Erlebnis Hessen

Erlebnis Hessen - Unter Klosterschwestern

HR
Erlebnis Hessen

Erlebnis Hessen - Unter Klosterschwestern

Land und Leute

"Ein Kloster ist ein großer Talentschuppen. Man entdeckt Dinge an sich, von denen man vorher keine Ahnung hatte." Das sagt Schwester Thekla, die erst im Kloster St. Hildegard in Rüdesheim den Beruf der Winzerin erlernte - weil es gebraucht wurde. Zum Kloster gehören ausgedehnte Weinberge, in denen Trauben für den klostereigenen Weiß- und Rotwein geerntet werden. Schwester Thekla wandert auch mit Besuchergruppen durch das Weingut. Der Weinbau ist ebenso wie der Klosterladen, die Goldschmiede oder die Keramikwerkstätten ein eigener Wirtschaftszweig, mit dem das Klosterleben in Rüdesheim finanziert wird. Jede Nonne hat einen eigenen Beruf. Was treibt die Klosterschwestern an? Sind Nonnen noch zeitgemäß? Welche Angebote hat die Abtei St. Hildegard für die Menschen von heute? Seit der Heiligsprechung der Hildegard von Bingen 2012, an der die Forschungen der Nonnen im Rüdesheimer Kloster einen großen Anteil hatten, nimmt die Zahl der Touristen und Wallfahrer auf den Spuren der mittelalterlichen Mystikerin noch zu. Es gibt einen regelrechten Hype rund um die Heilige Hildegard. Trotzdem versuchen die Klosterschwestern in der Abtei St. Hildegard, einen geschützten Rückzugsraum für die eigene Spiritualität zu erhalten - ein Spagat, der die Nonnen jeden Tag von Neuem herausfordert.
HR
Tobis Städetrip XXL: Hessen hautnah!

Tobis Städetrip XXL: Hessen hautnah! - Eschwege, Marburg, Limburg

HR

Tietjen und Bommes

Talkshow Talk aus Hannover
HR

HR heute

WDR MDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
HR Show
Alles Wissen INFOMAGAZIN
Zu süß, zu fett, zu salzig - die Deutschen ernähren sich viel zu ungesund. Aber jetzt kommt die Lebensmittelampel. Einige Hersteller wollen sie in Deutschland einführen. Mit ihr können Verbraucher auf den ersten Blick erkennen, wie gesund oder ungesund ein Lebensmittel ist. In anderen europäischen Ländern wurde sie längst erprobt. "Alles Wissen" klärt, wie die Ampel funktioniert und ob sie tatsächlich bei einer gesünderen Ernährung hilft.
HR Show
Das neue hessische Küchen-ABC ESSEN UND TRINKEN
Wer an die "Hessische Küche" denkt, dem fallen zuerst Apfelwein, Grüne Soße und Handkäs' mit Musik ein. Doch die heutige hessische Küche hat weit mehr zu bieten: Leckere Fleischgerichte mit Apfelwein, selbstgemachte Kräuter-Limo oder Schafskäse made in Hessen. Hierzulande mag man es traditionell eher deftig und doch zunehmend raffinierter. Immer mehr Einflüsse aus aller Welt, exotische Zutaten und neue Geschmackskombinationen beeinflussen den hessischen Geschmack - vom Odenwald bis nach Kassel. Das neue hessische Küchen-ABC bietet köstliche Schlemmereien von A bis Z. Da läuft nicht nur dem Hessen das Wasser im Munde zusammen.
HR
Das ABC des alten hessischen Handwerks BERUF UND BILDUNG
Berufe mit langer Geschichte und Tradition, Handwerke, die vom Aussterben bedroht sind, oder solche, die in neuer Gestalt weiterleben: Sie werden im "ABC des alten hessischen Handwerks" vorgestellt. Die Liste beginnt mit A wie Apfelweinkelterer und B wie Bürstenmacher, geht über H wie Handweber und N wie Notenstecher bis zu Z wie Zigarrenmacher. Manche Handwerke wie das des Kammmachers kann man heute nur noch im Museum erleben. Glasmaler dagegen sind gefragt - eine der bedeutendsten Glaswerkstätten Deutschlands liegt in Taunusstein. In ganz Hessen wurden Handwerker für das "ABC" besucht. Auch die kulinarische Tradition kommt dabei mit einem Chocolatier, einem Kaffeeröster und mit Fleischern, die regionale Spezialitäten herstellen, nicht zu kurz. Unterhaltsam kommentiert wird die Sendung von drei Spezialisten, die ihr Fach ebenfalls verstehen: von der Fernseh-Journalistin Barbara Siehl, die wohl jede Ecke Hessens schon besucht hat, von "Dings vom Dach"-Moderator Sven Lorig, der sich rätselnd mit altem Werkzeug beschäftigt, und von dem Volkskundler Dr. Axel Lindloff, der im Hessenpark Neu-Anspach altem Handwerk ein Zuhause gibt.
HR Doku
Erlebnis Kloster TOURISMUS Erholung für Körper, Geist und Seele zwischen Rhein und Fulda
Entspannung finden, zur Ruhe kommen - Rückzugstage im Kloster gehören zu den beliebtesten Kurzurlauben. Einfach mal weg sein. Menschen suchen Rückbesinnung an schönen Orten in Deutschland und in aller Welt. Auch in Hessen gibt es Klöster, die Gäste aufnehmen, von der Abtei St. Hildegard in Ebingen bei Rüdesheim bis zum Kloster Kreuzberg in der Rhön, kurz über der Grenze in Bayern. Franziskaner in Fulda, Hofheim, Marienthal und Kreuzberg, Ursulinen in Königstein, Hünfelder Oblaten, Benediktinerinnen in Rüdesheim und Altenstadt: Es gibt Klöster vieler Orden in Hessen, Klöster wie etwa St. Angela in Königstein, die eher besinnliche Tage anbieten. Bei anderen wie etwa der evangelischen Kommunität in Gnadenthal können Gäste aktiv mitarbeiten - im Garten, in der Landwirtschaft oder etwa in der Abtei St. Hildegard in Eibingen bei der Weinlese. In manchen Klöstern wie Kloster Eberbach oder Kloster Johannisberg leben keine Ordensleute mehr. Trotzdem nehmen sie Gäste auf - als moderne, stilvolle Hotels. Moderator Kurt Lotz führt zu einigen der schönsten hessischen Klöstern, stellt interessante Menschen vor - solche, die sich für ein Leben hinter Klostermauern entschieden haben, und Gäste, die dort Abstand vom Alltag suchen.
HR Film
Luther DRAMA, D, USA 2003
Der Film erzählt die dramatische Lebensgeschichte des kirchenkritischen Theologen Martin Luther, der Anfang des 16. Jahrhunderts mit der Verbreitung seiner Thesen die katholische Kirche in Aufruhr versetzte. Von Papst Leo X. exkommuniziert und von Kaiser Karl V. geächtet, wird Luther zum Ketzer erklärt. Im Volk finden seine Thesen derweil immer mehr Zuspruch. Daraus erwächst ein blutiger Bauernaufstand, der weder in Luthers Sinn ist noch eine Chance auf Erfolg hat. Aber trotz solcher Rückschläge geht für den idealistischen Luther der friedliche Kampf für die Reformation weiter ...
20.04.
Luther DRAMA, D, USA 2003
HR Doku
Wendepunkte hessischer Geschichte GESCHICHTE (Folge: 1)
Wieso haben alle Hessen seit dem 1. Dezember 1946 eine doppelte Staatsbürgerschaft? Und wie kam es, dass Hessen am 26. September 1982 zum Politlabor wurde? Das hr-fernsehen nimmt besondere Tage in den Fokus und zeigt, warum sie zu Wendepunkten hessischer Geschichte wurden. Eindrucksvolle Bilder von großen Ereignissen sind zu sehen, aber was hat der Besuch von Queen Elisabeth 1965 mit der Zukunft der Hessen zu tun? Spannend wird erzählt, was solchen Schicksalstagen vorausging und was ihnen folgte. Oft entsteht so ein ganz neuer Blick auf das Vergangene. Wieso schenkte ein Federstrich an einem Februartag 1947 Tausenden mittelloser Familien ein Stück Land? Warum merkten viele Hessen ausgerechnet an einem Apriltag 1950, dass über sie so etwas wie ein Wirtschaftswunder hereinbrach? Und weshalb ging die Fußballnationalmannschaft im Juli 1974 baden, obwohl sie das erste WM-Halbfinale auf hessischem Boden gewann? Prominente wie der Börsenguru Frank Lehmann oder Adelsexperte Holger Weinert, die Fußballweltmeisterin Nia Künzer oder der Comedian Henni Nachtsheim kommentieren die historischen Wendepunkte und öffnen dabei überraschende und witzige Blickwinkel auf unsere Geschichte. Übertroffen werden sie dabei nur von Gisela Paul, die auf die "hessischen Verhältnisse" aus der Perspektive ihres Marktstandes schaut - politisch wach und herrlich unkorrekt.
HR Doku
Ostern in Hessen DOKUMENTATION
Osterfeuer, Osterlämmer, Osterklappern, Osterhase, Osterei - das Osterfest in Hessen kommt ausgesprochen facettenreich daher: die ganz besondere Art des Eierbemalens im Marburger Land, Europas größter Ostermarkt im Kloster Eberbach, in einigen Gegenden Hessens werden Feuerräder den Berg hinab gerollt. Aber auch Verrücktes hat sich durchgesetzt, wie etwa der jährliche Ostereierweitwurf im Odenwald. Was verbirgt sich hinter diesen Bräuchen? Welchen Ursprung haben sie, und warum überhaupt wird Ostern gefeiert? Moderator Reinhard Schall nimmt mit auf eine Reise durch die Regionen des österlichen Hessen, bei der auch ein Blick auf die Osterbräuche der europäischen Nachbarn geworfen wird. Die große Ostergeschichte - und die kleinen Ostergeschichten.
HR Doku
Kulenkampffs Schuhe DOKUMENTATION
Mit Einschaltquoten von 80 Prozent erlebte das Fernsehen in den sechziger und siebziger Jahren der Bundesrepublik goldene Zeiten. Die Familie saß am Samstagabend im Wohnzimmer, alle freuten sich auf "Einer Wird Gewinnen" mit Hans-Joachim Kulenkampff oder die "Peter-Alexander-Show". Der Dokumentarfilm "Kulenkampffs Schuhe", der vollständig aus Archivmaterial besteht, zeigt Nachkriegsgeschichte auf überraschende, ungewöhnliche und berührende Art und Weise: Anhand von zahlreichen Showausschnitten von damals, Interviews, privatem Super-8-Material, historischen Dokumenten und Fotos eröffnet sich eine ganz neue Sicht auf das Unterhaltungsfernsehen der Bundesrepublik: Es war angetreten, eine ganze Nation von ihren Kriegstraumata zu therapieren, ein unverzichtbarer Ruhepol. Ein Film, der generationsübergreifend herausfinden möchte, wie die Deutschen wurden, was sie sind. Hans Joachim Kulenkampff und Peter Alexander waren die großen Fernsehhelden der Familie von Regisseurin Regina Schilling, und natürlich, etwas später, Hans Rosenthal mit "Dalli Dalli". Die Quizshows verhießen leichte Unterhaltung, Entspannung, heile Welt. Entspannung hatte Schillings Vater nötig. Er arbeitete rund um die Uhr in seiner eigenen Drogerie. Eine Drogerie im Nachkriegs-Deutschland? Kaum etwas wurde mehr gebraucht: aufräumen, Wunden heilen, reparieren, saubermachen, Schädlinge bekämpfen. Was sahen die Väter der Kinder, die da im Schlafanzug vor dem Fernseher saßen, in den Showmastern? Wussten sie, dass Kulenkampff sich an der Ostfront vier Zehen eigenhändig amputiert hatte? Fragten sie sich, ob Peter Alexander wohl auch bei der Hitlerjugend gewesen war? Bei der Wehrmacht, in Kriegsgefangenschaft? Wie die meisten jungen Männer dieser Generation? Hatten sie davon gehört, dass Hans Rosenthal jüdisch war, sich in den Kriegsjahren als Vollwaise in einer Berliner Laube versteckte und jeden Moment damit rechnen musste, deportiert zu werden? Die Showmaster gehörten wie Regina Schillings Vater einer sehr besonderen Generation an: erst missbraucht vom Nationalsozialismus, dann eingespannt in das Hamsterrad der Nachkriegszeit, die von Traumatisierungen nichts wusste oder nichts wissen wollte. "Kulenkampffs Schuhe" ist eine Produktion von zero one im Auftrag des SWR in Koproduktion mit dem hr.
HR Doku
Herrliches Hessen LAND UND LEUTE Unterwegs in Rotenburg an der Fulda
So schön kann Hessen sein! Reporter gehen auf Tour durch die hessischen Lande und fangen nicht nur zauberhafte Bilder, sondern auch spannende Geschichten über Land und Leute ein.
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Unter Klosterschwestern
"Ein Kloster ist ein großer Talentschuppen. Man entdeckt Dinge an sich, von denen man vorher keine Ahnung hatte." Das sagt Schwester Thekla, die erst im Kloster St. Hildegard in Rüdesheim den Beruf der Winzerin erlernte - weil es gebraucht wurde. Zum Kloster gehören ausgedehnte Weinberge, in denen Trauben für den klostereigenen Weiß- und Rotwein geerntet werden. Schwester Thekla wandert auch mit Besuchergruppen durch das Weingut. Der Weinbau ist ebenso wie der Klosterladen, die Goldschmiede oder die Keramikwerkstätten ein eigener Wirtschaftszweig, mit dem das Klosterleben in Rüdesheim finanziert wird. Jede Nonne hat einen eigenen Beruf. Was treibt die Klosterschwestern an? Sind Nonnen noch zeitgemäß? Welche Angebote hat die Abtei St. Hildegard für die Menschen von heute? Seit der Heiligsprechung der Hildegard von Bingen 2012, an der die Forschungen der Nonnen im Rüdesheimer Kloster einen großen Anteil hatten, nimmt die Zahl der Touristen und Wallfahrer auf den Spuren der mittelalterlichen Mystikerin noch zu. Es gibt einen regelrechten Hype rund um die Heilige Hildegard. Trotzdem versuchen die Klosterschwestern in der Abtei St. Hildegard, einen geschützten Rückzugsraum für die eigene Spiritualität zu erhalten - ein Spagat, der die Nonnen jeden Tag von Neuem herausfordert.
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Kloster ganz anders!
Gnadenthal, das ist ein kleines Dorf zwischen Limburg und Frankfurt, ein ganz normales Dorf auf den ersten Blick - aber die meisten Menschen hier haben sich für ein ungewöhnliches Leben entschieden. Die Kommunität Gnadenthal besteht aus Brüdern, Schwestern und Familien unterschiedlicher christlicher Konfessionen. Sie betreiben eine eigene Landwirtschaft und bieten Stille-Wochenenden und Wander-Einkehrtage für Gäste an. Leben in einem Kloster, in einer religiösen Gemeinschaft - ist das noch zeitgemäß im 21. Jahrhundert? Und wie funktioniert das, wenn Familien und zölibatäre Brüder und Schwestern zusammenleben? Was zeichnet diese besondere Gemeinschaft aus, was hält sie zusammen, wie ist es um den Nachwuchs bestellt? Der Film zeigt die unterschiedlichen Motivationen der Bewohner der Kommunität - Familie, Bruder, Schwester, Künstlerin - und das, was das klösterliche Dorfleben in Gnadenthal für Gäste und Besucher bietet.
HR
heimspiel! extra SPORT Die Reise der Euro-Adler
HR
hessenschau REGIONALMAGAZIN
Was ist los in Hessen? Die Sendung berichtet in informativen Beiträgen über das aktuelle Tagesgeschehen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.
HR
hessenschauwetter WETTERBERICHT
Regenschirm oder Sonnencreme? Die Wetterexperten des Hessischen Rundfunks präsentieren anhand übersichtlicher Grafiken die Prognosen und Trends für die kommenden Tage.
HR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
HR Doku
Tobis Städetrip XXL: Hessen hautnah! TOURISMUS Eschwege, Marburg, Limburg
20.04.
Tobis Städetrip XXL: Hessen hautnah! TOURISMUS Eschwege, Marburg, Limburg
HR Show
Tietjen und Bommes TALKSHOW
HR Film
Luther (Wh.) DRAMA, D, USA 2003
Der Film erzählt die dramatische Lebensgeschichte des kirchenkritischen Theologen Martin Luther, der Anfang des 16. Jahrhunderts mit der Verbreitung seiner Thesen die katholische Kirche in Aufruhr versetzte. Von Papst Leo X. exkommuniziert und von Kaiser Karl V. geächtet, wird Luther zum Ketzer erklärt. Im Volk finden seine Thesen derweil immer mehr Zuspruch. Daraus erwächst ein blutiger Bauernaufstand, der weder in Luthers Sinn ist noch eine Chance auf Erfolg hat. Aber trotz solcher Rückschläge geht für den idealistischen Luther der friedliche Kampf für die Reformation weiter ...
HR Doku
Tobis Städetrip XXL: Hessen hautnah! (Wh.) TOURISMUS Eschwege, Marburg, Limburg
HR Doku
Bilder aus Hessen LANDSCHAFTSBILD
HR Film
Da wo die Freundschaft zählt TV-HEIMATFILM, D, A 2007
Durch Zufall kommt Hansi einem gefährlichen Wilderer auf die Spur. Doch als er den neuen Bürgermeister um Hilfe bittet, zeigt der erstaunlich wenig Interesse an dem Fall - der eitle Würdenträger ist viel zu sehr mit den Plänen der raffinierten Geschäftsfrau Viktoria beschäftigt, die mit Unterstützung des Barons von Lien eine überdachte Skipiste in der Region errichten will. Um Baugrund für das gigantische Projekt zu schaffen, will der Bürgermeister sogar das Seniorenheim der Gemeinde abreißen lassen. Als der Baron sich ausgerechnet in die attraktive Altenpflegerin Lisa verliebt, spinnt Viktoria eine gemeine Intrige und sorgt dafür, dass Lisa als Wilderin verhaftet wird. Natürlich ahnt Hansi, dass bei der Sache etwas nicht mit rechten Dingen zugeht ...
HR Doku
Ostern in Hessen DOKUMENTATION
Osterfeuer, Osterlämmer, Osterklappern, Osterhase, Osterei - das Osterfest in Hessen kommt ausgesprochen facettenreich daher: die ganz besondere Art des Eierbemalens im Marburger Land, Europas größter Ostermarkt im Kloster Eberbach, in einigen Gegenden Hessens werden Feuerräder den Berg hinab gerollt. Aber auch Verrücktes hat sich durchgesetzt, wie etwa der jährliche Ostereierweitwurf im Odenwald. Was verbirgt sich hinter diesen Bräuchen? Welchen Ursprung haben sie, und warum überhaupt wird Ostern gefeiert? Moderator Reinhard Schall nimmt mit auf eine Reise durch die Regionen des österlichen Hessen, bei der auch ein Blick auf die Osterbräuche der europäischen Nachbarn geworfen wird. Die große Ostergeschichte - und die kleinen Ostergeschichten.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN