ARTE Mediathek So, 25.10.

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

So 25.10.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
26:15
Zahlen schreiben Geschichte DOKUMENTATION Oktober 1860, Zerstörung des Sommerpalastes in Peking, F 2019
Oktober 1860: 3.000 britische und ebenso viele französische Soldaten plündern und zerstören den Sommerpalast Yuanming Yuan des chinesischen Kaisers Qing Xianfeng. Dieser Gewaltakt stellt den Höhepunkt des Zweiten Opiumkrieges zwischen China und den beiden Kolonialmächten Frankreich und Großbritannien dar. Der Krieg ist ein Zeichen für den Widerstand, den das riesige Reich der Mitte der Handelsstrategie des erstarkenden Kapitalismus entgegensetzt. Für die Europäer ist dies nur eine Episode auf dem Weg zur imperialistischen Eroberung des chinesischen Marktes. Für die Chinesen sind die Geschehnisse dieses Tages eine Zäsur in der Geschichte ihres Landes.
ARTE Doku
Video
Video
26:11
Zahlen schreiben Geschichte DOKUMENTATION 1848, Frühling der Völker, F 2020
Das Jahr 1848 reiht sich ein in eine Chronologie, die 1789 mit der Französischen Revolution, der anschließenden Ersten Republik und ihrer Verfassung beginnt. Es folgen das Konsulat, das Kaiserreich von Napoleon I. und die Restauration mit der Wiederherstellung der Bourbonenmonarchie, die 1830 zugunsten von Louis-Philippe von Orleans gestürzt wird. Doch der revolutionäre Geist der Ersten Republik lebt. Er überdauert die Jahrzehnte und wird von Generation zu Generation weitergegeben, bis es 1848 zur dritten Französischen Revolution und zur Zweiten Republik kommt. In Frankreich stellt sich die Frage: Wird die neue Republik sozial oder liberal sein? Wie fügen sich das universalistische Ideal und das Erwachen der Nationalisten zusammen? In welche Richtung soll sich das Ideal der Brüderlichkeit entwickeln? Und was sind die Grenzen der Volkssouveränität? Die revolutionären Erhebungen in ganz Europa von 1848/49 werden oft auf ihr Scheitern reduziert, waren aber ein bedeutender Wendepunkt der europäischen Geschichte. Längerfristig wurde der vormals politisch relativ einflusslose dritte Stand – das Bürgertum – als einflussreicher Wirtschafts- und Machtfaktor neben der Aristokratie gefestigt. Letztlich wurde mit den Ereignissen von 1848 bis 1849 dem Siegeszug der bürgerlichen Demokratie der Weg geebnet.
ARTE Doku
Video
Video
26:12
Stereotyp LAND UND LEUTE Österreich, D 2017
In zehn Folgen erkundet die Reihe „Stereotyp“ zehn Länder und stößt auf Kurioses, Erstaunliches, Lustiges, Ungewöhnliches und Ergreifendes: In Italien, dem Land von Amore, erfährt Knackeboul vom Gigolo „Sweet Roy“ die Geheimnisse der italienischen Verführung - und von zwei Carabinieri die magische Wirkung der italienischen Pasta.Josef Hader klärt ihn endlich auf über den berühmten österreichischen Humor und die Burschenschaft Hysteria über die Männlichkeits-Probleme von Adolf Hitler. Die schwedische Boxweltmeisterin Mikaela Lauren hat schlagkräftige Belege für die These von den toughen schwedischen Frauen und die feministische Porno-Regisseurin Zara Kjellner sorgt dafür, dass Knackeboul ab jetzt nie mehr breitbeinig dasitzen wird.Den französischen Stereotypen geht er unter anderem mit der Sängerin ZAZ auf den Grund. Dazu lernt er die Vorrichtung kennen, mit der man endlich auch im Weltall Wein trinken kann.Und in Griechenland bekommt er vom bekanntesten griechischen Komiker Lakis Lazopoulus nicht nur Sirtaki Unterricht, sondern auch eine Einführung in die griechische Seele und was Wolfgang Schäuble damit zu tun hat.Bei allem Unterhaltungswert wird das Format „Stereotyp“ genau hinschauen, den Menschen näherkommen und Geschichten erzählen, die berühren, überraschen und die – vor allen Dingen - unsere Vorurteile humorvoll hinterfragen. Eine rasante, berührende, authentische Europareise durch unser aller Vorurteile. Dabei sind: Italien, Schweden, Österreich, Spanien, Holland, England, Schweiz, Griechenland. Und natürlich Frankreich und Deutschland.
ARTE Doku
Video
Video
26:13
Stereotyp LAND UND LEUTE Schweiz, D 2017
In zehn Folgen erkundet die Reihe „Stereotyp“ zehn Länder und stößt auf Kurioses, Erstaunliches, Lustiges, Ungewöhnliches und Ergreifendes: In Italien, dem Land von Amore, erfährt Knackeboul vom Gigolo „Sweet Roy“ die Geheimnisse der italienischen Verführung - und von zwei Carabinieri die magische Wirkung der italienischen Pasta.Josef Hader klärt ihn endlich auf über den berühmten österreichischen Humor und die Burschenschaft Hysteria über die Männlichkeits-Probleme von Adolf Hitler. Die schwedische Boxweltmeisterin Mikaela Lauren hat schlagkräftige Belege für die These von den toughen schwedischen Frauen und die feministische Porno-Regisseurin Zara Kjellner sorgt dafür, dass Knackeboul ab jetzt nie mehr breitbeinig dasitzen wird.Den französischen Stereotypen geht er unter anderem mit der Sängerin ZAZ auf den Grund. Dazu lernt er die Vorrichtung kennen, mit der man endlich auch im Weltall Wein trinken kann.Und in Griechenland bekommt er vom bekanntesten griechischen Komiker Lakis Lazopoulus nicht nur Sirtaki Unterricht, sondern auch eine Einführung in die griechische Seele und was Wolfgang Schäuble damit zu tun hat.Bei allem Unterhaltungswert wird das Format „Stereotyp“ genau hinschauen, den Menschen näherkommen und Geschichten erzählen, die berühren, überraschen und die – vor allen Dingen - unsere Vorurteile humorvoll hinterfragen. Eine rasante, berührende, authentische Europareise durch unser aller Vorurteile. Dabei sind: Italien, Schweden, Österreich, Spanien, Holland, England, Schweiz, Griechenland. Und natürlich Frankreich und Deutschland.
ARTE Film
Video
Video
50:39
Felix in Wonderland KURZFILM, F 2018
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN