frag odysso mit Axel Wagner

frag odysso mit Axel Wagner - Wie gut sind unsere Nationalparks?

SWR
frag odysso mit Axel Wagner

frag odysso mit Axel Wagner - Wie gut sind unsere Nationalparks?

Dokumentation

Sie gelten als Prestigeprojekte des Südwestens - doch können die beiden neu gegründeten Großschutzgebiete "Nationalpark Schwarzwald" und "Nationalpark Hunsrück-Hochwald" die Anforderungen des Naturschutzes mit den Interessen des Menschen in Einklang bringen? Rechtlich gesehen sind sie genau dasselbe wie etwa die weltberühmten Schutzgebiete in Amerika oder in Afrika, auch wenn es im Südwesten Deutschlands keine Elefanten oder Grizzlybären gibt, die es zu schützen gilt. Auf der einen Seite müssen sie den strengen Bestimmungen der internationalen Schutzorganisation IUCN entsprechen. Andererseits liegen die beiden Parks inmitten der südwestdeutschen Kulturlandschaft, die seit Generationen vom Menschen geprägt wird. Wie steht es um die Holznutzung, die Jagd oder die große Frage, was wir als Nationalpark-Besucher dort noch dürfen. "frag odysso" macht den Nationalpark-Check. Zwei Jahre lang war Axel Wagner unterwegs, um zu erfahren, wie sich die Schutzgebiete entwickeln. Dabei hat er die faszinierende Natur der beiden Parks kennengelernt, vom seltenen Schwarzstorch in den uralten Hunsrück-Buchenwälder, über den scheuen Auerhahn, das heimliche Wappentier des Schwarzwaldes, bis zu wilden Bergseen und Hochmooren. Er hat die Menschen getroffen, die sich Tag für Tag der großen Herausforderung stellen, Naturschutz auf großer Fläche zu betreiben.
SWR

Kaffee oder Tee

Infomagazin Der SWR Nachmittag
SWR

Kaffee oder Tee

Infomagazin Der SWR Nachmittag Das tägliche Servicemagazin. Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz
SWR

SWR heute

BR NDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Doku
Grundwasser - Leben aus der Tiefe NATUR UND UMWELT
Im Oberrheintal gibt es einen unbekannten Schatz: das größte Grundwasserreservoir Europas. Wie ein unsichtbarer Fluss bewegt es sich langsam nordwärts, an manchen Stellen nur einen Meter unter der Oberfläche. Dieser Grundwasserstrom speist und vernetzt Feuchtgebiete von einzigartiger Schönheit, voller seltener Pflanzen und Tiere. Der preisgekrönte Unterwasserkameramann Serge Dumont zeigt diese unbekannte Welt in atemberaubenden Bildern. Er kommt den Bewohnern dieser Biotope so nah wie kein Tierfilmer vor ihm. Hechte und Haubentaucher gehen direkt vor seiner Kamera auf die Jagd. Bislang nie beobachtete Verhaltensweisen von Fischen wie Vögeln konnte er festhalten. Alle Feuchtgebiete im Oberrheintal verdanken ihre Existenz dem Zufluss an schadstofffreiem Grundwasser. Doch der übermäßige Einsatz von Düngemitteln belastet es zunehmend. "Grundwasser - Leben aus der Tiefe" zeigt, welche Artenvielfalt sauberem Grundwasser zu verdanken ist und wie wichtig es ist, es zu schützen.
SWR
Frage trifft Antwort PHYSIK Welche Kraft hat Wasser?
Wasserdruck hat enorme Kräfte. Die Sendung testet die Kraft des Wassers mit einem Motorrad, das dem Druck von 10.000 Meter Tiefe ausgesetzt wird.
SWR
Frage trifft Antwort PHYSIK Kann Wasser einen Apfel schneiden?
Mit hohem Wasserdruck und einem scharfen Wasserstrahl rückt das Filmteam einem Apfel auf die Pelle. Mal sehen, ob er sich zerschneiden lässt.
SWR Doku
7 Tage... (Wh.) REPORTAGE Tatort
In der Serie begleiten Reporter Menschen jeweils sieben Tage lang an außergewöhnliche Orte, in deren soziale Gruppen oder spezielle Berufe, nehmen Teil an deren Alltag und sammeln durch Interviews Eindrücke.
SWR Serien
In aller Freundschaft ARZTSERIE Schwere Stunden (Staffel: 15 Folge: 580), D 2012
Die seit 1998 ausgestrahlte Arztserie handelt vom Alltag in der fiktiven Leipziger "Sachsenklinik". Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die bewegenden Schicksale der Patienten.
SWR Doku
Leopard, Seebär & Co. TIERE (Folge: 175)
Eine Geburtstagssause für die Walrosskinder, eine Visite beim neugeborenen Baby von Familie Wasserschwein und eine Poolparty für den Elefantennachwuchs: Im Tierpark Hagenbeck sind die Kleinen heute ganz groß! Die Walrosskinder Loki und Thor feiern ihren ersten und zweiten Geburtstag gemeinsam, denn in Großfamilien legt man Geburtstagsfeiern gerne mal zusammen. Jörg Pilawa ist als Pate für Walrossmädchen Loki zur Stelle, um zusammen mit Dirk Stutzki die festliche Fisch-Sahnetorte zu überreichen. Endlich ist es soweit: Nach dem erfolgreichen Video-Rendezvous fährt Philipp Detzner nach Stuttgart, um das Menschenaffen-Weibchen Conny ins Hamburger Orang-Utan-Haus zu holen. Das Fütterungstraining der Rochen hat sich für Tierpflegerin Ina Gooßen gelohnt: Ina kann jetzt die Rochen auf Kommando an die Futterplätze rufen und sie aus der Hand füttern. Im Bison-Revier wurde ein Wasserschwein geboren - beide Tierärzte finden sich daher zur Erstuntersuchung des Neugeborenen bei Familie Wasserschwein ein. Auch die Elefanten feiern eine Poolparty: Die Elefantenkinder plantschen um die Wette. Für die Kleinen gehören nach dem Bad immer die Pflege mit Sand und das Schubbern zu ihrem Reinigungsritual. Im Eismeer-Revier empfangen Sebastian Behrens und Dr. Adriane Prahl einen neuen Königspinguin aus Antwerpen. Tony Kershaw vermisst die schüchternen Stachelschweinkinder bei der Showfütterung. Der Löwenrevierpfleger betraut die Auszubildende Nele Baumann mit der stacheligen Aufgabe, die Babys vorsichtig und mit viel Feingefühl aus ihrem Versteck zu locken. Die großen Stachelschweine kommen ihr dabei gefährlich nah.
SWR Doku
Panda, Gorilla & Co. TIERE (Folge: 326)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
SWR Show
Planet Wissen INFOMAGAZIN
Es gibt wieder viel zu lernen, wenn sich das Format seinen Dokumentationen widmet. Nicht minder interessant sind die Literaturempfehlungen, Webtipps und fachkundige Gäste, die ins Studio eingeladen sind.
SWR Show
Gefragt - Gejagt QUIZSHOW (Folge: 73)
Vier Kandidaten spielen gegen einen Quizchampion, den "Jäger". Dabei müssen sie im Kampf gegen die Zeit knifflige Wissensfragen beantworten. Holt der "Jäger" sie dabei ein, ist der Kampf für die Kandidaten verloren.
SWR Show
Meister des Alltags QUIZSHOW (Folge: 24)
Wer findet sich im täglichen Leben am Besten zurecht? Das müssen die Promis, die knifflige Quizfragen zu ganz alltäglichen Themen beantworten, hier regelmäßig unter Beweis stellen.
SWR Show
Quizduell-Olymp QUIZSHOW (Folge: 5)
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik LAND UND LEUTE "Zurück nach Damals" - Dampfspektakel in den Niederlanden (Folge: 581)
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS "Jan Klein" auf der Spur - Kleinbahnerinnerungen aus Ostfriesland (Folge: 579)
SWR Doku
70 Jahre Grundgesetz - Unsere lebendige Verfassung ZEITGESCHICHTE
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
Kaffee oder Tee INFOMAGAZIN
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
Kaffee oder Tee INFOMAGAZIN
Der SWR Nachmittag Das tägliche Servicemagazin. Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz
SWR
SWR Aktuell Baden-Württemberg NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen aus Baden-Württemberg.
SWR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
SWR
Zur Sache Baden-Württemberg! REGIONALMAGAZIN
Das Politikmagazin fürs Land
SWR
Europa und wir - Wie die EU unseren Alltag prägt EUROPA
Es geht um viel bei dieser Europawahl. Die Gegner des europäischen Gedankens machen mobil. Seine Befürworter und Befürworterinnen sehen Europa dagegen als Friedens- und Wohlstandsprojekt. Wie stark prägt die EU das tägliche Leben ganz konkret? Die SWR Doku zeigt, dass viel mehr Europa im Alltag steckt als man vermutet. Familie Bouvatier zum Beispiel gäbe es ohne Europa gar nicht. Das deutsch-französische Paar hat sich über den europäischen Studierendenaustausch Erasmus kennen und lieben gelernt. "Wir mit unseren drei Kindern sind Europäer", sagen sie. Doch die rechtspopulistischen Bewegungen überall machen ihnen Angst. "Ist Europa in Gefahr?", fragen sie sich. Auch viele Unternehmen im Südwesten sind angesichts der europäischen Herausforderungen in Sorge. Der mittelständische Hemdenhersteller Olymp fragt sich, welche Auswirkungen das Hin und Her um den Brexit bereits heute hat und wie seine Hemden nach dem Brexit noch nach Großbritannien kommen sollen. Spediteur Daniel Hensel aus Grolsheim fürchtet ebenfalls, dass seine LKW nach dem Brexit stundenlang an der englischen Grenze festsitzen werden. Ihn ärgert, dass einzelne Staaten ihre "eigenen Gesetze" machen. Er wünscht sich mehr Kontrolle durch die EU. Denn die Lohn- und Arbeitsbedingungen, die er einhalten muss, würden von der Konkurrenz aus dem Osten oft unterwandert. Malermeisterin Katrin Weiss aus Renningen hat einen Teil ihrer Ausbildung in Italien absolviert. Das Erasmus-Programm für Handwerker hat ihr Leben umgekrempelt. Sie sagt, Europa beginne mit den Menschen, nicht mit EU-Verordnungen aus Brüssel. Doch genau diese EU-Verordnungen werden für Landwirt Peter Acker aus Bodenheim zunehmend zum Problem. Von den vielen EU-Kontrollen und der Bürokratie fühlt sich der Bauer gegängelt. Die SWR Autorinnen Nicole Florié und Selina Marx treffen Menschen aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Wie erleben sie die EU in ihrem Alltag und welche Antworten hat die Politik auf ihre Fragen und Forderungen an Europa?
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Doku
frag odysso mit Axel Wagner DOKUMENTATION Wie gut sind unsere Nationalparks?
Sie gelten als Prestigeprojekte des Südwestens - doch können die beiden neu gegründeten Großschutzgebiete "Nationalpark Schwarzwald" und "Nationalpark Hunsrück-Hochwald" die Anforderungen des Naturschutzes mit den Interessen des Menschen in Einklang bringen? Rechtlich gesehen sind sie genau dasselbe wie etwa die weltberühmten Schutzgebiete in Amerika oder in Afrika, auch wenn es im Südwesten Deutschlands keine Elefanten oder Grizzlybären gibt, die es zu schützen gilt. Auf der einen Seite müssen sie den strengen Bestimmungen der internationalen Schutzorganisation IUCN entsprechen. Andererseits liegen die beiden Parks inmitten der südwestdeutschen Kulturlandschaft, die seit Generationen vom Menschen geprägt wird. Wie steht es um die Holznutzung, die Jagd oder die große Frage, was wir als Nationalpark-Besucher dort noch dürfen. "frag odysso" macht den Nationalpark-Check. Zwei Jahre lang war Axel Wagner unterwegs, um zu erfahren, wie sich die Schutzgebiete entwickeln. Dabei hat er die faszinierende Natur der beiden Parks kennengelernt, vom seltenen Schwarzstorch in den uralten Hunsrück-Buchenwälder, über den scheuen Auerhahn, das heimliche Wappentier des Schwarzwaldes, bis zu wilden Bergseen und Hochmooren. Er hat die Menschen getroffen, die sich Tag für Tag der großen Herausforderung stellen, Naturschutz auf großer Fläche zu betreiben.
26.05.
frag odysso mit Axel Wagner DOKUMENTATION Wie gut sind unsere Nationalparks?
SWR
Kunscht! KUNST UND KULTUR
SWR
lesenswert Quartett LITERATUR
Denis Scheck, Deutschlands scharfzüngiger Literaturkritiker, moderiert die Gesprächsrunde unterhaltsam und mit Niveau vor Publikum im Palais Biron in Baden-Baden. Seine festen Mitstreiter sind die Literaturkritiker Insa Wilke und Ijoma Mangold. Zu jeder Sendung wird ein Gast eingeladen, der das Quartett vervollständigt. Dieses Mal ist es Iris Radisch, Literatur-Journalistin der Wochenzeitung "Die Zeit". Seit 2013 leitet sie dort das Feuilleton. Außerdem ist sie langjähriges Jury-Mitglied der SWR Bestenliste.
SWR Doku
Fassbinder DOKUMENTARFILM
Kein deutscher Filmregisseur war umstrittener, produktiver und besessener als Rainer Werner Fassbinder. Als er 1982 mit nur 37 Jahren stirbt, hat er das Theater revolutioniert und ein Gesamtwerk von 44 Filmen und Fernsehserien hinterlassen. Keiner vor oder nach ihm hat in einer so kurzen Schaffensphase die deutsche Gesellschaft derart schmerzhaft und wahrhaft porträtiert. Keiner hat polarisiert wie er. Fassbinder war Motor und Kraftzentrum seiner Generation und hat mit rasender Energie die deutsche Kulturlandschaft seiner Zeit umgepflügt. Mehr als 30 Jahre nach seinem Tod gewährt der Dokumentarfilm "Fassbinder" einen neuen Blick sowohl auf die zerstörerischen als auch auf die unbekannten, sensiblen Seiten des Regisseurs. Um dem Phänomen Fassbinder nahezukommen, liegt ein Augenmerk des Films auf seinen ersten künstlerischen Ambitionen als Internatsschüler, den Zeiten der Unruhe und des Aufbruchs, bevor die skandalöse Lebensweise zu seinem ebenso skandalösen Tod führte. Fassbinder sagt in einer seltenen Tonbandaufnahme: "Ich wusste, ich werde Filme machen, das wusste ich, seit ich zwölf war. Es war nur eine Frage der Zeit." Sein Film "Liebe ist kälter als der Tod" wird wegen seiner langen Einstellungen auf der Berlinale 1969 noch ausgepfiffen. "Die Ehe der Maria Braun" erzählt von Kriegsheimkehrern und Verdrängung und wird ein Welterfolg. "Angst essen Seele auf" handelt vom Hass der Deutschen auf Ausländer. Die düstere Geschichte des aufkeimenden Faschismus in dem Roman "Berlin Alexanderplatz" lässt Fassbinder nicht los, seit er 19 ist. Mit Mitte 30 macht er daraus die bis dahin teuerste deutsche Fernsehserie. Sein vorletzter Film "Die Sehnsucht der Veronika Voss" beschreibt gleichzeitig seinen eigenen beginnenden Absturz und gewinnt 1982 den lang ersehnten Goldenen Bären. Wie Fassbinder mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Schauspielerinnen und Schauspielern, Rivalen und Liebesabenteuern, seinen Machtkämpfen und seiner offen zur Schau gestellten Bisexualität umging, ist in der Begegnung mit seinen Stars zu erfahren - Hanna Schygulla, Irm Hermann und Margit Carstensen. Sie und seine Weggefährtinnen und Weggefährten, Freunde und Förderer wie Harry Baer, Günter Rohrbach, Thomas Schühly, Fritz Müller-Scherz und Juliane Lorenz erzählen von Ihren Erlebnissen mit Fassbinder, als sei es gestern gewesen. Hanna Schygulla: "Er hatte was Rührendes, Verletzliches und was Raubtierhaftes", Irm Herman: "In dem Moment, als gedreht wurde, war ich ihm verfallen. Eine Intimität der Sonderklasse." Margit Carstensen: "Er hat sich mit jedem von uns so existentiell auseinandergesetzt, dass das in das eigene Leben eingriff. Er hatte seine eigene Last zu tragen, musste mit irgendetwas fertig werden." Der Dokumentarfilm verknüpft zahlreiche autobiografische Elemente von Fassbinders Spielfilmen mit bisher unveröffentlichten Passagen aus seinem schriftstellerischen Frühwerk und Selbstzeugnissen seltener Interviews. Damit kommt der Film "Fassbinder" seinem Leben auf die Spur und lässt ahnen, woher das Enfant Terrible des neuen deutschen Films den Willen und die Kraft nahm, sich unbeirrbar durchzusetzen. "Fassbinder" - ein Porträt, eine Symbiose zwischen Film und Leben.
SWR Doku
Auf der Route der Rheinromantik LANDSCHAFTSBILD Menschen und Spuren entlang einer Ferienstraße
SWR Doku
Hat das Landleben Zukunft? Wie Dörfer ums Überleben kämpfen (Wh.) REPORTAGE
SWR Doku
Leben in der Stadt - Wer kann sich das noch leisten? (Wh.) REPORTAGE
SWR
Marktcheck WIRTSCHAFT UND KONSUM
Der Verbraucherschutz ist ein großes, beinahe unüberschaubares Gebiet für uns Konsumenten. Schön, dass es noch Sendungen gibt, die uns darüber bis ins kleinste Detail aufklären. Der "Marktcheck-Reporter" kümmert sich um Unternehmen, die den Verbauchern Probleme bereiten.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN