WDR heute

NDR HR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
WDR
Lokalzeit extra - live von der ExtraSchicht NACHRICHTEN
WDR Serien
Lindenstraße FAMILIENSERIE Jamal sieht rot (Staffel: 1 Folge: 1634)
In der seit 1985 ausgestrahlten Serie dreht sich alles um die Bewohner der fiktiven "Lindenstraße". Die Nachbarn haben mit den alltäglichen Problemen des Lebens zu kämpfen, die stets für Aufregung sorgen.
WDR
Westart live unterwegs KUNST UND KULTUR in Münster
WDR Show
Da Capo - Von Damaskus nach Köln KLASSISCHE MUSIK
Sie waren professionelle Musiker in den klassischen Orchestern Syriens. Dann mussten sie aus Damaskus fliehen. Gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Wayne Marshall präsentierten sie ein Konzert für Flüchtlinge und für Menschen, die hier ihre Heimat haben. Syrische Musiker traten als Solisten auf und spielten auch einfach als Teil des Funkhausorchesters mit. Das Konzert ist ein Akt der Solidarität von Musikern mit Musikern. Es lenkt den Blick auf einen Ausschnitt des Flüchtlingsdramas der letzten Monate - und setzt ein positives Zeichen der Verständigung und eines neuen Miteinanders auf einem Gebiet, in dem alle Menschen zuhause sind: der Musik. Zu hören sind Werke von Gioachino Rossini, Felix Mendelssohn Bartholdy, Solhi Al-Wadi, Fritz Kreisler, Shalan Alhamwy, Zaid Jabri, Naji Hakim, Johann Sebsastian Bach, Alan Hovhaness und Andy Miles.
WDR Show
Kochen mit Martina und Moritz KOCHSHOW
Die dienstältesten Köche im deutschen Fernsehen sind des Schnippelns und Bratens noch lange nicht müde geworden und bekochen uns nun schon seit 1988. Das Ehepaar präsentiert ausschließlich seine eigenen Kreationen.
WDR Show
Der Vorkoster ESSEN UND TRINKEN
WDR Doku
Umstrittene TV-Doku - Diskussion über Antisemitismus DOKUMENTATION
Es gibt eine große Debatte um die umstrittene arte/WDR-Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa". Der Film hat Fragen auf vielen Ebenen aufgeworfen - inhaltlich, aber vor allem in Bezug auf die journalistische Sorgfaltspflicht. Macht sich tatsächlich ein neuer Antisemitismus in Deutschland und Europa breit? Kann der Film seine Thesen belegen oder gibt es handwerkliche Mängel? Das Grimme-Institut greift die Kontroverse über den Film auf und wird mit einer Runde Journalisten und Beteiligten nicht nur über den Film, sondern auch über den Umgang mit diesem diskutieren. Es geht in der Debatte um das Verhalten der Senderverantwortlichen, die kritische Bewertung des Inhalts der Dokumentation sowie ihre Vorab-Veröffentlichung auf der Internetseite der Bild-Zeitung. In der Volkshochschule Bonn soll es um zentrale Fragen der Verantwortung der Medien gehen, die im Spannungsfeld zwischen Programmauftrag, redaktioneller Freiheit und gesellschaftlicher Verpflichtung agieren. Dazu diskutieren unter anderem Grimme-Direktorin Frauke Gerlach, WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn, die Journalisten Fitz Wolf, René Martens und Mirna Funk.
WDR Serien
In aller Freundschaft ARZTSERIE Fehler muss man machen (Staffel: 19 Folge: 734), D 2015
Die seit 1998 ausgestrahlte Arztserie handelt vom Alltag in der fiktiven Leipziger "Sachsenklinik". Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die bewegenden Schicksale der Patienten.
WDR Doku
Von Rotterdam nach Zeeland LAND UND LEUTE Moderne Metropole - idyllisches Holland
Alt und neu, romantisch und modern, großstädtisch und dörflich - wer in den Niederlanden Kontraste erleben möchte, muss keine weiten Wege zurücklegen. Die Reise durch den Süden unseres Nachbarlandes beginnt in Rotterdam, der zweitgrößten Stadt der Niederlande. Neben Amsterdam galt sie immer als hässliches Entlein. Aber Rotterdam entwickelt sich rasant und wird auch das "Manhattan an der Maas" genannt. Gläserne Kuben und moderne Wohnhochhäuser wachsen in den Himmel. Rotterdam ist ein Experimentierfeld für Architekten, und genau das macht die Stadt so spannend - ihr Erscheinungsbild ändert sich immer wieder. Mit dem Wassertaxi und zu Fuß lässt sich die stylische futuristische Metropole gut erkunden. Dem historischen Rotterdam nähert man sich am besten in Delfshafen, dem alten Hafen und "Tor zur Welt". Von dort brachen schon die Pilgerväter Richtung Amerika auf. Mit dem Schiff nur wenige Minuten von Rotterdam entfernt liegt in Kinderdijk ein Stück Holland, wie es holländischer nicht sein könnte, mit Käse, Holzschuhen und vielen Windmühlen. Ein Leckerbissen für Technikliebhaber ist eine Fahrt über die beeindruckenden Deltawerke. Die Sperrwerke sollen das unter dem Meeresspiegel liegende Land gegen Überflutungen schützen und erstrecken sich über Dutzende Kilometer zwischen den Inseln und Halbinseln des Rhein-Maas-Deltas. Endpunkt der Reise ist die Provinz Zeeland mit dem traditionsreichen Strandbad Domburg und weiteren familienfreundlichen Badeorten. Zeeland ist auch bekannt für sein ausgedehntes Netz an bestens markierten Radwegen, auf denen sich das flache Land gemütlich per Pedale erkunden lässt.
WDR Doku
Die Zukunftsmacher im Ruhrgebiet DOKUMENTATION
Erst Kohle und Stahl, dann Autos, Medien, Bildung und Kultur. Es gab viele Ideen für den Strukturwandel nach der Kohlekrise Ende der 1950er-Jahre im Ruhrgebiet. Die Menschen hier kennen das dauernde auf und ab und sehen den Alltag in ihren Städten. Doch was machen Frau und Mann aus dem Ruhrgebiet? Sie krempeln die Ärmel hoch, so wie man es hier immer schon gemacht hat. Voller Tatendrang und mit ganz eigenen Visionen für den "Pott" und weit darüber hinaus. Marec Hase wollte schon als 16-Jähriger Praktisches erfinden. Er verbarrikadierte sich in der Garage seiner Eltern in Waltrop und bastelte so lange, bis er das erste Tandem-Liegefahrrad der Welt fertig hatte. Das baute er, um mit seinem blinden Freund eine Radtour durch Holland zu machen. Heute experimentiert er immer noch, aber im großen Stil. Aus der Garage ist eine Fabrik geworden und die steht immer noch in Waltrop. Wenn es um Spezialfahrrädern für Menschen mit Behinderung geht, ist er mittlerweile weltspitze. Sein Credo: jeder kann mobil sein, egal welches Alter oder welches Handicap er hat. Ein Handicap ganz anderer Art treibt Architekt Tim Rieniets an: Er lässt den Makel "Bausünde", der vielen Bauten aus der Nachkriegszeit anhaftet, nicht als solchen gelten. Für ihn ist fast jedes Haus erhaltenswert. Er spricht dabei von grauer Energie, die in diesen Häusern schlummert und die man nutzen sollte. Und während seine Kollegen vielerorts die schmucklosen Funktionsbauten der 50er - und 60er-Jahre abreißen, um neue Siedlungen hochzuziehen, sieht Rieniets das Schrumpfen der Ruhrgebietsstädte als Chance für neue Wege in der Stadtplanung. "Das, was wir haben, sollten wir nutzen". Umgestalten, neu erfinden und dabei die alten Geschichten nicht vergessen. Aus einem leerstehenden Schwimmbad wird ein Kulturzentrum, aus einem alten Kaufhaus ein Wohnquartier für alle. Und wenn es nach Tim Rieniets geht, auch von allen. Jeder soll mitgestalten und so die Umwelt gestalten. Davon träumt auch Ute Krämer, ihre "grünen Kumpel" sollen übernehmen, wenn auch die letzte Zeche geschlossen ist. Diese Kumpel hören auf den Namen Hallersche Schaumkresse. Schön sind die Pflanzen nicht, aber in ihren Augen ein wahres Wunderkraut. Denn sie haben die Gewohnheit, Schwermetalle und seltene Erden mit ihren Wurzeln aus dem Boden zu ziehen und in ihren Blättern anzureichern. Die Vision der Professorin für Pflanzenphysiologie aus Bochum: Der Natur dabei helfen, sich selbst zu heilen. Ute Krämer glaubt fest an ihr Zauberkraut, das dort wächst, wo sonst nichts wächst. Aus der Pflanzenasche lassen sich später wieder seltenen Erden und Schwermetalle herausfiltern und nutzen. Allerdings ist das noch ein sehr langwieriger Prozess und Krämer weiß, dass der Erfolg nur kommt, wenn das schneller geht. Daran forscht sie. Schneller und vor allem auch ohne Menschen soll es für Jana Jost und Philipp Wrycza gehen. Ihre Paketdrohne und die Paketkiste sollen schneller packen und transportieren. Effizienz heißt das Wort der Stunde. Und die beiden jungen Entwickler stehen für die neue Forschergeneration am Fraunhofer-Institut in Dortmund. Jana Jost ist ein pragmatischer Mensch. Trotzdem hat ihre intelligente Transportkiste Emily ein Gesicht, damit kann Emily via App mit den Menschen kommunizieren. Das unscheinbare Kästchen weiß genau, wann, wohin und mit welcher Ladung es unterwegs ist. Philipp Wrycza Devise lautet: "einfach mal ausprobieren und gucken, was passiert". Das Ergebnis: Bin:Go: eine flexible Transport-Drohne, die beides kann: rollen und fliegen. Damit verbraucht sie nicht nur weniger Energie, sie könnte auch die Lagerlogistik entscheidend verbessern. Rückschläge halten den Jungforscher nicht auf. Im Gegenteil. Sie sind nur kleine Abstecher auf dem Weg zum Ziel.
WDR Show
Wer weiß denn sowas? QUIZSHOW
WDR Show
Wer weiß denn sowas? QUIZSHOW
WDR Film
Die Eifelpraxis - Eine Dosis Leben ARZTREIHE, D 2017
Die neue Versorgungsassistentin Vera Mundt hat sich in der Eifel gut eingelebt und ihren vollen Terminkalender mit Hausbesuchen bestens im Griff. Besondere Zuwendung braucht ein neuer Patient: der 20-jährige Max, der nach einem Autounfall im Rollstuhl sitzt. Früher ein ehrgeiziger Triathlet, lässt er sich jetzt total hängen. Um ihn aus seiner Lethargie zu zwingen, will Dr. Chris Wegner es auf die harte Tour versuchen. Schließlich ist der Landarzt ebenfalls querschnittsgelähmt und nimmt sich das Recht heraus, jegliches Selbstmitleid zu verachten. Vera dagegen hofft, dem jungen Mann mit Verständnis neuen Lebensmut zu vermitteln. So kommt es zum Konflikt zwischen dem strengen Arzt und seiner selbstbewussten Mitarbeiterin. Beide merken zunächst jedoch nicht, womit Max seit dem tragischen Unfall, bei dem er am Steuer saß und seine Eltern ums Leben kamen, wirklich ringt. Mit ihrem besonderen Gespür beginnt Vera, den Grund für seinen Selbsthass zu finden. Ihre Hilfe brauchen auch Freundin Danuta, die ihren Job verliert, und Beatrice Ortmann, in deren Ehe etwas fehlt. In dem Fall ist die Sache nicht ganz ohne, denn ihr Mann Leon scheint ein Auge auf Vera geworfen zu haben. Auf so etwas will sie sich auf keinen Fall einlassen, ebenso wenig wie auf anderweitige romantische Avancen, die noch überraschender kommen. Dabei ist Vera eigentlich in sommerlicher Stimmung.
WDR Doku
Tiere suchen ein Zuhause TIERE
Den "besten Freund" zu finden, ist gar nicht so einfach. Wie wäre es denn mit dem wuscheligen Adonis oder der quirligen Hundedame Leni? Ein Anruf genügt, und einem Kennenlernen steht nichts mehr im Wege.
WDR
Aktuelle Stunde NACHRICHTEN
Meist regionale Themen, welche die Menschen zwischen Rhein und Weser interessieren, berühren und unterhalten, finden ihren Weg in die Sendung. Bei Bedarf berichten die Reporter aber auch über die Landesgrenzen hinweg.
WDR
WESTPOL REGIONALMAGAZIN
Politik in Nordrhein-Westfalen
WDR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
WDR Doku
Wunderschön! TOURISMUS Ferien in Süd-Holland
Ab in den Süden - in Hollands Süden: Die Küstenprovinz Zeeland bietet reichlich Sonne, Sand, Meer und Ferienspaß für die ganze Familie. Dazu schmucke (Hafen-)Städtchen wie Veere, Domburg und Middelburg, gut ausgebaute Radwege und Campingplätze für jeden Geldbeutel. Tamina Kallert und Stefan Pinnow erinnern sich gern an ihre Reisen in den Süden der Niederlande und lassen die schönsten Momente noch einmal Revue passieren. Auch Scheveningen, Den Haags "Vorort" mit Strandpromenade, und der Keukenhof mit seinen prächtigen Blumenfeldern sind immer wieder einen Besuch wert. Auf Stippvisite geht es noch einmal nach Amsterdam, der Stadt Rembrandts, der Grachten und des Nachtlebens.
WDR Show
Ich stelle mich GESPRÄCH Oliver Kahn
Das berühmt-berüchtigte WDR-Format "Ich stelle mich" ist zurück. Sandra Maischberger wird die Interviewsendung, bei der ein prominenter Gast facettenreich und mit Tiefgang porträtiert wird, für vier Folgen im Sommerprogramm in die Jetztzeit holen. Prominente der ersten Reihe aus Politik, Kultur und Medien stellen sich 60 Minuten lang den Fragen, Kritik und Aktionen. Im Einzelgespräch, mit Überraschungsgästen und in einer Duell-Situation zeigt sich der prominente Gast so intensiv, wie sonst nirgendwo.
WDR Show
Die Fussbroichs - Lachgeschichten DOKU-SOAP
Die Dokumentarfilmreihe über die Kölner Arbeiterfamilie Fred, Annemie und Frank Fussbroich, die 1979 und von 1990 bis 2001 für das WDR-Fernsehen gedreht wurde, gilt als erste deutsche Reality-Doku-Soap. Mit der Kultserie "Die Fussbroichs" wurde einst Reality TV erfunden. Als Ute Diehl 1979 den ersten Film drehte, glaubte niemand, dass daraus einmal eine so erfolgreiche und mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Fernsehserie werden würde.
WDR Show
Sechs Jahrzehnte Fernsehunterhaltung vom Westdeutschen Rundfunk UNTERHALTUNG Starke Männer (Folge: 3)
Aberwitziges und Berührendes, Gelungenes und weniger Gelungenes, Unvergessliches und leider Vergessenes - das Unterhaltungsfernsehen von den Schwarzweißproduktionen der fünfziger Jahre bis zum hochauflösenden Fernsehen heute bietet jede Menge Gesprächsstoff und Spaß: und das nicht nur für die gemeinsam in der Kölner Volksbühne am Rudolfplatz zurückblickenden Publikumslieblinge Bettina Böttinger, Bianca Hauda, Götz Alsmann, Jürgen Beckers genannt Hausmann, Oliver Welke und Torsten Sträter. Klaus Michael Heinz hat Hunderte von Sendungen gesichtet und zahlreiche Ausschnitte aus ihnen thematisch sortiert. Und so tritt jenes halbe Dutzend prominenter Fernsehzuschauer die Zeitreise durch das Unterhaltungsfernsehen des Westdeutschen Rundfunk gleichsam auf drei Routen an. "Starke Männer" dominieren die dritte Route durch sechs Jahrzehnte. "Nur weil bei mir in der Hose etwas hängt, kann ganz Deutschland mich verstehen." Ein kleiner Satz über die Antenne des Ansteckmikrofons, den Rudi Carrell als Zitat von Hans-Joachim Kulenkampff in großer, historischer Samstagabendunterhaltung zum Besten gibt. Zwischen jenem Satz und der in aktueller Comedy erfolgten Erklärung des Helden Torsten Sträter, wie man richtig Hemden bügelt, da liegt etliches: von Männern dominierte Shows, eine von Männern in den siebziger Jahren verursachte Flutwelle des Talks, ein schon in den achtziger Jahren von frommen Männern erbittert geführter Krieg gegen Fernsehsatire, viele infantile Spielchen und schließlich die Reifung zum Hausmann, wie ihn etwa Jürgen Beckers verkörpert. Hypochonder, Machos und Sensibelchen, Herren mit Benimm, alberne Kerle mit Schnullern im Mund und solche, die minutenlang von einem schokoladigen Brotaufstrich schwärmen, sie alle dominieren das Fernsehen zu je unterschiedlichen Zeiten. Allein die Hauptdarsteller aus dem Politikbetrieb scheinen allzeit für das Unterhaltungsfernsehen von Interesse zu sein. In der Rückschau auf die Sechziger Jahre, als in den Unterhaltungsshows auch immer wieder Artisten das Publikum mit ihren Kunststücken begeisterten, äußert Oliver Welke in die Runde, "...dass man was können musste, um es ins Fernsehen zu schaffen. Das ist ja ein Schock. Die meisten unserer Karrieren wären gar nicht denkbar unter diesen Bedingungen." Götz Alsmann kommentiert den Auftritt von der "Godmother of Punk" Nina Hagen und dem Country - und Schlagersänger Gunter Gabriel in der Talkshow "Je später der Abend" in den späten Siebziger Jahren: "Ich glaube, das war der erste Außerirdische, dem sie damals im Westen begegnet ist." Bettina Böttinger ringt ein wenig um Worte, als sie eine bizarre Spielszene in Jürgen von der Lippes Show "Donnerlippchen" aus dem Jahr 1986 sieht: "Wer ist Spieleerfinder im Fernsehen? Was sind das für gescheiterte Existenzen?" Sechs Jahrzehnte Fernsehunterhaltung, sowohl für Das Erste als auch für das WDR Fernsehen, werden von den sechs namhaften Kindern Nordrhein-Westfalens hemmungslos subjektiv kommentiert und sind doch - ganz objektiv - ein Stückchen Kulturgeschichte.
WDR Show
Rockpalast ROCK UND POP Rock Hard Festival 2017
Mittlerweile legendär sind die Festivals aus der Grugahalle und von der Loreley, welche in ganz Europa zu sehen waren. Das Kultprogramm ist zur Institution geworden und ein Muss für jeden wahren Rocker.
WDR Show
Ich stelle mich GESPRÄCH Oliver Kahn
WDR Show
Feuerwerk am Hochofen - Die ExtraSchicht LIVE UNTERHALTUNG
WDR
Presseclub DISKUSSION
Vier bis fünf Journalisten diskutieren in unaufgeregter Gesprächsathmosphäre gesellschaftliche und politische Themen, die aktuell für Kontroversen sorgen.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN