ARTE Mediathek heute

Wanderlust!

Wanderlust! - Durch Kretas Schluchten

ARTE
VIDEO
Doku
Wanderlust!

Wanderlust! - Durch Kretas Schluchten

Tourismus

Ein Geheimtipp in der neuen Wanderszene ist der E4 auf Kreta. Der Fernwanderweg durchquert die größte Insel Griechenlands von West nach Ost. Im Südwesten ragt das Bergmassiv Lefka Ori etwa 2.500 Meter hoch auf und stürzt dann steil ins Meer. Der E4 bietet spektakuläre Blicke und kretische Gastfreundschaft. Bradley Mayhew ist mit der kretischen Wanderführerin Penelope unterwegs. Denn der Europäische Fernwanderweg Nr. 4 ist nicht überall gut markiert. Wandertourismus entsteht auf Kreta gerade erst. Der Pfad beginnt auf den Höhen der Westküste. Weit reicht der Blick über das tiefblaue Meer, bevor Bradley und Penelope absteigen und im Kloster Chrisoskalitissa vorbeischauen. Zwei Stunden später sieht es aus wie in der Karibik. Türkis leuchtet das Meer in der Lagune Elafonisi. Die beiden Wanderfreunde hängen die Bergschuhe über den Rucksack und wandern knietief durchs Wasser. An der Südküste fallen die Bergflanken steil ins Meer, so dass für Straßen kein Platz bleibt. Nur per Schiff oder wandernd kommt man voran. Der E4 folgt nun alten Dorfverbindungswegen. Das Meer ist stets im Blick. Charakteristisch für Kreta sind die tief eingeschnittenen Schluchten, die Berge und Küste verbinden. Penelope führt Bradley die Samaria-Schlucht hoch, 1.200 Meter Anstieg auf fast 18 Kilometer Länge, das ist anstrengend. Abends in den Bergen werden die Wanderer zu Lamm und Rotwein eingeladen und lauschen den Gesängen der Männer, die Rizitika, Freiheitslieder, anstimmen. Bradley muss nun allein weiter. Er steigt auf zur Kallergi-Berghütte und quert in zwei Tagen das karstige Gebirgsmassiv Lefka Ori, die „Weißen Berge“. An manchen Stellen sieht es aus wie auf dem Mond. Beim Dorf Aradena, das wegen einer Blutfehde verlassen ist, trifft er Marianna, die ihn durch den nahe gelegenen Canyon begleitet. "Die Schlucht wurde von Rebellen als Versteck genutzt", erfährt Bradley und begreift, dass Kreter ebenso gastfreundlich wie freigeistig sind. Sfakia heißt die Region. Die vielen Eroberer Kretas, Byzantiner, Sarazenen, Osmanen haben sie nie völlig kontrolliert. Das Schöne an Kretas Schluchten: Sie führen direkt zum Meer. So endet der Tag für Bradley an der winzigen Marmara-Bucht mit bestem Essen und einem Sprung ins Wasser.
ARTE
VIDEO
Doku
Grönland - Das Echo der Eisberge

Grönland - Das Echo der Eisberge

ARTE
VIDEO
Doku
Jacques Tati - Meister des Lachens

Jacques Tati - Meister des Lachens

ARTE
VIDEO
Doku

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

heute neu

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
43:10
Wanderlust! TOURISMUS Durch Kretas Schluchten, D 2014
Ein Geheimtipp in der neuen Wanderszene ist der E4 auf Kreta. Der Fernwanderweg durchquert die größte Insel Griechenlands von West nach Ost. Im Südwesten ragt das Bergmassiv Lefka Ori etwa 2.500 Meter hoch auf und stürzt dann steil ins Meer. Der E4 bietet spektakuläre Blicke und kretische Gastfreundschaft. Bradley Mayhew ist mit der kretischen Wanderführerin Penelope unterwegs. Denn der Europäische Fernwanderweg Nr. 4 ist nicht überall gut markiert. Wandertourismus entsteht auf Kreta gerade erst. Der Pfad beginnt auf den Höhen der Westküste. Weit reicht der Blick über das tiefblaue Meer, bevor Bradley und Penelope absteigen und im Kloster Chrisoskalitissa vorbeischauen. Zwei Stunden später sieht es aus wie in der Karibik. Türkis leuchtet das Meer in der Lagune Elafonisi. Die beiden Wanderfreunde hängen die Bergschuhe über den Rucksack und wandern knietief durchs Wasser. An der Südküste fallen die Bergflanken steil ins Meer, so dass für Straßen kein Platz bleibt. Nur per Schiff oder wandernd kommt man voran. Der E4 folgt nun alten Dorfverbindungswegen. Das Meer ist stets im Blick. Charakteristisch für Kreta sind die tief eingeschnittenen Schluchten, die Berge und Küste verbinden. Penelope führt Bradley die Samaria-Schlucht hoch, 1.200 Meter Anstieg auf fast 18 Kilometer Länge, das ist anstrengend. Abends in den Bergen werden die Wanderer zu Lamm und Rotwein eingeladen und lauschen den Gesängen der Männer, die Rizitika, Freiheitslieder, anstimmen. Bradley muss nun allein weiter. Er steigt auf zur Kallergi-Berghütte und quert in zwei Tagen das karstige Gebirgsmassiv Lefka Ori, die „Weißen Berge“. An manchen Stellen sieht es aus wie auf dem Mond. Beim Dorf Aradena, das wegen einer Blutfehde verlassen ist, trifft er Marianna, die ihn durch den nahe gelegenen Canyon begleitet. "Die Schlucht wurde von Rebellen als Versteck genutzt", erfährt Bradley und begreift, dass Kreter ebenso gastfreundlich wie freigeistig sind. Sfakia heißt die Region. Die vielen Eroberer Kretas, Byzantiner, Sarazenen, Osmanen haben sie nie völlig kontrolliert. Das Schöne an Kretas Schluchten: Sie führen direkt zum Meer. So endet der Tag für Bradley an der winzigen Marmara-Bucht mit bestem Essen und einem Sprung ins Wasser.
25.07.
Wanderlust! TOURISMUS Durch Kretas Schluchten, D 2014
ARTE Doku
Video
Video
51:37
Grönland - Das Echo der Eisberge DOKUMENTATION, F 2017
Schifffahrt, Tauchen, Bergsteigen, Höhlenforschung – die unterschiedlichen Besatzungsmitglieder der Scoresby-Mission geben alles, um die unermessliche Weite des Packeises zu erforschen und in die Geheimnisse der grönländischen Tundra vorzudringen. Sie wollen die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die majestätischen Landschaften genauer verstehen.Ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Sportlern und engagierten Freiwilligen unter Leitung des französischen Wissenschaftlers Evrard Wendenbaum bricht zur Erkundung einer arktischen Region auf, die als letzter unerforschter Landstrich Grönlands gilt, und sich bis zur wilden Tundra von Jameson Land erstreckt: Renland. Diese vollkommen unberührte Region liegt im Herzen des Scoresby Sunds, des größten Fjordsystems der Welt.Das Gebiet birgt imposante Landschaften und lässt die abenteuerlustigen Teilnehmer der „Scoresby-Mission“ schier Unglaubliches zwischen Erde, Eis und Wasser entdecken. Dem Team der „Scoresby-Mission“ bietet sich ein grandioser Anblick nach dem anderen. Gemeinsam erkunden sie das Terrain, nehmen wissenschaftliche Messungen vor und verbringen die wenige frei Zeit zusammen im Zeltlager. Die gesammelten Daten dienen vor allem dazu, den Einfluss des Schmelzwassers auf das Abrutschen der Gletscher besser zu verstehen – um damit die Auswirkung der Klimaerwärmung auf die Beschleunigung von Grönlands Enteisung genauer zu bestimmen.Ein wichtiges Phänomen, das zu zehn  Prozent zum Pegelanstieg der Ozeane beitragen wird. Die Dokumentation begleitet die Wissenschaftler Schritt für Schritt, macht das starke Verbundenheitsgefühl der Besatzungsmitglieder deutlich und gibt dem Zuschauer Einblick in spektakuläre Entdeckungen zwischen Gletschern und Tundra. Dabei bringt die Sendung dem Zuschauer die ganze Schönheit des durch den Klimawandel gefährdeten Ökosystems nahe.
17.08.
Grönland - Das Echo der Eisberge DOKUMENTATION, F 2017
ARTE Doku
Video
Video
57:53
Jacques Tati - Meister des Lachens KÜNSTLERPORTRÄT, F 2014
Der Dokumentarfilm „Jacques Tati - Meister des Lachens“ lässt Ausschnitte aus Tatis Filmen vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zu den Ölkrisen der 70er Jahre im Eiltempo Revue passieren. Tatis filmischer Blick auf eine aus den Fugen geratene Welt wird mit Archivaufnahmen untermauert. Sie vertiefen das Verständnis für die Geschwindigkeit und Intensität, mit der sich damals die sozialen und kulturellen Umwälzungen in Frankreich und im übrigen Europa vollzogen. „Jacques Tati - Meister des Lachens“ zeigt nun die visionärsten Szenen eines Filmemachers, der zu Unrecht ins burleske Schubfach gesteckt wurde. „Muss man modern sein?“ – die große Frage, die Tatis Werk durchzieht, scheint in den seither vergangenen 70 Jahren kaum an Gültigkeit verloren zu haben. Und schließlich lädt der Dokumentarfilm auch dazu ein, über sich selbst zu lachen – wie beim Durchblättern eines alten Fotoalbums. Von „Tatis Schützenfest“ über „Mein Onkel“ und „Tatis herrliche Zeiten“ bis zu „Parade“ lässt der Film das Werk des Künstlers auf originelle Weise Revue passieren. Der visionäre Filmemacher zeichnete in den sechs Kultfilmen, die er von Ende der 40er bis Anfang der 70er Jahre drehte, das Porträt einer sich rasant verändernden Welt. Die zwerchfellerschütternde Komik beruht auf Tatis subversiver Sicht der modernen Gesellschaft in ihrem Fortschrittswahn.
ARTE Doku
Video
Video
26:09
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Spanien - Ribeira Sacra, F 2014
Raphaël Hitier durchstreift heute die Ribeira Sacra: Das spanische Weinanbaugebiet liegt in der nordwestlichen Region Galicien nahe der portugiesischen Grenze. Das „heilige Uferland“, wie Ribeira Sacra übersetzt heißt, verläuft entlang des Flusses Sil, der sich seinen Weg durch einen imposanten Canyon gebahnt hat. Jahrhundertelang haben sich Menschen auf der Suche nach spiritueller Erfüllung in dieser abgeschiedenen Region niedergelassen. Im Mittelalter erhielten die religiösen Glaubensgemeinschaften vom König fruchtbares Ackerland, wodurch sie an wirtschaftlicher Macht gewannen. In der ganzen Region entstanden romanische Kirchen, Kapellen und Klöster, die zu bedeutenden Orten für die Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela wurden. Das Flusstal des Sil hat seinen Zauber bis heute nicht verloren, und nach wie vor wird hier an den steilen Felshängen Wein angebaut. Die entsprechenden Kenntnisse brachten die Römer im ersten Jahrhundert nach Christus in die Region; später wurden sie von den Mönchen an nachfolgende Generationen weitergegeben.
10.08.
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Spanien - Ribeira Sacra
ARTE Show
Video
Video
26:06
Xenius INFOMAGAZIN Pubertät: Neustart fürs Gehirn?, D 2017
Teenager sind launische, pickelige Monster. Aber nicht nur: Sie sind vor allem neugierige, empfindsame Wesen, die eine faszinierende biologische Metamorphose durchmachen. Zwischen 10 und 18 Jahren verändert sich nicht nur der Körper, auch das Gehirn ist während der Pubertät eine Großbaustelle. In dieser Phase sind Jugendliche reizbar und empfindlich, aber auch überaus neugierig und kreativ. Wie wichtig ist Pubertät für die menschliche Entwicklung? Hormone sind dafür verantwortlich, dass sich das Gehirn der Jugendlichen neu strukturiert. Es kappt Verbindungen, die es nicht länger braucht. Stattdessen lässt es neue Bahnen wachsen, die das Handeln fördern und ein gesundes Funktionieren ermöglichen: eine Art Neustart. Allerdings entwickeln sich nicht alle Teile des Gehirns in der Pubertät gleich schnell. So werden die Gefühle der Anderen oft nicht mehr richtig erkannt und die eigenen nicht kontrolliert, die Folge sind blitzartige Wechsel von Wutausbrüchen zu Weinkrämpfen. Die Sexualhormone Östrogen und Testosteron bewirken auch eine Veränderung des Schlaf-wach-Rhythmus. Der Chronobiologe Christoph Randler unterscheidet in seiner Pubertätsstudie zwischen zwei Typen: den Eulen und den Lerchen. Eulen sind spät wach und fit, aber auch spät müde. Bei den Lerchen ist es genau umgekehrt. Die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade diskutieren mit einer Gruppe Jugendlicher über deren veränderten Rhythmus und dessen Konsequenzen für den schulischen Alltag. Denn im Abitur schneiden Eulen im Schnitt eine halbe Note schlechter ab als Lerchen.
24.07.
Xenius INFOMAGAZIN, D 2017
ARTE Doku
Video
Video
52:31
360° Geo Reportage REPORTAGE Johana: Make-up und Motorenöl, D, F 2008
Seit 14 Jahren gehört der Willys zu Johana Londoños Familie. Der Jeep, Baujahr 1963, wurde vom Vater an die Tochter weitergegeben. Die 25-Jährige ist die einzige hauptberufliche Willys-Fahrerin in Kolumbien. Sie verdient sich ihr Geld mit dem Jeep als Taxifahrerin rund um die Provinzstadt Calarcá. Am Anfang reagierten die Menschen skeptisch auf die junge Frau hinter dem Steuer. Viele Fahrgäste hatten Angst, von ihr chauffiert zu werden. Nach und nach aber hat sich Johana Londoño ihren Platz in der Männerwelt der Willys-Fahrer erkämpft. Kaum jemand fährt sicherer als sie. Schließlich hat Johana das Jeepfahren schon als Mädchen auf Kolumbiens abenteuerlichen Bergpisten an den Hängen der zentralen Andenkordilleren erlernt. Wie viele Familien sind auch die Londoños wirtschaftlich von dem Geländewagen abhängig. Neben dem Taxifahren transportiert Johana regelmäßig die Kaffee- und Bananenernte von der 20 Hektar großen Finca zu den Händlern im Umland. Das Vehikel ist dafür ideal. Viele sagen, Willys seien "mulas con motor" – motorisierte Esel. Die Geschichte der Willys begann 1940, als die US-Armee ein kleines geländegängiges Fahrzeug für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg entwickeln ließ. Die Firma Willys-Overland bekam den Zuschlag. Über ein Entwicklungshilfeprojekt gelangten in den 50er Jahren über 600.000 ausrangierte Exemplare nach Kolumbien. Die für das steile und steinige Gelände idealen – weil widerstandsfähigen – Fahrzeuge erlangten auch hier Kultstatus. Sie werden auf Jeep-Fiestas und in Wettkämpfen gefeiert. In diesem Jahr will Johana Londoño mit an den Start gehen.
28.07.
360° Geo Reportage REPORTAGE Johana: Make-up und Motorenöl, D, F 2008
ARTE Serien
Video
Video
49:17
Mit Schirm, Charme und Melone KRIMISERIE Der Drache erwacht, GB 1977
ARTE Serien
Video
Video
50:36
Mit Schirm, Charme und Melone KRIMISERIE Der Drache erwacht, GB 1977
ARTE Show
Video
Video
25:53
Xenius INFOMAGAZIN Nutztiere: Sind sie uns näher, als wir denken?, D 2017
Dummes Schwein. Blöde Kuh und doofe Ziege. So abfällig reden wir über manche Tiere und behandeln sie oft wie eine Sache. Wir sehen sie hauptsächlich als Lieferanten für Nahrung. Doch sind Nutztiere uns ähnlicher und damit näher, als wir denken? Auf der Suche nach Antworten reisen die „Xenius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner nach Dummersdorf im Norden Deutschlands. Am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie erleben sie, welche bemerkenswerten Fähigkeiten und Eigenschaften die Tiere haben, die wir massenhaft in Ställen halten. Warum sind einige Schweine eher optimistisch oder andere eher pessimistisch? Und wie kann man das testen? Können Ziegen menschliche Intuition erkennen – beispielsweise, ob ihnen jemand kein Futter geben kann oder es einfach nicht will? Bilden Rinder Freund- und Feindschaften in einer Herde? Und falls ja: Welche Auswirkungen hat dies auf den Alltag im Stall, und was könnten die Erkenntnisse der Forscher für die Zukunft bedeuten? „Xenius“ findet es heraus.
ARTE Serien
Video
Video
1:39
Alte Schachteln COMEDYSERIE Traumplatz, F 2018
ARTE Show
Video
Video
87:28
Thomas Hengelbrock dirigiert Bachs Magnificat KLASSISCHE MUSIK, F 2015
Im Lukas-Evangelium heißt es, nach der Verkündigung habe Maria ihre Cousine Elisabeth besucht. Diese rief aus: „Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen.“ Auf den Lobpreis der Elisabeth antwortete die Jungfrau Maria mit ihrem „Magnificat“. Zu Johann Sebastian Bachs Zeiten existierte der Text dieses Gesangs in der lutherischen Liturgie als deutsche Adaption und in lateinischer Fassung. 1723 vertonte Bach den lateinischen Text und überarbeitete seine Komposition im Jahre 1733 zum heute bekannten „Magnificat“. Beinahe hundert Jahre später, im Jahr 1831, vertonte Felix Mendelssohn Bartholdy mit „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ die Worte des Psalms 42. Als Schlussfuge fügte er den Vers „Preis sei dem Herrn, dem Gott Israels, von nun an bis in Ewigkeit“ hinzu. Die Einführung neuer Chorsätze verlieh dem Werk eine Erhabenheit und einen Glanz, die mit der Intimität und Besinnlichkeit der ursprünglichen Fassung im Widerspruch standen. Mendelssohn erwies sich damit als würdiger Fortführer von Bachs Erbe. Die Weihnachtskantate „Vom Himmel hoch“, eine Choralkantate aus dem Jahr 1831 über das gleichnamige Weihnachtslied von Martin Luther, ist ebenfalls auf die Beschäftigung mit Bachs Werk zurückzuführen. Die Eleganz und Leichtigkeit, mit der Thomas Hengelbrock durch vielfältigste Klanglandschaften führt, wird von Publikum und Kritik immer wieder gelobt. Jedes Konzert des Dirigenten eröffnet neue musikhistorische Horizonte. In Hamburg beendete er unlängst eine Zusammenschau aus Beethoven-Symphonien und dem Werk Jörg Widmanns. Seine „Magnificat“-Interpretation in der Pariser Philharmonie erinnert daran, dass die Wiederentdeckung dieses Werks von Bach letztendlich Mendelssohn Bartholdy zu verdanken ist, der sich intensiv mit dem Werk Bachs auseinandersetzte.
ARTE Doku
Video
Video
52:44
Die Blockflöte - Ein Comeback DOKUMENTATION Der neue Sound von Maurice Steger, D 2017
Ganze Generationen sind in Deutschland mit der Blockflöte aufgewachsen. Die Blockflöte ist das Schulmusikinstrument schlechthin, denn sie ist einfach zu erlernen. Doch seltsam ist, dass sehr viele junge Menschen das Instrument erlernen, aber fast niemand dabei bleibt. Dabei ist die Blockflöte viel besser als ihr Ruf. Seit mindestens zwei Jahrzehnten kann man sie immer öfter in Konzertsälen hören. Auch weil einer der besten Flötisten der Welt, der Schweizer Blockflötist Maurice Steger, maßgeblich dazu beigetragen hat, dass die Blockflöte heute ihr großes Comeback erlebt. Er hat die Blockflöte konzertsaalfähig gemacht, längst vergessene Werke wiederentdeckt und so das Repertoire maßgeblich erweitert, und er hat das Blockflötenspiel technisch revolutioniert, indem er einen besonderen Klang mit riesigem Volumen entwickelte. Der Film folgt dem Virtuosen Maurice Steger für eine Zeit lang durch seine Welt – begleitet ihn zu Konzerten nach London, zu Meisterkursen an die Gstaad Baroque Academy, zu einer CD-Aufnahme ins elsässische Guebwiller, zu seinen Blockflötenbauern, zu den Meyer-Brüdern, tief in die Schweizer Berge, und nach Taiwan, das sich gerade zur Blockflötennation entwickelt. Darüber hinaus erzählt der Film einige bizarre, wenig bekannte Geschichten über das Instrument: Denn wer glaubt, dass die Blockflöte allein der Barockmusik und dem klassischen Konzertsaal vorbehalten ist, der irrt gewaltig. „Die Blockflöte – Ein Comeback. Der neue Sound von Maurice Steger“ ist ein Film über die Renaissance der Blockflöte, die auf dem besten Wege ist, Kultstatus zu erreichen.
ARTE Kids
Video
Video
5:57
ARTE Journal Junior KINDERMAGAZIN, D, F 2018
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN