nicht. Es muss sich etwas ändern, findet die Französin Fanny Vismara: Sie koordiniert die Bewegung „Plastic Attack“, die mit Protestaktionen in Supermärkten das Augenmerk der Konsumenten auf die Vermüllung des Planeten lenken will. Die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard treffen sie und ihre Mitstreiter in einem Pariser Supermarkt. Dabei erfahren sie, wie sie Plastikmüll vermeiden können und welche Alternativprodukte es gibt.
ARTE Kids
Video
Video
2:15
Athleticus ZEICHENTRICKSERIE Sportrasen-Gärtner, F 2017
Stolz beäugt der mit der Rasenpflege beauftragte Strauß sein Werk. Dann jedoch bringt ein Rugbyball alles durcheinander.
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN