ARTE Mediathek Mo, 21.10.

Die sieben Leben der Sea Cloud

Die sieben Leben der Sea Cloud - Auf Mission in Russland

ARTE
VIDEO
Doku
Die sieben Leben der Sea Cloud

Die sieben Leben der Sea Cloud - Auf Mission in Russland

Dokumentation

Es ist eines der schönsten Segelschiffe der Welt – und eines der ältesten. In den 30er Jahren von der Firma Krupp auf der Germaniawerft in Kiel gebaut, segelt die „Sea Cloud“ nach einer wechselvollen und unglaublichen Geschichte heute noch immer über die Weltmeere. Ihre größte Herausforderung: Die Überquerung des Atlantiks mit rund 50 Passagieren an Bord, die sich auf die Spuren von Christoph Kolumbus begeben – und in die Hände von Szymon Kwinta, dem Kreuzfahrtdirektor dieser etwas anderen Luxus-Abenteuerreise. Den Atlantik auf einem Rahsegler überqueren – auch unter erfahrenen Seglern gilt diese Reise auch heute noch als Königsdisziplin, und einmal dabei sein zu können, ist für viele die Erfüllung eines Lebenstraums. Denn eine Atlantiküberquerung auf der „Sea Cloud“ ist immer auch eine Reise durch die Historie einer schwimmenden Legende. Bordpianist Tom Hook erzählt aus seiner abenteuerlichen Geschichte wie aus einem Bilderbuch. Seit über 30 Jahren fährt er an Bord der alten Dame, und niemand kennt sie so gut wie er: prominente Schiffsgäste, machtpolitische Verwicklungen, gefährliche Kriegsabenteuer und diktatorische Pläne prägen die sieben Leben der „Sea Cloud“. Die Folge „Auf Mission in Russland“ erzählt vom zweiten Leben der „Sea Cloud“: Nach ihrer Scheidung von Edward Hutton heiratete Marjorie Merriweather Post ihren Freund Joseph Davies, den Wirtschaftsberater des damaligen US-Präsidenten Woodrow Wilson und späteren amerikanischer Botschafter in Moskau. So wurde Leningrad zum neuen Liegeplatz der „Sea Cloud“ – und das Schiff inoffizieller Treffpunkt der Diplomatie zwischen Ost und West.
ARTE
VIDEO
Doku
Vox Pop

Vox Pop - U-Haft: Wenn die Ausnahme zur Regel wird / Eine Welt ohne Bargeld

ARTE
VIDEO
Show
Die sieben Leben der Sea Cloud

Die sieben Leben der Sea Cloud - Grazie aus Kruppstahl

ARTE
VIDEO
Doku

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Mo 21.10.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
26:12
Die sieben Leben der Sea Cloud DOKUMENTATION Auf Mission in Russland, D 2016
Es ist eines der schönsten Segelschiffe der Welt – und eines der ältesten. In den 30er Jahren von der Firma Krupp auf der Germaniawerft in Kiel gebaut, segelt die „Sea Cloud“ nach einer wechselvollen und unglaublichen Geschichte heute noch immer über die Weltmeere. Ihre größte Herausforderung: Die Überquerung des Atlantiks mit rund 50 Passagieren an Bord, die sich auf die Spuren von Christoph Kolumbus begeben – und in die Hände von Szymon Kwinta, dem Kreuzfahrtdirektor dieser etwas anderen Luxus-Abenteuerreise. Den Atlantik auf einem Rahsegler überqueren – auch unter erfahrenen Seglern gilt diese Reise auch heute noch als Königsdisziplin, und einmal dabei sein zu können, ist für viele die Erfüllung eines Lebenstraums. Denn eine Atlantiküberquerung auf der „Sea Cloud“ ist immer auch eine Reise durch die Historie einer schwimmenden Legende. Bordpianist Tom Hook erzählt aus seiner abenteuerlichen Geschichte wie aus einem Bilderbuch. Seit über 30 Jahren fährt er an Bord der alten Dame, und niemand kennt sie so gut wie er: prominente Schiffsgäste, machtpolitische Verwicklungen, gefährliche Kriegsabenteuer und diktatorische Pläne prägen die sieben Leben der „Sea Cloud“. Die Folge „Auf Mission in Russland“ erzählt vom zweiten Leben der „Sea Cloud“: Nach ihrer Scheidung von Edward Hutton heiratete Marjorie Merriweather Post ihren Freund Joseph Davies, den Wirtschaftsberater des damaligen US-Präsidenten Woodrow Wilson und späteren amerikanischer Botschafter in Moskau. So wurde Leningrad zum neuen Liegeplatz der „Sea Cloud“ – und das Schiff inoffizieller Treffpunkt der Diplomatie zwischen Ost und West.
ARTE Doku
Video
Video
26:12
Die sieben Leben der Sea Cloud DOKUMENTATION Grazie aus Kruppstahl, D 2016
Es ist eines der schönsten Segelschiffe der Welt – und eines der ältesten. In den 30er Jahren von der Firma Krupp auf der Germaniawerft in Kiel gebaut, segelt die „Sea Cloud“ nach einer wechselvollen und unglaublichen Geschichte heute noch immer über die Weltmeere. Ihre größte Herausforderung: Die Überquerung des Atlantiks mit rund 50 Passagieren an Bord, die sich auf die Spuren von Christoph Kolumbus begeben – und in die Hände von Szymon Kwinta, dem Kreuzfahrtdirektor dieser etwas anderen Luxus-Abenteuerreise. Den Atlantik auf einem Rahsegler überqueren – auch unter erfahrenen Seglern gilt diese Reise auch heute noch als Königsdisziplin, und einmal dabei sein zu können, ist für viele die Erfüllung eines Lebenstraums. Denn eine Atlantiküberquerung auf der „Sea Cloud“ ist immer auch eine Reise durch die Historie einer schwimmenden Legende. Bordpianist Tom Hook erzählt aus seiner abenteuerlichen Geschichte wie aus einem Bilderbuch. Seit über 30 Jahren fährt er an Bord der alten Dame, und niemand kennt sie so gut wie er: prominente Schiffsgäste, machtpolitische Verwicklungen, gefährliche Kriegsabenteuer und diktatorische Pläne prägen die sieben Leben der „Sea Cloud“. Die Folge „Grazie aus Kruppstahl“ erzählt vom ersten Leben der „Sea Cloud“: Sie war ein Hochzeitsgeschenk des amerikanischen Multimillionärs Edward Francis Hutton an seine Frau Marjorie. Aus Kostengründen wurde das damals noch „Hussar“ genannte Schiff in Deutschland konstruiert. Ein Schiff der absoluten Superlative und gleichzeitig ein sicherer Zufluchtsort der Familie, die sich um die Sicherheit ihrer Tochter Nedenia sorgte.
ARTE Show
Video
Video
28:13
Vox Pop INFOMAGAZIN U-Haft: Wenn die Ausnahme zur Regel wird / Eine Welt ohne Bargeld, F 2018
(1): U-Haft: Wenn die Ausnahme zur Regel wird Kann man im Gefängnis landen, ohne überhaupt verurteilt worden zu sein? Ja, zumindest, falls die verfahrenssichernde Maßnahme der Untersuchungshaft angeordnet wurde! Normalerweise wird nur dann U-Haft verhängt, wenn dringender Tatverdacht mit Flucht-, Verdunkelungs- oder Wiederholungsgefahr besteht. Allerdings wird der provisorische Freiheitsentzug neuerdings immer häufiger eingesetzt: Europaweit befinden sich aktuell knapp 130.000 Personen in U-Haft. Das kostet die Staaten knapp 5 Milliarden Euro. Wird zu leicht und zu systematisch auf diese Zwangsmaßnahme zurückgegriffen? „Vox Pop“ recherchierte in Polen, Italien und Frankreich, wo sowohl die Anzahl der Fälle als auch die Dauer der Untersuchungshaft ständig steigen. (2): Eine Welt ohne Bargeld Kreditkarte, Überweisung, Bezahlen per Smartphone … in Europa beträgt der Umfang elektronischer Transaktionen inzwischen 134 Milliarden Euro. In den letzten 15 Jahren kletterte der Anteil der bargeldlosen Zahlungen am weltweiten BIP von 13 auf 20 Prozent – mit steigender Tendenz. Dänemark kündigte bereits die Abschaffung von Bargeld für das Jahr 2023 an. Steuern wir tatsächlich auf eine bargeldlose Zukunft zu? Welche Chancen und welche Risiken birgt eine solche Entwicklung?
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN